finanzen.net

Netcents Technology Thread moderiert A2AFTK

Seite 1 von 1582
neuester Beitrag: 15.10.19 00:14
eröffnet am: 08.01.18 22:28 von: abholzer Anzahl Beiträge: 39535
neuester Beitrag: 15.10.19 00:14 von: Vaioz Leser gesamt: 5049870
davon Heute: 174
bewertet mit 158 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1580 | 1581 | 1582 | 1582   

08.01.18 22:28
158

46052 Postings, 2025 Tage abholzerNetcents Technology Thread moderiert A2AFTK

mehrere User hatten den Threadgründer bereits angeschrieben, weil "er" sich nicht zurück meldet und sich auch sonst nicht mehr kümmert, jetzt die mehrfach gewünschte Möglichkeit eines moderierten Threads!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1580 | 1581 | 1582 | 1582   
39509 Postings ausgeblendet.

14.10.19 13:28

2083 Postings, 1443 Tage Vaioz,,,,,,,,.......

@Blechtrommel Subjektiv? Auf jeden Fall. Bin ja ein Mensch.
Nur mit den Zahlen habe ich auch ein großes Problem. Es war immer die Rede von 2 Millionen Transkationsvolumen pro Monat 2020. Mit der neuen Prognose wären es 9,3 Millionen pro Monat (gerechnet mit 2% Gebühren). Hier passt etwas hinten und vorne nicht zusammen. An einen so exorbitanten Anstieg glaube ich nicht. Woher soll das auch kommen?
 

14.10.19 13:37

1578 Postings, 830 Tage DawinzeInvestordeck und Kurs

Also, wenn man sich das Investordeck genau durchliest, ist es doch super:
Zum einen sollte man sich mal das Investordeck von vor zwei Jahren durchlesen. Gegenüber diesem aktuellen Investordeck ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht!

Es hat sich sehr sehr sehr viel getan und vorallem können derzeit auch eine ungereimtheiten ausgemerzt werden, wie z.B. das Mindgeek Thema.

Eine Verwässerung der Aktien sehe ich noch in keinem Fall. Das Unternehmen ist auf Geld angewiesen und MUSS mM nach so agieren.
Wie sonst könnte es die Löhne, die Technik und das fortführen des täglichen Geschäftes stemmen.

Ich sehe in diesem Investordeck in jedem Fall viele positive Dinge.
Ja, das Ziel 2025 dieses Transaktionsvolumen zu erreichen ist hoch formuliert, aber aufgrund der derzeitigen Basis, weiteren Re-Sellern, einem Verkaufsteam und vorallem mehr und mehr Händlern scheint dies nicht unmöglich sein. Es kommt halt immer noch auf die MaasAd an. Werden Kryptos nun akzeptiert als allgemeine Zahlungswährung oder nicht?
Bisher ist es noch so, dass für sehr sehr viele Menschen Krypto ein absolutes Fremdwort ist.


Thema, Jetzt raus gehen:
Also ich bin bei 0,40 mal wieder raus und seitdem war ich nur mal kurz mit ein paar 1000 Aktien dabei (hat mich die Gebühr gekostet kein Gewinn/kein Verlust).
Positive gesehen habe ich mir alsoaktuell knapp 20% zum derzeitigen 0,32 Tradegate Ask gespart.
Fakt ist, dass in den nächsten Zeiträumen sehr sehr viel kurzfristiges passieren könnte. Jeder weis was los ist, wenn ein RE-Seller in der Größe von Adyen oder Wirecard oder wen auch immer es da in den USA /CAN gibt, anbeist.
Dann wird hier der Teufel los sein.  
That´s Börse :-)  

Ich behalt NC auf der Whatchlist und diskutiere gerne weiter mit. Mal sehen ob ich den Einstieg erwische^^  
und wenn nicht..... ob mit 0,32 oder mit 0,45 einzusteigen macht über Jahre gesehen das Kraut bei NC doch nicht fett, wenn man dem Investordeck glauben schenken darf ;-)

LG  

14.10.19 14:02

5 Postings, 543 Tage BEKONW@ Vaioz

Ich gehe davon aus das Du die geplanten Revenue von 2,2 Millionen laut Investor-Desk ansprichst. Wenn man von der geplanten Steigerung von 41% pro Monat weiterhin ausgeht (wurde öfters davon gesprochen) kommt man auf die Summe bei 2% Gebühren. Siehe Tabelle unten. Wenn ich einen Denkfehler habe lasse ich mich gerne berichtigen.

,

Volumen

 

41%

 

Summe

 

2% Revenue

2.000.000,00

 

820.000,00

 

2.820.000,00

 

56.400,00

2.820.000,00

 

1.156.200,00

 

3.976.200,00

 

79.524,00

3.976.200,00

 

1.630.242,00

 

5.606.442,00

 

112.128,84

5.606.442,00

 

2.298.641,22

 

7.905.083,22

 

158.101,66

7.905.083,22

 

3.241.084,12

 

11.146.167,34

 

222.923,35

11.146.167,34

 

4.569.928,61

 

15.716.095,95

 

314.321,92

15.716.095,95

 

6.443.599,34

 

22.159.695,29

 

443.193,91

22.159.695,29

 

9.085.475,07

 

31.245.170,36

 

624.903,41

31.245.170,36

 

12.810.519,85

 

44.055.690,20

 

881.113,80

44.055.690,20

 

18.062.832,98

 

62.118.523,19

 

1.242.370,46

62.118.523,19

 

25.468.594,51

 

87.587.117,69

 

1.751.742,35

87.587.117,69

 

35.910.718,25

 

123.497.835,95

 

2.469.956,72

 

14.10.19 14:22

2083 Postings, 1443 Tage Vaioz,,,............

@BEKONW Ja ich beziehe mich auf die 2,2 Millionen Umsatz. Mit der Rechnung stimmt das natürlich. Nur wie realistisch es ist, dass man nun permanent 41 % Wachstum verzeichnen kann, muss jeder für sich entscheiden.
Mich wundert es nur wie wenig Auswirkung ein absolutes Schwergewicht wie Mindgeek auf den Umsatz, welche mittlerweile integriert sein sollten, hat. Was muss noch kommen für weitere Anstiege um 41%?

Die NC Prognose selbst ist auf jeden fall nicht derart optimistisch.
Außer die in Relation zur aktuellen Situation irrwitzigen Marketingkosten ändern das irgendwie.
Aber woraus wird eben dieses Marketing finanziert?.... Vermutlich zur Last der aktuellen Aktionäre, weil es keine andere Möglichkeit gibt.
Habe übrigens das Ende des 2019er Geschäftsjahrs nicht in den 11,5 Mio € Verlust mit einbezogen. Nur die Geschäftsjahre 2020 und 2021.

 

14.10.19 14:37

175 Postings, 1012 Tage TantisVerwässerung @Vaioz

Ist eine Verwässerung "optimistisch" gesehen Grundsätzlich die einzige Möglichkeit finanzielle Mittel aufzunehmen?
Ich denke wenn sich das Unternehmen weiter entwickelt, sollte einer normalen Bankenfinanzierung doch wenig im Wege stehen da man was vorzuweisen hat und nicht wie jetzt wenig Sicherheiten bietet.  

14.10.19 14:43

5 Postings, 543 Tage BEKONWBerichtigung

Muss mich berichtigen. Die obere Tabelle stimmt nicht. Bei der alten Tabelle wären das dann 2,469 Millionen alleine im Dezember. Hier eine Berichtigung. Gerechnet mit einer durchschnittlichen monatlichen Steigerung von 23%.


Volumen 23% Summe
2% Revenue
Jan 202.000.000,00
460.000,00
2.460.000,00
49.200,00
Feb 202.460.000,00
565.800,00
3.025.800,00
60.516,00
Mrz 203.025.800,00
695.934,00
3.721.734,00
74.434,68
Apr 203.721.734,00
855.998,82
4.577.732,82
91.554,66
Mai 204.577.732,82
1.052.878,55
5.630.611,37
112.612,23
Jun 205.630.611,37
1.295.040,61
6.925.651,98
138.513,04
Jul 206.925.651,98
1.592.899,96
8.518.551,94
170.371,04
Aug 208.518.551,94
1.959.266,95
10.477.818,89
209.556,38
Sep 2010.477.818,89
2.409.898,34
12.887.717,23
257.754,34
Okt 2012.887.717,23
2.964.174,96
15.851.892,19
317.037,84
Nov 2015.851.892,19
3.645.935,20
19.497.827,40
389.956,55
Dez 2019.497.827,40
4.484.500,30
23.982.327,70
479.646,55






Summe2.351.153,31
 

14.10.19 14:46
2

1578 Postings, 830 Tage DawinzeWas ggf noch viele übersehen

wir sprechen hier ja nur von CANADA und einem bruchteil der USA...... ;-)

Nimm das mal X, also den Rest der Welt, dann denke ich ist viele gesagt  

14.10.19 15:00
2

575 Postings, 347 Tage Maxl0891Vaioz

Wie kommst du auf 11,5 Mio zusätzlich Verwässerung? Ab einem bestimmten Zeitpunkt werden sie Kostendeckend arbeiten und die zusätzlich Verwässerung wird zunehmend geringer. Das kann auch schon in 2020 so weit sein. Die steigenden Verarbeitungszahlen bedeuten ja nicht direkt steigende Ausgaben bei Personal, Büropacht etc.
Sie haben ja neulich erst angegebenen, dass sie ihre laufenden Kosten stark gesenkt haben.
Die oben angegebenen Punkte sind in deine Ausführung für mich nicht ganz schlüssig. Beim rest bin ich d'ac­cord mit dir...  

14.10.19 15:04
1

2083 Postings, 1443 Tage Vaioz,,,,,,.........

@Tantis Grundsätzlich ist es möglich. Nur will die Bank Sicherheiten. Sicherheiten, die NC nicht bieten kann. Kaum Anlagevermögen vorhanden.
Mit guter Entwicklung kann es natürlich sein, dass sich andere Finanzierungsarten ergeben. Nur in der Zeit, wo es weiterhin Verluste geben wird und keine Vermögenswerte bestehen, wird keine Bank der Welt NC Geld geben oder irrwitzige Zinssätze verlangen. Wird es dann so gut, dass es Sicherheiten gibt, werden die Zinssätze erst einmal mit einen deutlichen Risikoaufschlag beaufschlagt.
Hier ist wichtig, dass NC in der Prognose das EBITDA anspricht, also das Ergebnis vor der Zinsbelastung. Steigt also die Zinsbelastung (die aktuell noch nahe 0 ist) sinkt auch entsprechend das Betriebsergebnis.
Doch die Finanzierung für 2020 wird schwierig. Denn das größte Marketing wird es eben vor dem großen Umsatz brauchen. Entsprechend fallen bis dahin andere Finanzierungsarten weg. Wenn ich es richtig im Kopf habe, gab es die letzte Privatplatzierung Ende September...
Ab einen bestimmten Punkt ist es also sicher möglich sich anders zu finanzieren. Nur sind wir davon weit weit entfernt. Ab dem Punkt, wo der Erfolg kommt und das Geschäft ordentlich finanziert werden kann, sehe ich mir die Aktie noch einmal an. Nur dann kann man das Geschäft bewerten.

@Bekonw Sieht schon realistischer aus. :)
In Kombination mit den sehr hohen Marketingkosten sicherlich möglich. Aber eben auch nötig.

@Maxl0891 11,5 Mio EBITDA 2020 + 2021 der Prognose addiert. EBITDA wohlgemerkt. Der Verlust wird also noch höher sein. Ab einen bestimmten Punkt wird man natürlich sich anders finanzieren können. Nur die 11,5 Mio als Richtwert sind denke ich nicht gerade pessimistisch gesehen.
2020 kann es nicht soweit sein, das sagt NC ja selbst.
 

14.10.19 16:20
1

1345 Postings, 825 Tage Bullish_HopeMaxl0891

Bzgl. Lfd. Kosten gesenkt; blätter mal ein paar Seiten zurück in Richtung Q3.zahlen.
Da hatte ich das Thema aufgeworfen weil es mir mehr als fragwürdig erschien .
Excalibur hatte dazu eine plausible Information; habs hier nochmal für dich reinkopiert- also nix mit significant gesenkten Kosten......

Wo sollen auch um 40% gesenkte Kosten Kosten bei gestiegenen Personal/ Miet/ und Sachkosten herkommen?


Excalibur99:

3

02.10.19 11:43

#39352  



Sich nicht von NC-Zahlenjonglage beeindrucken lassen. In den Betriebskosten sind auch die "share based payments" enthalten. Share based payments sind die Gehälter der Mitarbeiter bzw. ein mitunter großer zusätzlicher Gehaltsbonus, der im Festgehalt berücksichtigt ist.

Nun schauen wir auf die nackten Zahlen:
Quelle: webfiles.thecse.com/NetCents_FS_July_31_2019_Final_Sedar.pdf (Seite 5 der PDF)

9-Monate 2018 per 31.07.18
==> 8,282,925 CAD Betriebskosten (inkl. 5,354,891 CAD share based payments)

9-Monate 2018 per 31.07.19
==> 4,448,441 CAD Betriebskosten (inkl. 1,347,810 CAD share based payments)

Die Konsequenz bzw. meine Meinung dazu:
In den 3 Monaten nach 31.07.2019 wird NC noch mindestens 4 Mio CAD an shared based payments buchen, denn umsonst arbeiten die MA sicher nicht.  

14.10.19 16:35

575 Postings, 347 Tage Maxl0891Bullish

ist reine Spekulation. Niemand weiß, ob und in welcher Höhe im letzten Quartal 2019 shared based payments ausbezahlt werden. Das wissen wir voraussichtlich erst 03/20 oder ggf. in den Monatsreports. Klar sieht es mach einem Kartenspielertrick aus, wissen tun wir es aber nicht.  

14.10.19 16:55
3

2083 Postings, 1443 Tage Vaioz,,....

@Maxl0891 Doch ich weiß es. Wie vermutlich auch viele andere, die den letzten Bericht gelesen haben. Dort heišt es unmissverständlich:

b. On 5 September 2019, the Company issued 250,000 common shares of the Company for the previously
subscribed capital of $150,000 received on 29 May 2019.
c. On 13 September 2019, the Company issued 461,538 common shares of the Company for the settlement of
debt with the President and director of the Company.
d. On 26 September 2019, the Company completed a non-brokered private placement issuing 500,000 units of
the Company for gross proceeds of $225,000.


Die Finanzierungen sind im vollen Gange.
Das was @Bullish_Hope anspricht war zu seiner Zeit ebenso eine Sauerei, aber fachlich korrekt. Man hat die Personalkosten gesenkt. Anders gesagt man hat nicht mehr so extrem mit Optionen um sich geschmissen.
Aber was ebenso trügerisch ist, ist die reine Summe. Denn heute ist eine Aktienoption deutlich weniger wert als vor einem Jahr. Heißt es werden mehr Optionen nötig um Betrag X zu vergüten. Ergo für alle bestehenden Aktionäre ganz ganz schlecht...  

14.10.19 18:29

332 Postings, 4198 Tage Olmecbitte nicht in

vorgezogene " November Depressionen " verfallen,
natürlich sieht ein dickes Minus im Depot nicht gut aus (sehe ich selber),
aber es  sollte ein jeder sich  mal auf die Schulter klopfen und sich fragen
wann man den selber diese Zahlungswege bisher  benutzt oder bedient hat......
wird noch eine Weile dauern bis das hier in Europa alltäglich wird,
aber sie (NC) sind auf gutem Wege (nur meine bescheidene persönliche Meinung)  

14.10.19 18:45
5

298 Postings, 580 Tage Blechtrommel77Was mich interessieren würde..

Angenommen man geht jetzt hier mit hohem Verlust raus. Was macht ihr mit dem geschrumpften cash? Investieren in blue chips? Wie lange wollt ihr da denn auf einen return warten? Oder gar in andere hot stocks umschichten, um ggf. noch mehr zu verlieren? Oder wird einfach nur der Cashbestand aufgebaut für eine spätere Investition?

Was ich verstehe: Man verkauft NC-Anteile um Verluste zu realisieren und den Verlusttopf zu füllen. Wenn ich aber vom Unternehmen überzeugt bin kaufe ich die gleiche Anzahl wieder nach. Aber wenn ich langfristig überzeugt bin, dann fahre ich imo die Geduldsschiene und switche nicht zu anderen Risikoinvests.

Ist man nicht mehr überzeugt, dann ziehe ich imo die Reißleine komplett.  

14.10.19 19:08

467 Postings, 545 Tage InfomatecIch sehe die Verwässerung langfristig noch höher

Könnt mir vorstellen das zusätzliche 40-60 Mille kommen .
Bin eben ein pessimist ... gehe immer vom schlimmsten Fall aus .
Aber ... bin immer noch der Meinung ,
dass das Potential von Netcents das in einigen Jahren wieder Wettmacht !
Die 5 Milliarden Transaktionsvolumen werden Wir eher 2026 sehen ...

Kenne übrigends AG´s (Pennystocks) bei denen ist die Verwässerung 10X SCHLIMMER ,
die geben das Geld für jeden Mist aus !!!
 

14.10.19 19:25
1

160 Postings, 610 Tage lookygucky072026

wird es diese Pommesbude nicht mehr geben...  

14.10.19 20:59
4

1345 Postings, 825 Tage Bullish_HopeBlechtrommel77 u.a.

?Blechtrommel schrieb:"Angenommen man geht jetzt hier mit hohem Verlust raus. Was macht ihr mit dem geschrumpften cash? Investieren in blue chips? Wie lange wollt ihr da denn auf einen return warten? Oder gar in andere hot stocks umschichten, um ggf. noch mehr zu verlieren? Oder wird einfach nur der Cashbestand aufgebaut für eine spätere Investition?

Was ich verstehe: Man verkauft NC-Anteile um Verluste zu realisieren und den Verlusttopf zu füllen. Wenn ich aber vom Unternehmen überzeugt bin kaufe ich die gleiche Anzahl wieder nach. Aber wenn ich langfristig überzeugt bin, dann fahre ich imo die Geduldsschiene und switche nicht zu anderen Risikoinvests.

Ist man nicht mehr überzeugt, dann ziehe ich imo die Reißleine komplett.



"



Das mögliche Szenario habe ich ebenso gedanklich durchgespielt, ohne mich heute oder morgen von NC trennen zu wollen; bei -80% ist für mich der Punkt hop oder top erreicht und es macht für mich wenig Sinn nun zu verkaufen es sei denn man könnte steuerliche Aspekte einbringen(bei mir zZt nicht gegeben). Was zB Vaioz heute niederschrieb; seine Gründe für die Trennung von NC scheinen nicht am fehlenden Glauben an die Kryptos sondern eher am schwachen Management von NC begründet / sowie der Verwässerung die für ihn wohl mittelfristig keine Kurssteigerungen zu lässt.

- Investieren in Blue Chips? Auf keinen Fall die 80% (Buch)Verlust hole ich bis an mein Lebensende mit keinem Blue Chip auf ;-)
- Du schreibst "wie lange auf einen Return warten": Ich für meinen Teil warte min. bis Anfang / Mitte 2020  ab ob die prognostizierten Umsatzsteigerungen eintreffen
- Es gibt zur Zeit mit Sicherheit HotStocks, Cannabisbereich( auch wenn der zZt ebenso schwächelt); "neue" Antriebstechniken Automobilbereich,US-Hypothekenbanken u.a. die vielversprechend sind.

. In diesen Bereichen bin ich neben NC investiert .

Kurzum: Über einen anderen HotStock nachzudenken, der einem zumindest einen Teil der Verluste wieder einbringt ist legitim.Parallel NC auf der Watchlist halten und sobald sich nachhaltige Umsatz/-Kurssteigerungen ergeben wieder einsteigen, warum nicht. Könnte eine Alternative sein - Blechtrommel.

P.S: Danke an Vaioz für deine (persönliche)Darlegung deines Ausstiegs hier, der (mich) nachdenklich macht.
 

14.10.19 21:41
3

575 Postings, 347 Tage Maxl0891Vaioz

und wo sind die restlichen rund 3,5 Mio CAD im Vergleich zum Vorjahr? Da mit Ende Oktober das letzte Quartal abgeschlossen sein wird, müsste NC in den nächsten 3 Wochen noch Aktien im Wet von ca. 3,5 Mio CAD in ihre MA ausgeben und dies dann via adhoc melden. Eine weitere Verwässerung um ca. 7,5 Mio Aktien....ist das wirklich realistisch? Ich glaub nicht das es so kommen wird. Aber jeder wie er möchte.
Bye  

14.10.19 23:14

149 Postings, 1170 Tage hattingenwow

1 Trade heute bei Tradegate.
Ihr analysiert doch hier alles, diskutiert alles und jenes und auch solches.

Wie beurteilt Ihr den EINEN Trade heute bei Tradegate?
Die die Ihr hier schreibt Ihr schmeißt und verkauft, wo tut Ihr das?

Kennt jemand eine Aktie die weniger Trades/Forumsbeiträge hat?
Frage für einen Freund ;)  

14.10.19 23:23
1

1345 Postings, 825 Tage Bullish_HopeLieber Hattingen

Du hast heute noch gefehlt in der Sammlung .......  

14.10.19 23:30

303 Postings, 554 Tage Gnu24wie beurteile ich EINEN Trade?

Maximales Desinteresse - siehe im Video ab Min. 03:25
https://www.youtube.com/watch?v=2bccx83p4bE
Ich wiederhole mich wenn ich sage, dass ich kein Julian Hosp Fan bin und ja - es geht um BTC aber die "Gesetzmäßigkeiten" bei den Coins sind nicht völlig andere, als die bei Aktien.
Insofern stört mich der eine Trade des Tages nicht.
Was mich mehr stört, ist ein schier nicht vorhandenes Marketing.
Wenn man seit so langer Zeit bei rund 2.500 Followern bei Twitter festhängt, finde ich das eigenartig
UTRUST hat später angefangen und NC kopiert - funktionierendes System, starke Partner mit aktiven online Shops und bald 29.000 Follower.
Wo sehen wir die "Fußspuren" der an Bord geholten Marketingexperten und der externen Agenturen?
Ich bin unverändert pro aber PR ist (neben der Kommunikation) nicht die Stärke von NC.
Kann man besser machen....

 
Angehängte Grafik:
1.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
1.jpg

14.10.19 23:30

303 Postings, 554 Tage Gnu24und hier die Anzeige im Magazin

 
Angehängte Grafik:
2.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
2.jpg

14.10.19 23:32

303 Postings, 554 Tage Gnu24ist ein paar Tage her

aber wie immer gilt: von nichts kommt nichts....  

15.10.19 00:14

2083 Postings, 1443 Tage Vaioz,,,,,,,,,..........

@Maxl0891 "wo sind die restlichen rund 3,5 Mio CAD im Vergleich zum Vorjahr?"
Ich habe nicht behauptet, dass man diese erreichen wird. Nur ist wie gesagt die reine Summe hier 3,5 Mio CAD irreführend. Immerhin wird dafür aktuell gut das 2-4 fache an Aktienoptionen als letztes Jahr dafür gebraucht. Man müsste etwas rechnen um wie viele Shares NC 2018 und 2019 den Umlauf tatsächlich verwässert hat.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1580 | 1581 | 1582 | 1582   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexderGroße, AnonymusNo1, Blediiii, donnanova, GeKir, herrscher2, hardylein, InsertScaryName

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
BASFBASF11
SAP SE716460
Aurora Cannabis IncA12GS7
TUITUAG00
Allianz840400