finanzen.net

Baidu Chinas Suchmaschine WKN: A0F5DE

Seite 1 von 11
neuester Beitrag: 12.02.20 18:03
eröffnet am: 07.12.09 10:47 von: petruss Anzahl Beiträge: 267
neuester Beitrag: 12.02.20 18:03 von: alpenland Leser gesamt: 92830
davon Heute: 65
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11   

07.12.09 10:47
5

8889 Postings, 4989 Tage petrussBaidu Chinas Suchmaschine WKN: A0F5DE

Baidu.com ist die führende chinesischsprachige Suchmaschine und gehört zu den vier meistbesuchten Webseiten der Welt. Auf dem chinesischen Online-Markt hat Baidu einen Anteil von 74,5 Prozent. Google landet mit 14,3 Prozent weit abgeschlagen auf Platz zwei (Quelle: CNNIC Search Engine Market Survey 2007).  Auch Chinas Online-Markt gilt nach den USA bereits als der zweitgrößte der Welt. Aber im bevölkerungsreichsten Land der Erde sind die 253 Millionen Internetnutzer immer noch wenig, nämlich gerade mal 19 Prozent der Bevölkerung. Auf dem Land, wo die Mehrheit der 1,3 Milliarden Chinesen lebt, spielt das Internet nur eine geringe Rolle. Während in Peking nach Angaben der CNNIC bereits knapp die Hälfte der Bürger das Internet nutzt, sind es in der südwestchinesischen Provinz Guizhou gerade einmal 6 Prozent der Bevölkerung. Doch dort, wo es Internet-Verbindungen gibt, sind sie in der Regel schnell und gut. Immer mehr Surfer nutzen Breitbandnetze – Ende 2007 waren es bereits über 75 Prozent aller Internetnutzer.  Die wachsende Online-Community in China ist zudem jung – über 70 Prozent sind unter 30 – und mit den neuen Informationstechnologien aufgewachsen. Kein Wunder also, dass das Internet in dieser Altergruppe bereits als Hauptinformationsmedium gilt, weit vor dem staatlich kontrollierten Fernsehen und den Tageszeitungen. Allerdings suchen chinesische Internetsurfer nicht in erster Linie Informationen. "Die meisten sind ledig und Einzelkinder; sie wollen vor allem Unterhaltung", sagt Richard Ji, Internet-Analyst bei Morgan Stanley.  Trotzdem hat der kommunistische Einparteienstaat das weltweit ausgeklügelste System der Internet-Zensur entwickelt. Schätzungsweise 30.000 bis 50.000 Cyber-Polizisten kontrollieren und blockieren Internetseiten, Chatrooms, Blogs und E-Mails. Gefiltert und zensiert wird das Internet nach Einschätzung von Experten auf allen Ebenen, sowohl im Hardware- als auch im Softwarebereich. Dabei baut die Regierung auch auf die Kooperation und Technologie von internationalen Unternehmen wie Yahoo, Google, Microsoft, Cisco Systems – und selbstverständlich Baidu.  Chinas Netz-Infrastruktur untersteht dem Ministerium für Informationsindustrie (MII). Dort hat man zehn Provider lizenziert, die über Zugang zu den internationalen Backbone-Netzen verfügen. Erst über diese Verbindungen erhalten chinesische Internetnutzer Zugriff auf ausländische Webseiten. Bereits auf diesem Level haben die Chinesen Zensurmaßnahmen eingebaut. Die Router beispielsweise, die Cisco an China verkauft hat, sollen nach Angaben des portugiesischen Festnetzbetreibers ONI Telecom über komplexe Filtermöglichkeiten verfügen. In einem zweiten Zensur-Schritt werden aber auch Service- und Content-Anbieter gezwungen, ihre Dienste und Webseiten "sauber" zu halten. Anbieter machen sich strafbar, wenn sie verbotene Inhalte auf Webseiten, in Chatrooms oder Blogs zulassen.  Marktführer Baidu steht als einheimisches Unternehmen international weniger in der Kritik als global agierende Player wie Yahoo, Google oder Cisco, ist aber logischerweise das wichtigste Werkzeug der Zensur-Behörden. 1999 gründeten der Informatiker Robin Li und der Biochemiker Eric Xu die Suchmaschine in einem Pekinger Hotelzimmer. Sie hatten ein Startkapital von 1,2 Millionen US-Dollar aufgebracht – das Geld stammte von zwei Beteiligungsgesellschaften aus dem Silicon Valley. Die Suchmaschine sah beim Start 2001 fast wie Google aus. Der Name Baidu geht auf ein Gedicht aus der Song-Dynastie (10. bis 13. Jahrhundert) zurück. Wörtlich übersetzt heißt Baidu "Hunderte Male" und soll nach Angaben des Unternehmens die unablässige Suche nach Perfektion ausdrücken.  Das Jahr 2005 markiert den Durchbruch für die Entwicklung des Internets in China, und damit auch für die führende Suchmaschine: Google beteiligt sich, wenig später folgt der Börsengang in New York. Innerhalb kurzer Zeit erreicht das Unternehmen einen Marktwert von acht Milliarden US-Dollar. 2006 steigt Google wieder aus, um unter eigenem Namen in China Fuß zu fassen. Eine Strategie, um Baidu einzuholen, ist aber nicht erkennbar. Baidu Börsenwert lag Anfang 2008 bei 8 Milliarden US Dollar.  Baidu wächst dynamisch in alle Richtungen. Neben der Suchmaschine bietet Baidu andere Dienstleistungen an, darunter Diskussionsforen, äußerst umstrittene MP3- und Video-Suchfunktionen, eine Blogging-Seite sowie eine Enzyklopädie ähnlich der Wikipedia. Im September 2007 ging Baidu TV online, eine Partnerschaft mit dem chinesischen Videowerbungs-Unternehmen "Ads it! Media Corporation". "Baidu Finance", ein mit "Google Finance" vergleichbares Angebot, bietet seit November 2007 Informationen zu Aktienkursen, Fonds, Unternehmensdaten und -nachrichten. Im Dezember 2007 schloss Baidu einen Vertrag mit Mozilla, um künftig Suchwerkzeuge in die chinesische Version des Firefox-Browsers zu integrieren. Im März 2008 kam die Beta-Version eines Instant-Messenger-Dienstes hinzu. Im März 2008 startete Baidu einen kostenpflichtigen Telefondienst, bei dem Kunden eine Frage stellen können und die Antwort per SMS erhalten.  Einen ersten Schritt der Expansion in neue Märkte vollzog Baidu, als die Suchmaschine im Frühjahr 2007 eine japanische Version launchte. Langfristig soll der gesamte asiatische Raum, später Europa und USA folgen.  Baidus Marktstrategien sind wiederholt in die Kritik geraten. Während Google und Yahoo beispielsweise Suchergebnisse und bezahlte Anzeigen ("Sponsored Links") relativ deutlich trennen, wurden bei Baidu die bezahlten Links zeitweise als Teil der Suchergebnisse angezeigt.  Ende 2007 wies ein Berufungsgericht in Peking die Sammelklage mehrerer Plattenfirmen gegen Baidu ab. EMI, Sony BMG, Universal Music, Warner Music und andere Labels hatten 2005 den Suchdienst beschuldigt, mit dem Angebot kostenloser Musikdateien gegen das Copyright verstoßen zu haben und forderten außer Schadensersatz eine öffentliche Entschuldigung. Im Februar 2008 reichte auch die chinesische Musikindustrie eine Klage gegen Baidu ein. Der Vorwurf: Copyright-Verletzung im Zusammenhang mit MP3-Downloads. Weitere Klagen folgten

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11   
241 Postings ausgeblendet.

03.12.19 13:36

322 Postings, 773 Tage Ribald_Tauschmann@Alpenland

Hallo,

könntest du mich ggf. per BM anschreiben, oder jemand der das liest, "wie das mit diesen KO C´s" funktioniert?

Ich hatte mich schon mal eingelesen, aber ich finde bspw. keinen Emittenten, der sowas anbietet. Was mache ich falsch?

Ich bin der Meinung baidu ist momentan unterbewertet und würde gerne auf höhere Kurse in einem Jahr spekulieren, ohne dabei meine nicht vorhandenen 10k € zu investieren.

Danke  

04.12.19 18:46

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandPartnerschaften kommen in Schwung

(trotzdem, der 15. (Trump) droht allen Chinesen, hier vielleicht etwas weniger, da der Hauptmarkt nicht unbedingt USA ist.
Baidu?s AI Technology and Partnerships with Paramount Pictures, Sony Pictures and Sanrio Deliver Engaging Content
 

04.12.19 18:53

5917 Postings, 5857 Tage alpenland@Ribald

hier findest Du jede Menge KO C.
https://www.ariva.de/zertifikate/emittenten/...3e2594c813c9ec0f0997ff

- Nicht zu hohen Hebel wählen, sonst droht der KO
- bei denjenigen mit unbegrenzter Laufzeit erhöhen die Emis laufend und undurchsichtig die KO Schwelle ( ein Gewinn wird dadurch gemindert/erschwert).
- ich wähle daher i.R. einer mit begrenzter Laufzeit, da weist Du was gilt.
- Minifutures, da erhälst Du bei einem allfälligen KO Fall noch eine kleine Prämie zurück, dafür ist der Hebel geringen.  

05.12.19 10:13

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandAriva - die Suche ist nicht gut programmiert !

ein solcher Link zeigt nicht was vorher eingestellt war :-(

man muss zu oberst Discount Zerti - auf KO umstellen
dann HypoVbank löschen
weitere Parameter einstellen
ganz unten Suche starten  

05.12.19 10:35

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandist günstig bewertet

07.12.19 09:13

482 Postings, 850 Tage insysBin am überlegen,

ob ich vor dem window dressing nicht lieber erstmal hier rausgehe.
Günstig bewertet ja, und auf Sicht von 2-3 Jahren guter Turnarrond Wert mit gewissem Burggraben,
aber das bringt ja nichts, solange die chin. Aktien jahrelang dahin siechen und die amerik. Techwerte ein Hoch nach dem anderen markieren. Ich verstehe den Markt echt nicht.
Bewertungsabschlag chin. Aktien zu amerik. Aktien, ja, aber eine dermassen große Diskrepanz ?
Charttechnisch gefällt mir da JD.com besser.
Kurz-bis mittelfristig fährt man da mit z.B. Google, Facebook deutlich besser, was meint Ihr ?
Man weiss bei Baidu ja auch nicht ob die nächsten Zahlen wirklich positiv überraschen werden.
Mfg  

12.12.19 17:12

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandnahe beim China Deal

auch BIDU würde profitieren, heute USA
120.70+4.33 (+3.72%)
As of 11:06AM EST. Market open.

Auf den 3-fach Verfall am 20. könnte es auch paar Verwerfungen geben.

 

16.12.19 20:53

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandAusbruch steht an

nächstes Ziel dann um die 150 $  
Angehängte Grafik:
bidu_20191216.png (verkleinert auf 62%) vergrößern
bidu_20191216.png

19.12.19 14:55

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandgewisser Druck heute und morgen

3facher Verfall
In Ny 68' Calls dagegen 35' Puts

Sie wird als Erholungskanditatin für 2020 gehandelt cool smile, viele werden demnach verlängern.

 

23.12.19 15:09

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandChina senkt die Zölle

eine langsame Lösung des Zollstreites ist wohl zu erwarten.
Dies freud BIDU und BABA

128.20 +0.71 (0.56%)
Pre-Market: 8:49AM EST

 

06.01.20 08:49

270 Postings, 3625 Tage JuglansBaidu mit HK Listing?

http://www.thestandard.com.hk/breaking-news.php?id=139536&sid=2

Baidu in Gesprächen mit Börse HongKong und Regulierern über Zweitlisting. Schaut man sich Alibabas Kursverlauf vor und seit HKiPO an, lässt das ja hoffen.  
Börse HongKong ist wohl auch mit einigen anderen Firmen wie NEtease oder Trip.com in Gesprächen über ein Zweitlisting.  

06.01.20 19:30

22 Postings, 561 Tage Anfänger1234Ziel?

Charttechnisch ca 140€?  

08.01.20 22:33

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandstetig etwas rauf, grosses Erholungspotenzial

Upcoming quarterly earning report is on February 20, 2020. Unchanging momentum event triggered for Baidu:


 
Angehängte Grafik:
baidu_original_189562612.png (verkleinert auf 76%) vergrößern
baidu_original_189562612.png

09.01.20 14:02

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandauch heute weiter rauf

sie wird als vorteilhafter als BABA dargestellt  und
strept Listing in Hongkong an.

Wachstum im Rückblick (dürfte sogar noch besser werden)
shows quite a strong growth in Revenue. Over the last 5 years, it has been growing by 13.24% yearly

 

10.01.20 15:14

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandBarclays sieht 150 $

Target Raised to $150.00: Baidu had its target price increased by stock analysts at Barclays from $140.00 to $150.00 in a report issued on Friday, The Fly reports. (the newsfly)  

16.01.20 14:35

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandweiteres Potential

Kurs am 10. Januar 2020: 143,27 US-Dollar
Nächster mittelfristiger Widerstand: 155,28 US-Dollar
Nächste mittelfristige Unterstützung: 123,23 US-Dollar

Der Aktienkurs von Baidu beeindruckt zu Jahresbeginn mit großer Stärke: Seit Jahresbeginn sind die Notierungen um 11,5 Prozent gestiegen. Damit hat der Kursverlauf seine Seitwärtsbewegung von Ende vergangenen Jahres beendet und schwenkt nun in einen potenziell starken Aufwärtstrend ein. Kritisch ist zu bewerten, dass sich die Kurse nach dem jüngsten Höhenflug bereits etwas heiß gelaufen haben; darauf deutet der prozentuale Abstand zwischen 200-Tagelinie (blaue Kurve) und Aktienkurs hin. Dieser Abstand beträgt derzeit ambitionierte 20 Prozent und zeugt damit, rückblickend betrachtet, von einer überkauften Marktsituation.
Eile mit Weile, so unser Leitgedanke. Eine Konsolidierung in Form einer Seitwärtsbewegung würde uns nicht ängstigen, sondern würde mit dazu beitragen, die bestehende Kursüberhitzung zu neutralisieren. Für eine Kursberuhigung würde sich die Marke um 155,28 US-Dollar anbieten - diese ist als Widerstand zu sehen. Solange die 200-Tagelinie fällt, solange besteht nach wie vor die Gefahr von Rückschlägen. Positiv aber ist, dass die Notierungen seit Ende vergangenen Jahres wieder oberhalb ihrer Durchschnittslinie verlaufen - das erste Mal seit August 2018. Die Trendwende nach oben ist also eingeläutet - und das Aufwärtspotenzial enorm. Würde der Break out über 155,28 US-Dollar gelingen, so sähen wir langfristig für die Baidu-Aktie Preise um 200 US-Dollar.
Baidu ist ein chinesisches Unternehmen, welches die gleichnamige Suchmaschine betreibt. Dabei gilt baidu.com als eine der weltweit am häufigsten aufgerufenen Webseiten. (s. Chart)

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...utm_source=desktop  

20.01.20 11:35

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandBaidu besser als Apple

24.01.20 11:40

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandneuer Begriff B.A.T

B und A habe ich schon, werde mich mal um Tencent kümmern.
Solche Kürzel werden dann oft in ETF oder Fonds eingearbeitet, womit der Geldstrom steigt.
 

24.01.20 19:19

431 Postings, 6676 Tage gandalf012Was ist hier los ...

Haben wir Einstiegskurse oder wird?s noch blutiger ?! Finde Baidu spannend aber das Sentiment aktuell ist eher anti China :/  

28.01.20 15:09

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandwurde gestern Morgen ausgestoppt

um die 113 ? mit Gewinn, aber wir sind schon wieder höher (das Leiden der SL :-(

mir scheint, die Sars Geschichte ist noch nicht ausgestanden.  

01.02.20 10:12

15 Postings, 23 Tage Tennis123Zahlen

Zahlen sehen sehr gut aus!! Wenn der Virus nicht wäre, würde die Aktie nun gegen 200 laufen (meine Meinung). Jetzt bin ich auf den Start am Montag gespannt.
Eins steht fest, Baidu hat es geschafft und wird mit ihren Geschäften in KI, Cloud und autonomen fahren (zudem diverse Beteiligungen) gut aufgestellt zu neuen höhen auflaufen.

Das sind alles meine Ansichten, genauso: Wer jetzt nicht einsteigt wird sich ärgern!  

05.02.20 16:43

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandmorgen gibt's Daten

Bin leider erst jetzt wieder rein, dass die Erholung so rasch kommt hätte ich nicht erwartet.

Ev ist natürlich schon alles eingepreist.

Upcoming events on BAIDU, INC.
  02/06/20§ FY 2019 Earnings Release
02/06/20 | 08:15pm FY 2019 Earnings Call
(US Date Darstellung)  

05.02.20 16:57

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandhoffen wir mal

12.02.20 18:03

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandMoodys positiv gestimmt

das hat Auswirkungen, habe Potition verstärkt.

11.02.2020

Moody's - Chinese internet and logistics companies' roles against the coronavirus will strengthen their market positions

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750