S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 368 von 403
neuester Beitrag: 22.05.22 12:44
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 10062
neuester Beitrag: 22.05.22 12:44 von: watch Leser gesamt: 2797362
davon Heute: 739
bewertet mit 27 Sternen

Seite: 1 | ... | 366 | 367 |
| 369 | 370 | ... | 403   

25.01.22 11:42
1

559 Postings, 4997 Tage pinktrainerAlsterResearch hat sich gemeldet:

25.01.22 12:10
1

2292 Postings, 7553 Tage 011178ELeerverkäufer...

kann es sein, dass die Leerverkäufer ein Ende finden...und zwar ein negatives? ICH habe so ein Gefühl, dass heute der richtige Tag dafür sein könnte!? Ich vermute, dass sich soviele Privatinstis mit Aktien vollgesaugt haben...und der Kurs kann eigentlich nur noch eine Richtung einschlagen!???

Heute Abend: 21 EUR?  

25.01.22 12:16
1

430 Postings, 7060 Tage watchoh mann

oh mann wie kann man so einen Schwachsinn schreiben...wie komme ich auf 21? wenn wir Heute Abend die 15? 15.50? können wir froh sein geht doch schon wieder runter  

25.01.22 13:26
1

559 Postings, 4997 Tage pinktrainerUnd Grosso kauft weiter:

25.01.22 13:35
2

6135 Postings, 6045 Tage FredoTorpedoWenn man schaut, wie stabil S&T gestern blieb,

wo fast alles andere in den Keller rauschte, kann man das schon als erste Antwort verstehen.  

25.01.22 14:56
1

374 Postings, 2358 Tage MedigenialJetzt geht es langsam los....16 ? heute noch

25.01.22 15:27
1

374 Postings, 2358 Tage MedigenialGo S&T

Grosso kann S&T mal auf Ihre Homepage nehmen, dann geht es noch schneller.  

25.01.22 16:14
3

201 Postings, 174 Tage Börsenspekulatius73Der Knoten ist geplatzt

na also - geht doch! Die 16 sind überschritten. Wenn man sich das heutige Umfeld anschaut (Dax und Dow Minus 2%), dann können wir uns hier nicht beschweren. Mal sehen wie weit das die Tage noch geht... Zum Glück habe ich mich zeitig eingedeckt und auf den heutigen Tag gehofft.  

25.01.22 18:40

430 Postings, 7060 Tage watchmuss

Meine Aussage revidieren....Sorry hätte nicht gedacht das dieser Anstieg in dem schwierigen Umfeld möglich ist.
Gut wie gehts nun weiter?  

25.01.22 19:17

96 Postings, 155 Tage Bill Eraser@watch

Seitwärtsbewegung mit leichter Steigung bis Ende Februar, dann kommen die vorläufigen Zahlen und vielleicht Zwischenmeldung zur Deloit Prüfung, was den Kurs deutlich über 20 treiben kann.  

26.01.22 10:35
1

10810 Postings, 4646 Tage Raymond_James''Warburg Research ...

... hat die Einstufung für S&T auf "Buy" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Der Researchdienst Viceroy habe schwach auf die Stellungnahme von S&T zu den Vorwürfen reagiert, schrieb Analyst Malte Schaumann in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Weitere Argumente, die Stellungnahme von S&T zu entkräften, fehlten. Dies zeige, dass die Anschuldigungen von Viceroy einer genaueren Prüfung nicht standhielten.''

(dpa-AFX Analyser v. 26.01.2022) 

 

26.01.22 12:48
1

96 Postings, 155 Tage Bill EraserInstitutionelle Anleger

Amiral Gestion hat auf 5,24 % aufgestockt.  

26.01.22 12:54
1

468 Postings, 3398 Tage mattangriffda möchten noch

einige rein, ich sehe es gelassen, eine Traderposi und eine Festhalteposi vielleicht im Moment gar nicht so schlecht  

26.01.22 14:34
1

559 Postings, 4997 Tage pinktrainerUnd der tägliche

26.01.22 15:34

167 Postings, 703 Tage Franz EberhardtDer Braun hat auch gekauft

26.01.22 16:16
1

207 Postings, 420 Tage Crine@ Franz

du verwechselst hier etwas, Braun war Vorstand und Grosso ist dem AR zuzurechnen, in einer Aktiengesellschaft zwei unterschiedliche Organe!  

26.01.22 18:51

167 Postings, 703 Tage Franz EberhardtKeine Ahnung, ich bin selbst investiert

aber noch ein wenig skeptisch  

26.01.22 23:18
4

5351 Postings, 7003 Tage Klei@Franz Eberhardt



Ich habe  schon ein paar Mal die Unterschiede aufgezeigt:

Bei Wirecard gab es gravierende Schielagen und Auffälligkeiten in der Bilanz. Es ging um fehlende Cashbpositionen in Milliardenhöhe!! und im Endeffekt um gefälschte Kontoauszüge!

S&T hat lediglich vor vielen Jahren bei Tochtergesellschaften in ein paar Ostblockländern bestochen, um Aufträge zu erhalten. Dies ist aber teilweise bewiesenermaßen nicht korrekt und in anderen Fällen von untergeordneter Bedeutung. Zudem haben die gesamten Vorwürfe keinerlei Einfluss auf den Cashbsestand und die aktuelle Geschäftstätigkeit.

Da die Leerverkäufe schon seit sehr langer Zeit bestehen und man bereits vor 1,5 Jahren mit Privatdetektiven das komplette Umfeld von Kontron ausspioniert und diverse Einzelpersonen dort persönlich befragt/verhört hat, ist es naheliegend, dass die ganze "Lerrverkäufer-Story" bei S&T ausgelöst wurde, durch irgendwelche aktive und vor allem ehemalige Mitarbeiter, insbesondere Führungskräfte von Kontron, die Hannes Niederhauser seinen Abgang bei Kontron (zu Höchstkursen!) und das Jahre später durchgeführte Übernehmen von Kontron (zu Tiefstkursen!!) SEHR SEHR Übel genommen haben und ich bin mir SICHER, dass diese aus Rache an Hannes Niederhauser die teilweise "Fragwürdigen Methoden" einiger Auslanstöchter, die bereits vor zwei Jahren mehrere Jahre zurück lagen deutlich aufgebauscht haben und dies an die Leerverkäufer geliefert haben, um damit zu versuchen Hannes Niederhauser und SEINE S&T AG damit kaputt zu machen!

Die minderwärtige Qualität der Researchberichtes von Viceory und Fraiser Perring und die quasi ausbleibende Reaktion auf die Entkräftungen mit einem DINA4 Blatt zeigen, dass die ganze Geschichte mit den sich aufgebauten Leerverkaufbeständen "auf Biegen und Brechen" zu einem Ende kommen sollte / musst und man einfach IRGENDWAS vorwerfen MUSSTE.

Diese meine These wird einwandfrei davon bestärkt, dass ein Fraiser Perring und eine Viceroy Research die mit signifikanten VORTEILEN behaftete Geschäftspraktik von Hannes Niederhauser "Maroe Unternehmen Billig einzukaufen" als NEGATIV ankreiden, obwohl gerade DIES ein gravierender Vorteil für die S&T AG ist! .... Es wird billig Übernommen, Umsätze bewusst und gewollt, geplant gestutzt. Teilweise nur sehr geringe Umsätze mit wenig Kunen aufrecht erhalten. Die wertvollen Mitarbeiter werden be-/erhalten und teilweise auf andere S&T Gesellschaften umverteilt. Dorthin wo schwer zu bekommende IT Fachkräfte fehlen. Die nicht so guten Mitarbeiter werden (so ist nun mal das Leben) z.B. entlassen. In em mit aquirierten Kunenbestand wird versucht "Cross-Selling" Effekte zu nutzen. Firmengebäude weren zu Cash umgewandelt, falls diese nicht mehr benötigt werden.

... Es gibt so vieles, was es für sich hat, gerade MARODE Unternehmen BILLIG zu übernehmen. .... und wenn ich ehrlich bin denke ich, dass dies einem Faiser Perring und einer Viceroy Research auf klar sein dürfte.

Die als Negativ dagestelle "Geschäftspraktik" wurde einfach benötigt, um IRGENDWAS zu finden, damit man noch hier ein bisschen, da ein bisschen in die gekünstelt aufgepushte Waagschale werfen konnte, um und der Bericht ENDLICH - nach so lange, viel zu langer Zeit - "raus zu hauen".

Nach all dem liegt es auf der Hand, dass in den nächsten Wochen zumindest wieder eine Bewertung auf Höhe eines einfachen Kurs-Umsatzverhältnisses erreicht werden dürfte. Auf 2023er Basis ergibt sich somit ein Aktienkurs (kurszfristig!) von ca. ? 26,--.

Wenn dann im Verlauf des ersten Halbjahre der Berkauf der IT Sparte gemeldet wird, dann sollten die Kruziele von 31 Euro übersprungen und von den Analysten nach oben angeasst werden.

Bis dahin dürfte ie Aktie sich markttechnisch stark verengt haben.

Wann genau die Leerverkäufer sich da raus kaufen und ob es bald noch genug Aktien dafür gibt, bleibt abzuwarten.  

27.01.22 08:54

207 Postings, 420 Tage Crine@ klei

Danke für die ausführliche Darstellung. Betreffend Kursentwicklung (EUR 26.- von Dir) wäre ich noch etwas vorsichtiger. Ich glaube Vertrauen (in diesem Fall bei den Anlegern) ist schnell weg, aber es dauert leider sehr viel länger dieses wieder zurück zu gewinnen. Daher bin ich mit der Kursprognose etwas vorsichtiger. Meiner Meinung nach wird der Bericht von Deloitte langfristig für Sicherheit sorgen, glaube aber nicht, dass dieser einen großen Schub beim Kurs auslösen wird (gehe davon aus, dass die Vorwürfe entkräftet werden). Spannend ist, ob sich neue Aktionäre wie R. Kellnerova weiter bei der S&T positionieren (leider ist die nächste Meldeschwelle erst bei 10%). Damit würde aus meiner Sicht eine wesentliche Reduktion des Streubesitzes verbunden sein und damit der Druck auf viel beachteten Leerverkäufer weiter steigen.  

27.01.22 09:33
1

5351 Postings, 7003 Tage Klei@crine

Genügend Vermögen wäre offensichtlich vorhanden, um S&T Anteile aufzustocken.

Es wäre ja - je nach Sichtweise - ein gutes vergleichsweise sicheres Investment.

Du hast recht dass es in der Regel viel länger dauert das Vertrauen zurückzugewinnen als er zu zerstören.

Wenn aber immer mehr Aktionäre die kleinen aber feinen Unterschiede und die Situation begreifen, kann es in diesem Fall auch mal ausnahmsweise kurzfristiger dazu kommen, das Vertrauen zurückzugewinnen und sogar in ein großes Interesse um zu schlagen.  

27.01.22 10:13

468 Postings, 3398 Tage mattangriffgrundsätzlich wäre es

nicht verkehrt, sich auf der HV vorsorglich ein ARP genehmigen zu lassen und sei es nur für die Inaussichtstellung einer Mitarbeiterbeteiligung.
Liquidität ist doch eindeutig vorhanden.  

28.01.22 11:17
2

559 Postings, 4997 Tage pinktrainerSo, Bewegung an der Shortfront . . .

Gestern waren noch 6,53 % short, heute sind es 5,66 %.

https://shorteurope.com/....php?company=S%26T%2520AG&land=germany

Der Rückkauf hat leider nicht sehr kurstreibend gewirkt.  

Seite: 1 | ... | 366 | 367 |
| 369 | 370 | ... | 403   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln