Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 11103 von 11491
neuester Beitrag: 23.01.21 19:18
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 287266
neuester Beitrag: 23.01.21 19:18 von: kd2go Leser gesamt: 40119495
davon Heute: 31206
bewertet mit 271 Sternen

Seite: 1 | ... | 11101 | 11102 |
| 11104 | 11105 | ... | 11491   

23.11.20 14:29

44 Postings, 61 Tage langolfh@fertzi@gertzi

Ich hatte mich gerade neu angemeldet und bin ganz sachlich auf Deine Frage eingegangen....
da kam eine unbefristete Sperre.Und auf die Frage nach einem Missverständnis,bzw.dem Grund für diese Sperre,...kam nichts.
Na ja,geschenktem Gau guckt man nicht ins Maul.^^  

23.11.20 14:29
1

15 Postings, 376 Tage HeatherSonnH7

Frage mich wann H2O wieder seine Insider Infos zu 99,9% GP ausruft ;-)  

23.11.20 14:35
1
"Aber bei dem riesigen negativen EK fällt mir leider nichts anderen ein."


Eine Holding mit stark negativen Eigenkapital verhökert einfach so lange Beteiligungen bis nichts mehr da ist oder die Schulden auf ein tragfähiges Maß gefallen sind, was halt zuerst eintritt. Mein Tipp: Nix mehr da tritt zuerst ein.

PIC macht KE ist Quatsch, da zahlen sie die ersten Milliarden ein um erstmal auf EK 0 zu kommen.
Das wäre nur ein klassischer Bailout für die Gläubiger.  

23.11.20 14:40

3768 Postings, 1864 Tage hueyMoin Jef!

Jetzt fehlt nur noch das GO der SARB!

Huey  

23.11.20 14:51

13380 Postings, 3023 Tage H731400Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.11.20 11:04
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 6 Stunden
Kommentar: Beleidigung

 

 

23.11.20 14:56
1

338 Postings, 2913 Tage mattangriffnach gertzi

kommt gleich hertzi  

23.11.20 15:06
28

2876 Postings, 1012 Tage Mysterio2004@H731400

Komm, ich gebe Dir ne Ladung Sachverstand.

Die ganze Kiste soll zu einer Investment Holding umgebaut werden, soweit so klar, jedoch ist die Umsetzung halt noch nicht abgeschlossen.
Zinsen der Hauptschulden lasten laufen als PIK auf, bedeutet zum einen, dass die Zinszahlungen auf kapitalisiert werden können und zum anderen, dass der effektive Ausgleich der Zinsen in Sachwerten erfolgen kann.

Genau dieser Ausgleich in Sachwerten wird erfolgen und zwar als DES Maßnahme(en) unterhalb der International Holding, einmal munter quer durch den herrlichen Lux Finco und Newco Baum und somit auch durch die Äste wo die Hauptschuldenlasten liegen, soweit so klar? ;-)

Die Aktienausgabe für diese Maßnahme(en) ist ja auch bereits teilweise erfolgt, nun warten wir mal auf die Umsetzung.

Optimal für die Bilanzierung der übergeordneten Holding wäre, eine Reduktion jeglicher Beteiligungen auf unterhalb 50%, dann fliegen die Schulden komplett aus der übergeordneten Holding raus und es wird lediglich noch equity accounted bilanziert und korrekt, dann haben wir hier selbstverständlich kein negatives Equity mehr, sondern ein positives Equity mit Glanz & Gloria.

Durchziehen wird man diese Übung in jedem Fall, es ist halt noch die Frage offen, ob die herrliche International Holding übergeordnet stehen bleibt oder eben nicht. Die Tendenz dazu hat sich jedoch mal definitiv verbessert.

 

23.11.20 15:07
1

15 Postings, 376 Tage HeatherSonnH7 oder doch H2O

Alles negativ alles schlecht , man muss langeweile haben ;-)

ich hoffe es kommt später von H7H2O noch die 99,9% GP Meldung für diese Woche ;-)
 

23.11.20 15:09

144 Postings, 999 Tage Souza#H731400

H7 ist ein Profi. Er kennt leider nur schwarz oder weiß. Aber seine Einschätzungen schätze ich.  

23.11.20 15:11

326 Postings, 1541 Tage kinghero007Schätze seine Einschätzungen auch

die sind immer wie Comedy, immer was zu lachen, vlt diese Woche wieder GP von ihm ;-) vlt diesmal zu 99,8% ?;-))))

Mysterio2004 erklärt es einfach und sachlich, denke zu hoch für unseren H2O  

23.11.20 15:21
1
"Nur soviel bei den bisherigen Verkäufen hat sich das EK immer weiter verschlechtert !"


Hast du meinen Post überhaupt gelesen? Erstens widerspricht das Zitat nicht meiner Aussage. Im Gegenteil, das korrespondiert direkt mit meiner Prognose "Bleibt nix übrig".

Zweitens, das EK fällt weil das Ergebnis nicht ausreicht, die 10% Wucherzinsen auf die Schulden zu erwirtschaften und die aufgelaufenen Zinsen einfach zusätzlich angeschrieben werden.

Bist schoa a Zipfelklatscher, wie sie in Bayern sagen würden...  

23.11.20 15:25

859 Postings, 220 Tage Lord TouretteStabile Aktie heute,

ich vermute das Schlimmste ist überstanden!  

23.11.20 15:42
1

13380 Postings, 3023 Tage H731400@Mysterio2004

welcher Sachverstand ? Was ist neu in Deinem post ?

Leider soll es eine reine Beteiligungsgesellschaft werden, mit das langweiligste was es gibt an der Börse.

Leider kam das so wie vieles andere auch recht spät zum Vorschein bzw wurde kommuniziert !

Ich hatte gehofft Pep. Europe bleibt bei den Aktionären !  

23.11.20 15:44

13380 Postings, 3023 Tage H731400bei einer reinen Beteiligungsgesellschaft

das allerwichtigste ist das EK !  

23.11.20 15:51
2

326 Postings, 1541 Tage kinghero007H7

kommt denn laut deiner Insider Info diese Woche wieder zu 99,9% das GP?  

23.11.20 16:06

727 Postings, 604 Tage Coppiund die aller-

langweiligste Beteiligungsgesellschaft ist Berkshire Hathaway, stimmt's, H7?  

23.11.20 16:17
1

102 Postings, 348 Tage also soLangweilig

Langweilig für Zocker aber nicht für Aktionäre.  

23.11.20 17:01
16

2876 Postings, 1012 Tage Mysterio2004@H731400

Ha, ha ja natürlich ist das EK bei einer Beteiligungsholding der wichtigste Indikator und was jetzt?

Ich habe Dir doch mitgeteilt wie hier der weitere Verlauf sein wird. Über die weitere Transformation des Konzerns hin zu einer Beteiligungsgesellschaft verändert sich doch logischerweise das EK, denn selbstverständlich müssen die Eingriffe ins Gesellschafterverhältnis doch auch auf den Ebenen Verlaufen, wo die externen Hauptschuldenlasten sitzen.

Das EK von negativ auf positiv zu drehen, ist unter Berücksichtigung der anstehenden DES Maßnahmen nun wirklich nicht das Kunststück.

Alleine die Maßnahme debt-equity-swap verrät einem doch bereits inwiefern sich die Parameter in der Equity Rechnung verändern.

Egal, heute geht es mal in der Hauptsache um Pepkor und auf der Ebene erwartet man für 2021 alleine schon eine Einsparung von rund 500 Millionen € bei den Finanzierungskosten und somit 27,X Millionen €, also ich finde das schon mal großartig.  

23.11.20 17:02

13380 Postings, 3023 Tage H731400@Coppi gutes Beispiel

anbei die KBVs der Berkshire Hathaway der letzten Jahre :

KBV (Kurs/Buchwert) 1,27 1,42 1,40 1,44 1,31

Der SH CEO redet aber von anderen Kennzahlen blablabla, d.h. für mich das es schlecht aussieht mit dem Buchwert auch in Zukunft ! D.h. das EK ist extrem wichtig für den SH Aktienwert in Zukunft als reine Beteiligungsgesellschaft.  

23.11.20 17:05

13380 Postings, 3023 Tage H731400@Mysterio2004

"Das EK von negativ auf positiv zu drehen, ist unter Berücksichtigung der anstehenden DES Maßnahmen nun wirklich nicht das Kunststück"

Doch das wäre ein riesen Kunststück !  

Zeig mir mal das Kunststück auf ?  

23.11.20 17:42
2

689 Postings, 3644 Tage tanzvogelund kommen heute noch die 0,046

schon der Wahnsinn,
für Steinhoff die nicht Pleite ist nur 6 ? Cent zu bezahlen!

Danke an alle Vorstände, Manager und Berater aus dem Steinhoff imperium


 

23.11.20 18:14

13380 Postings, 3023 Tage H731400@Huey

brutal interessant  Kam natürlich nie raus wie eng das war. Wäre dann Totalverlust für alle.  

23.11.20 18:24

10 Postings, 66 Tage Solo1337War...

23.11.20 18:41
8

373 Postings, 3112 Tage jef85Danke Huey

Das zeigt mir auch, dass Steinhoff nicht wie immer gesagt wird, alles gemacht hat, was die Gläubiger wollten. Der Vergleich von LDP mit der Spaghetti war sehr passend.

Und das wichtigste ist, die beiden stärksten Töchter sind fast noch so im Besitzt von Steinhoff, wie vor der Krise. Lediglich bei Pepkor hat man um 9 % reduzieren müssen (und nach GS dort noch über 50 %).

Bisher hat das Mangement einen mega Job gemacht und Steinhoff existiert auch 3 Jahre nach dem "Fast Tod" noch. Natürlich sind 10 % Zinsen nicht schön, aber Steinhoff kann überleben und in Zukunft einen shareholder return erwirtschaften. Der wichtigste Punkt dabei ist, wie sich die Töchter schlagen und da zeigt die Kurve in eine MEGARICHTUNG. Bei Pepkor auch jetzt (5 Monate nach Lockdown) zweistellige Zuwachsraten beim Umsatz und niedrigere Finanzkosten als letztes Jahr sowie unprofitable Töchter verkauft. Die Profitabilität dürfte deutlich zulegen.

Nächstes großes Event ist der 8.12. Da wird die Pepco Group eine Präsentation abhalten, vielleicht kommt kurz vorher eine Trading Update von PEPCO wie 2018 im Dezember.  

Seite: 1 | ... | 11101 | 11102 |
| 11104 | 11105 | ... | 11491   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln