finanzen.net

"Wir lassen Opel nicht untergehen"

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 20.11.08 21:05
eröffnet am: 14.11.08 21:45 von: nordex Anzahl Beiträge: 62
neuester Beitrag: 20.11.08 21:05 von: Schalke17 Leser gesamt: 7220
davon Heute: 2
bewertet mit 5 Sternen

Seite:
| 2 | 3  

14.11.08 21:45
5

1133 Postings, 5364 Tage nordex"Wir lassen Opel nicht untergehen"

Erster HilfeschreiOpel braucht den Staat

Der Autobauer Opel will sich für den Fall der Ausweitung der Krise beim Mutterkonzern GM absichern und bemüht sich nun um eine staatliche Bürgschaft. Das Management habe sich an die Bundesregierung und die Bundesländer, in denen Opel Werke hat, mit der Bitte nach einer Bürgschaft gewandt, sagte Opel-Chef Hans Demant. Gleichzeitig betonte Demant, dass Opel derzeit keine akuten Zahlungsschwierigkeiten hat. "Wir haben kein Liquiditätsproblem."

Opel habe bei der Bundesregierung eine Bürgschaft beantragt, aber keine Liquiditätshilfen, sagte Demant. Zur Höhe der Bürgschaft machte er keine Angaben. Der geschäftsführende hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) sagte in Wiesbaden, es gehe um eine Bürgschaft in der Größenordnung von einer Milliarde Euro für Opel. Davon werde der Bund voraussichtlich zwei Drittel übernehmen. Opel hat in den vier Bundesländern Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen Standorte. Im dritten Quartal hat der Autobauer einen dicken Verlust von rund 780 Mio. Euro eingefahren.

Alle wollen helfen

Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz boten umgehend Hilfe an. "Wir werden alles tun, um die deutschen Standorte zu sichern und die Interessen der Arbeitnehmer zu wahren", sagte Rheinland-Pfalz-Ministerpräsident Kurt Beck (SPD). Nordrhein-Westfalens Regierungschef Jürgen Rüttgers (CDU) sagte, sein Land werde "mit dem Bund und den anderen Ländern" bürgen. "Wir lassen Opel nicht untergehen", so Rüttgers gegenüber der "Bild am Sonntag". Als Gegenleistung verlangte er: "Dafür muss es aber Standortsicherheit auch in NRW geben. Wir wollen die Arbeitsplätze in Bochum sichern."
Auch in den übrigen Standort-Ländern stieß die Opel-Bitte offenbar auf positives Echo. Die hessische Landesregierung stellt sich wegen der Krise bei Opel und anderen Firmen der Autobranche auf Bürgschaften von bis zu einer halben Milliarde Euro ein. Garantieermächtigungen in dieser Höhe würden jetzt beim Parlament beantragt, sagte der geschäftsführende Ministerpräsident Koch in Wiesbaden. Ob es tatsächlich zu einer Bürgschaft komme, sei aber noch völlig offen. In dem Bundesland wird am 18. Januar neu gewählt, der Landtag löst sich am kommenden Mittwoch auf. Daher drängt in dem Bundesland die Zeit. Das südhessische Rüsselsheim ist der Stammsitz von Opel.

Die thüringische Landesregierung bestätigte, dass sich Opel mit der Bitte um eine Bürgschaft an den Freistaat gewandt habe. Das Land werde das Ersuchen "wohlwollend" prüfen, sagte ein Sprecher der Staatskanzlei der Online-Ausgabe der "Thüringer Allgemeinen" Eine Antwort werde Opel voraussichtlich Mitte kommender Woche erhalten.

Einem Zeitungsbericht zufolge wollen Bund und Länder am Dienstag über Finanzhilfen für die Autoindustrie beraten. Das Bundeswirtschaftsministerium bestätigte zunächst nur, dass es bereits Kontakt zu Opel gebe. Die Probleme des Konzerns könnten "nur gemeinsam mit den betroffenen Standortländern angegangen werden", hieß es weiter. Zuvor müsse Opel jedoch konkrete Zahlen zu seiner wirtschaftlichen Situation vorlegen: "Auf dieser Basis werden wir Gespräche innerhalb der Bundesregierung und mit den Ländern führen."

http://www.n-tv.de/1053771.html
 

14.11.08 21:52
4

587 Postings, 4410 Tage Just1tja

wenn da jemand opel nicht untergehen lassen will, dann muss man general motors (USA) erstmal 75mrd Dollar bezahlen damit die ihre schulden los sind und bei 0 anfangen können.

wenn die deutschen politiker so dumm sind und meinen das das geld was in opel reingesteckt wird, in opel bleibt, dann werden die sich noch wundern und obendrein die nächste wahl verlieren -> linke wird großen zuspruch bekommen.
-----------
Börse ist nicht 2+2=4
Börse ist -1+5=4

warum braucht man an der börse keine toilette? ... weil hier jeder jeden bescheißt :)

15.11.08 10:39

1133 Postings, 5364 Tage nordexAuto bailout backers offer to cut $25 billion size

Auto bailout backers offer to cut $25 billion size
Saturday November 15, 4:26 am ET
By Ken Thomas, Associated Press Writers
Auto bailout supporters offer to cut $25 billion size in search of Senate votes
WASHINGTON (AP) -- Facing an uphill battle in Congress and stiff opposition from President George W. Bush, supporters of a government bailout for the sinking U.S. auto industry are offering to reduce its $25 billion size.
General Motors Corp., Ford Motor Co. and Chrysler LLC, battered by an economic meltdown that has choked their sales and frozen credit, are lobbying lawmakers furiously for an emergency infusion of cash. GM has warned it might not survive through year's end without a government lifeline.

Other auto suppliers and dealers with showrooms empty of customers plan to join the effort Monday when Congress returns following the Nov. 4 elections. The key Senate vote on preventing opponents from blocking the package could occur as early as Wednesday.

"There's a need for immediate action," Alan Reuther, the United Auto Workers union's legislative director, said Friday. He said one option under consideration was a smaller, more targeted amount of funding "that would get the companies through to March."

Sen. Debbie Stabenow, D-Mich., said negotiations were taking place among senators on what the amount should be. "This is about getting enough votes to be able to solve the problem," she said.

Democrats want to carve a portion of the $700 billion that the Bush administration is using to bail out banks, insurance companies and other financial institutions. The White House on Friday came out firmly against the approach.

White House press secretary Dana Perino said the administration would rather Congress expedite the release of a separate $25 billion loan program for the development of fuel-efficient vehicles and have the loans used for more urgent purposes as the companies struggle to stay afloat.

"Democrats are choosing a path that would only lead to partisan gridlock," Perino said.

Environmentalists and House Speaker Nancy Pelosi, D-Calif., have vehemently opposed using that money for anything other than designing and building vehicles that get higher gas mileage and produce less pollution. Democrats hold a 37-seat majority in the House and bailout supporters foresee little difficulty winning its passage there.

But the measure needs 60 votes to survive in the Senate, where Democrats will hold a razor-thin 50-49 majority when President-elect Barack Obama gives up his seat on Monday. A furious search was on for a dozen Republicans to break the anticipated filibuster from opponents.

Several Republicans have already lined up against it. "Like most Americans who are concerned about the direction of our economy and more federal spending, I must also ask -- when is enough, enough?" said Sen. John Cornyn, R-Texas.

Two Republicans -- Kit Bond of Missouri and George Voinovich of Ohio -- said they will back the plan. Several other Republican senators have signaled they might accept a rescue if strict conditions are put on Detroit's Big Three companies, including management and salary changes, union concessions and a commitment to making more fuel-efficient vehicles.

Bond, whose home state of Missouri has several auto plants, said the concept of government mixing with the free market was "very troublesome." But he added, "We have to act in unique times of crisis when tens of thousands of Missouri workers are in danger of losing their jobs."

Democrats are modeling their bill on the bailout terms that the Bush administration has used for doling out $290 billion to banks and insurance companies. The government would get an ownership stake in the auto companies in exchange for the loans to ensure that taxpayers would get their money back if they return to profitability.
 

15.11.08 11:00
4

3429 Postings, 5334 Tage gifmemoreletztlich zeigt sich nun,

was passiert, wenn man den amis kopflos nachrennt - wo sind nun eigentlich all die wirtschaftsnobelpreisträger, die ja meist aus den usa kommen... welche ironie ;-)

der amerikanische kapitalismus hat die welt - schon wieder - kurz vor einen abgrund geführt... entweder es kommt nun schnell ein nächster krieg, oder es wird ewig dauern, bis sich das land der unbegrenzten möglichkeiten mit seinem offensichtlich nicht funktionierendem lebensstil wieder berappeln wird.

obama hin - obama her ... die wirtschaft in den usa ist fertig!  

15.11.08 11:00
3

22764 Postings, 4378 Tage MaxgreeenOpel muss sich von GM abspalten

Ansonsten kein Geld.
-----------
Dumme Bänker machen immer die gleichen Fehler, schlaue Bänker immer neue. (frei nach Tucholsky )

15.11.08 11:21
1

4021 Postings, 4645 Tage MikeOSBürgschaft des Staates nur gegen Verpfändung von

Opelaktien. Für den Gesamtkonzern gibt es keine Zukunft. GM hätte vor 15 Jahren abgewickelt werden müssen. Seither ist ein irrsinniger Schaden angerichtet worden.  

15.11.08 11:28
1

617 Postings, 4167 Tage ashpidax7000...

Opel ist eine GmbH welche aktien ? verpfänden ?  

15.11.08 11:30
1

4021 Postings, 4645 Tage MikeOSSeit wann ist die Adam Opel AG eine GmbH?

15.11.08 11:37
1

4021 Postings, 4645 Tage MikeOSNa gut, dann die Verpfändung der GmbH als ganzes

über die Stammeinlagen.  

15.11.08 11:46
2

186 Postings, 4252 Tage SaveTraderJetzt kann die Politik

wenigstens mal gescheite Auflagen machen wie eben die Sicherung von Arbeitsplätzen.

Ich finde sowieso das die Finanzkrise zu einem gewaltigen Linksruck im Politikstil aller Parteien geführt hat. Bleibt nur zu hoffen, dass nun auch die Ärmsten in Deutschland hiervon profitieren. Das verstehen Börsianer und BWLer i.d.R. zwar nicht aber diese Sozialversicherungen sind schon ein ganz wichtiger Faktor für den sozialen Frieden in unserem Land.  

15.11.08 11:47
5

305 Postings, 4154 Tage neu_hierVorschlag: Opel retten

...indem der Deutsche Staat die Firma aus GM herauskauft.
In ein paar Jahren kann der Bund die Opel Aktie dann mit fettem Gewinn privatisieren.  

15.11.08 11:50
2

22 Postings, 4121 Tage treader1GM wird OPEL nicht freigeben können

sonst wird die GM Aktie zum Pennystock.
Eine Übernahme wird es auch nicht geben.Es müssen Überkapazitäten abgebaut werden.
Das geht nur durch eine Marktbereinigung.
Ein Anbieter weniger würde die deutschen Hersteller stärken.

Wer soll denn jetzt noch das Risiko eingehen und einen Opel kaufen, wenn evtl. die Garantie nicht eingehalten werden kann oder es später wegen einer Pleite Ersatzteilprobleme gibt.  

15.11.08 11:53
4

1133 Postings, 5364 Tage nordexBald wird Opel wie Audi aussehen

 
Angehängte Grafik:
opel.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
opel.jpg

15.11.08 11:57

22 Postings, 4121 Tage treader1@neu_hier

es fehlen die Käufer, da muss man ansetzen. Solange der Mittelstand wegbricht und die Zeitarbeit ausgebaut wird
gibt es auch keine Neuwagenkäufer.
Wenn OPEL gerettet wird geht es zu Lasten derer die vernünftig gewirtschaftet haben.  

15.11.08 12:12
3

305 Postings, 4154 Tage neu_hiertreader1

hm, ich glaube nicht, daß Opel schlechter gewirtschaftet gat als die anderen Deutschen Autobauer, soviel ich weiß, hat Opel gewaltige Rationalisierungsmaßnahmen in den letzten Jahren gemacht, zudem sind sie auch im preiswerten Kleinwagensegment vetreten.
Das Schlimme ist, daß GM einfach einen Teil seiner heimischen Verluste Opel in die Bilanz geknallt hat. Die ziehen das sauer verdiente Geld hier zu sich rüber und das werden sie jederzeit wieder tun und Opel mit in den Abgrund reißen. Letztlich sollen jetzt Bund und Länder indirekt für die GM Verluste in USA bürgen, das finde ich eine Riesenschweinerei.  

15.11.08 12:33
4

22 Postings, 4121 Tage treader1neu_hier

die Absatzzahlen sagen was anderes.GM hat den mit Abstand den größten Gewinneinbruch.

Die Rationalisierungsmaßnahmen nach dem amerikanischem System setzen an den falschen Punkten an.

Es gibt nur noch unzufriedene Mitarbeiter. Am Produkt wird gespart bis zum geht nicht mehr.
Man muss sich bei Opel nur die Fahrzeuge der Mitarbeiter auf den Parkplatz ansehen, viele Fremdfabrikate.
Wenn eine Firma selbst ihre Mitarbeiter nicht mehr überzeugen kann dann ist sie schon tief gesunken.

In einem Bericht letzter Woche in der ARD begleitete man einen Zeitarbeiter der Scheinwerfer aus China kontrollieren sollte, als das Band drohte stehen zu bleiben weil nicht genügend Scheinwerfer zur Verfügung standen wurden die aussortierten verwendet.

Zu den Kleinwagen, der Agila wird bei Suzuki gekauft und beim Corsa sind viele Teile von Fiat.
 

15.11.08 14:01
1

5253 Postings, 4128 Tage afrumanAlso den insignia find ich schick

Hatte letzte Woche nen Astra als Leihwagen und das war vielleicht ne enge kleine Kiste.Relativ schnell und Sportlich war er aber.
In diese Krise haben alle Absatzverluste gemacht aber bisher lief Opel immer im Grünen Bereich.  

15.11.08 14:06
1

5059 Postings, 5058 Tage Top1Bundeskanzlerin Merkel lädt Opel-Manager zu Gespr.

+++ Bundeskanzlerin Merkel lädt Opel-Manager zu Gespräch ein +++

http://www.n-tv.de/

Keine nähere Informationen bisher.  

15.11.08 14:11
2

5059 Postings, 5058 Tage Top1Krisengipfel für Montagabend

Erst Finanzminister Peer Steinbrück, jetzt auch Bundeskanzlerin Angela Merkel: Die Bundesregierung nimmt sich des Hilferufs von Opel an. Merkel hat die Spitzen des Autokonzerns für Montag zu einem Krisengipfel eingeladen.

HB WASHINGTON. Man werde sich "Schritt für Schritt mit der Situation vertraut machen und nach Lösungsmöglichkeiten suchen", sagte Merkel am Samstag am Rande des G-20-Gipfels in Washington. An dem Treffen sollen der Europachef, der Deutschland-Chef und der Betriebsratschef von Opel teilnehmen.

Am Dienstag will dann Bundesfinanzminister Peer Steinbrück mit den Ländern über die Situation bei dem angeschlagenen Autohersteller beraten. Zuvor hatte bereits Bundesaußenminister und SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier die Betriebsräte der deutschen Autoindustrie für Montagabend zu einem weiteren Krisengipfel nach Berlin eingeladen.

 

15.11.08 14:15
2

3147 Postings, 5437 Tage DahinterschauerVerpfändung geht nicht, Abverkauf nicht gewollt

Zwischen Opel und GM besteht ein Gewinn/Verlustübernahmevertrag, aus dem sofort alle Gelder verrechnet würden und weg wären. Ein Abverkauf wäre die einzige Rettung, aber eine Staatsbeteiligung in Deutschland ist (vielleicht außer der Grundstoffindustrie und den Versorgern ) nicht gewünscht.  Allenfalls die betroffenen Bundesländer könnten sich die Firma kaufen und sie an die Börse bringen. Wir hätten dann eine zweite VW.  

15.11.08 18:08
5

358 Postings, 4134 Tage VershjelmgrimnirBravo@Maxgreen

Kürzer hätte man es nicht sagen können.
Genau so!!

Ansonsten können wir hier endlich öffentlich den Sozialismus ausrufen!

Denn: wo ist die Grenze? Meiner Firma (180 Leute, Handwerk, Mittelstand) geht es auch schlecht, weil wir 95 % unserer Erlöse im Ausland machen und weil alle von der Finanzkrise jammern, wird es nicht besser.

Wer hilft uns? Wo ist das "Bundesregierung-Mittelstand-Rettungspaket"?

Kriege den Finger garnicht so tief in den Hals, wie er müßte...

Gruss
Vers
 

15.11.08 18:29

1133 Postings, 5364 Tage nordex@Vershjelmgrimnir

An Opel hängen nicht NUR 180 sondern 25000 Arbeiter.  

15.11.08 19:05

3000 Postings, 6117 Tage DisagioDann such noch schnell 200 andere Mittelstands-

unternehmen denen es auch mies geht
und schwupps geht es um 36000 Arbeiter  

15.11.08 19:18

1857 Postings, 4748 Tage HagenstroemWir brauchen mehr Staatsbetriebe und wie

wurden eigentlich die Arbeitsagenturen in der DDR genannt?
-----------
Das Ende der Amateurdemokraten ist nahe.

15.11.08 19:27
1

1372 Postings, 4139 Tage KneiselLöschung


Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 15.11.08 20:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: beleidigend

 

 

Seite:
| 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Daimler AG710000
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
BayerBAY001
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866