finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 10025
neuester Beitrag: 01.06.20 16:17
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 250620
neuester Beitrag: 01.06.20 16:17 von: Goulishi Leser gesamt: 31862496
davon Heute: 11488
bewertet mit 252 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10023 | 10024 | 10025 | 10025   

02.12.15 10:11
252

Clubmitglied, 27824 Postings, 5569 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10023 | 10024 | 10025 | 10025   
250594 Postings ausgeblendet.

01.06.20 09:47

31 Postings, 12 Tage McLarenWarum wurde der Beitrag zur EZB

Entfernt? Habe es auch gelesen.  

01.06.20 09:47
1

2816 Postings, 758 Tage walter.euckenups

jo, habs erst jetzt ganz durchgelesen. und gleich löschen lassen. sorry.


...mein englisch ist übrigens gut genug.  

01.06.20 09:53

12318 Postings, 2787 Tage H731400The_aa

Man anscheinend auch schon 1,25 Mrd Schulden in Pepcor Europe Anteile getauscht. Wenn man die auch noch abzieht.....,

Dank Infos von Dirty

@Dirty wird ersichtlich wieviele Anteile bzw % an Pepcor dafür an die Gläubiger ging ?

 

01.06.20 09:54
3

2936 Postings, 894 Tage Manro123Übersetzt

https://www.iol.co.za/business-report/companies/...ng-profit-48771344

Steinhoff Investment Holdings weist einen Betriebsgewinn von 6,51 Mrd. R aus

DURBAN - Steinhoff Investment Holdings, eine Tochtergesellschaft von Steinhoff International, gab am Freitag bekannt, dass die Verbraucherausgaben weiterhin eingeschränkt werden und die anhaltende Pandemie sowohl auf der Lieferanten- als auch auf der Nachfrageseite erhebliche Störungen für die Gruppe verursacht.  

Steinhoff Investments, das seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr bis Ende September 2019 veröffentlichte, erzielte einen operativen Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen von 6,51 Mrd. R und verbesserte sich gegenüber dem Verlust von 632 Mio. R im Vorjahr.

Steinhoff Investments konnte seine Ergebnisse für 2017 nach dem Buchhaltungsskandal, der im Dezember 2017 zu einem Rückgang des Aktienkurses seiner Muttergesellschaft um mehr als 95 Prozent führte, nicht veröffentlichen.

Steinhoff Investments ist Emittent von variabel verzinslichen, kumulierten, nicht rückzahlbaren, nicht teilnehmenden Vorzugsaktien mit einem Kapitalwert von 1,5 Mrd. R1.

Die Gruppe gab an, dass die Vorzugsaktien an der JSE notiert waren und Steinhoff Investments nach den Ereignissen im Dezember 2017 nicht in der Lage war, den Jahresabschluss bis Ende September 2017 zum erforderlichen Datum, dem 28. Februar 2018, zu veröffentlichen.

"Die Notierung der Vorzugsaktien wurde daher von der JSE mit Wirkung zum 1. März 2018 ausgesetzt und ist seit diesem Datum ausgesetzt", sagte das Unternehmen.

Das Unternehmen erklärte jedoch, dass es die Ergebnisse für September 2019 vor dem verspäteten Jahresabschluss für die Jahre bis Ende September 2016, 2017 und 2018 veröffentlicht, um dem Markt so schnell wie möglich die neuesten Finanzinformationen zu liefern.

In den Ergebnissen stieg der Umsatz aus fortgeführten Geschäftsbereichen um 8,5 Prozent auf 69,7 Mrd. R und der Periodenüberschuss verbesserte sich auf 3,94 Mrd. R gegenüber einem Verlust von 2,91 Mrd. R im Jahr 2018.

Das unverwässerte und verwässerte Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen verbesserte sich auf 5.963,6 Cent pro Aktie. Die Gruppe sagte, sie habe für das Geschäftsjahr 2019 eine lobenswerte Reihe von Betriebsergebnissen erzielt, trotz eines sehr schwierigen Einzelhandelsumfelds, in dem die Konsumausgaben aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit und des geringen Wirtschaftswachstums weiterhin eingeschränkt waren.

Das Unternehmen sagte jedoch, dass die anhaltende Pandemie sowohl auf der Lieferanten- als auch auf der Nachfrageseite erhebliche Störungen für die Gruppe verursachte. Das Management verfolgt weiterhin einen aktiven Ansatz und implementiert eine Reihe von Minderungsstrategien zum Schutz der Rentabilität und des Cashflows.

 

01.06.20 10:34
3

2816 Postings, 758 Tage walter.euckenbörse südafrica

da hier nix los ist, mal ein blick an die börse in sa:  
Angehängte Grafik:
screenshot_2020-06-....png (verkleinert auf 25%) vergrößern
screenshot_2020-06-....png

01.06.20 10:53
4

3864 Postings, 565 Tage Dirty JackH7

Du meinst diesen Part:
"On 18 September 2019, the Extraordinary Shareholders Meeting of the Company adopted the resolution on the increase of the share capital of the Company by the establishment of Shares : (as defined below), i.e. 114,048,000 shares with a par value of PLN 50 per share, fully taken up by the Pledgor. The share capital increase was registered by the relevant registry court on 9 December 2019."
Wert: 1,2545 Mrd ?

Diese Anteilsscheine wurden als Pfand für die Pepco Refinanzierung erst mal hinterlegt. Rückübertragung bei Erfüllung möglich.
 

01.06.20 11:18

12318 Postings, 2787 Tage H731400@Dirty

Ich verstehe das als Tausch, 1,25 Mrd gegen die Aktien ?!  

01.06.20 11:50
1

103 Postings, 120 Tage dermünchnerich glaub

ich träume und reibe mir gerade mit Verwunderung die Augen...ja SH steigt......ja ist denn schon Weihnachten...  

01.06.20 11:52

32 Postings, 619 Tage Modianozukunft

Was passiert denn, wenn die Klagen bis Ende 2021 nicht erledigt sind? Wie geht es dann ohne Umschuldung weiter?  

01.06.20 11:53
11

361 Postings, 238 Tage Terminus86Bud Group

Im 2019er Bericht der Steinhoff Investment Holding gibt es auch Details zur finanziellen Lage der Bud Group. Interessant ist auch dass Steinhoff seine Beteiligung an Bud von 25% auf 26% erhöht hat. Zudem hat Steinhoff seine Beteiligung an der Mons Bella Private Partner Investment Proprietary Limited, welche die Anteile der Bud Group hält, von 92% auf 100% erhöht. Das könnte eventuell richtungsweisend sein für die Zukunft. Steinhoff hat damals 132 Millionen Euro für 25% an der Bud Group bezahlt. Es wäre auch denkbar das die Pepkor Holdings irgendwann den kompletten Laden übernimmt. Der Eigentümer wird für seine verbleibenden 74% ausgezahlt (evtl. auch mit Pepkor Shares) und Steinhoff erhält intern die 132 Millionen Euro von Pepkor zurück für die restlichen 26%. Wäre eine klassische Win/Win Situation. Steinhoff erhält Cash, und Pepkor steigert seine Vermögenswerte sowie den Aktienkurs. Und von einem höheren Pepkor Aktienkurs profitiert dann wiederum auch unsere Steinhoff.

Hier ein paar finanzielle Details zur Bud Group für das Geschäftsjahr 2019:

- Umsatz: 13,76 Milliarden ZAR (entspricht zum damaligen Eurokurs ca. 853 Millionen Euro)

- Vermögenswerte: 20,06 Milliarden ZAR (ca. 1,27 Milliarden Euro)

- Steinhoff erhält in 2019 eine Dividende für die 26% Beteiligung in Höhe von 603 Millionen ZAR (ca. 37 Millionen Euro)

Unter folgenden Link könnt ihr euch über die Geschäftsfelder des Unternehmens informieren.

https://www.budgroup.co.za/index.html  

01.06.20 12:36
9

3864 Postings, 565 Tage Dirty JackSIHL 2019

Auf S. 171 kann man in der unteren Tabelle wunderschön erkennen, dass nach Abschluss der gegenseitigen Verrechnungen der Intercompany Darlehen in den ZA-Gesellschaften der für SIHPL für das Cash Pay Out einzusetzende Teil von 17,749 Mrd ZAR vorhanden ist.
Leider gibt es da dieses kleine Wörtchen: "CLAIMS" against SIHPL.
Wir wären echt schon weiter!

09 - Project Orange - SFHG - 21 22 Contingent Payment Undertaking - Comparison.pdf
Schedule 2
vom 17.05.2019

SIHL-2019, S 171  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-06-01_um_12.jpg (verkleinert auf 81%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-06-01_um_12.jpg

01.06.20 13:06
2

31 Postings, 12 Tage McLaren@Dirty

Irrelevant mal wieder. Hilft hier niemanden weiter dieses Copy Paste. Schreibe doch mal in einfachen Worten deine Meinung zur aktuellen Lage bei Steinhoff, denke das bekommt uns allen besser.  

01.06.20 13:09

2655 Postings, 5576 Tage manhamWas machen die 1 ? (Frage von Eva der Nazi-Braut

Die kommen spätestens, wenn deine Nazi Nicks durch sind
und Du
Zu den Kommunisten und Sozialisten umgeschwenkt bist
( Marx, Engels, Trotzki, Luxenburg etc )
Wenn du dann damit durch bist, sehen wir die 2 ?.
Ich empfehle dann Nicks von irgendwelchen Terroristen
Da gibt es ja auch einige von RAF bis NSU und Nachfolger.

Da haben wir ja noch einiges, unerfreuliches an Nicks zu befürchten.  

01.06.20 13:16

1116 Postings, 444 Tage ShoppinguinSIHL 2019

Wir werden es nicht erfahren, ob getilgt worden ist. Die Bilanz geht ja nur bis zum 30.09.2019. ... Vielleicht gibt es ja einen Annex von SIHNV am 30.06 bzgl. der Klagen oder sogar sichtbare Rückstellungen.  

01.06.20 13:22
1

361 Postings, 238 Tage Terminus86@Manham

Ich war heute fast ein bisschen Stolz auf das Forum. Gute Beiträge gelesen und so gut wie niemand ist auf diese Neuanmeldung von gestern Nacht eingegangen. Du bist der einzige der jetzt schon den zweiten Post verfasst hat und somit dieser Neuanmeldung Beachtung schenkt und ihr ermöglicht hier weiter zu nerven. Ist es so schwer solche Leute zu ignorieren? Wenn denen keiner Beachtung schenkt, sind die hier schneller weg als man denkt. Verteil einfach einen schwarzen Stern und gut ist.  

01.06.20 13:25
7

3864 Postings, 565 Tage Dirty Jack@McLaren

"Wozu hat man all die Berater, Tilp etc."

Glaubst du wirklich, ich nehme dich nach solch einem Satz noch ernst???

#250510

 

01.06.20 13:39
1

18 Postings, 13 Tage GoulishiDirty Jack

Der werte Herr kann nur komplex. Die einfache Sprache beherrscht der nicht.
@McLaren

Bist nicht der Erste dem das aufgefallen ist und nervt. Mach dir nichts draus. Einfach ignorieren :D  

01.06.20 13:48

980 Postings, 559 Tage tuesschaut doch

so aus als wäre der vom Management geplante Weg prinzipiell umsetzbar.
Das die Morgen weiter daran arbeiten müssen ist eh klar.  

01.06.20 14:01
5

566 Postings, 574 Tage B ojeMcLaren

Mahlzeit, hattest du nicht vor ein paar Tagen geschrieben das du dich ausschließlich an die Angaben/Aussagen vom Management hälst?

DJ hat sehr früh gesagt dass er seine Meinung hat, aber die nicht ständig hier auffahren muss. Stattdessen kopiert er Originalpassagen aus den vorliegenden Dokumenten die uns allen zur Verfügung stehen. Damit vermeidet er übrigens auch unterschiedliche Auslegungen von Übersetzungen und Interpretationen. Aber am Ende sind es Informationen von Management. Was möchtest du mehr? Take it or leave it!

Boje  

01.06.20 14:25
3

3864 Postings, 565 Tage Dirty Jack@H7

#250602
Als vollendeten Tausch würde ich es noch nicht sehen, da eine Rückerwerbsmöglichkeit durch Tilgung und Zinszahlung möglich ist.
Vollendet war der Tausch bei Mattress Firm, aber bei Pepco hält die Holding indirekt noch die 100 %.
Auch wenn sie eine große Anzahl an internen Aktien verpfändet hat: GT Branding, Möbel Holding Alpha, Genesis Investment, 50 % AIH usw. und dem Gläubigervertreter gewisse Mitspracherechte und das Verwertungsrecht zustehen, die Rückerwerbsmöglichkeit bei Erfüllung ist noch gegeben, deshalb sehe ich den Tausch noch nicht vollendet.
Wenn die Erfüllung nicht vollständig gelingt, bleiben eben prozentuale Anteile für die Holding übrig und damit wären wir bei der neuen Form: Investment Holding.  

01.06.20 14:38
1

12318 Postings, 2787 Tage H731400@Dirty Investment Holding.

Seit welchem Datum heißt SH so ? SH dürfte ja nichts mehr zu 100% gehören, wenn man sich so nennt.

Deswegen glaube ich das der Kuchen längst final aufgeteilt ist und feststeht was den Aktionären bleibt.

Es muß jetzt halt eine Einigung her, dann bin ich gespannt was der Kurs macht.....  

01.06.20 15:03

31 Postings, 12 Tage McLaren@Dirty

Ob du mich ernst nimmst oder der Hahn kräht, mit jedenfalls vollkommen schnuppe. Es ist ein anonymes Forum, nicht mehr und nicht weniger.  

01.06.20 15:44

103 Postings, 120 Tage dermünchnerdie

drohende Insolvenz von SH ist noch nicht vom Tisch. Es hat schon eh besonderes Geschäckle bei SH und seiner Vita, wenn man die ganzen Holdings, Unterfirmen, Tochtergesellschaften ect sich so betrachtet. Alles undurchsichtig, für außenstehende nicht zu durchschauen. Bin gespannt was zukünftige Bilanzprüfer damit alles anzufangen wissen.  Für mich ist das eher ein zweifelhafter Versuch irgendwie sich durchzumogeln in der Hoffnung für wen auch immer Finanzmittel zu generieren. Das hier bleibt spannend und jeder Tatort ist dagegen langweilig.....  

01.06.20 16:17

18 Postings, 13 Tage GoulishiJe sumpfiger es scheint

desto mehr bin ich von einem Turnaround überzeugt. Komisch, aber ist so.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10023 | 10024 | 10025 | 10025   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
Airbus SE (ex EADS)938914