E.ON AG NA

Seite 1845 von 1863
neuester Beitrag: 13.04.21 20:14
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 46569
neuester Beitrag: 13.04.21 20:14 von: clever_hande. Leser gesamt: 6510313
davon Heute: 5
bewertet mit 90 Sternen

Seite: 1 | ... | 1843 | 1844 |
| 1846 | 1847 | ... | 1863   

24.02.21 17:51

7350 Postings, 1512 Tage gelberbaronganz einfach

verkauft alle und E.ON wird steigen so ist es immer....erst dann
kommen die Zocker und Schnäppchen - Haie.....

wenn nicht am Tag mindestens 10% verdient werden hat das keinen Zweck
so denkt man heute  

24.02.21 18:02
2

7350 Postings, 1512 Tage gelberbaroneon ist

wirklich eine Schande für jedes Depot macht euch nichts vor
das ist so gewollt von den Instis...die verleihen....

und leben von den Gebühren....und dazu der Hochfrequenz
Handel lebt von jedem hundertstel Cent den er absaugt....

d.h. an E.ON wird schon eine Menge Geld verdient...nur
nicht von uns  

24.02.21 18:19

757 Postings, 1859 Tage andanteAuf den Dreijahreschart gucken

So einfach kann Börse sein
Die hohe Verschuldung verliert aufgrund des Zinsniveaus zusehends an Bedeutung  

24.02.21 18:23
3

101952 Postings, 7701 Tage Katjuschachart update

der übliche Chart im daily

Bin wirklich gespannt wie sich das die nächsten Wochen auflöst.
Es gibt bullsihe Argumente, insbesondere die Dividende und die Marktstellung, aber andererseits ist EON auch wenig sexy und hochverschuldet und dazu nach wie vor im Abwärtstrend.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_free_eon12.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
chart_free_eon12.png

24.02.21 18:50
1

139 Postings, 275 Tage Namor1konkrete Frage

wenn ich glaube, dass die Atomkraft auch in Deutschland wieder salonfähig wird, was wäre die beste Aktie um davon zunprofitieren?  

24.02.21 19:40

3170 Postings, 522 Tage Aktiensammler12Ich würde

wenn dann in Uran investieren. Da bist nicht allein von Deutschland abhängig...

In Deutschland kommen keine Atomkraftwerke mehr. Eher fahren wir mit der Kutsche...
Die kommenden Blackouts werden ein Umdenken erreichen. Eher kommen dann aber Gaskraftwerke welche die Stromfrequenzen ebenso feinst säuberlich halten können.

Ich persönlich habe vorsichtshalber in Gazprom investiert. Natürlich alles fiktiv...

Keine Handelsempfehlung  

24.02.21 21:21

7350 Postings, 1512 Tage gelberbarondas würde ich nicht sagen.....

Svenja Schulze ist ja bestimmt ein besserer Fachmann als Professor Sinn...

aber trotzdem.....E.ON und RWE ist wieder in den AKW Bau eingestiegen,
trotz dem angeblichen Atomausstieg....ist auch richtig so...deutsches Knowhow  

24.02.21 21:36

7350 Postings, 1512 Tage gelberbaronRWE und E.ON

sind an dem Uran-Anreicherer URENCO zu 1/3 beteiligt und bauen nun in
UK und Niederlande neue AKW

Bundesregierung stimmte am 11.11.2020 zu....ist auch richtig so

WO SOLL DER STROM HERKOMMEN?

Brokdorf Abschaltung Ende 2021

Gundremmingen C Abschaltung 2021

Grohnde Abschaltung 2021

Brokdorf Abschaltung 2022

Emsland Abschaltung Ende 2022

Neckarwestheim Abschaltung Ende 2022

hahahahahaha Svenja Schulze...wo kommt der Strom her: Steckdose!


Steht alles im Fachmagazin ee news

wir haben doch echte Fachleute wie Prof. Sinn aber auf die hört man nicht.

Erdbeben und Tsunami haben wir hier auch nicht.

 

24.02.21 21:38
1

7350 Postings, 1512 Tage gelberbarones wird böse enden

sehr böse sehr sehr böse  

24.02.21 22:10

7350 Postings, 1512 Tage gelberbarones wird streit geben

mit den Abschaltungen.....und die Ladesäulen für E Autos werden
sich verzögern so wie Solar in BW auf den Dächern nur wenig
vorhanden sind

Einer schiebt es auf den Anderen.....

nicht die Grünen....nicht die Roten wählen....DENKEN!  

25.02.21 02:27

541 Postings, 196 Tage Bayern-88Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.02.21 12:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quelle

 

 

25.02.21 02:41
1

2059 Postings, 739 Tage MesiasHust

Muss man die Aktie haben.....seit 2008 beständig im Abwärtstrend mehr braucht man sich nicht Anschauen.Da hilft auch keine Dividende.  

25.02.21 04:14

3170 Postings, 522 Tage Aktiensammler12Zumindest sind

sie alle Zeit wieder unter 8 getaucht, aus welchen Gründen auch immer.
 

25.02.21 10:57

1243 Postings, 169 Tage LionellGelber Baron

hat recht
Es kommt nichts,rein gar nichts vom Management des Unternehmens
Anlegerfreundlich ist dieses Verhalten nicht  

25.02.21 11:34

1906 Postings, 2948 Tage Leerverkauf@ Bayern-88:

Zitat: Wir sind aktuell am Beginn dieses Trends. 20.05.21 ExDiv. etwa 0,48 ct. wird Leerverkäufer noch aus Papier treiben.

Welche Leerverkäufer?   Schau mal in den Bundesanzeiger.....  

25.02.21 12:02
2

739 Postings, 488 Tage FunaticRealzinsen

Nachdem Powell klar gemacht hat, dass sie bis auf weiteres keine Zinssteigerung wollen, hat die EZB nachgelegt:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...n-ist-schaedlich-9851461

Wie schon mal gesagt, gehe ich eher davon aus, dass man 4-5% Inflation nicht zur zulässt, sondern geradezu möchte, um die horrenden Staatsschulden einiger EU-Länder nicht zum Staatsbankrott führen zu lassen.

 

25.02.21 12:07
Würde nicht nur dem Ziel der Preisstabilität entgegenstehen, sondern auch dazu führen, dass verschuldete Staaten sich nur noch über die EZB refinanzieren könnten. Bei steigender Inflation musst du höhere Kupons zahlen, um deine Anleihen zu platzieren.  

25.02.21 12:46
2
Mit einem 5,4% WACC kommt man auf Basis der aktuellen Analystenschätzungen übrigens auf einen Kurs von 14 EUR bei 1% Wachstumsrate. 2021er KGV von 18,5 bei einem 0,4 Betafaktor widerspricht auch jeglicher Bewertungstheorie.

Kenne mich im Netzgeschäft nicht so gut aus. Ist es nicht so, dass eine Erhöhung des Basiszinses (und damit einhergehend auch Inflationserwartung) für jede Regulierungsperiode neu in die Netznutzungsentgelte eingepreist wird?  

25.02.21 13:13

137 Postings, 5169 Tage mxzptlkahier ist weiter Streckbank angesagt

..bis zum Exitus. Die Bude fängt langsam an zu stinken. E.ON mit dem Titel "Worst of DAX".  Sollen die den Laden doch aus dem Dax schmeissen

Ist schon ein Jammer, der ganze andere deutsche insolvente Schrott ist seit Monaten am Steigen, bzw. weit weg vom Corona-Tief , z. B. TK, DeuBa, K+S, Leoni

 

25.02.21 13:36

804 Postings, 2940 Tage cash-money-brotherSeien wir mal ehrlich,

Hochglanz ist das Papier hier nicht und mehr wie 10 Euro wird es langfristig wahrscheinlich auch nicht geben. Aber vom jetzigen Kurs ist die Fallhöhe m. M. nach recht überschaubar und die Dividende ist safe. Muss halt jeder für sich abwägen...  

25.02.21 14:09
2

1243 Postings, 169 Tage LionellWürde vielleicht was bringen

Sofortiger Rauswurf aus dem Dax
Der Modergeruch wird unerträglich  

25.02.21 14:14
2

859 Postings, 2291 Tage daroteLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.02.21 12:36
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

25.02.21 14:40
1

263 Postings, 748 Tage Search9Dividende safe?

Dieses Jahr wahrscheinlich schon.
Aber schon für nächstes Jahr ist nichts mehr safe. Die EON profitiert massiv von niedrigen Zinsen. Wenn der Trend hier dreht, wird der Gewinn schmelzen wie Butter in der Sonne. Ungemach droht auch wieder an der Regulierungsfront.

Chancen gibt es auch:  EON könnte am Wendepunkt stehen im Lanfristchart, an einer wichtigen Trendlinie unten aufgesetzt. Zudem könnten Dividendenaktien in den Fokus der Anleger rücken. Alles in allem kein Brüller, diese Aktie...  

25.02.21 14:50

21585 Postings, 2690 Tage GalearisStreckbank ? Mittealterliche Foltermethode ?

25.02.21 14:51
1

88 Postings, 4035 Tage Lukasabc....

naja ich glaube warum hier nichts steigt liegt einfach daran das keine Wachstumserwartung da ist und die Aktie weder Teuer noch billig ist.
Das Geschäftsmodell ist ziemlich langweilig ohne große Ups und Downs dafür aber relativ stabil und mit einer ganz passablen und sicheren Dividende, aber nach oben ist halt auch der Deckel drauf denke ich mal so bei 10-11EUR mehr dürfte da nicht gehen.
Die klassischen Anleger für solche Aktien - langfristig orientiert, sicherheitsbewusst - dürften sie aber halt trotzdem nicht kaufen, weil der Energiemarkt sich in den letzten Jahren so krass verändert hat und komplette zumindest gefühlte Unsicherheit da ist.

Hatte vor ein paar Jahren mal RWE, dass war echt ein Trauerspiel was da abgelaufen ist, Jahrelang waren wurde solche Aktien fast schon als Mündelsicher angepriesen, aber mit dem Ausstieg aus dem Atom, den Wiedereinstieg, dem Wiederausstieg, dem Ausstieg aus der Kohle... weiß einfach niemand mehr wie es hier weiter geht.  

Das aktuelle Geschäftsmodell von Eon dürfte jetzt tatsächlich wieder etwas mehr von Kontinuität geprägt sein. Sind ja quasi kein Erzeuger mehr oder? sondern machen nur noch Leitungen (Strom/Gas) + Breitband und Strom und Gas Vertrieb?

Mal schaun wenn sie wieder auf 8 EUR fällt vielleicht kauf ich mir mal eine kleine Position zum beimischen mit der Chance auf mittelfristig 30%.

Das mit den Leerverkäufern ist übrigens Quark, als ob hinter jedem fallenden Kurs Leerverkäufer stecken würden.
 

Seite: 1 | ... | 1843 | 1844 |
| 1846 | 1847 | ... | 1863   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln