CDU plant 1.200 Euro Baukindergeld

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 04.07.17 10:19
eröffnet am: 03.07.17 15:00 von: Statiker Anzahl Beiträge: 26
neuester Beitrag: 04.07.17 10:19 von: reality Leser gesamt: 6055
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

03.07.17 15:00
3

233 Postings, 1626 Tage StatikerCDU plant 1.200 Euro Baukindergeld

Die CDU hat verstanden, wen es zu unterstützen gilt. In ihrem neuen Wahlprogramm plädiert die Union für ein Baukindergeld von 1.200 Euro pro Kind pro Jahr für alle Eltern, die Wohneigentum erworben haben. Zusätzlich sollen in der kommenden Legislaturperiode 1,5 Millionen neue Wohnung entstehen um den demographischen Wandel möglichst negativ zu gestalten.

Bei der Polizei werden 15.000 neue Stellen geschaffen. Das will ich gar nicht schlecht reden jedoch könnte die FDP die Befugnisse des Rechtsstaates als potenzieller Koalitionspartner derart schwächen, dass insbesondere das Problem der Wohnungseinbrüche in den kommenden Jahren noch schlimmer wird.

Eigentlich hatte ich durchaus geplant die Liberalen zu wählen. Nun kann ich mir aber so langsam vorstellen, was bei dieser Koalition herauskommt. Ich glaube ich gehe nicht zur Wahl. Ernsthaft.  
0 Postings ausgeblendet.

03.07.17 15:29
3

12990 Postings, 6045 Tage Woodstore"Ich glaube ich gehe nicht zur Wahl. Ernsthaft"

... und damit wählst du dann aber doch... du solltest mindestens
deinen Wahlzettel ungültig machen gehen.
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

03.07.17 15:36
1

233 Postings, 1626 Tage StatikerJa Woodstore ist eine Option!

Überleg mal was das für kriminelle Großfamilien mit 8 Kindern heißt. Gibt von Mutti künftig 12.000 Euro pro Jahr für die eigene Hütte. 20 Jahre lang. In ländlicheren Regionen kriegt man damit einfach mal die eigenen vier Wände vom Staat finanziert. Und 20 Euro mehr an Kindergeld gibt es natürlich auch noch.

AfD will ich schon wegen Gauland nicht. FDP plant ähnlichen Blödsinn. SPD verspricht mir eigentlich auch zu viele soziale Wohltaten ist aber eher wählbar als die Union (SIC!). Grüne und Linke sind völlig weg von der Realität, geht auch gar nicht.

Ja, am ehesten noch die SPD. Echt traurig.  

03.07.17 16:04

1235 Postings, 4401 Tage konnocChristlichDepressivenUngeheuren

03.07.17 16:59
4

6704 Postings, 1829 Tage 007_BondDenkt bitte daran, das sind nur Wahlversprechen!

Nach der Wahl sieht das dann wieder i. d. R. ganz anders aus. Dann kommen schwammige Formulierungen wie z. B. "das lässt sich mit unseren Koalitionspartner so nicht vereinbaren", "die Wirtschaftslage hat sich seit dem Frühsommer verändert, sodass wir unser Vorhaben auf die nächste Legislaturperiode verschieben müssen", "mit der enormen Schuldenlast von Griechenland konnte vorher keiner rechnen", etc. etc. etc.

Bitte lasst euch nicht verarschen! Jede Partei sollte noch vor der Wahl ein Dokument unterschreiben, dass sie sofort zurücktreten wird, insofern ein Wahlversprechen von ihr nicht eingehalten wird. Ihr werdet sehen: Niemand wird ein solches Dokument unterschreiben!  

03.07.17 17:24
3

12990 Postings, 6045 Tage WoodstoreMmh... du bist also dagegen... weil es für

..."kriminelle Großfamilien" gut ist...

Aber die rechtschaffende deutsche Familie mit 3 Kindern brauch das nicht? Häääh?

Du bist also generell gegen Kinder? Und gegen die Förderung von Wohneigentum.
Und erst recht bist du gegen die Förderung von Wohneigentum für Eltern?

Wegen einer Handvoll krimineller Großfamilien mit 8 Kindern...

... Bitte entschuldige, aber du hast vollkommen Recht. Geh bitte nicht wählen. Da
kann nichts sinnvolles bei rauskommen.
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

03.07.17 17:25
5

Clubmitglied, 46957 Postings, 7678 Tage vega2000So so,vor Wahlen verstehen die Parteien..,

immer der selbe Quark & nach dem Kreuzchen-Sonntag leiden alle plötzlich an Amnesie!

Übrigens mein Tipp:
Horst Seehofer stirbt im Amt, -er hat in der Vergangenheit bereits mehrere Schwächeanfälle gehabt & seine Pumpe hatte vor Jahren die Leistung auf unter 20% gefahren (damals ließ er verlautbaren, er wisse jetzt worauf es im Leben ankommt & die Ämter in der Politik bedeuten ihm nichts!). Na ja, wenn einer nicht von der Macht lassen kann...  

03.07.17 17:49
1

9155 Postings, 4168 Tage manniluekann sich noch einer dran erinnern

wo zB die Rente mit 67 im Programm stand....
oder...die Agenda 2010?
oder all die Kürzungen im Sozialbereich......

waren das auch Wahlversprecher?

also...nicht jedes Märchen, das erzählt wird, wird Realität!

Da glaub ich eher an Sterntaler!( weil...das hat sich für die, die noch nicht so lange hier sind, bereits bewahrheitet)...vielleicht sind wir demnächst dran !

Vielleicht!
Hat das jemand im Programm?  

03.07.17 18:15
1

233 Postings, 1626 Tage StatikerNö das braucht die deutsche Familie

ganz sicher nicht. Da wird nur noch mehr Geld in die Immobilienblase gepumpt.  

03.07.17 18:21
1

470 Postings, 1690 Tage HappyzockerWahlversprechen

gab es von allen seiten schon viele, gehalten wurde davon nichts, frei nach dem motto was interessiert das geschwätz von gestern
soli soll abgeschaft werden, wissen aber nicht bis wann, die wirtschafts entwicklung ist nicht vorhersehbar, komisch versprechen aber vollbeschäftigung  

03.07.17 18:35

13236 Postings, 7870 Tage TimchenIst das nun ein Baukindergeld oder ein

Wohnungskindergeld?
Ersteres gibt es nur bei Neubau,
letzteres schon bei Kauf und fördert auch die Immobilienblase.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

03.07.17 20:56

233 Postings, 1626 Tage StatikerZweiteres Timchen

03.07.17 21:17
2

6704 Postings, 1829 Tage 007_BondDie Wahlversprecher deutscher Parteien ...

03.07.17 21:23

42536 Postings, 7459 Tage Dr.UdoBroemme"Das Volk"...

Gehören Parteimitglieder nicht zum Volk? Und überhaupt gibt es nur partielle Überschneidungen bei den Interessen der verschiedenen Individuen. Das Interesse des "Volks" gibt es schlicht nicht.
-----------
Es ist schwer bescheiden zu sein, wenn man so großartig ist wie ich(Muhammad Ali)

03.07.17 21:30

325 Postings, 2595 Tage mb048Vom Ansatz her richtig

aber auch kein wirklich großer Wurf.

Wir brauchen wieder mehr deutsche Kinder, dazu zähle ich dann auch vollintegrierte Kinder mit ausländischen Wurzeln. Es ist allemal besser, hier zu fördern als unendlich weitere Massen nach Europa zu bringen.

Gut auch einige andere Programmpunkte wie die Anwerbung von Fachkräften.  

03.07.17 21:37
4

69031 Postings, 6528 Tage BarCodeEin Angriff auf die schwäbische

Lebenskultur! Nix mehr mit: "Schaffe, schaffe, Häusle baue." Jetzt also: "Ficke, ficke, Häusle baue"?
Sowas tut der Schwabe nicht!
-----------
Alles ist relativ.

03.07.17 21:39

233 Postings, 1626 Tage StatikerNähere Infos Baukindergeld

Zum Baukindergeld:

"BAUKINDERGELD

Wer erstmals eine Immobilie kauft, soll zehn Jahre lang pro Kind und Jahr einen Zuschuss von 1200 Euro bekommen. Beim ersten Kauf eines Eigenheims soll außerdem die Grunderwerbsteuererlassen werden."

http://www.tagesspiegel.de/politik/...und-baukindergeld/20011732.html

Das ist richtig krass daneben. Zehn Jahre Niedrigzinsbindung, zehn Jahre staatliche Subventionen und nach den 10 Jahren kommt dann der tiefe Fall. Mit guter Beratung kann man dies noch umgehen, die Immobilenblase wird dadurch dennoch wachsen.

 

03.07.17 21:43

233 Postings, 1626 Tage StatikerIch finde es wirklich übel

Ich hatte hier ja auch geschrieben, dass ich eigentlich vor habe die FDP zu wählen. Diese Art von Subventionierung der Bauindustrie ergibt für mich aber keinen Sinn. Die vielen "wenn" und "aber" könnten erheblichen Schaden anrichten.

Bin total dafür mehr für Familien zu machen aber dieser Vorschlag ist wirklich grottenschlecht. Auch der Vorschlag der kostenlosen KITA seitens der SPD ist für mich wenig hilfreich entlastet aber wenigstens alle gleich. Viel lieber wären mir umfangreiche Investitionen in Bildung gewesen.  

03.07.17 21:47
1

21749 Postings, 3526 Tage HMKaczmarekNa, Statiker

...vielleicht ergibt es für dich eher Sinn, wenn der deutsche Schlumpf endlich mehr
Schulden (= Kredite) aufnimmt... Weil da steht der EZB Draghula drauf...(;  

03.07.17 22:09

233 Postings, 1626 Tage StatikerTut er schon

die Konsumkredite sind reichlich gestiegen. Dieses Wachstum auf Pump brauche ich auch nicht.  

04.07.17 08:12

6704 Postings, 1829 Tage 007_Bond@Doc

Stimmt, ich hätte mich in meinem Post #13 präziser ausdrücken sollen.

Die Mehrheit des Volkes bleibt außen vor. Wer im Volk will denn diese ganze Massenüberwachung, den gläsernen Bürger? 99,9 Prozent des Volkes wohl definitiv nicht! Solche Gesetze beschneiden die Grundrechte eines jeden Menschen und sind folglich verfassungswidrig und demokratiefeindlich!

Auch bei der im wahrsten Sinne des Wortes "vorgegaukelten" Gewaltenteilung in Deutschland verhält es sich nicht sehr viel anders. Das Grundgesetz ist geduldig und stellt nur die Theorie dar - die Praxis sieht leider oftmals dann wieder ganz anders aus. Um es klar auf den Punkt zu bringen: Die sog. hochgepriesene Gewaltenteilung existiert in Deutschland schlichtweg nicht!

Ich hoffe, ich habe Dich jetzt nicht in Deinen Grundfesten erschüttert! ...

 

04.07.17 08:42
2

9155 Postings, 4168 Tage mannilue#15:Anwerbung von Fachkräften

ja...es ist schon traurig..
da wird jahrzehntelang zu wenig ausgebildet.... und plötzlich merkt man...wir haben zu wenig Fachkräfte.

Wo sollen die bloß herkommen?

Natürlich aus den Ländern..... die sowieso zu wenig haben!

Klasse Idee..... heißt aber:
1) Diese Länder haben die Ausbildung bezahlt...was D sich sparen will
2) Diese Länder brauchen diese Fachkräfte selber---dringenst- um wirtschaftlich auf die Beine zu kommen / bzw zu bleiben....
3) Ohne Fachkräfte...bleiben nur die Dummen..im Lande...und wie soll da eine Wirtschaft funktionieren?
4) Einmal Entwicklungsland..immer Entwicklungsland!

Für mich ist das Abwerben von Fachkräften aus anderen Ländern nix anderes als Ausbeutung-
zwar nicht an Bodenschätzen- so doch an geistigen Fähigkeiten.

und das nur...weil D zu blöd war das selber zu erledigen!
Stattdessen hat man zugesehen...wie tausende an Jugendlichen sprichwörtlich auf der Strasse standen.....ohne Ausbildung,ohne Ausblick auf ein selbstfinanziertes Leben.....
diese cpl geistigen Potential hat man einfach verkümmern lassen.....

ev weil man dann doch lieber willige und BILLIGE Arbeitskräfte im Sinn hatte!

Also: Das Abwerben von Fachkräften ist der völlig falsche Weg.
Nachwuchsförderung sag ich.... Nachwuchsförderung aus den eigenen Reihen!
Dann braucht man auch nicht plündernd durch die Welt zu ziehen

Das wäre mal sozial und gerecht!  

04.07.17 08:45

6704 Postings, 1829 Tage 007_BondHabe hierzu noch etwas gefunden:

Die Bundesvertreterversammlung des Deutschen Richterbundes (DRB) forderte am 27. April 2007, der Justiz die Stellung zu verschaffen, die ihr nach dem Gewaltteilungsprinzip und nach der im Grundgesetz vorgesehenen Gerichtsorganisation zugewiesen sei. Die Unabhängigkeit der Justiz werde zunehmend durch den Einfluss der Exekutive eingeschränkt.

Auch die Neue Richtervereinigung (NRV) setzt sich für eine Verwirklichung der Unabhängigkeit der Justiz von der Exekutive ein.

Diese Forderung ist allerdings bereits mehr als 50 Jahre alt. Schon der 40. Deutsche Juristentag 1953 hat diese Verwirklichung des Grundgesetzes angemahnt:

   ?Gesetzgeberische Maßnahmen, um die Unabhängigkeit des erkennenden Richters sowohl durch die Art seiner Auswahl und Beförderung als auch durch seine Stellung gegenüber der Verwaltung institutionell zu sichern, sind notwendig zur Durchführung des Grundgesetzes.?

https://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltenteilung#Situation_in_Deutschland
https://www.jstor.org/stable/23428640?seq=1#page_scan_tab_contents
https://www.neuerichter.de/inhalte/autonomie-der-judikative.html
 

04.07.17 09:11

9155 Postings, 4168 Tage mannilue1.200 Euro Baukindergeld

jooo... panem et circenses...Brot und Zirkusspiele.....

für den käuflichen Wähler.....wozu ´ne Überzeugung.... wenn Geld für was anderes gibt?

erinnert mich an die Abwrackprämie...... damit hat man auch Stimmen gekauft......

und...wer wirds bezahlen.........???

Michel selbstverständlich.... Prinzip: Raus aus der linken Tasche..und rein in die rechte !

Ist sooo herrlich blöd..... das wär mal was für nen Comiker.....  

04.07.17 09:28
3

12990 Postings, 6045 Tage WoodstoreDiese Art von Förderung gab es doch schon mal

... es soll nicht nur für "bauen" sondern auch für "aus Bestand kaufen" gelten.

Sowas gab schon mal, nannte sich Wohnungsbau-Prämiengesetz wurde 1952
(ja 1952) eingeführt und lief bis 2006.

Die 1952 eingeführte Wohnungsbauprämie (WoP) ist eine staatliche Subvention in Deutschland. Neben der 2006 ausgelaufenen Eigenheimzulage ist sie eine Säule der Wohnungsbauförderung. Sie ist gemeinsam mit der Arbeitnehmersparzulage ein wesentliches Element der Förderung des Bausparens und der Vermögensbildung.

Das Prinzip ist klar
Zu den zentralen Konzepten der Sozialen Marktwirtschaft gehörte die Förderung der Vermögensbildung der ärmeren Haushalte, um eine gleichmäßigere Vermögensverteilung zu erreichen. Seine Vorstellung der breiten Vermögensbildung begründete Ludwig Erhard wie folgt: ?Wenn schon mit der Entfaltung der modernen Technik eine Konzentration der Produktionsmittel unvermeidlich ist, dann muß diesem Prozeß ein bewußter und aktiver Wille zu einem breitgestreuten, aber echten Miteigentum an jenem volkswirtschaftlichen Produktivkapital entgegengesetzt werden.?

Mehr Eigentum führt zu gerechterer Vermögensverteilung. Hier zu fördern
ist soziales Fördern.

Die Deutschen sind im internationalen Vergleich Eigentumsmuffel!
Hier muss etwas passieren!!
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
unbenannt.png

04.07.17 10:19
1

2220 Postings, 5647 Tage realityDie CDU wird wieder mit der...

SPD koalieren wie wir es von der Merkel gewohnt sind um das Volk zu veräppeln und die Wahlversprechen nicht einhalten zu müssen! Wie damals mit der MwSt => Die CDU hatte die Erhöhung komplett abgelehnt und die SPD wollte 2%+ nach der Koalition waren es dann 3%+ oder seit der letzten Wahl als die CDU mit der SPD mit 23,5% koaliert hat und alles Punkte von der SPD umgesetzt wurden. Die Merkel ist eine Sozialistin die unseren Staat umbauen wird und eine Einheitspartei a la SED kreieren wird und sie werden uns weiter mit Asylanten aus aller Herren Ländern fluten ! Ich vertraue der CDU nicht mehr !!!  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln