Börse fällt weiter - liegt wohl an den jüngsten

Seite 2 von 2
neuester Beitrag: 26.01.06 21:22
eröffnet am: 15.09.05 09:13 von: das Zentrum. Anzahl Beiträge: 33
neuester Beitrag: 26.01.06 21:22 von: hotte39 Leser gesamt: 5763
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 |
 

15.09.05 22:09

7984 Postings, 6293 Tage hotte39Mensch, Pichel, das glaube ich nicht!

Du verfügtest doch über hervorragende theoretischen Kenntnisse. Das habe ich oftmals erlebt. Hattest auch gute Verbindungen zum großen Meister, der in deiner Nähe wohnt(e?).

Alles Gute dir und deiner Familie sowie ganz besonders dem Nachwuchs. Es werden bestimmt wieder bessere Zeiten kommen.

Gruß Hotte
 

15.09.05 22:46

7984 Postings, 6293 Tage hotte39# 23, wo er Recht hat, hat er Recht!

... Deutsche Interessen? Fehlanzeige! In Brüssel, wenn es um Zahlen geht, sind wir, das wirtschaftliche Schlusslicht in Europa, die Nr. 1 und die Nr. 2 bei der UNO. Alles auf Pump und auf Kosten der kommenden Generationen. Das soll so weitgehen? Bestimmt nicht!

Nein, nun im Ernst: Es wird garantiert zu einer großen Koalition kommen. Und das ist gut so! Ohne Schröder und vor allen Dingen, ohne den Steineschmeißer und Polizistenverprügeler (so einer konnte nur in Deutschland eine Karriere machen). Schon wegen der Visa-Affäre muss er aus dem AA rausgeschmissen werden. Er hat Deutschland unendlich viel Schaden zugefügt. Aber das interessiert ihn nicht die Bohne. Dem Kölner Richter sei Dank für sein mutiges Auftreten; er sollte das Bundesverdienstkreuz am Bande bekommen!

NUN ZUR HAUPTSACHE: WAS MACHT AM MONTAG DIE BÖRSE, WENN SICH EINE GROßE KOALITION ABZEICHNET? SIE WIRD ZUNÄCHST FALLEN; EBENSO, ALS WENN ROT-GRÜN GEWONNEN HÄTTE! FÜR ROT-GRÜN REICHT ES NICHT, WEIL DIE NEUE LINKE VIELE STIMMEN AUF SICH VEREINIGEN WIRD UND NIEMAND MIT IHNEN KOALIEREN WIRD! FÜR SCHWARZ-GELB REICHT ES AUCH NICHT! WER WÄHLT SCHON EINE PARTEI, DIE DIE MWST. ERHÖHEN WILL UND MIT FRAU MERKEL AUCH NICHT GERADE DAS ZUGPFERD BESITZT.

ABER WER DANN DER KANZLER SEIN WIRD, DAS STEHT NOCH IN DEN STERNEN!

SO, DAS REICHT!

Gruß Hotte  

16.09.05 09:47

528 Postings, 6125 Tage MIGI@Pichel und andere, die momentan herumjammern

die Erfolgreichen haben keine äußeren Feinde, sie brauchen niemand dem sie die Schuld für ihre eigenen Probleme geben können.

Der Regierung Schröder sollte man immer noch hoch anrechnen, daß wir nicht in den Irak-Krieg gezogen sind. Erinnert euch nur mal an die Arschkriecherei von Angie! Weiterhin wurden von der jetzigen Regierung einige Reformen auf den Weg gebracht, z.B. Gesundheitsreform (die Kassen füllen sich wieder und die Lobbyisten versuchen schon wieder zu tricksen und sich aus den Töpfen zu bedienen). Hartz IV hat eine Menge Probleme aber die Richtung stimmt zum größten Teil. Wie diletantisch im Gegensatz dazu hat die Vorgängerregierung die Wiedervereinigung gemanaged? Wir bezahlen jetzt und noch viele Jahre für die Fehler, die damals gemacht wurden.

Das Hauptproblem Deutschlands ist der Lobbyismus, jeder will für sich das beste herausholen, die gewaltige Korruption, nur die wenigsten mußten sich von ihren Ämtern/Positionen/Pfründen verarbschieden und das niemand aus Wirtschaft, Politik und Beamtentum auch Verantwortung für seine(!) Fehler übernehmen muß.  

16.09.05 09:54

521 Postings, 6122 Tage zacc@hotte39:

ich wette dagegen: rot/rot/gruen kommt!
Gruss,
ZACC  

16.09.05 10:22

1242 Postings, 5549 Tage JablMIGI

es gab nie eine Option die vorsah, dass Deutschland militärisch in den Irakkrieg einbezogen werden sollte. Es hatte nicht mal einer gefragt.

Der Lobbyismus mag ja für vieles verantwortlich sein, aber ihm das Grundübel zu zurechnen ist falsch. Die Fehler wurden in den vergangen Jahrzehnten gemacht un bis heute nicht korrigiert.

Staatseinnahmen ca 210 Milliarden Euro im Jahr
Staatsausgaben ca. 250 Milliarden Euro im Jahr
Neuverschuldung ca. 40 Milliarden jährlich

von den 210 Milliarden Euro werden ca. 40 Milliarden Euro an Zinsen gezahlt
es bleiben ca 170 Milliarden Euro

Von diesen 170 Milliarden gehen ca. 80 Milliarden in die sozialen Sicherungssysteme.

Es verbleiben rund 90 Milliarden um alle Staatsaufgaben wahrzunehmen einschl. Forschung, Entwicklung und Bildung.

Es dürfte sehr deutlich werden, dass wir hier ein echtes Strukturproblem haben, dass mit Lobbyismus allein nicht zu erklären ist. Und auch die genannten Reformen wie Harz 1,2,3 und 4 oder die Veränderungen im Gesundheitssystem können diese Problematik nicht mal ansatzweise lösen.
 

26.01.06 17:49

7984 Postings, 6293 Tage hotte39# 29: Zacc, na, wer hatte Recht? # s. lfd. Nr. 27!

26.01.06 18:17

7984 Postings, 6293 Tage hotte39.

26.01.06 21:22

7984 Postings, 6293 Tage hotte39Zacc?

Seite: 1 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln