S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 335 von 342
neuester Beitrag: 03.12.21 16:54
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 8530
neuester Beitrag: 03.12.21 16:54 von: Alexander90. Leser gesamt: 2388621
davon Heute: 118
bewertet mit 27 Sternen

Seite: 1 | ... | 333 | 334 |
| 336 | 337 | ... | 342   

23.09.21 18:16

305 Postings, 6890 Tage watchsupiiii

Alles grün S&T runter ihr mit euren Pseudowünschen 50/60 ? in 10 Jahren nicht  

23.09.21 19:50
1

47 Postings, 1063 Tage Conelly90.

Habe mich schon gewundert, dass sich nach +20 % in einem Monat beim ersten Rückgang niemand meldet :D  

23.09.21 21:37

305 Postings, 6890 Tage watchja

20% ist ja auch gefallen wie ein Stein und für die tollen Zukunftsaussichten naja  

27.09.21 09:28
1

499 Postings, 4827 Tage pinktrainerShorties

Portsea hat seine Shortpositionen am 22.9. von 0.91% auf 0.88% abgebaut.  

28.09.21 07:24

595 Postings, 3835 Tage djkantePortsea

Haben schon wieder auf 0,91% erhöht.
 

30.09.21 18:20

64 Postings, 562 Tage bubo100Warburg

....meint S&T werde den Ausblick für das "- HJ senken?!

https://www.finanznachrichten.de/...ternehmen-stehen-in-frage-016.htm  

01.10.21 20:13
1

5149 Postings, 6833 Tage KleiWarburg tüdelt ein bisschen

Vermute die haben nur Angst wegen der hartnäckigen LVs und die haben nicht wirklich den Ein- oder Durchbluck.

Es werden ja auch fünf oder sechs Unternehmen in einem Atemzug in dem Artikel genannt und wenn man bei 2 oder 3 einen Treffer landet wird man sich damit brüsten....

Der Umsatz wird sich nur dann reduzieren wenn man noch in diesem Jahr den Verkauf der IT Sparte durchführen würde.

Dies wäre aber stark positiv!

JEDER der heute noch Lieferungen erhalten kann zahlt bereitwillig mehr, da er froh ist überhaupt etwas zu bekommen.

So kommunizierte S&T bereits mehrfach, dass fast ausnahmslos ALLE Kunden Preissteigerungen vollständig schlucken!

Übers Gesamtjahr max 0,5 mio EBIT Reduzierung, die man an anderer Stelle dreifach wieder drin hat!  

04.10.21 16:33

5149 Postings, 6833 Tage KleiNoch Gap close bei 21,52

Wäre wohl dann die Initialzündung für den Weg nach oben....  

05.10.21 08:04

305 Postings, 6890 Tage watcheinfach

Nur Schrott der Wert warum versteht das keiner......  

05.10.21 08:09

159 Postings, 4245 Tage transtrader1Rätsel der Woche

wer glaubt ihr hat bei 18,10 seine Aktien verkauft und glänzt derzeit durch
hochqualifizierte Posts, weil er sich grün und blau ärgert cool

 

05.10.21 11:27
1

5149 Postings, 6833 Tage KleiGAP ist nun geschlossen

Ferner haben wir kurz auf der 38 Tage Linie und auf dem unteren Ende des Bollinger Bandes aufgesetzt!

Außerdem ist die gesunde Konsolidierung nun aus dem überkauften Bereich wieder auf ein Niveau gelaufen, von wo aus die Aktie den nächsten Schub zumindest mal in Richtung 25 machen dürfte!

Am Montag, dem 11. Oktober ist Capital Market Day. Vielleicht gibt spätestens das dem Kurs weiteren Auftrieb!  

05.10.21 13:24

2371 Postings, 5213 Tage rots3? schon wieder runter

Unglaublich einfach  

05.10.21 14:12
2

12590 Postings, 3901 Tage crunch time#8362

Ist über die Jahre doch mehr und mehr zu einer typischen Trader-Aktie geworden. Man muß halt hier versuchen regelmäßig die Swings zu traden. Immer flexibel bleiben und sich nicht zu vorschnell in (überhohe)  KZ von Analysten verlieben. Denn Analysten-KZ sind bekanntlich sinnlos.

Viele Tipps ? wenige Treffer - https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/finanzen/...effer/1311278.html "......Das Anlegerportal Sharewise hat die Treffsicherheit der Analysten genauer unter die Lupe genommen und  6700 Aktienempfehlungen von 32 Banken und Finanzinstituten aus eineinhalb Jahren untersucht. ....Das ernüchternde Ergebnis: Im Schnitt gab weniger als die Hälfte der Analysten den richtigen Tipp.....?Im Casino auf Rot oder Schwarz zu setzen, hätte wohl eine bessere Trefferquote gebracht?, ....?Zwei von drei Analysten liegen völlig falsch, sogar in der grundsätzlichen Tendenz?, bestätigt auch der Sprecher der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW). Ein Privatanleger dürfe sich deshalb grundsätzlich nicht auf das Urteil eines Analysten verlassen...Stutzig machen sollte einen Anleger auch die Dominanz von Kaufempfehlungen,...Analysten tun sich vor allem mit klaren Verkaufempfehlungen sehr schwer... Oft unterhalte eine Bank geschäftliche Beziehungen zu dem bewerteten Unternehmen und sei daher in einem Interessenkonflikt. .."

Die Prognosemärchen der Analysten - https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...der-analysten/9494668-all.html "....in der Finanzbranche weitgehend Einigkeit , dass Analysten mit ihren Prognosen oft daneben liegen. ?Etliche unabhängige Studien zu Analystenschätzungen bestätigen, daß konkrete Aktienanalysen eine äußerst geringe Treffsicherheit besitzen? .... schon fast eine Zufallsschätzung... wenig bis gar nicht brauchbar für eine konkrete Anlageentscheidung....?

Da man im Chart seit Jahren nun schon in diesem schwarz (oben) / blauen (unten) Keil pendelt und man jetzt zuletzt dort oben wieder ankam, haben  Trader eben wie üblich dann wieder hier Kasse gemacht bzw. sind manche Trader auch von Long wieder auf Short geswitcht. Indikatoren kreuzen auch jetzt wieder im überkauften Bereich nach unten. Die Wahrscheinlichkeit erscheint also im Augenblick hoch zu sein, daß die laufende Korrektur wieder zur blauen Aufw.trendlinie hingeht, solange die Signallage sich nicht wieder ändert.

Vielleicht kommt bei S&T ja jetzt doch langsam Richtung Q.4 21 oder perspektivisch für Q.1 22  die Teileknappheit & damit einhergehenden Preiserhöhungen in der Beschaffung zur Auswirkungen auf die Bilanzen. Wäre irgendwie seltsam wenn quasi S&T völlig unbetroffen davon bleiben würde.  Und die Tech-Werte sind momentan fast alle unter Druck ( =>S&P 500 erheblich unter Druck: Ausverkauf bei Tech-Aktien 04.10.2021  https://de.investing.com/news/stock-market-news/...techaktien-2172281 ) , da besonders dieser Sektor  durch "entrückte" KGVs gekennzeichnet ist.  .

 
Angehängte Grafik:
chart_3years_st.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_3years_st.png

05.10.21 15:06

499 Postings, 4827 Tage pinktrainerDenkbar ist auch,

dass S&T am 11. eine positive News durch eine negative ergänzt: Guter Verkauf der IT-Sparte mit anschließender Neubewertung - aber, eine Senkung der Jahresziele wegen Verschiebung von Aufträgen bedingt durch den Mangel an Vorprodukten. Großes Kino. Die Reaktion der Börse wäre sehr spannend . . .  

05.10.21 16:49

305 Postings, 6890 Tage watchalles Grün

Und der Mist fällt wieder und immer die Durchhalteparolen....Leute kauft Gazprom und ärgert euch nicht über den Schrottwert  

05.10.21 17:41

302 Postings, 2188 Tage MedigenialHabe auch nicht damit gerechnet, dass sie soweit

wieder zurückfällt, macht wirklich keinen Spaß mehr. Habe die Hoffnung bald aufgegeben, dass S&T den Kanal mal dauerhaft nach oben verlässt.  

05.10.21 18:51

5149 Postings, 6833 Tage Klei@medigenial

Es müsste mit dem Teufel zugehen wenn die Aktie nicht noch in diesem Jahr den Trendkanal deutlich nach oben verlässt  

06.10.21 09:13
1

305 Postings, 6890 Tage watchgar

nichts verlässt sie nach oben seit ehrlich zu euch geht doch ständig abwärts  

06.10.21 09:25
1

33 Postings, 250 Tage CrineS&T und das Hoffen

um ganz ehrlich zu sein, ich bin auch seit einem Jahr investiert, im Schnitt bei 20.-, jedoch denke ich mir auch ein jedes Mal wenn die Aktie in Richtung 24 geht, jetzt springt sie vielleicht über die Hürde, aber immer wieder eine Enttäuschung. Ich glaube ohne eine richtige Nachrichtenbombe (Verkauf der IT Sparte stehet an etc.) wird sich nichts tun. Hier muss man warten (1 bis Jahre) - der Vorstand hat ja Zeit mit seinen Aktien. Ansonsten gibt es zu viele Unsicherheiten Chips, dzt nur teure Zukaufsmöglichkeiten, all die Aktienrückkäufe und Dividenden haben die Aktie nicht nach oben gebracht....  

06.10.21 13:56

5149 Postings, 6833 Tage Klei@Crine

Ich denke nicht dass der Verkauf der IT Sparte noch länger als ein Jahr dauern wird! Auch der Verbündete Hauck & Aufhäuser spricht davon dass es bereits viel früher der Fall sein sollte ebenfalls deraktionaer und einige Analysten!

Natürlich weiß man beim Unternehmen noch nichts davon, da diese Verhandlungen irgendwo auch vertraulich sind und geheim gehalten werden!  

07.10.21 12:19
1

52 Postings, 8001 Tage GismoQuartalszahlen

Ich hoffe wir erleben kein "Teamviewer2.0". Die allgemeine Bauteilknappheit ist nicht zu unterschätzen. Gerade Kontron könnte das schon stark betreffen. Weiß jemand wann die Quartalszahlen veröffentlicht werden?  

07.10.21 12:24
3

5149 Postings, 6833 Tage KleiQuartalszahlen

Wollen planmäßig am 4. November veröffentlicht werden! Hier ist nicht negatives zu erwarten die Mehrkosten aufgrund der Teilebeschaffung werden zu 80% von den Kunden übernommen und dies hat man auch vertraglich so vereinbart!

Einige Kunden stornieren oder verschieben Aufträge dafür kommen andere Aufträge hinzu.... es wird also keine Herabsetzung der Planzahlen geben.... lediglich wird eine eventuell von einigen erhoffte Anhebung der Planzahlen nicht so stark ausfallen wie in anderen Jahren bei S&T teilweise gewohnt!

Zunächst findet am Montag in der kommenden Woche der capital market day statt. Von da aus dürften wir neue Folien erhalten die auch Eckdaten zu einigen neuen Erkenntnissen enthalten werden.

Die Veräußerung der IT Sparte muss bis zur endgültigen Vertragsunterzeichnung abgestritten werden, da diese ansonsten gefährdet werden könnte!  

07.10.21 17:28
4

1044 Postings, 4259 Tage Alexander909#8371

Der Vergleich mit Teamviewer (TV) kann man hier m.E. nicht ziehen. Natürlich kann es passieren, daß S&T seine Prognose aufgrund des Chipmangels oder sonstigen Gründen nicht einhalten kann, aber die Kursreaktion dürfte dann relativ moderater ausfallen.

TV wurde 2020 ziemlich gehypt. Die Bewertung war Anfang 2021 schon sehr sportlich. TV hatte ursprünglich ein EBITDA von ca. 300 Mio. ? anvisiert. Die Marktkapitalisierung betrug zu diesem Zeitpunkt rund 8,6 Mrd. ?. Somit lag das Multiple bei ca. 28. Nachdem man die Prognose nicht einhalten konnte, ging die Mkt. auf ca. 3,25 Mrd zurück. Die neue EBITDA-Prognose beläuft sich aktuell auf ca. 226 Mio. ?, also derzeit weist TV noch ein Multiple von gut 14 auf.

S&T geht 2021 von einem EBITDA von mindestens (!) 140 Mio. ? aus. Das Multiple beläuft sich somit auf rund 9,7.

Sollte S&T tatsächlich seine Prognose nicht einhalten können, dann dürfte das Rückschlagpotenzial doch deutlich geringer ausfallen.

Wichtigster Kurstreiber dürfte kurzfristig die Aussicht auf eine Abspaltung des IT-Servicegeschäftes sein. Soweit mir bekannt ist, gab es bei S&T noch keine definitive Entscheidung, ob man überhaupt entsprechend aktiv wird. Aufgrund des derzeitigen Marktumfeldes gehe ich eher von einem Szenario aus, bei dem vor bzw. während des Kapitalmarkttages eine News gibt, bei der sinngemäß verlautet wird, man hat sich definitiv zu einer Veräußerung entschlossen und prüft nun den besten Weg, also entweder direkter Verkauf an einen Konkurrenten oder einen Finanzinvestors oder ein IPO. Wenn ein konkreter Zeitpunkt überhaupt genannt wird, dann wird man diesen recht großzügig wählen (also z.B. Verkauf bis spätestens Ende nächsten Jahres).  

08.10.21 02:24

5149 Postings, 6833 Tage Klei@Alexander

ein IPO wäre übrigens nicht die schlechteste "Notlösung" !!

Wieso habe ich da noch gar nicht dran gedacht!?

 

08.10.21 06:59

595 Postings, 3835 Tage djkanteShortquote

Fosse hat von 1,32% auf 1,45% erhöht.  

Seite: 1 | ... | 333 | 334 |
| 336 | 337 | ... | 342   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln