COBA

Seite 1 von 8
neuester Beitrag: 19.07.21 21:54
eröffnet am: 16.01.15 16:39 von: tom2013 Anzahl Beiträge: 198
neuester Beitrag: 19.07.21 21:54 von: Stegodont Leser gesamt: 139565
davon Heute: 38
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   

16.01.15 16:39
7

840 Postings, 2810 Tage tom2013COBA

Immer auf die Kleinen  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   
172 Postings ausgeblendet.

25.04.21 11:07

10 Postings, 98 Tage SimonepsslaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:12
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

04.06.21 10:59

840 Postings, 2810 Tage tom2013Abwarten

Ob ich meinen Einstandskurs jemals wieder sehe !!
Da die Nullzinspolitik ja noch lange andauern wird, sehe ich kein Ende der Hängepartie.
Bleibt nur eine Übernahme oder eine Fusion, ob der Kurs dann in Richtung 20€ geht ???, wäre wünschenswert, sehe ich aber als unrealistisch an.  

13.06.21 13:06

5294 Postings, 3930 Tage X0192837465Seit dem 09.06.21

...spuckt mein Programm negative Werte für die Commerzbank aus. Die Pufferzone liegt bei ca. 5,55? und 5,25?. Schafft es die Commerzbank hier abzuprallen, könnten weiter gute Anstiege durchaus erreicht werden. Die größere Gefahr sehe ich eher, dass die Commerzbank auf diesem Niveau das nächste Quartal seitwärts durchläuft. Perfekt für den durchgehenden steigenden Erfolg wäre ein Rebound bei ca. 6,00/6,25?, dann wäre sofort Platz bis zu 7,60?. Vielleicht würde ich die Commerzbank bei einem Rebound in das  Wikidepot DE000LS9K0D6 aufnehmen...
Alles weitere dann am Montag auf Discord. Ich hab da schon ein paar Favoriten für Intradaytrades. ;)  
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
_111temp.jpg

14.06.21 12:28

5294 Postings, 3930 Tage X0192837465Während

andere Gewinne splitten, Verluste aussitzen und Investitionskapital unnötig binden, um später nachkaufen zu können... investiere ich lieber in Aktien, die noch Potential haben. Die Coba DE000CBK1001 wird ohnehin vor dem FED-Termin keine großen Bewegungen vollziehen. Da wäre ein Investment aktuell nur ein unnötiges Risiko.
Schließlich ist an der Börse nichts garantiert. Schaut man auf die 3 Jahreschart, hat sich die Coba in der Vergangenheit an der 7? Marke die Zähne ausgebissen. Charttechnisch steht sie zwar dieses mal etwas stabiler da, aber es könnte auch das Ende des Runs bedeuten. Es stellt sich in den nächsten Tagen dann die Frage wie aktiv man die Aktie tradet. Ich bin als schneller aktiver Trader schon aus der Nummer raus und schau mir die Entwicklung an, denn ein nachhaltiger Trendwechsel hat bisweilen noch nicht eindeutig stattgefunden, die Jahres / Quartalsperformance sieht noch positiv aus, nur die Wochenperformance hat bisher gelitten.  
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
_111temp.jpg

14.06.21 12:35

5294 Postings, 3930 Tage X0192837465Discord

Heute Nachmittag bin ich bei Freunden und morgen wird es wohl nicht zur Xetra-Eröffnung passen.
Meine Intraday-Trades habe ich geschlossen. War wieder ein sehr schöner Handelstag im Prime Sektor...!

Heute wurden diese Titel intraday "angezapft"... Coba ist nicht dabei, die hatte zu wenig Augenmerk im Markt (siehe FED-Hinweis).


DE000A0WMPJ6 AIXTRON SE
DE0005227201 BIOTEST AG
DE0005227235 BIOTEST AG VZ.
DE0005146807 DELTICOM AG
DE000A2NBVD5 DFV DEUTSCHE FAMILIENVERSICHERUNG
DE000A11Q059 ELUMEO SE
FI4000106299 FERRATUM OYJ
DE0005156004 GIGASET
DE0005895403 GRAMMER AG
DE000HLAG475 HAPAG-LLOYD AG
DE000KC01000 KLÖCKNER & CO (KLÖCO)
DE0005408884 LEONI AG
DE0006450000 LPKF LASER & ELECTRONICS AG
DE0006286560 OVB HOLDING AG
DE000A0Z2XN6 RIB SOFTWARE SE
DE000A2E3772 SLEEPZ AG
DE0005178008 SOFTING AG
DE000A1YCMM2 SOLARWORLD
DE0007846867 VISCOM AG
DE000WNDL201 WINDELN.DE
 

15.06.21 12:40

5294 Postings, 3930 Tage X0192837465Die einen freuen sich, ...

dass sich die Gewinne abschmelzen und warten, um zu "verbilligen" und ich hab schon über 5% meines Investitionskapitals gespart, weil ich komplett ausgestiegen bin. Ich verlasse mich lieber auf Berechnungen, als aufs raten.
Derzeit sieht es noch immer nicht nach einen Rebound der Commerzbank aus. Allerdings ist der SMA 38 auch nich nicht erreicht. Im Vordergrund steht bei der CoBa also nicht die Frage wann es aufwärts geht, sondern eher, ob sie den Run verliert und seitwärts dümpelt. Für einen Short/Long ist die Chart zu unklar.
 
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
_111temp.jpg

15.06.21 16:13
2

5294 Postings, 3930 Tage X0192837465Da bin ich gespannt...

Ich kann mir schon denken, wer den Post #179 gemeldet hat. Ich frage mich nur mit welcher Begründung, es geht schließlich nur um das traden und Strategie.

Neues hat sich zumindest heute Nachmittag nicht ergeben. Veränderungen werden wohl auch erst nächste Woche sichtbar. Einess hat die Nachrichtenlage heute schon gezeigt, dem Ami geht es nicht so gut. Das wirkt sich natürlich auch auf die CoBa aus und ist bei dem Grenzgang nicht förderlich.  

16.06.21 15:06

5294 Postings, 3930 Tage X0192837465CoBa ist immer noch am nachgeben.

Ich habe also schon mittlerweile über 6% Gewinn gesichert, weil ich die Aktie abgestossen habe. Das Investitionskapital bleibt somit bei 100% und würde dementsprechend die 6% zusätzlich mit vollem Investitionskapital generieren. Wenn man mit einem Teil des Investitionskapitals den Kurssverfall aussitzt, bindet man unnötig Kapital und erhöht das Risiko auf dem Investment sitzen zu bleiben. Zudem ist man nicht voll investiert und verliert dadurch auch noch Volumen.

Die SMA38 ist noch nicht erreicht. Der Kurs könnte aber auch den SMA durchschlagen und den SMA100 oder auch den SMA200 anpeilen.  
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
_111temp.jpg

16.06.21 16:29

422 Postings, 1293 Tage Luthere2x01...

Nur Theorie nichts für die Praxis.  

16.06.21 16:48

5294 Postings, 3930 Tage X0192837465@Luthere

Das fehlt aber ein Argument und ein Lösungsvorschlag. Selbstverständlich ist alles Theorie an der Börse. Man muss interpolieren und Theorien entwickeln. Ich wüßte nicht, wie das sonst funktionieren sollte?

Praktisch generiere ich damit Gewinne und orientiere mich auf dem Markt.
Keine Ahnung was du "Praxis" nennst.  

16.06.21 19:13

151 Postings, 111 Tage Gonzo 52erste "Experten"

vertreten die Meinung , der DAX könnte in der Zeit zwischen Juli bis September kurzfristig um bis zu 12% einbrechen ( Überhitzung/Zinsangst etc ). Haltet ihr das für eher unwahrscheinlich? Oder sollte man sein Pulver vielleicht lieber noch trocken halten?  

16.06.21 19:25

5294 Postings, 3930 Tage X0192837465Dax Überhitzung....

Das wäre meiner Meinung nach schon möglich, aber in den letzten Monaten hatte der Dax immer kurz vor dem abkippen wieder angezogen.  

16.06.21 19:43

151 Postings, 111 Tage Gonzo 52XO

genau, aber verlockend wäre das schon.  

17.06.21 10:20
2

5294 Postings, 3930 Tage X0192837465Heute der große "Schwinger"?

Wie schon vermutet bildet die 6,25? die erste Chance. Die Frage stellt sich mir, ob das nur ein "Schwinger" ist oder der Markt wirklich schon wieder aufs Gas geht.
Für mich persönlich noch zu früh, um wieder in die CoBa zu investieren. Lieber warte ich auf ein klare Signale und verliere etwas Gewinn, als jeden Sprung mit großem Risiko zu folgen.  

17.06.21 10:45
2

581 Postings, 1101 Tage FehlfarbenVoll im Wechselbad der Gefühle mal

wieder an der Coba-cabana.
Schwinger warscheinlich.
Diese Bewegung ist emotionel nicht substantiell.

Groetjes

 

17.06.21 16:05
1

5294 Postings, 3930 Tage X0192837465Der Schwinger hat sich bestätigt...

Der Kurs ging an die SMA38 und prallte davon ab. Kein Signal für einen unmittelbaren Anstieg.
CoBa bleibt zunächst "wackelig".  
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
_111temp.jpg

17.06.21 16:39

151 Postings, 422 Tage evident@XO....



....warum nimmt du bei deiner graphischen Darstellung Lang & Schwarz Broker als Bench...??

Wäre nicht der XETRA sinvoller...???
Bei XETRA liegt der GD38 bei 6,2239 und bei bei Lang & Schwarz Broker 6,5382.

Das Handelsvolumina ist bei Lang & Schwarz Broker auch gar nict definiert.

Verstehe deine Entscheidung für diesen Bench nicht...

Evtl. kannst du mich aufklären....

==========

greetz evident  

17.06.21 20:08
1

5294 Postings, 3930 Tage X0192837465Xetra vs. L&S

Bei L&S wird der Kurs auf Realtime interpoliert in der Zeit zwischen 8:00h und 22:00h, daher ist da auch kein Handelsvolume vorhanden, auf den es mir auch gar nicht ankommt. Xetra (9.00h - 17.30h) und Frankfurt (9.00h - 20h bilden nur die tatsächlichen gehandelten Kurse der jeweiligen Börse ab, allerdings mit einer Verzögerung von min. 15 Minuten und einer Differenz zwischen den beiden Börsen. Deshalb sind auch alle Kursangaben der Börsen individuell.

Ich kann besser mit einem interpolierten Realtimekurs arbeiten, als mit denen der Handelsbörse.  

18.06.21 09:24
1

5294 Postings, 3930 Tage X0192837465Heute morgen zeichnet sich

genau das ab, was ich den "großen Schwinger" nannte. Der Kurs sprang zwar an, bildete aber nur eine Glocke. Ich habe schon öfters erlebt, dass User in die "Glocke" kauften und anschließend auf einem Haufen Aktien hängen blieben.
Der Tag ist zwar noch früh, aber insgesamt sieht es bei der CoBa nun eher nach ~5,80? (SMA100) aus.

 
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
_111temp.jpg

18.06.21 09:25
1

5294 Postings, 3930 Tage X0192837465CoBa = SMA 38 bestätigt.

SMA 100 im Target...
Natürlich alles reine Theorie.  
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
_111temp.jpg

21.06.21 09:37

5294 Postings, 3930 Tage X0192837465Ihr kennt ja schon die Monats-Chart

Da muss ich nicht Neues eintragen, oder?
Ich habe mir mal eben ein kleines Programm gebastelt, dass mir mitteilt wieviel % Gewinn ich mir sichere, wenn ich nach Berechnung trade im Gegensatz zum verbilligen. Bei der Coba sind es aktuell 10,14% gesicherten Gewinn auf mein volles Investitionskapital, das ich zwischenzeitlich an anderer Stelle zur Verfügung habe. Dementsprechend gleich ist der Verlust bei der Verbilligungsmethode für das verbliebene Investitionskapital, also 10,14% MINUS. Wenn man noch den Schwinger vom 17.06.21 ohne Berechnung als vermeintlichen Anstiegt "verbilligt" hatte, steigt der auszugleichende Verlust dann schon überproportional. Statt also Verluste ausgleichen zu müssen, kann ich mein voilles Investitionskapital zu 110,14% in andere Trades investieren.

 
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
_111temp.jpg

21.06.21 10:54
1

10115 Postings, 3713 Tage DrEhrlichInvestorCommerzbank

wieder im Aufwärtstrend.


6,03 hatte gehalten.

Damals waren wir ja der Ansicht, dass ausser der 6,33 gibt es nichts mehr ..

ich sagte dann 6,02  sei so der letzte denkbare Widerstand.

Da aktuell alles nach fallenden Kursen aussieht, halte ich die Rallye auf die 7 für möglich,

bitte dran denken, die 7 gilt erst dann als überwunden, wenn wir die 7,4 gesehen haben.

7 oder 7,1 ..gilt nicht.

ist zuwenig.

7,4    8,2 sind die nächsten Ziele... immer noch -

ich weiß schon wenn Kurse zusammengefaltet werden, dann ist immer Panik im Markt und Angst.

Ändert aber nichts an der Roadmap.

Die Zahlen sind zu stabil, der Kurs zu niedrig,

-----------
Grüße

Ehrlich

19.07.21 20:30

675 Postings, 143 Tage Stegodontchart update

fibo retracements  
Angehängte Grafik:
cbk_fibo.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
cbk_fibo.png

19.07.21 21:16

10115 Postings, 3713 Tage DrEhrlichInvestorLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 20.07.21 17:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bitte bleiben Sie sachlich!

 

 

19.07.21 21:54

675 Postings, 143 Tage Stegodontchart

SMA200 nun auch durch

 
Angehängte Grafik:
coba4.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
coba4.png

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln