Cogia

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.09.21 18:58
eröffnet am: 21.12.20 09:00 von: karma Anzahl Beiträge: 17
neuester Beitrag: 09.09.21 18:58 von: Purdie Leser gesamt: 3883
davon Heute: 4
bewertet mit 1 Stern

21.12.20 09:00
1

501 Postings, 6023 Tage karmaCogia

Fast unbemerkt sind seit letzter Woche Donnerstag die Aktien der Cogia AG an der Düsseldorfer Börse notiert.

Die Firma aus Frankfurt ist nach eigenen Angaben einer der führenden Anbieter von Monitoring- und Analyse-Technologien unter Einsatz von KI-basierten und patentierten semantischen Lösungen in den Bereichen ?Customer Experience? und ?Big Data Analytics?.

www.cogia.ag

Insgesamt sind 3 Mill. Aktien vorhanden, bei einem Schlusskurs am Freitag von 3,50 ? ergibt sich eine Marktkapitalisierung von ca. 10 Mill. ?.

Es wurden letzten Woche aber nur sehr wenige Stücke gehandelt, erscheint noch nicht aussagekräftig.

Das Betätigungsfeld des Unternehmens klingt sehr zukunftsträchtig und spannend.

Die Homepage gewährt noch Einblicke in die Jahresabschlüsse 2019 und einem Zwischenabschluss 2020 (zum 25.11.2020).
Positiv: Es werden seit 2018 Gewinne ausgewiesen
Negativ: Der Umsatz stagniert seit 2018 bei ca. 330 T?. Auf den ersten Blick kein gutes Zeichen in einem Wachstumsmarkt.  

23.12.20 10:38

501 Postings, 6023 Tage karmaHandel

Der Handel ist eingeschlafen bevor er überhaupt richtig angefangen hat.

Gestern gar kein Umsatz, heute bisher 10 Stück. Bei einem Spread von 25% aber auch kein Wunder.

Kann hier jemand noch etwas zu dem Unternehmen beitragen?
 

10.02.21 22:05

87 Postings, 961 Tage efi500WL

Bin interessiert. Dann mal Input sammeln. Story macht was her.  

07.05.21 15:00

40 Postings, 322 Tage AndiBHabe Recherchiert

Die Marktkapitalisierung ist gering. Das Team und der Chef machen einen guten Eindruck und auch beim Produkt ist Musik drin. Ein paar gute Kunden konnten auch schon gewonnen werden. Wenn die Umsätze hochgehen und die Vorteile der Skalierbarkeit zum tragen kommen ist Musik drin.

Vielleicht eine ver 3 oder 5 fachung.

NACHTEIL: Titel ist eng gehandelt, was zu Problemen bei Orders führen kann

Vielleicht ein paar Stück kaufen und liegen lassen.  

17.05.21 21:45

40 Postings, 322 Tage AndiBWenn die 3 Euro kommen...

Könnte es sich lohnen erste Positionen aufzubauen die Story hinter dem Wert klingt echt spannend  

25.06.21 12:32

3 Postings, 243 Tage pinehopperKapitalerhöhung von COGIA deutlich überzeichnet

https://www.finanznachrichten.de/...olgreicher-ueberzeichnung-015.htm

Die Erlöse aus der Umplatzierung werden dem Unternehmen in voller Höhe als Darlehen vom Vorstand zur Verfügung gestellt. Die technische Umsetzung erfolgt über die Small & Mid Cap Investmentbank AG, die die Cogia AG bereits erfolgreich bei der Kapitalerhöhung unterstützt hat. "Wir freuen uns sehr über die überzeichnete Kapitalerhöhung und die große Nachfrage. Daher haben wir uns nach reichlicher Überlegung entschlossen, die strategischen Investoren, welche nicht im Rahmen der aktuellen Kapitalerhöhung zugeteilt werden konnten, über eine Umplatzierung zu bedienen. Dies unterstützt die Cogia bei ihren weiteren Wachstumsplänen, da z.B. mehr Kapital für eine geplante Akquisition in 2021 zur Verfügung steht", bewertet Pascal Lauria, CEO und Gründer von Cogia, die Umplatzierung.

Hört sich an als wäret ein größerer Deal im Anmarsch...dann wächst die noch kleine COGIA wohl in eine andere Umsatzdimension. Börse Online hatte letzte Woche schon positiv berichtet.

Ich denke, hier muss man Nachordern...  

30.06.21 20:07

40 Postings, 322 Tage AndiBLangsam wird es interessat

Noch bis 2,5 warten?  

01.07.21 19:38

3 Postings, 243 Tage pinehopperAuffällige Umsätze in der Aktie

Hallo AndiB,

Ich kann mir einen 2,5 EURO Kurs nicht vorstellen. Denn alle Investoren, die jüngst zum Zug gekommen sind, haben 3 EURO bezahlt. Welches Interesse sollte ein wachstumsorientierter Anleger haben, eine super interessante KI-Aktie unter Einstand zu verkaufen.

Andererseits ist es völlig normal, dass bei einer 6:1 KE der Kurs erst mal an das Ausgabeniveau heranläuft. Sollten hier allerdings Short-Geschäfte dabei sein, kann das mit der nächsten AdHoc voll ins Auge gehen. Immerhin hat der Vorstand bei seiner Umplatzierung darauf hingewiesen, dass er den Erlös für Zukäufe einsetzen will.  Immerhin lag das Zeichnungsinteresse bei 2,4 Mio. EURO - das ist für einen Small-Cap ein gigantischer Erfolg.

Kommt eine große Akquisition, wird der Kurs sehr schnell bei 5 Euro stehen.

Da bin ich mal gespannt...  

01.07.21 21:41

40 Postings, 322 Tage AndiBHi Pinehopper

Du hast Recht, 2,50euro sind recht niedrig, können aber kommen wenn einer bei den niedrigen Umsätzen raus will. Das Tief liegt bei ca. 2,70Euro. Wenn man langfristig einsteigen kann man langsam mit dem Abstauben beginnen.

Cogia hat ein hohes Risiko, aber auch eine gute Chance. Ziehen die noch 2-3 größere Topkunden an Land, geht's mit dem Kurs nach oben.

Ich halte sogar 500%+ in den nächsten 2 bis 3 Jahren für möglich. Die werden bestimmt keine Amazon, haben aber Potential und könnten irgendwann mal selbst Objekt der Begierde für eine Übernahme werden.

Der Wert ist in meinen Augen eine Spekulation bei dem die Chancen aktuell noch überwiegen.  

09.07.21 14:47

5 Postings, 870 Tage TreblaaArgumente sammeln

Spannende Aktie aus meiner Sicht:

1. Marktumfeld sehr attraktiv, wähcst jährlich um +15%, zukünftig vermutlich auch.

2. Produkte sind nicht nur die aktuellen Kunden spannend, sondern auch für öffentliche Einrichtungen wie Behörden oder Universitäten. Dabei haben Sie laut eigenen Angaben Kunden wie VW, Conti und Lufthansa. Auf Grund dieser Leuchtturmkunden könnten sich die Akquisekosten deutlich verringern.

3. Das dargestellt Interesse ander Kapitalerhöhung ist enorm. Auch die Umplatzierung danach spricht für eine gewaltige Nachfrage. Die Mittel sollen für "Übernahmen genutzt werden". Wenn Cogia es schafft ein attraktiven Übernahmekandidaten zu finden, verdoppelt sich der Umsatz/EBITDA schnell von zZ 450k? auf....

4. Was mir besonders gefällt ist, dass das Unternehmen eher konservativ plant, Cashflow positiv ist und Gewinne ausweißt. Das ist bei über 80% der interessanten Tech oder auch Small Caps nicht der Fall!  

20.07.21 16:05

40 Postings, 322 Tage AndiBBin am überlegen...

bei 3,03 ein paar Stücke einzusammeln. Der Kurs kämpft ja, kommt aber nicht so richtig hoch. Ich hoffe, dass ich mich wegen 10% Geiz nicht ärgere - Kurs heute 3,34  

21.07.21 22:24

1889 Postings, 3756 Tage PurdieCogia

Es gibt auch von Dr. Kalliwoda Research eine Studie vom Mai mit KZ 6,46 ?
http://www.more-ir.de/d/22526.pdf

CEO Pascal Lauria ist für 2022 + 2023 in der Umsatzplanung noch deutlich optimistischer:
2021 ...    870.000 ?
2022 ... 1.447.000 ?
2023 ... 4.197.000 ?
https://www.plusvisionen.de/27_05_2021/...n-enormes-wachstum-bringen/

Wenn Cogia diese Zahlen erreicht, was wohl schon überwiegend durch Add ons an die bestehenden Automotiv-Händler möglich ist, dürfte Cogia einen ganz erfolgreichen Weg vor sich haben.

Frau Paas von der IR hat mir mitgeteilt, dass es sehr zeitnah zu einem Börsenwechsel in den Primärhandel (auch Xetra) kommen soll.
 

03.08.21 12:38

1889 Postings, 3756 Tage PurdieCogia

ich halte die Kalliwoda Analyse im Zahlenteil übrigens für äußerst schwach. Die Personalkosten werden natürlich deutlich mehr ansteigen mit mehr IR und Vertrieb. Wobei ich aber schon davon ausgehe, dass Cogia den Wachstumskurs profitabel gestalten kann.

Cogia bleibt bei mir auf der WL, aktuell ist der Wert ja auch nicht handelbar mit einem Spread von rd. 10 %. Prinzipiell jedoch ein spannendes Unternehmen, aber auch nur, wenn man die von Lauria prognostizierten Zahlen annähernd erreicht und die erscheinen mir doch sehr sportlich.  

20.08.21 19:28

40 Postings, 322 Tage AndiBBald unter 3,00

...und dann brechen die Dämme. Ich lege mich auf die Lauer für 2,50Euro  

31.08.21 10:34

1 Posting, 25 Tage DatenWertEin paar Akien eingesammelt

Kleiner (neuer) Nebenwert in spannendem Marktumfeld.

Wenn die nächsten Großaufträge und Kooperationen verkündet werden steht die Aktie aus meiner Sicht nicht mehr bei EUR 3,xx.

Eine Übernahme sei auch geplant. Damit wären auch die Umsatz/Ebitda Kennzahlen deutlich attratkiver bei dem aktuellen Kursniveau.

Wir bleiben gespannt. Erste Tranche ist etabliert.

 

08.09.21 16:52

352 Postings, 1855 Tage MichaleUnternehmensnews:

8. September 2021
Cogia AG übernimmt Mehrheit an elastic.io GmbH

Frankfurt a. M., den 8. September 2021 ? Wie die cogia AG heute bekannt gab, übernimmt sie mit sofortiger Wirkung 51% der Anteile an der elastic.io GmbH, Bonn, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der mVISE AG (Deutsche Börse Scale, ISIN DE0006204589).

Die cogia AG (ISIN DE000A3H2226) ist ein Spezialist für KI-basierte Lösungen in den Bereichen Big-Data-Analytics, Kundenzufriedenheitsmanagement und Medien-Monitoring und erwirbt mit der Übernahme einen Spezialisten für Schnittstellen zu verschiedensten SaaS-Anbietern.

Pascal Lauria, Vorstand der cogia AG, sagt dazu: ?Mit der Übernahme der Mehrheitsanteile verfolgen wir weiterhin erfolgreich unser Ziel des anorganischen Wachstums durch strategische Akquisitionen. Die Synergien zwischen cogia und elastic.io sind die Basis für ein starkes Wachstum im operativen Bereich.?

Die Übernahme von 51 % erfolgt gegen Zahlung von Barmitteln, für die verbleibenden 49% wurde ebenfalls eine vertragliche Regelung getroffen. Cogia wird die Zahlung der Barmittel aus der zurückliegenden Kapitalerhöhung sowie der Aufnahme von Fremdkapital bestreiten. Über die Höhe des Kaufpreises und über die Rückzahlung von der mVISE AG gewährte Darlehen wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Geschäftsführer und Prokuristen bleiben auch künftig an der Unternehmensspitze und bringen somit weiterhin Ihre Erfahrung in das Unternehmen ein.

Dank der Übernahme von elastic.io kann sich cogia von all ihren Konkurrenten abheben. Elastic.io bietet mit ihren Schnittstellen die Möglichkeit, den Cogia Customer-Experience-Manager mit jeglichen Systemen und Daten in einer existierenden IT-Landschaft zu verknüpfen, wie zum Beispiel mit den existierenden CRMs oder ERPs innerhalb von Firmen. ?Cogia bringt mit ihrer Big Data und KI-Lösung Customer Experience ins Quadrat und mit elastic.io jetzt auch die zu verarbeitenden Daten?, kommentierte Vorstand Pascal Lauria diese Synergien.

Die elastic.io wurde im Jahr 2013 gegründet und adressiert seither den Markt der Cloud-basierten Anwendung, die dem SaaS-Geschäftsmodell folgen. Der schnell wachsende SaaS-Markt treibt die Notwendigkeit zur einfachen Integration. elastic.io bietet eine Plattform mit einem einfach zu bedienenden Entwickler-Toolkit und einem Marktplatz mit standardisierten Konnektoren zu verschiedenen SaaS-Anbietern, die in SaaS-Anwendungen eingebettet werden können und nach dem ?Pay per Use?-Modell abgerechnet werden.  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln