Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse

Seite 1 von 117
neuester Beitrag: 19.08.18 23:05
eröffnet am: 16.08.16 22:35 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 2921
neuester Beitrag: 19.08.18 23:05 von: nba1232 Leser gesamt: 387004
davon Heute: 644
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
115 | 116 | 117 | 117   

16.08.16 22:35
14

91052 Postings, 6732 Tage KatjuschaBorussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse

Sooo, in diesem Thread hier darf wirklich JEDER schreiben, ohne Sperrungen. Ist ja leider in allen anderen BVB-Threads (außer dem Sportlichen) nicht mehr möglich. Vielleicht ist nach der langen Seitwärtsbewegung des Aktienkurses ohnehin mal ein neuer Thread angebracht.

Hier sollte es möglichst um Fundamentalanalyse sowohl des Unternehmens als auch der BVB-Aktie gehen, also alles was mit Kursverläufen und Kennzahlen zu tun hat. Ergänzt werden darf das auch mit Chartanalyse. Diese Trennung der Threads hab ich hier noch nie verstanden, abgesehen vielleicht von Kaderdiskussionen.

Xetra Schlusskurs = 4,012 ?
MarketCap = 369,1 Mio ?

Vorab erstmal die Daten der Geschäftsjahre 2011/12 bis 2014/15. Am kommenden Freitag werden die Daten des Geschäftsjahres 2015/16 präsentiert, von denen ich eine deutliche Steigerung bei allen wesentlichen Kennzahlen erwarte.

 
Angehängte Grafik:
bvb-jahre.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bvb-jahre.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
115 | 116 | 117 | 117   
2895 Postings ausgeblendet.

26.07.18 13:31
2

541 Postings, 983 Tage TiefstseetaucherVirtuelle Bandenwerbung (Hintergrundinfos)

Ein längerer Artikel zum Thema der virtuellen Bandenwerbung:

https://www.sponsors.de/...elle-werbung-die-plaene-der-bundesligisten

BVB ist hier in der neuen Saison als "Pionier" in der Bundesliga unterwegs.

Cramer bestätigt nochmal das Potential mit Umsatzzuwächsen im siebenstelligen Bereich, die bereits im ersten Jahr erreicht werden sollen, wobei es sich um die Einführungsphase handelt. In den Folgejahren erwartet er eine" umfassendere Montarisierung", übersetzt also weitere Umsatzsteigerung.

Die Umsetzung der Technik  ist allerdings auch mit erheblichen Kosten verbunden, die hier mit 90.000 bis 100.000 EUR pro Spiel angegeben werden.  

27.07.18 15:02

57 Postings, 1162 Tage stksat|228865373Gedanken

War stiller Mitleser.
Bin überzeugt das der BVB mehr Wert ist wie gerade gehandelt an der Börse.

Leider kann der mehr Wert (noch) nicht gehoben werden.

Die jetzige Situation gefällt mir nicht. Befürchte Sportlicher Abfall.

Auch sehe ich in näherer Zukunft den Abgang von Watzke.

Geschweige denn das die Transfer Summen für mich auf Dauer nicht tragfähig sind.

Nach dem die TV rechte an PayTV gefallen sind ist die Werbereichweite eingeschränkt ...

Habe den Kursgewinn ins trockene Gebracht.

Viel Erfolg allen Investierten  

27.07.18 16:21
1

541 Postings, 983 Tage Tiefstseetaucher@ Gedanken

Kann diese Vorbehalte eher nicht nachvollziehen.

Eine sportliche Verschlechterung sehe ich überhaut nicht. Ich erwarte ganz im Gegenteil eine klare Steigerung. Die allerersten Eindrücke aus den Testspielen darf man zwar nicht überbewerten, aber man kann wirklich schon viel von der Favre-Arbeit wiedererkennen. Viele Tore (Liverpool und Lissabon) waren wunderbar herausgespielt, man spielt wieder attraktiven Fußball, der auch erfolgreich sein kann. Alle Spieler zeigen sich vom Trainer angetan und betonnen, dass er ihnen bei der Weiterentwicklung hilft.  Letztlich wird man abwarten müssen, wie die Saison verlaufen wird, aber ich bin da momentan absolut guter Dinge.

Watzke hat doch kürzlich nochmal bis 2022 verlängert. Davon  mal abgesehen, dürfte ein Abgang eher zusätzliche Kursphantasie bringen, wenn sein Nachfolger eher einen "wirtschaftlicheren" Kurs einschlägt. Watzke hat da eher als Bremser gewirkt.

Die Transfersummen selbst sind kein so großes Problem, da man zwar viel für neue Spieler ausgeben muss, dafür normalerweise aber auch viel für abzugebende Spieler bekommen wird. In den letzten zehn Jahren düften die (nominellen) Netto-Transferausgaben beim BVB verglichen mit anderen Spitzenclubs minimal gewesen sein (durch das letzte Jahr könnte es mittlerweile sogar zu einem kleinen Überschuss gereicht haben).

Dass  der BVB jetzt wegen des Wegfalls der CL-Übertragungen ein paar Mal weniger im Free-TV zu sehen sein wird, dürfte die Werbe-Einnahmen kaum beeinflussen. Im letzten Jahr waren es ja auch schon nur wenige Spiele, die übertragen wurden.

Wenn der BVB einen guten Start in die Liga erwischt und die Märkte stabil bleiben, sollte es mit dem Kurs daher noch ein Stück raufgehen.  

 

28.07.18 00:27

304 Postings, 942 Tage David YuanSorry Tiefstseetauc? #2899

Warum muss man jeden Troll antworten?  

30.07.18 11:02
1

476 Postings, 1097 Tage tulminVirtuelle Werbung - Sponsoring

Teil 2 über die Einführung bei Sponsors.de:

"... erwartungsgemäß wird es nach einer ersten Anlaufphase zu einer Regulierung beziehungsweise Anpassung von Rechten seitens der Rechteinhaber kommen, vor allem, wenn in Zukunft alle das Thema erkannt haben und auf den Zug aufspringen. Noch aber können Sponsoren kreativ werden und sich einen ?First Mover?-Vorsprung sichern. Der Run auf die ?Golden Nuggets? hat damit bereits begonnen."

Wie gesagt, der BVB ist der erste Bundesligist der alle seine Heimspiele und auch einige Auswärtsspiele vermarkten wird.  Von Seiten des BVB scheint diese Regulierung bereits in der Mache zu sein, denn die Preisstruktur beim Sponsoring wurde wohl gerade kürzlich neu angepasst.

www.sponsors.de/virtuelle-werbung-diese-chancen-bieten-sich-sponsoren
www.sponsors.de/bvb-veraendert-sponsorenportfolio

?Hintergrund der Veränderungen im BVB-Partnerportfolio könnte nach SPONSORs-Informationen zum Teil auch eine neue Preisstruktur der Rechtepakete sein. Das Ziel der Dortmunder ist es demzufolge, über die jeweiligen Partnerebenen künftig höhere Erlöse zu erzielen, als bisher.

Details wollte der Club zwar nicht nennen. Geschätzt könnte aber für die dritte Ebene künftig die Millionenmarke ein Zielwert sein. Bisher riefen die Dortmunder mittlere sechsstellige Euro-Beträge für die Kategorie Partner auf. Einer etwaigen Wert- und Preissteigerung folgend könnte es eine Ebene höher der Anspruch des BVB sein, künftig Pakete zu gestalten, für die die Champion-Partner drei Millionen Euro aufwärts per annum bezahlen."

 

31.07.18 14:34
1

541 Postings, 983 Tage TiefstseetaucherZusammenarbeit mit Sportwetten-Anbieter

Zweijährige Zusammenarbeit mit dem asiatischen Sportwetten-Anbieter Sbobet vereinbart:

http://blog.sbobet.com/...tm_medium=social&utm_campaign=blog-news

 

01.08.18 15:41
3

541 Postings, 983 Tage TiefstseetaucherBlick in die (ferne?) Zukunft

Bei den Zuschauereinnahmen und beim Merchandising zeichnen sich ja momentan bereits "Grenzen des Wachtums" für die Clubs ab. Die Stadionkapazität kann beispielsweise nicht weiter gesteigert werden bzw. ein Neubau würde enorme Summen verschlingen und bei den Eintrittspreisen gibt es auch Grenzen.

Wachstumstreiber bleiben Werbung und Sponsoring und natürlich die Vermarktung der TV-Rechte.  Eine weitere Option in Form eines virtuellen Stadionsbesuchs (per VR-Brille) beschreibt ein Artikel in der Süddeutschen:

https://www.sueddeutsche.de/sport/...rtual-reality-fussball-1.4076919

Mal sehen, ob sich in diesem Bereich was tut.

 

02.08.18 09:39

476 Postings, 1097 Tage tulminVirtual reality

VR hat die Bundesliga bereits im Ausland bei einigen Spielen getestet. In Deutschland geht es derzeit aus lizenzrechtlichen Gründen noch nicht. Der FC Bayern bietet für Gehörlose eine Brille im Stadium an. Da ist einiges in der Pipeline. Bei den olympischen Winterspiele kam VR auch zum Einsatz.  

04.08.18 07:33
1

541 Postings, 983 Tage TiefstseetaucherTrikot Deal Manchester City

Manchester City hat den Ausrüster gewechselt. Statt Nike stattet ab 2019/20 Puma den Club aus. Mit dem neuen Vertrag soll City 50 Mio. Pfund pro Jahr erhalten.

http://www.dailymail.co.uk/sport/football/...-year-Puma-kit-deal.html

Allerspätestens in einem Jahr sollte auch beim BVB Klarheit im Hinblick auf den Ausrüster herrschen.  

06.08.18 14:20
1

10935 Postings, 2698 Tage crunch time#2905

Ist schon krass was die absoluten Topclubs inzwischen kassieren von ihren Ausrüstern. Das große (Prestige- ) Geld geht erster Linie in die großen Clubs der PM oder in CL-Teams die quasi jedes Jahr das Potenzial haben zu gewinnen, wie z.B. Real oder Barca. Dortmund ist  nur einer von vielen Vereinen die davon träumen das zu bekommen das die Kicker-Elite kassiert, aber international eben eher Underdogs sind und wo deren nationale Liga international weniger beliebt ist als die englische oder spanische Liga. Der BVB ist ja schon happy, wenn man Platz 3 oder 4 in der BL erreicht um überhaupt CL mitspielen. Denke Puma wird auch längerfristig beim BVB Ausrüster bleiben, aber die Sprünge nach oben dürften andere Dynamik haben wie bei ManCity. Man muß einfach anerkennen, daß Bayern München der einzige Verein ist in Deutschland der internatinal wirklich soviel Renommee hat, daß man als Ausrüster hier  große Summen zahlt.    
Angehängte Grafik:
unbenarrnnt.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
unbenarrnnt.jpg

06.08.18 21:20
1

7708 Postings, 2757 Tage halbgotttPuma

Laut Kicker-Sonderheft ist im bis 2020 laufenden Vertrag mit Puma eine Option bis 2022 verankert.
War mir bisher nicht bekannt, könnte ein Teil der Vereinbarungen bei der Kapitalerhöhung 2014 sein

 

07.08.18 09:14

541 Postings, 983 Tage TiefstseetaucherArsenal-Bewertung

Mal etwas zur "Peer-Group":

Der Arsenal-Mehrheitsaktionär Kroenke will nach Medienberichten den Club komplett übernehmen und bietet für die anderen Anteile rund 600 Mio Pfund. Damit wäre Arsenal insgesamt mit 1,8 Milliarden Pfund (knapp über 2 Milliarden EUR) bewertet.

https://www.bbc.com/sport/football/45094538

 

13.08.18 18:02

206 Postings, 235 Tage HE1050HSmit den Erfolgen

in der neuen Bundesligasaison wird sich auch der Kurs wieder entwickeln.

Und diesmal ist der BVB wirklich gut aufgestellt.  

13.08.18 18:25

2490 Postings, 801 Tage nba1232Schauen wir mal

Das Spiel nächsten Sonntag ist auch sehr wichtig. Nächste Runde Pflicht für den bvb und Fürth ist schon im Spiel Rhythmus  

14.08.18 12:53

541 Postings, 983 Tage TiefstseetaucherFacebook mit neuem TV-Deal

Facebook hat die TV-Rechte für die spanische Liga in Teilen Asiens (u.a. Indien, Pakistan, Sri Lanka etc.) für die nächsten drei Jahre gekauft.

Wieviel sie bezahlt haben, wurde nicht bekannt. Bei der letzten Vergabe (2014) hatte der Käufer rund 32 Mio Dollar gezahlt.

https://www.bbc.com/news/technology-45178848



 

15.08.18 20:12
1

2490 Postings, 801 Tage nba1232transferbilanz SO FAR -24,60 Mio. ?

Stand 15.08.  ca 20:05

wenn das so bleiben sollte und der bvb sich in der ersten Saisionhälfte sehr stabil präsentiert und deshalb keine Nachkäufe im Winter getätigt werden müssen , wohl aber noch ein paar abgänge im Winter anstehen werden , dann muss ich einfach meinen Hu ziehen was das haushaltmangement des BvB angeht ! Vor allem wenn man bedent das mit Pulisic im nächsten Sommer höchstwahrschinlich der nächste 70-1XX Mio Deal anstehen dürfte , und Favre dafür bekannt ist das er junge Spieler besser macht !

ich habe gerade die Hand am Abzug und werde sicherlich die Tage bei den Turbulenzen am Gesammtmarkt nochmals nachkaufen ! Kurse unter 6 ? sind absolute Must Kauf Kurse meiner Meinung nach .

Kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen das die nächsten Zahlen mit der vorsichtigen Transferperiode wirklich schlecht werden !

Dazu schwebt gerade die Klage von Hopp über allem was die 50+1 Regel angehen wird ! dazu das die Bl zu unatraktiv wird weil die Pl alles aufkauft .....  daher kann ich es mir seht gut vorstellen das die Regel kippt und dann werden andere  Vereine der Bl auch eventuell durch einen Sponsor ( Schaich ) hochgekauft und man wird ihren Wert diskutieren und eventuell feststellen das es lächerlich ist das eine Verein wie der BvB  an der börse immer noch für unter 600 mio zu haben ist ! das ist einfach absurd bei dem Fussball Boom den es gerade gibt ( Thema Ersatzreligion usw .. )  

16.08.18 17:52

206 Postings, 235 Tage HE1050HShätte ich nicht gedacht

dass vor Beginn der neuen Saison nochmal Kurse unter 6 möglich sind.

Habe deshalb heute auch nochmal zugegriffen.

Sehe das ganz gelassen, die Saison wird gut laufen für den BVB und alles andere wird sich entsprechend entwickeln.

Wenn dann zum Jahresende wieder Kurse von 8 normal sind, werde ich mal drüber nachdenken ob ich was hergebe.  

16.08.18 18:06

206 Postings, 235 Tage HE1050HSübrigens TG

weil ich es gerade sehe, nachbörslich geht es auf TG richtig ab.

TG hat wieder ordentlich ins Plus gedreht.  

18.08.18 13:45

206 Postings, 235 Tage HE1050HSEndlich wieder Fußball

https://www.onvista.de/news/...t-schwung-in-die-neue-saison-111506243

..."Sollten die Dortmunder den schwierigen Saisonstart meistern, dann dürfte sich das auch im Aktienkurs widerspiegeln."...

oder das ..

..."Das abgelaufene Geschäftsjahr dürfte trotz der eher schwachen sportlichen Leistung neue Rekordwerte bieten. Schon nach neun Monaten lagen die Umsätze mit 455,3 Millionen Euro deutlich über den kompletten Vorjahreswert, wo Dortmund im kompletten Geschäftsjahr auf einen Umsatz von 405,7 Millionen Euro kam. Bei den weiteren Finanzkennziffern sieht es ähnlich aus. Aber Quartalszahlen haben die Aktie in der Vergangenheit nicht in erster Linie beeinflusst."...  

18.08.18 13:49

206 Postings, 235 Tage HE1050HSzwar nichts Neues

aber finde ich auch sehr schön

https://www.horizont.net/marketing/nachrichten/...eistgehasste-169024

..."Borussia Dortmund ist der beliebteste deutsche Fußballklub, Bayern der meistgehasste"...

..."52 Prozent der Befragten sind Anhänger von Borussia Dortmund oder halten die Schwarz-Gelben für sympathisch."...  

19.08.18 14:48

928 Postings, 453 Tage HamBurchBad news oder fake..???

Allen Ambitionen zum Trotz zählt Borussia Dortmund schon vor Saisonbeginn zu den heißesten Abstiegskandidaten. Nicht in der Bundesliga, dazu sind Trainer und Mannschaft nominell zu stark. Sondern an der Börse, wo die Borussia allzu schwach dasteht. Was dazu führt, dass die BVB-Aktie in einem Monat, wenn die Deutsche Börse ihre Indexlandschaft neu ordnet, wohl oder übel aus dem S-Dax verschwinden wird. Es sei denn, der Aktienkurs wird in den kommenden zwei Wochen überraschenderweise explodieren und die Marktkapitalisierung des Klubs weit über die aktuellen 550 Millionen Euro hinaus steigen.  

19.08.18 15:15

7708 Postings, 2757 Tage halbgotttIst die Indexzugehörigkeit zum S-Dax in Gefahr?

19.08.18 16:12

928 Postings, 453 Tage HamBurchS-DAX Index...

noch ist nicht sicher ob´s soweit kommt....Investoren die ihre Anlagen am S-DAX ausrichten werden
sich evtl. aus der Aktie zurückziehen.
Allerdings wird der weitere Erfolg vom sportlichen Abschneiden abhängen und nicht von irgendeiner Index-Zugehörigkeit...

Gut möglich, wenn der Ausschluß kommen sollte, daß der Wert ähnlich wie damals bei Infineon
kurzzeitig abgibt um dann wieder kräftig zu steigen...

Also, ruhig Blut und sich auf die morgige DFB-Liveübertragung freuen.  

19.08.18 19:59

2490 Postings, 801 Tage nba1232wäre doch schön

endlich mal wieder echte Kaufkurse :)

 

19.08.18 23:05

2490 Postings, 801 Tage nba123250+1 wird fallen

Honeß klar dafür !
und sagt auch klar das der BvB nur den Wettbewerb auf disntanz haltne möchte

Hoffen das die Regel in den kommenden jahren fällt ! und Honeß hat echt Ahnung und er sagt auch 50+1 bringt die Bunseliga weiter weg von der PL !!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
115 | 116 | 117 | 117   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Amazon906866
BayerBAY001
Allianz840400
Wirecard AG747206
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Steinhoff International N.V.A14XB9
adidas AGA1EWWW
BASFBASF11