Kursziel 100% Top oder Flop?

Seite 1 von 26
neuester Beitrag: 29.04.21 15:41
eröffnet am: 27.02.04 10:49 von: Nickitas Anzahl Beiträge: 635
neuester Beitrag: 29.04.21 15:41 von: Zerospiel 1 Leser gesamt: 147344
davon Heute: 202
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26   

27.02.04 10:49

79 Postings, 6318 Tage NickitasKursziel 100% Top oder Flop?

DRAEGERWERK AG

Die Experten der "Prior Börse" erhöhen bei der Aktie von Drägerwerk (/ ) das Kursziel von 80 auf 100 Euro. Seit dem Jahr 2000 sei ein radikaler Konzernumbau im Gange, der inzwischen große Fortschritte aufweisen könne. So sei insbesondere das Joint-Venture in der Medizintechnik mit Siemens gut gestartet und auch die wichtigsten Dienstleister hätten mittlerweile kostensparend ausgelagert werden können. Der Verkauf der kompletten IT-Abteilung an die Cap Gemini sei der letzte Meilenstein gewesen. Das Serviceunternehmen übernehme von den Hanseaten 230 Computer-Spezialisten. In Zukunft nutze man im Gegenzug die weltweite IT-Infrastruktur von Cap Gemini. Für Drägerwerk diene dieser Schritt dem Ziel, die weltweite Wettbewerbsposition zu verbessern. Bereits vor einem Jahr haben die Experten der "Prior Börse" die Drägerwerk-Aktie empfohlen. Und seitdem sei der Kurs um knapp 180 Prozent auf zuletzt 57,41 Euro angestiegen. Jedoch bleibe das Papier weiterhin deutlich unterbewertet. Momentan belaufe sich der aktuelle Börsenwert auf rund 700 Mio. Euro, was nur etwa 40 Prozent des im neuen Jahr erwarteten Umsatzes von ca. 1,7 Mrd. Euro entspreche. Man gehe davon aus, dass das vierte Quartal super gelaufen sein dürfte. Es spreche einiges dafür, dass Vorstandschef Theo Dräger seine ehrgeizigen Ziele erreichen könne. Die operative Marge solle bis 2006 von aktuell knapp sieben auf zehn Prozent steigen. Eine Offensive auf den Wachstumsmärkten Asien und USA solle den Anstieg der Erlöse um mindestens sechs Prozent garantieren. Vor diesem Hintergrund erhöhen die Experten der "Prior Börse" das Kursziel für die Drägerwerk-Aktie von 80 auf 100 Euro.

WKN: 555063

Gruß Nickitas
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26   
609 Postings ausgeblendet.

12.02.21 12:34

631 Postings, 345 Tage Zerospiel 1@All


Drägerwerk & Co.
Totale netto shortpositie op 12 februari 2021: 4,31% (inclusief de laatst bekende positie van partijen die onder de meldingsgrens zijn gekomen).
Bekende shortposities die onder de 0.5% vallen hebben geen meldingsplicht meer. Het is dus niet bekend of deze posities na de slotmelding nog bestaan en welke omvang ze hebben. In onderstaande grafiek worden ze toch weergegeven. Klik hier om deze posities te verbergen.

alle hedgefunds laten zien
  0,49% Allianz Global Investors
  0,00% Arrowgrass Capital Partners
  0,00% Crédit Industriel et Commercial
  0,00% D.E. Shaw + Co.
  0,49% Elliott Capital Advisors
  0,50% Highbridge Capital Management
                    §
  0,46% J.P. Morgan Asset Management
  0,49% Millennium International Management
  0,00% Pine River Capital Management
  0,57% Sandbar Asset Management
  1,31% Select Equity Group

https://www.shortsell.nl/short/Draegerwerk/archived  

15.02.21 18:08
1

7 Postings, 578 Tage GT 2Zukunft

Das Potential ist enorm und mit ein wenig PR wäre eine richtig gute Story daraus geworden.
Aus welchen Gründen auch immer, wird der Kurs unten gehalten.

Für meine Hebelprodukte zu gefährlich ..., ich wünsche allen Investierten viel Erfolg!

 

02.03.21 18:26

631 Postings, 345 Tage Zerospiel 1Leerverkauf wird wieder erhöht.

Select Equity Group, L.P.
Drägerwerk AG & Co. KGaA
Historie
DE0005550602
1,41 %
2021-03-01  

04.03.21 10:53

583 Postings, 1730 Tage cfgiCorona-Tests

bewegen inzwischen keine Zahlen und keine Kurse mehr.  

04.03.21 10:57
1

583 Postings, 1730 Tage cfgiZahlen sind da!

Hamburg (Reuters) - Der Medizintechnikkonzern Drägerwerk hat in der Pandemie von der stark gestiegenen Nachfrage nach Beatmungsgeräten, Krankenhauszubehör und Schutzmasken profitiert und sogar mehr verdient als in ersten Schätzungen erwartet. Das... Informationen rund um News & Analysen, Kurse, C ...
Die Zahlen für 2020 sind sehr gut, aber der Ausblick zieht alles wieder nach unten.
Danke Herr Draeger.

Zitat: >> Die Prognose für das laufende Jahr bekräftigte das Management um Vorstandschef Stefan Dräger. Demnach rechnet der Konzern wegen der abnehmenden Sondereinflüsse durch die Pandemie mit einem Umsatzrückgang zwischen sieben und elf Prozent. Die operative Rendite (Ebit-Marge), die im vergangenen Jahr auf 11,6 geklettert war, soll 2021 zwischen fünf und acht Prozent liegen. <<  

04.03.21 11:13

168 Postings, 2093 Tage HD-DAX@cfgi Wie bitte? NanoRepro?

Schon mal von NanoRepro? Wieso sollten Tests keinen Einfluss haben?  

04.03.21 12:36

631 Postings, 345 Tage Zerospiel 1Danke Herr Stefan Draeger

Ich frage mich immer, woher er diesen Weitblick hat. Mitte 2020 hat er schon das Gleiche von sich gegeben. Anstatt Werbung für die Produkte zu machen, wird hier alles nur platt gemacht.
Als Kleinanleger ist man bei dem Familienbetrieb Draeger eigendlich nur Kapitalbeschaffer, damit zumindest die Vorstandsgehälter gesichert sind.
Auch die Prämienzahlung an die Mitarbeiter in Form von Aktien ist ein Witz. Lieber sollten die kostenlos ein Beatmungsgerät mit Nachhause bekommen, das benötigen die nämlich dringend beim Blick auf ihre Aktienprämie.
Logisch ist für die Ablösung der Genußscheine ein niedriger Aktienkurs dienlich, den haben wir aber schon länger und muß nicht auch noch weiter in den Keller getrieben werden.
Lübecker sind halt keine Hamburger Kaufleute.
VG  

04.03.21 13:12

631 Postings, 345 Tage Zerospiel 1Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.03.21 15:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

04.03.21 13:14
1

175 Postings, 630 Tage salukiWeg mit dem Dräg(eck)

So, meine restlichen Leichen wurden auch mit herben Verlusten verkauft.
Es hat keinen Sinn mehr hier zu investieren.
Das Geld zu spenden kann ich auch woanders.

Mein Grund (aus Perspektive der Zeit):
- katastrophale Kommunikation der GF mit Presse und Aktionären
- auch gute Ergebnisse werden sofort mit dem Jammern für die Zukunft gedämpft
- Kapitalerhöhung auf Kosten der Kleinaktionäre gemacht, ohne sie an neuen Aktien zu Beteiligen

Und jetzt kommt das Entscheidende für mich persönlich - Wucherpreise im eigenen Dräger-SHOP für FFP2 Masken. Die Gier frisst Hirn, liebe GF von Dräger !

Mehrere 100% Aufschlag auf eure Masken beim Direktverkauf ist eine BODENLOSE FRECHHEIT !
Ich werde diese Gier nicht unterstützen.
Und hier braucht mir niemand wieder kommen mit dem Blödsinn - Made in Germany, oder  - diese Masken sind viel besser.
Es gibt Normen für FFP2 Masken und die werden auch bei den billigen erfüllt.

Kein Wunder, dass hier die Hedgefonds fleißig einsteigen.
 

05.03.21 08:27

1423 Postings, 1618 Tage DölauerStimmung am Boden

So müsste es ja wieder (nach den Erfahrungen der letzten Jahre) nach oben gehen.
Schnelltestfertigung in Aussicht?  

05.03.21 10:02

1009 Postings, 5674 Tage FactsOlnyMehr leer

Nach den jüngsten  Meldungen der namhaften LV sind nun (mindestens) 1,93% leer verkauft.
Sandbar 0,52% nach 0,45% (als Reaktion auf den GB) und
Select Equity (schon Tage vorher) 1,41% nach 1,31%.

Bisher haben die LV bei Dräger gut Geld verdient.
Die Aktionäre können nur darauf hoffen, dass das nicht naturgesetzlich so ist.
 

05.03.21 10:37

631 Postings, 345 Tage Zerospiel 1Dann schau mal in die Historie

der beiden LV`s. mehr Naturgesetz geht nicht. :-)  

06.03.21 18:30
1

93 Postings, 468 Tage RattensauDräger spielt und verdient weiter mit

07.03.21 10:52

631 Postings, 345 Tage Zerospiel 1@ Rattensau

Danke für den Bericht.
Ist aber nichts neues, einfach nur das gleiche bla, bla wie immer.
Super 2020, der dumme Kleinaktionär wird davon nichts haben, 2021 wird wieder viel viel schechter,
wir haben jetzt einen Onlineshop wo wir FFP2 Masken zu so hohen Preisen anbieten, dass die sicher keiner kauft usw.
Im Handelsblatt haben die einfach den gleichen Text abgedruckt, der in der Pressekonferenz zum Besten gegeben wurde.
S.D sollte sich lieber im Labor verschanzen um sich der Forschung zu widmen, dafür ist er ausgebildet Dann ist der Weg frei um einen fähigen CEO einzustetzen der von Marktwirtschaft Ahnung hat. Nur damit hätte Draeger eine Chance dauerhaft Profite zu machen. Die Mitarbeiter in der Entwicklung und im Service machen einen Top Job, die Produkte sind Weltklasse.
VG  

14.04.21 19:29

1294 Postings, 832 Tage Hitman2Aktuelle Analyse der Draegerwerk Aktie

15.04.21 11:30

67219 Postings, 7873 Tage KickyDrägerwerk mit Kaufsignal

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0228891.html?feed=ariva
Die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal habe über den ursprünglichen Erwartungen gelegen, teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit. Dadurch sei die Wahrscheinlichkeit für das obere Ende der bestehenden Prognose oder sogar ein Übertreffen gestiegen. Drägerwerk rechnet beim Umsatz für 2021 mit einem währungsbereinigten Rückgang von sieben bis elf Prozent sowie einer Ebit-Marge (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von fünf bis acht Prozent.... Drägerwerk werde spätestens zum Halbjahr die Prognose erneut überprüfen und gegebenenfalls präzisieren.  

15.04.21 17:40

20482 Postings, 6486 Tage harry74nrwJeder TVbeitrag über Intensivstatioen

Bringt gefühlt 1% up....  

15.04.21 18:37
1

1294 Postings, 832 Tage Hitman2Das steckt hinter dem rasanten Kursanstieg

15.04.21 22:18
1

315 Postings, 258 Tage 229286526XDManstieg

zahlen ja eher gemischt- für mich eher buy on bad news- woanders wird grad bei good news verkauft  

15.04.21 22:40

18 Postings, 335 Tage Bunney@2292

Bitte erkläre mir, wo hier die Bad news lagen? Wo waren die Zahlen gemischt?

Ich fand die Zahlen sehr sehr stark. Siehe hier nochmal einen Auszug der Meldung von Dreager:

"Das EBIT für das erste Quartal betrug rund 129 Mio. Euro (Q1 2020: -0,6 Mio. Euro), was einer EBIT-Marge von rund 16,3 Prozent (Q1 2020: -0,1 Prozent) entspricht."

Knapp 130 Mio Ebit in Q1 2021. Das ist mega. Dazu war das Q1 tendenziell immer das schwächste Quartal bei Draeger. Ich bin seit langem hier dabei und so positiv wie seit langem nicht mehr. Es sieht gut aus nachhaltig deutlich profitabler zu weden. Und wenn sich das Mitte des Jahres weiter bestätigt sollten aus meiner Sicht dreistellige Kurse in den nächsten Monaten winken.

Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung!


 

21.04.21 19:02

631 Postings, 345 Tage Zerospiel 1Heute Abend in ARD N3

ein 45 min Bericht über Dräger, oder jetzt schon in der Mediathek:

https://www.ardmediathek.de/video/...LTRmNTktOGJmOC00NTVjYzc5NjVjMTc/

VG  

24.04.21 01:33

8 Postings, 24 Tage MelaniecodxaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:05
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 02:17

10 Postings, 23 Tage ChristinepzguaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:28
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

29.04.21 15:41

631 Postings, 345 Tage Zerospiel 1Dräger mit gutem Start

Donnerstag, 29. April 2021
Dräger mit gutem Start in das Geschäftsjahr 2021

   ?Starker Auftragseingang, aber unter Rekordniveau des Vorjahresquartals bei weiterhin hohem Auftragsbestand
   Umsatz deutlich angestiegen und auf einem Rekordniveau für ein üblicherweise saisonal schwaches erstes Quartal
   Ergebnis des ersten Quartals signifikant über Vorjahreswerten
   Erwirtschafteter Gewinn und teilweiser Rückkauf der gekündigten Genussscheine stärken Eigenkapitalquote

Lübeck ? Die Drägerwerk AG & Co. KGaA ist in den ersten drei Monaten 2021 gut in das neue Geschäftsjahr gestartet. Der Auftragseingang ging erwartungsgemäß zurück. Der Umsatz legte deutlich zu und erreichte für das normalerweise schwache erste Quartal ein Rekordniveau. Das Ergebnis lag signifikant über den Vorjahreswerten.

https://www.draeger.com/de_corp/presse/Pressemitteilungen

VG
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln