RedHill Biopharma (NASDAQ / TASE: RDHL)

Seite 1 von 90
neuester Beitrag: 23.02.24 16:55
eröffnet am: 18.07.15 15:34 von: Cobra7 Anzahl Beiträge: 2229
neuester Beitrag: 23.02.24 16:55 von: Dilettantrade. Leser gesamt: 643898
davon Heute: 433
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 | 90   

18.07.15 15:34
5

4573 Postings, 3657 Tage Cobra7RedHill Biopharma (NASDAQ / TASE: RDHL)

hier eine sehr interessante Biotechaktie mit einer noch interessanteren Pipeline


http://www.redhillbio.com/products




RHB-105 - A combination therapy for Helicobacter pylori infection, with successful top-line results from a first Phase III study.


RHB-104 – A combination therapy for the treatment of Crohn’s disease, with a phase III clinical study underway, and for multiple sclerosis, with a Phase IIa proof of concept study underway.


BEKINDA™ (RHB-102) – A once-daily oral pill formulation of ondansetron, with a Phase III study underway in the U.S. for acute gastroenteritis and gastritis and a European marketing application for chemotherapy and radiotherapy-induced nausea and vomiting submitted to the UK MHRA in December 2014.


RHB-106 – An encapsulated formulation for bowel preparation licensed to Salix Pharmaceuticals Ltd.


ABC294640 – A Phase II-stage orally-administered SK2 inhibitor targeting multiple inflammatory-GI diseases and related oncology indications


MESUPRON® – A Phase II uPA inhibitor, administered by oral capsule, targeting gastrointestinal and other solid tumor cancers.


RP101 –  A Phase II-stage Hsp27 inhibitor, administered by oral tablet, targeting pancreatic and other gastrointestinal cancers, currently subject to an option-to-acquire by RedHill.


RIZAPORT™ (RHB-103) – An oral thin film formulation of rizatriptan, for the treatment of acute migraines, with a U.S. NDA under review by the FDA and a European marketing application submitted to the German BfArM in October 2014.




link für die Presentation:




http://ir.redhillbio.com



link für die News:

http://www.redhillbio.com/news-2015

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 | 90   
2203 Postings ausgeblendet.

25.01.24 17:23

2814 Postings, 1391 Tage koeln2999Heute minus 50%

Hält sich noch erstaunlich gut die Aktie.  

25.01.24 22:38

2814 Postings, 1391 Tage koeln2999Daytrading

Langfristig kann man bei der Aktie nur verlieren - das haben einige strategische Investoren -  zu denen ich mich auch zähle - scherzvoll lernen müssen.
Für Daytrader mit den richtigen Connections und dem Riecher ist das U nternehmen aber Gold.
Gestern 30% Plus - dann raus und heute 50% tiefer wieder rein und Abends schon wieder 10% gemacht.

Jedem der das Unternehmen schon länger beobachtet fällt auf, dass es schon ungewöhnlich lange keine Kapitalerhöhung gegeben hat. Nur zu Hosenträgerboys aus dem Forum ---> no Risk no Fun  

28.01.24 20:50

999 Postings, 1370 Tage DilettantraderHey Koeln ;o) den Hosenträger Boy...

...münze ich mal auf mich :o)
Oberflächlich mag RDHL seit einiger Zeit sicherlich eine Art Daytrading Goldgrube sein. Tiefergründig glaube ich aber, dass niemand her im Forum auch nur ansatzweise über die Mittel verfügt innerhalb von wenigen Minuten auf die fallenden oder steigenden Kurse zu reagieren und entsprechende Aufträge zu lancieren. So war der Kursverlauf meiner Wahrnehmung nach jedenfalls. Das kann man meiner Meinung nach nur, wenn man über entsprechende Zugänge zu Profi Algorithmen hat. Ich bin sicher die hat niemand der hier online ist. Dennoch hätte man sicher den ein oder anderen "lucky punch" landen können. Dafür hätte man aber Zitat "Olli Kahn" haben müssen. Genau so wahrscheinlich ist aber, das man dabei auch genau so tief in die "Kacke" gegriffen hätte, wie Du und ich die letzten zwei Jahre. Also ist das Thema RDHL und Goldgrube für mich eher in der Rubrik "Mythen und Sagen" angesiedelt. Für mich ist und bleibt das hier eine "Grottenolm" Aktie. Schönen Wochenstart :o)  

29.01.24 14:43
1

1060 Postings, 2346 Tage BiotecfanDie haben tatsächlich

ein Kapitalerhöhung von 8 Mil Dollor plaziert bekommen, dabei sind sie wirklich nicht schlecht. Die  Vermarktung von Talica läuft dagen nicht so gut, das Medikament wird seit Januar 2020 vermarktet und der lag im letzten Jahr bei 5,4 Millionen. Das jährliche Wachstum liegt bei unter 1,5 Millionen, bei diesem Tempo werde die niemals provitabel.  

29.01.24 19:20

999 Postings, 1370 Tage DilettantraderHey Leute, macht Euch mal den Spaß...

...und lest die Beiträge, oder überfliegt sie ansatzweise ab Post #2050. Ihr werdet aus dem Lachen nicht mehr herauskommen, was wir da alles so geschrieben haben.
Die Themen drehen sich echt alle um exakt das Gleiche, wie die aktuellsten Posts der letzten Monate und Wochen. And RDHL und der Kursperformance hat sich absolut überhaut nix positiv entwickelt - wirklich rein gar nichts. Immer wieder rasante "ups" gefolgt von heftigeren "downs".

Nach der aktuellen Kapitalerhöhung, von der ich leider nix mitbekommen habe (Danke @Biotec) wette ich folgt in einigen Monaten wieder ein Aktiensplit. Ist schon faszinierend zu sehen, wie ein Unternehmen das absolut überhaupt nichts zustande gebracht hat in den letzten drei Jahren, immer noch an der Börse notiert ist und immer wieder neue Privatanleger anlocken kann, die dann wiederum voller Euphorie und Zuversicht in die Verlustzone getrieben werden - @St. Martin: Na wieviel haste abgesahnt, oder vergessen den Knopf zu drücken? Soll keine Häme sein, nur eine nüchterne Feststellung dessen, was die meisten hier vorher gesehen haben...  

29.01.24 22:59
1

2814 Postings, 1391 Tage koeln2999@Dilettantrader

Mit den Hosenrägerboys warst Du nicht gemeint.
Es ging um die Profis, die in der Lage sind, die aktuellen Entwicklungen zu antizipieren und auch Hintergrundinfos und Netzwerke haben.
Eben professionelle Anleger die den ganzen Tag mit Börse verbringen.
Auch die gibt es hier im Forum. Sind nicht schwer zu finden wenn man breit liest.  

30.01.24 07:38

999 Postings, 1370 Tage Dilettantrader#Hosenträgerboys

OK - dann sehen wir ja im Wesentlichen dasselbe Bild. Dachte Du hättest es auf meinen Minion Avatar bezogen ;o)    

07.02.24 09:33

999 Postings, 1370 Tage DilettantraderRedhill - wenig Umsatz, keine Zukunft?

Habe mal wieder auf die RDHL Webseite geschaut, um einen Blick auf den Stand der laufenden Projekte zu werfen. Die von einigen Forenteilnehmern euphorisch genannten potentiellen Möglichkeiten von z.B. Opaganib, kann man anhand des aktuellen Pipeline Status leider nicht nachvollziehen. Die in den vergangenen drei Jahren gelaufenen Phase 1/ 2/ 3 Studien zu bspw. Opaganib, Upamostat (RHB 107) oder auch RHB 102 und RHB 104, die viele hoffnungsvoll auf dem "Radar" hatten sind vorerst alle ergebnislos bzw. mit gescheiterten Ergebnissen, eingestellt worden. Für eines der bekanntesten Präparate - Opaganib - schreibt RDHL selber in seinem Infoblog:

"Opaganib has completed a 463-patient global Phase 2/3 study in hospitalized patients with severe COVID-19 pneumonia (NCT04467840). Despite not meeting the study’s primary endpoint, several efficacy trends in key patient sub-groups were achieved."

Heißt also, Ziel der Studie nicht erreicht - aus und vorbei, das war's! Alles weitere was auch immer sie damit machen möchten, muss erst eine Phase 3 Studie erfolgreich durchlaufen um eine Zulassung wo auch immer zu bekommen. Der Zeitraum einer solchen Studie beträgt in der Regel immer deutlich mehr als ein Jahr. Ergo ist es zurzeit unmöglich ein marktreifes weiteres Produkt zugelassen zu bekommen, mit dem man Umsatz und Gewinn generieren könnte. Die beiden einzigen im Markt befindlichen Produkte, Talicia und Aemcolo werfen bei weitem nicht genug ab um die laufende Unternehmensfinanzierung auch nur ansatzweise sicher zustellen. Folglich schließe ich daraus, dass es weitere Verwässerungspläne gibt wie z.B. einen weiteren R/S in den nächsten Monaten um den "Dampfer über Wasser zu halten". Für mich stellt sich hier eine aussichtslose Situation dar, die - und damit wiederhole ich meine Prognose von vor einigen Monaten - zwangsläufig nur eines zur Folge haben kann, nämlich eine Insolvenz. Sämtliche Kursbewegungen der letzten Zeit waren ausschließlich durch Algorithmen und geschickt platzierte "Appetihäppchen" erzeugte Ausbrüche, die nicht ein einziges Mal an eine fundierte und belegbare Faktenlage geknüpft war.  Meine unverbindliche Meinung und keine Empfehlung - Finger weg von diesem Wert!
Hier ein paar interessante Links in die Welt von Redhill:

https://www.redhillbio.com/our-programs/pipeline/opaganib/default.aspx

https://www.redhillbio.com/our-programs/pipeline/default.aspx  

07.02.24 18:02
1

1060 Postings, 2346 Tage BiotecfanDie Pipeline

ruht seit 5 Jahren, man wollte mit der Vermarktung von den Zugelassenen Midikamenten die Forschung und Entwicklung der Pipeline finanzieren, vor allem bei Talica  sollte peak sales US$200m - $250m einbringen, insgesamt ist man davon ausgegangen, dass die 3 Medikamente 2024 einen Umsatz von 300 Millionen generieren und die Gewinnschwelle Ende 2022 erreicht wird. Diese Umsatzziel seitdem knapp verfehlt. Deshalb wurde vom Kreditgeber der Kredit gekündigt. Der Kredit konnte aber nicht bedient werden also wurde anstatt Geld das Umsatzstärkts Medikament eingetauscht. Im Jahr 2023 lag Quartalsumsatz bei 1,5 Millionen Dollar, der Cashburn liegt immer noch bei einem vielfachen davon. Bisher haben mit dem Vertrieb und für die eingekauften Medikamenten ca. 400 Millionen verballert.

 

14.02.24 11:39
1

1198 Postings, 3000 Tage St.MartinFür alle Zocker unter uns

Letzte Chance für Abfahrt.m.p.M.

Für 0,499€ einsteigen;und innerhalb der nächsten 6 Wochen; ein schönes Plus einsacken.

Wie immer keine Anlagen Empfehlung; sondern meine persönliche Meinung.

Allen investierten unter uns.

Viel Erfolg.

Ps: Ihr handelt auf euer eigenes Risiko.

!!!,,ZOCKTREAD,, !!!

 

14.02.24 14:00
1

2814 Postings, 1391 Tage koeln2999@St.Martin

Danke für Deine Empfehlung.

Kaufst Du heute nach oder steigst erstmals ein?
Mit wie vielen Stücken?

Oder empfiehlst Du nur für andere? Das wäre mal interessant zu wissen.
Mit dem 6 Wochen Horizont liegst Du wahrscheinlich im Zeitraum der nächsten Kapitalerhöhung. Das hast Du auch schon mit einkalkuliert?

Ansonsten hängen wir jetzt an Deiner Prognose der letzten Abfahrt mit deutlichem Potential nach oben. Bin gespannt.
Falls es irgendeinen Hintergrund Deiner Prognose gibt, so lass ihn uns gerne wissen.  

20.02.24 10:29
1

1198 Postings, 3000 Tage St.MartinLäuft, über 10% im Plus

Gestern wurde Sie ja noch einmal schön runter gezogen.
Wer bei unter 0,50Cent eingestiegen ist; kann nun bereits mit über 10% Plus verkaufen.
Ich halte weiter.
Habe aber meine Stücke mit Tranchen zum Verkauf eingestellt.(Teiverkäufe)
Die ersten gingen auch schon mit über 10% Plus in den Verkauf.
Seltsamerweise nicht heute; sondern bereits Letzte Woche ;-)
Allen investierten Zockern;Viel Glück & Erfolg.

@Köln
eine KEH sehe ich persönlich unter 0,75Cent-1 Euro nicht.
Aber wer weiss das schon ?!
Riskiert nicht zu viel; diese Fa. ist Brandgefährlich. Aber zum Zocken, sehr gut geeignet.
Viel Spaß & Lg.  

20.02.24 13:08

1198 Postings, 3000 Tage St.Martin2. Tranche verkauft.

Zweite Tranche mit über 10% Gewinn wurde gerade abgeholt/verkauft.  

20.02.24 20:50
1

1198 Postings, 3000 Tage St.MartinKaufgelegenheit

Wer schlau ist; kauft jetzt unter 0,50€.
 

22.02.24 20:47
1

80 Postings, 1500 Tage TWolfSchaut Euch mal den Kusrverlauf

auf 10 Jahre von Iovance Biotherapeutics an...

So könnte es hier auch laufen. Iovance Biotherapeutics hat jetzt ein Krebsmedikament mit Zulassung.
Der Werkstoff mit dem Redhill exklusiv arbeitet läuft in mehrerer Studien gegen Krebs...
Wenn es da mal zu einem Durchbruch käme, dann könnte sich Redhill auch schnell wieder erholen bzw. in alte Sphären vorstoßen. (meine Meinung)  

22.02.24 21:11

2814 Postings, 1391 Tage koeln2999@TWolf

Bist Du in Redhill investiert? Wie weit ist man Deiner Meinung nach von der ZTulassung entfernt?
Und wie lange reicht das Geld noch?

Bin gespannt auf Deine Analyse  

23.02.24 08:44

80 Postings, 1500 Tage TWolf@koeln2999

Ja. bin ich. Ich gebe Dir da vollkommen Recht. Es kann genauso auch zu einem Bankrott kommen. Ich traue Ihrem Wirkstoff etwas zu. Lest Euch auch mal die Historie zu dem Wirkstoff Opaganib durch. Falls es da mal zu einem Durchbruch käme, dann sieht die Welt hier anders aus. Aber ja. Dafür sind Gelder notwendig. Und ggf. auch wieder Kapitalerhöhungen... Wollte auch im Prinzip nur sagen, dass alles möglich ist an dem Beispiel...muss jeder Entscheider ob man bereit ist hier Geld zu setzten.  

23.02.24 09:47

2814 Postings, 1391 Tage koeln2999@TWolf

Ich bin hier bei 8 Euro rein und man sagte man ist kurz davor einen Corona Blocker an den MArkt zu bringen. Habe dem geglaubt und immer weiter nachgekauft. Am Ende waren 30 TEURO weg und bis heute (3 Jahre) später ist nix passiert.
Mein Vertrauen und mein Geld ist hier verloren gegangen.

So Hoffungen wie Du sie äußerst wurden immer gestreut. Werde reich damit - mein Vertrauen und mein Geld sind weg.  

23.02.24 10:05

2814 Postings, 1391 Tage koeln2999EDIT

Ich habe noch mal nachgeguckt. Mein höchster Einkauf war mit 1.500 Stücken bei 9,35 Euro  

23.02.24 10:56

999 Postings, 1370 Tage DilettantraderTwolf und St. Martin - RDHL Entwicklung

@ TWolf - Deine Meinung zu Opaganib und dessen Potenzial in allen Ehren. Jedem sei es gegönnt sich ein eigenes Bild zum Stand der Entwicklung zu machen. Schau Dir aber bitte die bisherigen Ergebnisse aus den letzten Jahren zu Opaganib noch einmal genauer an. Kein einziges finales Studien Ergebnis hat zu weiteren follow up Studien geführt oder gar zu einer Zulassung, sondern lediglich zu jeweils anderen Studien in jeweils anderen Bereichen und jeweils immer wieder ganz von vorne. Schau Dir des weiteren die Finanzdecke des Unternehmens an, addieren dessen finanzielle Reichweite und multipliziere es mit den jeweiligen Zeitfenstern für die notwendigen Studien. Um an das Ergebnis zu gelangen muss man nicht studiert haben und auch kein "Raketenwissenschaftler" sein - ES REICHT EINFACH NICHT - PUNKT!
Dein Verweis auf Iovance Biotherapeutics ist interessant, hinkt aber meiner Meinung nach, denn die haben ein Krebsmedikament mit Zulassung. Von einer Zulassung irgendeines weiteren Medikamentes ist RDHL aber "Lichtjahre" entfernt.

@ St. Martin - weil hier sehr viele Forenteilnehmer, einschließlich mir selbst, sehr sehr sehr viel Geld verloren haben mit RDHL über die letzten drei Jahre und ich Deine Posts ehrlich gesagt nicht nur für fahrlässig optimistisch, sondern schon fast für Werbetroll-artig halte, habe ich Deine "Empfehlungen" mal gemeldet. So etwas verstößt glasklar gegen die Regeln hier im Forum und gehört gerade hier definitiv nicht hin. Ich bin mir Sicher Deine Posts ab #2214 folgen eher einem Troll Konzept als dem eines Privatinvestors. Ab Post #2218 ist hier aber der Spaß vorbei - das ist eine klar formulierte Kaufempfehlung und nicht nur Deine Meinung. Wundere Dich also nicht, wenn der Post moderiert und gelöscht wird.

Ansonsten kann ich nur einmal mehr eine Info zum bisherigen Kursverlauf von RDHL zu Besten geben. Der ist Fakt und Realität und hat nichts damit zu tun, was TWolf oder St. Martin hier als ihre Meinung posten. Seitdem RDHL an die Börse gegangen ist, kennt der Kurs nur eine Richtung und die ist nach Süden orientiert. Spitzen darin waren entweder durch Reverse Splits oder irgendwelche positiven News erzeugt und danach ging es weiter runter. Aber auch das alles hier ist nur meine Meinung, die ich mir als RDHL "Geschädigter" erlaube zu posten :o)  
Angehängte Grafik:
rdhl_6_month_view.jpg (verkleinert auf 40%) vergrößern
rdhl_6_month_view.jpg

23.02.24 11:00

999 Postings, 1370 Tage Dilettantrader@ Köln - rechne mal nach...

...wo Dein vermeintlich höchster EK für 1500 Stücke RS Split bereinigt wirklich liegt. Ich glaube Kursbereinigt liegt er dann bei weit über 300€ nach heutigem Stand nach den Splits und KE's. Wie soll RDHL in diese Regionen jemals wieder hinkommen? Sorry, dachte das gehört auch erwähnt ;o)  

23.02.24 11:08
2

999 Postings, 1370 Tage DilettantraderNachtrag zum EK von @Köln

Der letzte RS Split von RDHL war 1:40 - das heißt ein EK von 9,35€ pre Split entspräche nach dem heutigen Kurs einem EK von 374€ pro Share.
Da erklär mir mal einer eine positive und sinnvolle Investmentstrategie mit dieser "Kasperbude" - nur meine Meinung ;o)  

23.02.24 13:25

999 Postings, 1370 Tage DilettantraderWeitere Info zum Reverse Split 1:40 aus 2023

Der Reverse Split, den RDHL durchgezogen hat, war im März 2023, also vor mehr oder weniger genau einem Jahr.
Jemandem, der wie unser Mitstreiter @Köln vor diesem Zeitpunkt 1500 Anteilspakte von RDHL gekauft hat, wurden durch den Split 1/40 weniger neue Anteilsscheine zugewiesen, die dann wiederum auch eine neue WKN hatten. In Folge dessen hatte der-/diejenige anschließend noch 37,5 Anteilsscheine übrig, die wohlwollend auf 38 Stücke aufgerundet wurden. Weiterhin sollte man auch wissen, dass vor dem 03/2023 Split auch schon jeweils 10 Shares in einem ausgegebenen Paket waren durch einen wesentlich früher erfolgten Split. Zum Zeitpunkt des letzten Splits in 2023 stand die Aktie bei ca. 0,20€  und nach dem Split lag das zusammengefasste Paket dann bei guten 8,60€ (Stand heute noch knapp 0,5€) .
Der oben genannte Kollege hat, ähnlich wie ich und viele Andere hier auch, schon vor dem Split weit über 95% des monetären Wertes seines Aktienpaketes verloren. Rechnet es nach - EK von 9,35 bei 1500 Aktienanteilsscheinen war ein Invest von 14025€. Zum Zeitpunkt des Splits waren diese 1500 Anteile noch gute 300€ wert. Nach dem Split hatte er noch 38 neue Anteilsscheine (1500/40 =37,5), die zum Zeitpunkt des Splits auch noch gute 300€ wert waren. Danach aber ist es rapide weiter bergab gegangen und wenn wir Stand heute mal auf den Depotwert von 38 Anteilsscheinen schauen, dann reden wir von einem Depotwert von gerade noch 19€ bei jetzigen ca. 0,5€ pro Sharepaket.
Wenn man also die Aussage tätigt, dass Geld in Redhill Biopharma zu investieren eine "vollkommen bescheuerte Idee" ist, dann ist das nicht nur meine persönliche Meinung, sondern schlicht und Ergreifend das Ergebnis einfachster Mathematik. Das sollte man einfach wissen, wenn man hier sein Geld anlegen will. In meinen Augen ist ein Invest in RDHL eine "todsichere" Methode als Privatanleger sein Geld aus dem Fenster zu werfen.

Wer die Info's zum Split vom 22. März 2023 nochmal nachlesen möchte, hier ein Link dazu:
https://www.nasdaqtrader.com/TraderNews.aspx?id=ECA2023-174
 

23.02.24 15:15

1198 Postings, 3000 Tage St.MartinIhr habt Probleme......

Zockt doch einfach das Ding.

Unter 50 Cent kaufen; und über 50Cent verkaufen; das ist soooooooo einfach.

Aber ACHTUNG:

Ende März; nach einem Anstieg; könnte die nächste Kapitalerhöhung folgen.

Wie immer, nur meine persönliche Meinung; und keine Kaufempfehlung.

Schönes WE.  

23.02.24 16:55

999 Postings, 1370 Tage Dilettantrader...mach Du mal...

...hast bei Netcents ja auch voll ins Schwarze getroffen und wahrscheinlich atemberaubende Gewinne abgegriffen...Ironie off ;o(  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 | 90   
   Antwort einfügen - nach oben