NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1317 von 1413
neuester Beitrag: 20.09.21 00:09
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 35311
neuester Beitrag: 20.09.21 00:09 von: fob2293576. Leser gesamt: 9743623
davon Heute: 1905
bewertet mit 87 Sternen

Seite: 1 | ... | 1315 | 1316 |
| 1318 | 1319 | ... | 1413   

16.06.21 23:29

277 Postings, 7536 Tage Trader13Der link

NEL ASA - WKN: A0B733 - ISIN: NO0010081235 - Kurs: 1,807 ? (L&S)In der Nel-Asa-Aktie bekommen wir heute wieder einmal die Macht der Analystenhäuser zu spüren. Die kanadische Bank RBC hat die Bewertung von Nel aufgenommen und sieht für diese ... Informationen rund um News & Analysen, Kurse, Ch ...
 

17.06.21 05:58
1

7956 Postings, 1308 Tage na_sowasWasserstofffahrzeuge sollen eine wichtige grüne

17.06.21 06:01
2

7956 Postings, 1308 Tage na_sowasBMW

beginnt mit der täglichen Erprobung des Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antriebsstrangs


Die BMW Group beginnt damit, seriennahe Fahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antriebsstrang unter Alltagsbedingungen auf europäischen Straßen zu testen.
Anhand von Prototypen des BMW i Hydrogen NEXT, einem reinen Elektrofahrzeug, das Wasserstoff als Kraftstoff nutzt, indem es in einer Brennstoffzelle in Strom umgewandelt wird, wird untersucht, wie effektiv CO2-freier Antriebsstrang, modellspezifische Fahrwerkstechnik und Fahrzeugelektronik zusammenarbeiten realen Bedingungen.

Mit dem kürzlich gestarteten Testprogramm wird die BMW Group den Weg ebnen, Ende 2022 ein Kleinserienmodell mit dieser auf Basis des BMW X5 entwickelten nachhaltigen Antriebstechnologie vorzustellen. Umfangreiche Feldtests dieser Fahrzeuge werden praktische Erfahrungen in den Einsatz dieser nachhaltigen Antriebstechnologie.

Frank Weber, Vorstand Entwicklung der BMW AG, kommentierte: ?Die Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie kann eine attraktive Option für nachhaltige Antriebsstränge sein ? insbesondere in größeren Fahrzeugklassen. Deshalb ist die Fahrerprobung von seriennahen Fahrzeugen mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antriebsstrang ein wichtiger Meilenstein in unserer Forschung und Entwicklung.?

Wie der Kraftstofftank eines konventionellen Verbrennungsmotor-Modells lässt sich auch der Wasserstofftank des BMW i Hydrogen NEXT innerhalb von drei bis vier Minuten mit einem Kraftstoff befüllen, der bei jedem Wetter eine Reichweite von mehreren hundert Kilometern gewährleistet.

Ein zentrales Element der nun laufenden BMW i Hydrogen NEXT Fahrversuche ist die Feinabstimmung der Software, die alle Fahr- und Bedienfunktionen steuert. Das Brennstoffzellensystem, die Wasserstofftanks, die Leistungspufferbatterie und das zentrale Fahrzeugsteuergerät wurden zuvor einzeln und gemeinsam in Hunderten von Testläufen auf Prüfständen getestet.

Diesen Funktionstests folgen nun Feldversuche auf der Straße. Das unter Alltagsbedingungen durchgeführte Intensivprogramm mit Tausenden von gefahrenen Kilometern in realen Verkehrssituationen hilft den Entwicklungsingenieuren, Effizienz, Sicherheit, Komfort und Zuverlässigkeit aller Komponenten zu überprüfen.

Im BMW i Hydrogen NEXT kommen Brennstoffzellen aus der Produktentwicklungskooperation mit der Toyota Motor Corporation zum Einsatz. Die einzelnen Zellen stammen von Toyota, der Brennstoffzellenstack und das komplette Antriebssystem sind Originalentwicklungen der BMW Group. Ziel der 2013 gegründeten Kooperation ist es, durch intensiven Erfahrungsaustausch die Alltagstauglichkeit und Skalierbarkeit der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie für den Einsatz in den jeweiligen Serienfahrzeugen der Unternehmen zu optimieren.

https://evpowered.co.uk/news/...-train/amp/?__twitter_impression=true  

17.06.21 06:47
2

7956 Postings, 1308 Tage na_sowasLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.06.21 11:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

17.06.21 08:05
1

7956 Postings, 1308 Tage na_sowasBMWi gründet 'H2Global Foundation',

um neue Wasserstoff-Finanzierungsplattform bereitzustellen!


Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat mit der H2Global Foundation eine neue Förderplattform für Wasserstoffprojekte ins Leben gerufen.

Die neue Förderplattform wurde von 16 namhaften Gründerunternehmen ins Leben gerufen und ist ein wichtiger Meilenstein für den internationalen Markt beim Hochfahren von grünem Wasserstoff.

Über die Stiftung werden grüner Wasserstoff oder Derivate im Ausland mit langfristigen Verträgen gekauft und in Deutschland über jährliche Auktionen weiterverkauft.

Diese langfristigen Kaufverträge schaffen Planungs- und Investitionssicherheit für die expandierende Wirtschaft.

Durch den Einsatz der neuen innovativen H2Global-Plattform ist es möglich, gemeinsam mit der Wirtschaft Wege aufzuzeigen, wie grüner Wasserstoff und seine Derivate wettbewerbsfähig und nachhaltig in Partnerländern produziert und exportiert werden können.

Das Vergabeverfahren für die Derivate aus grünem Wasserstoff startet in diesem Jahr (2021) mit der voraussichtlichen Lieferung von Wasserstoffprodukten ab 2024.

Das BMWi unterstützt die Stiftung mit rund 900 Millionen Euro, um die Differenz zwischen dem Kaufpreis der Wasserstoffderivate und dem inländischen Verkaufspreis für einen begrenzten Zeitraum auszugleichen und damit einen Anreiz für den Markthochlauf zu schaffen.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier: ?Unser Ziel ist es, einen schnellen Markthochlauf für grünen Wasserstoff und seine Derivate voranzutreiben und damit die Versorgung mit grünen Energieträgern in Deutschland langfristig zu sichern.

?Dies wird durch das marktgetriebene Förderinstrument H2Global ermöglicht. Es ist ein herausragendes Beispiel für die Kopplung einer innovativen Industrie mit einer nachhaltigen Energiepolitik.

?Damit leistet H2Global einen wichtigen Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen und klimaneutralen Technologiestandort Deutschland.?

https://www.h2-view.com/story/...ovide-new-hydrogen-funding-platform/  

17.06.21 09:18
1

917 Postings, 1885 Tage Epi89...

da wird heute versucht den Kurs zu drücken, um wieder günstig covern zu können  

17.06.21 09:24

116 Postings, 988 Tage anion@epi

Ja klar, das ist von irgendwelchen mächten gesteuert. Mit der Zinspolitik, kund getan durch die FED gestern, hat das sicher nichts zu tun.
auch nicht mit dem schlechten ergebnis von McPhy gestern.
Nein, das sind irgendwelche shorties oder sonstigen dunklen gestalten, die den Kurs drücken...
 

17.06.21 09:32

28 Postings, 159 Tage fbo|229330409Das der Kurs nicht mal eine Richtung halten kann

17.06.21 09:37

979 Postings, 2018 Tage andanteFreitag ist großer Börsenverfalltermin

Lasst euch nicht verrückt machen. Offenbar liegen auf dem jetzt erreichten Niveau eine Menge Derivate. Das sind m.E. jetzt schöne Kaufgelegenheiten.  

17.06.21 09:43
1

4614 Postings, 395 Tage morefamilymal sind es die Shorts

dann sind es die Derivate, dann das Wetter ,nur die Firma NEL ist es nie, also ich bin da ja auch " noch " drin, aber das ist ja völliger Qautsch hier.  

17.06.21 09:48

3872 Postings, 3478 Tage 51MioJudgement Day Friday

Locker bleiben, die Börse ist keine Einbahnstraße. Man trifft nie den idealsten Punkt, wenn ja einfach Glück gehabt.

 

17.06.21 10:08
2

21187 Postings, 7249 Tage lehnaWir nähern uns dem Betonfussboden kurz über 1,60

ariva.de
Da könnte man nmM ein Investment mit relativ engem stop wagen.
Lassen die Bären da durch donnern, wär aber noch ein stabiles Auffangnetz bei 1,50/ 1,40.
Momentan siehts aber eher bescheiden aus
Denn macht den Eindruck, als ob die kursrelevanten Big Boys weiter mauern--- also billiger rein wollen.
Na, mal gespannt, ob die Reddit Zocker heute was bewegen können.
Glaub da aber nicht dran...

 

17.06.21 10:24

7956 Postings, 1308 Tage na_sowasArcticSecurities reduziert KS von 35 auf 18 NOK


TDN Finans
Oslo (TDN Direkt): Arctic Securities stuft seine Empfehlung an Nel nun auf eine Halte Empfehlung von zuvor Kauf und zur gleichen Zeit reduziert sie das Kursziel auf NOK 18 Nel-Anteil (vorher 35 ).
Das geht aus einer Analyse des Maklerhauses vom Donnerstagmorgen hervor.

Der Analyse zufolge ist die Anpassung des Wechselkursziels nach unten auf höhere Langfristzinsen und eine allgemeine Ausweitung innerhalb des ?grünen? Universums zurückzuführen. Dies führt zu einem intensiven Wettbewerb um Kapital, was dazu führt, dass Arctic seine Kapitalkosten (WACC) in der Analyse auf 8 Prozent von zuvor 6 Prozent erhöht.

Lars Henrik Bjerke Lars.Henrik.Bjerke@tdndirekt.com Infront TDN Direkt


Die einen stufen hoch die anderen herab, wer blickt da noch durch.
Und der Kurs reagiert komischerweise immer mehr bei Abstufungen ;-)  

17.06.21 10:30

3872 Postings, 3478 Tage 51MioArtig Securities

https://www.arctic.com/secno/en

Einfach die Einleitung auf der Webseite lesen und den Rest selber denken.

Die Investmenbank, HF Welt ist klein. Ein Anruf, eine Gefälligkeitsanalyse und das Thema ist durch.  

17.06.21 10:34

634 Postings, 678 Tage Neo_onehmm

Lasst die Analysten reden/schreiben was sie wollen.
Bisher ist der Kurs in einer Seitswärtsphase und solange nicht negatives oder positives kommt, wird der Kurs wohl dort bleiben.

Ich bin immer noch überzeugt, dass Q3/4 deutlich grüner aussehen wird - solange aber immer noch im abwarten Modus. (Man muss nicht jeden Sprung perfekt einsteigen und mitmachen - Geduld ist eine Tugend)
 

17.06.21 10:35

450 Postings, 1763 Tage LiefeckenrandoDer Lars

17.06.21 10:42

4614 Postings, 395 Tage morefamilytja die 1,78 gesten um 21:59

hätte ich nehmen sollen, dass ist jetzt aber auch wieder einfach zu sagen.

Das Ding ist eine mittlere Katastrophe. Kann man eigentlich nur täglich Traden.  

17.06.21 10:45
2

124 Postings, 875 Tage wwutzNel ist eine tolle Firma,

aber leider zu teuer. Ich denke die wird sich noch mal der 1 Euro Grenze annähern. Sie habe ja über 1,4 Mrd. Aktien bei ca. 400 Mitarbeitern.  

17.06.21 10:54

634 Postings, 678 Tage Neo_onehmm

@wwutz  Automatisierungstechnologie - mehr gibt es dazu nicht zu sagen - Willkommen in der modernen/neuen Welt. Außerdem wächst die Firma und die Anzahl an Mitarbeitern stetig.

@morefamily Wenn Nel eine mittlere Katastrophe ist, wieso traden sie dann? - Viele Werte haben eine lange Seitwärtsphase bis zum Ausbruch.
 

17.06.21 11:18

536 Postings, 1061 Tage MyOwnBossIch frage mich immer wieder

welche Ausdauer manch einer hat, dabei zu bleiben, obwohl man die Aktie als Katastrophe ansieht.
Warum steigt man dann nicht aus?
Nel ist ein Long-Invest mit sehr guten Aussichten. Was ist daran so schwer, sie zu halten und lange Zeit später den Gewinn mitzunehmen.  

17.06.21 11:28

4614 Postings, 395 Tage morefamilyAber ich bin doch am Aussteigen, 50 %

sind Dienstag raus, andere 50 % wollte ich die 1,844 , jetzt auf 1,76 runter gesetzt

Warum soll ich die zu 1,69 hergeben ?
 

17.06.21 11:28
4

2708 Postings, 4013 Tage sonnenschein2010Danke_neo

deine Kommentare lese ich immer wieder gerne -
mehr kann man dazu eigentlich nicht sagen....

Nur eins noch:
Gestern und Vorgestern hatten wir Analysten mit Kaufempfehlung und Zielkurs 27 resspektive 28 NOK.
Bei Arctic musste ich lachen wegen der Begründung der NOK 18:

"Dies führt zu einem intensiven Wettbewerb um Kapital, was dazu führt, dass Arctic seine Kapitalkosten (WACC) in der Analyse auf 8 Prozent von zuvor 6 Prozent erhöht."

Interessant, die EZB hält den Leitzins weiter auf 0% und NEL ASA hat klugerweise
ordentlich Cash auf der hohen Kante um Großprojekte vorfinanzieren zu können.

Sobald ein großer Player wie Yara, Topsoe etc. sich für NEL entschieden hat,
spielt NEL wieder in einer anderen Liga...
Deshalb braucht es aktuell Geduld  und gute Nerven.
Bei Anlagen mit 20-100 MW oder sogar mehr, ist immer mit erheblichem zeitlichen Planungsvorlauf zu rechnen, dazu gehört halt auch die Auftragvergabe Elektrolyseur.  Aktuell reichen die Kapazitäten in der EU bei weitem nicht, um die Zielvorgaben für grünen Wasserstoff bis 2025 zu erreichen, beste Voraussetzungen um sich entspannt in die Hängematte zu legen und den Lauf der Dinge zu beobachten ;-)
USA, Australien sind ja auch sehr gut im Rennen um H2 in gugantischen Mengen,
denke allerdings nicht dass Altmeiers Plan H2 in Australien (!) für Deutschland zu transportieren jemals Realität wird, besser vor der Haustür produzieren --> Südeuropa + Nordafrika.
 

17.06.21 11:40

536 Postings, 1061 Tage MyOwnBossmorefamily

Du hast doch schon länger die Meinung, dass Nel eine Katastrophe ist. Da hättest du schon länger die Möglichkeit bei höherem Kurs alles zu abzuwerfen.  

17.06.21 11:52

4614 Postings, 395 Tage morefamilyich Trade das Teil doch

habe ich doch auch immer geschrieben, immer schon rauf und runter, aber das ändert doch nichts an  Tatsache das sie nicht zu gange kommen . Wegen  mir kannst Du da 30 Jahre drin bleiben , da bin ich aber schon über 100 Jahre alt und womöglich kenne ich mein Passwort nicht mehr .  

17.06.21 11:59

536 Postings, 1061 Tage MyOwnBosszum traden gibts sicher bessere Möglichkeiten

aber egal. 30 Jahre müssen es auch nicht sein, aber 2 bis 5 kann ich mir je nach Entwicklung vorstellen.  

Seite: 1 | ... | 1315 | 1316 |
| 1318 | 1319 | ... | 1413   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln