finanzen.net

Continental plant Verkauf der Sparte Fuel Supply

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 12.06.08 12:18
eröffnet am: 25.04.08 14:47 von: taos Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 12.06.08 12:18 von: Zockermaus Leser gesamt: 8710
davon Heute: 4
bewertet mit 0 Sternen

25.04.08 14:47

9045 Postings, 6749 Tage taosContinental plant Verkauf der Sparte Fuel Supply

Aktive Portfoliostrategie ? kein Kerngeschäft der Division Powertrain
Käufer kann auf einer hervorragenden Marktstellung aufbauen


Regensburg, 23. April 2008. Der internationale Automobilzulieferer Continental plant den Verkauf seiner Aktivitäten auf dem Gebiet Kraftstoffversorgung (Fuel Supply/FS). Die zur Division Powertrain gehörende Sparte umfasst Systeme zur Kraftstoffförderung und Tank¬entlüftung. Der Bereich Fuel Supply ist profitabel und nimmt eine führende Marktposition ein. ?Da dieses Geschäft nicht zu den Kernaktivitäten der auf Komponenten rund um Motor und Antriebsstrang fokussierten Division zählt, haben wir uns nach eingehender Analyse für den  Verkauf entscheiden?, erklärte der für die Division Powertrain verantwortliche Continental-Vorstand Dr. Karl-Thomas Neumann.  

Dr. Neumann verwies auf die aktive Portfoliopolitik als elementaren Bestandteil der Conti¬nental-Strategie: ?Das bedeutet, dass wir grundsätzlich sowohl mögliche Zukäufe von Firmen als auch Optionen für Verkäufe von Unternehmensteilen ständig überprüfen. Dabei berück¬sichtigen wir unter anderem die Marktposition und Größe eines Geschäfts, die strategische Positionierung, die nachhaltige Profitabilität und inwieweit die jeweilige Einheit zu den Kern¬geschäften des Unternehmens zählt?, erklärte er. ?Wir suchen jetzt einen Käufer, der durch eine fokussierte Strategie dem Geschäft und den Mitarbeitern neue Perspektiven geben und gleichzeitig seine Kompetenz erweitern kann. Wir gehen davon aus, bis Ende des Jahres einen adäquaten Käufer gefunden zu haben?, betonte Dr. Neumann.

Die Sparte Fuel Supply umfasst aktuell ca. 3.500 Mitarbeiter weltweit. Sie entwickelt und fertigt an mehr als zehn Standorten. Im vergangenen Jahr erzielte die Sparte einen Umsatz von rund 450 Mio Euro.

Der Continental-Konzern gehört mit einem anvisierten Umsatz von mehr als 26,4 Mrd Euro im Jahr 2008 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antrieb und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeug¬elektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten trägt das Unternehmen zu mehr Fahrsicher¬heit und zum Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der ver¬netzten, automobilen Kommunikation. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 150.000 Mitarbeiter an nahezu 200 Standorten in 36 Ländern.

Die Division Powertrain integriert innerhalb des Automobilzulieferers Continental AG innovative und effiziente Systemlösungen rund um den Antriebsstrang in Fahrzeuge. Diese steigern Leistung und Fahrkomfort und senken gleichzeitig Verbrauch und Emissionen. Als Partner der Automobilindustrie entwickelt und produziert die Division an weltweit über 60 Standorten ein umfassendes Produktport¬folio beginnend bei Benzin- und Dieseleinspritzsystemen über Motor- und Getriebesteuerungen bis hin zu Komponenten und Systemen für Hybridantriebe. Die Division erzielte einen Umsatz von mehr als 5 Milliarden Euro (Basis 2006) und beschäftigt derzeit rund 26.000 Mitarbeiter.

-----------
Taos

25.04.08 15:03
2

6247 Postings, 5032 Tage Fundamental@taos

und dafür macht man heutzutage nen neuen Thread auf ?!

*kopfschüttel
-----------
Es ist noch nie jemand davon reich geworden, sich Investments schön zu reden

04.05.08 19:54

9045 Postings, 6749 Tage taosCONTINENTAL VDO-Deal belastet

Der Reifenhersteller und Automobilzulieferer Continental (WKN: 543900) musste im ersten
Quartal aufgrund von Belastungen in Zusammenhang mit der Übernahme der Geschäftssparte
VDO einen Ergebnisrückgang ausweisen. Der Überschuss sank von 270,5 auf 166,8 Mio.
Euro. Wesentlichen Anteil an der rückläufigen Entwicklung hatte vor allem die höhere Zinsbelastung.

Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbuchte der Konzern indes einen
leichten Anstieg von 436,8 auf 456,7 Mio. Euro. Der Umsatz stieg von 3,96 auf 6,64 Mrd. Euro.

Für das Gesamtjahr gab man sich optimistisch. Mit den soliden Ergebnissen der ersten drei
Monate im Rücken sei man zuversichtlich, die Jahresziele zu erreichen. Steigende Rohstoffkosten will Continental mit höheren Verkaufspreisen auffangen.
-----------
Taos

11.06.08 19:42
1

9045 Postings, 6749 Tage taosUnd warum sollte es besser werden?

Die Stimmung bei Continental & VDO ist sehr schlecht. Die guten Ingenieure laufen weg, weil die Zukunftsaussichten schlecht sind. Ich bin seit 6 Wochen weg und fühle mich deutlich besser.
-----------
Taos

12.06.08 11:22

3841 Postings, 4398 Tage ShenandoahCONti wieder ein kracher wie beim ersten mal?

...zumindest gemessen am tiefstkurs bei unter 51 euro bis rauf auf über 82 war das ein mega deal...erst runtergeprügelt von 112 auf 51 (mehr krusverlsut als manche bankenwerte...und dann 60% rauf in wenigen wochen....

nun sind wir wieder bei 63 euro...wichtiger support zwischen 59/62...hm....auf jeden fall sind es zur zeit satte  -50% vom Top...das schafft glaube ich nur die Coba...selbst Daimler hat nur -44% zur zeit (vom Top).

Klar, starker euro, oil, konjunktur...aber conti kam stark zurueck von 82 auf 62 euro...2. chance für long?  

12.06.08 11:25

1971 Postings, 4064 Tage Zockermaus Continental setzt Neuheiten richtig in Szene

nachzulesen in Link s. unten


http://www.reifenpresse.de/CDML007/de/gast/...php?t=q&tk=&RecID=43037

weiß jemand mehr darüber und könnte das den Kurs endlich wieder beflügeln. Wir stehen ja wieder da, wo wir im März standen (mit dem Kurs knapp über 63 ?). Auch die Aussage von taos gibt mir zu denken. Hat sich jetzt Conti mit VDO hoffnungslos übernommen? oder sind am 31. Juli gute Zahlen zu erwarten, die wieder Licht bringen?  

12.06.08 11:48
1

20232 Postings, 4803 Tage minicooperauf taos aussage würde ich nichts geben

der ist doch nur frustiert weil er nicht mehr bei conti arbeitet - warum auch immer --> gehen mußte oder selber gekündigt hat? letztendlich auch egal! da ist dann immer frust mit im spiel!  

12.06.08 12:18

1971 Postings, 4064 Tage Zockermaus@minicooper

du magst ja Recht haben, aber letztendlich entscheiden die Zahlen, ob der Kurs sich wieder erholt. Sickert da schon was durch?  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
BASFBASF11
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BMW AG519000