US Global - Unentdeckte Blockchain-Aktie!

Seite 1 von 39
neuester Beitrag: 10.06.20 12:03
eröffnet am: 13.10.17 10:29 von: Rudini Anzahl Beiträge: 954
neuester Beitrag: 10.06.20 12:03 von: ixurt Leser gesamt: 150218
davon Heute: 70
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39   

13.10.17 10:29

12544 Postings, 3542 Tage RudiniUS Global - Unentdeckte Blockchain-Aktie!

Ich bin beim Lesen eines Artikels gestern Abend auf die US-Investment-Gesellschaft US Global Investors (GROW) aufmerksam geworden. Die Aktie ist m.E. trotz des aktuellen Bitcoin- bzw. Blockchain-Hypes noch relativ unentdeckt.

Was die Aktie m.E. so interessant macht, ist deren Beteiligung an der HIVE Blockchain Technologies LTD, welche ihrerseits börsennotiert ist.

US Global ist an HIVE mit 7,1% - d.h. mit 17.984.300 Aktien - beteiligt. Der aktuelle Börsenkurs von HIVE in den USA liegt bei 1,99 USD. Der Wert der Beteiligung an HIVE beläuft sich aktuell also auf knapp 36 Millionen USD.

US Global Investors selbst wird aktuell (Zahlen von September 2017) bei 15.212.008 ausgegebenen Aktien und einem aktuellen Kurs (Nasdaq) von 2,33 USD mit gerademal rund 35,5 Millionen USD bewertet. Allein die Beteiligung an HIVE deckt also den kompletten Börsenwert von US Global ab.

Quellen:

https://www.hiveblockchain.com/investors/
http://www.usfunds.com/about-us/...ting-revenue-for-fiscal-year-2017/
http://www.nasdaq.com/aspx/...otes.aspx?symbol=GROW&selected=GROW

Interessenkonflikt:

Ich bin heute morgen mit 1.000 Aktien zu 2,034 USD eingestiegen.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39   
928 Postings ausgeblendet.

12.03.20 18:21

3393 Postings, 1619 Tage Kap HoornICH und dich ...

... vermissen ?
DER war guuut !!!
grins ::::laugh:::laugh:::  

12.03.20 18:22

3393 Postings, 1619 Tage Kap HoornICH ...

... und dich vermissen ?
DER war guuut !!!
grins ::::laugh:::laugh:::  

16.03.20 10:09
2

5314 Postings, 2071 Tage bozkurt7Sturz unter Hundert ...

und dann muss man solche intolerablen Beiträge hier lesen:
"  vom innovativen Zeitgeist völlig überholte Sichtweise und Einstellung " ?
Euro und CHF sind doch ziemlich stabil gegen diese undurchsichtigen Kryptos ?
O.K. zum Zocken sind sie gerade mal gut genig, aber alles andere sind doch nur liebenswerte Phantastereien ...  

16.03.20 13:12
1

7607 Postings, 3452 Tage ixurt#932 schon nicht mehr witzig wie dieser User

impliziert,
dass  FIAT-Geld trotz den erneuten Leitzinssenkungen und den anstehenden Anleihenkäufen stabil wäre.
700 Milliarden USD sollen auf diese Weise frisch gedruckt und zur Verfügung gestellt werden.
Und die anderen Zentralbanken dürften folgen!

Klar ist ein Euro noch ein Euro, wie sollte es auch anders sein?
Physisch verflüchtigt sich die Banknote durch Corona nunmal in der Tat nicht.
Wohl aber könnte es dem Coronavirus als Träger dienen...
Dennoch gilt momentan: "Cash is king".

Aber auch darum geht es an dieser Stelle nicht!
Wohl aber, dass umso mehr Banknoten gedruckt werden, um so weniger wert die Einzelne ist!
Was ist daran so schwer zu verstehen?

Gold könnte ein aktueller Referenzmesser sein woran man den Wert des Fiat-Geldes bemessen könnte. Wobei Anleger, die sich vor schweren Systemkrisen schützen wollen, vermutlich Münzen als Zahlungsmittel wählen, womit sie sich allerdings ebenfalls einem pot. Träger des Coronavirus aussetzen würden.
Zudem sollte man sich bewusst sein, dass auch der Goldwert hohen Schwankungen unterliegt.

Seit 10 Tagen brechen die traditionellen Fiat-Märkte schon ein und dieser User, siehe #32,
polemisiert als hätte nur Krypto ein Problem!
Übrigens, im Zuge des weltweiten Börsencrashs verlor übriges nicht nur Bitcoin und co.
sondern auch Gold deutlich an Wert.

Jedoch dass der Bitcoin "heute schon" die Lücke füllen könnte, dafür ist es leider noch zu früh.
Denn dazu fehlt ihm noch erheblich mehr an Marktkapitalisierung und auch "noch" an der dringlich notwendig allgemein anerkannten Akzeptanz, siehe beispielhaft #932.

Und so befürchte ich, dass gleich mit der Eröffnung der US-Märkte nicht nur Bitcoin und co, sondern auch der Dow und co. nochmals heftig einbrechen werden.

Es gilt Ruhe zu bewahren um sich vor der weiterhin eskalierenden Panik zu schützen und sich nicht zu voreiligen Handlungen hinreißen lassen.

Es wird auch ein Leben nach Corona geben...

Viel Glück uns Allen!

 

16.03.20 13:51

3393 Postings, 1619 Tage Kap HoornSchon nicht mehr witzig, ...

... wie DIESER User seit anno ... immer mehr oder weniger (teils "versteckt") für HIVE "getrommelt" hat.
ETH unter 110 übrigens.
Mir egal, wollte es nur mal anmerken ...
;-)  

16.03.20 14:31

7607 Postings, 3452 Tage ixurtKap Hoorn, nimm zur Kenntnis, dass der Coronavirus

alle Sparten belastet und nicht nur HIVE!

Dein Hinweis #934 ist also völlig fehlplaziert, weil eben nicht nur HIVE und die Kryptopreise durch den Coronavirus eingebrochen sind, sondern vornehmlich "alle" Märkte unserer schönen Erde!

Was bitteschön, veranlasst dich deinen Beitrag #934 dennoch so zu verfassen,
als ob meine Argumente zu HIVE
-  ursächlich schuld am Coronavirus wäre
oder
- ich als überzeugter HIVE-Anleger die Corona-Panik hätte vorhersehen müssen...

Dein  Hinweis #934 ist also völlig fehlplaziert!
Lächerlicher geht nimmer!  

16.03.20 18:18

7607 Postings, 3452 Tage ixurtBitcoin hat sich nach jedem Fall schnell erholt!


Verzeichnen Dax und Dow Jones heute im Abverkauf schon wieder heftige -4,5% resp. ca. 8,5%. Heftig deshalb, weil man sich die gewaltige Vernichtung der damit einhergehenden Marktkapitalisierung vergegenwärtigen muss. Das dürfte in die Billionen von Dollars gehen!

Demgegenüber hat sich der Bitcoin von ca. 4600 USD und  Ether von ca. 100 USD heute schon wieder um 10%, sprich auf 5000 USD resp. 112 USD erholt!

So war das auch in der Vergangenheit schon so!

So stieg selbst in der jüngeren Vergangenheit (2018) der Bitcoin innerhalb von 2 Wochen von 3000 USD auf 6000 USD und auch im aktuellen Crash stieg der Bitcoin innerhalb von nur 4 Stunden von ca. 3700 USD auf ca. 6000 USD,

Ergo, inhaltlich hat sich im Kryptobereich nichts zum Negativen hin geändert. Im Gegenteil, die Krypto-Branche ist weiterhin im Wachsstum und weltweit arbeiten enorm viele Entwickler weiterhin an neuen Innovationen.
Sorry bozkurt7, dass ist Realität und ist nunmal so!

Übrigens habe ich den Einbruch zur weiteren Diversifikation meiner Krypto-Invest genutzt!
Neben HIVE und Bitcoin habe ich den Panikdiscount zur weiteren Diversifizierung und Verbilligung meines Krypto-Invests genutzt und zusätzlich die Altcoins "Ada" und "Iota" geordert!
Denn bei Cardano (Ada) dürfte sich in Kürze heftig was tun.
Schade, dass HIVE keine Ada's geminen kann.

 

19.03.20 12:34
1

7607 Postings, 3452 Tage ixurtBitcoin und co. erholen sich schneller als Gold

Wie im Nachbarthread schon öfter diskutiert, ist es durchaus üblich das zum Beginn einer Krise in der Regel quasi alle Assets sinken!
Ergo nicht nur das Öl, der Dax, Dow und co. bewegen sich heftig abwärts, das Gold auch!

Wobei das Gold "relativiert" betrachtet,
dennoch als sicherer Hafen angesehen werden darf...
natürlich nur aus dem Blickwinkel eines Anlegers mit einem zeitlich weiteren  Anlagehorizont!
(Daytrader- und Zocker-Sichtweisen also ausgenommen!).

So verlor Gold übrigens auch am Anfang der Finanzkrise 2008 erheblich an Wert...
und zwar mehr als -30 % (!)...
um im Anschluss danach auf neue Allzeithochs zu steigen (?)

Ähnlich dürften sich Bitcoin und co jetzt verhalten,
vermutlich aber schneller und erheblich dynamischer!
https://de.cointelegraph.com/news/...ble-for-now-but-future-uncertain

Wessen Blick ideologisch weniger getrübt,
sollte realistischerweise weniger angenommen haben,
dass die extrem jungen Assets Bitcoin und co. sich ggü. dem Coronavirus
resistenter als Gold zeigen würden!

Dennoch erstaunt mich,
dass Bitcoin und co bereits seit dem Wochenende
in eine Seitwärtsbewegung übergegangen und sich offensichtlich vor einem nächsten Pump nach oben befinden!
Was natürlich auch auf den Etherpreis und somit auch auf den HIVE-Kurs positiv einwirken wird!


PS.
Dass was wir jetzt in dieser Krise erleben,
war ja eigentlich genau der Grund,
warum Bitcoin vor ca. 11 Jahren während der Finanzkrise erfunden wurde.

Damals wie heute senkte die amerikanische Notenbank Fed die Zinsen auf ein historisches Tief
und drehte mit der quantitativen Lockerung die Geldschleusen auf,
was den Wert der einzelnen Banknoten natürlich mindert!

Übrigens, mit etwas Verzug ggü. dem Bitcoin scheint sich das Gold heute auch endlich zu stabilisieren
https://www.godmode-trader.de/analyse/...ilisierungstendenzen,8214787


 

22.03.20 17:01

7607 Postings, 3452 Tage ixurtBitcoin - Bullen, Bären und Währungsreform?

24.03.20 10:13

12 Postings, 660 Tage FIBINVInflation

wie schaut bei euch der Gedankengang aus einer bevorstehenden Inflation im größeren Ausmaß?
Spanien und Italien gehen in die Krise... Der Euro wird aus dem Nichts neu gedruckt von der EZB... Die Wirtschaft wird künstlich beatmet..
Was passiert mit Bitcoin und Co. bei einer Hyperinflation?
Wie steht Hive dann da?  

24.03.20 12:32
3

7607 Postings, 3452 Tage ixurtEs sind Anstrengungen um die Wirtschaft stabil zu

halten, kann man zwar auch künstliche Beatmung nennen...
nur ohne dem ginge es wohl schneller bergab als wir uns vorzustellen vermögen!

Natürlich wird das auch die Inflation fördern,
welche von Wirtschaftswissenschaftlern um die 2% sogar ausdrücklich erwünscht wird...
Geld, das nicht inflationär ist, wäre nicht gut für die Wirtschaft.
Es ist allerdings zu befürchten, dass die Inflation mittelfristig erheblich höher als 2% ausfallen wird, was denn ebenfalls schlecht für die Wirtschaft ist...

So untersuchte das Forschungsteam von BitMEX die fiskalische und monetäre Stimulierung die durch das Aufdrehen der Geldschleusen auf die Märkte einwirkt.

Ergebnis: Sie wissen zwar nicht wann er genau eintreten wird, aber sie rechnen möglicherweise mit einem Inflationsschock von 7 bis 15 % pro Jahr.

Ergo... das Geld, für dass man schwer gearbeitet hat, schmilzt dahin.
Da man um die Wirtschaft am laufen zu halten die Zinsen niedrig hält,
verlieren Ersparnisse übrigens noch mehr an Kaufkraft!

All das, sollte dem Bitcoin einen zusätzlichen Preisschub geben, denn seine maximale Anzahl ist auf insgesamt 21 Mio Bitcoins begrenzt.
Wie bekannt, sind eh gerademal erst ca. 18 Mio BTC erzeugt.
Für die restlichen 3 Mio Bitcoins wird man wg. dem vierjährlichen Halving und der Difficulty noch etwas mehr als 100 Jahre brauchen.
Da dass Halving mit der innewohnenden Reduzierung der Blockbelohnung von 12,5 auf 6,25 Coins bereits im Mai bevorsteht, wird dies die Bitcoineigene Inflation, wie übrigens alle vier Jahre, weiter senken und dem Stock-to-Flow-Ratio von Gold vergleichbar machen.
Das heißt, dass Gold wie auch Bitcoin und co. sollten durch die weltweiten Maßnahmen der Geldlockerungen erheblich gewinnen. Fühlt sich m.E. wie eine Konjunkturspritze gerade zur richtigen Zeit von Bitcoin und co. an.

Meine adäquate Einschätzung bzgl. den Auswirkungen auf HIVE kommen mir übrigens selbst übertrieben vor.

Ergo... um mich als Langzeitinvestierter nicht wiederholt des Pushens verdächtig zu machen,
unterlasse ich irgendwelche utopischen Kursziele.

Soviel getrau ich mich aber mindestens zu schreiben, nicht zuletzt auch durch die ganzen Milliarden- bis Billionenhilfen und den damit zu erwartenden Inflationsraten
"siehts m.E in der nächsten Zeit mehr als gut für HIVE aus!"

Ist vermutlich nicht nur meine Meinung! ;-)




 

24.03.20 12:45
2

12 Postings, 660 Tage FIBINVSchönes Aussichten

Dann liege ich mit meinem Gefühl gegenüber Hive seiner Zukunft nicht alleine :)
Kursziele darf man hier ja nicht so überschwänglich nennen, jedoch wird es nicht bei 4,5? enden.
Ist meine persönliche Meinung...  

24.03.20 13:05

7607 Postings, 3452 Tage ixurtFIBINV: ;-))

24.03.20 21:18

2179 Postings, 1231 Tage Bullish_HopeKurssziel

30 Cent würden mir als erstes Ziel genügen.
Man darf gespannt sein wie sich der Kurs hier nach dem Halving entwickelt.  

24.03.20 22:07

7607 Postings, 3452 Tage ixurt#943, iwie ambitioniert ;-)

um bei den nächsten Quartalszahlen zumindest das Ergebnis vom Q3.20-Quartal (Okt-Dez) zu halten, muss der Etherpreis am Q4-Stichtag, sprich am 31. März mind. ca. 129 USD betragen...
da kostete die HIVE-Aktie allerdings weniger als 10 cent...

am 12. Februar kostete HIVE in etwa den von dir anvisierten Kurs von ca. 0,30?,
für einen Ether musstest du dafür allerdings ca. 240 USD berappen...

 

27.03.20 18:54
1

7607 Postings, 3452 Tage ixurtEthereum auf dem Weg zum Unternehmens-Standard

Schon seit ca. drei Wochen bekannt, doch wegen Corona offensichtlich völlig untergegangen:

Ernst & Young, Microsoft und ConsenSys präsentieren Baseline Protocol:

""" Bereits im Oktober vergangenen Jahres wurde die Absicht von Ernst & Young bekannt, die Ethereum Blockchain durch das Projekt Nightfall zum Einsatz in große Unternehmen zu bringen.

Der heutige Release des Baseline Protocols zeigt, das Ernst & Young diesem Ziel einen großen Schritt näher gekommen ist.

Für Ethereum könnte dies eine weitreichende Nutzung im Unternehmenssektor bedeuten.

Das Protokoll hat bereits mehr als ein Dutzend Unternehmen und Organisationen zusammengebracht, die seinen technischen Lenkungsausschuss (TSC) bilden werden, darunter ConsenSys, EY, Microsoft, AMD, Chainlink, Core Convergence, Duke University, Envision Blockchain, MakerDAO, Neocova, Splunk, Unibright, Provide und W3BCLOUD.

Der Code steht seit heute einer ersten Gruppe von Testern zur Verfügung und wird diesen Monat der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. """

https://www.crypto-news-flash.com/de/...esentieren-baseline-protocol/

 

28.03.20 19:19

7607 Postings, 3452 Tage ixurtETH 2.0 Update2020, Beaconchain Phase 0 99% fertig

16.04.20 23:50
1

7607 Postings, 3452 Tage ixurtGrenzen des ?Stock to Flow? Modells zur Bewertung

Angehängte Grafik:
stock_to_flow_und_swissrex_modell_april_2020.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
stock_to_flow_und_swissrex_modell_april_2020.png

22.04.20 14:35
1

7607 Postings, 3452 Tage ixurtInstitutionelle Investoren kaufen verstärkt Ether

 """ [Grayscale] Ethereum Trust verzeichnete im 1. Quartal einen Zufluss von 110 Millionen Dollar.
Dies ist mehr als alle seine früheren Zuflüsse der letzten 2 Jahre zusammen (95,8 Mio. USD).

In den letzten Wochen dieses Quartals wurden Zuflüsse in Ethereum verzeichnet, die sogar Bitcoin übertrafen. """

Die sich erheblich verstärktende Ethernachfrage erkennt man übrigens auch an der besseren Performance ggü. Bitcoin!

https://stockhouse.com/companies/...symbol=v.hive&postid=30932523  

25.04.20 14:46

7607 Postings, 3452 Tage ixurtBitcoin-Kurs Mitte Mai 2021 auf 100.000 USD?

""" Das anstehende Bitcoin Halving steht nicht zwangsläufig im Konflikt mit den Annahmen der Markteffizienzhypothese.

Obwohl das Stock-to-Flow-Modell einen damit verbundenen Kursanstieg prophezeit,
preist sich dieses ?Wissen? bisher nicht ein.

In der Vergangenheit folgte der Kurs den Vorhersagen des Modells zudem mit einem gewissen zeitlichen Abstand.

Dass der Bitcoin-Kurs also genau Mitte Mai 2021 100.000 US-Dollar erreicht, ist eher unwahrscheinlich.

Alles andere wird die Zeit zeigen. """

https://www.btc-echo.de/...000-us-dollar-stock-to-flow-in-der-kritik/

 

15.05.20 20:23

7607 Postings, 3452 Tage ixurtUpdate ETH 2.0 stärkerer Katalysator als Halving?

5 Zitate, link siehe unten.

"""  ... die Einführung von Ethereum 2.0 ? ein Blockchain-Upgrade, das die Geschwindigkeit und Nutzbarkeit des Netzwerks dramatisch verbessern soll ? in den kommenden Monaten könnte laut einem Kryptoforscher mehr zur Bewegung der Märkte beitragen als die Halbierung, die erst vor wenigen Tagen stattfand.
... .... ...

Während die Auswirkungen der Bitcoin-Halbierung im Voraus bekannt sind, sind die Auswirkungen, die ETH 2.0 haben wird, etwas variabler.

Denn: Innerhalb des Upgrades ist eine Reihe von Faktoren im Spiel, die das Angebot einschränken und die Nachfrage steigern könnten.
... ....

Der kryptozentrische Venture-Investor Adam Cochran erklärte in einem 50-teiligen Twitter-Thread, dass die Einführung des Upgrades mit ziemlicher Sicherheit das Angebot einschränken und gleichzeitig die Nachfrage steigern werde ? und das führe zu höheren Preisen.
... ...

Seine Analyse führt ihn zu der Schlussfolgerung, dass Ethereum 2.0 mit großer Wahrscheinlichkeit ?die größte wirtschaftliche Verschiebung in der Gesellschaft? bewirken wird. """

https://coin-update.de/...te-staerker-beleben-als-bitcoins-halbierung
 

21.05.20 17:41

7607 Postings, 3452 Tage ixurtBTC-Dump, Satoshi-Fake oder viel Lärm um nichts!

02.06.20 15:31
2

7607 Postings, 3452 Tage ixurtEther performt noch besser als Bitcoin!

In der letzten Wohe ist der Ether-Preis um mehr als 20 % gestiegen und hat damit den Bitcoin,
trotz dessen Überschreiten der 10.000 USD mit insges. ca. 13 %  deutlich geschlagen!

Im übrigen beginnt die Halbierung der Bitcoin-Inflation durch das Halving gerade erst zögerlich seine Wirkung zu zeigen!
Wobei sich der Ether-Preis offensichtlich auf sein bevorstehendes Update ETH 2.0 und dem massiv weiter wachsenden DeFi-Sektor vorbereitet!

Wobei es für mich so aussieht, als könnte Ether den Bitcoin auch weiterhin in seiner prozentualen Performance übertreffen.

Ergo schätze ich den Bitcoin- aber auch den Ether-Preis  Kurs für dieses Jahr... und erst recht für das kommende Jahr als sehr bullish ein.

Ich tippe darauf, dass beide Kryptowährungen bald schon ihr bisheriges Allzeithoch anvisieren.

Wobei Bitcoin ca. 50%, Ether allerdings sogar ca. 80 % vom ihren bisherigen Allzeithoch in 2017 (ca. 1.400 USD) entfernt sind.


Wobei HIVE auf beide Creme dela Creme-Kryptowährungen setzt,
sind schließlich zwei völlig verschiedene Ökosysteme.

Egal welcher sich besser entickelt, dem HIVE-Kurs tun beide Kryptos gut!!!

Ende Juni erfolgt übrigens die Veröffentlichung vom Jahresabschlussbericht des vergangenen Jahres.
Angenehm dabei zu wissen,
dass der Q3-Bericht vom vorherigen Quartal,
trotz den seinerzeit lausigen Kryptopreisen bereits positiv ausgefallen war.

Nicht vergessen,
HIVE hat zudem die Effizienz ihrer schwedischen GPU-Anlagen fürs Ether-Mining um weitere 20% gesteigert und in Quebec eine Bitcoinanlage erwoben,.

 

10.06.20 12:03

7607 Postings, 3452 Tage ixurtXetra listet Bitcoin Exchange Traded Crypto (BTCE)

Adam Back,
der  vom Schöpfer des Bitcoins " Satoshi Nakamoto "  im Bitcoin-Whitepaper erwähnt wurde,
ist heute CEO von Blockstream.
Er meinte kürzlich,  dass " BTC möglicherweise gar kein institutionelles Geld benötige, um einen "Bullenlauf" zu erreichen. " resp. "dass der unendliche Gelddruck Kleinanleger zu Bitcoin treiben und den Kurs innerhalb von fünf Jahren auf 300.000 US-Dollar steigen lassen werde."
https://de.cointelegraph.com/news/...o-300k-even-without-institutions

Im Kontext hierzu:
"""  Noch in diesem Monat soll das neue Finanzprodukt BTCetc Bitcoin Exchange Traded Crypto (BTCE) Einzug bei XETRA, der elektronischen Handelsplattform der Deutschen Börse, halten.
Der BTCE bildet den Kurs von Bitcoin (BTC), der mit Abstand größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung ab.
Dabei ist er physisch besichert."""
https://www.btc-echo.de/...istet-bitcoin-exchange-traded-crypto-btce/

siehe hierzu:
Auf YouTube findest du großartige Videos und erstklassige Musik. Außerdem kannst du eigene Inhalte hochladen und mit Freunden oder mit der ganzen Welt teilen.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Maydorn, michelangelo321, Schackelstern

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln