Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 622 von 627
neuester Beitrag: 11.04.21 22:26
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 15668
neuester Beitrag: 11.04.21 22:26 von: Withuc Leser gesamt: 2843045
davon Heute: 789
bewertet mit 31 Sternen

Seite: 1 | ... | 620 | 621 |
| 623 | 624 | ... | 627   

15.02.21 17:30
1

45 Postings, 70 Tage Spidi321PSM

Glaube nicht, dass die Aktie auf dem Niveau konsolidiert und wieso sollte sie?  

15.02.21 17:31
2

1143 Postings, 993 Tage SynopticInteressiert...

seien demnach unter anderem der Online-Modehändler Zalando, die Parfümeriekette Douglas sowie die zum französischen Luxusgüterkonzern LVMH gehörende Kosmetikkette Sephora. Mitte bis Ende des zweiten Quartals soll eine Entscheidung fallen, hieß es. Pro Sieben, Zalando und Douglas kommentierten dies nicht. Von LVMH war zunächst keine Stellungnahme

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-IofOXYEEonS1ejUlSkux-ap3

 

15.02.21 18:10

45 Postings, 70 Tage Spidi321Ad Hoc

Wie bewertet ihr die Ad hoc?  

15.02.21 18:21

45 Postings, 70 Tage Spidi321PSM

Ich glaube da ist noch Potential im Kurs. Habe heute aber auch reduziert. Um die 18 Euro rum.
Ich spekuliere aber darauf, dass Leerverkäufer weiter zurückgefahren werden. Mal schauen ob das so kommt.  

15.02.21 19:28

68 Postings, 146 Tage InvestresponiblyBerlusconi


Ich werde aus der Meldung nicht wirklich schlau. Könnten die 80 Prozent Fremdmittel die Anteile sein, welche die CS hält?
Was für ein Ziel verfolgen die dadurch? Scheibchenweiser Rückkauf der anteile von berlusconi von der cs?
Steht ja drin das nicht mehr gekauft wird, aber die instrumente genutzt werden können, da ja bislang noch nicht gekauft wurde.


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich nehme Bezug auf meine Stimmrechtsmitteilung nach §§ 33 ff. des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) vom 21. Januar 2021 betreffend die ProSiebenSat.1 Media SE.

Aufgrund der am 21. Januar 2021 erfolgten Überschreitung der Schwelle von 10 % der Stimmrechte aus Aktien an der ProSiebenSat.1 Media SE teile ich, auch für die unter Ziffer 8 der Stimmrechtsmitteilung vom 21. Januar 2021 genannten weiteren Tochterunternehmen
Finanziaria d'investimento Fininvest S.p.A. (Mailand, Italien),
Mediaset S.p.A. (Cologno Monzese, Italien) und
Mediaset España Comunicación, S.A. (Madrid, Spanien),
gemäß § 43 Abs. 1 WpHG das Folgende hinsichtlich der mit dem Erwerb der Stimmrechte verfolgten Ziele und der Herkunft der verwendeten Mittel mit:

I. Mit dem Erwerb der Stimmrechte verfolgte Ziele:

1. Der Erwerb der Stimmrechte an der ProSiebenSat.1 Media SE dient der Umsetzung langfristiger strategischer Ziele.

2. Es bestehen derzeit keine konkreten Absichten, innerhalb der nächsten zwölf Monate weitere Stimmrechte durch Erwerb oder auf sonstige Weise zu erlangen, mit Ausnahme von solchen Stimmrechten, die Gegenstand von bereits gehaltenen Instrumenten sind. Der Erwerb weiterer Aktien und Stimmrechte wird jedoch in Abhängigkeit der Marktverhältnisse, des Aktienkurses und möglicher strategischer Optionen fortlaufend geprüft und gegebenenfalls umgesetzt.

3. Es ist derzeit keine Einflussnahme auf die Besetzung von Verwaltungs-, Leitungs- und Aufsichtsorganen der ProSiebenSat.1 Media SE angestrebt, die über die Stimmrechtsausübung in der Hauptversammlung der ProSiebenSat.1 Media SE hinausgeht.

4. Es ist derzeit keine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur der ProSiebenSat.1 Media SE, insbesondere im Hinblick auf das Verhältnis von Eigen- und Fremdfinanzierung und die Dividendenpolitik, angestrebt.

II. Ich teile nach § 43 Abs. 1 Satz 4 WpHG mit, dass die Mediaset S.p.A. und die Mediaset España Comunicación, S.A. Eigenmittel (ca. 20 %) und Fremdmittel (ca. 80 %) zur Finanzierung des Erwerbs der Stimmrechte an der ProSiebenSat.1 Media SE eingesetzt haben. Im Hinblick auf meine Person sowie die Finanziaria d'investimento Fininvest S.p.A. und die Mediaset S.p.A. (Letztere nur hinsichtlich der Stimmrechte, die durch ihre Tochtergesellschaft Mediaset España Comunicación, S.A. gehalten werden) erfolgte der Erwerb als Folge der Zurechnung der Stimmrechte nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG; Insoweit wurden zur Finanzierung des Erwerbs der Stimmrechte weder Eigenmittel noch Fremdmittel aufgewendet.

Mit freundlichen Grüßen
Silvio Berlusconi  

15.02.21 19:42

68 Postings, 146 Tage InvestresponiblyFlaconi = 1 Mrd?!

Insider - ProSieben stellt Flaconi zum Verkauf - Zalando und Douglas interessiert
(Berichtigt Tippfehler in der Überschrift)

Berlin, 15. Feb (Reuters) - Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1  will einem Insider zufolge seine Online-Kosmetik-Tochter Flaconi verkaufen und hat bereits mehrere Interessenten an der Hand. Die Gespräche seien in einem frühen Stadium und ein Bieterverfahren gerade erst gestartet, sagte eine mit der Sache vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Montag. Interessiert seien demnach unter anderem der Online-Modehändler Zalando , die Parfümeriekette Douglas sowie die zum französischen Luxusgüterkonzern LVMH  gehörende Kosmetikkette Sephora. Mitte bis Ende des zweiten Quartals soll eine Entscheidung fallen, hieß es. ProSieben, Zalando und Douglas kommentierten dies nicht. Von LVMH war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Reuters hatte bereits im September berichtet, dass der Onlineshop für Beauty-Produkte, Flaconi, veräußert werden könnte. [nL8N2GR2YU] Über den konkreten Verkaufsprozess berichtete nun zuerst das "Manager Magazin". ProSiebenSat.1 nimmt derzeit alles unter die Lupe, was nicht zum Kerngeschäft Fernsehen und Unterhaltung gehört und lotet Optionen für seine Beteiligungen aus. Konzernchef Rainer Beaujean hat wiederholt betont, man werde sich von Firmen trennen, für deren Situation es bessere Eigentümer gebe. Solche Verkäufe seien 2021 möglich, "beispielsweise in unserem Bereichen Beauty und Lifestyle", sagte Beaujean im Dezember in einem Interview.

Flaconi hat laut Branchenkreisen im Lockdown-Jahr 2020 seinen Umsatz um rund 50 Prozent auf etwa 300 Millionen Euro erhöht und Gewinn gemacht. Der Online-Shop ist derzeit in Deutschland, Österreich und Polen im Netz. Branchenkenner gehen davon aus, dass jetzt eigentlich als nächster Wachstumsschritt eine Expansion in andere Auslandsmärkte ansteht. Die Analysten von JP Morgan bewerten Flaconi mit rund einer Milliarde Euro.

Europas größter Online-Modehändler Zalando verkauft seit 2018 auch Kosmetik wie Makeup, Haut- und Haarpflege für Frauen sowie Männer und macht damit Douglas & Co Konkurrenz. In der Corona-Krise, die dem Berliner Dax-Aspiranten rege Geschäfte und viele Neukunden beschert[nL8N2HQ2GP], läuft auch das Kosmetik-Geschäft rund. Immer mehr Kunden kombinierten zuletzt den Kauf von Kleidung mit dem Erwerb von Parfüms.

Die Parfümeriekette Douglas hat im Geschäftsjahr 2019/2020 im Online-Geschäft deutlich zugelegt und will sich künftig stärker auf das Internet fokussieren. Rund 822 Millionen Euro Umsatz fuhr der Konzern 2019/20 im Online-Geschäft ein. Das Filialnetz verkleinert Konzernchefin Tina Müller dagegen deutlich. Von europaweit 2400 Filialen sollen bis Herbst 2022 insgesamt rund 500 Läden geschlossen werden, der Löwenanteil davon in Südeuropa.[nL8N2K31TA]

(Reporter: Klaus Lauer, Nadine Schimroszik, Douglas Busvine und Matthias Inverardi, redigiert von Hans Seidenstücker und Ralf Banser - Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur) 030 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte)

Hinsichtlich weiterer Informationen und einer gegebenenfalls erforderlichen Offenlegung potenzieller Interessenkonflikte nach § 85 WpHG der für die Erstellung der zugrunde liegenden Finanzinformationen oder Analysen verantwortlichen Unternehmen wird auf das Informationsangebot dieser Unternehmen (Internetseite und andere Informationskanäle) verwiesen.  

16.02.21 09:15
2

31 Postings, 998 Tage McMuffinBewertung P7

Irgendwie ist das ja schon etwas irre:

Aktueller Börsenwert P7 = ~ 4 Mrd. ?

- Nucom: hier soll allein Flaconi rund 1 Mrd. ? wert sein (Mydays&Schweitzer gibt es da aber auch noch)

- ParshipGroup: Wegen der Bumble Bewertung wird auch hier ein höherer Wert veranschlagt. Wird bestimmt nicht 16facher Umsatz sein, aber auch wenn es nur mit dem 4-fachen Umsatz bewertet würde, wären dies 2 Mrd. ? (Anteil P7 53%)

- Laut der letzten Quartalszahlen machen beide Säulen aber nur 28% des Umsatzes aus. Der Rest ist immer noch Kerngeschäft. SevenOne 54% und RedArrow 18%. Letztere haben in Q3 auch für 72% des Gesamtumsatzes (665 von 921 Mio. ?) und 87% des EBITDA (129 von 149 Mio. ?) gestanden.

Also für mich bleibt die Aktie weiterhin spannend und wird gehalten.
 

16.02.21 10:15

33 Postings, 524 Tage StockShares@dunderklump #15403 - Einstiegskurse

1. Erstkauf: Aktie mit 14,40 - September 2019 / akt. Kursanst. 24%
2. Zukauf:  Call Option - Oktober 2019 / akt. Kursanstieg          75%
3. Zukauf:  Call Option - Oktober 2020 / akt. Kursanstieg        116%
4. Zukauf: Call Option - Oktober 2020 / akt. Kursanstieg         254%
5. Zukau: Call Option - Februar 2021 / akt. Kursanstieg              22%

Gruß  

16.02.21 10:20
2

417 Postings, 601 Tage 229206391aMcMuffin

Diese Diskrepanz wird hier ja seit Monaten, wenn nicht Jahren diskutiert.

Übrigens gibt es bei der Nucom nicht nur Mydays und Jochen Schweitzer sondern halt auch mal eben den einzigen Konkurrenten von Check24, Verivox...

Parship, Verivox, Flaconi dürften die Filetstücke im Portfolio sein und sind garantiert mehr Wert als der komplette Börsenwert der P7-Gruppe.

Aber: Das ist ja nicht erst seit ein paar Wochen so sondern schon seit Jahren. Der Kurs ging trotzdem regelmäßig in den Keller. Es ist ja auch Wunschdenken dass es möglich sei P7 zum aktuellen Börsenwert zu übernehmen.  

16.02.21 11:39

31 Postings, 998 Tage McMuffin229206391a

Dann bleibt es abzuwarten, ob sich der Nebel irgendwann mal lichtet.

Das Einzige, was mir nachteiliges auffällt ist der hohe Verschuldungsgrad. Aber auch dieser ließe sich bei Veräußerung der Beteiligungen maßgeblich reduzieren.
 

16.02.21 14:24
2

33 Postings, 524 Tage StockSharesErgebnis 2020

Der Jahresausblick auf 2020, gegeben in Q3-2012, wird final für 2020 voraussichtl. deutlich übertroffen werden.
Umsatz in 2020 wird voraussichtl. bei 4.05 - 4,1 MRD EUR liegen.
Umsatz in 2019 bei 4,14 MRD EUR.

TV-Geschäft hat in der Krise wieder an Marktanteile über alle Medien hinweg gewonnen.
Shows- und Newsformate, insbesondere auch tagesaktuelle Berichterstattung, hat große Marktanteile gehabt. Dementsprechend insg. sehr positves Werbegeschäfft - unter den Gegebenheiten.

Der Umsatz am Nicht-TV-Geschäft wurde kontinuierlich erhöht und Betrug Ende GJ 2019 52%
Digitales und smartes Werbegeschäft hatte in 2019 um 38% zugelegt.

Hoher Schuldenstand:
Die netto-Finanzverschuldung wird sich voraussichtlich auf knapp unter 2 MRD EUR verringern.
Eine zum April 2021 fällige Anleihe i.h.v. 600 Mio EUR wurde vorzeitig zum 15.01.21 zurück gezahlt.

Die Nucom Beteiligungen wachsen bis auf wenige Unternehmen (weniger Bedeutung für das Gesamtprotfolio) weiterhin stark.
Etc.  

16.02.21 14:56
1

33 Postings, 524 Tage StockShares@...391a:McMuffin

Parship gibt es nicht mehr in der Nucom. Ist aufgegangen in der ParshipMeet Holding GmbH:
Online-Partnervermittlung
- Parship
- ElitePartner
- eHarmony
Online-Magazin:
- beziehungsweise
Social Dating Platform:
- MeetMe
- Skout
- LOOVO
- GROWLr
Social network:
- Tagged
Aktuelle Besitzverhältnisse wohl 53% v. P7S1,  nicht wie oft gelesen wird 55%.

zusätzliches Portfolio NuCom Group:
- verfox
- mydays Jochen Schweizer (gehören zusammen)
- Amorelie
- Flaconi
- billiger-mietwagen.de
- Stylight
- Aroundhome
- moebel.de:
         Zuachs in2020: User 30% / durchschn. Warenkorbwert 10%
         Zuwachs in Januar 2021: generierte Partnerumsatz 90% Nutzerzahlen 67% etc.  

17.02.21 14:29

45 Postings, 70 Tage Spidi321PSM

Wenn alles so toll ist, warum steigt dann der Kurs nicht mehr?  

17.02.21 15:26

45 Postings, 70 Tage Spidi321Chart

Mehrmals an der 18 Euro Marke gescheitert. Wenn heute Abend keine News kommt bin ich raus.
Ich persönlich glaube die guten News sind schon alle eingepreist.  

17.02.21 17:12

41 Postings, 293 Tage StarInvestor111Für mich immer noch klare Einstiegskurse

Flaconi Verkauf mit 1 Mrd.+ ist noch NICHT ädequat im Preis reflektiert bzw. dann gibt es den TV Teil umsonst.

Ich hoffe P7 hat einen fähigen Berater, der jetzt einen richtigen Wettbewerb um das Asset kreirt.

Jetzt wird auch der Plan vom CEO klar (der ja kein Medienfachmann ist): Filettieren und verkaufen.

Gut für alle Aktionäre.  

17.02.21 17:31
1

45 Postings, 70 Tage Spidi321Bye Bye

Bin raus hier. Viel Erfolg allen Investierten.  

17.02.21 17:45

740 Postings, 346 Tage DaxHHAbsturz

Warum jetzt der Absturz?  

17.02.21 19:01

46 Postings, 1511 Tage DunderklumpenSPIDI.....

.....warum bist du raus?? Wegen dem kleinen Rücksetzer? Das ist doch normal. Der Gesamtmarkt sah heute nicht so dolle aus. Morgen steigt PSM wieder.....  

17.02.21 19:56

115 Postings, 730 Tage Dafra69Jeder muss für sich selbst

entscheiden, wann er rausgeht. Ich finde die Story seit längerer Zeit mal wieder intakt. Zum einen verbessern sich die Zahlen der PSM ?alt? zum anderen winken satte Gewinne aus Beteiligungsverkäufen. Die Bilanzstruktur wird sich dadurch erheblich verbessern. Die Zeit arbeitet aktuell für alle Investierten.
Aber ich kann auch die verstehen, die hier erstmal Gewinne mitnehmen und an der Seitenlinie stehen. Zu Rücksetzern wird es immer wieder kommen.
Wenn wir am Ende des Jahres bei 20 EUR stehen, wäre ich zufrieden. Und die sind mittlerweile gar nicht mehr so weit weg.  

18.02.21 09:09

31 Postings, 998 Tage McMuffinMein Ausstieg...

...wird noch etwas dauern.
Bei den derzeitigen Rahmenbedingungen kann es meiner Meinung nach eher gen Norden als Süden gehen. Durchaus möglich, dass sich das noch etwas hinzieht und auch Rücksetzer erfolgen, aber mittelfristig bin ich doch zufrieden.  

18.02.21 13:55

606 Postings, 1937 Tage Exxprofi@henri999

Dann ist Kretinsky wohl endgültig als Ankeraktionär raus. Er hat das demnach als Finanzinvestment betrachtet und seinen Schnitt (bisher gemacht). Ich hätte aber zumindest gedacht, dass seine Stücke an einen anderen Anker oder einen neuen gehen. Scheint aber alles im institutionellen Bereich zu landen, auch die KKR Position offensichtlich.  

18.02.21 16:58
6

1662 Postings, 2733 Tage henri999@Exxprofi: Aktien bleiben "in der Familie", s.u.

"Der tschechische Milliardär und ProSiebenSat.1-Großinvestor Daniel Kretinsky verkauft ein Aktienpaket an dem deutschen Fernsehkonzern. Die Beteiligung sinkt dadurch auf 4,83 von knapp acht Prozent, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung vom Donnerstag hervorgeht. Kretinskys Investmentfirma Czech Media Invest (CMI) teilte mit, man habe die Beteiligung an ProSiebenSat.1 Ende Januar an VESA Equity Investment übertragen. VESA-Manager Branislav Miskovic sagte, man schätze des Arbeit von ProSieben-Chef Rainer Beaujean sehr.

Miskovic signalisierte zudem, dass die Investoren ihren Anteil wieder erhöhen könnten, wenn Beaujean weitere Digital-Töchter verkauft habe. ?VESA ist offen, ihre Position an ProSiebenSat.1 wieder zu erhöhen, sobald die digitalen Beteiligungen zumindest teilweise monetarisiert wurden und sich ihr Wert damit herauskristallisiert hat.?

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...enf-prozent/26928862.html

Und wem gehört Vesa?
Vesa Equity Investment S.à.r.l. is an investment vehicle held by Daniel K?etínský, controlling shareholder (53%), and Patrik Tká? (47%).

https://vesaequityinvestment.com/about-us/founders/


 

Seite: 1 | ... | 620 | 621 |
| 623 | 624 | ... | 627   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln