+++!Congstar Tarife sind da!+++

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 07.09.08 21:35
eröffnet am: 11.07.07 20:33 von: Solarparc Anzahl Beiträge: 59
neuester Beitrag: 07.09.08 21:35 von: derkralle Leser gesamt: 27728
davon Heute: 5
bewertet mit 3 Sternen

Seite:
| 2 | 3  

11.07.07 20:33
3

4358 Postings, 5733 Tage Solarparc+++!Congstar Tarife sind da!+++

Wer traut sich eine Analyse zu?
Sind die Tarife jetzt gut oder schlecht?

Die congstar DSL Tarife in der Übersicht
Local24 FLAT mit DSL 1000, 2000, 6000 oder 16.000
DSL-Flatrate in über 70 Städten, möglich mit allen T-DSL-Bandbreiten. 24 Monate Laufzeit. 0 ?/Mt. im ersten Jahr, anschl. 4,99 ?/Mt. (zzgl. Telefon- und DSL-Anschluss von T-Com) » Mehr Infos


Local FLAT mit DSL 1000, 2000, 6000 oder 16.000
DSL-Flatrate in über 70 Städten, möglich mit allen T-DSL-Bandbreiten. 12 Monate Laufzeit. 4,99 ?/Mt. (zzgl. Telefon- und DSL-Anschluss von T-Com) » Mehr Infos


Doppel Flat Local mit DSL 1000, 2000, 6000 oder 16.000
DSL- und Telefon-Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz, verfügbar in über 70 Städten, möglich mit allen T-DSL-Bandbreiten. 12 Monate Laufzeit für Telefon-Flat, 24 Monate für DSL-Flat. 7,99 ?/Mt. im ersten Jahr, anschl. 12,98 ?/Mt. (zzgl. Telefon- und DSL-Anschluss von T-Com) » Mehr Infos


Country24 Flat mit DSL 1000, 2000, 6000 oder 16.000
DSL-Flatrate in vielen Anschlussgebieten, möglich mit allen T-DSL-Bandbreiten. 24 Monate Laufzeit. 0 ?/Mt. im ersten Jahr, anschl. 7,99 ?/Mt. (zzgl. Telefon- und DSL-Anschluss von T-Com) » Mehr Infos


Country FLAT mit DSL 1000, 2000, 6000 oder 16.000
DSL-Flatrate in vielen Anschlussgebieten, möglich mit allen T-DSL-Bandbreiten. 12 Monate Laufzeit. 7,99 ?/Mt. (zzgl. Telefon- und DSL-Anschluss von T-Com) » Mehr Infos


Doppel Flat Country mit DSL 1000, 2000, 6000 oder 16.000
DSL- und Telefon-Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz, verfügbar in vielen Anschlussgebieten. Möglich mit allen T-DSL-Bandbreiten. 12 Monate Laufzeit für Telefon-Flat, 24 Monate für DSL-Flat. 7,99 ?/Mt. im ersten Jahr, anschl. 15,98 ?/Mt. (zzgl. Telefon- und DSL-Anschluss von T-Com) » Mehr Infos


economy FLAT mit DSL 1000, 2000, 6000 oder 16.000
DSL-Flatrate in vielen Anschlussgebieten, möglich mit allen T-DSL-Bandbreiten. Nur drei Monate Laufzeit. 14,99 ?/Mt. (zzgl. Telefon- und DSL-Anschluss von T-Com) » Mehr Infos


Volumentarif 4000 MB für DSL 1000, 2000, 6000 oder 16.000
Volumentarif mit 2000 MB Freivolumen, nutzbar an allen T-DSL-Bandbreiten. Drei Monate Vertragslaufzeit. 3,99 ?/Mt. (zzgl. Telefon- und DSL-Anschluss von T-Com) » Mehr Infos  

11.07.07 20:36

4358 Postings, 5733 Tage SolarparcIch rechne

...gerne noch die 13,50 Euro (?) Grundgebühr
mit ein, komme aber trotzdem nicht über 30 Euro,
wie bei den Konkurrenten! Ist das nicht zuuu billig?

Sehr gut gefällt mir, dass die ersten 12 Monate beitragsfrei sind!
Da spart man sich 12 Monate ja irre viel Geld! Klingt verlockend...  

11.07.07 20:37

8298 Postings, 7170 Tage MaxGreenAuf den ersten Blick sehr günstig

Was kostet das Modem bzw. die Einrichtung?  

11.07.07 20:41

4358 Postings, 5733 Tage SolarparcCongstar

Steht alles unter

www.congstar.de

Angeblich gibt es rund 900 verschiedene Tarife...  

11.07.07 20:54

4358 Postings, 5733 Tage SolarparcMeinungen?

Gibt es nun einen Ansturm
auf die neuen Tarife und
damit auf die Telekom? Oder
bleibt alles beim alten?

www.congstar.de

Also für mich sehen die
Preise supi aus! Aber wo
ist nur der Haken? Ich
seh ihn nicht. Und ihr?

www.congstar.de

 

11.07.07 21:03

4358 Postings, 5733 Tage SolarparcFlat für unter 29 Euro?

Wir müssen als an die 28 Euro rankommen!

Kabel Deutschland: Norddeutschland telefoniert jetzt gratis

von Daniel Weber, 11.07.2007 (16:51)

Nur für Internet-Flatrate zahlen und umsonst telefonieren. Gratis Vor-Ort-Installation von Servicetechniker

Kabel Deutschland startet zum 9. Juli eine in den neu erschlossenen norddeutschen Netzgebieten: Ein Leben lang gratis ins deutsche Festnetz telefonieren. "Ein Leben lang" heißt: Kunden, die zu Kabel Deutschland wechseln und bis zum 31.8.2007 eines der beiden Doppelflat-Pakete Comfort" oder Deluxe buchen, bezahlen monatlich nur noch für diese Internet-Flatrate und telefonieren für die Dauer ihres Vertrages kostenfrei ins deutsche Festnetz. So fallen auch keine Telekom-Gebühren mehr an. Das Angebot gilt für Hamburg und Umgebung, Greifswald sowie alle Städte in Schleswig-Holstein, in denen Kabel Deutschland das Kabelnetz bereits für Internet und Telefonie aufgerüstet hat.

Mit dem Paket Comfort surft man mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 6 Mbit/s und telefoniert über zwei Leitungen. Bezahlt wird nur die Internet-Flatrate im Wert von monatlich 29,90 Euro; eine Telefon-Flatrate für Gespräche in alle deutschen Festnetze gibt es für die Dauer des Vertrages gratis dazu. Gleiches gilt für das zweite Paket Deluxe (bis zu 16 Mbit/s). Die Internet-Flatrate innerhalb des Paket 'Deluxe' kostet 39,90 Euro; eine Telefon-Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz gibt es wieder gratis dazu. Die Pakete Comfort und Deluxe haben eine Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten und eine Kündigungsfrist von vier Wochen zum Vertragsende. Die Laufzeit der Verträge erneuert sich um zwölf Monate, wenn nicht fristgemäß gekündigt wird.

Vor-Ort-Installation durch Servicetechniker gratis

Die Installation der Internet- und Telefonangebote erledigt ein Servicetechniker beim Kunden zuhause kostenlos. Kabel Deutschland kümmert sich um die Abmeldung des bisherigen Telefonanschlusses. Das erforderliche Kabelmodem inklusive Telefonadapter wird dem Kunden während der Vertragslaufzeit unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Die Mitnahme der alten Telefonnummer ist gratis. Wie bei allen Angeboten fallen einmalige Bereitstellungskosten von 9,90 Euro an.  

11.07.07 21:09

4358 Postings, 5733 Tage SolarparcÜberblick

Uppps.... ich glaube, es gibt da doch
ein paar mehr Anbieter, als ich dachte ;-)

http://www.verivox.de/Internet/Providers/Providers_Internet_new.asp

DSL-Anbieter (ADSL)
[netclusive]
1click2dsl
1net4you
1XNET
4DSL
Aalencity
AC-DSL
AC11
ACN GmbH
ad-source
AliceDSL
Arcor
Avego
BITel
broadnet mediascape
bycallnet
Call2Surf
CallandoNET
Callero
Callway
cityweb network
COM-IN
Compuserve
Congster
Contact Consulting
Cyberfun
debitel
DNS:Net Internet Service GmbH
DOKOM21
DSL Highway
dslflat.de
DUS.net
Easynet
envia.tel
                 EUM§
EWE TEL
Faventia
Fireline Networks
Flashnet
formativ
Foxtello
freenet
Gelsen-Net
Global Village
googolgate
Greatnet
HeiMedia
Herzo Media
Host Europe
htp
JustDSL
KAMP
KGT
KielNET
Lidl
Ligado
Lycos
M-net
manitu
meOme
NET.ART
NetCologne
Nethinks
NGI
Nordcom
One2Surf
Osnatel
Pepphone
          §Planet DSL
Portunity
ProNet
Q-DSL home GmbH
R-KOM
Red55
RegioDSL
RTL NET
Ruhrnet
SDTelecom
Snafu
Stadtwerke Lübeck
StarDSL
STRATO
surf-monster.de
Surf100
Surf25.de
Surf2max
SynCity
T-Com (Deutsche Telekom)
T-Link
T-Online
TAL.de
TELE2
telebinder
Teleos
TNG
VendoDSL
Versatel
Vodafone
VR-Web
WOBCOM
za-internet GmbH
Zaunlink
                
§
DSL-Anbieter (SDSL)
BreisNet
Easynet
ecore
          envia.tel
EUM§
Global Village
          M-net
Nethinks
T-Online§
                
§
DSL-Anbieter (Satellit)
ASTRAnet
DSL2u
Filiago
          NGI
Sat_Speed+
SkyDSL§
             SurfSAT§
T-Com (Deutsche Telekom)

ISDN-Flatrate Anbieter
Arcor
EWE TEL
Handshake
          §HEAG MediaNet
Kabel BW
Osnatel
          T-Online
Versatel
WOBCOM§
                
§
Internet-by-Call Anbieter (ohne Anmeldung)
010090
01019
01038
01039
01040
01058
01075 Telecom
01097
01911online
1-2-online
11net
11surf.de
121surf.de
123andGo
1click2surf
1net4you
1netbyCall
1stlog.de
1XNET
24 Internet
aacKOM
Aalara
AC11
Access by Call
Access2surf
access4surfn
ACN GmbH
Activinet
ad-source
allesfair.de
Alltime.net
alster24.net
altnetsurf
Arcor
ATeO
Atollnet
Avego
bluecall.info
BT Germany
ByC@ll24
          bycallnet
Call2Surf
CallandoNET
Callavista
Callero
Callinet
Canaletto
cityIP
Clara.net
Comundo
Comunisurf
Congster
Cybergate
dial2surf
DiscountProjekt
duell-net.de
dump:net
easybell.de
easysurf4you
echtfair.de
ecosmos
Empornet
entracom
Faventia
Flashnet§
flat2surf 1XNET
Franke & Partner
FreeCity.de
freenet
GBO.NET
Germany by Call
Global Village
GlobalServe
googolgate
HanseNet
HFO Telecom
INTERNET FREE
internet solutions!
IPExpress
KielNET
          knUUt
LN-Online
MagicSpeed.de
MDS-Telekommunikation
meOme
MSN
mybycall
myfairOnline
NGI
One2Surf
orgatech
Platinsurf
ProNet§
RTL NET
sbq4you
Seiten24
SEOM-Online
Smart79
Smart86
Smart91
Smart97
Speed21
star79
StarDSL
Surf-N-Save
Surf100
Surf25.de
Surf2Go
surf666
surfdirect
Surfgiganten
talknet
TELE2
Time2surf
tlink international
Versatel
Voip-star
WALLA Online
wel.de

Internet-by-Call Anbieter (mit Anmeldung)
1 & 1
1-2-online
ad-source
Arcor
ATeO
BLINX
Callway
cityweb network
COM-IN
Compuserve
CPU-NET
Cyberfun
easybell.de
envia.tel
Euphony
          §factsoft AG Internet Services
Faventia
freenet
GINKO
Globe GmbH
googolgate
greennet
Handshake
myphone
netsurf
NGI
One2Surf
orgatech
Osnatel
SDTelecom
          SMALLsurf
Smart79
Snafu
Spacenet
Starcom
StarDSL
Startplus.de
T-Online
Unicorn§
VdK Telecom GmbH
Versatel
VR-Web
WOBCOM

Anbieter mit Direktanschluss oder Preselection
Arcor
BerlinWEB
envia.tel
EWE TEL
           Handshake§
HEAG MediaNet
htp
Kabel BW
          Nordcom
Osnatel
SDTelecom
Versatel§
                
§
Internet per Kabel
bernaunet.de
cablesurf
ewt
Kabel BW
          §Kabel Deutschland
KOMRO
MDCC Magdeburg-City-Com GmbH
NetCologne
            PrimaCom§
Unitymedia  

11.07.07 21:27

382 Postings, 5037 Tage The_BestplayerCongstar!

Ich denke das Unternehmen soll unbennant werden in Congstar?  

12.07.07 14:59

4358 Postings, 5733 Tage SolarparcCongter vs. Congstar

congster schaltet sein Portal zum 13.07.07 ab!

12.07.2007

Wie wir bereits berichtet haben, ändert die Deutsche Telekom im Rahmen einer großen Restrukturierung seine Angebots-Politik und reduziert seine Tochter-Firmen auf einige wenige Firmen.
So soll der Privat-Kunde bei Fragen, die mit Diensten und Anschlüssen innerhalb seiner eigenen vier Wände (also 'zu Hause') zu tun haben, sich zukünftig nur noch an T-Home wenden.
Kunden, die mobile Dienste und Tarife über die Telekom in Anspruch nehmen möchten, haben dann nur noch die T-Mobile als Ansprechpartner.
-DAS- wars dann eigentlich für den Privatkunden. 'T-Com' oder 'T-Online' oder ähnliches soll es dann nicht mehr geben.

Unabhängig davon plant die Deutsche Telekom Billig-Produkte, die >>KEIN<< 'T' im Namen haben und auch nicht mit der Telekom in Verbindung gebracht werden sollen.
'congster' war so ein Produkt, ist aber eine Tochter von T-Online, die bereits seit längerer Zeit in die Telekom selbst aufgegangen ist.
Das Angebot 'congster' wird deshalb zum 13.07.07 komplett aus dem Netz genommen und ist ab diesem Tag nicht mehr erreichbar.

Anstelle von congster soll ab dem 17.07.07 ein neues Angebot im neuen Kleid folgen, nämlich 'congstar'.
Die Muttergesellschaft von 'congstar' ist T-Home.
Das Produkt soll konkurrenzfähige Billig-Produkte im Bereich Festnetz und Mobilfunk bieten und sich an Kunden richten, die sehr preisbewusst sind und denen das 'T' im Logo zu altmodisch erscheint.


Der Bulle

PS: Die Preisgestaltung von Congstar wird erst auf der dazu einberufenen Pressekonferenz am Dienstag veröffentlicht werden.
Man darf davon ausgehen, das RTL gestern weder die genauen Tarife vorgestellt hat (da sie erst am Dienstag offiziell vorgestellt werden) noch das es dabei angeblich 900 unterschiedliche Tarife geben soll.


DIENSTAG DEN 17. JULI 2007

Frankfurt 11:00 D: Deutsche Telekom/Congster Pk zum Start der Billigmarke für Mobilfunk+Internet

WOCHENVORSCHAU: Termine bis zum 18. Juli 2007  

12.07.07 15:01

4358 Postings, 5733 Tage SolarparcNur Gerüchte

Witzlos!
Erst die Gerüchte, dass die DTAG das
iPhone vermarkten wird... nix passiert!

Dann das Gerücht, dass RTL die Congstar-Tarife
rausgegeben hat... nix passiert!

--> Scheiß Gerüchte immer!
--> Auf nix kann man mehr bauen!
--> Ich verkaufe heute! Mir reichts!  

12.07.07 15:17

382 Postings, 5037 Tage The_BestplayerAchso so siehts aus!

12.07.07 15:25

35700 Postings, 5010 Tage börsenfurz1ich habe fertig!

12.07.07 15:33

3469 Postings, 5020 Tage KnitzebreiWas is los, Furz ? Kackste nu ab ? :)

12.07.07 15:42

35700 Postings, 5010 Tage börsenfurz1ne das nicht



nur bei uns landeiern gibts weder Hansanet noch Arcor oder C... nur Telekom wenn man was komplettes will!

Deshalb kann ich nur sagen wie Trap ich habe fertig!

Schröder: Basta  

12.07.07 16:20

3469 Postings, 5020 Tage KnitzebreiMensch Furz....

scheiß nochn Kilo und dann bleibste bei dem Kack-Telekom-Verein...muss dir bei deinem Nick doch sympatisch sein, dieser Misthaufen !

;)  

15.07.07 15:07

4358 Postings, 5733 Tage SolarparcFlatrates fürs Handy?

Telekom-Billigmarke "Congstar" geht mit Flatrates auch fürs Handy an den Markt
druckerfreundliche Ansicht Beitrag per E-Mail versenden

News (pk) Die in dieser Woche mit Spannung erwartete Telekom-Billigmarke "Congstar" startet angeblich mit frei wählbaren Handy-Tarifen nach einem Baukastensystem.

Wie das Magazin "Focus" (kommende Ausgabe) aus Telekom-Kreisen erfahren haben will, können Kunden zwischen Pauschaltarifen ins Telekomfestnetz, zum T-Mobile-Netz und zu anderen Mobilfunkanbietern frei wählen. Die einzeln buchbaren Pauschaltarife sollen jeweils neun Euro kosten, eine Flatrate in alle Netze inklusive einer Grundgebühr maximal 55 Euro. Außerdem sollen die Vertragslaufzeiten auf maximal zwölf Monate verkürzt werden.

Telekom-Chef Rene Obermann sagte "Focus": "Auf das 'T' der Telekom verzichten wir, denn die Marke wendet sich insbesondere an Kunden, die die Nähe zum T nicht wollen.? Unternehmenskenner befürchten aber, dass gerade Telekom-Kunden zum Billigtarif wechseln könnten, was den Konzerngewinn belasten würde. Die Telekom selbst erwartet, dass die Billigmarke Kunden von Konkurrenzunternehmen anlockt.

http://www.satundkabel.de/...le&sid=21730&mode=thread&order=0&thold=0
 

15.07.07 15:15

35700 Postings, 5010 Tage börsenfurz1Vielen Dank knitzebrei!


Auf dem Land gibt es ja laut euch Stadtratten nur Misthaufen!

Daher ein brilliante Analyse!

Aber der Name Börsenfurz rührt daher das dies eine Blase ist die wenn Sie platzt gehörig stinkt! Was sicher in letzter Zeit nicht so oft vorgekommen ist! (Ausser bei den Bäckersemmeln, durch die der Name auch entstanden ist)  

15.07.07 15:22

4358 Postings, 5733 Tage SolarparcPauschaltarife ab 9 Euro

http://www.tomorrow.de/news?id=412180

Pauschaltarife ab neun Euro
Die in dieser Woche mit Spannung erwartete Telekom-Billigmarke "Congstar" startet mit frei wählbaren Handy-Tarifen nach einem Baukastensystem.
                    §
Wie FOCUS aus Telekom-Kreisen erfuhr, können Kunden zwischen Pauschaltarifen ins Telekomfestnetz, zum T-Mobile-Netz und zu anderen Mobilfunkanbietern frei wählen. Die einzeln buchbaren Pauschaltarife sollen jeweils neun Euro kosten, eine Flatrate in alle Netze inklusive einer Grundgebühr maximal 55 Euro. Außerdem sollen die Vertragslaufzeiten auf maximal zwölf Monate verkürzt werden.

Telekom-Chef René Obermann: "Auf das T der Telekom verzichten wir, denn die Marke wendet sich insbesondere an Kunden, die die Nähe zum T nicht wollen." Unternehmenskenner befürchten aber, dass gerade Telekom-Kunden zum Billigtarif wechseln könnten, was den Konzerngewinn belasten würde. Die Telekom selbst erwartet, dass die Billigmarke Kunden von Konkurrenzunternehmen anlockt.
 

15.07.07 15:25

4358 Postings, 5733 Tage SolarparcGrenzenlos Mobiltelefonieren für 55 Euro?

Focus: congstar bietet Mobilfunk-Flatrate für 55 Euro
aus dem Bereich Mobilfunk

Am kommenden Dienstag, 17. Juli, wird in Köln im Rahmen einer Pressekonferenz die neue Billigmarke der Telekom offiziell vorgestellt. Dass sie congstar heißen wird, ist inzwischen offiziell bestätigt worden, und auch der Slogan ist kein Geheimnis mehr: "Mobilfunk und DSL so einfach wie Fastfood". Das Nachrichtenmagazin "Focus" will jetzt erste Details zu den zu erwartenden Tarifen in Erfahrung gebracht haben.

Flatrate in alle Netze

Demnach soll es bei congstar nach Informationen aus Konzernkreisen unter anderem drei frei wählbare Handytarife nach dem Baukastenprinzip geben. Kunden sollen zwischen Flatrates in das Festnetz der Deutschen Telekom, zu Anschlüssen von T-Mobile sowie zu anderen Mobilfunkanbietern frei wählen können. Die einzeln buchbaren Pauschaltarife sollen jeweils neun Euro kosten, eine Flatrate in alle Netze inklusive einer Grundgebühr maximal 55 Euro. Außerdem sollen die Vertragslaufzeiten auf maximal zwölf Monate verkürzt werden.

Angriff auf die Konkurrenz ? und den eigenen Konzern

Mit einer Flatrate in alle Netze würde congstar nicht nur den Druck auf die Konkurrenz wie zum Beispiel die E-Plus-Flatrate-Marke Base spürbar erhöhen, sondern wohl auch die Telekom-Premium-Marke T-Mobile schwächen. Denn nicht nur von Wettbewerbern dürften Kunden zu congstar wechseln, sondern auch aus dem eigenen Kundenstamm. Außerdem ist denkbar, dass noch mehr Kunden ihren Telekom-Festnetzanschluss kündigen. Es sei denn, bei congstar gibt es die Mobilfunk-Flatrates nur in Kombination mit einem T-Home-DSL-Anschluss, der einen Fesnetzanschluss voraussetzt.

Details zu den neuen Tarifen werden wir am kommenden Dienstag vorstellen, sobald weitere Informationen vorliegen.
http://www.onlinekosten.de/news/artikel/26236/0/...e_f%C3%BCr_55_Euro
 

15.07.07 15:53

3469 Postings, 5020 Tage KnitzebreiBesser wäre, die DTE kurz- und kleinzuschlagen !

15.07.07 17:01

4358 Postings, 5733 Tage SolarparcGewinnwarnung

Die letzte Gewinnwarnung gab´s
im August 2006, wenn ich mich
nicht irre. Damals ging es von
12,20 Euro auf 10,84 Euro runter,
und zwar an einem Tag...

http://www.ariva.de/chart/...=upper&save_presets=0&zoom.x=0&zeitvon=0

Das Gute: Nachdem die Gewinnwarnung
draußen war, kannte der Kurs nur noch
eine Richtung: Nach OBEN! Die Aktie
stieg in den Folgemonaten um fast
+50% auf fast 15 Euro! Der Zeitpunkt
der Gewinnwarnung war damals sehr
intelligent gewählt: Im Sommerloch!

Denn im August sind die meisten Aktionäre
und Analysten im Urlaub. Folglich wird die
Kritik an den Zahlen nicht ganz so heftig
ausfallen, bzw. nicht so stark bewertet.

Dieses Jahr könnte es dasselbe Spielchen werden!
Nur, dass die Telekom noch zwei Asse im Ärmel
haben könnte. Kurz vor und kurz nach der Gewinn-
warnung könnten sie Infos zu Congstar UND zum
iPhone rausbringen, sodass die Gewinnwarnung
plötzlich verschleiert wird ;-) Ganz schön schlau!

Hoffen wir, dass die Verantwortlichen entsprechend
bestraft und das Unternehmen endlich befreit wird!
Ich tendiere auch zu einer Zerschlagung! Fonds sollen
einsteigen, T-Mobile USA an die Börse bringen, den
Rest verkaufen und endlich ein Ende mit Schrecken
setzen, anstatt ein Ende ohne Schrecken! Zeit wirds!  
Angehängte Grafik:
dtag.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
dtag.png

16.07.07 08:55

4358 Postings, 5733 Tage SolarparcCongstar muss erfolgreich sein!

Vor fünf Jahren verließ Ron Sommer die Telekom
Herr der Volksaktie unter Druck
Von Bodo Scheffels

Die Ära Ron Sommer bei der Deutschen Telekom währte sieben Jahre. Nach einem furiosen Börsenstart noch hoch gelobt, wurde er am 16. Juli 2002 nach einer Reihe von Misserfolgen abgelöst. Zur Ruhe ist die Telekom seither nicht gekommen.

Mit hoher Reputation und Elan zur Deutschen Telekom
1995 übernahm Ron Sommer den Vorstandsvorsitz der Deutschen Telekom. Das Staatsunternehmen - erst vor wenigen Jahren aus der Bundespost herausgelöst - sollte an die Börse. Und an der Spitze sollte ein Mann stehen, der internationale Erfahrung mitbrachte, der glänzend reden und repräsentieren konnte und der den Börsenstart zu einem Erfolg machen sollte: Für das Unternehmen, für den Bund als Verkäufer und für die neuen Aktionäre. Ron Sommer erreichte dieses Ziel. Der Börsengang der Deutschen Telekom brachte dem Unternehmen den Zugang zum Kapital der Anleger, er bescherte dem Bund Milliardeneinnahmen, und aus den Deutschen wurde plötzlich ein Volk von Aktionären.


Die Aktie
Für den Börsengang holte sich Ron Sommer einen Sympathieträger an die Seite: Manfred Krug trommelte zusammen mit dem Vorstandschef an jeder Ecke für den Kauf von Telekom-Aktien. Zusammen brachten sie 1,9 Millionen Deutsche dazu, T-Aktien zu kaufen. Für 650.000 Anleger war es das erste Mal, dass sie ihre Angst vor der Börse ablegten und T-Aktien kauften. 28,50 Mark (14,57 Euro) kostete die Aktie damals. Schnell kletterte sie immer höher und erreichte am 6. März 2000 mit 104,90 Euro ihren Höchststand.


Von der Volksaktie zur Voksgeißel: Die T-Aktie
Und heute? Vom Erfolg des Börsengangs ist nicht viel geblieben. Nur wer seine Anteile rechtzeitig verkaufte, verdiente Geld. Wer seine Anteile aber hielt, machte ein schlechtes Geschäft. Denn seit dem Hoch im Jahr 2000 ging es bis Ende 2001 mit der T-Aktie nur in eine Richtung: abwärts. Der Bund als Mehrheitsaktionär wollte endlich wieder gute Zahlen und Geld sehen, die Kleinaktionäre fühlten sich verschaukelt. Kein Wunder also, dass Telekom-Chef Ron Sommer unter Druck geriet.


Mitarbeiter
Die Telekom beschäftigt heute rund 250.000 Menschen weltweit. Das klingt nach viel, verglichen mit den etwa 223.000 Mitarbeitern zum Zeitpunkt der Privatisierung. Dabei sind bereits mehr als 100.000 Stellen in Deutschland abgebaut worden, und trotzdem ist noch nicht der geplante Endstand erreicht. "Es ist aus ihrer Geschichte heraus klar, dass die Telekom auf einem riesigen Stamm an Mitarbeitern sitzt. Bei einem Teil davon handelt es sich um Beamte, die unkündbar sind und für die die Telekom aber kaum noch Verwendung hat", sagt ein Telekom-Manager, der nicht genannt werden will. Die Auslagerung von Service-Mitarbeitern in eigene Gesellschaften ist da nur ein logischer Schritt.


Die Nachfolger
Zwar beteuerten die Politiker einhellig, keinen Druck auf Ron Sommer ausgeübt zu haben. Doch als er ging, übernahm nicht etwa sofort ein neuer starker Mann das Ruder. Stattdessen wurde mit Helmut Sihler ein Übergangskandidat installiert, der das Unternehmen erst einmal nur in ruhigeres Fahrwasser führen sollte. Im November 2002 übernahm dann Kai-Uwe Ricke, dessen Vater den Konzern bereits einmal geführt hatte, den Posten des Vorstandschefs. Schuldenabbau, Konsolidierung, Sparen: die Vorgaben für Ricke waren klar. Er nahm außerdem die noch unter Aktienfan Ron Sommer platzierte Internettochter T-Online wieder von der Börse, um die Strategie des Konzerns bei den schnellen DSL -Anschlüssen zu vereinheitlichen. Das alles aber führte weder zu einem starken Anstieg der Aktie noch zu einer wesentlich besseren Marktposition des Ex-Monopolisten. Die Folge: am 12. November 2006 trat Ricke zurück, einen Tag später wurde Rene Obermann zum Nachfolger ernannt. Dessen Aufgabe: den Aktienkurs hochbringen. Erfolg: Noch offen.


Die Aussichten
Jede Zeit fordert einen bestimmten Chef: "Als Ron Sommer die Telekom führte, stand Wachstum lange ganz oben auf der Wunschliste der Investoren", sagt Stefan Borscheid, Telekom-Analyst bei der WestLB. Jetzt dagegen sei die Zeit, in der die Investoren mehr Wert auf eine solide Bilanz legten. Die Telekom-Vorstandsvorsitzenden nach Ron Sommer hätten deshalb stark daran gearbeitet, die Kosten- und die Schuldenseite zu verbessern. "So konnte die Verschuldung der Telekom zurückgefahren werden", so Borscheid.


Die Zukunft der Telekom hängt jetzt davon ab, ob sich der Kundenschwund stoppen lässt. Denn immer neue Wettbewerber nehmen der Telekom hunderttausende Kunden ab: Alleine im ersten Quartal 2007 liefen 588.000 Telekom-Kunden zur Konkurrenz über. Ob sich der Trend stoppen lässt? Das ist in jedem Falle die entscheidende Frage für Obermann. Der neue Vorstandschef muss sich nicht nur daran messen lassen, ob er die Sparziele seiner Vorgänger umsetzt oder sogar übertrifft. Die Investoren erwarten von ihm, den Marktanteil der Telekom zu stabilisieren oder sogar wieder zu steigern. Und das wird schwierig in einem Markt, bei dem die Regulierung vor allem das Ziel hat, den Wettbewerb zu stärken und damit die Preise für die Endkunden zu senken. Was bislang gut gelungen ist.

--> Wenn Congstar in die Hose geht, ist wohl ALLES verlosen ;-)
 

16.07.07 08:59

4358 Postings, 5733 Tage SolarparcBaustelle

www.congstar.de

"Zur Zeit werden technische Umbaumaßnahmen vorgenommen.
Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut."

Das hätten sie doch am Wochenende erledigen können, diese Penner...

 

16.07.07 09:00

3469 Postings, 5020 Tage KnitzebreiCongstar ist für mich jetzt schon ein Nagel zum

Pleitesarg.

Der entscheidende Fehler der DTE wird gewesen sein, dass sie die Russen nicht ins Boot geholt hat.  

16.07.07 09:06

3469 Postings, 5020 Tage KnitzebreiDeutschland braucht kein eigenes

TK- Unternehmen.

Deutschland ist ohnehin nicht mehr souverän, wird von Europa aus regiert. Es genügt, wenn ein euopäisches TK Unernehmen existiert. Davon haben wir bereits genügend, die tüchtiger sind als die von jeher schlecht geführte DTE.

Die DTE sollte daher aufgeteilt werden.  

Seite:
| 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln