finanzen.net

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 3498 von 3569
neuester Beitrag: 17.02.20 11:29
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 89215
neuester Beitrag: 17.02.20 11:29 von: Mr49 Leser gesamt: 14223668
davon Heute: 2493
bewertet mit 165 Sternen

Seite: 1 | ... | 3496 | 3497 |
| 3499 | 3500 | ... | 3569   

24.01.20 08:40
1

255 Postings, 112 Tage Mr.XmenSollte, hätte, wenn und aber

an Ende ist jeder immer schlauer.

#87423 Motox1982
Komm bitte deiner oft überheblich geschriebenen Art herunter.
Verstehst du den Bitcoin?
Wie ThomasDB70 dich oft berichtigt, eher nicht so ganz.
Ich Danke dir für deine Worte, allerdings ist nicht jeder der nicht so wie du handelt, ein was auch immer man dazu für Worte schreiben könnte.

Erkläre mir besser, warum ich mit nur einem Verkauf ein Zocker bin.
Die Frage bleibt offen.

Bitcoin steht bei $ 8316 und ich fühle mich gut, dass ich 50 % verkauft habe.


Heute gelesen:

Der Bitcoin-Preis konnte sich nicht über dem wichtigen Unterstützungsbereich von 8.500 Dollar halten und verlängerte seinen Rückgang gegenüber dem US-Dollar. Der BTC-Preis wird wahrscheinlich weiter in Richtung 8.000 oder 7.880 Dollar sinken.
Bitcoin begann einen starken Korrekturrückgang aus dem Widerstandsbereich von 9.200 $.
Der Preis durchbrach die wichtigen Unterstützungsniveaus von $8.500 und $8.470, um sich weiter in einen rückläufigen Bereich zu bewegen.
Die gestrige hervorgehobene, wichtige rückläufige Trendlinie ist aktiv mit einem Widerstand nahe der $8.470 auf der Stunden-Chart der BTC/USD-Paarung (Dateneinspeisung von Kraken).
Es ist wahrscheinlich, dass diese Paarung ihren Rückgang in naher Zukunft in Richtung der $8.000-Unterstützungsmarke ausdehnen wird.

 

24.01.20 09:14
2

812 Postings, 833 Tage gebrauchsspur@Mr.Xmen Komm mal runter

Motox hat Dir Deine Frage längst beantwortet, auch aus meiner Sicht ist Dein kurzfristiges Handeln eher Zockerei, denn niemand kann Dir verlässlich sagen, wie sich der Kurs kurzfristig entwickelt. "Hin und her macht Taschen leer" ist die Erfahrung der Mehrheit hier (außer den Zockern natürlich :)))  ).
Wenn Du damit Geld verdienst, ist das doch cool, gönne ich Dir jedenfalls wie jedem anderen auch... aber es ist Zockerei.
So sehr ich Dir Deine Freude gönne über höhere Bitcoinpreise, so sehr zeigt das, wie emotionsgetrieben und kurzfristig Deine Sicht auf Bitcoin ist. Was ihn grundlegend ausmacht, wie lange er tatsächlich braucht um sich zu etablieren und welche krassen Auswirkungen das auf seinen Preis haben wird, scheint Dir bisher entgangen zu sein. Ansonsten würdest Du anders a) mit den Bitcoins und b) mit Deiner sauer verdienten Kohle umgehen.
Aus meiner Sicht macht es viel mehr Sinn, nur so viel zu investieren, dass Du langfristig darauf verzichten kannst und dadurch nicht gezwungen bist, zu verkaufen und Argumente a la "ich bin alleinerziehend" zu bringen. Halte Dich auf der sicheren Seite, lagere die Bitcoins sicher, entspann Dich und kümmer Dich um andere Dinge.
(Keine Handlungsempfehlung, nur meine 20 Cent ;)  )
 

24.01.20 09:26
1

812 Postings, 833 Tage gebrauchsspur@ LianXiang #87409

Das "Verbrenner"-Herz der deutschen Industrie hat sich in den vorigen Jahren als wahrlich kriminelle Organisation offenbart. Die ganze Branche hat wissentlich gesetzlich verabschiedete und bereits seit langen Jahren gültige Grenzwerte ignoriert und mit speziellen Filterabschalteinrichtungen etc. pp. beschissen, dass es kracht. Die gesundheitlichen Auswirkungen ... kackegal, wir machen "Business".
Dank unter anderem der USA kam diese branchenweite Korruption ans Tageslicht und hat bis heute dutzende Milliarden, wenn nicht bereits dreistellige Milliardenbeträge gekostet.
Warum?
Weil diese ach so großartige Industrie das vollständig selbst verschuldet hat. Ich kann jeden verstehen, der diesen Machenschaften keine Träne nachweint. Während Toyota seit zig Jahren die Hybridtechnologie voranbringt und Tesla erfolgreich in die Elektrolücke gestoßen ist, die die selbstverliebte deutsche Autoindustrie gelassen hat, weil sie einfach Kasse machen wollten, anstatt mal in der Realität anzukommen und wahrhaft innovative Produkte zu entwickeln.
Nun hecheln sie eben hinterher. Warum? Hochmut kommt eben vor dem Fall.
 

24.01.20 09:44
5

7228 Postings, 2289 Tage Zakatemus@gebrauchssprur - Automobile, Bitcoinzocken

Alles - wirklich alles - deutet daraufhin, dass es nicht an der "Gutheit" der Amis liegt, dass die deutsche Automobilindustrie bei den Abgaswerten geschummelt hat.
Bei der Sache ging es um knallharte Wettbewerbsvorteile - nicht um Klima oder Umwelt. Das ist denen, die in der Branche sowas von scheissegal - du würdest dass nie glauben wollen.
Elektroautos sind ebenfalls Raubbau an der Umwelt in ganz grossem Stile.
Wir leben im Kapitalismus - da steht nicht die Gesundheit oder die Umwelt oder sonstwas an 1. Stelle. An erster Stelle steht der Profit. Um das zu verschleiern werden ständig neue Strategien verkündet - gegenwärtig ist es die Klimareligion um die Massen einzuwickeln.

Mal ein Wort zum Zocken.
Dieses Wort ist ganz bewusst negativ besetzt. Wenn Banken oder Konzerne zocken, dann nennen die selbst das gar nicht so: "An der Börse handeln" heisst es da. Handelt aber "der kleine Mann" mit seiner Kohle, dann wird das verächtlich als "Zocken" bezeichnet.

Viele der "kleinen Leute", die vermeintlich "wohlerzogen" sich fühlen, lehnen das "Zocken" entschieden ab.
Leute: Zocken ist eines der wichtigsten Standbeine unseres Gesellschaftssystems. Sobald ihr euer Geld in vermeintliche "treue Hände" gebt damit diese es für euch verwalten, was glaubt ihr, machen die damit: richtig: Zocken bis der Arzt kommt.

Also bitte. Mal vorher nachdenken, bevor man einen Bitcoininvestor der "Zockerei" bezichtigt.
Wer  von ganzem Herzen gegen das Zocken ist, der dürfte sein Geld nie wieder einer Bank anvertrauen oder einer Versicherung oder irgendwelchen Fonds....
 

24.01.20 09:48
6

619 Postings, 1230 Tage ThomasDB70Wer ist hier ein Zocker?

Zur Zeit fließen 1800 x 7500? = 13.5 Mio. Euro pro Tag in den Bitcoin.
Auf das Jahr gerechnet sind das dann 5 Mrd / Jahr.
Zum Vergleich:
Goldförderung 3230 Tonnen x 1000kg/to x 45.000?/kg = 145 Mrd / Jahr
Da ist also noch Luft, aber nur, wenn BTC wirklich den Status von Gold bekommen sollte.
Wir reden also im aller-aller-aller besten Fall vom Faktor 30!
Also ca. 180.000 bei heutiger Kaufkraft.
Der echte Goldstatus ist jedoch mehr als fraglich, weil BTC eben nicht so sicher ist wie immer behauptet:

Die Dezentralität wird durch die großen chinesischen Miningpools komplett ad absurdum geführt geführt.
Die Hashrate ist toll, kann ruhig hoch sein und steigen, sie ist aber eben in der Hand von 4-5 Pools!
Damit ist BTC im Zweifelsfalle chinesisch, welcher ernsthafte Amerikaner und Europäer will das schon?
Die ganzen fauligen Shitcoins tun ihr übriges!
Wenn von denen keine Gefahr ausgehen würde: Warum wird das dann die Dominance hier immer bis auf 2 Nachkommastellen kommentiert?
Und wer weiß: vielleicht erfindet ja morgen jemand etwas besseres, mit dem man dann wirklich bezahlen kann?
Keiner weiß, ob er nicht in 20 Jahren bedeutungslos ist!
In diesem Sinne dürften wir Langfrist-Hodler die größten Zocker sein!




 

24.01.20 09:53
2

7228 Postings, 2289 Tage ZakatemusAutomobile

Was der eigentliche Wahnsinn ist: jeder glaubt ein Auto haben zu müssen.
Das Automobil wurde in bewusst profitorientierter Absicht zum Statussymbol aufgebaut - das heisst, der Masse wurde das ganz bewusst so verklickert, obwohl dazu keine Notwendigkeit je bestanden hatte.

Sinnvoll wäre es, die Anzahl der Automobile drastisch zu reduzieren und ein System zu entwickeln, wobei in den Städten und Dörfer PKW's zur Jedermann-Nutzung zur Verfügung stehen.
Auf dem Smartphone könnte man sehen, wo der nächste freie Wagen steht. Schlimmstenfalls müsste man mal 100 Meter laufen.
Die Technologie dafür gibt's schon.
Es wäre DER BEFREIUNGSSCHLAG für die Umwelt - vor allem in den Ballungsgebieten, die mit stehenden Blechkarossen momentan zugepflastert sind. Es sind Stehzeuge - keine Fahrzeuge. Sie stehen rum, nehmen der Vegetation Platz weg und machen lediglich die grossen Konzerne reich: Versicherungen, Produzenten, Erdölmafia....
Umgesetzt wird sie nicht - wegen dann gewaltiger Profiteinbussen. Nur daran liegt's  - alles andere sind Ausreden.
Ob die dann drastisch reduzierte Anzahl von Automobilen dann mit einem sauberen Diesel oder mit Strom fahren, könnte diskutiert werden. Ein gesunder Mix wäre sicher nicht die schlechteste Lösung: weite Strecken mit Diesel, kurze mit Elektroauto.  

24.01.20 10:01
3

7228 Postings, 2289 Tage ZakatemusEin vernünftiges Verkerhssystem wäre möglich

Alles ist schon da, was benötugt würde:

- Internet und Smartphone
- Saubere Motortechnologien
- Kryptowährungen\smart Contracts zur Organisation\Bezahlung eines wirklich gut durchorganisierten Leihwagensystems

Aber ein solches System ist nicht wirklich gewollt. Deshalb wird es auf absehbare Zeit nicht realisiert.
Die Industrie möchte, dass so viele Leute wie nur möglich sich Autos zur Privatnutzung kaufen - sie möchten im Prinzip den ganz normalen Wahnsinn fortsetzen - wenn auch neuerdings mit grüner Makulatur um den Klügeren unter den Menschen die Hirne zu verkleistern.  

24.01.20 10:12
1

7228 Postings, 2289 Tage ZakatemusUm meine Argumente zu untermauern

Nur wenige werden es lesen - noch weniger werden es kapieren (nicht weil sie "dumm" sondern weil sie durch die Medien gehirngewaschen sind):
https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/...h-hause-greta-20-01-2020/  

24.01.20 11:46

150 Postings, 3494 Tage Humptyhttps://www.youtube.com/watch?v=fxrLvC8Wb_M

es geht um Bitcoin. Es geht nicht um Gold, Tesla etc. Davon will niemand was lesen.

Maximal noch Altcoins!!!! (nmM)  

24.01.20 12:02

16588 Postings, 2947 Tage berliner-nobodyHaha na klar sind verbinlichkeiten schulden

Verbindlichkeit - Was ist eine Verbindlichkeit?

Verbindlichkeit bezeichnet im Bilanz- und Steuerrecht eine dem Grunde und der Höhe nach bekannte Schuld eines Unternehmens gegenüber seinen Gläubigern. Zu den Verbindlichkeiten eines Unternehmens zählen Verpflichtungen aus Lieferungen und Leistungen, Anleihen, gegenüber Kreditinstituten und verbundenen Unternehmen sowie Verbindlichkeiten im Rahmen der sozialen Sicherheit und aus Steuern. Eine Verbindlichkeit kann neben einer Geldleistung auch eine zu erbringende Dienstleistung oder Sachleistung sein.

Ich glaube du gehst besser zur schule

https://www.billomat.com/lexikon/v/verbindlichkeit/  

24.01.20 12:03

16588 Postings, 2947 Tage berliner-nobodySagt doch das wort schon

Dazu muss eigentlich keiner in die schule gehen ausser du :D  

24.01.20 12:38

16588 Postings, 2947 Tage berliner-nobodyDas erklärt warum

Tesla so hoch steht, obwohl sie nur schulden fabrizieren

Schöner Artikel dazu



Verrückt, aber wahr: Wachsende Unwissenheit als Versicherung der Hausse

Es kann (ich betone kann!) reichen, wenn zu viele auf einmal bloß ihren Gewinn an der Börse aktuell mitnehmen wollen, um einen ?sudden death? auszulösen, weil die vielen ?Neuen? ohne Fachwissen und Erfahrung gar nicht beurteilen können, ob ein solcher Kursrutsch wirklich begründet wäre. Sie sehen nur die fallenden Kurse, werden unruhig und schon macht es ?klick?. Aber!
Börse aktuell: Wieso wird die Schere zwischen Rahmenbedingungen und Aktienkursen immer größer? Wieso steigen die Aktienmärkte in den letzten Jahren vor allem in den USA immer stärker, warum fallen Korrekturen immer kleiner aus oder kommen gleich gar nicht mehr? Übersehen die Anleger den Hauptgrund, w ...
 

24.01.20 12:56

812 Postings, 833 Tage gebrauchsspur@Zakatemus "Zocken"

Ich habe niemand des Zockens "bezichtigt", lies noch mal nach.
Ich habe Mr.Xmen sogar sinngemäß zu seinen hoffentlich eingefahrenen Gewinnen gratuliert, wörtlich "Wenn Du damit Geld verdienst, ist das doch cool, gönne ich Dir jedenfalls wie jedem anderen auch... aber es ist Zockerei."
Das negativ besetzte hast Du ins Spiel gebracht, für mich ist das Zocken ziemlich neutral, eben spielen, zocken, ins Casino gehen. Ich will das nicht weiter bewerten, nur auf die Risiken hinweisen und darauf, dass das mit Bitcoin als Asset oder einem Bitcoin INVESTMENT einfach NULL zu tun hat.
 

24.01.20 13:49
1

21906 Postings, 5075 Tage minicooperich denk es geht noch tiefer

bis in den Bereich 7,5 bzw. 7,4.
-----------
Schlauer durch Aua

24.01.20 13:56

16588 Postings, 2947 Tage berliner-nobody#87425 echt der Hammer ;) muss ich immer wieder

lachen wenn ich das lese. weniger Junky mehr Bildung kann ich nur empfehlen

lass mich raten du hast Tesla-Aktien :D

Sorry ich hör jetzt auch auf.. aber bringt mich immer wieder zum lächeln, danke dafür  

24.01.20 14:18

8373 Postings, 3947 Tage MulticultiDer erste Canabis ETF

ist seit 1 Woche auf den Markt,Kurs 7,7 Euro.Ja da hab ich tatsächlich mal kräftig zugeschlagen
der ist über Börse blitzschnell Ge-oder Verkauft.Mal sehn :-))))  

24.01.20 15:08

315 Postings, 796 Tage ThunderJunkyBerliner

Bist du so dämlich oder tust du nur so??
Du hast die Erklärung von Verbindlichkeiten gepostet, nicht aber zu Schulden. Verbindlichkeiten sind Zahlungen für dessen Rückzahlung ein Zeitraum terminiert ist. Ist dieser nicht definiert, sind es Schulden. Man man, du bist echt ein Kasper vor dem Herrn. Und nein, das ist NICHT das gleiche und nein Tesla Aktien interessieren mich einen Scheiss.  

24.01.20 15:13
2

70 Postings, 437 Tage CyberspacerZaka

Natürlich wollen die Konzerne Profit erwirtschaften, wer will das schon nicht? Egal ob als selbstständiges EPU oder KMU. Oder als Bitcoin- oder Aktieninvestor. Das ist mal Fakt.
Fakt ist aber auch, dass die deutsche Automobilindustrie den Trend verschlafen hat, der da natürlich überwiegend medial an jeder Ecke zu lesen, zu sehen und zu hören war und ist. Nun beginnt das Flattern. VW sieht sich gar Tech-Konzern ...
Wenn es denn jetzt wirklich ans Eingemachte geht und es die deutsche Automobilindustrie hart trifft, weil ihnen die amerikanische, japanische und chinesische Konkurrenz den Rang abläuft, trifft es aber auch Hinz und Kunz, da die Automobilbranche DER Motor der deutschen Industrie war und ist. Es gibt ja diverse Studien, die hochrechnen, wieviele hunderttausende Jobs direkt und vor allem indirekt von der KFZ-Industrie abhängen und diese nur marginal mit Jobs in neuen green-Tochnologien im KFZ-Sektor nachbesetzt werden können.

Time will tell...

Ich bin schon bei dir, dass eine alltagstaugliche Leihwagenstruktur und/oder in Verbindung mit E-Mobilität eine Verbesserung für die Umwelt bringt, keine Frage. Bezahlsysteme wir IOTA, vielleicht in Kombination mit Zahlungsanbieter wir Wirecard, wären MMn. dafür sehr geeignet, die Abwicklung rasch und kundenfreundlich zu ermöglichen.
Die Politik aber muss dazu erst mal die Infrastruktur und die Rahmenbedingungen schaffen, dann kann man das ernsthaft als Alternative zum Individualverkehr in Betracht zeihen.

Nichts desto trotz ist für manche das KFZ mit vielen Emotionen verbunden, mehr als nur ein Gebrauchsgegenstand, um von A nach B zu kommen. Ich zähle mich mit Leidenschaft und mit Begeisterung zu dieser Gruppe, was man auch unschwer erkennen kann ;). Wenn es mir denn ums Prestige ginge, müsste ich mir jedoch ein Foto von meinem Haus umhängen ;)...

Liebe Grüße, CS  

24.01.20 15:15

16588 Postings, 2947 Tage berliner-nobodyUnter Verbindlichkeiten werden alle

Schulden zusammen gefasst

Verbindlichkeit bezeichnet im Bilanz- und Steuerrecht eine dem Grunde und der Höhe nach bekannte Schuld eines Unternehmens gegenüber seinen Gläubigern.

Fertig, passiva in der bilanz
Gegengteil aktiva sind Forderungen  

24.01.20 15:20

16588 Postings, 2947 Tage berliner-nobodyBitte

Unter Schulden versteht man umgangssprachlich Verbindlichkeiten, die mit Rückzahlungsverpflichtungen von natürlichen oder juristischen Personen gegenüber Gläubigern verbunden sind.

Ob diese ein termin haben oder nicht ist irrelevant da es eine schuld gegenüber dem gläubiger, wann schulden fällig wrden ist wurscht es bleibt eine schuld und somit ist eine  Verbindlichkeit.

Tesla hat nur schulden, in form von anleihen finanziert sich das unternehem und dem fremdkapital aktien genannt
 

24.01.20 15:21
1

16588 Postings, 2947 Tage berliner-nobodyAktien sind gewissermaßen auch schulden

Denn das Unternehmen tritt unternehmensanteile an Dritte ab  

24.01.20 15:22
1

16588 Postings, 2947 Tage berliner-nobodyDu hast null ahnung

Mein tip finger weg von aktien  

24.01.20 15:23
4

753 Postings, 822 Tage tomtom88@ Zaka ich widerspreche Dir in Teilen sehr gerne..

... gerade was die Zukunft unserer Mobilität anbelangt. Ich bin ganz bei Dir, sobald die Menschen satt sind fangen Sie an Statussymbole zu horten und die Angebote der Industrie zu kaufen. Auch werfen wir im Schnitt 42% aller produzierten Lebensmittel in die Tonne - in allen Punkten ein Frevel!

Ob Umwelt- oder Tierschutz es ist auch ökonomisch nicht sinnvoll - jedenfalls für die Allgemeinheit. Auch ist es aberwitzig permanent dieses C02 Geschwätz zu ertragen und das Gegenteil in Form von Flugreisen zum Schnäppchenpreis zu praktizieren.

Letztes Jahr wurden in Deutschland alleine 1 Mio SUV zugelassen - platzraubende Karren die die Schulwege auf den Gehsteigen zustellen, da ja Mutti die lieben kleinen jeden Tag vor die Schule fahren muss. Sehr lustig die Fahrkünste einiger besorgter Eltern....

Aber ich stimme einigen Vorrednern zu: Deutschland hat den Umstieg in die Elektromobilität verpennt; während sich alle stritten WAS denn wohl die beste Alternative wäre haben es einige gemacht; nicht nur Tesla, da gibt es auch BYC, Geely, Renault, Nissan, Toyota etc. Da ich die Branche ganz gut kenne nur ein paar Fakten die jeder leicht googlen kann:

1. Die Energiebilanz eines E-Autos amortisiert sich je nach Modell bei ca. 80-100.000 km

2. ein E-Fahrzeug benötigt ca. 80% weniger Teile in Form von Anlasser, Turbolader, Kupplung etc, rechnet man die Energie- und Transportkosten bei Reparatur hinzu steht dass böse E-Auto plötzlich ganz anders da

3. Im Schnitt haben die modernen Autos einen sehr geringen Wirkungsgrad, ca 12-15% der Rest verpufft als Wärme

3. Die Energiekosten und Verluste beim Gewinn von Ölen und Kraftstoffen müssen auch berücksichtig werden hier gehen nochmal 80% verloren

4. Durch fehlenden OT-Punkt der Motoren halten diese WESENTLICH länger, ein Deutscher aus Karlsruhe fährt einen Tesla mit 1 MIO! Kilometer; Fahrdienste in den USA haben regelmässig Autos mit über 400.000 km - ein neuer hochgezüchteter Verbrenner läuft im Schnitt 150-200 TKm damit die Leute ja noch schnell ein Neues kaufen

5. Die Big Player haben das schon längst erkannt, so hat Shell den kleinen Startup "Sonnen" gekauft, hier geht es um Netzmanagement, Stromspeicher und Steuertechnik mittels Blockchain und Smart Contracts - SEHR INTERESSANT -> google

6. Auch investiert Shell in Koperation mit Kabel BW an Schnellladestationen (höchster Ladestandard haben die wenigsten Autos) an der ganz normalen Zapfsäule (Ulm/ Reutlingen); weitere 38 sollen  folgen -> google

7. Ferner falsch ist, daß deutsche Autobauer neue Technologien gänzlich ignorieren der neue i3 von VW hat bereits eine integrierte Wallet zur Zahlung von Ladung oder Reparatur; VW& Co können sich nicht so schnell bewegen und versuchen so lange wie möglich an den Verbrennern festzuhalten - logisch!

Meine Vision der Zukunft ist die:

- Endverbraucher werden zum Pendeln E-Autos kaufen
- Schwere Nutzfahrzeuge oder Busse werden mit Wasserstoff betrieben

Gerade letzteres erlebe ich gerade hautnah; ein pensionierter Professor und ein sehr gut bekannter Unternehmer entwickeln gerade eine mehrere 1.000qm PV Anlage zur Produktion von Strom und dem Erzeugen von Wasserstoff; letzlich ist das Ziel die gewonnene Energie zu speichern - das macht mehr Sinn als milliardenalte Bodenschätze einfach sinnlos zu verfeuern - denk mal bitte drüber nach!

Es wird nicht einfach "die eine Lösung" geben können; aber die Frage wie Energie sinnvoll  erzeugt und gesteuert werden kann ist die der künftigen Generationen...

Und noch eins, der nächste "Volksgolf" kommt aus China, die überspringen die Entwicklung von Turboladern, Direkteinspritzern etc. einfach...

So, jetzt streitet Euch weiter - Ironie off...
bitte nicht ;-)


 

24.01.20 15:27

315 Postings, 796 Tage ThunderJunkyLassen wirs

du wirst es nicht begreifen, wie zu erwarten war. Hau doch mal wieder einen Chart raus. Kursziel 7600$  

24.01.20 15:53

16588 Postings, 2947 Tage berliner-nobodyDu begreifst nicht

Das unter vwrbindlichkeiten alle Schulden zusammengefasst sind. Ob kurzfristige oder langfristige spieltkeine rolle, eine schuld besteht solange bis sie beim gläibiger getilgt wurde

Du hast hast keine ahnung von buchhalting und spiellst dich hier auf

Und Tesla hat nur schulden  

Seite: 1 | ... | 3496 | 3497 |
| 3499 | 3500 | ... | 3569   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: S3300

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Allianz840400
SteinhoffA14XB9