E.ON AG NA

Seite 1843 von 1873
neuester Beitrag: 11.05.21 12:28
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 46813
neuester Beitrag: 11.05.21 12:28 von: Micha01 Leser gesamt: 6577310
davon Heute: 2048
bewertet mit 90 Sternen

Seite: 1 | ... | 1841 | 1842 |
| 1844 | 1845 | ... | 1873   

22.02.21 11:18
2

1369 Postings, 2919 Tage conteokkasion oder nicht

Ich bin heute nach sehr langer Zeit wieder in die Aktie. Persönlich kann ich verstehen, dass die Kursentwicklung , insbesondere aus Sicht der länger investierten, wenig erquicklich ist. Richtig ist auch, dass die Verschuldung natürlich nicht ausser acht gelassen werden sollte. Auf der andereren Seite ist aber mE die wenig erfreuliche Kursentwicklung auch eine vermutlich gute Einstiegsmöglichkeit. Aktuell sehe ich bei keinem Analysten Erwartungen beim Ergebnis signifikant unter 60 Cent und mithin erwartet wohl eigentlich jeder, dass die Dividende stabil bleibt. Und die Integration schreitet voran, offensichtlich relativ erfolgreich. Also wenn man nicht davon ausgeht, dass alle Analysten völlig falsch liegen, hat man extrem hohe Dividendenrendite, und die sollte auch auf Sicht der nächsten Jahre gesichert sein, jedenfalls soweit man bei Aktien überhaupt von Sicherheit sprechen kann.
Ich hab den Eindruck, dass die vielen robin hoods, die in corona den Tag mit zocken verbringen, eben vor allem auf die Aktien anspringen, die hoch spekulativ sind, schnell reich ( oder auch arm) werden.
Ist nun mal so, grosse Kursbewegungen nach oben sind wohl bei eon aktuell kaum zu erwarten. Ich denke allerdings, dass wenn alsbald die Ergebnis und Dividendenerwartungen erfüllt werden, Kurse von vielleicht 9,20-9,5o erreichbar sein sollten. Und wenn man das auf der aktuellen Einstiegsbasis unter REndtegesichtspunkten sieht, oder die Akite länger halten will, ist das mE für konservativere Anleger- aber das sind eben selten die, die hier in Foren im Minutentakt posten, interessante Anlagen.
Ganz ähnlich sieht es mE bei der Telekom aus. die ist mE noch etwas konservativer , allerdings niedriger in der Dividendenrendite. Alles in allem, und das der Grund dieses postings, man sollte sich von usern, die hier täglich posten, um ihren Frust abzuladen nicht allzusehr beeindrucken lassen. letztlich sind auch praktisch alle Analysten, soweit mir bekannt ist, mit höheren Kurszielen unterwegs. Ein Umdenken zum negativen wäre mE nur dann angebracht, wenn die Ergebnisse deutlicher unter den Erwartungen ausfallen sollten  

22.02.21 11:29

3239 Postings, 549 Tage Aktiensammler12Frage

ein Freund von mir meinte, dass eon durch dass Stromnetz ( Verleihung ) 7% Rendite bekommt.  Stimmt dies oder ist es Humbug?  

22.02.21 12:44

81 Postings, 1029 Tage artifact4727Antwort

Die EZB hat nichts besseres zu tun als Geld zu drucken und sich noch darüber lustig zu machen. Wir sind auf dem besten Weg dahin, dass der Euro wertlos wird. In einer besseren Position kann sich E.ON gar nicht befinden als einen massiven Schuldenberg zu haben. Sozusagen, geschenktes Geld.  

22.02.21 12:55

3239 Postings, 549 Tage Aktiensammler12Ich meinte eigentlich

die Gebühren, welche durch die Verleihung des Stromnetzes erhoben werden..  

22.02.21 13:40

214 Postings, 1125 Tage alex.08Silferman

Hallo Silferman, warum sagst du das die Div schon eingepreist sei. Ich bin nun nicht der Börsenprofi... Nur bewegt sich Eon seit einem halben Jahr m.E. in einer Seitwärtsbewegung ohne spürbare Aussetzer ( nach oben wie unten..).

Ist es nicht sogar wahrscheinlicher , das nach einer DAX Korrektur ,die Div der Eon Anfang Mai eventuell Auftrieb geben wird?

 

22.02.21 13:47

214 Postings, 1125 Tage alex.08Silferman

Also Seitwärtsbewegung bzw Abwärtsbewegung sollte das natürlich heißen...  

22.02.21 14:14

1472 Postings, 196 Tage LionellAufwärts nie

Abwärts fast immer
Stinkige Depotleiche
 

22.02.21 14:59

1061 Postings, 1251 Tage mino69Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.02.21 13:09
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 12 Stunden
Kommentar: Provokation

 

 

22.02.21 15:02
1

1061 Postings, 1251 Tage mino69Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.02.21 13:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokation

 

 

22.02.21 15:15

1472 Postings, 196 Tage Lionellmino69

Erzähl das deinem Friseur
Geht ja ab 1.März wieder

Da geht einem gewaltig die Muffe
Die Angst mit der 5?
 

22.02.21 15:30
2

930 Postings, 328 Tage Lord TouretteMino69

Eon ist hoch verschuldet und verdient zu wenig,ein weiteres Problem bei EON ist wenn die Zinsen steigen geht es an die Existenz und im Herbst werden die Grünen in der Regierung sein,da kommt der völlige Ausstieg aus allen Energien wir werden wieder Neandertaler.  

22.02.21 15:57
4

102223 Postings, 7728 Tage Katjuschaaber schon echt beeindruckend, wie genau hier der

Abwärtstrend funktioniert.

Der ist entsprechend wichtig. Ich denk ma, Mitte März wird sich entscheiden, ob wir nochmal eher auf die Corona-Tiefs sinken (SK-Basis 7,9 ?), oder ob wir den Abwärtstrend brechen und dann zumindest Platz bis 9,5-9,7 ? haben.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_free_eon11.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
chart_free_eon11.png

22.02.21 16:02

10231 Postings, 3036 Tage BÜRSCHENSo die März-tief-Stände kommen näher !

8.50 - 8.00 ,7.50 sind im Bereich des möglichen !  

22.02.21 16:30

1472 Postings, 196 Tage Lionell@Bürschen

Da stimme ich dir zu
Ich befürchte sogar  ,ob der erdrückender Schuldenlast und der Staatlichen Regulierung
7,50 -7,00 ,6,00-4,50 sind im Bereich des Möglichen

Oder bei erneutem Einbruch der Börsen sogar Wahrscheinlich  

22.02.21 17:01
1

48 Postings, 686 Tage Madien43Vielen Dank

Für die fundierte Information, warte aber doch lieber auf 3,50- 3,00 ?  

22.02.21 17:23
1

1472 Postings, 196 Tage LionellOder auf Delisting


Nichts ist unmöglich

Siehe Wirecard
Oder
Bremer Vulkan  

22.02.21 17:28
1

270 Postings, 3456 Tage TBarthSchuldenlast

Einfache Frage. Wenn die Schuldenlast so erdrückend ist und e.on fast auf Ramschniveau eingestuft ist, warum zahlt e.on eigentlich überhaupt eine Dividende?  

22.02.21 17:38

48 Postings, 686 Tage Madien43Außerdem

baut doch auch Eon keine Schiffe.  

22.02.21 17:52
1

1472 Postings, 196 Tage LionellOder auf Delisting

Nichts ist unmöglich

Siehe Wirecard
Oder
Bremer Vulkanü  

22.02.21 17:52
3

102223 Postings, 7728 Tage KatjuschaDividende vs Schulden

Ja, eigentlich ein Unding, aber man muss hier bedenken, dass EON to big to fail ist, staatlich gestützt.

Und vor allem sind diverse Kommunen in EON investiert und abhängig von den Dividenden, die im Haushalt meist eingeplant sind. Man hatte ja vor ein paar jahren als EON so stark in Schwierigketen war und ihre Dividende strich oder stark kürzte, einige Kommunen, die da in Schieflage kamen, insbesondere in NRW. Ich glaub, für die Stadt Essen war das damals ein echter Schock, was das für ein Loch in den Etat brannte. Daher sind Dividenden heutzitage fast Pflicht, solange die Schulden nicht weiter steigen.
Aber klar, ohne die Dividenden käme die Entschuldung deutlich schneller voran. Wahrscheinlich sagt man sich, dass das bei dem Zinsniveau eh egal ist. Wird man erst in ein paar jahren wissen, ob es die richtige Entscheidung war.
-----------
the harder we fight the higher the wall

22.02.21 17:55

1472 Postings, 196 Tage LionellHallo Katjuscha

Weißt schon
Das Quelle fehlt
 

22.02.21 17:57

1472 Postings, 196 Tage LionellKatja

Hast du das geträumt???  

22.02.21 17:59
1

876 Postings, 2318 Tage darote@kat

22.02.21 17:59
2

102223 Postings, 7728 Tage KatjuschaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.02.21 13:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

22.02.21 18:04

1692 Postings, 3800 Tage RobertControllerWieder mal blankes Erstaunen...

... über die Vielzahl von völlig realitätsfremden Bashern in fast jedem Aktienchat!
Warum machen die das...???

Aber ich bin tatsächlich schon etwas nervös über den kontinuierlichen Abwärtstrend seit 6 Monaten... ich schließe Kurse unter 8 ex Divi nicht mehr aus.
Zum Verkauf bin ich noch nicht nervös genug!
Wie ich mich kenne... Nachkauf!  

Seite: 1 | ... | 1841 | 1842 |
| 1844 | 1845 | ... | 1873   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln