COLONIA REAL ESTATE - der nächste Schub ?!?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 09.10.08 23:30
eröffnet am: 07.02.06 20:30 von: Tradesucces. Anzahl Beiträge: 33
neuester Beitrag: 09.10.08 23:30 von: The_Player Leser gesamt: 13964
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2  

07.02.06 20:30
2

43 Postings, 5781 Tage TradesuccessCOLONIA REAL ESTATE - der nächste Schub ?!?

Außergewöhnliche Stärke die letzten Tage. Jeglicher Verkaufsdruck wird von der Offerseite weggekauft.

Closing heute am Tageshoch.

Ist das schon der nächste Move?

Wer den Wert schon länger beobachtet, kann sich erinnern, dass vor jedem Schub der Aktie ein ähnliches Chartbild auszumachen war:

erst Shortversuche, die die Aktie 10 Euro drücken, dann über 2-4 Wochen Kaufdruck aufbauen, und dann ein starker Move nach oben.

Kann es sein, dass mit Überwindung des alten Hochs bei 112,- gleichzeitig neue News kommen und die Aktie in Richtung 150 läuft?!

Würde mich nicht wundern.

Feedback pls.
 
Seite: 1 | 2  
7 Postings ausgeblendet.

07.12.06 10:55

17100 Postings, 5977 Tage Peddy78Starke Nachfrage führte zu deutl. Überzeichnung.

News - 07.12.06 10:43
DGAP-News: Colonia Real Estate AG (deutsch)

Colonia Real Estate AG: Wandelanleihe in Höhe von 54.964.000,- Euro erfolgreich platziert - Starke Nachfrage führte zu deutlicher Überzeichnung

Colonia Real Estate AG / Anleiheemission/Sonstiges

07.12.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Colonia Real Estate AG: Wandelanleihe in Höhe von 54.964.000,- Euro erfolgreich platziert

Starke Nachfrage führte zu deutlicher Überzeichnung

Köln, 07. Dezember 2006 - Die Colonia Real Estate AG (ISIN DE0006338007) hat erfolgreich ihre Wandelanleihe mit einer Laufzeit von fünf Jahren in Höhe von 54.964.000,- Euro platziert.

Dank großem Interesse von sowohl deutschen als auch internationalen Investoren konnte sich Colonia Real Estate exzellente Finanzierungskonditionen sichern: die fünfjährige Wandelanleihe zahlt einen jährlichen Kupon von 1,875% mit einer Effektivverzinsung von 3,875%. Der Wandlungspreis wurde mit 42,086 Euro pro Aktie festgesetzt. Dies entspricht einer Prämie von 23,5% auf den Referenzpreis der Aktie vom Donnerstag, dem 30. November 2006. Colonia stärkt und optimiert damit deutlich seine Finanzierungsstruktur und verfügt über ausreichende Mittel um den Wachstumskurs durch weitere Akquisitionen von Portfolien darstellen zu können.

Lead Manager bei dieser Transaktion war die globale Investmentbank UBS Limited. Als Selling Agent agierte die Silvia Quandt Bank - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG.

Erläuternder Teil

'Das Unternehmen plant mit den Erlösen aus der Wandelanleihe in naher Zukunft weitere Akquisitionen und damit unter anderem eine Aufstockung des Wohnimmobilien-Portfolios. Wir erwarten ein weiterhin starkes Wachstum unserer Immobilienbestände, insbesondere im Wohnimmobilienbereich', sagte Vorstand Stephan Rind.

Über Colonia Real Estate

Die Colonia Real Estate AG (Reuters: KBUG.DE / Bloomberg: KBU GR) ist eine börsennotierte Immobilieninvestment- und -managementgruppe mit Fokus auf den deutschen Markt. Das integrierte Geschäftsmodell besteht aus drei Säulen, die synergetisch zusammenwirken: Die Investmentsparte konzentriert sich auf renditestarke Wohnimmobilienportfolios für den Eigenbestand und opportunistische Co-Investments in Gewerbeimmobilien mit renommierten Partnern. Die Resolution GmbH ist spezialisiert auf das Asset Management der Gruppe sowie überregionaler Immobilien-Portfolios internationaler Investoren und begleitet diese bei Transaktionen. Der Fokus liegt dabei auf der Renditeoptimierung und der Realisierung von Wertsteigerungspotenzialen. Das Kerngeschäft der CRE Fonds Management GmbH beinhaltet Konzeption, Vermarktung und Management von strukturierten Investmentprodukten wie geschlossenen Immobilienfonds für institutionelle Anleger und Privatkunden.

Kontakt:

Christoph D. Kauter Head of Investor Relations

Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4-8 50667 Köln

Telefon: +49 (0)221 71 60 71 0 Fax: +49 (0) 221 71 60 71 99 E-Mail: ir@cre.ag





Sylvia Faber

Citigate Dewe Rogerson GmbH Goethestraße 26-28 60313 Frankfurt am Main

Tel: 0049-69 90 500 - 100 Fax: 0049-69 90 500 - 101 E-Mail: sylvia.faber@citigatedr.de



DGAP 07.12.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4 - 8 50667 Köln Deutschland Telefon: 0221-716071-0 Fax: 0221-716071-99 E-mail: info@cre.ag WWW: www.cre.ag ISIN: DE0006338007 WKN: 633800 Indizes: SDAX, GPR 250, MSCI Germany Small Cap Index, FTSE EPRA/ NAREIT, E&G DIMAX Börsen: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf; Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Colonia Real Estate AG Inhaber-Aktien o.N. 34,20 -0,06%
 

15.12.06 17:18

17100 Postings, 5977 Tage Peddy78Aktie gibt Gas und legt deutl. zu.Kurse über 40 ?

nur eine Frage der Zeit.
Ich freu mich drauf.  

22.12.06 09:04

17100 Postings, 5977 Tage Peddy78Colonia Real Estate AG kauft im Großraum Berlin

News - 21.12.06 14:58
DGAP-Adhoc: Colonia Real Estate AG (deutsch)

Colonia Real Estate AG: Colonia Real Estate AG kauft im Großraum Berlin weitere 2.199 Wohnungen - Gesamtbestand des Wohnungsportfolios erhöht sich auf rund 9.000 Einheiten - Weitere Zukäufe geplant

Colonia Real Estate AG / Sonstiges

21.12.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Colonia Real Estate AG kauft im Großraum Berlin weitere 2.199 Wohnungen

Gesamtbestand des Wohnungsportfolios erhöht sich auf rund 9.000 Einheiten - Weitere Zukäufe geplant

Köln, 21. Dezember 2006 - Die Colonia Real Estate AG (ISIN DE0006338007) hat einen Kaufvertrag über den Erwerb von 2.199 Wohnungen im Großraum Berlin abgeschlossen. Das Portfolio umfasst 121.000 Quadratmeter Wohn- und 14.000 Quadratmeter Gewerbefläche sowie 1.013 Parkplätze. Die aktuelle Leerstandsquote beträgt in etwa 10 Prozent. Das Portfolio konnte zum 10,9-fachen Faktor der Jahresnettokaltmiete von cirka 6,61 Millionen Euro pro Jahr erworben werden. Dies entspricht einem Kaufpreis von 72,50 Millionen Euro oder umgerechnet 537,- Euro pro Quadratmeter. Die erworbenen Immobilien wurden während der letzten Jahre für 74 Millionen Euro umfangreich saniert und renoviert. Diese Transaktion gleicht den zuletzt realisierten Akquisitionen von Wohnimmobilien durch die Colonia Real Estate AG sowie der in der Vergangenheit gewählten Finanzierungsstrukturen. Die Transaktion soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Colonia Real Estate erhöht dadurch die Anzahl der Wohnungen im viel versprechenden Großraum Berlin auf 4.700 Einheiten. Der Gesamtbestand an Wohnimmobilien erhöht sich insgesamt auf rund 9.000 Einheiten. Das aktive Asset Management der Bestände übernimmt das Berliner Team der Resolution GmbH, eine Tochtergesellschaft der Colonia Real Estate AG, die bereits nach kurzer Zeit den Leerstand im zuletzt erworbenen Berlin Portfolio 'Helle Aue' signifikant von 22% auf 17% senken konnte.

--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

'Wir sehen weiterhin ein großes Wertsteigerungspotential in Berlin und sind von der Perspektive des erworbenen Wohnungsportfolios überzeugt. Mit geplanten Kostenreduktionen in der Verwaltung und dem aktiven Vermietungsmanagement soll vor allem der Leerstand reduziert und damit nachhaltig die Cash-Flows gesteigert werden', kommentierte Stephan Rind, Vorstandsvorsitzender der Colonia Real Estate AG die Transaktion. Die Gesellschaft plant weitere Zukäufe in das Wohnungsportfolio - insbesondere am Standort Berlin.

Die Colonia Real Estate AG (Reuters: KBUG.DE / Bloomberg: KBU GY) ist eine börsennotierte Immobilieninvestment- und -managementgruppe mit Fokus auf den deutschen Markt. Das integrierte Geschäftsmodell besteht aus drei Säulen, die synergetisch zusammenwirken: Die Investmentsparte konzentriert sich auf renditestarke Wohnimmobilienportfolios für den Eigenbestand und opportunistische Co-Investments in Gewerbeimmobilien mit renommierten Partnern. Die Resolution GmbH ist spezialisiert auf das Asset Management der Gruppe sowie überregionaler Immobilien-Portfolios internationaler Investoren und begleitet diese bei Transaktionen. Der Fokus liegt dabei auf der Renditeoptimierung und der Realisierung von Wertsteigerungspotenzialen. Das Kerngeschäft der CRE Fonds Management GmbH beinhaltet Konzeption, Vermarktung und Management von strukturierten Investmentprodukten wie geschlossenen Immobilienfonds für institutionelle Anleger und Privatkunden.

Diese Ad-hoc enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Colonia Real Estate AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Kontakt:

Christoph D. Kauter Head of Investor Relations

Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4-8 50667 Köln

Telefon: +49 (0)221 71 60 71 0 Fax: +49 (0) 221 71 60 71 99 E-Mail: ir@cre.ag





Sylvia Faber

Citigate Dewe Rogerson GmbH Goethestraße 26-28 60313 Frankfurt am Main

Tel: 0049-69 90 500 - 100 Fax: 0049-69 90 500 - 101 E-Mail: sylvia.faber@citigatedr.de



DGAP 21.12.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4 - 8 50667 Köln Deutschland Telefon: 0221-716071-0 Fax: 0221-716071-99 E-mail: info@cre.ag WWW: www.cre.ag ISIN: DE0006338007 WKN: 633800 Indizes: SDAX, GPR 250, MSCI Germany Small Cap Index, FTSE EPRA/ NAREIT, E&G DIMAX Börsen: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf; Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Colonia Real Estate AG Inhaber-Aktien o.N. 36,20 +0,11% XETRA
 

28.12.06 23:04

17100 Postings, 5977 Tage Peddy78Lt. ?uro am Sonntag geht hier ebenfalls noch was,

und die ?aS sieht hier noch viel Potenzial.
Sehe ich genauso.

Geschäfte laufen gut...  

29.12.06 11:56

17100 Postings, 5977 Tage Peddy78Mieteinnahmen aus den Portfolien erfolgen ab Jan07

DGAP-Ad hoc: Colonia Real Estate AG
29.12.2006 11:16:00


 

DGAP-Adhoc: Colonia Real Estate AG: Erwerb von 2.935 Wohnungen vollzogen - Mieteinnahmen aus den Portfolien erfolgen ab dem 01. Januar 2007

Colonia Real Estate AG / Sonstiges

29.12.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------

Colonia Real Estate AG: Erwerb von 2.935 Wohnungen vollzogen - Mieteinnahmen aus den Portfolien erfolgen ab dem 01. Januar 2007

Köln, 29. Dezember 2006 - Die Colonia Real Estate AG (ISIN DE0006338007) hat heute den Eigentumsübergang der kürzlich erworbenen Wohnimmobilienportfolien im Grossraum Berlin mit 2.199 Wohnungen und Elmshorn II mit 736 Wohnungen vollzogen. Beide Portfolien umfassen rund 171.375 qm Wohnfläche und 14.000 qm Gewerbefläche. Die Mieteinnahmen aus beiden Portfolien werden der Colonia Real Estate AG ab dem 01.01.2007 zufliessen.

Die Colonia Real Estate AG hat damit Ihren Wohnungsbestand in diesem Jahr auf rund 9.000 Wohnungen mehr als verdreifacht und plant Ihren Wohnungsbestand im kommenden Jahr weiter stark auszubauen.

--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über Colonia Real Estate AG

Die Colonia Real Estate AG (Reuters: KBUG.DE / Bloomberg: KBU GY) ist eine börsennotierte Immobilieninvestment- und -managementgruppe mit Fokus auf den deutschen Markt. Das integrierte Geschäftsmodell besteht aus drei Säulen, die synergetisch zusammenwirken: Die Investmentsparte konzentriert sich auf renditestarke Wohnimmobilienportfolios für den Eigenbestand und opportunistische Co-Investments in Gewerbeimmobilien mit renommierten Partnern. Die Resolution GmbH ist spezialisiert auf das Asset Management der Gruppe sowie überregionaler Immobilien-Portfolios internationaler Investoren und begleitet diese bei Transaktionen. Der Fokus liegt dabei auf der Renditeoptimierung und der Realisierung von Wertsteigerungspotenzialen. Das Kerngeschäft der CRE Fonds Management GmbH beinhaltet Konzeption, Vermarktung und Management von strukturierten Investmentprodukten wie geschlossenen Immobilienfonds für institutionelle Anleger und Privatkunden.

Diese Ad-hoc enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Colonia Real Estate AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Kontakt: Christoph D. Kauter Head of Investor Relations

Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4-8 50667 Köln

Telefon: +49 (0)221 71 60 71 0 Fax: +49 (0) 221 71 60 71 99 E-Mail: ir@cre.ag





Sylvia Faber

Citigate Dewe Rogerson GmbH Goethestraße 26-28 60313 Frankfurt am Main

Tel: 0049-69 90 500 - 100 Fax: 0049-69 90 500 - 101 E-Mail: sylvia.faber@citigatedr.de



DGAP 29.12.2006 -------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4 - 8 50667 Köln Deutschland Telefon: 0221-716071-0 Fax: 0221-716071-99 E-mail: info@cre.ag WWW: www.cre.ag ISIN: DE0006338007 WKN: 633800 Indizes: SDAX, GPR 250, MSCI Germany Small Cap Index, FTSE EPRA/ NAREIT, E&G DIMAX Börsen: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf; Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------

 
Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG


 
 

11.02.07 16:01

17100 Postings, 5977 Tage Peddy78Knapp + 20 % seit Ende 2006 und Post. 12,Danke ?aS

       ariva.de
       

19.02.07 14:17

17100 Postings, 5977 Tage Peddy78Colonia Real Estate AG

News - 19.02.07 12:36
DGAP-News: Colonia Real Estate AG (deutsch)

Colonia Real Estate AG: CRE Fonds Management GmbH platziert erstes institutionelles Fondsprodukt im Volumen von 57 Millionen Euro - Offener Immobilien-Spezialfonds erwirbt das Paket - Weitere Platzierungen für dieses Jahr geplant

Colonia Real Estate AG / Sonstiges

19.02.2007

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

CRE Fonds Management GmbH platziert erstes institutionelles Fondsprodukt im Volumen von 57 Millionen Euro

Offener Immobilien-Spezialfonds erwirbt das Paket - Weitere Platzierungen für dieses Jahr geplant

Köln, 19. Februar 2007 - Die Colonia Real Estate AG (ISIN DE0006338007) hat über ihre Tochter CRE Fonds Management GmbH ihr erstes Immobilien-Produkt 'Care Invest 1' mit Schwerpunkt Pflegeheime in Höhe von 57 Millionen Euro an einen Offenen Immobilien-Spezialfonds erfolgreich platziert. Das diversifizierte Portfolio besteht aus sechs Pflegeheimen in den Regionen Berlin, Kiel, Köln und Regensburg.

Über die Abwicklungsmodalitäten haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die CRE Fonds Management GmbH plant derzeit weitere Immobilienfonds-Produkte im Segment Pflegeheime als auch Retail-Märkte. Erste Gespräche mit Vertriebsgesellschaften und Banken laufen im Moment.

'Wir haben den Markt der Pflegeimmobilien für uns erkannt und erfolgreich mit einem Produkt realisiert. Deshalb werden wir auch kurzfristig ein zweites Produkt im Bereich der Pflegeheim-Imobilien strukturieren', so Mario Liebermann, Geschäftsführer der CRE Fonds Management GmbH.

Über Colonia Real Estate AG

Die Colonia Real Estate AG (Reuters: KBUG.DE / Bloomberg: KBU GY) ist eine börsennotierte Immobilieninvestment- und -managementgruppe mit Fokus auf den deutschen Markt. Das integrierte Geschäftsmodell besteht aus drei Säulen, die synergetisch zusammenwirken: Die Investmentsparte konzentriert sich auf renditestarke Wohnimmobilienportfolios für den Eigenbestand und opportunistische Co-Investments in Gewerbeimmobilien mit renommierten Partnern. Die Resolution GmbH ist spezialisiert auf das Asset Management der Gruppe sowie überregionaler Immobilien-Portfolios internationaler Investoren und begleitet diese bei Transaktionen. Der Fokus liegt dabei auf der Renditeoptimierung und der Realisierung von Wertsteigerungspotenzialen. Das Kerngeschäft der CRE Fonds Management GmbH beinhaltet Konzeption, Vermarktung und Management von strukturierten Investmentprodukten wie geschlossenen Immobilienfonds für institutionelle Anleger und Privatkunden.

Diese Mitteilung dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt weder ein Angebot noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf der in dieser Mitteilung erwähnten Aktie oder anderer Wertpapiere der Colonia Real Estate AG dar. Diese Ad-hoc enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Colonia Real Estate AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.



Kontakt: Christoph D. Kauter Head of Investor Relations

Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4-8 50667 Köln

Telefon: +49 (0)221 71 60 71 0 Fax: +49 (0) 221 71 60 71 99 E-Mail: ir@cre.ag





Sylvia Faber

Citigate Dewe Rogerson GmbH Goethestraße 26-28 60313 Frankfurt am Main

Tel: 0049-69 90 500 - 100 Fax: 0049-69 90 500 - 101 E-Mail: sylvia.faber@citigatedr.de



DGAP 19.02.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4 - 8 50667 Köln Deutschland Telefon: 0221-716071-0 Fax: 0221-716071-99 E-mail: info@cre.ag WWW: www.cre.ag ISIN: DE0006338007 WKN: 633800 Indizes: SDAX, GPR 250, MSCI Germany Small Cap Index, FTSE EPRA/ NAREIT, E&G DIMAX Börsen: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf; Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Colonia Real Estate AG Inhaber-Aktien o.N. 44,60 +1,83% XETRA
 

20.02.07 19:48

17100 Postings, 5977 Tage Peddy78Colonia Real Estate AG erwirbt Mehrheit an...

News - 20.02.07 12:10
DGAP-Adhoc: Colonia Real Estate AG (deutsch)

Colonia Real Estate AG: Colonia Real Estate AG erwirbt Mehrheit an zwei Wohnimmobiliengesellschaften mit insgesamt 10.100 Wohnungen

Colonia Real Estate AG / Sonstiges

20.02.2007

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Colonia Real Estate AG erwirbt Mehrheit an zwei Wohnimmobiliengesellschaften mit insgesamt 10.100 Wohnungen

Vollständige Übernahme des Asset Management durch die Colonia Real Estate AG-Tochter Resolution GmbH für den gesamten Wohnungsbestand geplant

Köln, 20. Februar 2007 - Die Colonia Real Estate AG (ISIN DE0006338007) übernimmt von der BGP Investment S.à.r.l. und der Babcock & Brown Residential Property 1 S.à.r.l. & Co. KG je 51 Prozent der Geschäftsanteile an zwei Wohnimmobiliengesellschaften mit einem Wohnungsbestand von insgesamt 10.100 Wohnungen. Die Wohnungen an den Standorten Aachen, Freiburg, Hamburg, Kiel, Köln, Osnabrück und Salzgitter haben eine Gesamtfläche von 623.000 Quadratmetern, die aktuell zu 85 Prozent vermietet sind und gegenwärtig eine Jahresnettokaltmiete von annähernd 30 Millionen Euro generieren. Für die verbleibenden 49 Prozent der Gesellschaftsanteile besteht eine bis zum 30. November 2008 ausübbare Kaufoption der Colonia Real Estate AG gegenüber der BGP Investment S.à.r.l. - einem Joint Venture aus der australischen Babcock & Brown Gruppe und der ebenfalls australischen GPT Gruppe - und der Babcock & Brown Residential Property 1 S.à.r.l. & Co. KG. Den Verkäufern hat die Colonia Real Estate AG bis zum 30. Juni 2009 eine Verkaufsoption für deren verbleibende Beteiligung eingeräumt, die die Verkäufer nutzen können, falls die Colonia Real Estate AG ihre Kaufoption nicht ausübt. Der jetzt vereinbarte Kaufpreis für die Mehrheitsbeteiligungen und der Optionspreis für die Kauf- und Verkaufsoption, über die die Parteien Stillschweigen vereinbart haben, basiert auf einer einheitlichen Bewertung der Gesellschaften. Die Durchführung der Transaktion steht noch unter Kartellvorbehalt.

Die Colonia Real Estate AG übernimmt die bestehende Fremdfinanzierung der erworbenen Wohnimmobiliengesellschaften mit einem Zinssatz von 3,87 Prozent p.a. und einer Restlaufzeit von sechs Jahren. Die Colonia Real Estate AG wird über ihre Beteiligungsgesellschaft Resolution GmbH das Asset Management der beiden Gesellschaften vollständig übernehmen, während der bisherige Objektverwalter, die Krüger Immobilien GmbH, die Hausverwaltung behält.

Die Colonia Real Estate AG verfügt über ausreichendes Eigenkapital zum Vollzug der Transaktion. Die Gesellschaft schließt gleichwohl neben der Nutzung anderer Finanzierungsformen auch eine Kapitalerhöhung zur Finanzierung dieser und zukünftiger Transaktionen in den kommenden Monaten nicht aus.

--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Erläuternder Teil:

'Mit der mehrheitlichen Beteiligung an den beiden Wohnimmobiliengesellschaften haben wir unser Ziel für 2007 - den Wohnungsbestand in Deutschland von 9.000 auf rund 20.000 Wohneinheiten auszubauen - frühzeitig erreicht. Mit BGP und Babcock & Brown haben wir zudem renommierte Geschäftspartner gewonnen', zeigt sich Stephan Rind, CEO der Colonia Real Estate AG erfreut über den Kaufvertragsabschluss. 'Neben der attraktiven Finanzierungsstruktur der Wohnimmobiliengesellschaften erwarten wir über Skaleneffekte auch in unserem bestehenden Wohnimmobilienportfolio Kostenvorteile. Der aktuelle Leerstand im Portfolio der erworbenen Gesellschaften soll über die nächsten Jahre durch aktives Asset Management reduziert werden. Durch diese Maßnahmen wollen wir den Cashflow innerhalb der Colonia Real Estate AG-Gruppe weiter steigern. Mit der Transaktion diversifiziert die Colonia Real Estate AG zudem ihre Wohnungsbestände über Hamburg und Niedersachsen hinaus in die Regionen Köln, Aachen und Freiburg.'

Über Colonia Real Estate AG

Die Colonia Real Estate AG (Reuters: KBUG.DE / Bloomberg: KBU GY) ist eine börsennotierte Immobilieninvestment- und -managementgruppe mit Fokus auf den deutschen Markt. Das integrierte Geschäftsmodell besteht aus drei Säulen, die synergetisch zusammenwirken: Die Investmentsparte konzentriert sich auf renditestarke Wohnimmobilienportfolios für den Eigenbestand und opportunistische Co-Investments in Gewerbeimmobilien mit renommierten Partnern. Die Resolution GmbH ist spezialisiert auf das Asset Management der Gruppe sowie überregionaler Immobilien-Portfolios internationaler Investoren und begleitet diese bei Transaktionen. Der Fokus liegt dabei auf der Renditeoptimierung und der Realisierung von Wertsteigerungspotenzialen. Das Kerngeschäft der CRE Fonds Management GmbH beinhaltet Konzeption, Vermarktung und Management von strukturierten Investmentprodukten wie geschlossenen Immobilienfonds für institutionelle Anleger und Privatkunden.

Über Babcock Brown

Babcock & Brown ist ein weltweit tätiges Investment- und Beratungsunternehmen mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Structured Finance und der Auflegung, der Syndizierung und dem Management von auf Wirtschaftsgütern und Cashflows basierenden Investments. Babcock & Brown wurde 1977 gegründet und ist an der Australian Stock Exchange notiert. Babcock & Brown ist von 26 Niederlassungen in Australien, den USA, Europa, Asien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Afrika aus tätig und beschäftigt weltweit über 1.000 Mitarbeiter. Babcock & Brown ist in fünf Organisationseinheiten unterteilt: Immobilien, Infrastruktur- und Projektfinanzierungen, Operating-Leasing, Structured Finance und Corporate Finance. Das Unternehmen hat eine bereichsübergreifende Fondsmanagement-Plattform etabliert, die es ermöglichte, zahlreiche fokusierte Investitionsvehikel in den Bereichen Immobilien, erneuerbare Energien und Infrastruktur aufzulegen.

Über GPT Gruppe

Die GPT Gruppe ist eine der größten Immobiliengruppen in Australien mit einem Gesamtvermögen von EUR 7 Milliarden und einer Marktkapitalisation von EUR 5,4 Milliarden. Damit fällt sie unter die 40 größten an der australischen Börse (ASX) gelisteten Gesellschaften. GPT investiert insbesondere in hochwertige Immobilien in den Bereichen Gewerbe, Büro, Industrie und Gewerbeparks, weiterhin Hotel und andere Tourismusimmobilien. GPT ist seit 1971 an der australischen Börse gelistet und ist eine der ältesten australischen Immobiliengruppen. Das Management von GPT verfügt über langjährige Erfahrung und die Gruppe hat einen sehr soliden Investorenkreis. Die GPT Aktien werden von über 40.000 Investoren gehalten, darunter große australische, aber auch ausländische Institutionen. Die Gruppe hat eine starke Bilanz, zahlreiche unterschiedliche Finanzquellen und hat sich die weitere Ausbreitung und Diversifizierung ihrer Immobilieninvestments und sonstigen Geschätsaktivitäten in Australien sowie der restlichen Welt zum Ziel gesetzt.

Diese Ad-hoc-Mitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Aktien oder anderen Wertpapieren der Colonia Real Estate AG dar und stellt keinen Prospekt dar.

Diese Ad-hoc-Mitteilung ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika würde mittels eines Prospektes durchgeführt, der bei der Colonia Real Estate AG erhältlich wäre und der detaillierte Informationen über das Unternehmen und das Management sowie Jahresabschlüsse enthalten würde.

Diese Ad-hoc-Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Colonia Real Estate AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.



Kontakt: Christoph D. Kauter Head of Investor Relations

Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4-8 50667 Köln

Telefon: +49 (0)221 71 60 71 0 Fax: +49 (0) 221 71 60 71 99 E-Mail: ir@cre.ag





Sylvia Faber

Citigate Dewe Rogerson GmbH Goethestraße 26-28 60313 Frankfurt am Main

Tel: 0049-69 90 500 - 100 Fax: 0049-69 90 500 - 101 E-Mail: sylvia.faber@citigatedr.de



DGAP 20.02.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4 - 8 50667 Köln Deutschland Telefon: 0221-716071-0 Fax: 0221-716071-99 E-mail: info@cre.ag WWW: www.cre.ag ISIN: DE0006338007 WKN: 633800 Indizes: SDAX, GPR 250, MSCI Germany Small Cap Index, FTSE EPRA/ NAREIT, E&G DIMAX Börsen: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf; Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Colonia Real Estate AG Inhaber-Aktien o.N. 45,18 +1,41% XETRA
 

18.04.07 18:54

17100 Postings, 5977 Tage Peddy78Erwerb von 51% an 2 Wohnimmobiliengesellschaften.

News - 18.04.07 14:50
DGAP-Adhoc: Colonia Real Estate AG (deutsch)

Colonia Real Estate AG: Erwerb von 51% an zwei Wohnimmobiliengesellschaften mit rund 9.850 Wohnungen vollzogen - Mieteinnahmen aus den Portfolien erfolgen ab dem 01. April 2007 - UBS AG agiert als Finanzierungspartner

Colonia Real Estate AG / Sonstiges

18.04.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Erwerb von 51% an zwei Wohnimmobiliengesellschaften mit rund 9.850 Wohnungen vollzogen - Mieteinnahmen aus den Portfolien erfolgen ab dem 01. April 2007 - UBS AG agiert als Finanzierungspartner

Vollständige Übernahme des Asset Management durch die Colonia Real Estate AG Tochter Resolution GmbH für den gesamten Wohnungsbestand

Köln, 18. April 2007 - Die Colonia Real Estate AG (ISIN DE0006338007) hat heute den Eigentumsübergang der kürzlich erworbenen 51% an zwei Wohnimmobiliengesellschaften mit insgesamt rund 9.850 Wohneinheiten an den Standorten Aachen, Freiburg, Hamburg, Kiel, Köln, Osnabrück und Salzgitter vollzogen. Colonia hält dadurch direkt 51% an Gebäuden mit einer Gesamtfläche von rund 625.000 Quadratmetern, die aktuell zu rund 84 Prozent vermietet sind und auf annualisierter Basis der im Kaufvertrag garantierten Werte des Monats November 2006 eine Jahresnettokaltmiete von über 29 Millionen Euro generierten. Das Asset Management wird von der Colonia Real Estate AG Tochter Resolution GmbH für den kompletten Wohnungsbestand übernommen.

Der Ankauf der Geschäftsanteile der beiden Wohnungsgesellschaften wurde teilweise mit einem Mezzanine Darlehen der UBS AG ausgestattet.

Über Colonia Real Estate AG

Die Colonia Real Estate AG (Reuters: KBUG.DE / Bloomberg: KBU GY) ist eine börsennotierte Immobilieninvestment- und -managementgesellschaft mit Fokus auf den deutschen Markt. Das integrierte Geschäftsmodell besteht aus drei Säulen, die synergetisch zusammenwirken: Die Investmentsparte konzentriert sich auf renditestarke Wohnimmobilienportfolios für den Eigenbestand und opportunistische Co-Investments in Gewerbeimmobilien mit renommierten Partnern. Die deutschlandweit tätige Resolution GmbH ist spezialisiert auf das Asset Management der Immobilien der Colonia Real Estate-Gruppe sowie überregionaler Immobilien-Portfolios internationaler Investoren und begleitet diese bei Transaktionen. Der Fokus liegt dabei auf der Renditeoptimierung und der Realisierung von Wertsteigerungspotenzialen. Das Kerngeschäft der CRE Fonds Management GmbH beinhaltet Konzeption, Vermarktung und Management von strukturierten Investmentprodukten wie geschlossenen Immobilienfonds für institutionelle Anleger und Privatkunden.

Über UBS AG

UBS ist der weltweit grösste Anbieter im Wealth-Management-Geschäft, führend im Investment Banking und im globalen Vermögensverwaltungsgeschäft sowie die Nummer eins im Privat- und Firmenkundengeschäft in der Schweiz.



Diese Ad-hoc-Mitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Aktien oder anderen Wertpapieren der Colonia Real Estate AG dar und stellt keinen Prospekt dar.

Diese Ad-hoc-Mitteilung ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika würde mittels eines Prospektes durchgeführt, der bei der Colonia Real Estate AG erhältlich wäre und der detaillierte Informationen über das Unternehmen und das Management sowie Jahresabschlüsse enthalten würde.

Diese Ad-hoc-Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Colonia Real Estate AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.





DGAP 18.04.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4 - 8 50667 Köln Deutschland Telefon: 0221-716071-0 Fax: 0221-716071-99 E-mail: info@cre.ag www: www.cre.ag ISIN: DE0006338007 WKN: 633800 Indizes: SDAX, GPR 250, MSCI Germany Small Cap Index, FTSE EPRA/ NAREIT, E&G DIMAX Börsen: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf; Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Colonia Real Estate AG Inhaber-Aktien o.N. 36,11 -2,90% XETRA
 

20.04.07 08:54

17100 Postings, 5977 Tage Peddy78Colonia Real Estate AG / Kapitalerhöhung

News - 20.04.07 08:02
DGAP-Adhoc: Colonia Real Estate AG (deutsch)

Colonia Real Estate AG: Colonia Real Estate AG beschließt Kapitalerhöhung zur Finanzierung des zukünftigen Wachstums

Colonia Real Estate AG / Kapitalerhöhung/Sonstiges

20.04.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Colonia Real Estate AG beschließt Kapitalerhöhung zur Finanzierung des zukünftigen Wachstums

Köln, 20. April 2007 - Der Vorstand der Colonia Real Estate AG (ISIN: DE0006338007, WKN: 633800) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Kapitalerhöhung in Höhe von ca. 200 Mio. Euro beschlossen. Es ist geplant, die Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital noch im ersten Halbjahr 2007 durchzuführen. Den bestehenden Aktionären wird ein Bezugsrecht eingeräumt werden. Die Einzelheiten der Kapitalerhöhung werden zeitnah vor der Transaktion festgelegt und bekannt gegeben werden.

Die Swiss Real Estate AG, die mit 32,5% an der Colonia Real Estate AG beteiligt ist, hat der Colonia Real Estate AG mitgeteilt, dass sie beabsichtigt, an der geplanten Kapitalerhöhung mindestens im Rahmen einer 'Operation Blanche', bei der der Erlös aus dem Verkauf der Mehrheit ihrer Bezugsrechte zur Ausübung der verbleibenden Bezugsrechte verwendet wird, teilzunehmen.

Die Colonia Real Estate AG beabsichtigt, den Emissionserlös in Höhe von ca. 200 Mio. Euro zur Expansion und zur Umsetzung ihrer strategischen Ziele zu verwenden. Insbesondere wird die Colonia Real Estate AG den kürzlich erfolgten Erwerb von Mehrheitsbeteiligungen an zwei Wohnimmobiliengesellschaften mit insgesamt rund 9.850 Wohnungen (sowie möglicherweise den künftigen Erwerb der verbleibenden Beteiligungen von jeweils 49% an diesen Gesellschaften, die noch nicht erworben wurden) teilweise refinanzieren. Zudem beabsichtigt die Colonia Real Estate AG, einen Teil des Emissionserlöses für die Vielzahl von Investitionsmöglichkeiten in Wohnimmobilienportfolien und Co-Investmentmöglichkeiten in Gewerbeimmobilienportfolien, die derzeit einer näheren Prüfung unterzogen werden (die 'Pipeline'), zu verwenden, um die gegenwärtig günstigen Marktbedingungen zu nutzen. Außerdem wird die Colonia Real Estate AG den Emissionserlös zum Ausbau ihrer starken Stellung im deutschen Markt für Asset Management, zur Stärkung ihrer Eigenkapitalbasis sowie für allgemeine Gesellschaftszwecke verwenden.

Über Colonia Real Estate AG

Die Colonia Real Estate AG (Reuters: KBUG.DE / Bloomberg: KBU GY) ist eine börsennotierte Immobilieninvestment- und -managementgesellschaft mit Fokus auf den deutschen Markt. Das integrierte Geschäftsmodell besteht aus drei Säulen, die synergetisch zusammenwirken: Die Investmentsparte konzentriert sich auf renditestarke Wohnimmobilienportfolios für den Eigenbestand und opportunistische Co-Investments in Gewerbeimmobilien mit renommierten Partnern. Die deutschlandweit tätige Resolution GmbH ist spezialisiert auf das Asset Management der Immobilien der Colonia Real Estate-Gruppe sowie überregionaler Immobilien-Portfolios internationaler Investoren und begleitet diese bei Transaktionen. Der Fokus liegt dabei auf der Renditeoptimierung und der Realisierung von Wertsteigerungspotenzialen. Das Kerngeschäft der CRE Fonds Management GmbH beinhaltet Konzeption, Vermarktung und Management von strukturierten Investmentprodukten wie geschlossenen Immobilienfonds für institutionelle Anleger und Privatkunden.



Diese Ad-hoc-Mitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Aktien oder anderen Wertpapieren der Colonia Real Estate AG dar und stellt keinen Prospekt dar.

Diese Ad-hoc-Mitteilung ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika würde mittels eines Prospektes durchgeführt, der bei der Colonia Real Estate AG erhältlich wäre und der detaillierte Informationen über das Unternehmen und das Management sowie Jahresabschlüsse enthalten würde.

Die in dieser Ad-hoc-Mitteilung enthaltenen Informationen sind nicht zur Veröffentlichung oder Weitergabe in die Vereinigten Staaten von Amerika bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika bestimmt. Die in dieser ad-hoc-Mitteilung enthaltenen Informationen sind nicht zur Veröffentlichung oder Weitergabe in Kanada, Australien oder Japan bestimmt und kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in Kanada, Australien oder Japan dar.

Diese Ad-hoc-Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Colonia Real Estate AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Kontakt: Christoph D. Kauter Head of Investor Relations

Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4-8 50667 Köln

Telefon: +49 (0)221 71 60 71 0 Fax: +49 (0) 221 71 60 71 99 E-Mail: ir@cre.ag





Sylvia Faber

Citigate Dewe Rogerson GmbH Goethestraße 26-28 60313 Frankfurt am Main

Tel: 0049-69 90 500 - 100 Fax: 0049-69 90 500 - 101 E-Mail: sylvia.faber@citigatedr.de



DGAP 20.04.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4 - 8 50667 Köln Deutschland Telefon: 0221-716071-0 Fax: 0221-716071-99 E-mail: info@cre.ag www: www.cre.ag ISIN: DE0006338007 WKN: 633800 Indizes: SDAX, GPR 250, MSCI Germany Small Cap Index, FTSE EPRA/ NAREIT, E&G DIMAX Börsen: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf; Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Colonia Real Estate AG Inhaber-Aktien o.N. 36,50 +1,08% XETRA
 

29.05.07 08:14

17100 Postings, 5977 Tage Peddy78Rekordergebnis in erstem Quartal 2007

Aktuelles Niveau zum Einstieg nutzen.

News - 29.05.07 07:45
DGAP-Adhoc: Colonia Real Estate AG (deutsch)

Colonia Real Estate AG: Rekordergebnis in erstem Quartal 2007 mit EUR 5,18 Mio. Konzernüberschuß nach Steuern - Hoher Anstieg bei Mieterträgen und Einnahmen aus dem Asset und Fonds Management - Erhöhung der Gewinnschätzung auf EUR 62 bis 65 Mio. für 2007

Colonia Real Estate AG / Quartalsergebnis

29.05.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Rekordergebnis in erstem Quartal 2007 mit EUR 5,18 Mio. Konzernüberschuß nach Steuern - Hoher Anstieg bei Mieterträgen und Einnahmen aus dem Asset und Fonds Management

Erhöhung der Gewinnschätzung auf EUR 62 bis 65 Mio. für 2007 aufgrund des deutlich gestiegenen Wohnungsbestand und anhaltend hohe Nachfrage für Asset Management Dienstleistungen

Köln, 29. Mai 2007 - Colonia Real Estate AG (ISIN DE0006338007) erzielte im ersten Quartal 2007 einen starken Anstieg der Erträge aus ihrem stark wachsenden Asset und Fonds Management und einen deutliche Verbesserung bei den Mieterträgen aus ihrem expandierenden Wohnungsportfolio. Das dynamische Wachstum des Asset und Fonds Management zeigt sich mit einem Volumen von EUR 2,3 Mrd. in den ersten 12 Monaten seit dem Eintritt in diesen Geschäftsbereich. Der Umsatz aus dem Asset und Fonds Management erreichte im ersten Quartal diesen Jahres EUR 6,08 Mio. bei einem EBIT von EUR 4,81 Mio. Erträge aus Mieteinnahmen verdreifachten sich nahezu auf EUR 7,54 Mio. (Q1 06: EUR 2,83 Mio.) bei einem EBIT von EUR 6,94 Mio. aufgrund des stark gestiegenen Wohnungsbestandes und des überplanmäßigen Abbaus der Leerstände.

Ohne Neubewertungen oder Erträgen aus Verkäufen von Portfolien stieg der Gesamtertrag der Gruppe deutlich auf EUR 14,09 Mio. (Q1 06: EUR 8,86 Mio. inklusive Höherbewertung) bei einem EBIT Anstieg auf EUR 9,70 Mio. (Q1 06: EUR 6,88 Mio.). Der Konzernüberschuß nach Steuern sprang auf EUR 5,18 Mio. (Q1 06: EUR 4,06 Mio.). Der Gewinn pro Aktie stieg auf EUR 0,27 (Q1 06: EUR 0,26). Die operativen Kosten stiegen dabei nur unterproportional und führten zu einer EBIT Marge von 69%. Funds from operations erreichte ein Rekordniveau von EUR 7,61 Mio.

Die Bilanzsumme verdoppelte sich annähernd zum Ende des ersten Quartals 2007 auf EUR 827,7 Mio. (Gesamtjahr 2006: EUR 420,2 Mio.). Das Unternehmen konnte die Anzahl seiner Mitarbeiter ausreichend erhöhen um das wachsende Geschäftsaufkommen umzusetzen.

Die stark gestiegenen Mieteinnahmen aufgrund der im letzten Quartal abgeschlossenen Investments und die hohe Anzahl neuer Akquisitionsprojekte bei Wohnimmobilienportfolios, sowie die anhaltend starke Nachfrage von Investoren nach Asset Management Dienstleistungen in einem sehr positiven Marktumfeld haben den Vorstand veranlasst, die Gewinnschätzung für das laufende Geschäftsjahr deutlich nach oben zu korrigieren. Der Vorstand erhöht seine Schätzung für den Konzernüberschuss nach Steuern von EUR 50 - 54 Mio. um 20% auf EUR 62 bis 65 Mio. für das Geschäftsjahr 2007.

--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Zu den Geschäftsbereichen im Einzelnen: Im Bereich Wohnimmobilien wurde erstmalig der Erwerb von 51% an zwei Wohnimmobiliengesellschaften mit 9.857 Wohnungen per Ende März konsolidiert. Colonia Real Estate hält die Option auf den Erwerb der ausstehenden 49% der Geschäftsanteile. Weiterhin spiegeln sich die ertragsstarken Akquisitionen des letzten Jahres in den deutlich erhöhten Mieteinnahmen im ersten Quartal wieder. Effizientes Management, die Verbesserung der Leerstandssituation und Skaleneffekte bei den Verwaltungskosten sind die Faktoren für eine weitere Margenoptimierung in diesem Bereich. Weitere Zukäufe in diesem Kernbereich sind im laufenden Geschäftsjahr geplant. Aufgrund der gut gefüllten Akquisitionspipeline rechnet die Gesellschaft mit einem Wohnungsbestand von rund 30.000 zum Jahresende.

Mit Merrill Lynch International konnte ein neuer renommierter Partner für opportunistische Gewerbeimmobilienportfolios gewonnen werden. Im Februar 2007 wurde ein erstes Portfolio mit einem Gesamtvolumen von über EUR 140 Mio. gemeinsam erworben. Die Colonia Real Estate hält 10% als Co-Investment. Die mehrheitlich zum Konzern gehörende Resolution GmbH konnte einen exklusiven Asset Management Vertrag über 5 Jahre abschließen. Im Geschäftsbereich Asset - und Fondsmanagement zeigte sich im ersten Quartal 2007 die starke Ausweitung des Geschäftsvolumens (Assets under Management) auf rund EUR 2,3 Mrd. in wachsenden, wiederkehrenden Managementgebühren. Mit diesem Volumen zählt die Colonia Real Estate Gruppe nach nur 12 Monaten zu einem der führenden Anbieter in Deutschland. Selektive Zukäufe kleinerer, lokaler Asset Managementgesellschaften zum Ausbau des bundesweiten Filialnetzes sind nicht ausgeschlossen. Aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage im Geschäftsbereich Asset- und Fondsmanagement, vorwiegend von ausländischen Investoren, und Ihrer herausragenden Positionierung im deutschen Immobilienmarkt rechnet die Gesellschaft mit einem Geschäftsvolumen von mindestens EUR 3 Mrd. bis zum Jahresende. Mit dem 'Careinvest1' wurde im ersten Quartal das erste strukturierte Fondsprodukt im Bereich Pflegeheime erfolgreich platziert. Die Nachfrage nach solchen maßgeschneiderten Spezialfondsprodukten ist augenblicklich sehr hoch. Weitere Nachfolgeprodukte sind in Vorbereitung.

'Unsere aggressive Akquisitionsstrategie und der Ausbau unserer Asset Management Kapazitäten in den letzten Monaten zahlt sich im ersten Quartal 2007 in unserem Ergebnis aus', sagt Stephan Rind, CEO der Colonia Real Estate AG. 'Konsequentes Outsourcing und die Fokussierung auf profitable Kerngeschäftsbereiche ermöglicht es uns, eine überdurchschnittliche Performance mit hohen Margen zu erzielen. Das starke Gewinnwachstum ist ein klarer Indikator für die erfolgreiche Wandlung zu einem integrierten Investment- und Asset Manager mit nachhaltigen, wiederkehrenden Erträgen. Mit der erfolgreichen Platzierung der Kapitalerhöhung von rund EUR 180 Mio. Mitte Mai haben wir den Grundstein für weiteres, profitables Wachstums gelegt.' Mit Abschluss der Kapitalerhöhung erhöhte sich der Freefloat der Colonia Real Estate auf 73,6% (per Ende Mai) bei einer Marktkapitalisierung von derzeit rund EUR 770 Mio. Der Kölner Immobilienkonzern strebt mittelfristig die Aufnahme in den MDAX der Deutsche Börse AG an.



Über Colonia Real Estate AG

Die Colonia Real Estate AG (Reuters: KBUG.DE / Bloomberg: KBU GY) ist eine börsennotierte Immobilieninvestment- und -managementgesellschaft mit Fokus auf den deutschen Markt. Das integrierte Geschäftsmodell besteht aus drei Säulen, die synergetisch zusammenwirken: Die Investmentsparte konzentriert sich auf renditestarke Wohnimmobilienportfolios für den Eigen¬bestand und opportunistische Co-Investments in Gewerbeimmobilien mit renommierten Partnern. Die deutschlandweit tätige Resolution GmbH ist spezialisiert auf das Asset Management der Immobilien der Colonia-Real-Estate-Gruppe sowie überregionaler Immobilienportfolios internationaler Investoren und begleitet diese bei Transaktionen. Der Fokus liegt dabei auf der Renditeoptimierung und der Realisierung von Wertsteigerungspotenzialen. Das Kerngeschäft der CRE Fonds Management GmbH beinhaltet die Konzeption, die Vermarktung und das Management strukturierter Investmentprodukte wie geschlossenen Immobilienfonds für institutionelle Anleger und Privatkunden.

Diese Ad-hoc-Mitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Aktien oder anderen Wertpapieren der Colonia Real Estate AG dar und stellt keinen Prospekt dar. Diese Ad-hoc-Mitteilung ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika würde mittels eines Prospektes durchgeführt, der bei der Colonia Real Estate AG erhältlich wäre und der detaillierte Informationen über das Unternehmen und das Management sowie Jahresabschlüsse enthalten würde.Die in dieser Ad-hoc-Mitteilung enthaltenen Informationen sind nicht zur Veröffentlichung oder Weitergabe in die Vereinigten Staaten von Amerika bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika bestimmt. Die in dieser ad-hoc-Mitteilung enthaltenen Informationen sind nicht zur Veröffentlichung oder Weitergabe in Kanada, Australien oder Japan bestimmt und kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in Kanada, Australien oder Japan dar. Diese Ad-hoc-Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Colonia Real Estate AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Christoph D. Kauter Head of Corporate Finance and Investor Relations

Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4-8 50667 Köln

Telefon: +49 (0)221 71 60 71 0 Fax: +49 (0) 221 71 60 71 99 E-Mail: ir@cre.ag





Sylvia Faber

Citigate Dewe Rogerson GmbH Goethestraße 26-28 60313 Frankfurt am Main

Tel: 0049-69 90 500 - 100 Fax: 0049-69 90 500 - 101 E-Mail: sylvia.faber@citigatedr.de

DGAP 29.05.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4 - 8 50667 Köln Deutschland Telefon: 0221-716071-0 Fax: 0221-716071-99 E-mail: info@cre.ag www: www.cre.ag ISIN: DE0006338007 WKN: 633800 Indizes: SDAX, GPR 250, MSCI Germany Small Cap Index, FTSE EPRA/ NAREIT, E&G DIMAX Börsen: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf; Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Colonia Real Estate AG Inhaber-Aktien o.N. 35,04 -2,26% XETRA
 

24.06.07 17:22

17100 Postings, 5977 Tage Peddy78Trotz oder gerade wegen Kursrückgang:Kaufen um 30?

WestLB - Colonia Real Estate "buy"  

10:46 11.06.07  

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der WestLB stufen die Aktie von Colonia Real Estate (ISIN DE0006338007/ WKN 633800) von "add" auf "buy" hoch, halten aber am Kursziel von 42 EUR fest.

Auf Grund des jüngsten Kursrückgangs sei der Abstand bis zum Kursziel auf über 30% gestiegen. Zudem habe man die Gewinnerwartungen nach den exzellenten Erstquartalszahlen und der erhöhten Guidance nach oben angepasst. Die EPS-Schätzungen seien für 2007 bis 2009 von 1,79 auf 2,27 EUR, von 3,13 auf 3,26 EUR und von 3,58 auf 3,73 EUR erhöht worden.

Wesentlichen Grund für die angehobenen Prognosen seien bessere Annahmen für das Asset- und Fonds-Management, welches sich im ersten Quartal sehr gut entwickelt habe.

Die Aktie des schnell wachsenden Unternehmens sei nun wieder auf ein sehr attraktives Niveau zurückgekehrt. Das 2008er KGV sei nun wieder einstellig, während die Umsätze pro Jahr um 20% zulegen sollten.

Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten der WestLB die Aktie von Colonia Real Estate nunmehr zu kaufen. (Analyse vom 11.06.07) (11.06.2007/ac/a/nw)


Quelle: aktiencheck.de

Die DWS hat ihren Anteil auch aufgestockt und ist jetzt mit über 3,5 % beteiligt,
und das machwen die sicher nicht ohne Grund.  

03.07.07 06:05

17100 Postings, 5977 Tage Peddy78Colonia R. Est. übt frühzeitig Kaufoption...aus.

News - 02.07.07 15:49
DGAP-Adhoc: Colonia Real Estate AG (deutsch)

Colonia Real Estate AG: Colonia Real Estate AG übt frühzeitig Kaufoption an zwei Wohnimmobiliengesellschaften mit insgesamt 9.857 Wohnungen aus

Colonia Real Estate AG / Sonstiges

02.07.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Colonia Real Estate AG übt frühzeitig Kaufoption an zwei Wohnimmobiliengesellschaften mit insgesamt 9.857 Wohnungen aus

Beteiligungsanteil steigt auf 99,24% - Starker Anstieg der wiederkehrenden Mieteinnahmen durch Erhöhung des Wohnimmobilien-Bestand auf annähernd 20.000 Einheiten

Köln, 02. Juli 2007 - Die Colonia Real Estate AG (ISIN DE0006338007) stockt Ihren Anteil an den beiden Wohnimmobiliengesellschaften 'Emersion Grundstücksverwaltungsgesellschaft mbH' und 'Domus Grundstücksverwaltungsgesellschaft mbH', die einen Wohnungsbestand von insgesamt 9.857 Wohnungen halten, durch Ausübung einer Kaufoption um weitere 48,24% Anteile auf 99,24% auf. Veräußerer der Anteile ist BGP Investment S.à r.l.. Der Wohnungsbestand der Gesellschaften, an denen die Colonia Real Estate AG bereits im Februar diesen Jahres 51% der Anteile gekauft hat, besteht aus Wohnungen an den Standorten Aachen, Freiburg, Hamburg, Kiel, Köln, Osnabrück und Salzgitter mit einer Gesamtfläche von ca. 623.000 Quadratmetern. Gegenwärtig generiert das Portfolio eine Jahresnettokaltmiete von annähernd 30 Millionen Euro. Die bis zum 30. November 2008 laufende Kaufoption wurde damit bereits frühzeitig von der Colonia Real Estate AG ausgeübt. Über den Kaufpreis für die jetzt erworbene 48,24% Beteiligung, der bereits im Februar fixiert wurde, haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Durchführung der Transaktion wurde bereits vom Bundeskartellamt genehmigt.

Zur Finanzierung der Transaktion werden Mittel aus der kürzlich durchgeführten Kapitalerhöhung eingesetzt. Colonia Real Estate AG verfolgt mit der frühen Ausübung der Option konsequent ihre Strategie weiter, Portfolien zu erwerben, bei denen sie Mieterhöhungs- und Wertsteigerungspotential sieht. Mit einem Gesamtbestand von nunmehr ca. 20.000 Wohnungen hat sich Colonia Real Estate AG zu einem der größten gelisteten deutschen Immobilienunternehmen entwickelt.

Der Vorstand bekräftigt nach dieser Transaktion nochmals die bereits mit den Q1 2007 Zahlen von EUR 52 Mio angehoben Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2007 in Höhe von EUR 62 Mio bis EUR 65 Mio nach Steuern, einen Wohnimmobilienbestand von rund 30.000 Einheiten und Assets under Management von mindestens EUR 3 Mrd.

--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

'Mit der frühzeitigen Ausübung der Kaufoption haben wir uns zu einem führenden Wohnimmobilieninvestor in Deutschland entwickelt und unser Planziel von rund 20.000 Wohnungen zum Jahresende vorzeitig erreicht. Wir prüfen weitere Zukäufe oder Übernahmen im Wohnimmobilienbereich und erhöhen unser Planziel auf mindestens 30.000 Wohnungen innerhalb der nächsten 12 Monate', so Stephan Rind, CEO der Colonia Real Estate AG. 'Die erfolgreiche Kapitalerhöhung im Mai hat uns frühzeitig die Ausübung der Option ermöglicht und steigert unsere Mieteinnahmen nachhaltig. Skaleneffekte durch die nunmehr erreichte Größe sollen weitere Kostenvorteile in der Bewirtschaftung ermöglichen. Mit unserem deutlich positiven Cashflow und der für weitere 5,2 Jahre gesicherten Finanzierungstruktur unseres Bestandes sind wir in der anstehenden Konsolidierungsphase im deutschen Wohnimmobilienmarkt bestens aufgestellt.



Über Colonia Real Estate AG

Die Colonia Real Estate AG (Reuters: KBUG.DE / Bloomberg: KBU GY) ist eine börsennotierte Immobilieninvestment- und -managementgruppe mit Fokus auf den deutschen Markt. Das integrierte Geschäftsmodell besteht aus drei Säulen, die synergetisch zusammenwirken: Die Investmentsparte konzentriert sich auf renditestarke Wohnimmobilienportfolios für den Eigenbestand und opportunistische Co-Investments in Gewerbeimmobilien mit renommierten Partnern. Die Resolution GmbH ist spezialisiert auf das Asset Management der Gruppe sowie überregionaler Immobilien-Portfolios internationaler Investoren und begleitet diese bei Transaktionen. Der Fokus liegt dabei auf der Renditeoptimierung und der Realisierung von Wertsteigerungspotenzialen. Das Kerngeschäft der CRE Fonds Management GmbH beinhaltet Konzeption, Vermarktung und Management von strukturierten Investmentprodukten wie geschlossenen Immobilienfonds für institutionelle Anleger und Privatkunden.

Über Babcock Brown

Babcock & Brown ist ein weltweit tätiges Investment- und Beratungsunternehmen mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Structured Finance und der Auflegung, der Syndizierung und dem Management von auf Wirtschaftsgütern und Cashflows basierenden Investments. Babcock & Brown wurde 1977 gegründet und ist an der Australian Stock Exchange notiert. Babcock & Brown ist von 26 Niederlassungen in Australien, den USA, Europa, Asien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Afrika aus tätig und beschäftigt weltweit über 1.000 Mitarbeiter. Babcock & Brown ist in fünf Organisationseinheiten unterteilt: Immobilien, Infrastruktur- und Projektfinanzierungen, Operating-Leasing, Structured Finance und Corporate Finance. Das Unternehmen hat eine bereichsübergreifende Fondsmanagement-Plattform etabliert, die es ermöglichte, zahlreiche fokussierte Investitionsvehikel in den Bereichen Immobilien, erneuerbare Energien und Infrastruktur aufzulegen.

Über GPT Gruppe

Die GPT Gruppe ist eine der größten Immobiliengruppen in Australien mit einem Gesamtvermögen von 7 Milliarden Euro und einer Marktkapitalisierung von 5,4 Milliarden Euro. Damit fällt sie unter die 40 größten an der australischen Börse (ASX) gelisteten Gesellschaften. GPT investiert insbesondere in hochwertige Immobilien in den Bereichen Gewerbe, Büro, Industrie und Gewerbeparks, weiterhin Hotel und andere Tourismusimmobilien. GPT ist seit 1971 an der australischen Börse gelistet und ist eine der ältesten australischen Immobiliengruppen. Das Management von GPT verfügt über langjährige Erfahrung und die Gruppe hat einen sehr soliden Investorenkreis. Die GPT Aktien werden von über 40.000 Investoren gehalten, darunter große australische, aber auch ausländische Institutionen. Die Gruppe hat eine starke Bilanz, zahlreiche unterschiedliche Finanzquellen und hat sich die weitere Ausbreitung und Diversifizierung ihrer Immobilieninvestments und sonstigen Geschätsaktivitäten in Australien sowie der restlichen Welt zum Ziel gesetzt.

Diese Ad-hoc-Mitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Aktien oder anderen Wertpapieren der Colonia Real Estate AG dar und stellt keinen Prospekt dar.

Diese Ad-hoc-Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Colonia Real Estate AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Kontakt: Christoph D. Kauter Head of Corporate Finance and Investor Relations

Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4-8 50667 Köln

Telefon: +49 (0)221 71 60 71 0 Fax: +49 (0) 221 71 60 71 99 E-Mail: ir@cre.ag





Sylvia Faber

Citigate Dewe Rogerson GmbH Goethestraße 26-28 60313 Frankfurt am Main

Tel: 0049-69 90 500 - 100 Fax: 0049-69 90 500 - 101 E-Mail: sylvia.faber@citigatedr.de



DGAP 02.07.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4 - 8 50667 Köln Deutschland Telefon: +49 221-716071-0 Fax: +49 221-716071-99 E-mail: info@cre.ag Internet: www.cre.ag ISIN: DE0006338007 WKN: 633800 Indizes: SDAX, GPR 250, MSCI Germany Small Cap Index, FTSE EPRA/ NAREIT, E&G DIMAX Börsen: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf; Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Colonia Real Estate AG Inhaber-Aktien o.N. 30,59 -1,92% XETRA
 

03.07.07 09:39
1

478 Postings, 6009 Tage LoewenmaennchenHallo

Peddy, wie siehst Du den weiteren Kursverlauf? Bin seit über einem Jahr investiert und beobachte mit Erstaunen das Drücken bei diesem Wert. Eigentlich müssten CRE deutlich höher bewertet werden. danke für die Antwort!

Gruß

Loewe  

03.07.07 09:56

17100 Postings, 5977 Tage Peddy78Hi @Loewenmanchen,Fundamental ist die Aktie TOP.

Das Problem ist,

das die Anleger derzeit noch ! einen großen Bogen um alles machen,
was mit Immobilien zu tun hat.

Aktie sollte ganz klar am Jahresende näher an 40 ? als an 30 ? stehen.
Also Kursziel 35,50 + ! X.

Nur wann die Leute den wahren Wert dieser Aktien entdecken?
Du bist aber damit nicht alleine,

das selbe gilt ganz aktuell für DIC, Primag,...

... Patrizia und Vivacon.

Aber Firmen stehen gut da,
hier sollte (bleibt einem vielleicht gar nichts anderes übrig) Geduld belohnt werden,
dafür steh ich mit meinem Namen. (Auch wenn ich hier vielleicht wieder mal zu früh dran war).

Aber früher oder später wirst auch Du hier deinen Spaß haben.  

03.07.07 10:15
1

478 Postings, 6009 Tage LoewenmaennchenDanke

Peddy, wir sprechen eine Sprache!

Gruß

Loewe  

03.07.07 19:54

478 Postings, 6009 Tage LoewenmaennchenIrgendwie

habe ich seit Monaten das Gefühl, dass diese Aktie massiv untengehalten werden soll. Die heutige Schlußaktion war mal wieder ein guter Beweiß. Aber warum?

Gruß

Loewe  

13.07.07 18:07

1 Posting, 5251 Tage Da_und_wegFrage

Moin,

ok ich gebe es zu ich bin nicht nur neu hier, sondern auch bei Aktien. Bin bei CRE bei 30,91 eingestiegen und sehe den Kurs jeden Tag weiter fallen. Das Problem: Ich weiß nicht warum.....Das Unternehmen hat sich gut entwickelt und hat normale Fundamental-Daten.

Nun, aber würde man einem Neuling jetz empfehlen?  Warten bis man bei 26 ausgestoppt wird (aktuelle Stopp-Kurs), sofort verkaufen oder sogar den Stopp-Kurs nach unten setzen, weil sich der Kurs mit hoher Wahrscheinlichkeit erholen wird??? 

 Danke für eine Antwort und Gruß!

 

 

13.07.07 21:49

175 Postings, 5505 Tage LAICDie Anleger

machen nicht nur einen grossen Bogen um Immo-Werte, die zukünftigen Renditen aus Vermietung gehen durch das steigende Zinsniveau gegen Null. Ist ein Deutsches Problem. Man erwartet daher schlechtere Betriebsergebnisse.  

15.07.07 01:49

131 Postings, 5611 Tage africatwinfatBei 26 ? nachkaufen

Hallo da und weg,
also beim jetzigem Stand zu verkaufen wäre wohl was voreilig.
Habe vor bei 26.00 - 26,50 nachzukaufen.Ab 24 ? sollten dann die Alarmglocken - Stop loss anschlagen.

Gehe aber davon aus das die Positiven Vorgaben von der Hypo die Colonia mit Richtung Norden Treiben.

Aber wie sagt man in Colonia
Et kütt wie et kütt  -  Es kommt wie es kommt

 

03.08.07 08:55

17100 Postings, 5977 Tage Peddy78Colonia Real Estate AG gründet Joint Venture.

News - 03.08.07 08:44
DGAP-Adhoc: Colonia Real Estate AG (deutsch)

Colonia Real Estate AG gründet Joint Venture mit einem durch JPMorgan Asset Management beratenen Fonds - Portfoliozielgröße von mindesten EUR 200 Millionen mit Fokus auf Logistik und leichten Produktionsanlagen - Erster Ankauf von 2 Objekten vollzogen

Colonia Real Estate AG / Joint Venture/Sonstiges

03.08.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Colonia Real Estate AG gründet Joint Venture mit einem durch JPMorgan Asset Management beratenen Fonds

Portfoliozielgröße von mindesten EUR 200 Millionen mit Fokus auf Logistik und leichten Produktionsanlagen - Erster Ankauf von 2 Objekten vollzogen

Köln, 03. August 2007 - Die Colonia Real Estate AG (ISIN: DE0006338007, WKN: 633800) hat gemeinsam einen Vertrag mit einem durch JPMorgan Asset Management - Real Estate (Europe) beratenen Fonds über die Gründung eines Joint Ventures geschlossen. Die Colonia Tochter Resolution GmbH wird das gesamte Transaktions- und Asset Management des Joint Ventures bei zukünftigen Ankäufen übernehmen.

Das Ziel des Joint Ventures ist der Aufbau eines Portfolios mit einem Investitionsvolumen von mindestens EUR 200 Millionen in den nächsten 12 bis 15 Monaten. Investitionsschwerpunkt sind dabei Logistikobjekte an geeigneten Standorten in Deutschland sowie leichte Produktionsanlagen mit bonitätsstarken Mietern. Hier wird insbesondere auch an Sale- and Leaseback Objekte gedacht.

Die Colonia Real Estate AG hält dabei 15% als Co-Investor. Eine Tochter des durch JPMorgan Asset Management - Real Estate (Europe) beratenen Fonds hält 85% an dieser Kooperation.

Gleichzeitig unterzeichnete das Joint Venture einen Vertrag über den Ankauf von zwei modernen Produktions- und Logistikobjekten in Nordrhein-Westfalen. Der Verkäufer mietet die Objekte mittel- und langfristig zurück. Die Grundstücke verfügen über bedeutendes Erweiterungspotential der bestehenden 70.000 Quadratmetern Mietfläche. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

'Wir freuen uns besonders, dass wir mit JPMorgan einen weiteren Premiumkunden für unser Asset Management und als Joint Venture Partner für unsere zukünftigen gemeinsamen Investments gewinnen konnten. Gerade der Fokus Logistik und Light Industrial ist in Deutschland noch unerschlossen und eröffnet attraktive Investment- und Renditemöglichkeiten', so Stephan Rind, Vorstandsvorsitzender der Colonia Real Estate AG. 'Gemeinsam mit unserer Tochtergesellschaft Resolution, liefern wir massgeschneiderte Asset Management Lösungen als unabhängiger, deutschlandweiter Dienstleister'.

--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über Colonia Real Estate AG Die Colonia Real Estate AG (ISIN: DE0006338007 / WKN: 633800 / Reuters: KBUG.DE / Bloomberg: KBU GY) ist eine börsennotierte Immobilieninvestment- und -managementgesellschaft mit Fokus auf den deutschen Markt. Das integrierte Geschäftsmodell besteht aus drei Säulen, die synergetisch zusammenwirken: Die Investmentsparte konzentriert sich auf renditestarke Wohnimmobilienportfolios für den Eigen¬bestand und opportunistische Co-Investments in Gewerbeimmobilien mit renommierten Partnern. Die deutschlandweit tätige Resolution GmbH ist spezialisiert auf das Asset Management der Immobilien der Colonia-Real-Estate-Gruppe sowie überregionaler Immobilienportfolios internationaler Investoren und begleitet diese bei Transaktionen. Der Fokus liegt dabei auf der Renditeoptimierung und der Realisierung von Wertsteigerungspotenzialen. Das Kerngeschäft der CRE Fonds Management GmbH beinhaltet die Konzeption, die Vermarktung und das Management strukturierter Investmentprodukte wie geschlossenen Immobilienfonds für institutionelle Anleger und Privatkunden.

Über JPMorgan Asset Management - Real Estate JPMorgan Asset Management - Real Estate, die Immobilien Investment Sparte innerhalb der Investment Bank JPMorgan Chase & Co. verfuegt über $51 Milliarden Immobilien Assets under Management per 30. Juni 2007 und 294 spezialisierte Fachkräften in Amerika, Europa und Asien. JPMorgan Asset Management - Real Estate's Name und Größe hat gezeigt, dass sie die Fähigkeit haben bei großen Transaktion erfolgreich zum Abschluss zu kommen. Der Informationsvorteil beinhaltet das Immobilien Investmentbanking, die Structured Finance Gruppe und JPMorgan Real Estate, welche exzellenten Zugang zu Immobiliendeals in ganz Europa haben. JPMorgan Asset Management - Real Estate ist ein geschätzter Berater für die weltweit angesehensten Unternehmen, Regierungen, Institutionen und vermögenden Privatinvestoren.

Diese Ad-hoc-Mitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Aktien oder anderen Wertpapieren der Colonia Real Estate AG dar und stellt keinen Prospekt dar.

Diese Ad-hoc-Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Colonia Real Estate AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Kontakt: Christoph D. Kauter Head of Corporate Finance and Investor Relations

Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4-8 50667 Köln

Telefon: +49 (0)221 71 60 71 0 Fax: +49 (0) 221 71 60 71 99 E-Mail: ir@cre.ag





Sylvia Faber

Citigate Dewe Rogerson GmbH Goethestraße 26-28 60313 Frankfurt am Main

Tel: 0049-69 90 500 - 100 Fax: 0049-69 90 500 - 101 E-Mail: sylvia.faber@citigatedr.de



DGAP 03.08.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Colonia Real Estate AG Zeppelinstr. 4 - 8 50667 Köln Deutschland Telefon: +49 221-716071-0 Fax: +49 221-716071-99 E-mail: info@cre.ag Internet: www.cre.ag ISIN: DE0006338007 WKN: 633800 Indizes: SDAX, GPR 250, MSCI Germany Small Cap Index, FTSE EPRA/ NAREIT, E&G DIMAX Börsen: Amtlicher Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf; Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Colonia Real Estate AG Inhaber-Aktien o.N. 27,50 -0,72% XETRA
 

15.08.08 09:52

3817 Postings, 6137 Tage SkydustColonia Real Estate senkt Jahresprognose

08:20 15.08.08

Köln (aktiencheck.de AG) - Der Immobilienkonzern Colonia Real Estate AG (Profil) meldete am Freitag, dass er trotz eines soliden Wachstums bei den Mieteinnahmen für das erste Halbjahr 2008 einen Verlust ausweisen musste.

Den Angaben zufolge belief sich der Verlust auf 2,0 Mio. Euro, nach einem um die Immobilienneubewertung bereinigten Gewinn von 2,1 Mio. Euro in der Vorjahresperiode. Das EBIT betrug 5,6 Mio. Euro, im Vergleich zum entsprechend bereinigten Gewinn von 11,5 Mio. Euro im Vorjahr.

Die Mieteinnahmen erhöhten sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 23,1 Prozent auf 28,9 Mio. Euro. Das Nettoergebnis aus der Vermietung stieg um 18,7 Prozent auf 18,4 Mio. Euro. Die um An- und Verkäufe bereinigte Durchschnittsmiete stieg seit Jahresbeginn von 4,53 Euro pro Quadratmeter auf 4,62 Euro pro Quadratmeter. Der bereinigte Leerstand sank von 15,11 Prozent auf 14,99 Prozent.

Die Umsätze aus dem Asset und Fonds Management erreichten 3,7 Mio. Euro, nach 9,4 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2007. Das Nettoergebnis aus dem Asset und Fonds Management lag bei 0,6 Mio. Euro (Vorjahr: 5,8 Mio. Euro).

Aufgrund der hohen Prognoseunsicherheit im aktuellen Marktumfeld hat sich die Gesellschaft entschieden, die Jahresprognose um zukünftige Bewertungsergebnisse zu korrigieren. Die bereinigte Prognose für das Konzernergebnis 2008 wird daher von 72 bis 75 Mio. Euro auf 20 bis 25 Mio. Euro angepasst.

Die Aktie von Colonia Real Estate schloss gestern bei 7,35 Euro (+1,10 Prozent). (15.08.2008/ac/n/nw)
 

09.10.08 19:47

95 Postings, 5580 Tage armer teufelkauft keiner...

Tja,

könnte noch weiter runtergehen....

kauft keiner den ganzen laden für 60 millionen?

 

09.10.08 23:20

811 Postings, 5195 Tage The_PlayerHeute der Fels in der Brandung

-----------
"Wenn das mit der Finanzkrise so weitergeht, heißt der neue Finanzminister Peter Zwegert" (Harald Schmidt)

09.10.08 23:30

811 Postings, 5195 Tage The_PlayerIm Hot Stock Foum

Ob Colonia da wirklich hin gehört?

Immos sind zuerst abgeschmiert, dann Banken, dann Transport und jetzt Versorger. Aufwärts gehts genauso: zuerst Immos, dann Banken,...

Trotz Crash haben sich die meisten immowerte gut geschlagen heute. Eigentlich schon überdurchschnittlich gut, ich denke das ist ein Zeichen dafür das hier der Boden solangsam in Reichweite kommt.
Die am stärksten bzw. zuerst gebeutelten Banken sind heute auch teilweise unterdurchschnittlich gefallen, siehe Commerzbank (ungefähr +-0, hab die genauen zahlen nicht, hält sich immer noch über 10 Euro! Realtime 10,00).
-----------
"Wenn das mit der Finanzkrise so weitergeht, heißt der neue Finanzminister Peter Zwegert" (Harald Schmidt)

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln