Coba wird zum Übernahme Kanidat !!

Seite 3 von 5
neuester Beitrag: 05.07.17 11:42
eröffnet am: 08.01.09 16:01 von: Iceman65 Anzahl Beiträge: 104
neuester Beitrag: 05.07.17 11:42 von: Uhrzeit Leser gesamt: 39082
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5  

11.01.09 15:19

328 Postings, 4669 Tage BennomanWeiter runter

Es geht vermutlich erstmal noch weiter bergab... Die NAchricht, dass der Staat über lange Zeit bei CoBa drinnen bleibt wird den Kurs noch etwas drücken. - Meine Meinung.

Wollte am Freitag nachkaufen, warte aber lieber noch ein wenig. Könnte schon noch Richtung 4 oder 3,50 gehen sach ich mal. Man könnte sich auch mal den Kurs von Hypo Real Estate angucken.

Nachkaufen werde ich, aber ist noch zu früh - meineserachtens.  

11.01.09 15:21
1

2133 Postings, 4841 Tage nixgibts...

natürlich steigt CoBa die nächste woche und dann runter bis 3,5 und dann schaune wir einmal.
-----------
carpe diem administrare

11.01.09 15:33

5248 Postings, 4913 Tage kleinerschatzAngie wird die Bank nie wieder los.

Blessing: Bund bleibt mindestens 2-3 Jahre Aktionär

Die Commerzbank stellt sich auf einer längerfristige
Beteiligung des Bundes ein. Er rechne "sicherlich nicht in den nächsten 2 bis 3
Jahren" damit, dass die Regierung ihren 25-Prozent-Anteil an dem Kreditinstitut
wieder verkauft, sagte der Vorstandsvorsitzende der Commerzbank, Martin
Blessing, in einem Gespräch mit der Zeitung "Welt am Sonntag" (WamS). Das
Engagement des Bundes sei allerdings nicht für die Ewigkeit bestimmt, das gelte
sowohl für die Aktienbeteiligung als auch für die stillen Einlagen von 16,4 Mrd
EUR.

"Wir wollen das Geld so schnell wie möglich zurückzahlen, und wir werden es
zurückzahlen", sagte Blessing weiter. Die Summe sei zwar gewaltig. "Aber wer
sagt, dass die Commerzbank für ihre Geschäfte auch in 5 Jahren noch so viel
Kapital vorhalten muss ? Entspannt sich die Lage, können wir überschüssiges Geld
wieder an den Staat zurückgeben."

Blessing verteidigte die Übernahme der Dresdner Bank als "richtigen Schritt zu
einem angemessenen Preis". Zwar habe man in den vergangenen Monaten über einen
Ausstieg aus dem Kaufprozess nachgedacht. "Aber das wäre keine Alternative
gewesen", sagte er weiter. Er gehe unverändert davon aus, dass sich die
Übernahme für sein Haus rechne. "Allein die angepeilten Einsparungen von 5 Mrd
EUR sind mehr als der Kaufpreis", so Blessing weiter.

Blessing hält das Geld des Bundes bei der Commerzbank für gut angelegt. "Für die
16,4 Mrd EUR an stillen Einlagen erhält der Steuerzahler sogar jährlich einen
satten Zins von etwa 9%", sagte Blessing.

  Webseite: http://www.welt.de  

11.01.09 16:22

5248 Postings, 4913 Tage kleinerschatzHier werden jetzt die ganzen überflüssigen Beamten

reingesetzt bei eigentlich 2 Banken gibt es noch genug Platz.  

11.01.09 16:25

5248 Postings, 4913 Tage kleinerschatzSchäuble: Beamte können Ansprüche mitnehmen

Schäuble: Beamte können Ansprüche mitnehmen

11. Januar 2009, 01:42 Uhr

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) zeigt sich offen für die Mitnahme von Versorgungsansprüchen, wenn Beamte in die Wirtschaft oder ins Ausland wechseln. Man könne mit ihm über alles reden, sagte Schäuble dem "Focus". Allerdings müsse man bei der sogenannten Mitnahme von Versorgungsansprüchen immer im Auge behalten, dass das Dienstverhältnis der Beamten grundsätzlich auf Lebenszeit angelegt ist. Bei derartigen Ausnahmen vom "prinzipiell lebenslangen, beiderseitigen Treueverhältnis" zwischen Staat und Beamten fürchte er eine grundlegende Schwächung der "Eigenständigkeit des Beamtentums" neben den öffentlichen Tarifbeschäftigten, sagte der Minister. Berufsverbände wie der Deutsche Beamtenbund wünschen, dass ein bereits erreichter Versorgungsstatus erhalten bleibt, wenn Beamte etwa in die Wirtschaft wechseln oder ins Ausland gehen möchten. Das im Dezember verabschiedete Dienstrechtsneuordnungsgesetz hatte diese Frage offengelassen. ddp  

11.01.09 16:40

442 Postings, 4801 Tage pe.bo.wer kauft denn noch coba

Nortel network 11.01.2009 03.11Uhr

Über 8000 Prozent HA HA HA.

 

11.01.09 16:43

442 Postings, 4801 Tage pe.bo.coba morgen bei 3,10

11.01.09 16:44

442 Postings, 4801 Tage pe.bo.Und hier noch mal zu Nortel

Ha HA HA Ha!!!!!!!!

Aktueller Kurs (NYSE, 11.01.2009, 03:11:51) Hoch/TiefVolumen
 25,09 USD  VortagEröff.Tag52-Wochenletztesgesamt
+24,80+8.551,72%0,290,290,400,2813,710,215131.393.801

 

 

11.01.09 17:17

29693 Postings, 4737 Tage Rico11@kleinerschatz

Ich frage mich nur, wie will die Coba Geld zurückzahlen, wenn sie nichts hat.
Das Gegenteil wird der Fall sein. Sie wird noch mehr Geld benötigen.
Das beste wäre, der ganze >Deal wird rückgängig gemacht.
Für die Probleme bei der Dreba ist einzig und allein die Allianz verantwortlich,
Warum überläßt man denen nicht die Abwicklung, warum müssen wir
Steuerzahler wieder einmal das Unvermögen dieser Herren in Nadelstreifen
bezahlen. Besser wäre es dieses Geld in Schulen, Universitäten, Kindergärten,
u.s.w. zustecken.  

11.01.09 17:20

209 Postings, 4647 Tage Svenne123?

bei ca. 1? könnte man wieder einsteigen oder was meint ihr?  

11.01.09 17:36

29693 Postings, 4737 Tage Rico11@Svenne123

Hatte als Kursziel auf den ersten Sckock nach dem Einstieg des Staates
bei der Coba auch mal von EUR 1,- gesprochen. Glaube heute aber
daß man den Kurs der HRE als Maßstab sehen muß. Beide sind in der gleichen
Lage. Glaube daher, daß wir bei der Coba Kurse zwischen EUR 2,50 und
EUR 3,50 sehen werden. Glaube, diese Aktie ist nur etwas für sehr
langfristig orientierte Anleger.  

11.01.09 17:42
2

291 Postings, 4727 Tage MicadoCoba eine Aktie für Dummköpfe?

Sorry - für diese Überschrift.

Wer sein Geld mehren möchte und das mit weniger Risiko, ist es dann bei der Coba gut angelegt? Wie lange muß ich auf eine Kurserholung warten, bis sich eine adäquate (Markt-) Verzinsung ergibt? Warum soll ich in eine Aktie investieren, deren Risiken noch gar nicht absehbar sind? Macht eine Beteiligung des Bundes an der Coba deshalb eine Coba schon profitabel?

Ergebnis - all diese Unwägbarkeiten und unbefriedigten Antworten darauf sind im Ergebnis keine vernünftigen Entscheidungsgrundlagen.
-----------
An der Börse gehts zu wie im Dschungel, nur die Beute zählt. Und Beute - das sind die realisierten Gewinne, und die zählen.

11.01.09 17:45
1

4021 Postings, 5221 Tage MikeOSEs wird eine Ewigkeit dauern bis die stille

Einlage an den Steuerzahler samt Zinsen von 9% per anno auf diese Einlage zurückgezahlt werden kann.

Und dann muss der Staat erstmal einen Käufer finden für sein Aktienpaket finden. Es ist eher noch mit einer weiteren Verwässerung der Stammeinlagen durch noch weitere Kapitalerhöhungen zu rechnen.

Da hat sich die Allianz billig weitgehend der Dreba entledigt und wir Steuerzahler dürfen bluten.

Kurse um 3 Euro werden wohl erstmal das Kursziel sein.  

11.01.09 18:19

501 Postings, 5450 Tage oysterperpetualL&S Kurs bei ? 5,-

Hat das was für morgen zu bedeuten???  

11.01.09 18:20

5248 Postings, 4913 Tage kleinerschatzRico wem interesiert die Rückzahlung,daß übernimmt

der Steuerzahler Jobs sind erst mal wichtiger.

Jobinisative 2009 die Teilversaatlichung angeschlagener Betriebe.

Aber bitte im Rahmen  muß alles bleiben die Mischung machts.  

11.01.09 18:22
1

209 Postings, 4647 Tage Svenne123...

bis die coba wieder gewinne mache, habe ich mit anderen aktien sicherlich mehr verdient...  

11.01.09 18:24
3

5248 Postings, 4913 Tage kleinerschatzSparkassen fordern Staathilfe für Landesbankenfusi

Sparkassen fordern Staathilfe für Landesbankenfusion


SPIEGEL WISSEN: Alle Begriffe zur Finanzkrise - verständlich erklärt... Heinrich Haasis, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, erklärt die gestützten Bankenfusion derweil zum Präzedenzfall. In einem Gastkommentar für das "Handelsblatt" schreibt Haasis, die öffentliche Hand habe "faktisch die Übernahme der Dresdner Bank durch die Commerzbank finanziert und sogar darüber hinausgehende Eigenkapitalhilfen gegeben."

"Ein Staat, der eine solche Verantwortung für private Banken übernimmt, wird seine finanzielle Mitwirkung bei der Neustrukturierung von öffentlich-rechtlichen Landesbanken nicht ablehnen können", sagte Haasis. Auch hier bestehe durch Fusionen die Möglichkeit, für den Finanzplatz bessere Kreditinstitute zu formen: "Die Sparkassen haben bereits vor einigen Wochen einen konkreten Vorschlag zur zukunftsgerechten Neuordnung des Landesbankensektors vorgelegt. Ohne Unterstützung der Landes- und auch der Bundespolitik ist dies aber nicht zu verwirklichen."  

11.01.09 18:26
1

5248 Postings, 4913 Tage kleinerschatzSvenne123 da hast Du natürlich Recht das wird ein

Pflegefall wie die Deutsche Telekom.  

11.01.09 18:31
2

29693 Postings, 4737 Tage Rico11@kleinerschatz

Sicher sind JOBS wichtig - aber alles muß im Rahmen bleiben.
Man kann nicht einfach mit dem Geld der Steuerzahler so herumschmeißen.
Auch bei der "NEUEN" Coba werden JOBS in Hülle und Fülle gestrichen.
Angekündigt wurde der Abbau von ca. 9.000 Stellen. Wenn der Staat
jemals sein Geld wiedersehen will, dann muß die Coba Geld verdienen
und Kosten reduzieren. Kosten reduziert man am schnellsten mit dem Abbau
von Personal. Wir werden daher bei der Coba einen noch viel größeren
Stellenabbau sehen.  

11.01.09 18:32

291 Postings, 4727 Tage MicadoReaktion von Sparkassenpräsident Haasis nur allzu

verständlich - schöner Beitrag @kleiner schatz.

Die Ausführungen des Sparkassenpräsidenten Haasis bezüglich der Beteiligung des Bundes an der Coba und dessen Finanzierungscharakter sind meiner Ansicht nach in jeder Hinsicht zutreffend. Und dass sich die Landes- und Bundespolitik hinsichtlich gegen eine finanzielle Mitwirkung bei der zukunftsgerechten Neuordnung der Landesbanken nicht mehr verschließen kann, auch dem ist voll und ganz zuzustimmen. HIer wird schon erkennbar, auf was sich die Politik da eingelassen hat.

Es bleibt abzuwarten, welche Formen das Ganze noch annimmt.
-----------
An der Börse gehts zu wie im Dschungel, nur die Beute zählt. Und Beute - das sind die realisierten Gewinne, und die zählen.

11.01.09 18:39
3

54000 Postings, 5708 Tage Radelfan#68 Vergleich Coba : Telekom

>>Pflegefall wie die Deutsche Telekom.

Bloß da fließt wenigstens (hoffentlich!) noch Dividende! Und der Kurs hat sich in der letzten Zeit auch erstaunlich stabil gehalten!  

11.01.09 18:41
1

5248 Postings, 4913 Tage kleinerschatzRico11 das stimmt aber es hebt den Wohlstand der

Gesellschaft wenn die Menschen in Brot und Lohn sind.

Auch bei der "NEUEN" Coba werden JOBS in Hülle und Fülle gestrichen.
Angekündigt wurde der Abbau von ca. 9.000 Stellen.

Die Angestellten werden entlassen und als Zeitarbeiter wider eingestellt sobald sich die Möglichkeit biedet.


Der Bund werde "sobald wie rechtlich möglich" zwei Staatssekretäre in den Commerzbank-Aufsichtsrat schicken. Dem Bund stünden bei der Bank zwei Aufsichtsratsmandate zu, sagte Albig. Mit der Commerzbank wird im Zuge der Finanzkrise zum ersten Mal in der Nachkriegsgeschichte eine deutsche Privatbank teilverstaatlicht.  

11.01.09 18:44

5248 Postings, 4913 Tage kleinerschatzRadelfan Du hast Recht die Telekom hat sich

stabilisiert ,ein Fels in der Brandung aber kein Gewinner.  

11.01.09 18:53
1

29693 Postings, 4737 Tage Rico11@kleinerschatz

Du glaubst doch nicht wirklich,dad die Banken Ihre ehemaligen Angestellten
als Zeitarbeiter wieder einstellen werden. Die Coba ist froh über jeden
Mitarbeiter den sie los ist.  

11.01.09 18:57

5248 Postings, 4913 Tage kleinerschatzRico11wir hoffen doch alle das auch wieder bessere

Zeiten kommen und dann wird auch Personal benötigt.  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln