Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 11997 von 12225
neuester Beitrag: 20.04.21 10:20
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 305612
neuester Beitrag: 20.04.21 10:20 von: ingodingo Leser gesamt: 45981926
davon Heute: 24144
bewertet mit 288 Sternen

Seite: 1 | ... | 11995 | 11996 |
| 11998 | 11999 | ... | 12225   

01.03.21 17:34

266 Postings, 503 Tage JamesEuroBondsKann das nicht

irgendwie auf magische Weise zur Holding wandern?
Wenn man da schon so eine Perle hat.  

01.03.21 17:36
1

101 Postings, 61 Tage NuRawäre schön

Ansonsten falls die man wirklich vor hat künftig nur 35% an Pepkor zu halten dann hält man dementsprechend auch nur 35% an Flash...  

01.03.21 17:40

643 Postings, 3042 Tage Antifuture@NuRa

ja, das ist dann leider so.  

01.03.21 17:47
9

558 Postings, 3199 Tage jef85@ Terminus86

Die News über die Verkäufe ist genau die Zielvorstellung einer Investment Holding Company!

Theorie: Pepco IPO (Gesamtbewertung 7 MRD) bringt uns 2,1 MRD
Verkauf MF (ca. 45 %) bringt bis zu 2 MRD
Conforama Rest: 500 Mio
Lipo und af. Immobilien: 150 Mio
Abgabe 17 % Pepkor: 500 Mio
Fantastic zu 70 %: 400 Mio
Cash 500 Mio nach Settlement bleibt
?????

6,3 MRD wären das

Ende des Jahres hätten wir dann noch: 4,5 MRD Schulden

Steinhoff hätte dann noch
70 % an Pepco
35% an Pepkor
26 % an der Bud Group
30 % Fantastic Furniture

In 1-2 Jahren wird dann Greenlit verkauft und sagen wir mal 35 % von PepcoGroup und Bud.

Bei dem Wachstum kann Pepco 2023 mindestens 10 MRD wert sein. Steinhoff wäre dann 2023 fast schuldenfrei und was bleibt?

35 % Pepkor
35 % Pepco
30% Fantastic

Die Anteile an diesen Beteiligungen liegen dann bei mindestens 5 MRD und wir freuen uns über einen Aktienkurs von 1,25 Euro.

Besser 3 starke Beteiligungen haben als 7 schwache.

10 Mrd Schulden müssen über kurz oder lang abbezahlt werden.

Bin jedoch überzeugt, dass Steinhoff einen guten Plan hat.
 

01.03.21 18:02
2

1012 Postings, 561 Tage Terminus86@Jef85

Ich weiß ja nicht ob dein beschriebenes Endszenario mit diesen 3 Beteiligungen im niedrigen Prozentbereich zu einer Bewertung von 1,25 Euro führen kann. Für mich als Investor würde da jegliche Attraktivität fehlen. Ich hoffe dass es nicht so kommen wird. Vorallem würde Steinhoff kaum Einnahmen generieren bei so einem niedrigen Dividendenanteil.  

01.03.21 18:05

2915 Postings, 496 Tage NoCapIch würde mich auch mit ..

....50 bis 70 Cent in den nächsten 5 Jahren zufrieden geben. Muss ja nicht immer gleich der Euro sein!  

01.03.21 18:05
2

15016 Postings, 3111 Tage silverfreakyWie ich sagte:

Der Reihe nach Alles verkaufen.Was jetzt daran so toll ist, muss mir einer erklären.
Verschleppte Insolvenz nannte ich das mal.Ja wenn nacher Alles weg ist, was ist dann daran anderst?
Erst jubelte man und sagte solange man Mehrheitsbeteiligung hat, ist Alles OK.
Jetzt ist man mit 35% schon zufrieden.
Es kommt Alles genauso wie ich vorher sagte.Gläubiger rauspauken.  

01.03.21 18:07
1

847 Postings, 443 Tage dermünchner@ jef85: @ Terminus86

wie würde die Rechnung nach einem Schuldenschnitt aussehen ? Denn immerhin ist dieser ja geplant....  

01.03.21 18:11
1

101 Postings, 61 Tage NuRa100% halten

sind nicht üblig für eine Beteiligungsholding. Pepco Anteile an die Börse bringen ist auf jedenfall okay. Der Rest muss leider abgebaut werden sonst gehen die Schulden nicht runter. Aktuell arbeitet man mit dem was man hat. Es sagt ja keiner, dass das in Zukunft die einzigen Beteiligungen sein werden. Wenn alles wieder halbwegs normal läuft in einigen Jahren kann man evtl. auch wieder expandieren.

Für die nächsten Jahre rechne/hoffe ich schon auf eine Marktkap von 3-8 Milliarden, je nachdem wieviel Erlös die Verkäufe bringen.

Was Steinhoff Wert sein wird, zeigt sich leider erst nach den Verkäufen.

Das Settlement sollte zuerst mal unterschrieben werden...dann gehts weiter  

01.03.21 18:12

15016 Postings, 3111 Tage silverfreakyDas nicht einmal jetzt der Kurs zuckt, sagt ja

Alles.Der Markt mag das sicher nicht.  

01.03.21 18:18

101 Postings, 61 Tage NuRasilverfreaky

Die Ankündigungen sind ja bereits bekannt...unterm Strich muss nach wie das Settlement durch sein und mal stichhaltige Bewertungen für IPOs vorliegen. Wenn der Kurs dann immernoch nicht zuckt dann weiß ich auch nicht weiter :P Bis dahin bleibt die Aktie eh nur ein Spielball zum hin und hertraden  

01.03.21 18:18

101 Postings, 61 Tage NuRanach wie vor*

01.03.21 18:25
1

3048 Postings, 5899 Tage manhamMünchener

Nach Schuldenschnitt würde je nach Quote alles entsprechend besser aussehen !

Aber wieso sollten. die Gläubiger ihre verbrieften Rechte reduzieren. Das würde doch bestenfalls Sinn machen, wenn Steini ansonsten über den Jordan ginge. Aber genau das ist nicht der Fall.
Ich könnte mir bestenfalls vorstellen, dass die Anteile an den Perlen zu Sonderrechten (bevorzugt) erhalten.  

01.03.21 18:44
4

2915 Postings, 496 Tage NoCapNicht zu weit vorausdenken...

....lasst uns doch erstmal abwarten, wann und zu welchem Preis die Klagen beigelegt werden können.
Jetzt hat der Klerk noch den IPO für die ersten 6 Monate ins Schaufenster gelegt.
Das heißt für mich - Klagen + IPO in den ersten sechs Monaten erledigt, oder eben nicht!

Danach wissen wir was der IPO gebracht hat und wie teuer die Klagen waren (wenn beigelegt) und wer sich alles an den Kosten beteiligt hat.

Und DANACH schaut man, wie viele veräußert werden muss, um die neu restrukturierten Schulden zu begleichen..

Erst dann werden wir sehen, was für Steinhoff und letztlich für die Aktionäre übrigbleibt!

IPO und Gehaltserhöhung von heute zeigen mir schon mal, dass es weitergehen wird!  

01.03.21 18:56
2

558 Postings, 3199 Tage jef85Kleiner Denkanstoß Mattress

Hier Gegenüberstellung Tempur/ Mattress. Zahlen sind aktuell und in Euro:

                                      Tempur                       MF

Umsatz                          3,07 MRD                  2,98
Ebitda                              647 Mio                  367
Eigenkapital                      18 %                     60 %
Börsenbewertung          6,05 MRD               ?

Zumindest prüft man, was MF Ende des Jahre ggf. einbringt. 4Mrd Bewertung für MF ist möglich. 1,8 MRD entfällt dann auf uns.  

01.03.21 19:02
12

1456 Postings, 2659 Tage NeXX222Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.03.21 12:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

01.03.21 19:20
2

15016 Postings, 3111 Tage silverfreakyAbsurd?

Wenn die mit nix fertig werden und ein Asset nach dem Anderen verschleudern.  

01.03.21 19:24

101 Postings, 61 Tage NuRanaja

bisher wurde nichts verschleudert aber eben leider auch nichts in trockene Tücher gebracht. Bisher wurde nur geredet und Ankündigungen gemacht  

01.03.21 19:28
6

329 Postings, 1210 Tage himself81Zukunft ist heute

Der Einbezug der Versicherer wurde schon in mehreren News/Dokumenten angesprochen. Viel ist dabei nicht zu erwarten, da es primär Managerversicherungen sind. Wenn es aber dazu beträgt, das globale Settlement erfolgreich abzuschließen....

Die Infos heute waren sehr wertvoll. Ich werde nachher ein mögliches Szenario abschätzen.

Entscheidend ist, dass es weitergeht. Und alles sieht danach aus.

Die Entscheidung bei Pepkor unter Umständen unter 50% Beteiligung zu gehen, war für mich auch überraschend. Aber erstens ist es noch nicht entschieden und zweitens wird das äußerst sorgfältig abgewogen. Wenn die Schulden runter müssen und zum betreffenden Zeitpunkt die Marktkapitalisierung von Pepkor (deutlich) über dem Buchwert liegt, ist es reine Mathematik. Der Vorteil ist dabei, dass dann auch Pepkor innerhalb der Steinhoff Investment Holding mit dem Kurswert bilanziert werden könnte.

Über die Steinhoff Holding kann man dann an sehr wachstumsstarken Unternehmen partizipieren.  

01.03.21 19:30
3

1456 Postings, 2659 Tage NeXX222Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.03.21 12:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

01.03.21 19:38
1

101 Postings, 61 Tage NuRaNeXX222

da bin ich voll bei dir, die Bewertung ist ein Witz. Ich habe aber leider das Gefühl, dass alle die die Wette vor dem Vergleich eingehen wollen größtenteils schon investiert sind und die anderen sich erst kurz vorher einklinken oder eben danach.  

Wie hier im Forum bereits mehrfach gezeigt wurde, wird der Kurs eben auch unten gehalten (Gründe könnten verschiedene sein).

Vielleicht wäre es auch nicht gut wenn der Kurs aktuell bereits deutlich höher wäre bzgl. der Einigung aber das sind alles nur Spekulationen.

Ich finde die Performance vor allem in Coronazeiten auch sehr stark, spiegelt sich leider nicht genug wieder. Aber immerhin je nachdem von wo man rechnet haben wir uns 100-200% höher stabilisiert als vor ein paar Monaten noch.

Das mit dem Sdax war in der Vergangenheit leider keine große Hilfe, aber schaden tut es nicht :)  

01.03.21 19:44
3

624 Postings, 1051 Tage MBo60Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.03.21 12:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

01.03.21 19:50
1

101 Postings, 61 Tage NuRajup

Die paar Monate sind ärgerlich und unsicher aber die gehen auch vorbei.

Alles was vorher mit dem Kurs passiert kann man (ohne entsprechende Nachrichten) eigentlich ignorieren. Merkwürdig wirds wenn auch danach wenig Bewegung reinkommt  

01.03.21 19:53
3

558 Postings, 699 Tage MühlsteinDe Klerk gibt ein Interview bevor

der Vergleich durch ist und soll unserzählen, dass Steinhoff kommendes Jahr ein vielfaches wert ist? Natürlich wird der Ausblick negativ gehalten. Wo bleibt eure Phantasie? Kennen wir etwa die Aktionärsstruktur? Was wenn es plötzlich einen Käufer gibt? Vielleicht hat der ganz anderes vor mit dem Laden...über 20% Wachstum weckt Begehrlichkeiten. Dann kann der Kurs wirklich über Nacht bei einem Euro stehen, bevor er weiter klettert. Und wenn nicht? Angenommen wir laufen nur bis 20 Cent (was ich absolut nicht glauben kann) dann sind das immerhin 100% ab heute. Nicht so schlecht, wenn das noch dieses Jahr klappt -oder gibt es ein anderes Papier wo 100% sicher sind? Von welcher Seite muss man die Situation betrachten um gerade jetzt noch rauszugehen? Ich kann sie nicht finden!  

01.03.21 19:56
2

101 Postings, 61 Tage NuRaMühlstein

der Vergleich kann trotzdem immernoch scheitern. Ich gehe nicht davon aus, aber die IPOs könnten auch auf einen Ausverkauf hindeuten.

Das einzige Szenario was ich mir vorstellen kann, ist dass Leute erst kurz vorher einsteigen und die Zeit dazwischen noch nutzen um woanders zu traden oder eben wirklich auf Nummer sicher gehen wollen und erst danach einsteigen.

Worauf wir uns glaube ich einigen können, ist dass der Kurs nicht mehr bei 10 Cent steht bei erfolgreicher Einigung mit den Klägern und das ist ja erstmal das wichtigste. Alles andere ist Spekulation  

Seite: 1 | ... | 11995 | 11996 |
| 11998 | 11999 | ... | 12225   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln