First Graphene - Erster Kommerzieller Produzent

Seite 1 von 55
neuester Beitrag: 15.01.21 12:02
eröffnet am: 07.04.18 19:40 von: Bady89 Anzahl Beiträge: 1351
neuester Beitrag: 15.01.21 12:02 von: bullytrader Leser gesamt: 401664
davon Heute: 291
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
53 | 54 | 55 | 55   

07.04.18 19:40
5

100 Postings, 1186 Tage Bady89First Graphene - Erster Kommerzieller Produzent

Hallo zusammen, ich mache nochmal einen neuen Thread für First Graphene auf da der alte Thread noch auf MRL läuft.

Hier nochmal die Zusammenfassung für alle die noch nicht bescheid wissen.

- FGR ist der erste Kommerzielle Produzent von Graphen, somit aktuell wohl Weltmarktführer auf dem Gebiet.

- FGR hat einen laufende Graphit Mine welcher dem Unternehmen langfristig eine unabhängige Gaphitversorgung sichert. (Basismaterial)

- Es sind weitere Investitionen in Graphenfabriken in Europa geplant.

- Es laufen Forschungen zu neuen Graphene Akkus und weiteren Graphen Produkten.

Zusammengefasst gefällt mir bisher sehr gut was ich so sehe.

Fotos der ersten Graphen Fabrik in Henderson sowie aus der Mine gibt es online zu sehen.

https://www.firstgraphite.com.au/graphene/graphene-facility

Wer sich jetzt noch immer an den Kopf fasst und fragt was Graphen eigentlich genau ist, der möge bitte folgenden Artikel lesen.

https://www.mobilegeeks.de/artikel/graphen-einsatz/  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
53 | 54 | 55 | 55   
1325 Postings ausgeblendet.

08.01.21 13:28
2

449 Postings, 1325 Tage bullytraderNew CEO: Michael Bell

es ist schon etwas überraschend das die FGR einen solch beschlagenen Manager verpflichten kann !
Er verfügt mit Gewissheit über ein breites international Netzwerk an Kontakten.

dies ist ein Indiz, das beide Parteien an den Erfolg glauben.

Bell war zuletzt Vice President von
ST Engineering ? Singapore Technologies Engineering Ltd,
einem börsennotietem Unternehmen , mit Umsätzen um 5 MRD ?,
definiert sich als defend Rüstungskonzern:,

ST Engineering ist ein singapurischer Rüstungs- und Technologiekonzern.
Die Unternehmensgruppe, die sich mehrheitlich in der Hand der Staatsholding Temasek befindet,
entwickelt und produziert land-, luft- und marinebasierte Verteidigungssysteme und bietet Dienstleistungen
in diesen Bereichen an.
Inhaber: Temasek Holdings (50.15%)
CEO: Vincent Chong (1. Okt. 2016?)
Vormals: Chartered Industries of Singapore
Gehandelt als: SGX: S63
Hauptsitz: Singapur
Tochtergesellschaften: VT Systems, ST Kinetics, ST Aerospace, MEHR

Best - Bullytrader-

 

08.01.21 13:54

449 Postings, 1325 Tage bullytrader@ nesbit@ an der ASX hat der Henkel

heute auch gehalten,...den Bären getrozt, an der Nasdaq ist die FRG noch eine Zockeraktie, mit einer kleinen soliden Anlegerallianz!

Hoffen wir deine Chartanalyse hält, damit die obere und untere Triggerschwelle positver entwickeln kann!

Viel hängt auch an positiven Sales - News von der FGR, aber es muss auch
klar sein, eine positive Umsatzentwicklung mit Graphenprodkten und Technologieen  braucht Zeit!

Best - Bullytrader -
 

10.01.21 04:02
1

449 Postings, 1325 Tage bullytraderwen es interessiert..............

dies ist natürlch neben den vielen anderen Vorteilen noch ein Grund, warum die neuen Batterien mit
Graphen die zukünftige Gereration sein wird!

Damals ist die FGR vielleicht etwas zu früh aus der Forschung der BEST BATTERIE ausgestiegen,
aber hält immer noch 30%?? Wer weiss das noch genau ?? Nun denn aber es wir Graphen für die
Produktion benötigt !

Und wichtig erschein, die Materialkosten sind nicht höher, als bei den Lithium - Ionen - Akkus.
Schauen sie sich mal das erste Video vom Graphene - Council an:

https://www.thegraphenecouncil.org/page/GrapheneVideos

Best - Bullytrader-  

10.01.21 17:27

449 Postings, 1325 Tage bullytradervor Kurzem trat...

https://www.thegraphenecouncil.org/blogpost/...phene-Updates?tag=BASF

Transalte

Das multinationale Chemieunternehmen BASF ist seit langem Vorreiter bei der Entwicklung und kommerziellen Anwendung von Nanomaterialien. Es setzte diese Tradition sehr früh fort, indem es vor über einem Jahrzehnt Partnerschaften mit Graphenherstellern einging und weiterhin mit führenden Forschungsinstituten zusammenarbeitete.

Vor kurzem trat die BASF als Unternehmensmitglied dem Graphene Council bei. Wir haben diese Gelegenheit genutzt, um mit dem Nikolaus Nestle, dem Hauptwissenschaftler der BASF, zu sprechen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wo ein multinationales Kraftpaket die kommerzielle Entwicklung von Graphen zu diesem Zeitpunkt und in Zukunft sieht.

F: Die BASF hat eine lange und etablierte Geschichte in der Arbeit mit Nanomaterialien. Welche Strategie verfolgt die BASF bei der Verwendung von Graphen und wie könnte sie sich von der Verwendung anderer Nanomaterialien wie Kohlenstoffnanoröhren unterscheiden, wenn überhaupt?

Best - Bullytrader-

A: Die BASF hat mit Sicherheit eine lange Geschichte mit Nanomaterialien. Wir haben uns jedoch noch nie mit der Herstellung von Kohlenstoffnanoröhren befasst (so wie es einige unserer Wettbewerber getan haben), aber wir haben dennoch CNT-verbesserte Produkte auf den Markt gebracht. Für Graphen werden wir wahrscheinlich einen ähnlichen Weg wählen.

F: Wenn die BASF einen Blick auf die kommerzielle Landschaft von Graphen wirft, was sieht sie als wichtige Wahrzeichen und Merkmale, d. H. verschiedene Produkte und Hersteller, noch ausgereifte Lieferketten usw.?

A: Graphen befindet sich derzeit in einer interessanten Reifungsphase. Wir sehen das Scale-up verschiedener Graphenarten und damit ein zunehmendes Bewusstsein für Themen wie Effizienz, ökologischen Fußabdruck und Standardisierung. Und sinkende Preise.

Je weiter diese Prozesse voranschreiten, desto einfacher wird es, die Potenziale verschiedener Arten von Graphen und Graphen-verwandten Materialien für die Verbesserung von großtechnischen Produkten wie Polymermaterialien zu nutzen. Da wir derzeit nicht beabsichtigen, selbst in die Graphenproduktion einzusteigen, betrachten wir diese Verfahren als Voraussetzung für den Markteintritt mit graphenverstärkten Produkten und begleiten diese Prozesse in Kontakt mit vielen verschiedenen Herstellern, die verschiedene Arten von Graphen anbieten.

F: Wo sieht die BASF in dieser Landschaft ihre Nische oder Chance? Und was sind die Hauptanliegen der BASF in dieser Landschaft?

A: Wie wir aus unserer Beteiligung am Arbeitspaket für Verbundwerkstoffe des Graphen-Flaggschiff-Projekts ersehen können, sind graphenverstärkte Polymermaterialien eines unserer Interessengebiete für Graphen. In vielen Fällen ist Graphen eine Alternative zu anderen Füllstoffen und Additiven, die ein herausfordernder Maßstab sein können.

Auf der anderen Seite bietet Graphen einige einzigartige Vorteile. Beispielsweise kann erwartet werden, dass reiner Kohlenstoff viel weniger Probleme in Materialströmen verursacht, die kreisförmiger werden als andere Additive, die zusätzliche chemische Elemente in polymere Materialströme einbringen. Die Anwendung von Graphen wie einem ?grüneren? Füllstoff in
BASF als Unternehmensmitglied dem Graphene Council bei. Wir nutzten die Gelegenheit dieser Ergänzung des Rates, um mit dem ...


Polymermaterialien hängt entscheidend von der Verfügbarkeit gut standardisierter Graphenmaterialien zu akzeptablen Preisen und von der Entwicklung der richtigen Verfahren ab, um eine reproduzierbare und homogene Dispersion des Graphens mit Polymermatrizen zu erreichen.

F: Erwartet die BASF, das von ihr produzierte Graphen zur Unterstützung ihres eigenen internen Verbrauchs zur Herstellung von Graphen-fähigen Produkten zu verwenden, oder rechnen Sie damit, dass die BASF ein Nettolieferant für Graphen werden könnte?

A: Die BASF hat derzeit nicht die Absicht, Graphenproduzent zu werden, weder für den Eigenverbrauch noch für einen allgemeineren Markt.

F: Welche Rolle können Ihrer Meinung nach Branchenverbände bei der Entwicklung der kommerziellen Bestrebungen von Graphen spielen? Sehen Sie diese Rolle in erster Linie als Information für die Hersteller oder für die potenziellen Käufer (d. H. Die Nutzer von Graphen für zugrunde liegende Produkte)?

Sie können (und sollten) dazu beitragen, Standards zu schaffen und Transparenz und Offenheit in der Branche zu fördern (was derzeit noch mit viel Geheimhaltung und Misstrauen verbunden ist). Darüber hinaus können sie als Netzwerkplattformen dienen, um die Zusammenarbeit entlang von Wertschöpfungsketten mit Graphenmaterialien zu fördern.  

10.01.21 17:33

449 Postings, 1325 Tage bullytradersorry vom Handy gepostet......

sollte heißen, vor Kurzem trat BASF dem G- Council bei, Ford Motors ist als großer Konzern auch vertreten,
sowie viele andere Company,s.  

11.01.21 09:02

449 Postings, 1325 Tage bullytrader8.01.2021 Graphene Flagschip Europe

https://graphene-flagship.eu/graphene/news/...ards-for-new-materials/

Translate:
Maßstäbe für neue Materialien setzen

Thurid Gspann, Vorsitzender des Graphen Flagship Standardization Committee (GFSC), erklärt, warum Standardisierung wichtig ist.

Silizium wurde erstmals 1787 entdeckt, aber erst in den 1950er Jahren wurde es in der Industrie weit verbreitet. Im Gegensatz dazu hat das Graphen-Flaggschiff in nur zehn Jahren daran gearbeitet, Graphen auf den Markt zu bringen. Die Festlegung akzeptierter technischer Standards für Graphen wird eine große Rolle bei der Einhaltung dieser Frist spielen.

Standardisierung beschreibt die Erstellung und Implementierung von technischen Standards und Messtechniken. Diese sollten auf dem Konsens der Interessengruppen beruhen, einschließlich Endnutzer, Unternehmen, Normungsorganisationen und Regierungen.

Dies ist ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung neuer Materialien. Grundsätzlich möchten Benutzer wissen, dass ein Produkt echt und sicher ist und die erwartete Leistung erbringt. Bei der Markteinführung neuer Materialien bedeutet Standardisierung auch, dass die Industrie mehr Vertrauen in das Material hat und die Akzeptanz- und Vermarktungsrate erhöhen wird.

Die Standardisierung war ein Schritt in der Industrialisierung fast aller neu entdeckten Materialien. Wo Graphen anders ist, ist, dass dieser Prozess proaktiv abläuft.

Anstatt darauf zu warten, dass die Industrie ihre eigenen Standards entwickelt, arbeiten Organisationen wie das Graphen-Flaggschiff mit Normungsgremien wie dem International Electrotechnical Committee (IEC) und der International Standardization Organization (ISO) daran, neue Standards zu entwickeln, um die weit verbreitete Verwendung von Graphen zu ermöglichen.
Warum die Standardisierung von Graphen wichtig ist

Die Hauptfunktion von Normen besteht darin, die Eigenschaften und technischen Eigenschaften eines Materials zu definieren, um die Konsistenz zwischen verschiedenen Herstellern und Branchen sicherzustellen. Bei einem sehr neuen Material wie Graphen ermöglicht die Standardisierung eine einfachere Kommunikation zwischen Herstellern und Verbrauchern und kann zur genaueren Vermarktung von Produkten auf Graphenbasis verwendet werden.

Für Unternehmen, die Graphen in ihren Technologien verwenden möchten, kann die Anwendung von Standards die Kosten in Forschung und Entwicklung senken. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, langwierige Forschungsprojekte in Angriff zu nehmen oder mehrere Prototypen herzustellen, um die Materialleistung zu testen.

Die Standardisierung verbessert auch die Qualitätskontrolle und den Einkauf, sodass Benutzer die Effizienz steigern und die Kosten senken können. Es kann auch einen besseren Zugang zum Markt durch verbessertes Vertrauen und Zuverlässigkeit ermöglichen, Haftungsrisiken verringern und regulatorische Probleme vermeiden. Dies ist besonders wichtig für ein Material, das noch in den Kinderschuhen steckt.

Eine der wichtigsten Herausforderungen bei der Standardisierung von Graphen ist die Terminologie. Tatsächlich beziehen sich die Menschen bei der Diskussion über Graphen normalerweise auf Graphen und Graphen-verwandte Materialien (GRMs).

Jeder Begriff, Graphen, Wenigschichtgraphen, Monoschichtgraphen, muss definiert werden. Während die Terminologie im Vergleich zu den chemischen und strukturellen Eigenschaften eines bestimmten Materials unbedeutend erscheint, ist sie für die Entwicklung und Vermarktung von Produkten, die Graphen verwenden, immer noch von entscheidender Bedeutung.
Graphen Flaggschiff und Standardisierung

Das GFSC war von Anfang an Teil des Graphen-Flaggschiffs, aber jetzt befindet sich das Projekt in der dritten Phase und Graphen ist näher an der Kommerzialisierung, das Interesse der Industrie steigt. Das GFSC arbeitet sowohl formell als auch informell mit der IEC und der ISO zusammen.

In der IEC werden 50 Prozent aller Graphenprojekte von europäischen Wissenschaftlern geleitet. Innerhalb dieses Bereichs ist der GFSC zu 70 Prozent führend und gibt uns eine starke Stimme bei der Standardisierung von Graphen.

Damit Standards wirksam sind, können sie nicht von einer Person oder Organisation isoliert erstellt werden. Sie müssen eine gemeinsame Anstrengung verschiedener Käufer, Hersteller, Forscher und Interessengruppen sein. Zu diesem Zweck gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie Unternehmen sich an der Entwicklung von Graphenstandards beteiligen können.

Am 19. Januar 2021 findet ein Online-Workshop mit dem Titel Graphen aus Käufersicht statt. Die Sitzung ist eine offene Diskussion darüber, was die Industrie von Graphenstandards benötigt. Die Teilnahme an diesem Treffen internationaler Graphen-Stakeholder erfolgt auf Einladung. Sie können jedoch Ihr Interesse an einer Online-Teilnahme bekunden.
Die Zukunft der Graphenstandardisierung

An der IEC und der ISO laufen derzeit Projekte zur Graphenstandardisierung. Von kleineren Projekten zur elektrischen Konnektivität bis zu großen Dokumenten zur strukturellen und chemischen Charakterisierung. Dies ist zusätzlich zu einem Rahmendokument, das als Index für die Charakterisierung von Graphenpulvern und -dispersionen dient. Es gibt eine Fülle von Material zu veröffentlichen.

Diese Projekte sollten Antworten auf viele Fragen zu Graphen enthalten, und die Veröffentlichung der Dokumente ist der nächste Meilenstein für Graphenstandards. Von dort aus wird die Akzeptanz in der Industrie keine Grenzen mehr haben.

Die Standardisierung ist ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung neuer Materialien. Während Silizium Hunderte von Jahren brauchte, um den Höhepunkt seiner Verwendung zu erreichen, erhöhten sich die Investitionen in die Graphenforschung und -standardisierung neben dem Tempo der Technologie
Mehr zu diesem Ausgangstext
Für weitere Übersetzungsinformationen ist ein Ausgangstext erforderlich
Feedback geben
Seitenleisten
Bei der Entwicklung wird Graphen viel schneller den Status eines Supermaterials erreichen.

Graphen hat ein enormes Potenzial, aber die Standardisierung wird dieses Potenzial festigen und es zu einer attraktiven und tragfähigen Option für die Industrie machen.

Für weitere Informationen oder um Interesse an der Teilnahme am Normungsworkshop am 19. Januar 2021 zu bekunden, folgen Sie diesem Link. Wenn Sie Fragen zur Zusammenarbeit mit dem Graphene Flagship Standardization Committee haben, senden Sie eine E-Mail an Thurid Gspann.  

12.01.21 12:21

449 Postings, 1325 Tage bullytraderDillution und @ Keksdose@

heute ist der Kurs etwas in die Knie gegangen, wegen der Ankündigung der KE, scheint sich aber wieder robust zu regenerieren ! Interessanter Report zur Entwichlung
des Graphenenmarkt

Der Emerging Growth Report zu First Graphen (ASX: FGR)

Zwei Pasagen Translate:;

Beispiele sind Versarien (OTCMKTS: VRSRF)
und Haydale Graphene Industries (OTCMKTS: HDGHF) - dies ist kein First-to-Market-Rennen.
Vielmehr geht es hier darum, die erste Markteinführung zu ermöglichen. Hier zeichnen sich die Aktien von First Graphene und FGR aus.
In erster Linie unterscheidet sich das Unternehmen von der Konkurrenz durch elektrochemische Peelings
Graphen produzieren, was ein viel ?schonenderes? Verfahren ist als die thermobasierten Brute-Force-Methoden von
andere Unternehmen. Dieses ?Peeling-Verfahren mit hoher Ausbeute ermöglicht auch die Umwandlung von Graphit in Graphen von
über 95% ?, was enorme Kostenvorteile fördert.

Nach Angaben von Grand View Research betrug der weltweite Marktwert von Graphen im Jahr 2019 78,7 Mio. USD
Experten gehen jedoch davon aus, dass der Sektor bis 2027 auf 1,08 Milliarden US-Dollar oder ein durchschnittliches jährliches Wachstum ansteigen wird
Rate von 37,54%.
Besser noch, es wäre nicht ausgeschlossen, wenn Graphen über die Projektionen springt. Weil dieses Allotrop noch hat
Um eine wirtschaftliche Rentabilität zu erreichen, müssen Technologiefirmen den weniger leistungsfähigen Graphit verwenden. Und das bedeutet Schiffsladungen von
Für vergleichsweise geringe Erträge muss Graphit hergestellt werden. Dies wirft logischerweise Umweltbedenken auf,
Das ist vielleicht die größte Ironie von Graphit - mit zunehmender Verwendung in Produkten mit sauberen Emissionen wird auch seine Verwendung zunehmen
negative Umweltauswirkungen.

Best - Bullytrader  

12.01.21 13:08

449 Postings, 1325 Tage bullytraderdie Namensnennung der Comany im Graphen....

ist ilegitim, aber der Auszug ist ein Zeuniss der unendlichen Möglichkeiten with Graphene:,

freut sich bekannt zu geben, dass es ein potenzielles Antibiotikum, eine antivirale und eine antimykotische Verbindung auf Graphenbasis entwickelt hat. Kürzlich erhaltene Testergebnisse des University Health Network / der Abteilung für Mikrobiologie des Mount ....-Krankenhauses in T..... weisen darauf hin, dass diese zum Patent angemeldete Formulierung einen medizinischen Durchbruch bei der Behandlung zahlreicher vom Menschen kontrahierter Krankheitserreger darstellen könnte, einschließlich Infektionen der oberen und unteren Atemwege - wobei COVID- 19 leistet einen wichtigen Beitrag - ebenso wie arzneimittelresistente Organismen. Die Tests wurden von Dr. Tony Mazzulli, MD, FRCPC, FACP, Chefmikrobiologe und Spezialist für Infektionskrankheiten am Mount ..... Hospital durchgeführt. Dr. M..... ist außerdem Professor an den Abteilungen für Labormedizin, Pathobiologie und Medizin der Universität von T...... !

Den momentanen Kurs kann ich anzeigen, fairerweise ist das Verhältnis der im Umlauf befindlichen Aktien 1: 6,14 im Bezug auf die FGR, dies obwohl noch keine Umsätze
bei dieser Comany zu ersehen sind ?? Ein Rätsel??

    2,340 EUR +0,02 +0,86%

12.01.2021, 11:59:20
Realtime: Tradegate

etwas ratlos??

Best - Bullytrader -
 

12.01.21 14:49

11 Postings, 151 Tage Truchtari# bullytrader

Welche Kapitalerhöhung ?
Das Cleasing Statement von gestern betrifft doch die Ausübung der Optionen der der letzten KE oder ?  

12.01.21 17:37

281 Postings, 5891 Tage ariadneHallo Bullytrader,

Wir sehen ja seit einiger Zeit ein Anstieg bei (fast) allen Graphen Werten. Ist der Markt immer logisch? Naja, da mag sich jeder selber ein Urteil bilden. Ich möchte hier neben dem Kurs aber auf folgendes hinweisen. Graphen Werte werden bekannter. Das ist erst der Anfang denke ich. Das Gemisch aus Kanada mit Graphen Oxid zeigt uns ein ganz neues Feld in der Anwendung. Gut so. Wer weiß was passiert wenn Graphen Technologie noch bekannter wird. Sei es Batterien, Solarzellen oder Werkstoffe.
FGR ist doch gut aufgestellt. Die neue Kooperation im GEIC zu Wasserstoff ist doch positiv. Allein schon deshalb weil FGR da Ansprechpartner ist, ebenso mit den Supercaps. Neben den Anwendungen in Australien. Entwickelt sich doch gut. Darauf achte ich, für kurze Trades bin ich nicht zu haben. Wenn wir im Laufe des Jahres erste Produkte sehen bin ich zufrieden. Läuft. Extrem formuliert meine ich... Weg mich auf, wenn der Kurs auf 1 steht. Oder anders, mir egal, ob wir nochmal auf 0,14 Euro gehen sollten der nicht. Time will tell,
L oder Ariadne, take care, stay cool....
PS, immer noch ordentlich Volumen und Interesse da. Ist doch gut  

12.01.21 18:21

449 Postings, 1325 Tage bullytrader@Truchtari@

sorry, da habe ich etwas falsch gesehen, bzzl. einer KE, du hast recht!

Best - Bullytrader-  

13.01.21 04:59

1221 Postings, 5 Tage MobiannaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.01.21 07:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

13.01.21 16:37

4699 Postings, 3732 Tage ipsonBin jetzt mit einer ersten

Posi zu 0,19xx auch dabei. Lese zuviel von Graphen in letzter Zeit und die Sektoren, in denen es Anwendung findet, werden immer mehr. Ich werde das als Anlage Aktie betrachten und den Wert nicht traden sondern sukkzessive immer weiter aufbauen.

Man sieht immer wieder Werte die von irgendwo aus tausende Prozente gemacht haben und es sind immer Werte, die zu Beginn keine Massenprodukte waren und die im Allgemeinen kaum jemand kannte.

Ich denke Graphen ist ein Material, das grade jetzt am Beginn seines Siegeszugs steht und in einigen Jahren aus jeglicher hightech Industrie nicht mehr wegzudenken sein wird.

Das erste Mal überhaupt kaufe ich einen Wert auf Sicht von vielen Jahren und werde schrittweise weiter aufstocken.

Wenn die Storry "First Graphene" funktioniert, ist der Einstandskurs hier, ob für 5 oder für 50 Cent, in ein paar Jahren völlig egal.

Ich drücke uns allen die Daumen, dass die Welt bereit für das Zeugs ist und wir bald viel mehr darüber lesen...  

13.01.21 17:09

25 Postings, 229 Tage MarcusRUDa bin ich bei dir

Habe heute auch aufgestockt. Ist aber ein longinvest.  

13.01.21 17:37

621 Postings, 3750 Tage Nick-Riderich auch nochmal

13.01.21 19:43

449 Postings, 1325 Tage bullytraderhello @ at new Member@

to the Investors Team to FGR,zur Info bin mit 377,1 k investiert, seit Jahren,  denke dass wird etwas was einigen viel Erfolg
bringen kann !

i go long.

Best - Bullytrader -  

13.01.21 19:45

281 Postings, 5891 Tage ariadneNa dann..

Willkommen an Bord. Das mit der Geduld ist wirklich empfehlenswert. Forschung, Test, Erprobung, dazu regulatorische Auflagen bis hin zu Versicherungen, Produkthaftung etc. Aber die (möglichen) Verbesserungen sind die Reise wert finde ich. FGR hat bislang, wie ich finde, gute Partner. In Australien und auch im GEIC und wer weiß wo noch alles. Mit dem VFD ein Joker in Hinterhand, finde ich. Aber es braucht Geduld. Wie der Markt das sieht, nun das entscheidet der Markt. Die richtigen Schritte hat FGR zu gehen. Ich schaue ab und an gerne folgendes Video aus 2018 an...
https://m.youtube.com/watch?v=pFIHAK-eD60
Die Welt ist groß, die Möglichkeiten mit Graphen riesig. Mit FGR hab ich ein Graphen Wert, der sich der Schwierigkeiten stellt mit ihren Produktpartnern, mit Unis und dem GEIC. Ach ja, das hier kommt auch bald...
https://www.graphenehackathon.com/post/date-confirmed-20-21-march-2021

Also, uns allen viel Glück und viele mutige Partner.
Ariadne oder L  

14.01.21 10:27

724 Postings, 207 Tage slim_nesbitSignal, Nachkaufkurse

Der Chart ist aufgrund der geringen Volumina immer nur begrenzt aussagekräftig. Die Kerzen und Löcher sind tw. mehr Spurenelemente und daher nur Indizien, trotzdem hat der Wert immer seine Gaps geschlossen.
Offen ist noch eines vom 05.-06.01.; es kann auch als assoziiert geschlossen gelten, wenn der Markt meint es ist zu. Das werden wir ja jetzt die nächsten Tage sehen. Gleichzeitig hat der Wert auf unteren Kante seiner jüngsten Aufwärtsbewegung aufgesetzt.
Egal ob er nun nochmal von 0,85 aus startet oder im Kanal bleibt, beides sind Indizien für (bevorstehende) Kaufkurse. Ich habe meinen SL rausgenommen.
 
 
Angehängte Grafik:
fgr_014-01-2021.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
fgr_014-01-2021.png

14.01.21 11:08

724 Postings, 207 Tage slim_nesbitfalscher Thread sorry

wäre ja schön wenn wir schon so hoch wären .....  

15.01.21 10:32
1

724 Postings, 207 Tage slim_nesbitdie richtigen Marken

So jetzt nochmal, weil ich gestern hier einen Irrläufer gepostet habe.
Mein SL bei 0,178? habe ich nicht aufgelöst. Der Wert liegt gerade auf der Zone, in der der Kurs für einen Downstroke vom Widerstand in die Unterstützung (von oben nach unten) übergeht.
Die Volumina sind noch zu klein, als dass im Falle von pullbacks da genug Gegenwehr zu erwarten ist.
Bleibt der Wert oberhalb ist das Indiz für eine Konsolidierung noch nicht hinreichend ausgeprägt.
Sollte der unter die o. g.  SL-Marke rutschen, wäre das ein Signal, dass der Wert erstmal einen Keil aufmachen will.
 
Angehängte Grafik:
fgr_15-01-2021.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
fgr_15-01-2021.png

15.01.21 10:33

673 Postings, 274 Tage Flo2231@slim_nesbis

danke für deine Analyse, wenn du es jetzt auch noch für Charttechnik-Laien erklärst, wär das super :D versteh nur Bahnhof  

15.01.21 11:00
1

449 Postings, 1325 Tage bullytraderGraphene@ Manu.......

https://www.mub.eps.manchester.ac.uk/graphene/...-the-green-recovery/

im Link noch 2 Videos, wen es interessiert! Das Dilemma mit Covid - 19, ein Fluch für die Menscheit, dein Desaster für die Industrie,
wer hat die Büchse der Pandora Best - Bullytrader-


Transalte:,

COVID-Katalysator: Wie Graphen zur ?grünen? Rückgewinnung führen kann

Nicht kategorisiert am 14. Januar 2021

Headshot von James Baker, CEO - Graphene bei ManchesterJames Baker, CEO von Graphene @ Manchester, sagt, dass Innovationen bei fortschrittlichen Materialien das Potenzial haben, soziale, wirtschaftliche und technologische Möglichkeiten zu unterstützen, um nach den Auswirkungen von COVID-19 eine umweltfreundliche Erholung zu erreichen. James äußert sich als Spezialist für erneuerbare Energien Masdar, Partner von Graphene @ Manchester, veranstaltet die Abu Dhabi Sustainability Week 2021, an der führende Unternehmen für nachhaltige Energie aus der ganzen Welt teilnehmen werden.

Innovationen bei fortschrittlichen Materialien bieten das störende Potenzial, die Art und Weise, wie wir unsere zukünftigen Städte bauen, sowie die Transport- und Infrastruktursysteme, die sie verbinden, zu verändern.

Neben den gesundheitlichen Auswirkungen hat die COVID-19-Pandemie die Weltwirtschaft in Aufruhr versetzt. Der Internationale Währungsfonds schätzt, dass sie bis zu 28 Billionen US-Dollar an Produktionsausfall kosten könnte. Regierungen auf der ganzen Welt werden daher aufgefordert, diese disruptive Phase als Katalysator zu nutzen und ihre Wiederherstellungsbemühungen an Initiativen für nachhaltige Entwicklung auszurichten.
BIP-Schub

Tatsächlich hat die Internationale Agentur für erneuerbare Energien (IRENA) geschätzt, dass eine Verdoppelung der jährlichen Investitionen in die globale Energiewende auf 2 Billionen US-Dollar in den nächsten drei Jahren das globale BIP um 1% (rund 300 bis 400 Milliarden US-Dollar) steigern würde. Ich bin davon überzeugt, dass ein Teil dieser Investition in Innovationen im Bereich fortschrittlicher Materialien investiert werden sollte, damit wir buchstäblich besser zurückbauen können. Gleichzeitig können wir versuchen, globale Chancen zu nutzen und mit unseren internationalen Partnern zusammenzuarbeiten, so wie Graphene @ Manchester arbeitet mit Masdar.



Mit COVID-19 als Katalysator führen eine Reihe von Partnern des Graphene Engineering Innovation Center, dem Flaggschiff der Graphen-Innovationsbeschleuniger an der Universität von Manchester, bereits spannende Experimente zur Anwendung von Graphen auf Beton- und Straßenoberflächen durch, um Verbundwerkstoffe herzustellen Deutlich verbesserte Leistungsfähigkeiten und damit Reduzierung der jeweiligen CO2-Bilanz in der gesamten Lieferkette.

Dies wird für den Nahen Osten und Afrika von großem Interesse sein, wo ehrgeizige Kapitalinvestitionen weiterhin den Bau- und Infrastruktursektor vorantreiben. Die Verwendung von Graphen in Beton kann beispielsweise diesen Baustoff fester, wasserfester und umweltfreundlicher machen - und es wird geschätzt, dass durch die Verwendung von graphenverstärktem Beton in Graphen pro Jahr etwa 60 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart werden könnten diese Regionen.



Eine weitere Graphenanwendung, die große Auswirkungen haben könnte, ist die Entwicklung einer fortschrittlichen Wasserfiltration und wesentlich effizienterer und effektiverer Entsalzungssysteme. Diese verbesserte Art der Membraninfrastruktur könnte das Frischwasser liefern, das von städtischen Gemeinden dringend benötigt wird, die bereits die Auswirkungen der globalen Erwärmung spüren.
?Intelligente? Infrastruktur

Die Idee, die Nachhaltigkeit von Materialien für Gebäude und Infrastruktur zu verbessern, wird sich eindeutig grundlegend ändern. Ein weiterer sehr interessanter Bereich ist, wie wir die Vorteile fortschrittlicher Materialien nutzen können, um Städte dabei zu unterstützen, noch intelligenter zu werden.

Sogenannte ?Smart Cities? werden als ein Weg gesehen, unsere städtischen Umgebungen durch die Einführung digitaler Technologien, die beispielsweise unsere Versorgungs- und Energiesysteme besser integrieren und verwalten können, effizienter und umweltfreundlicher zu gestalten.

Was wäre jedoch, wenn ein Teil dieser Technologie direkt in die Materialien eingebettet wäre, die in unsere Gebäude und Infrastruktur flossen? Das Aufregende an Graphen und der größeren Familie von 2D-Materialien - die endlose Kombination ultradünner Schichten zur Entwicklung brandneuer ?Designermaterialien?, die ich zusammen als ?Graphene? bezeichne - ist ihre außergewöhnliche Multifunktionsfähigkeit. Solche Materialien wären ideal, um eine neue Generation intelligenter Infrastrukturen zu entwickeln.

Beispielsweise arbeitet das GEIC derzeit an einer Reihe von Projekten mit Highways England, dem Regierungsunternehmen, das für einen Großteil des wichtigsten Straßennetzes des Landes verantwortlich ist, und Arcadis, einem weltweit führenden Design- und Beratungsunternehmen für natürliche und gebaute Vermögenswerte.



Wir unterstützen diese Partner bei der Bewältigung der Herausforderungen rund um den Bau und das Straßennetz. Ein Beispiel könnte sein, wenn elektrische Schaltkreise an das Netz angelegt werden müssen und gleichzeitig mit der Autobahn verlegt werden könnten, beispielsweise als integraler Bestandteil der Struktur.

Dies ist noch ein Projekt im Frühstadium und erfordert viel neues Denken - die Lösung könnte im Bitumen oder in einer Oberflächenmarkierung wie der Straßenlinie liegen. Aber was wäre, wenn wir diese multifunktionale Funktion für alle Infrastrukturen und Gebäude einer Stadt nutzen könnten? Dies würde die Konnektivität verändern und die Struktur unserer gebauten Umgebungen an unsere täglichen Bedürfnisse anpassen und intuitiv machen.

So können wir uns Ladestationen vorstellen, die in unser Straßennetz eingebettet sind - und jedes Mal, wenn ein Elektroauto zu einem s kommt
Oben an der Ampel oder auf einem Parkplatz, kann es vor Ort aufgeladen werden. Wenn die Fahrzeuge der Zukunft Hybrid-Energiespeicher verwenden würden - dh einen Batterie-Antriebsstrang mit einer mit Graphen angereicherten Superkondensatoreinheit -, könnten sie schnell aufgeladen werden, wenn ihre Fahrer glücklich durch die Stadt fahren. Und diese Batterien und Superkondensatoren würden natürlich neue Materialien enthalten, die es ihnen ermöglichen, im Vergleich zu den Energiespeichern, die wir heute verwenden müssen, weitaus effektiver zu arbeiten.
Eine grünere Zukunft aufbauen

Ähnliche Fortschritte könnten mit der Sensortechnologie erzielt werden, die auch äußerst wichtig sein wird, wenn Städte die erforderlichen Konnektivitätsstufen erreichen sollen, um intelligenter, effizienter und letztendlich umweltfreundlicher zu werden.

Graphen und fortschrittliche Materialien spielen daher eine große Rolle beim Aufbau einer besseren und grüneren Zukunft. Angesichts der Forderung nach neuen Investitionen in umweltfreundliche Technologien sollten wir meiner Meinung nach fortschrittliche Materialien als eine der wichtigsten Grundtechnologien betrachten, um unsere angeschlagenen Volkswirtschaften wiederzubeleben und letztendlich ein besseres und nachhaltigeres zukunftssicheres Leben für uns alle zu ermöglichen.

   Um mehr über die Abu Dhabi Sustainability Week zu erfahren, besuchen Sie: Masdar ADSW - Home - Abu Dhabi Sustainability Week und um mehr über James 'Ansichten darüber zu erfahren, wie Graphen die Herstellung und die Luft- und Raumfahrt verändern könnte, besuchen Sie seinen COVID Catalyst-Vortrag.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
53 | 54 | 55 | 55   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln