finanzen.net

SBM - Europas günstigste Immobilienaktie

Seite 56 von 60
neuester Beitrag: 15.07.20 13:41
eröffnet am: 28.09.17 23:46 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 1480
neuester Beitrag: 15.07.20 13:41 von: DerGepard Leser gesamt: 247383
davon Heute: 37
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | ... | 53 | 54 | 55 |
| 57 | 58 | 59 | ... | 60   

27.12.19 09:40
2

13509 Postings, 5460 Tage ScansoftWeihnachtsbotschaft bei SBM

25k im bis bei 54. Mal schauen wie das ausgeht...
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

27.12.19 13:06

1171 Postings, 2545 Tage 11fred11jetzt

sind 37.. weg bei 57 - und die sind nicht von dem 54,20er - vielleicht wird er ja nervös und schnappt sich wenigstens die 13? bis 60

endlich Spannung und womöglich Bewegung. Geduld bei so guten Vorgaben zahlt sich "eigentlich" immer aus.
Euch ein glückliches gesundes 2020

 

27.12.19 17:34
1

99208 Postings, 7449 Tage KatjuschaJahreswechsel war ja bei SBM öfter schon mal

Rallye-Zeit. Vielleicht sehen wir ja im Januar schon 70-75 ?. Die 75 ? sind zwar erst mein Kursziel im Verlauf des Jahres, aber ich hätte jetzt auch kein Problem damit, wenn wir sie schon im Q1 sehen. :)

Auf jeden Fall nehmen die Umsätze zu, vor allem die Nachfrage.
-----------
the harder we fight the higher the wall

30.12.19 13:58
2

13509 Postings, 5460 Tage ScansoftJetzt werden wieder die

großen Blöcke gehandelt. Vielleicht werden es ja zum Jahresabschluss die 60 Eur. Wäre dann ein solider Jahresabschluss und eine gute Ausgangslage für 2020, wo sich die Verbundeffekte nochmal stärker zeigen sollten.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

02.01.20 10:48
1

844 Postings, 1184 Tage xy0889SBM

schön des es sich wieder nach oben bewegt. Aber was passiert wenn es wieder an die 60 er Marke geht ? .. reicht die Kraft drüber zu kommen?
Spannung ist garantiert .. Fundamental sollte das überspringen ja allemal drin sein  
Angehängte Grafik:
chart_year_bainsdemermonaco.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_year_bainsdemermonaco.png

02.01.20 10:56
2

39987 Postings, 5250 Tage biergottIm

Januar 18 war das Hoch bei 59, im Sept bei 60, Juli 19 bei 81, also sollten demnächst so 62 möglich sein, bevor dann wieder ein Absturz um 15-20% kommt.   ;-)

Im Ernst: die aktuelle Zone um 59 bis 61 ist sicherlich markant, da man dort über nen längeren Zeitraum immerhin 3 Hochs markiert hat. In den 2 Jahren ist SBM wirtschaftlich um einiges weiter gekommen und das weitere Bild ist viel klarer. Von daher würde ein Ausbruch über 61 deutliches Potential freisetzen. Ob das im Januar, März oder Juni passiert, ist mir dabei völlig egal.  

02.01.20 10:56

39987 Postings, 5250 Tage biergottJuli 19 bei 61, sorry...

09.01.20 11:47

9045 Postings, 5325 Tage Hardstylister2Finanzkalender 2020

ich bin entweder zu blöd oder den gibt es auf der Website bisher nicht, hat den jemand von euch an anderer Stelle schon gesichtet?

https://www.montecarlosbm-corporate.com/finance-2/...da-and-contacts/

 

09.01.20 14:54

1298 Postings, 7006 Tage aramedIrgendwie schaut es sich an,

als ob die 60 gepackt werden.
Orderbook in paris sieht gut aus.  

09.01.20 17:05
5

593 Postings, 1485 Tage GaarySBM

@hardstylister2
Geschäftsb­ericht Seite 191:
HJ Zahlen 28.11.19
Q3 3.2.20
GJ 29.5.20
GB GJ 17.6.20

Hatte ich glaube ich im Oktober oder so schonmal gepostet. Insgesamt aber echt etwas spärlich, ist eigentlich keine Wissenschaft -alle- Termine auf eine Webseite zu bringen.  

09.01.20 22:33

13509 Postings, 5460 Tage ScansoftBei den aktuellen Umsätzen

und der guten Marktlage sind hoffentlich ab nächster Woche die 60 durchbrochen. Die Umsätze sind ja jetzt schon seit Wochen erfreulich hoch. SBM scheint jetzt wirklich entdeckt worden zu sein.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

10.01.20 08:35

9045 Postings, 5325 Tage Hardstylister2Vielen Dank Gaary

Mir war so als hätte ich die schon irgendwo gesehen aber habe es mit dem erkälteten Kopf nicht zusammengebracht wo.  

11.01.20 12:58

844 Postings, 1184 Tage xy0889jedes mal wenn ich SBM

ansehe wundere ich mich echt mit den Umsätzen. Zuerst war ja in Deutschland "nichts los" aber seit Tradegate dabei ist sind die Umsätze stabil auf guten Niveau. ? Aktuell hängt man ja wieder an der 60 er Marke. Wenn ich allerdings den Umsatz das letzte mal da oben ansehe hat sich da soviel nicht verändert.
Einzig könnte natürlich das helfen das sich wirklich der Aktionärsbestand von ehemaligen auf neue dreht die einfach potenzial sehen und die Bestandshalter sind froh nach ewiger Wartezeit "gut" rauszukommen.
 
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
unbenannt.png

20.01.20 16:31

605 Postings, 3956 Tage CarterHossa!! steht auf einmal ordentlich was im BID

24.01.20 12:08
2

1298 Postings, 7006 Tage aramedGeduld verloren

bin gestern komplett  raus, da ich nicht mehr an das reissen der 60 glaube. Mir wurde das Risiko zu hoch, dass die 58 - 60 range dann nicht nach oben, sondern nach unten durchbrochen wird, weil ewig wirds so wohl kaum weiter gehen.
(Vermutlich brichts dann nächste woche nach oben durch. ;-)  

24.01.20 12:57
2

31028 Postings, 6886 Tage sportsstarAktuell halt echt doof..

.."alle" warten den Bruch der 60 für prozyklische (Anschluss)Käufe ab und man ist bereit die paar Prozent mehr dann zu bezahlen als jetzt, wodurch aber das Kaufinteresse aktuell eben (noch) ausbleibt...es fehlt somit gerade an einem externen Trigger, wenn er nicht am Kapitalmarkt (im Kurs) selbst entsteht.  

29.01.20 19:18

301 Postings, 6019 Tage olide@aramed

hast alles richtig gemacht, sehr nervig hier!  

29.01.20 19:48
2

73 Postings, 521 Tage Lord LuxCasino Square

Damit wird dann in Zukunft auch vor der Hütte verdient. Sehr schön.

An Easter Present for Monte Carlo - a new Palm-Wrapped Casino Square
Redesign Casino Place? Isn?t that like saying redesign the Eiffel Tower. Can one imagine Casino Place without its grassy Camembert-shaped grassy knoll.
 

31.01.20 18:51
7

101 Postings, 798 Tage Master MagnoliaQ3 19/20

https://www.montecarlosbm-corporate.com/...anciere-3tr-19-20-vdef.pdf

Die Société des Bains de Mer und ihre Tochtergesellschaften verzeichneten im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 einen Anstieg des konsolidierten Umsatzes um 28%. Im Zeitraum vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2019 belief sich der Umsatz der S.B.M.-Gruppe auf 124,3 Millionen Euro gegenüber 97,2 Millionen Euro im Vorjahr.
Die Einnahmen aus dem Glücksspielgeschäft beliefen sich in dem am 31. Dezember 2019 abgeschlossenen Quartal auf 54,7 Millionen Euro, was einem Anstieg von 14% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Diese günstige Entwicklung ist das Ergebnis einer deutlichen Verbesserung der Einnahmen aus Tischspielen und Verkaufsautomaten.
Der Hotelsektor verzeichnete für das Quartal einen Anstieg der Einnahmen um 19% auf 45,7 Millionen Euro, gegenüber 38,2 Millionen Euro zuvor. Der Sektor profitierte von der vollständigen Eröffnung des Hôtel de Paris und auch von der Eröffnung des neuen Restaurants Mada One. Die anderen Betriebe der S.B.M.-Gruppe insgesamt verzeichneten einen Umsatzanstieg gegenüber dem Vergleichszeitraum des vorangegangenen Geschäftsjahres.
Der Vermietungssektor, der die Vermietung von Geschäften und Büros sowie die Aktivitäten der Residenzen Monte-Carlo Bay, Balmoral und One Monte-Carlo sowie der Sporting Villas umfasst, verzeichnete einen Umsatz von 24,9 Millionen Euro gegenüber 12,1 Millionen Euro zuvor. Dieser Anstieg ist vor allem auf die Anmietung neuer Räume im Hôtel de Paris an der Avenue de Monte-Carlo und in seinem Innenhof, auf die Anmietung der Boutiquen im One Monte-Carlo-Komplex und auf die schrittweise Anmietung der One Monte-Carlo-Residenzen zurückzuführen.
Das Segment Sonstige Aktivitäten schließlich verzeichnete einen Quartalsumsatz von 1,9 Millionen Euro gegenüber 1,8 Millionen Euro im vergangenen Jahr.
In den ersten neun Monaten des Jahres belief sich der konsolidierte Umsatz der S.B.M.-Gruppe auf 532,9 Millionen Euro gegenüber 437,3 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, was auf den Anstieg in jedem der drei Quartale zurückzuführen ist. Der verbuchte Anstieg von 95,6 Millionen Euro betrifft vor allem den Hotel- und Vermietungssektor für jeweils fast 36 Millionen Euro, wobei der Spielesektor einen Zuwachs von 23,6 Millionen Euro verzeichnet.
Allgemeine Beschreibung der Finanzlage und der Ergebnisse
Ende Dezember 2019 belief sich die Nettofinanzverschuldung der S.B.M.-Gruppe auf 128,1 Millionen Euro, verglichen mit einer Nettofinanzverschuldung von 106,8 Millionen Euro am Ende des Geschäftsjahres 2018/2019, wobei die Nettofinanzverschuldung der Differenz zwischen den Barmitteln am Ende des Zeitraums und den Schulden im Zusammenhang mit Krediten bei Kreditinstituten und der Emission von kurzfristigen handelbaren Schuldtiteln (NEU CP) entspricht.
Bis zum 1. April 2019 beinhalteten die Finanzschulden Finanzschulden im Zusammenhang mit Finanzierungsleasing gemäß der Definition von IAS 17 (0,2 Millionen EUR zum 31. Dezember 2009).

31. März 2019). Am 1. April 2019 wurde IAS 17 durch IFRS 16 ersetzt. Dieser Standard schreibt vor, dass bei Abschluss eines Leasingvertrags über einen bestimmten Vermögenswert ein Nutzungsrecht ("Nutzungsrecht") als Vermögenswert in der Bilanz ausgewiesen wird, dem eine Verbindlichkeit ("Leasingverbindlichkeit") in Höhe der abgezinsten künftigen Zahlungen gegenübersteht. Diese letztere Verbindlichkeit wird bei der Berechnung der von der S.B.M.-Gruppe veröffentlichten Nettofinanzverschuldung nicht berücksichtigt.
Die von Natur aus unsichere Natur des Tischspielgeschäfts und die Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem wirtschaftlichen und finanziellen Kontext erschweren Prognosen.
Aufgrund der in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres beobachteten Umsatzsteigerung wird jedoch erwartet, dass die S.B.M.-Gruppe ihre Ergebnisse deutlich verbessern wird.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
 

31.01.20 19:40

844 Postings, 1184 Tage xy088928% Umsatzwachstum .. wow

entweder hab ich gerade einen Denkfehler .. aber ich hatte irgendwie im Kopf das die Winterquartale nicht so gut werden sollen ..  

31.01.20 21:08

108 Postings, 481 Tage MoneyboxerUmsatzzahlen

Das Winterquartal ist ja auch wieder das schwächste, aber jetzt eben 28% höher als letztes Jahr. Der Q3 Vergleich war noch 18% Anstieg. Es ist also weiter eine schöne Dynamik zu erkennen.
Sieht doch top aus!  

01.02.20 00:59

99208 Postings, 7449 Tage Katjuschaxy0889, Winerhalbjahr insgesamt ist

deutlich schwächer als das Sommerhalbjahr. Das fährt dazu, dass man im Winter meist sogar unprofitabel ist. Die Zahlen dazu liegen noch nicht auf dem Tisch, aber da die Verbindlichkeiten gestiegen sind, kann man wohl davon ausgehen, dass man netto wenig bis nichts verdient hat. Ist aber normal.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

03.02.20 11:55
2

13509 Postings, 5460 Tage ScansoftHeute wieder sehr

hoher Umsatz, die 60 dürfte bald fällig sein, obwohl es scheint als ob dort der Staat Monaco verkauft:-) Umso deutlicher dürfte dann der Ausbruch sein...
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

03.02.20 14:30

18 Postings, 426 Tage JakubIch bin gespannt!

Ich hoffe sehr, dass sich der Kurs endlich die Mauer durchbricht.  

05.02.20 14:24

61 Postings, 7376 Tage leary99Endlich gutes Kaufinteresse bei 60 Euro...

... und größere Blöcke gekauft. Vielleicht wars das endlich mit dem 60er Eisblock (Kurs aktuell darüber und weitere über 10.000 Stücke im Kauf zu 60).  

Seite: 1 | ... | 53 | 54 | 55 |
| 57 | 58 | 59 | ... | 60   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NikolaA2P4A9
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750