finanzen.net

Carl Zeiss Meditec 531370 Boden erreicht !?

Seite 3 von 5
neuester Beitrag: 22.06.10 20:47
eröffnet am: 23.03.04 00:41 von: tzadoz Anzahl Beiträge: 110
neuester Beitrag: 22.06.10 20:47 von: wiessels Leser gesamt: 41346
davon Heute: 7
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5  

25.04.07 13:22

48 Postings, 4918 Tage acid246Ja schön

Na das gefällt mir doch mit Zeiss.
Wie war das mit dem charttechnischen Wiederstand bei Zeiss der überwunden sein soll?
Ist zwar nich mein Ding, aber jeder hört drauf.
Also gebt bitte euren Senf dazu.

 

25.04.07 19:10

56 Postings, 4776 Tage Schwarzmalergemeint war vermutlich...

der nachhaltige Durchbruch des Kurses über die Gleitende Durchschnittslinie des Kurses der jeweils 38 Handelstage zurück liegenden Kurse. Es gibt zwar keine wissenschaftlich belegten Beweise dafür, dass es dann weiter aufwärts gehen sollte, jedoch ist angeblich in der Vergangenheit oft beobachtet worden, dass dem so sei. Da Aktienkursveränderungen teilweise emotional begründet sind, sollte man so ein Faktum nicht unterschätzen.  

26.04.07 14:30

48 Postings, 4918 Tage acid246wo ist der neue Wiederstand?

04.05.07 10:54
1

59370 Postings, 7354 Tage KickyNetzhaut- Katarakt- und Glaukomtherapie !

da ich weiss,dass die Netzhautablösung ein grosses Problem darstellt,das nur schwer zu beheben ist,finde ich das grosse Spektrum der Heilungsmöglichkeiten schon sensationell!
Dublin, Kalifornien, USA, Jena, Deutschland, 3. Mai 2007Jena - Mit
der Lieferung des 15.000sten Lasers für die Augenheilkunde von Carl
Zeiss Meditec an das East West Eye Institute in Los Angeles (USA) ist
nun ein wertvolles Hilfsmittel im Kampf gegen den Verlust der
Sehkraft noch besser verfügbar. Die Premium-Laser, die für die
Netzhaut-, Katarakt- und Glaukomtherapie eingesetzt werden, wurden
bereits weltweit in wichtigen Schulungseinrichtungen und führenden
Zentren für Augenheilkunde wie der Columbia University, der
Universitäts-Augenklinik in Mailand (Italien) und dem International
Centre for Advancement of Rural Eye Care in Indien installiert.

'Aufgrund unserer guten Erfahrungen mit Carl Zeiss Meditec in der
Vergangenheit und wegen der außerordentlichen Genauigkeit dieses
Systems bei therapeutischen Eingriffen haben wir uns für den VISULAS
Laser entschieden', sagte Fred Kurata, M.D., Leiter des East West Eye
Institute. 'Der neue Laser verfügt über ein besonders hohes Maß an
Präzision. Für die Patienten bedeutet dies eine schonendere
Behandlung und ein deutlich geringeres Risiko. Das ist ein
überzeugendes Argument hinsichtlich der Sicherheit in der Behandlung von Patienten mit Netzhauterkrankungen wie diabetischer Retinopathie
sowie für den Erhalt der Sehkraft bei Glaukompatienten.'

Die Auslieferung des 15.000sten ophthalmologischen Lasers bestätigt
erneut, dass die Lasersysteme von Carl Zeiss Meditec Maßstäbe
hinsichtlich Behandlungserfolg, Effizienz und Sicherheit setzen. Der
in Dr. Kuratas Labor installierte Laser VISULAS YAG III Combi
ermöglicht die Netzhaut- Katarakt- und Glaukomtherapie mit einem
einzigen Lasertherapiesystem und bietet therapeutische Möglichkeiten
wie Photokoagulation, Nachstar-Behandlung, Laser-Trabekuloplastie und
kombinierte Iridotomie
. Mit einer hohen Pulsfrequenz von 2,5 Hz für
schnelles Arbeiten und einem 4-Punkt-Zielstrahl für perfekte
Voraussicht und Erkennung astigmatischer Verzerrungen gilt der
VISULAS YAG III als Goldstandard für die Photodisruption. Ein
weiteres Highlight ist das patentierte Strahlprofil ZEISS Super-Gauß,
welches dafür sorgt, dass der optische Durchbruch bereits bei sehr
geringer Pulsenergie erfolgt (2,5 mJ in Luft). Das hohe Maß an
Genauigkeit führt zu einer schonenderen Behandlung des Patienten bei
geringerem Risiko
. Der elektronische Mikromanipulator erlaubt die
simultane Führung der Spaltlampenbeleuchtung und des Lasers für
höchstmögliche Präzision, Effizienz und ein optimales Sehfeld.Präsentationen der Laser von Carl Zeiss Meditec finden anlässlich des
bevorstehenden Kongresses der Deutschen Ophthalmochirurgen (DOC,
17.-20. Mai 2007), der Europäischen Gesellschaft für Katarakt- und
Refraktive Chirurgie (ESCRS, 8.-12.September 2007), der Konferenz der
American Academy of Ophthalmology (AAO, 10. - 13. November 2007) und
der Jahrestagung der American Society of Retina Specialists (ASRS)
vom 1. - 5. Dezember 2007 statt.

Über diabetische Retinopathie und Glaukom

Die diabetische Retinopathie als Folgekrankheit des Diabetes mellitus
führt zur Schädigung der feinen Blutgefäße der Netzhaut. Die
Auswirkungen der diabetischen Retinopathie auf die Sehkraft sind sehr
unterschiedlich und hängen vom Stadium der Erkrankung ab. Zu den
verbreiteten Symptomen zählen verschwommenes Sehen, Einblutungen, die
zu blinden Flecken auf der Netzhaut führen, und plötzlicher Verlust
des Sehvermögens. In den Spätphasen der Diabetes-Erkrankung kann es durch
anhaltende krankhafte Gefäßneubildungen und Narbengewebe zu
schwerwiegenden Problemen wie Netzhautablösung und Glaukombildung
kommen.


Unter Glaukomen wird eine Gruppe von Augenkrankheiten verstanden, die
ohne Vorwarnung zu einem langsam fortschreitenden Verlust des
Sehvermögens führen. Die frühen Stadien der Erkrankung verlaufen
unter Umständen symptomfrei. Nach Expertenschätzungen ist sich die
Hälfte der von Glaukomen betroffenen Personen Ihrer Krankheit nicht
bewusst. Eine frühzeitige Diagnose ist unerlässlich, um das
Fortschreiten der Krankheit aufzuhalten, denn für Glaukome gibt es
keine Heilung. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO)
stellen Glaukome in der afroamerikanischen Bevölkerung die führende
und weltweit die zweithäufigste Erblindungsursache dar
. Bei
rechtzeitiger und genauer Diagnose bleibt mehr Zeit für die
Behandlung und den Erhalt der Sehkraft, bevor Gesichtsfeldausfälle
auftreten.

Kurzprofil

Die Carl Zeiss Meditec AG ( ISIN: DE0005313704 ) ist eines der weltweit
führenden Medizintechnik-Unternehmen. Diese Marktposition gründet
sich auf über 160 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der optischen
Innovation.

Das Unternehmen hat zwei Hauptgeschäftsbereiche. In der
Augenheilkunde bietet die Carl Zeiss Meditec integrierte Lösungen für
die vier Hauptkrankheitsbilder Fehlsichtigkeit (Refraktion), Grauer
Star (Katarakt), Grüner Star (Glaukom) und Netzhauterkrankungen
(Retina-Erkrankungen). Die Systemlösungen des Unternehmens kommen
dabei während des gesamten Krankheitsverlaufs von der Diagnose über
die Behandlung bis hin zur Nachsorge zum Einsatz. Seit jeher setzt
die Carl Zeiss Meditec technologisches Know-how in
Produktinnovationen um. Von Basissystemen wie Spaltlampen oder
Funduskameras reichen diese bis zu Standard setzenden
Diagnose-Systemen wie dem Humphrey® Field Analyzer, dem Stratus
OCT(TM) oder dem IOLMaster®, den Operationsmikroskopen und den
innovativen Behandlungssystemen im Bereich der refraktiven
Laserchirurgie. Komplettiert wird das Produktportfolio in der
Augenchirurgie durch Intraokularlinsen und Verbrauchsmaterialien.

Im Bereich der Neuro- und HNO-Chirurgie ist die Carl Zeiss Meditec
der weltweit führende Anbieter von Operationsmikroskopen und
mikrochirurgischen Visualisierungslösungen für ein sehr breites
Anwendungsgebiet, etwa die Tumor- und Gefäßchirurgie im Bereich des
Kopfes oder die Wirbelsäulenchirurgie
. Jüngstes Beispiel für die
innovative Leistungsfähigkeit auf dem Gebiet der Mikrochirurgie ist
das Visualisierungssystem OPMI Pentero®,das eine effiziente und
ergonomische Behandlung des Patienten ermöglicht. Die Carl Zeiss
Meditec will ihr Produktspektrum auf diesem Gebiet systematisch
erweitern und sich so zu einem Lösungsanbieter für Behandlungen in
der Neuro- und HNO-Chirurgie entwickeln.

Abgerundet wird das Medizintechnik-Portfolio der Carl Zeiss Meditec
durch Visualisierungssysteme für niedergelassene Ärzte und viel
versprechende Zukunftstechnologien wie die intraoperative
Strahlentherapie, mit der beispielsweise Brust- und
Hirnkrebserkrankungen bereits während der Operation gezielt behandelt
werden können.

Durch eine alternde Weltbevölkerung, neuartige Behandlungsmethoden
sowie steigende Erwartungen der Ärzte und Patienten wird in der
Medizintechnik ein nachhaltiges Marktwachstum erwartet. Die Carl
Zeiss Meditec ist für die künftigen Entwicklungen im
Gesundheitssektor optimal positioniert. Das Unternehmen konzentriert
sich dabei auf die drei Herausforderungen mit besonders großen
sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen: den Verlust der
Mobilität, der Sehkraft und der kognitiven Fähigkeiten. Ziel ist es,
Technologien und applikationsorientierte Lösungen anzubieten, die es
den Ärzten ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Patienten und
gleichzeitig die Effizienz von Diagnose und Behandlung weiter zu
verbessern.

Die Carl Zeiss Meditec AG hat ihren Hauptsitz in Jena, Deutschland,
und Tochtergesellschaften in Deutschland (Carl Zeiss Surgical GmbH
und Carl Zeiss Meditec Vertriebsgesellschaft mbH), den USA (Carl
Zeiss Meditec, Inc., Dublin), in Japan (Carl Zeiss Meditec Co., Ltd.,
Tokio), in Spanien (Carl Zeiss Meditec Iberia S.A., Madrid) und in
Frankreich (Ioltech S.A.S., La Rochelle und Carl Zeiss Meditec
France SAS, Le Pecq).
35 Prozent der Carl Zeiss Meditec-Anteile befinden sich im
Streubesitz. Die übrigen 65 Prozent werden von Carl Zeiss gehalten,
einer weltweit führenden internationalen Unternehmensgruppe der
optischen und optoelektronischen Industrie. Quelle dpa/AFX bei onvista  

04.05.07 11:07

59370 Postings, 7354 Tage KickyBoden bald erreicht !

die Stochastik dürfte demnächst wieder drehen  
Angehängte Grafik:
Carl_Zeiss.gif (verkleinert auf 88%) vergrößern
Carl_Zeiss.gif

14.05.07 19:08

56 Postings, 4776 Tage Schwarzmalermorgen gibt es Quartalszahlen

Die Umsätze waren ja nicht berauschend heute.
Bin ganz gespannt...  

15.05.07 09:30

17100 Postings, 5265 Tage Peddy78Kein Grund zum Schwarzmaler(n),gutes Ergebnis.

News - 15.05.07 08:18
ROUNDUP: Carl Zeiss Meditec steigert Ergebnis im ersten Halbjahr

JENA (dpa-AFX) - Der Medizintechnik-Hersteller Carl Zeiss Meditec  hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2006/07 von der Konsolidierung der Carl Zeiss Surgical (CZS) profitiert und Ergebnis wie auch den Umsatz gesteigert. Trotz hoher Einmalbelastungen aus einem Rechtsstreit sei das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 40,4 Prozent auf 33,0 Millionen Euro gestiegen, teilte die im TecDAX  notierte Gesellschaft am Dienstag mit.

Der Umsatz kletterte auf 282,1 Millionen Euro (Vorjahr: 192,3) und der Überschuss auf 19,7 (11,9) Millionen Euro. Im Gesamtjahr sollen Umsatz und Ergebnis unverändert ausgebaut werden, teilte Carl Zeiss Meditec weiter mit. Zuletzt erwartete der Vorstand für 2006/07 einen Umsatz von 580 bis 600 Millionen Euro.

Ein Einmaleffekt in Höhe von 2,8 Millionen Euro vor Zinsen und Steuern aus dem negativen Ausgang eines Rechtsstreits in den USA habe ein noch stärkeres Gewinnwachstum verhindert, hieß es. Die EBIT-Marge erreichte 11,7 (12,2) Prozent und hätte ohne den Einmaleffekt 12,7 Prozent betragen.

'Die Carl Zeiss Meditec ist gut am Markt aufgestellt. Deshalb ist es uns im ersten Halbjahr gelungen, trotz deutlicher Investitionen unseren Gewinn zu steigern', sagte Vorstandssprecher Ulrich Krauss. Der TecDAX-Neuling erzielt etwas mehr als die Hälfte des Konzernumsatzes mit Diagnosesystemen für die Augenheilkunde. Umsatzstärkste Region mit einem Anteil von 43,6 Prozent war Amerika mit Schwerpunkt USA./ep/she

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Carl-Zeiss Meditec AG Inhaber-Aktien o.N. 17,40 -0,85% XETRA
TecDAX Performance-Index 856,31 -0,23% XETRA
 

16.05.07 16:52

56 Postings, 4776 Tage SchwarzmalerCommerzbank senkt Kursziel von Carl Zeiss Meditec

16.05.2007 15:35
Commerzbank senkt Kursziel von Carl Zeiss Meditec

Die Analysten der Commerzbank stufen die Aktien von Carl Zeiss Meditec (Nachrichten/Aktienkurs) weiterhin mit "Hold" ein.
Das Kursziel wurde von 19,20 Euro auf 18,20 Euro gesenkt.
--------------------------------------------------
Ich bleib jedenfalls erstmal dabei ;-)



 

17.05.07 17:06

56 Postings, 4776 Tage SchwarzmalerHypoVereinsbank ... weiterhin das Rating "hold"

17.05.2007 09:07
Carl Zeiss Meditec AG: hold (HypoVereinsbank)
München (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Christian Cohrs von der HypoVereinsbank verleiht der Aktie von Carl Zeiss Meditec (ISIN DE0005313704 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 531370) weiterhin das Rating "hold".

Die Gesellschaft habe Zahlen für das erste Halbjahr 2006/2007 bekannt gegeben.

Der Umsatz sei um 47% auf 282 Millionen Euro gestiegen und habe die Erwartungen knapp verfehlt. Das Wachstum von Akquisitionen und Währungseffekten habe bei lediglich 7% gelegen. Neben dem schwieriger gewordenen Marktumfeld in Japan und China sei die Entwicklung auf strategische Weichenstellungen des Managements zurückzuführen. So seien ältere Produktlinien aus dem Sortiment genommen worden. Zudem stünden mehrere Markteinführungen von Produktinnovationen ab November 2007 an. Die korrespondierenden Vorgängerprodukte würden daher weniger nachgefragt. Per Saldo werde sich die Strategie nach Ansicht der Analysten aber auszahlen.

Die Bruttomarge habe sich um 4,3 Prozentpunkte auf 51,4% erhöht. Hierin würden sich die Sortimentsoptimierung und die Übernahme der höhermargigen Surgical niederschlagen. Das EBIT habe sich um 40% auf 33 Millionen Euro verbessert. Der Nettogewinn sei um 65% auf 19,7 Millionen Euro gesteigert worden und habe damit die Kapitalmarkterwartungen erfüllt.

Das Management plane, Umsatz und Ergebnis in diesem Jahr zu steigern. Dabei werde ein Umsatz zwischen 580 und 600 Millionen Euro und eine weitere Verbesserung der Profitabilität angestrebt. Zudem erhalte die Geschäftsleitung unverändert Ausschau nach Akquisitionen. Die Finanzierung von Übernahmen stelle vor dem Hintergrund einer aktuellen Net-Cash-Position von rund 208 Millionen Euro und einer Eigenkapitalquote von 67% kein Problem dar.

Zu Beginn des kommenden Jahres plane das Management die Markteinführung seines Femtosekundenlasers Visumax. Mit dem Produkt verfüge die Gesellschaft nahezu über ein Alleinstellungsmerkmal.

Die Analysten der HypoVereinsbank hätten ihre Umsatz- und EPS-Prognose für das laufende Jahr um jeweils 3% gesenkt. Der um Einmaleffekte bereinigte Gewinn je Aktie werde aufgrund der höheren Aktienanzahl voraussichtlich mit 0,62 Euro um 24% unter Vorjahresniveau liegen. Akquisitionen seien in den Schätzungen nicht berücksichtigt. Das Kursziel für die Aktie sehe man weiterhin bei 18 Euro. Die Aktie sei mit einem KGV 2007/2008e von 22,9 am oberen Ende der Peer Group bewertet. Hierin komme nach Ansicht der Analysten die hohe Erwartungshaltung des Marktes hinsichtlich potenzieller Wert- und Ergebnissteigerungen durch Akquisitionen zum Ausdruck.

Die Analysten von der HypoVereinsbank verleihen der Aktie von Carl Zeiss Meditec weiterhin das Rating "hold". (Analyse vom 16.05.2007) (16.05.2007/ac/a/t)
Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Analyse-Datum: 16.05.2007
-----------------------------------------------
Das hört sich doch eigentlich ganz gut an mit Blick auf die Zukunft...

 

31.05.07 09:04

112 Postings, 4996 Tage Topp_ShopCarl Zeiss mit Nachholpotenzial wg positiven News

Obwohl hier jede Menge gute News rausgekommen sind (Quartalsergebnisse etc), kommt der Kurs nicht in Schwung. Woran liegts? Wann startet die Aufholjagd?  

31.05.07 19:07

56 Postings, 4776 Tage Schwarzmalerwer weiss das schon..

vielleicht hat es damit zu tun, dass die OppenheimerFunds ihren Anteil reduziert haben und vielleicht tun sie es noch immer oder andere Große spielen mit.
Für mich ist diese Aktie jedenfalls ein Longfristinvestment, weil ich denke, dass der Laden ein großes Aufwärtspotential besitzt. Die jetzige Kurssituation erinnert mich übrigens an die Salzgitter-Aktie vor etwas mehr als einem Jahr; da hab ich auch noch überlegt, ob ich einsteigen soll oder nicht, war mir aber zu riskant (leider)... Vielleicht läuft es ja diesmal richtig.
Viel Glück an alle Investierten.  

12.06.07 11:22
3

432 Postings, 4722 Tage ceusCalr zeiss meditec

ist ja nicht gerade ein schnäppchen. Das Unternehmen steht hervorragend da aber der Aktienkurs spiegelt das immer noch sehr deutlich wieder. Bei dem jetzigen Kurs von 15,60 kommt das Unternehmen auf eine Marktkapitalisierung von fast 1.300 Mio euro. und für dieses Jahr dürfte eine JÜ von ca. 43Mio anfallen wenn alles gut geht. Vielleicht auch 45. Das würde aber immer noch ein KGV von fast 30 bedeuten und für das nächste jahr wird das KGV bei 20% Wachstum immer noch bei 25 liegen. Ist nicht gerade billig die Aktie. Zumal noch etliche Euro aus der Kap-erhöhung in der Kasse rumliegen. Die hat das Unternehmen noch nicht verwendet und damit ist das totes Kapital. Wenn ein Unternehmen mit dem 25 fachen des Gewinns des nächsten Jahres bewertet wird, dann können nicht 220 Mio also fast 1/3 der Bilanzsumme auf Tagesgeldkonten zu 3 % rumliegen. Das Geld muss schnellsten ins Geschäft investiert werden. Ob sich Carl Zeiss meditec bei anderen UNternehmen umsieht und seine Stellung ausbaut oder einen Zukauf tätigt, um sich weiter zu diversifizieren wird sich zeigen. Eher wahrscheinlich ist es, die Fertigungskette(Wertschöpfungskette) zu vertiefen um damit zukünftig hohe Qualitätsstandard gewährleisten zu können und gleichzeitig das Geschäft auszubauen.

Die Aktie ist in letzter Zeit um einiges schlechter Gelaufen als der Markt. Aber der ist sowieso nicht repräsentativ. Da steigen im Moment vornehmlich schlechte bzw. teure aber bekannte Aktien. Ein Zeichen dafür das doch wieder viele viele Kleinanleger und Zocker im Markt sind. Da wird jeden Tag eine andere Sau durchs Dorf getrieben. Wenn dann der Markt einbricht, wird es auch Titel wie Carl Zeiss Meditec erwischen die eigentlich gut sind. Dadurch hat man dann aber die Chance günstig nachzukaufen und ieder langfristig zu profitieren.
   

13.12.07 11:50

4 Postings, 4387 Tage GKleinerZeiss und Analysten

An einem Tag kommen Analysten und geben ein Kursziel von 17,- am nächsten Tag kommen die anderen Analys und setzen das Kursziel auf 14,-.

Wer hat jetzt Recht ?

Fakt ist das Zeiss EBIT + Umsatz um ca. 46% steigern konnte und mit seinen Produkten sehr gut für den Markt und die Zukunft aufgestellt ist !
Die stagnierende Nachfrage aus USA muss man nicht erklären - wenn es danach geht müsste man alle Unternehmen die nach USA verkaufen erst mal nach unten korrigieren.

Charttechnisch befindet sich Zeiss seit Mai 2007 in einer Korrektur der Aufwärtsbewegung vom August 2008. Seit Mai 2007 läuft diese Korrektur. Alle Phasen dazwischen sind reine untergeordnete, charttechnische Korrekturen. Der übergeordnete Aufwärtstrend hat im Sept. 2001 begonnen und ist derzeit noch intakt.

Bei einem Kurs von derzeit 12,52 ist Zeiss ein klarer Kauf !
Das Kursziel von 14,- sehe ich eher als kurzfristiges Kursziel - auf lange Sicht (8-12 Monate)werden wir ein neues Hoch sehen.


Obige Aussagen sind lediglich meine Meinung und keine Empfehlung für Käufe oder Verkäufe
 

13.12.07 13:24

4 Postings, 4387 Tage GKleinerErgänzung

Sorry - es soll natürlich die Aufwärtsbewegung seit August 2006 sein !

 

13.12.07 21:46

50 Postings, 4465 Tage cody4Gewinn pro Aktie zurückgegangen

von 82 Cent auf 61 Cent (infolge der verdoppelten Aktienstückzahl); das dürfte der Knackpunkt bei den neuen Analysen bzw. den daraus abgeleiteten Kursprognosen gewesen sein. Deutliches Gewinnpotential wird sich auch erst ergeben, wenn größere Unternehmenszukäufer erfolgt sind. Allerdings könnte die Sonderdividende eine kleine Kurskorrektur nach oben auslösen.    

19.12.07 23:49

465 Postings, 4497 Tage sunwaysZeiss Meditec

einer der besten Werte im Tec-Dax..........wo haben die Leute, die hier abartigst dümmlichst verkaufen ihr Hirn.....nicht da wo es hingehört....sondern am A......
IRRELEVANT im höchsten Stadium dieser sinnloseste aller Ausverkäufe eines Spitzenunternehmens!!!'
40% UNTERBEWERTET!!
Aber alle Investierten sollten sich trösten, zur Zeit agieren nur die Dümmsten aller Dümmsten Broker am Markt, auch andere Spitzenaktien werden nur verkauft,wird Zeit, daß man denen kräftigst auf die Finger kloppt....daß hat schon immer unser guter alter Kostolany gesagt!!  

21.12.07 12:22

192 Postings, 5058 Tage smallblockda muss ich Dir recht geben sunways

bin bei Zeiss eingestiegen und auch sehr zuversichtlich..sehe die aktie allerdings auch noch in einigen Jahren bei mir im Depot! (ebenso wie Kontron!)  

21.12.07 12:37

850 Postings, 4878 Tage BörsenspinnerSchau

so sehen die aus

 

 
Angehängte Grafik:
hunde_372.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
hunde_372.jpg

21.12.07 12:41

850 Postings, 4878 Tage BörsenspinnerSorry

das solte hier garnicht rein

 

21.12.07 13:18
1

408 Postings, 4792 Tage TuncASML, Canon und Carl Zeiss SMT schließen Patentabk

http://www.heise.de/newsticker/meldung/100974/from/rss09

Die Firmen ASML, Canon und Carl Zeiss SMT verkaufen Anlagen für die Halbleiterbauelementeproduktion, etwa Lithografiesysteme. Die drei Unternehmen haben sich nun auf ein so genanntes Cross-Licensing-Abkommen geeinigt. Dabei betonen sie, dass es nicht um die Nutzung fremden geistigen Eigentums (Intellectual Property, IP) in den jeweils eigenen Produkten geht, sondern um einen freieren Wettbewerb untereinander.  


Bei den Lithografiesystemen kommt es immer wieder zu Patentstreitigkeiten. 2002/2003 etwa hatte Nikon versucht, gegen ASML in den USA vorzugehen.

Für das kommende Jahr wird ein Rückgang der Investitionen in Halbleiterbauelementeproduktionsanlagen erwartet. Allerdings war der Markt in diesem Jahr laut Gartner gewachsen, während andere Analysten auch für dieses Jahr eine Schrumpfung vorhergesagt hatten. (ciw/c't)
 

02.01.08 13:53

465 Postings, 4497 Tage sunwayscarl-zeiss

kann man sich diesen bestialischen Kursverlauf noch bieten lassen?,
es grenzt doch schon an bodenloseste Frechheit,wie diese Aktie behandelt wird!!
Die Unterbewertung kann man nicht mehr in Worte zu fassen,daß kann doch nicht so weitergehen,daß Papier ist doch 50% unter Wert!!!!  

02.01.08 16:52

465 Postings, 4497 Tage sunwayscarl-zeiss

wie tief noch ???????????????????????????
Wollen die Bastarde das Papier noch auf NULL fahren!!!
ALLES VERBRECHER!!!  

07.01.08 11:30

408 Postings, 4792 Tage Tuncfaltbare Augenlinse

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/...uege_Stahl_und.html


Ist doch eigentlich eine gute Nachricht; faltbare Augenlinse.....
Wir haben den Stand von 23.03.2004 (Beitrag #1)
...

Eine insgesamt positive Entwicklung im zu Ende gehenden Jahr sieht Andreas Schulz im Bereich der Biotechnologie. Besonders erfreulich sei, dass bereits zum zweiten Mal der Innovationspreis der Länder Berlin und Brandenburg an die Hennigsdorfer Firma Acritec ging. Die inzwischen zu Carl Zeiss Meditec in Jena gehörende Spezialfirma für künstliche Augenlinsen wurde für eine faltbare Linse geehrt, die Patienten mit grauem Star implantiert werden kann.

 

07.01.08 11:34

408 Postings, 4792 Tage Tunc28.Jan.08 Event in Dubai

http://www.meditec.zeiss.com/C125679E0051C774/allBySubject/Event1

Arab Health
Date : 01/28/2008 - 01/31/2008

Location
Dubai/United Arab Emirates (Dubai/United Arab Emirates)

Exhibitor
Carl Zeiss Meditec
--

Keine Ahnung was die Vorstellen wollen, aber wenn die Araber zugreifen, dann können die Korken knallen.  

10.01.08 17:02
1

408 Postings, 4792 Tage TuncIst die Schmerzgrenze nun erreicht

Was meint Ihr, wird die 10Euro-Zone halten?
Mitte-2006 hat es schon mal gehalten.  
Angehängte Grafik:
carlzeiss_5jw.jpg (verkleinert auf 40%) vergrößern
carlzeiss_5jw.jpg

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
Infineon AG623100
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Varta AGA0TGJ5