finanzen.net

Cliq Digital AG - Turnaroundwette

Seite 14 von 31
neuester Beitrag: 09.07.20 09:11
eröffnet am: 20.07.16 15:24 von: Yukon2071 Anzahl Beiträge: 767
neuester Beitrag: 09.07.20 09:11 von: SmallCapInve. Leser gesamt: 156333
davon Heute: 153
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 31   

13.09.17 10:50

163 Postings, 2515 Tage Lao-TseDie "Interessierten"

werden kommen...  

18.09.17 18:52
1

1660 Postings, 4517 Tage melesist dennoch etwas

verwunderlich, dieser Anstieg. Vor allem da das Marktumfeld nicht so stark anzieht. Mir soll's recht sein.
-----------
Ich liebe Bushaltestellen.

19.09.17 17:13

8064 Postings, 3963 Tage Raymond_Jameschart Bollinger-Band bremst


 
Angehängte Grafik:
cliq_digital_ag.jpg (verkleinert auf 91%) vergrößern
cliq_digital_ag.jpg

19.09.17 18:20
1

5245 Postings, 3211 Tage Der_Heldgestern hat ein "Mastertrader" gekauft

und es sind da sicherlich paar Lemminge hinterher gesprungen. Der Einstieg wundert mich ehrlich gesagt, da die Mastertrader ja oftmals so tun, als ob sie auch von Fundamentaldaten Ahnung haben. würden In die Cliq-Bilanz hat "Invino..." aka "Reblaus" aber scheinbar nicht geschaut - oder ... er kann sie nicht deuten. ^^  

19.09.17 23:26

4604 Postings, 4474 Tage simplifyWahnnehmungen

Es gibt hier Leute, die wundern sich schon 2? aufwärts über die Kurssteigerung bei Cliq Digital. Ich wundere mich nur über Leute, die nicht wahrhaben wollen, dass sie hier einfach eine große Chance verpasst haben.  

21.09.17 11:57
2

8064 Postings, 3963 Tage Raymond_Jamesder Scherrer Small Caps Europe ...

... lässt von der Principal Vermögensverwaltung 563.235 Cliq-aktien verwalten (9,1%-anteil, stand 7/31/2017, http://investors.morningstar.com/ownership/...ETR:CLIQ&region=DEU )
"Josef Scherrer, Fondsmanager des Scherrer Small Caps Europe, ist ein Fan von internetbasierten Geschäftsmodellen und Firmen, die von großen Zukunftstrends profitieren können. ... Beim Handymarketing-Spezialisten Cliq Digital sieht der Experte die jüngste Akquisition von UME als Wachstumstreiber: 'UME passt gut ins Portfolio und bringt rund eine Million neue Abonnenten zu den bisherigen 2,2 Millionen hinzu' ", http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...-1002370342/3 
 

21.09.17 12:18
1

8064 Postings, 3963 Tage Raymond_James''Bei der 7. Zürcher Kapitalmarkt Konferenz ...

... war auch Cliq Digital mit von der Partie ... 'Wir gehen davon aus, dass Cliq Digital das profitable Wachstum auch in Zukunft fortsetzen wird, und sehen das Kursziel bei zwölf Euro', sagt GBC-Vorstand Jörg Grunwald", http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...fehlen-1002370342/7
 

21.09.17 14:47

1614 Postings, 3080 Tage jensosNachgekauft

...denke mal, die 10 sind nächste woche drin  

12.10.17 12:21

8064 Postings, 3963 Tage Raymond_James#333 - ''Das Denken soll man ...

... den Pferden überlassen, die haben die größeren Köpfe" - das gilt vor allem an der börse, an der alle nach "unterberwerteten" aktien suchen, aber nur wenige den mut haben, entsprechend zu handeln (das heißt nämlich, gegen den strom zu schwimmen)

die kurse von einzelaktien finden idR mit einer zeitverzögerung von einem halben bis ganzen jahr zu ihrem vernünftigen niveau und holen unterbewertungen auf oder bauen überbewertungen ab; die zeit und geduld muss man als anleger aufbringen 

 

24.10.17 20:23

4604 Postings, 4474 Tage simplifyKomplett raus

Bin nun komplett raus.  

24.10.17 20:34

4604 Postings, 4474 Tage simplifyAufwiedersehen

Das Problem ist hier nicht die Bilanz, wie der User Held meint. Es gab Änderungen in den rechtlichen Vorgaben, die aus meiner Sicht das Geschäftsmodell von Cliq auf mittlere Sicht zum Erliegen bringen.  

24.10.17 21:22

5245 Postings, 3211 Tage Der_Heldlol ... jetzt biste also raus

da schreibt ein anderer auf w:o was zu rechtlichen änderungen, und nun bist du also der checker, der das geschäftsmodell mittelfristig als gescheitert siehst?! großes kino!

im übrigen habe ich nicht nur auf die miesen fundamentaldaten (horrender goodwill, der nie wirklich abgeschrieben wurde; mickriger cashbestand / cashflow etc.) hingewiesen, sondern auch auf das - meiner meinung nach - schon von jeher überflüssige geschäftsmodell (siehe nachbarthread). aber du fandest es ja toll, in einem unternehmen investiert zu sein, was u.a. mit "abofallen" in verbindung gebracht werden kann.

aber auf dein glück, was du hier gehabt hast, da bin ich schon ein wenig neidig! *serious*  

24.10.17 23:13
2

4604 Postings, 4474 Tage simplifyHeld

Egal was ich schreibe du beleidigst mich fast immer. Und zwar in mehrfacher Hinsicht. Mein Erfolg bei Cliq Digital beruht kaum auf Glück. Sondern auf intensiver recherche. Den Turnaround habe ich so ziemlich am Tief erkannt.

Es ist auch uinteressant ob ein Geschäftsmodell überflüssig ist. Maßgebend ist, dass es funktioniert und dass man Geld verdient.

In bestimmten technischen Dingen bin ich leider nicht der Checker. Sicher ich wurde von einem anderen User auf die eingetretenen  rechtlichen Änderungen aufmerksam gemacht. Ich habe mich dann aber bemüht diese im Detail zu begreifen, Und ja ich habe es begriffen. Und nun bin ich der Meinung, dass das Geschäftsmodell von Cliq Dogital mittelfristig nicht mehr funktioniert. Q 3 sehe ich noch als sehr stark an, auch Q 4 sehe ich noch als gut an. Aber dann wirds dünn.

Held du hast mir schon viel vorgeworfen. Aber was habe ich nun dieses Mal falsch gemacht vom moralischen Standpunkt her?

Mir ist aber schon klar, dass du dir eher einen Untergang von Cliq Digital mit mir an Bord gewünscht hast. .

 

26.10.17 11:06
1

8064 Postings, 3963 Tage Raymond_James''Das Denken soll man den Pferden überlassen ...

... denn die haben die größeren Köpfe", schrieb ich oben #334, auf keinen fall sollte man das denken kleineren köpfen überlassen (zB oben #335 "Komplett raus")
 

26.10.17 16:13

1614 Postings, 3080 Tage jensosWas passiert hier?

Warum der Abverkauf...gab es News?  

26.10.17 21:39

4604 Postings, 4474 Tage simplifyRaymond

Ja das hast du geschrieben. Freut mich, dass du draußen bist. Nur ganz verstanden hatte ich damals deine Intention nicht. Du bist mir eine Spur zu intelektuell.Taleb liebst du ja auch.  

26.10.17 21:41

5245 Postings, 3211 Tage Der_Heldeinfach mal mit dem Wert beschäftigen

d. h. mit den Zahlen/Bilanzen und auch mit dem Geschäftsmodell! Wenn man das getan hat (Ausführungen finden sich u. a. im anderen Thread), stellt man sich nicht die Frage, was und warum gestern und heute passiert ist, sondern in den letzten 1-2 Jahren. ;-)  

26.10.17 21:45

4604 Postings, 4474 Tage simplifyjensos

News gab es nicht direkt. Aber die Umstellung in Italien von Merchant Billing Pages auf Carrier Billing Pages ist aus meiner Sicht sehr problematisch für das Geschäftsmodell von Cliq Digital. Die Umstellung war letzten Freitag und andere Länder folgen. Ich gehe davon aus, dass Cliq noch gute 2017er Zahlen abliefert und danach wird es dünn. Einfach weil die Abbofallen bei den Carrier Billing Pages nicht mehr funktionieren und das Content von Cliq aus meiner Sicht eher bescheiden ist. Da werden sie nur noch wenige finden die bereit sind für das Angebot zu bezahlen. Dies wird dem Markt aktuell bewusst. Dies ist aus meiner Sicht der Grund für den anhaltenden Kursverfall. Auch nehmen die Drittanbietersperren zu.  

26.10.17 21:46

5245 Postings, 3211 Tage Der_Helddas war an Jensos gerichtet

26.10.17 21:56

5245 Postings, 3211 Tage Der_Held@simplify

"Einfach weil die Abbofallen bei den Carrier Billing Pages nicht mehr funktionieren und das Content von Cliq aus meiner Sicht eher bescheiden ist. "

Das sagst du jetzt!?! Als ich dich seinerzeit gefragt/gebeten hatte, mal die konkreten Produkte (Apps) zu benennen, die da Cliq über ihre Tochternehmen so vertreibt bzw. was das Tolle/Neue an denen ihrer neuen Zahlungsplattform sein soll (wovon du dir großes Wachstum versprachst), kamen da keine konkrete Antworten bzw. waren die genauso nichtssagend wie die lustig bebilderten Geschäftsberichte. Als du noch investiert warst, hast du da nur blühende Landschaften gesehen (Zahlungsplattform, die lustigen neuen Emojis...). Und jetzt? Ist es über Nacht auf einmal ganz anders? Das nehme ich dir nicht ab!. Du wusstest auch vorher schon, wie Cliq ihr Geld verdient. Wenn man von Geld verdienen überhaupt sprechen kann (siehe Bilanz!).

 

26.10.17 22:01

5245 Postings, 3211 Tage Der_Heldaber du hast deinen Schnitt hier gemacht

...und dazu kann man nur gratulieren. Ich schaue da wirklich neidvoll (aber auch ungläubig) auf diese Performance.

Im Übrigen ist das nicht nur bei Cliq so ... ich frage mich auch bei z. B. einer Staramba oder Pantaflix, wie solche Kurse/Bewertungen möglich sind. Hätte nicht gedacht, dass diese Zeiten nochmal kommen.  

27.10.17 00:04

4604 Postings, 4474 Tage simplifyHeld

In manchen Teilen deiner Person finde ich dich ganz sympathisch und bedauere es manchmal, dass unser Verhältnis so schlecht wurde.

Wie Cliq Digital sein Geld verdient war mir noch nie sonderlich wichtig. Ich gehöre nicht zu den Anlegern, die Investments aufgrund der Branche oder sonst einem Umstand ausschließen. Ich hatte zwar noch nie Rüstungsaktien, würde sie aber auch nicht generell ausschließen. Lass dies bitte einfach so stehen ohne dies zu bewerten.

Held ja du hattest mal so eine Frage gestellt. Ich weiß nach wie vor nicht, was du da hören möchtest. Ich hatte mehrfach geschrieben, dass die Produkte von Cliq sehr billig sind und dass es da die Masse macht. Und ja blühende Landschaften, wenn ich da mal deine Sprache übernehme, sah ich schon. Und das war auch berechtigt auf Grundlage der Zahlen, Steigerungen und dem Smartphone und Internetboom. Ich sehe das nach wie vor so! Mit der Ausnahme, dass sich aufgrund des nun fortschreitenden Wechsels von Merchant Billing Pages zu Carrier Billing Pages die Abbos nicht mehr in diesem Umfang verkaufen lassen.

Held du kannst mir da jedes Wort abnehmen. Dass sie ihr Geld mit Abbos verdienen wusste ich schon. Im Detail wie die Abbos an den Mann oder die Frau gebracht werden wusste ich aber nicht. Sicher hatte ich da eine Vorstellung, die sich nun aber als nicht ganz richtig herausstellte. Ich dachte eben da ist eine Masse smartphonesüchtiger Schüler und sonstiger Leute, die jeden Mist für ihr Smartphone kaufen und Abbos abschließen. Wie die Merchant Billing Pages da vorgehen wusste ich damals nicht. Ich habe ja nicht mal ein Handy und interessiere mich selbst für deren Produkte nicht. Aber meine Vorstellung gepaart mit den Zahlen und der Finanzierungsänderung und dem Smartphoneboom reichte für ein Investment, zumal der Kurs am Boden war und die Zahlen haben sich ja kontiunierlich verbessert.

Held nach meinem Vertsändnis war ich nie unehrlich oder unkorrekt. Ich habe immer auch das gelebt was ich gesagt habe. Nur du hattest eben andere Ansichten und hast dann eben diese Aktie gemieden. Mein Meinungsumschwung beruht absolut nur auf dem Punkt, dass Merchant Billing Pages durch Carrier Billing Pages in immer mehr Ländern ersetzt werden und Italien ist nun schon mal ein gewichtiger Markt. Diese Erkenntnis habe ich erst diese Woche gewonnen! Held da ich dich nie für dumm gehalten habe glaube ich, dass du mir dies auch abnimmst. Es spricht nichts dagegen.


 

27.10.17 00:17

4604 Postings, 4474 Tage simplifyPantaflix und Staramba

Bin da nicht dabei. Kenne aber Leute, die da dabei sind.

Bei Pantaflix wurden halt schon sehr verheißungsvolle Aussagen über die Erfolge derer zukünftigen Plattform gemacht. Im vergleich zu Cliq Digital wurden bisher aber nie überzeugende Zahlen vorgelegt. Mir reicht dies nicht. Dem Markt bisher schon, da die Story die hohen Gewinne ja erst in ZUkunft sieht und insoweit ist man ja im Plan. Verfehlungen und gewinnwarnungen sind ja sogeshen schlecht möglich und die Erfolge auf dem langen Weg dorthin werden anhand anderer Kriterien herausgekehrt, die mich auch nicht überzeugen.

Staramba ist halt eine heiße Story. Die massiven Kurssteigerungen wurden durch massive Insiderkäufe gepuscht. Ja ich kenne Börsianer die da mitgespielt haben. Im Grunde nur auf basis der Story und der Insiderkäufe.

Ich habe 2017 bisher keinen einzigen Verdoppler geschafft. 2016 hatte ich 4 und zwei Fastverdoppler. 2017 könnte es tendenzmäßig vielleicht Ad Pepper noch schaffen. Aber die haben auch nur sehr spät zu laufen begonnen. Ja Bitauto ist auch noch ein Kandidat. Ansonsten habe ich 2017 auch nur eine bescheidene Performance, da ich auch mehrere Aktien hatte wo ich richtig bluten musste. 2017 liege ich Meilen weit weg von meinen besten Jahren 2015 und 2016. Staramba, Pantaflix, Wallstreet - Online, PVA Tepla, Greiifenberger habe ich nicht im Ansatz erkannt.
 

27.10.17 00:19

8064 Postings, 3963 Tage Raymond_James#343 - viel (foren-)lärm um nichts

ich bin nicht aus der aktie, sondern kaufe nach 
der wirbel vor allem im im w:o-forum (https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...ne-und-mehr-bob-mobile ) ist viel lärm um nichts
vorweg:
Mobile Payment - was ist das: https://www.bezahlen.de/was-ist-mobile-payment.php
Apps per Handy-Rechnung bezahlen: Carrier-Billing, https://www.teltarif.de/mobilfunk/carrier-billing/

CLIQ DIGITAL:
von vorteil sind die verschiedenen zahlungsmöglichkeiten über Direct Carrier Billing, Premium SMS, Paypal, kreditkarten und appstores; Cliq ist auch dabei, eine eigene zahlungslösung zu basteln; "via our platform we have access to more than 2.3 billion consumers who can pay through their mobile phone carrier, their credit card, the app stores and in-direct billing methods such as CRM profiling and display ads, https://cliqdigital.com/platform/?lang=de

im folgenden geht es um einen beitrag von Yukon2071, der oben #42 schrieb: "Wenn man so will, tritt man beim B2B-Segment hauptächlich als Zahlungsdienstleister für Dritte auf"
CLIQ DIGITAL fungiert möglicherweise schon jetzt als zahlungsdienstleister, der sogenannte zahlungsauslösedienste anbietet („Zahlungsauslösedienstleister“, Art. 4 Nr. 18, Anhang I Nummer 7  PSD II - dazu unten; vgl. zu zu wortlaut, systematik und normzweck: Kunz, Die neue Zahlungsdiensterichtlinie (PSD II): Regulatorische Erfassung „Dritter Zahlungsdienstleister“ und anderer Leistungsanbieter – Teil 1, Compliance-Berater 2016, S. 416, 418, https://www.noerr.com/~/media/Noerr/...sdiensterichtliniePSD%20II.pdf )

die erweiterung des EU-regulierungsumfangs auf CLIQ DIGITAL als möglichen "dritten zahlungsdienstleister" --siehe dazu unten-- ist im geschäftsmodell der CLIQ DIGITAL selbstverständlich berücksichtigt und schaden dem geschäftsmodell nicht (im gegenteil: sie machen es sicherer, dazu unten)

◉ Rechtsquellen:


Richtlinie Nr. 2015/2366 vom 25.11.2016, auch "zweite Richtlinie über Zahlungsdienste" genannt, abgekürzt: Zahlungsdienste-RL 2018 bzw. ZDiensteRL oder (engl.): Payment Service Directive II, abgekürzt: PSD II; textfassung mit den (vorangestellten) Erwägungsgrunden auf https://rsw.beck.de/docs/librariesprovider57/...2366_75a.pdf?sfvrsn=2
die ZDiensteRL wird in D durch die neuen §§ 675 c-676 c BGB und Art. 248 EGBGB umgesetzt; siehe Gesetz zur Umsetzung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie vom 17.07.2017, textfassung: http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/...ationFile&v=2

Erwägungsgrund (4) PSD II (aaO S. 2/3):

"Wichtige Bereiche des Zahlungsverkehrsmarkts, insbesondere die Märkte für Karten-, Internet- und mobile Zahlungen, sind nach wie vor entlang der nationalen Grenzen aufgeteilt. Viele innovative Zahlungsmittel oder -dienste fallen teilweise oder ganz aus dem Anwendungsbereich der [alten] Richtlinie ... heraus. Darüber hinaus hat sich der Anwendungsbereich der [alten] Richtlinie ... in Anbetracht der Marktentwicklung in einigen Fällen als zu wenig eindeutig, zu allgemein oder schlicht überholt erwiesen. Das hat in bestimmten Bereichen zu Rechtsunsicherheit, potenziellen Sicherheitsrisiken in der Zahlungskette und mangelndem Verbraucherschutz geführt. Es hat sich für Zahlungsdienstleister als schwierig erwiesen, innovative, sichere und benutzerfreundliche digitale Zahlungsdienste einzuführen und den Verbrauchern wie auch den Einzelhändlern in der Union wirksame, bequeme und sichere Zahlungsmethoden anzubieten."


was sind Zahlungsauslösedienste ?

mit dem begriff des "dritten zahlungsdienstleisters" werden zahlungsdienstnahe anbieter beschrieben, die bislang nicht reguliert wurden; von der PSD II nunmehr erfasst und erstmals als zahlungsdienst eingeordnet werden sogenannte zahlungsauslösedienste (Art. 4 Nr. 15 und Anhang I Nr. 7 zu Art. 4 Nr. 3 PSD II); damit reagiert der europäische gesetzgeber auf aktuell bereits bestehende geschäftsmodelle (zB die online-bezahlsysteme Paypal, giropay, SOFORT Überweisung, die bislang oft keinen regulatorischen
anforderungen unterliegen)

Ausgangspunkt für das Verständnis der Zahlungsauslösedienste ist Art. 4 Nr. 15 PSD II (aaO S. 40). Dort werden die entsprechenden Leistungen als ein Dienst [hier: der CLIQ DIGITAL] definiert, der auf Antrag des Zahlungsdienstnutzers [= Kunden] einen Zahlungsauftrag in Bezug auf ein bei einem anderen Zahlungsdienstleister [= Bank des Kunden] geführtes Konto auslöst. Bei einem solchen Zahlungsdienst sind demnach mit dem Zahlungsdienstnutzer [= Kunde], dem kontoführenden Zahlungsdienstleister [Bank des Kunden] und dem Zahlungsauslösedienstleister [hier: CLIQ DIGITAL] immer mindestens drei Parteien beteiligt. Darüber hinaus ist typischerweise noch ein Online-Händler oder -Leistungsanbieter als Zahlungsempfänger in die Abwicklung des Zahlungsvorgangs eingebunden.

Solche Zahlungsauslösedienste im Bereich des elektronischen Geschäftsverkehrs richtigen eine Softwarebrücke ein zwischen der Website des Händlers bzw. Leistungsanbieters und der Plattform des kontoführenden Zahlungsdienstleisters [Bank] des Zahlers, um auf Überweisungen gestützte Zahlungen über das Internet auszulösen. Diese Dienste ermöglichten es dem Zahlungsauslösedienstleister [hier: CLIQ DIGITAL], dem Zahlungsempfänger [= Händler bzw. Leistungsanbieter] Gewissheit darüber zu geben, dass die Zahlung ausgelöst worden ist, um damit den Zahlungsempfänger [= Händler bzw. Leistungsanbieter] zu veranlassen, die Ware bzw. Leistung unverzüglich freizugeben (vgl. Erwägungsgrund (29) PSD II, aaO. S. 10). Da solche Dienste nicht der [alten] Richtlinie unterlagen und nicht zwangsläufig beaufsichtigt wurden, stellten sich eine Reihe von Fragen, zB in Bezug auf den Verbraucherschutz, die Sicherheit, die Haftung, den Wettbewerb und den Datenschutz. Mit der PSD II soll nun Kontinuität im Markt gewährleistet und gleichzeitig bestehenden und neuen Dienstleistern unabhängig von ihrem Geschäftsmodell die Möglichkeit gegeben werden, ihre Dienste in einem klaren und harmonisierten Rahmen anzubieten (vgl. Erwägungsgrund (33) PSD II, aaO S. 10).

 RTS: Technische Regulierungsstandards für die Authentifizierung und die Kommunikation (Art. 98 PSD II):

Keine Spezifikation der technischen Vorgaben durch die PSD II selbst, sondern Erarbeitung durch die European Banking Authority (EBA), Entwurf vom 23.02.2017
Identifizierung und Authentifzierung bei FinTechs:
Beginn der Geschäftsbeziehung: 
- Identifikation des Kunden durch den Zahlungsdienstleister (Know your customer - KYC)
- Identifikation des Zahlungsdienstleisters durch den Kunden
Einzelne Zahlungsvorgänge:
- Authentifizierung des Kunden bei Autorisierung
- Identifikation des Zahlungsdienstleisters 
http://www.uni-muenster.de/Jura.itm/hoeren/itm/...h_Pesch_Handout.pdf

Deutschland:

Der Bundestag hat am 01.06.2017 das Gesetz zur Umsetzung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie (ZDUG) beschlossen, das im Einklang mit den Bestimmungen der PSD II am 13.01.2018 in Kraft treten soll. Das ZDUG verpflichtet die Zahlungsdienstleister zur Einführung des Verfahrens der „starken Kundenauthentifizierung“, um die Sicherheit von Online-Bezahlvorgängen zu verbessern. Die Zahlungsdienstleister müssen die Vorgaben zur starken Kundenauthentifizierung 18 Monate nach Inkrafttreten der hierzu von der EBA zu erlassenden RTS umgesetzt haben. Freilich sind die Anforderungen für die Zahlungsdienstleister nicht absolutes Neuland. Vielmehr ist das Verfahren der starken Kundenauthentifizierung bereits aus dem Rundschreiben der BaFin über die Mindestanforderungen an die Sicherheit von Internetzahlungen (MaSI) für die Auslösung von Internetzahlungen und den Zugang zu sensiblen Zahlungsdaten bekannt. 


 
Angehängte Grafik:
dritte_dienste_-_zahlungsvorgang.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
dritte_dienste_-_zahlungsvorgang.jpg

27.10.17 00:50

4604 Postings, 4474 Tage simplifyRaymond

Mir scheint eher du hast das geschäftsmodell von Cliq Digital noch nicht verstanden. Cliq verkauft ihre Produkte bzw. ein großteil ihrer Produkte nicht durch Überweisungen, sondern durch Mausklicks auf diese. Durch mausklicks werden ungewollt Abbos abgeschlossen bei den Merchant Billing Pages. Die Bezahlung erfolgt dann über die Telefonrechnung. Bei den Carrier Billing Pages funktioniert das nicht mehr mit den ungewollten Abbos. Da steht dann seitens der Telkoms explizit, wenn sie hier anklicken dann schließen sie ein Abbo über 7,99? die Woche ab. Abgerechnet wird über die Telfonrechnung. Da klickt kein Mensch mehr drauf. Bei den Merchant Billing Pages gab es keine Hinweise zum Preis und den Abbos. Da gab es halt einen Playbutton den ein Großteil der Besucher angeklickt hatte und schon hatten sie ein Abbo. Diese methoden sind nun nach und nach nicht mehr möglich. Und ohne hochwertigen Kontent verkauft man dann eben nichts mehr. Bei den merchant Billing Pages wurde ein Kätzchen mit einem Playbutton abgebildet, bei den Carrier Billing Pages eben eine Art vertrag wo alle Konsequenzen kurz und knapp aufgeführt sind. Bei gutem hochwertigen Content mag das anders sein. Aber wie hoch ist da der Anteil bei Cliq Digital? Ich sehe da nicht allzuviel. Bisher war es aus meiner Sicht mehr die Masse für günstiges Geld.

In einem Interview auf dem Börsenradio hat der Vorstand von Cliq Digital mal klar gesagt, dass es auf die Spontanentscheidungen durch Klicks ankommt und dann eben die Telkoms kräftig mitverdienen. Mit Überweisungen ist es nicht getan. Zu viel dürfen die Nutzer nicht überlegen, andern falls ist die Quote derer, die dann nichts kaufen viel zu hoch.  

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 31   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
NikolaA2P4A9
Plug Power Inc.A1JA81
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750