finanzen.net

Bayer AG

Seite 161 von 164
neuester Beitrag: 14.10.19 17:19
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 4078
neuester Beitrag: 14.10.19 17:19 von: Henri72 Leser gesamt: 814182
davon Heute: 154
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | ... | 159 | 160 |
| 162 | 163 | ... | 164   

27.08.19 22:06

122 Postings, 571 Tage Unverbesserlichersh.Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 28.08.19 11:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

28.08.19 07:15

668 Postings, 3331 Tage BinnochdaLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 28.08.19 11:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

30.08.19 08:50
2

911 Postings, 1615 Tage phre22Bevor ihr euch hier zerfetzt

Genießt doch mal den Aktienkampf zwischen der Bayer AG und der Deutschen Lufthansa von Modern Value Investing:

https://modernvalueinvesting.de/bayer-vs-lufthansa-aktienkampf/

Oder hier als Video:

https://youtu.be/nJCMgP67BFA

 

30.08.19 13:24
1

826 Postings, 2076 Tage nelsonmantzMica und Binnochda

Solche wie euch gibt es wirklich in jedem Thread hier auf ariva.de ...
Es wird auch seit Jahren davon gesprochen, dass Apple fallen wird. Und was ist?
Wo steht die Aktie heute? Kurz vor neuem ATH.

Wer Bayer über 100? gekauft hat, der hat jetzt natürlich ordentlich miese gemacht.
Wer jedoch um die 50 ? eingestiegen ist hat jetzt schon satte 20% plus. Aktien kauft man nicht am ATH, niemals! Es geht lediglich darum, wann du Aktien kaufst. Der %-Anteil von Aktienunternehmen, die tatsächlich insolvent gehen ist doch sehr gering. Und das ist auch vorher meist abzusehen, wenn man sich die Bilanzkennzahlen anschaut. Schon mal die Bilanzen von Bayer analysiert? Bayer und Pleite :-D
Oh man... Untergangspropheten seid ihr... und genauso wie im Apple-Thread werdet ihr verschwinden, wenn Bayer in 2-3 Jahren wieder bei 120? und mehr steht. Seeeeeeehr traurig. Ich krame dann gerne deine alten Postings hervor Mica Ballhorn um dir zu zeigen, wie unrecht du hattest!

Ich freue mich jetzt schon darauf :-)

 

30.08.19 14:58
1

35 Postings, 532 Tage JokusJodokusAbsoluter Käse

Sprüche wie "Aktien kauft man nicht am ATH, niemals!" sind fahrlässig. Was ist mit Apple? Amazon? Microsoft? Oder gleich der gesamte S&P?

Hat man also nur alle paar Jahre die Möglichkeit zu kaufen, wenn es mal ordentlich crasht?  

30.08.19 16:09
2

541 Postings, 1519 Tage Henri72Ganz bei Dir

Wenn Aktien gerade gefeiert werden, auf einem Hoch sind, dann bin ich richtig vorsichtig. Pauschal gilt die Aussage sicher nicht für alle Aktien, aber als grober Wegweiser. Schon gar bei Aktien, die als sicherer Anker dienen sollen. Bayer war mir damals auch zu teuer.
Ich hatte Bayer damals noch bei 2x Euro, dann mit gutem Gewinn verkauft und die Aktie aus dem Blick verloren, war in anderen Aktien unterwegs. Als ich wieder von Bayer mitbekam, war diese Rallye am Laufen, selbst 90 Euro waren mir zu hoch. Jetzt schien mir Bayer wieder interessant und ich bin wieder rein. Anfänglich zu teuer, über 65, dann aber stark günstig zugekauft und ich bereue es nicht. Also hat Nelsonmantz schon weitaus recht. Für mich ist Bayer nun ein Anker. Positive Nachrichten werden hoffentlich auch kommen.  

30.08.19 17:54
1

826 Postings, 2076 Tage nelsonmantzJokusJodokus

Ich kann dich sehr gut verstehen. Zu Anfang hatte ich auch einfach die Strategie lediglich Value-Aktien zu kaufen und mit Spielgeld in risikoreichere Aktien zu investieren. Da ist auch nichts falsches dran, wenn du 10-15 Jahre oder länger investiert bleiben möchtest.

Die Erfahrung hat mich aber gelehrt, dass jede Aktie vom ATH aus sehr tief fallen kann. Der Grund ist logisch. Früher oder später hat jedes Unternehmen seine Problemchen die Anleger konstant mit Prognosen über fantastische Zukunftsaussichten zu informieren. Egal ob Apple, Microsoft, Facebook oder sonst wer. Das Wachstum von Produkten ist nunmal irgendwann begrenzt. Dann müssen Unternehmen neue Produkte oder Diversifikationen auf den Markt bringen, um neues Wachstum zu generieren. Oder eben wie Bayer zukaufen. Das sind in der Regel aber immer nur Phasen, die überwunden werden müssen. Die großen Value-Aktien schaffen das in der Regel immer.

In meinen ersten drei Börsenjahren habe ich nur Value-Aktien gekauft, egal wo sie damals kursmäßig standen. Apple zum Höchstkurs beispielsweise. Es hat fast 2 Jahre gedauert bis ich meinen Einstiegskurs wieder raushatte. Langfristig hat es sich gelohnt aber dennoch werde ich diesen Fehler nicht nochmal begehen. Stell dir mal vor du hättest Microsoft 2005 zum ATH von ca. 25 ? gekauft. Erst 2014, also neun Jahre später ging es u.a. dank Cloud-Business wieder dauerhaft hoch. Und das mittlerweile auf stolze 125? im Jahr 2019. Also Einsatz verfünffacht in 14 Jahren. Das ist gut. Nur leider halten 90% der Anleger nicht solange durch. Sie verkaufen wieder, weil der Kurs bspw. im Jahr 2009 durch die Krise zeitweise unter 19? fiel. Hätte man abgewartet und in der Krise zugeschlagen und für sagen wir mal 20? gekauft, hättest du deinen Gewinn mehr als versechsfacht in nur 9 Jahren. Oder schau dir mal bspw. jeweils die letzten 20 Jahre Charts von Fresenius MedicalCare, von BB Biotech oder Gilead Sciences an. Besonders letztere hat über ein Jahrzehnt mega performt und ist dann abgestürzt. Zum ATH gekauft = Kathastrophe

Natürlich trifft man selten den optimalen Einstiegspunkt, aber ich kaufe nicht mehr zum ATH. Es gibt so viele tolle Aktien die man kaufen kann auf niedrigem Niveau. Und so viel Geld, dass ich alle Aktien gleichzeitig haben könnte, die ich will, habe ich sowieso nicht zur Verfügung :)

 

30.08.19 23:00
2

27 Postings, 106 Tage Togiman sollte positiv überzeugt sein

wenn man Aktien kauft. Letztendlich ist das doch immer der Punkt, oder nicht?

Dabei ist es zunächst mal auch völlig egal, ob das Papier auf seinem Allzeit-Hoch steht, gerade in der Gosse rumdümpelt oder irgendwo dazwischen unterwegs ist.
Ist man sich sicher, das Unternehmen hat über den angedachten Investitionszeitraum Potential nach oben (oder eben nach unten, wenn man ein Gold-Bärchen ist),  dann investiert man.

Ich kann Deine Sichtweise aber sehr gut nachvollziehen, Nelsonmantz.
Bei Bayer hatte ich auch das Ziel oder besser die Hoffnung, nahe des Tiefpunkts einzusteigen, und es hat funktioniert.
Glück gehabt, denn natürlich hätte es auch genauso andersrum laufen können und ich würde mir jetzt bei einem Kurs unter 50 Euro in den Hintern beißen.
Wie kann man bei der Gemengelage mit Trump, China, Brexit, Italien und Glyphosat schon sicher sein, dass es nicht auch noch weiter abwärts geht?

Allerdings dachte ich mir, dass Bayer bei noch weiter sinkenden Kursen auch schnell selbst zum Übernahme-Kandidaten werden könnte, was dann ja auch den Kurs beflügelt.    

 

31.08.19 15:54

826 Postings, 2076 Tage nelsonmantzTogi

?man sollte positiv überzeugt sein, wenn man Aktien kauft. Letztendlich ist das doch immer der Punkt, oder nicht??

Nein. Überzeugt sein UND niedrig einkaufen. Vom aktuellen Bayer-Kurs aus gesehen, ist es doch NICHT egal, ob du bei 120?, bei 100? oder bei 50? dich eingekauft hast. 50? müssen auch nicht der Tiefpunkt gewesen sein, wer weiß. Aber ein Einstieg bei 50? immer besser als bei 100? ;-)
 

31.08.19 16:09
1

27 Postings, 106 Tage TogiOder sollte man lieber sagen:

überzeugt sein, dass man niedrig einkauft? ;-))

Ich habe einen ETF (Risiko 3) am Start, wo ich vor etwa sechs Monaten auf seinem Höchststand eingestiegen bin.

Heutiges Plus über 7% - mein bestes ETF-Pferdchen im Stall.
 

01.09.19 13:18

911 Postings, 1615 Tage phre22Kurzes Feedback

zur Bayer Fundamental und Charttechnisch!

Als Artikelform + Video

Video: https://youtu.be/64J1vDMbjeY

Artikel: https://modernvalueinvesting.de/...coca-cola-dt-boerse-nvidia-update/

 

02.09.19 08:03
1

668 Postings, 3331 Tage BinnochdaLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 03.09.19 07:14
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

03.09.19 16:48
1

541 Postings, 1519 Tage Henri72Zusätzliche Managerin in Pharma Sparte

"Die Pharma-Managerin Marianne De Backer soll Bayer bei der Stärkung seines Arzneimittelgeschäfts unterstützen...Als Leiterin Business Development & Licensing wird die Belgierin an Bayer-Pharmachef und Vorstandsmitglied Stefan Oelrich berichten und dem Führungsgremium der Sparte angehören. Die Managerin, deren Position neu geschaffen wurde, wird ihren Sitz im kalifornischen Berkeley haben.
"Marianne De Backer verfügt über eine jahrzehntelange Erfolgsbilanz in den Bereichen Forschung, Vermarktung und Lizenzierung, Transaktionen und Akquisitionen", sagte Oelrich. Bei J&J leitete sie zuletzt den Bereich M&A Operations und Desinvestitionen für die Pharmasparte und verantwortete Transaktionen, Zukäufe, Einlizenzierungen und Kooperationen für das Gebiet Infektionskrankheiten und Impfstoffe. Oelrich setzt darauf, dass ihre Erfahrung im Aufbau erfolgreicher externer Partnerschaften "ein wesentlicher Faktor für Bayers Wachstum" sein wird."https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...ns-boot-1028493739
 

03.09.19 21:58
2

541 Postings, 1519 Tage Henri72Wie erwartet die Beschlüsse der Regierung

"Mit dem Glyphosateinsatz soll am 31. Dezember 2023 Schluss sein, dann läuft die Zulassung in der EU aus. Einschränkungen, etwa für Hobbygärtner, öffentliche Parks und bestimmte Anwendungen vor der Ernte, sollen früher kommen - Details zu Regelungen für Pflanzenschutzmittel stehen aber weiter aus.
Der Präsident des Deutschen Bauernverbands, Joachim Rukwied, nannte das Paket "für die Landwirte toxisch". Es sei eine Fehlentscheidung, wenn über das geltende Fachrecht hinaus zusätzliche Auflagen die Landwirtschaft belasteten und in ihrer Wettbewerbsfähigkeit deutlich schwächten, sagte Rukwied mit Blick auf ein geplantes Verbot von Herbiziden in Schutzgebieten. "Auch das geplante Tierwohl-Label wird vom Markt nicht angenommen werden", sagte er. "Die Umverteilung bei der Agrarförderung bedeutet zusätzliche schmerzhafte Einschnitte im Einkommen der Bauern." Wenn dieses Gesetzespaket so umgesetzt werde, werde das zu "weiterem Frust und Perspektivlosigkeit unter den Landwirten führen"." https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...und-umweltschutz-7952879
 

04.09.19 12:52

668 Postings, 3331 Tage BinnochdaLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 05.09.19 09:46
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

04.09.19 12:59

668 Postings, 3331 Tage BinnochdaLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 05.09.19 09:38
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Spam

 

 

04.09.19 13:46
2

288 Postings, 236 Tage Mica Ballhornam 1. August 2019 eingestellt

und von mods mehr oder weniger umgehend wieder gelöscht, die offenbar Probleme damit haben, Ironie zu erkennen.

*marktschreierisch empfehl*, Bayer ist schon lange kein Chemie-Riese mehr, sondern ein Pharma-Konzern mit Pestizid-Sparte. Auch wenn wohlmeinende Analysten bestimmter angelsächsischer Großbanken noch Kursziele von über 50 ? und höher sehen, bleibe ich bei meiner Einschätzung:  Strong Sell (auf börsen-deutsch: Kursziel Null, Totalverlust droht)  

04.09.19 14:24

668 Postings, 3331 Tage BinnochdaLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 05.09.19 07:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

04.09.19 15:19
1

10 Postings, 200 Tage StonyMahoniRauchen

High Bruder, das Zeug was mein Vorredner raucht will ich auch.

Das ist doch völligstes Affentheater hier, nur ganz ganz wenige fundamentierte Meinungen hier.

Wieso bin ich eigentlich hier ?

Wird Zeit mir Mal ein richtiges Hobby zu suchen 😂  

04.09.19 16:14
1

668 Postings, 3331 Tage BinnochdaLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 05.09.19 09:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

05.09.19 08:33

668 Postings, 3331 Tage BinnochdaLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 05.09.19 09:59
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Spam

 

 

05.09.19 09:02
4

541 Postings, 1519 Tage Henri72Unglaublich

Da haben es einige Leute, wie der Binnochda geschafft dieses Forum zu zersetzen. Und die beleidigen hier Leute und sehen die Fehler bei anderen, weil die sie melden. Einfach unglaublich dieses Verhalten.  

05.09.19 09:24

668 Postings, 3331 Tage BinnochdaLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 05.09.19 10:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

05.09.19 11:22
1

352 Postings, 4262 Tage oranje2008Löschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 06.09.19 15:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

05.09.19 15:02
1

122 Postings, 571 Tage Unverbesserlichersh.Löschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 09.09.19 10:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

Seite: 1 | ... | 159 | 160 |
| 162 | 163 | ... | 164   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Infineon AG623100
SAP SE716460
Aurora Cannabis IncA12GS7
TUITUAG00
Allianz840400