Cannabidiol CBD -Zukunft der Medizin? Sammelthread

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.08.20 13:03
eröffnet am: 08.08.20 08:21 von: Medical Anzahl Beiträge: 11
neuester Beitrag: 28.08.20 13:03 von: Medical Leser gesamt: 1251
davon Heute: 6
bewertet mit 3 Sternen

08.08.20 08:21
3

419 Postings, 1143 Tage MedicalCannabidiol CBD -Zukunft der Medizin? Sammelthread

Starten möchte ich diesen Sammelthread

>mit der Hoffnung auf faire, gemässigte, annehmbare, sachliche und i.d.R. auch gerne mit LInks u. Quellenangaben hinterlegte Kommunikation<

mit einem wie ich persönlich finde sehr interessanten Video des Deutschen Hanfverband
(anfangs einige technische Probleme der Teilnehmer,.. ab Mitte Video dann besser .. auch der Flow)




und dem Wikipedia Eintrag
Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Cannabidiol  
Angehängte Grafik:
wiki_cbd.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
wiki_cbd.jpg

08.08.20 09:29
1

419 Postings, 1143 Tage MedicalCBD in D legal?

Zitat:"..Ist CBD legal in Deutschland?.........  Ja, CBD-Produkte z.B. in Form von Öl sind in Deutschland legal.....Sie dürfen als Nahrungsergänzungsmittel ohne Heilversprechen verkauft werden. Das liegt vor allem daran, dass die in der Herstellung verwendeten Cannabispflanzen (Nutzhanf) weniger als 0,2% THC enthalten..............während es in der EU noch keine einheitlichen Grenzen für THC in Lebensmitteln gibt, hat das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV) im Jahr 2000 für Deutschland einheitliche Grenzwerte für THC für diverse Lebensmittelgruppen festgelegt (verzehrfertige Lebensmittel):[2]
Lebensmittelgruppe§                                                         Grenzwert
nicht-alkoholische und alkoholische Getränke 0,005 mg/kg
 Speiseöle§                                                                                 5 mg/kg
alle anderen Lebensmittel                                                   0,150 mg/kg..........CBD-Produkte zählen zu ?allen anderen Lebensmitteln? und dürfen somit 0,150 mg/kg THC enthalten. Das sagt das BtMG (Betäubungsmittelgesetz)**...C.....nabis fällt nicht unter die nicht verkehrsfähigen Betäubungsmittel, sofern "ihr Gehalt an Tetrahydrocannabinol 0,2 Prozent nicht übersteigt und der Verkehr mit ihnen (ausgenommen der Anbau) ausschließlich gewerblichen oder wissenschaftlichen Zwecken dient, die einen Missbrauch zu Rauschzwecken ausschließen"..... ENDE Zitat
Quelle:https://www.traumtropfen.me/magazin/cbd-legal/

**((LINK bitte falls jmd Zugriff/Quelle auf Hinweise zum aktuelle Btmg hat.. einfügen/posten))

Linksammlung:
https://cbd360.de/wissenswertes/legal-deutschland/

P.S. bei allem rund um CBD sollte man beachten, dass damit auch Aussagen zu Heilversprechen, und Wirksamkeit verboten sind! Daher sind Linkangaben und zitieren, immer angebracht/ IMO notwendig!
 

08.08.20 11:00

419 Postings, 1143 Tage MedicalSativex - zugelassenes Arzneimittel auf CBD Basis

Zugelassene Arzneimittel auf Cannabisbasis: ?Sativex? (Nabiximols)
https://alternative-drogenpolitik.de/page/11/...5%25&height=95%25

Nabiximols  
https://de.wikipedia.org/wiki/Nabiximols
https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Cannabis-Mundspray
https://www.adhspedia.de/wiki/Nabiximols
https://www.nebenwirkungen.de/datenbank/ch/...0der%2520Mundh%C3%B6hle

Handelsname ?Sativex?
Zitat:? Nabiximols wurde von GW Pharmaceuticals entwickelt und besteht aus zwei Dickextrakten, die aus Blättern und Blüten von Cannabis sativa durch Auszug mit flüssigem Kohlendioxid hergestellt werden.[5] Für die Herstellung des einen Extrakts kommt ein CBD-Chemotyp, für die des weiteren Extrakts ein THC-Chemotyp von Cannabis sativa zum Einsatz. Nabiximols wird durch die mengenmäßige Variation der beiden Extrakte auf feste Gehalte an THC und Cannabidiol eingestellt. ..Das Nabiximols-haltige Fertigarzneimittel Sativex ist ein Mundspray, das auf die Innenseite der Wange gesprüht wird, da THC über die Mundschleimhaut besonders gut resorbiert wird??Sativex ist in mehreren europäischen Ländern zugelassen zur zusätzlichen Behandlung von Patienten mit Multipler Sklerose, um mittelschwere bis schwere spastische Symptome zu verbessern?? ENDE Zitat
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Nabiximols

Zitat:? Medikament steht in Deutschland zur Verfügung: Sativex®, ein Oromukosalspray, der die beiden therapeutisch wirksamen Cannabinoide Tetrahydrocannabinol und Cannabidiol enthält, ist zugelassen für die Zusatzbehandlung der mittelschweren bis schweren Spastik bei Patienten mit multipler Sklerose, die auf eine andere antispastische Therapie nicht angesprochen haben?.? ENDE Zitat  Quelle: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/...ertigarzneimittel
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/...-cannabidiolsativexr642011/
https://www.dinafem.org/de/blog/...sierte-medizinalhanf-arzneimittel/

Zuordnung zu Aktien via GW Pharmaceuticals (somit hat der Thread auch wieder seine Legitimation um auf ariva.de geführt zu sein) :
https://www.ariva.de/gw_pharmaceuticals_adr-aktie
https://www.ariva.de/gw_pharmaceuticals-aktie
https://www.stockwatch.com/Quote/Detail?U:GWPH
 

09.08.20 10:40

419 Postings, 1143 Tage Medicalkann CBD hilfreich sein....

HINWEIS:Hiermit möchte ich klar und deutlich zum Ausdruck bringen, dass ich NICHT ! für in Artikeln und Beiträgen/LInks möglicherweise beinhaltete Produktplatzierungen, oder Angebote verantwortlich bin, diese für gut/schlecht halte, daraus wirtschaftlichen Nutzen ziehe, oder mich in irgend einer wie auch immer gearteten Form dafür, oder dagegen ausspreche..... die Benennung von Produkten ist ggf. Bestandteil der geposteten Beiträge und oft leider damit verbunden/verknüpft. Mit meinen Beiträgen möchte ich ausschliesslich zur Diskussion anregen, als allgemeine Informationsplattform/-quelle "dienen" und weder zum Kauf/Erwerb/Bezug von Produkten/Wertpapieren oder Dienstleistungen auffordern,  noch ein Gesundheits-/Heilverprechen implizieren. M.edical

Beitrag:/Zitat:?Aktuellen Studien zufolge kann CBD hilfreich sein gegen
         ?§Allergien (17)
         ?§Ängste (11)
         ?§Depressionen (12)
         ?§Entzündungen (17)
         ?§Epilepsie (10, 14)
         ?§Erkrankungen der Atemwege (1)
         ?§Hauterkrankungen (17)
         ?§Hepatitis (17)
         ?§Hirnschäden (13)
         ?§Krebs (9)
         ?§Nervenkrankheiten (15)
         ?§Schlafstörungen (16)
         ?§Suchterkrankungen (16)
         ?§Unwohlsein und Übelkeit (16)
Aus einschlägigen Studien geht hervor, dass auch gegen Depressionen (3, 4, 5, 6) und Autoimmunerkrankungen, beispielsweise Colitis Ulcerosa (7, 18), Fibromyalgie, Morbus Crohn (7) oder Multipler Sklerose (2) CBD Wirkung zeigen kann. Cannabis kann bei nahezu jeder Krankheit, die mit Entzündungen (17) und Krämpfen einhergeht (14), Anwendung finden?.? ENDE Zitat
Zitat2:? Wie erreichen Sie die Wirkungen?....Da sich in unserem Körper Cannabinoid-Rezeptoren an vielerlei Stellen befinden, kann gemäß Aussagen in Studien CBD unterschiedliche Wirkweisen hervorrufen. Unter anderem lassen sich entkrampfende, entzündungshemmende wie auch schmerzstillende Wirkungen beobachten (17). Ferner beschreiben Experten in ihren Studienergebnissen, dass CBD Ängste lösen und beruhigend wirken (11) kann. Auf Grund antioxidativer Eigenschaften ist Cannabidiol in der Lage, Erbgut wie auch Zellen einen Schutz vor negativen Einflüssen zu bieten?? ENDE Zitat
Quelle/n: https://www.2-sight.eu/cbd-cannabidiol/


 
Angehängte Grafik:
quellenverzeichnis_zu_beitrag-smal.jpg
quellenverzeichnis_zu_beitrag-smal.jpg

12.08.20 21:40
1

419 Postings, 1143 Tage Medical25-50mg CBD p.Kilo Körpergewicht p.Day

tja... trotz Bezug zu CBD Produkten und am Markt tätigen (und gelisteten) Unternehmen, erscheint es mir bislang doch eher ein "Selbstunterhalter"-Thread zu sein...

naja.... danke dennoch für´s Interesse und vorbeischauen...

In einem Selbstversuch habe ich mich bemüht eine mögliche, für mich passende, tägliche Dosis zu verifizieren  und dazu einer Studie  von  GW Pharmeuticals  zum angebotenen Produkt "Epidiolex" adaptiert. Derer zufolge die tägliche Dosis zwischen 25mg und max. 50mg pro Kilogramm Körpergewicht beträgt.

Zitat:".... New secondary endpoint data, presented for the first time at AES, showed that more patients on EPIDIOLEX experienced a 50% or greater reduction in seizures (36% for 25 mg/kg/day and 40% for 50 mg/kg/day) compared to placebo..." ENDE Zitat
Sources/Quellen:https://www.globenewswire.com/news-release/2019/...-Society-Annu.html
https://www.epidiolex.com/

Um nun hier vollständige Gewissheit zu erhalten wie hoch der CBD Gehalt, bzw die damit verbunden tägliche Menge/Dosierung für mich als Anwender sein soll/muss, habe ich mir die Mühe gemacht und 16%iges CBD Öl erworben und die durchschnittliche Menge an Tropfen einer vollständig (soweit möglich) gefüllten Pipette, gezählt. **

Meine Zählung hat in dem von mir erworbenen Produkte (nicht wissenschaftlich) ca. 20 Tropfen a´ Pipette ergeben. ( > bitte beachten, dass Andere CBD Produkte/ÖLe,  als das von mir verwendete Produkt, in Produkteinheit und Abfüllmenge abweichen können.. daraus ergibt sich dann ggf. ein völlig anders Zählmuster/Einheiten Verhältnis... der Markt dafür ist sehr gross - und leider auch unüberschaubar...) Eineder  von mir erworbenen Verkaufs-/Verpackungseinheit (10ml Fläschchen) ergibt nach meiner Zählung ca 18 vollständig gefüllte Pipetten a´(ca.) 20 Tropfen.

Unterstellt man nun die angegebene Höhe CBD-Anteil ( 16% ) pro Tropfen von 4,5 mg (gemäss Herstellerangaben) ergibt sich für mich nachfolgende Berechnungsbasis zur therapeutischen Anwendung, als alternative Heilmethode und zur Schmerzbehandlung.

1 Tropfen    ca. 4,5 mg
1 Pipette    ca.   20 Tropfen a´4,5 mg = 90 mg CBD
5 Pipetten  ca. 100  Tropfen a´4,5 mg = 450 mg CBD

Eine Flasche /VE enthält ca. 18 Pipetten > ca. 360 Topfen a´4,5 mg = 1620 mg CBD

Eine wie von GW Pharmceutical vorgeschlagene tägliche Dosis wäre mit (m)einem Körpergewicht von "angenommenen" KG 75 daher mit ( 25mg x 75kg = 1875 mg p.Tag) zu berechnen.
Hierbei habe ich die unterste Grösse gewählt, da ich keinen signifikaten Unterschied zu einer höheren Dosierung erkennen kann.

In (m)einem Selbstversuch habe ich nach einmaliger Anwendung, eine sofortige und nachhaltige Schmerzlinderung bei einer Dosierung von jeweils 4 Pipetten verteilt über den Tag, erfahren dürfen. Dies ist sicherlich noch zu verifiziere und auch für mich persönlich noch weiter zu justieren.
(Anmerkung>Zwischenzeitlich bin ich auf maximal 3 Pipetten - verteilt im 4 h Rythmus - auf 12 angelangt)

Wie bereits erwähnt ist die Anwendung mittels Pipette und Öl-Basis deutlich einfacher. Darüber hinaus ist ein kleines Fläschchen mit  10ml unauffällig (kein medizinisches Erscheinungsbild, könnten auch anderer regelmässig einzunehmende Tropfen sein), leichter zu transportiere/verstauen und am wichtigsten natürlich, die Möglichkeit einer sehr exakten Dosierung.
Der Geschmack ist mild, wenig intensiv nach Pflanzenbestandteil und auch der mitunter eintretende Effekt von THC,  ist auf grund der gestzlich vorgeschrieben geringen Beimischung, nicht gegeben.

Sicherlich ist für eine langfristige und unterstützende Schmerztherapie der Kostenaspekt bei einer dauerhaften Anwendung eines wie von mir verwendeten 16%igen CBD-Öl nicht zu vernachlässigen. Unterstellt man mindestens 10ml pro Tag bei einem Preis von 70,- bis 90,- , kommt eine Behandlung zur Schmerzlinderung pro Jahr auf geschätzte 30.000,- . In Relation zu anderen Behandlungsmethoden und die Beeinflussung/Belastung durch chemische/pharmazeutische Produkte auf den Körper/Organismus, kann man denke ich durchaus von einer annehmbaren Alternative, dank dieses Produktes, sprechen. Da CBD aber bisher weder von Ärzten, Krankenkassen, anerkannt und bezahlt, noch von Forschern und Wissenschatler mit gesundheitsfördernder und alternativer Wirkung bescheinigt, kann der Nutzer hier nur aus der eigenen Tasche, auf eigene Kosten ,an diese wie mir persönlich scheint, sehr wertvollen Wirkstoff teilhaben.

** explizit verzichte ich auf die Nennung eines Produktes, da ich weder Werbung, noch  zum Kauf/Erwerb/Bezug von Produkten/eines Produkte anregen/auffordern/suggerieren will.
Gerne bin ich bereits das von mir im Selbstversuch verwendete Produkt aber zu bennen, wenn ich darum in einem mir zugestellten BoardMail gebeten werde...

stay healthy
M.edical  

27.08.20 07:02

419 Postings, 1143 Tage Medicalbislang keine Studien an Human durchgeführt

Zitat:"....isherige Untersuchungen zeigten, dass Cannabidiol unter anderem das Wachstum von Leukämie-Zellen, Gebärmutterhals-, Brust- und Prostatakrebszellen hemmen kann.[2][3][4] Wie bereits erwähnt, handelt es sich hierbei nicht um Studien, die an Menschen durchgeführt wurden. Was ihre Bedeutung für Krebspatienten betrifft, ist ihre Aussagekraft demnach..........eingeschränkt.......
interessant sind die Wirkungen von Cannabidiol auf Krebszellen des Nervensystems. Hierbei seien die Versuche mit Neuroblastom-Zellen erwähnt. Beim Neuroblastom handelt es sich um eine häufige Krebserkrankung im Kindesalter.[5] Auch beim häufigsten bösartigen Hirntumor, dem sogenannten Glioblastom, könnte Cannabidiol hilfreich sein.[6][7]...............Mittlerweile liegt auch eine Studie aus dem Jahre 2018 vor, die die Wirkung von von Cannabidiol bei Krebspatienten untersucht. Schon Dosierungen von 20 mg synthetisches Cannabidiol zeigten sich in dieser Studie wirksam. Teilgenommen haben unter anderem Patienten mit Brustkrebs und Glioblastomen. In einzelnen Fällen konnte eine gute Wirkung von CBD auf die Krebserkrankung festgestellt werden......." ENDE Ziatat
Vollständiger Blog/Quelle:https://www.naturheilkunde-krebs.de/cannabidiol-cbd-bei-krebs/
 
Angehängte Grafik:
cbdbeikrebs.jpg (verkleinert auf 94%) vergrößern
cbdbeikrebs.jpg

27.08.20 11:49

419 Postings, 1143 Tage MedicalCBD - Wechselwirkung ähnlich wie Grapefruit

Zitat1:"..Grapefruitsaft hat als mittelstarker Hemmer von CYP3A4 im Darm das Potential, Arzneimittel-Interaktionen zu verursachen, unerwünschte Wirkungen auszulösen oder in selteneren Fällen die Wirksamkeit von Medikamenten zu reduzieren. Der Effekt ist dosis- und konzentratabhängig: Je höher und konzentrierter der Saft, desto stärker ist die Hemmung. Die praktische Relevanz ist Gegenstand von Diskussionen und in der Literatur nicht unumstritten. Wir halten es für empfehlenswert, während der Therapie mit entsprechenden Arzneimitteln vorsichtshalber auf den Konsum von Grapefruitsaft zu verzichten. Die praktische Relevanz muss für jeden Wirkstoff einzeln evaluiert werden..." ENDE Zitat
Quelle:https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Grapefruitsaft

Quelle:https://www.thc.guide/...d-die-wechselwirkungen-mit-grapefruits-2377/  
Angehängte Grafik:
cbd_vs_grapefruit.jpg (verkleinert auf 80%) vergrößern
cbd_vs_grapefruit.jpg

27.08.20 11:59
1

930 Postings, 3633 Tage Terazul.

Interessantes Thema:
Wir haben uns vor kurzen CBD zum rauchen geholt, da wir die Tropfen nicht so mögen
https://www.naturebloom.de/c/shop

Wir nehmen es momentan zu unregelmäßig um etwas zu berichten.
Ich kann aber besser und leichter schlafen nach dem verwenden.
 

27.08.20 12:11

419 Postings, 1143 Tage MedicalLebensmittel - Induktion vs. Inhibition . CBD

Zitat:"..Interaktionen...Da eine Vielzahl an Wirkstoffen über dieses System metabolisiert wird, muss bei einer Therapie immer auf die entsprechenden Interaktionen geachtet werden. Denn unterschiedliche Arzneimittel können die CYP3A4 nicht nur induzieren, sondern auch inhibieren.
6.1 Induktion-.....Im Falle der Induktion durch ein Medikament baut das Isoenzym den Wirkstoff so rasch ab, dass ein für die Behandlung nötiger Blutplasmaspiegel nicht erreicht werden kann. Eine Wirkung setzt somit nicht ein.Auch Lebensmittel bzw. Kräuter können Cytochrome induzieren:    Johanniskraut (?? Grapefruit ??)
   Ingwer    Knoblauch    Lakritz.....6.2 Inhibition.....Eine Inhibition hat zur Folge, dass bestimmte andere Medikamente, die über dieses Enzym metabolisiert werden, nicht mehr abgebaut werden können. Dadurch kommt es im Körper zu einer Kumulation und den damit einhergehenden Nebenwirkungen bis hin zur Intoxikation....." ENDE Zitat
Quelle:https://flexikon.doccheck.com/de/CYP3A4

IMO sehr spannend,... da bleibe ich dran...
Stay save - stay healthy
M.edical
 

28.08.20 13:03

419 Postings, 1143 Tage MedicalKristalle

CBD Kristalle ? Crystals
Zitat:? Dank ihrer guten Schmelzeigenschaft können Kristalle konsumiert werden, indem diese auf die Schleimhäute unter der Zunge aufgebracht werden. ?.. die zartschmelzenden Kristalle sprichwörtlich auf der Zunge zergehen lassen. Beziehungsweise unter der Zunge: denn genau das ist mit sublingualem Konsum gemeint. Arbeiten Sie sich langsam an Ihre persönliche Dosierung heran und legen Sie die CDB Kristalle für rund 60 Sekunden unter Ihre Zunge. Aufgrund der stark durchbluteten Schleimhäute gelangen die Wirkstoffe zügig in den Blutkreislauf und werden rasch spürbar?.??CBD Kristalle in Lebensmitteln verarbeiten. ??????..Die wahrscheinlich schmackhafteste Methode, Kristalle zu konsumieren, ist die Verwendung in Esswaren. So wie Cannabis kann auch Cannabidiol in kristalliner Form als Zutat von Mahlzeiten, Backwaren oder Getränken verwendet werden. Im Gegensatz zu klassischen ?Cannabismahlzeiten? schmecken CBD Kristalle nicht stark nach Hanf, sondern eher dezent??Zwei einfache Rezepte zeigen, wie leicht Kristalle sich in Mahlzeiten verarbeiten lassen:

? Erfrischender Trinkjoghurt mit CBD Kristallen
Eine schmackhafte Variante ist das Anrühren eines erfrischenden Joghurt-Drinks. Dazu geben Sie eine Tasse fettarmen Joghurt, vier Scheiben Gurke und eine Prise Salz in ein Mixgerät. Pürieren Sie die Zutaten einige Sekunden und gießen die Joghurtmischung in ein großes Glas. Anschließend fügen Sie eineinhalb Tassen Club Soda sowie die Kristalle hinzu. Rühren Sie bis sich die Kristalle aufgelöst haben.

?Gebackenes Gemüse mit Kristallen
Um Kristalle als Rezeptzutat in einer Gemüsepfanne verwenden zu können, sollten die Kristalle zunächst mit Öl oder Butter vermischt und einige Minuten erwärmt und gerührt werden. Mit der daraus entstandenen CBD-haltigen Fettmischung kann anschließend Ofengemüse verfeinert werden. Schneiden Sie dazu Ihr Lieblingsgemüse in mundgerechte Stücke, die Sie auf einem Backblech verteilen. Geben Sie anschließend Kräuter, Gewürze und etwas CBD-Fett über das Gemüse und mischen Sie gut durch. Je nach gewähltem Gemüse liegt die Garzeit zwischen 30 und 45 Minuten.
Weil Speisen erst den Verdauungstrakt durchwandern, dauert es etwa ein bis zwei Stunden, bis die Wirkung eintritt?.Kristalle können Sie hervorragend als Zutat von schmackhaften und einfach zubereiteten Speisen und Getränken verwenden.? ENDE Zitat
Quelle: https://www.2-sight.eu/cbd-cannabidiol/

HINWEIS:Hiermit möchte ich klar und deutlich zum Ausdruck bringen, dass ich NICHT ! für in Artikeln und Beiträgen/LInks möglicherweise beinhaltete Produktplatzierungen, oder Angebote verantwortlich bin, diese für gut/schlecht halte, daraus wirtschaftlichen Nutzen ziehe, oder mich in irgend einer wie auch immer gearteten Form dafür, oder dagegen ausspreche..... die Benennung von Produkten ist ggf. Bestandteil der geposteten Beiträge und oft leider damit verbunden/verknüpft. Mit meinen Beiträgen möchte ich ausschliesslich zur Diskussion anregen, als allgemeine Informationsplattform/-quelle "dienen" und weder zum Kauf/Erwerb/Bezug von Produkten/Wertpapieren oder Dienstleistungen auffordern,  noch ein Gesundheits-/Heilverprechen implizieren. M.edical
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln