finanzen.net

Daimler 2011 Daimler 2011 Daimler 2011

Seite 1869 von 3352
neuester Beitrag: 25.09.20 18:14
eröffnet am: 23.12.10 20:26 von: Trendseller Anzahl Beiträge: 83797
neuester Beitrag: 25.09.20 18:14 von: Grandland Leser gesamt: 6354125
davon Heute: 3212
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | ... | 1867 | 1868 |
| 1870 | 1871 | ... | 3352   

13.07.19 12:00

26166 Postings, 1094 Tage damir25 ArDAI

Zu Interna kann ich nichts sagen. Airbag, rum gammelde Autos.......!
Aber, ich geh davon aus, dass an allen Baustellen unter Hochdruck
ernsthaft gearbeitet wird. Was denn sonst??? Was ich von A-V Klasse sehe
gefällt mir. Mercedes dominiert das Straßenbild wie nie.
Manchmal stehe ich mit 5 anderen Mercedes an der Ampel. Ich nur in der B-Klasse
und eine Frau aus der C-Klasse (4 Matic) guckt überlegen zu mir rüber und denkt, der
arme Schlucker!!!!;)))
 

13.07.19 12:10

26166 Postings, 1094 Tage damir25 ArDAI

@Grötzi Wärst du bei Opel bisschen hektischer, wär dein Job vielleicht noch sicher!;)))
Ich müsste auch hektischer sein. Lohnt sich aber kosmisch nicht.

Sagt man es einem der es Versteht, nickt der ab! Man hätte es nicht sagen brauchen.
sagt man es einem der es nicht versteht, lohnt es sich überhaupt nicht!
Die Botschaft ist, dass es keine Botschaft gibt!;)))
 

13.07.19 12:22

1836 Postings, 483 Tage realist28Tach

sitze beim meiner Planubng für die kommende Handelswoche !

Wie ich hier lese wiegen sich schon wieder viele in Sicherheit  !
Aber das beste kommt erst noch  der Kurs bei Daimler hat sich ein wneig beruhigt ist abe rnoch sehr lange nicht über dem Berg !


Schauen wir mal was die kommende Handelswoche so bringt !

Traden wa sdas zeugs hält und damit Konto aufstocken mehr bedarf es nicht die Zeit um Langfrisitg in Daimler zu investieren ist noch lange nicht gekommen !

Meine Meinung !!

schönes Wochenende an die Startrader hier !!

realist  

13.07.19 12:31

213 Postings, 473 Tage Michael1993dai

@realist
der Wochen schlusskurs war jetzt ja nicht unter 45 du meinst ja an dieser Marke wird es sich entschieden....
was bedeutet das jetzt dann für die kommende Woche?
und was für den Rest des Jahres?  

13.07.19 12:39

26166 Postings, 1094 Tage damir25 ArDAI

@Michael Charttechnisch ist das getestete Tief gestern schon wichtig. Das ist kein
normales Tief, sondern das 6 Jahrestief! Realo fischt im trüben, aber nicht ganz ohne
Chancen. Auch wenn er immer zu spät kommt und nix drauf hat!;)))  

13.07.19 13:05

26166 Postings, 1094 Tage damir25 ArDAI

Schaut, der Troubleshooter Altmaier wäre am besten Daheim geblieben.
Was putzt er Klinken und holt sich Körbe ab??? Fliegt um die Welt und Bla, bla.
Nachher sagt er," Die Chancen auf Zölle stehen 50:50"!? Ja auch ohne ihn 50:50!
Der Weg ist das Ziel!  

13.07.19 13:19

26166 Postings, 1094 Tage damir25 ArDAI

"Altmaier setzt auf Deeskalation im Autozoll-Streit"! Und ich setze auf Spanferkel
mit Bier!!!!;))) Gerde wenn die Amis merken, dass uns genau da der Schuh drückt, wird
alles von Trump dran gesetzt, dass er noch mehr drückt.
Das blickt der doofe Altmaier natürlich nicht! Und lässt sich dort noch ohne Sakko vorführen!;))


 

13.07.19 17:01
2

2795 Postings, 560 Tage GrandlandAutoaktion view Grandland

Erstmal: auch wenn mein Name hier Grandland ist, könnte es sein, dass ich einen Daimler fahre. Ich bleibe wie gesagt cool, bei Grandland, Groetzi und sonst was.

Zu den Autofirmen:

BMW: Die haben erstmal den Vorteil ihrer Stammaktionäre. Das macht sie weniger anfällig für so hektische Kursbewegungen, aber Branchentechnisch sitzen sie schon im Boot. Dazu die Unwägbarkeiten durch den Trump.
Kooperativ und technisch sind sie gegenüber Daimler m.E. im Hintertreffen und tun sich schwerer mit Kooperationen. Neben einer Mit Daimler sehe ich durchaus auch weitere Zusammenarbeit mit Toyota am Horizont. Den Kurs bei BMW sehe ich zwar auch etwas belastet, aber nicht so stark wie bei Daimler.

Daimler: Ich denke momentan ist die Truck Sparte der Geldbringer. Da sind die Daimlers Massenhersteller und decken alles ab. Haben auch die Technologie im Griff. Die Truck Sparte bleibt erstmal der Geldbringer für einige Zeit.
Bei den PKWs sieht es anders aus: Hier müssen parallel Technologien entwickelt werden und wie ich schon oft ausgeführt habe hat jedes E-Auto dass einen Verbrenner ersetzt erstmal eine geringere Absolute Profit Marge = bringt weniger Cash ins Haus. E-Autos brauchen sie aber um die Flottenverbräuche zu erreichen sonst hagelt es Strafzahlungen. Die Hybrid Diesel sind eine wichtige Überbrückung zu diesem Ziel, denn jedes % weniger CO2 zählt, kosten aber auch. Dazu kommt die Belastung aus den Abgasthema, wo außer VW nur Daimler im Fokus steht und das nur weil der Verkehrsminister Scheuer ein Ego Typ ist ein BMW fan und m.E. Daimler an den Haaren herbeigezogen beschuldigt.
Das alles kostet Geld und die Profite werden leider erstmal leiden beim Daimler. Für Aktionäre erwarte ich daher Dividenden um 2,50 für die nächsten beiden Jahre. Da kann sich jeder ausrechnen zu welchem Kurs das führt. Bei Daimler werde ich auch wieder drinn sein, Frage ist halt nur wann, aber wenn dann nicht mit 15-20%, das ist zuviel.

Volkswagen: Sind technisch stärker aufgestellt – setzen nur auf E-Mobilität. Es gibt aber Risiken weil der Abgasskandal nicht wirklich ausgestanden ist. Befürchte eine ewige Hängepartie wie bei der Deutschen Bank. Irgendwie ist mir die VW Aktie zu ‚lahmarschig‘. VW erde ich nicht langfristig ins Depot holen. Dividendenrendite ist niedriger. Würde eher Telekom statt VW Kaufen., auch Daimler.
Interessant wird die neue Beziehung zu Ford:
Ford: Mit VW Technik könnte man das Europageschäft technisch konsolidieren, ohne für Europa alles selber machen zu müssen – die Ford Werke Europa gelten als produktiv. Die Amis selber kontenzentrieren sich dann auf die Trucks.

PSA (Peugeot, Citroen, Opel): Weil Damir immer Grandland mit Opel in Verbindung bringt: PSA wird auf kosten der Mitarbeiter nach gleichem Muster wie zuhause Effizienz in den Laden bringen. Für einen Großserienhersteller haben die ganz gute Rendite. Opel nutzt dann die PSA Technik wie Ford Europa VW Technik. Fehlt eigentlich nur ein weiterer Kooperationspartner. Toyota würde sich einmal anbieten, bauen ja schon gemeinsam Transporter. Allerdings, sollte die Ehe mit Nissan scheitern wäre das auch ein Weg- das ist aber jetzt etwas weit hergeholt. Peugeot Aktien empfehle ich jetzt nicht direkt, zu umständlich mit den Dividenden. Meine Aktienanleihe auf Peugeot Basis brummt aber. 38% Abstand zur Barriere. Im Gegensatz zu LH hält sich die.

Renault, Nissan, Fiat: Die wären größer als VW. In Japan hat Nissan eine gute Dividendenrendite. Wenn dann da mit Aktien einsteigen. Habe ich aber nicht vor. Renault ist wieder Frankreich  – umständlich.

Chinesen: Da fehlt mir ein besserer Einblick. Bei den Chinesen befürchte ich, dass sie sehr aufgeblasen sind und der Staat vieles stützt. Nen Job bekomme ich da übrigens jederzeit- habe etliche China Headhunter im Mobiltel, da braucht sich Damir keine sorgen machen 😊)

Schönen Samstag noch
Grandland (powered by AMG)  

PS: - ha ha nicht alles ernst nehmen
 

13.07.19 17:04
1

2795 Postings, 560 Tage Grandland@Realist - Aussichten

Hallo Realist: Es wäre mal interessant zu wissen was deine Wochenendvorbereitung für nächste Woche so ausgespuckt hat.
Als Schüler würde ich erwarten: Sehe Daimler, xxx und YYY im Focus.

Grandland  

13.07.19 18:20

26166 Postings, 1094 Tage damir25 ArDAI

@Grötzi Steh doch zu deiner Opel Vergangenheit!;))) Keiner von uns ist ohne Schuld!
Du hast viel Text! Nordkoera plant noch eine Autofabrik für Luxus Tuk Tuk's, (2sitzer)
da kannst du dich mal bewerben!;)))  

13.07.19 18:51

26166 Postings, 1094 Tage damir25 ArDAI

@Grötzi Ein dickes Plus!
"Was hat die Wochenendvorbereitung für nächste Woche so ausgespuckt"????
Hahahahaha!
Super wäre es schon, wenn er wüsste, was letzte Woche war. Was nächste Woche
kommt, überfordert auch gute Leute!
Das Hobby macht manchmal auch großen Spaß!;))))  

14.07.19 13:45

3638 Postings, 1017 Tage Commander1Daimler

Es ist unglaublich, wie der Quartalsverlust von Daimler medial aufgeblasen wird.

Warum überrascht es mich nicht, dass man die vorherigen Quartalsgewinne nicht ansatzweise so gewürdigt und gefeiert hat?!

"Only bad news are good news!" Das bringt Auflage und Quote...!  

14.07.19 14:16

2795 Postings, 560 Tage GrandlandDeutschland Fetischismus in Negativnachrichten

Ja Erfolge feiern und stolz sein ist den Deutschen anch 1945 aberzogen worden.
Wir suchen immer eher das negative.

So auch beim Daimler Kurs. jetzt das Ergebnis nicht überraschend und wir werden noch einige Quartale mit recht schlechten Nachrichten leben müssen.Auch verschreckt die Klimahysterie potentielle Käufer.  
Wird es mal wieder besser kann man davon ausgehen dass das nicht gewürdigt wird. Es bleibt dann für uns nur still und heimlich (ausser im Forum) zu investieren. Frage ist nur wann?

Hier muss natürlich jedes Investment Kundgetan werden.

Grandland  

14.07.19 14:31

3638 Postings, 1017 Tage Commander1@grandland

Die Klimahysterie dürfte es weniger sein.

Gesättigte Märkte, USA - CHINA
Wirtschaftskonflikt, Dieselinvolviert,
Rückstellungen, Rezessionsänste...das ist der Stoff, aus dem tiefere Aktienkurse resultieren.  

14.07.19 14:51

26166 Postings, 1094 Tage damir25 ArDai

Komisch, aber nur in Daimler! Hätte es keine Kriege und Katastrophen
gegeben, hätte es noch mehr Menschen gegeben, die Kinder hätten,
die wieder Auto fahren, fliegen und Fleisch essen. Ein Teufelskreis!
Wir müsste eigentlich dringend über ein kollektiven Sebstmord nachdenken!;)))
 

14.07.19 14:59

26166 Postings, 1094 Tage damir25 ArDai

Grötzi hat aus Japan geheiratet! Da ist ja kein Umweltbewusstsein
vorhanden!;))) Kunststoffe/Plastik  könnte man sammeln und verbrennen
oder in Öl zurück verwandeln. Das will man aber gar nicht. Erst ins
Meer schmeißen um dann auf besorgt machen und blöd zu gucken!
 

14.07.19 15:06

26166 Postings, 1094 Tage damir25 ArDai

Verzichten heißt ja nur, etwas auszulassen, was man haben könnte.
Wenn man es sich nicht leisten kann, verzichtet man automatisch!
Ich hoffe das wir noch lange verzichten können!;)))  

14.07.19 15:22
2

2211 Postings, 4900 Tage herrmannb@Cap : Klimahysterie

doch, ohne diesen ganzen Mist, der vom KBA, DUH, und der irre gewordenen Politik ausgeht, hätte es die Turbulenzen um Daimler (und auch VW) gar nicht gegeben. Das ist alles Mist, Stickoxide, CO2 Wahn, alles Dinge, die bei genauer Betrachtung keinen Bestand haben. Oder zumindest so gemanagt gehören, dass die Kernindustrie, von der Deutschlands Zukunft in großen Teilen abhängt, nicht nur keinen Schaden nimmt, sondern gestärkt wird in jeder Situation. Da ist aber nichts, eher der Wunsch, der bösen Autoindustrie endlich mal den Stinkefinger zu zeigen.
Das ist nicht nur kindisch und kurzsichtig, sondern letztendlich suizidal, und wir alle sind mit betroffen. Wenn ich könnte, würde ich die nicht nur auf den Mond schießen  . . .
Aber all das ist wenig relevant für die Aktie, da geht es zurzeit bei manchen darum, auszustaeigen, oder auch nicht. Ich selbst kann nicht raus. Wenn man mit dem Bestand von 90er Kursen runter kommt (mittlerer Kaufpreis aber etwa derzeitiger Kurs, also kein "Buchverlust"), dann hat man eine gewaltige Barriere, bei 45 die Reißleine zu ziehen, wie es Schreiber gemacht hat. Übrigens finde ich seine Begründung (Vertrauensverlust Management nach Gewinnwarnung) nicht ausreichend für einen Ausstieg mit Verlust. Die könnte allenfalls lauten, dass der Kurs noch weiter absackt, und da länger bleibt. Das propagieren hier so einige, aber auch das überzeugt mich nicht. Die Begründungen sind nicht überzeugend, z.B. Halde von 30 000 SUVs in USA, die gleich mal mit 3 Milliarden veranschlagt wird, hieße 100 000 € pro SUV, schon das stimmt nicht. Wenn die Lage unsicher und grau scheint, kommen die Pessimisten aus den Löchern, die alles schon immer gewußt haben.
Zweckoptimismus ist verkehrt, aber das Gegenteil auch.
Übrigens scheinen mir gerade die "Analysen" des selbsternannten Automanns Grötzi ziemlich freischwebend, hab aber keine Lust, das jedes mal auf die Ochsentour Stück für Stück aufzuarbeiten. Also lasse ich ihn schreiben :o).

 

14.07.19 15:50

3638 Postings, 1017 Tage Commander1@herrmannb

Unter diesen Gesichtspunkten absolut richtig. Sehr gut geschrieben und argumentiert!  

14.07.19 17:30
1

2795 Postings, 560 Tage GrandlandJapan umwelt @Damir

So hier mal kurz aufklärung Japan Umwelt.

1) sie bleiben bei Atomkraft, was rein aus CO2 Gesichtspunkten günstiger ist- natürlich bleiben die damit verbundenen Risiken.

2) Recycling: Die Japaner waren später dran mit Verpackungsrückgaben, haben vom Deutschen System gelernt und bemühen es besser zu machen.

Wenn die Japaner etwas einführen, dann hält sich übrigens die Bevölkerung dran und macht das im Sinne der Vorschrift.
Dosen: es gibt alu Dosen in Massen, sind aber Sortenrein und werden gesammelt in Dosentüten. Haushalt ist bebeten auszuspülem-
Plastik Getränke: Hohe Recycling Quote- immer gleiches Plastik- klar und Farbe werden getrennt- Zunehmend gibt es immer mehr KLar mit Papier Banderole. Diese kann einfach abgerissen werden.

Plastik: Sehr viel Plastik Verpackung, aber immer gleiches Plastik - das wird gewaschen und sauber deponiert, größtenteils wiederverwendet.

Es gibt ca 5 verschiedene Beutel für sortenreines sammeln im Haushalt. Jeder Haushalt bekommt Beutel zugeteilt und in jedem Beutel muss der Adressschnipsel angebracht sein. Fehlwürfe :- >  Stafe (hoch) - oder Müll wird nicht mitgenommen.

Insgesamt haben die Japaner gefühlt mehr Plastik und Dosenmüll/ Nase, allerdings gefühlt eine deutlcih höherer Recycling Quote und der Anteil des verbrannten Mülls ist kleiner.

Grandland  

14.07.19 17:32

2795 Postings, 560 Tage Grandland@HermannB - gut zusammengefasst

Gut zusammen gefasst.

Grandland  

14.07.19 17:32

26166 Postings, 1094 Tage damir25 ArDai

Kein "Greta-Effekt" bei bei Lufthansa! Nicht Kreta! Greta!;)))  

14.07.19 17:40

26166 Postings, 1094 Tage damir25 ArDai

Auto Grötzi ist auch Müll Grötzi. Wo könnte er keine Ahnung haben?????
Grötzi, wie bewegen sich die Immobilienpreise auf Süd-Tasmanien??  ;))
Das weiß er nicht!;))))  

14.07.19 17:50

26166 Postings, 1094 Tage damir25 ArDai

Verdammt, dass war keine gute Frage! Das liegt ja in der Japan Zeitzone!
Das weiß Grötzi natürlich! Muss mir was anderes überlegen!;))))  

14.07.19 17:58

2795 Postings, 560 Tage GrandlandGrandland ohne Ahnung

Natürlich keine Ahnung in Kapitalanlagen- da will ich ja von euch lernen.
Z.B: ab wann ich wieder in Daimler Aktien investieren könnte.

Grandland  

Seite: 1 | ... | 1867 | 1868 |
| 1870 | 1871 | ... | 3352   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
CureVacA2P71U
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Plug Power Inc.A1JA81
TUITUAG00