Evotec - es kann los gehen! - Teil2

Seite 182 von 202
neuester Beitrag: 25.02.21 21:23
eröffnet am: 29.05.19 10:51 von: VicTim Anzahl Beiträge: 5042
neuester Beitrag: 25.02.21 21:23 von: crossoverone Leser gesamt: 976946
davon Heute: 737
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | ... | 180 | 181 |
| 183 | 184 | ... | 202   

08.01.21 08:50

2149 Postings, 941 Tage VicTimEvotec - Stimmrechte

Angehängte Grafik:
20210107_-_stimmrechte_evotec.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
20210107_-_stimmrechte_evotec.jpg

08.01.21 12:03
8

26 Postings, 723 Tage NewfreschLVs bei Evotec

Das Prinzip der LVs ist nicht so einfach zu verstehen. Hier läuft keine 1:1 Beziehung, sondern das Spiel läuft um die Ecke. Dazu sollte man sich auf dgap einmal die letzten Morgan Stanley Stimmrechtsmeldungen einmal anschauen:
https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...ide-distribution/?newsID=1412475
https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...ide-distribution/?newsID=1415617
https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...ide-distribution/?newsID=1416027
https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...ide-distribution/?newsID=1416651

Aus den Meldungen kann man folgendes ersehen:
1. Morgan Stanley hält zum Zeitpunkt 01.12. eine Leihe in Höhe von 12,75%
2. Morgan Stanley taucht nicht im Bundesanzeiger unter den LVs auf -> MS leiht und verleiht an die LVs weiter
3. Im Bundesanzeiger haben in den letzten Dezembertagen 2 LVs reduziert. Dies entspricht der ca. Reduktion der Leihe bei MS von 12,75 auf 11,96% (siehe 2. Meldung)
4. Vor Weihnachten ist eine Leihe bei (einem) institutionellen Investor(en) ausgelaufen (Meldung 3)
5. Zum 1.1.2021 wurde die Leihe erneuert (Meldung 4)

So sehe ich das Verhalten.  

08.01.21 12:28
3

1983 Postings, 6169 Tage reliablyzu #4526

Das siehst du vermutlich ziemlich richtig.

Außerdem wird es so sein,
das die Leerverkäufer zweigleisig agieren,
das heißt,
die verkaufen die Aktie  leer und sind häufig auch long in die Aktie investiert.
Fazit:
Im Prinzip immer eine Win Win Aktion.

Beispiel:
Black Rock sind sind als Aktionär bei Freenet investiert,
gleichzeitig tätigen sie aber auch Leerververkäufe bei Freenet.
Kann man alles mit recherchieren überprüfen.

Genau so läuft das Spiel !!  

08.01.21 16:10
8

575 Postings, 3150 Tage evotecciBlacksmith Medicines

Ist eine relativ neue Beteiligung von Evotec, ist ein Spin-off von Forge.
Blacksmith hat heute eine Finanzierungsrunde veröffentlicht und auch gleich einen schönen Deal mit Eli Lilly.
https://blacksmithmedicines.com/...research-collaboration-with-lilly/  

09.01.21 16:22

1007 Postings, 1055 Tage crossoverone@evotecci

Danke für den Link, zu den weiters führenden Beteiligungen von
Evotec und Blacksmith, sowie dem Deal zu Eli Lilly wunderbar.  

12.01.21 11:04
6

2909 Postings, 2682 Tage kostolanin31:29

was hat sich eigentlich seit dem Kurs von 31 geändert?

Richtig! N i c h t s.

Außer dass ein zwei Brokeranalysen zu Gewinnmitnahmen geraten haben, die aber mittlerweile abgeschlossen sein dürften.

Wobei sich mir immer wieder nie so ganz erschließt, weshalb ich eine Aktie kaufen/verkaufen soll, nur weil ein anderer das eben gerade empfielt.

Wenn ich Schnupfen habe, meine Oma sagt, mach ein Dampfbad, ich tu's, der Schnupfen wird besser oder verschwindet womöglich sofort ( was im übrigen nie so eintrat ), dann werde ich für die Empfehlungen meiner Oma auch künftig ein Auge haben.

Allerdings, wäre ich den Empfehlungen mancher selbsternannter Gurus gefolgt, hätte ich nicht nur dem Anstieg einer Evotec hinterhersehen müssen, sondern wäre wohl schon in der ein oder anderen Pleite gelandet ( siehe Wirecard, EMTV, Air Berlin, Solarworld, um nur ein paar der gehypten Analystenlieblinge zu nennen )

Sicherlich kann man auch einmal Gewinne mitnehmen, aber weshalb, um was dann zu tun?

Mir eine neue Aktie ins Depot legen, wenn ich doch von der Zukunft, der Arbeitsweise eines Unternehmens wie Evotec überzeugt bin?

Ich sehe das mittlerweile so: Ein vernünftiger Sportlergönnt sich regelmäßige Pausen, und genauso macht das eine solide Aktie wie Evotec eben auch.

Die Zahlen stimmen, die Aussichten auch, das Management arbeitet vernünftig und solide und mehr ist für mich nicht nötig, um eine Aktie ins Depot zu legen bzw sie darin liegen zu lassen.



 

12.01.21 15:13

4297 Postings, 3753 Tage philipo@Kosto

das ist vollkommen richtig was du schreibst.du vergisst aber, das jeder mensch nun mal anders ist/denkt/handelt und  ich glaube das ist auch gut so.

nmm.  

13.01.21 08:12
1

2149 Postings, 941 Tage VicTimAQR Capital Management, LLC

Leichte Aufstockung!  
Angehängte Grafik:
20210113_-_aqr.jpg (verkleinert auf 32%) vergrößern
20210113_-_aqr.jpg

14.01.21 13:04
2

4297 Postings, 3753 Tage philipokurshöhe

die jetzige kurshöhe ist seit ein paar tagen wie angefesselt und man will den kurs nicht nach oben laufen lassen,zumindest kommt es mir so vor.

die LV machen mir sorgen,aber mal schauen wie diese akteure sich verhalten werden in der zukunft.
auch nach etlichen jahrzehnten die ich an der börse tätig bin, ist mir die LV strategie immer noch nicht schlüssig oder nachvollziehbar.

die diffinition der LV ist zu belesen und die kennen wir,aber welche verwinkelte andere richtungen die gehen können,ist mir nicht bekannt.

nmm.  

14.01.21 19:02
1

1007 Postings, 1055 Tage crossoverone@philipo

Die LV ist ein schwieriges Thema und lässt sich von uns, als
Außenstehende schwierig, wenn überhaupt beantworten.
Strategie haben die nur Eine - die Geldmaximierung, so oder so.

Der Kurs holt nach der Rally Luft, um weitere Höhen auszuloten...  

14.01.21 19:04
7

575 Postings, 3150 Tage evotecciBayer P2X3

With its P2X3 multi-indication program, Bayer highlighted another important candidate in mid-stage development. At Bayer, the promise of P2X3 antagonists was first identified for endometriosis within the company?s strategic research alliance with Evotec, a Germany-based drug discovery and development company. Endometriosis is a clinical condition affecting approximately 10 percent of women in reproductive age, many of whom experience severe chronic pain with debilitating effects on their professional, personal and social lives. P2X3 also has a prominent role in several other medical conditions associated with pain and neurogenic hypersensitivity such as chronic cough, overactive bladder and neuropathic pain. Although these diseases are not life-threatening, they severely impact the quality of life for a very large number of patients ? and P2X3 antagonists could potentially offer a new treatment approach and relief to these patients. For its development strategy, Bayer decided to explore a novel path in research and development pursuing not one but multiple possible indications early on and in parallel in the clinic. As of today, Bayer has entered Phase IIb clinical trials for refractory and/or unexplained chronic cough, with a trial in endometriosis soon to follow. In addition, Phase IIa clinical studies have commenced for overactive bladder and diabetic neuropathic pain.

?Our research in the fields of Factor XI inhibitors and P2X3 antagonists are just two promising examples of mid-stage programs that demonstrate our ongoing commitment to building and advancing a strong development pipeline,? said Stefan Oelrich.

https://media.bayer.de/baynews/baynews.nsf/id/...vation-in-healthcare
 

19.01.21 09:29

4297 Postings, 3753 Tage philipoumsätze

mit mini umsätzen nach unten.
habe keine negative info.  

19.01.21 09:42
3

657 Postings, 1250 Tage Börsianer007#4538

19.01.21 09:47
4
Das ist doch mal eine Ansage der Deutschbanker. Halten den Konsens für zu hoch und die Marktziele für 2021-2023 (also nicht nur kurzfristig sondern auch mittelfristig) für zu ambitioniert.
Erklärung: Pandemie und Währungsschwankungen.

Da kann nur Evotec selbst mit einer eigenen Prognose gegenhalten - oder gar den Deutschbankern recht geben. Das ist doch mal ein spannender Termin im März für alle Longies, auch gerade vor diesem Hintergrund.  

19.01.21 09:49
1

4297 Postings, 3753 Tage philipook

danke für die info.
die sollten sich selber mal abstufen und zwar auf "erledigt für immer".

nmm.  

19.01.21 10:01
5

2909 Postings, 2682 Tage kostolaninZur DB "Analyse"

eine Analyse?
"Mit den Jahreszahlen am 26. März wird Evotec auch eine Prognose für 2021 abgeben. Diese könnte unter den Erwartungen des Marktes liegen."
Allein schon dieser Satz,   und dieses "könnte", ist reine Spekulation, aber d a s macht die DB ja bekanntlich gern, auch in den eigenen "4 Wänden";-)

Der Aktie schadet es wohl nur kurz, da die Deutsche mit ihrer Abstufung von "kaufen" auf "halten" die einzige ist und alle anderen bei Evotec weiterhin zum Kauf raten.

Aus charttechnischer Sicht: Die Analyse kann durch die leichte Verunsicherung dafür sorgen, dass der Kurs nochmal bis ca. 27,70/27 durchgereicht wird. Allerdings befände sich dann dort auch ein geeignetes Level, um erneut und nachhaltiger als beim ersten Versuch über die 31 auszubrechen.

Danach sind nur noch kleine Hürden bei 34/35 , die, wenn die Aktie gleich durchgelaufen wäre, wohl auch zu Gewinnmitnahmen veranlasst hätten.

Aber nach dem jetzt schon erfolgten kurzen Dip ( so gesehen muss man der DB direkt dankbar sein:-) ),
ist diese Gefahr nicht mehr so groß und, das kommt hinzu, neue Käufer werden ebenfalls gelockt, um bei Kursen deutlich unter 30 noch auf den Zug mit aufzuspringen.
 

19.01.21 11:46
2

1983 Postings, 6169 Tage reliablyKönnte,hätte,sollte,

das ist unglaublich,was die Deutsche Bank da mit Evotec betreibt.
Mit solchen sinnfreien Aussagen werden Kurse manipuliert,
weil die nervösen Lemminge aus lauter Angst ihre Teile verticken!

Ich werde mal eine Mail an die ?Bafin? schicken,
vielleicht können die mal überprüfen,ob das alles so richtig ist,
was die DBK ,mit ihren fadenscheinigen Aussagen so von sich gibt.

Mir geht es dabei ums Prinzip,das so was möglich ist.  

19.01.21 11:52
5

1814 Postings, 1627 Tage 2much4u...

Find ich jetzt übertrieben, dass Evotec um 3% fällt, nur weil eine drittklassige Bank, die mehr mit Rechtsstreitigkeiten als wie mit Bank-Geschäften von sich reden macht, die Kaufempfehlung streicht.

Ich bin Evotec-Aktionär, aber wer ist diese "Deutsche Bank"???  

19.01.21 12:03
2

64 Postings, 330 Tage frieda01kost9o

Analyse ist der Interessenlage geschuldet;just in dem Moment in der  Evotec den kurzfristigen Aufwärtstrend
testet und mit dem starken Gesamtmarkt weiter nach oben gelaufen wäre, kommt man mit dieser nichtssagenden
Analyse und versucht die Aktie unter den kurzfristigen Aufwärtstrend zu drücken.Eine
Schande was hier abgeht!  

19.01.21 12:20
4

4566 Postings, 1212 Tage AMDWATCHHaben die Typen

Nicht letzte Woche, wieder 100 Millionen Dollar Strafe in USA bezahlt...????

All die Jahre... Libor, Gold ... Cum ex..

Die Liste ist lang.
TRUMPs Hausbank  

19.01.21 12:39
4

214 Postings, 1113 Tage MänkHab den Dip für einen ersten Einstieg genutzt

Die Aktie sollte nur asap die 30er Marke zurückerobern.
Für die kommenden Jahre bin ich bei Evotec enorm zuversichtlich gestimmt.

Anbei nochmals ein Ausschnitt vom Interview mit Hr. Lanthaler:
"Jetzt geht es darum, diese neue Art der partnerschaftlichen Forschung und Entwicklung aus Corona in andere Bereiche mit großem medizinischen Bedarf zu übertragen. Evotec kommt dabei eine entscheidende Rolle zu, denn wir sind eine zentrale Schnittstelle für diese globale Zusammenarbeit. Mit unserem Angebot, das sowohl technologisch absolut führend ist, aber auch die nötige Kapazität hat, ermöglichen wir einem großen Netzwerk internationaler Partner ihre Projektentwicklung schnell und effizient voranzutreiben?

Wenn ich mir andere Biotechnologie-UN anschaue, finde ich die Bewertung von Evotec - u.a. mit dieser Pipeline - bei Weitem nicht zu hoch/teuer.
 

19.01.21 12:45
5

2909 Postings, 2682 Tage kostolaninDeutsche Bank und die "Anleger"

nicht die DB ist der "Verursacher" des Kursrückgangs sondern die "Anleger", die aufgrund der Analyse, die keine ist, verkaufen.

"Richtige" Anleger sind und werden keine "Bauernopfer" der selbst ernannten Börsenbriefe oder Analysten.

Ich informiere mich zumindest, b e v o r ich eine Aktie kaufe und dazu benötige ich auch keine Analysten sondern Bilanzen.  Und dann bei Biotechs deren Pipeline und Partner.

Dass Evotec teuer im Vergleich zu einer "Nicht Biotech" Aktie ist, weiß man vorher. Allerdings auch, dass das eine Milchmädchen Rechnung ist, da man eben Biotechs nicht mit anderen Aktien vergleichen kann.
Sehr wohl aber mit anderen Aktien aus derselben Branche und da ist und bleibt Evotec eine der ganz wenigen, die keine Verluste schreibt, eben auch aufgrund der Zusammenarbeit mit namhaften Partnern.

Also  werden meiner Meinung nach jetzt nur "Anleger " aus der Aktie geschüttelt, die am kurzfristigen Aufstieg mitverdienen wollten, ohne sich ein genaueres Bild über die Aktie zu machen.

Danach dürfte auch wieder mehr Ruhe einkehren, denn die Tagesschwankungen - ganz ohne News- waren ja teilweise schon unnormal;-)

Also "lasse mer se raus":-)  

19.01.21 13:01

2149 Postings, 941 Tage VicTimLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.01.21 13:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

19.01.21 13:07

2149 Postings, 941 Tage VicTimWenn jeder Analyst ...

... die "Wahrheit" oder die Zukunft kennen würde, wären sie keine Analysten, sondern "Wahrsager" oder "Seher". Sicherlich, von Analysten sollte man eine solide Einschätzung einer Aktie erwarten können, aber letztendlich orientieren sie sich nur am "Jetzt".

Wie war das mit den Analysten (Investoren) und Affen ... ?

www.welt.de/finanzen/article115382089/...-als-Investoren.html

https://www.etf-nachrichten.de/...nvestor-ist-als-die-meisten-profis/

Im ersten Link wird allerdings ein Affenhirn per Computer simuliert. Es stellt sich die Frage, ob dies überhaupt möglich ist und wer hat die Programmierung überprüft? :))

Ähnliches gibt es aber bei Tippgemeinschaften im Fußball. Die "Experten" müssen nicht unbedingt besser liegen als die Amateure, da die Experten oftmals glauben, zu viele Variablen berücksichtigen zu müssen.

Und wir alle wissen: die Zukunft ist (noch) nicht geschrieben!  

Seite: 1 | ... | 180 | 181 |
| 183 | 184 | ... | 202   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gottfriedhelm, Fishi, geierwalli, Marco7272, Mickymaus007, potti, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln