Indus - Substanz mit Phantasie

Seite 4 von 23
neuester Beitrag: 11.11.20 23:17
eröffnet am: 12.07.05 16:34 von: brokeboy Anzahl Beiträge: 562
neuester Beitrag: 11.11.20 23:17 von: Balkonien Leser gesamt: 175900
davon Heute: 8
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 23   

19.03.08 00:05
1

956 Postings, 6663 Tage tigerlillyder chart sieht schon traurig aus

eine kurszielprognose bis zur oberen kante des abwärtstrendkanals zeugt natürlich von MUT bei IR...
nur weiss man nicht, warum man den wert akkumulieren sollte?
finger weg, bis der abwärtstrend deutlich gebrochen ist, würde ich sagen. im falle einer rezession werden auch bei indus die umsätze schrumpfen, etc...
die eigenkapitalqoute scheint mir chronisch etwas dünne und mit dem üblichen holding-abschlag bewertet, weiss ich auch nicht, wo sie in einem negativen umfeld hin expandieren würden. dies soll keine generell negative äusserung sein, weil ich indus ebenfalls seit jahren beobachte.
nur... die firmenbilanz ist mir schlicht intransparent und wenn DIE holding NICHT konjunktursensitiv sein sollte, lieg ich schwer daneben.  

ciao

tl  

20.03.08 21:38
1

67 Postings, 4873 Tage Euro_peanutsMeine Einschätzung

Hi tigerlilly,

über den richtigen Kaufzeitpunkt zu diskutieren ist nicht so einfach. Ich finde die 20? Unterstützung zum Kauf einer ersten Position ausreichend. Zumal diese schon mehrmals getestet wurde(von 2001-2004). Sicherlich kann warten, bis der steile Abwärtstrend gebrochen ist(bei ca. 21.80?). Doch dann befinden wir uns immer noch in einem zweiten, flacheren Abwärtstrend. Und die Performance von 20? hat man dann nicht mitgemacht.
Es kann natürlich auch noch unter die 20 gehen ? in diesem Fall würde ich mit einem Stop Sell Auftrag arbeiten.
Einer möglichen Rezession sehr ich gelassener entgegen. Da eine Rezession alle Branchen nicht zur gleichen Zeit erwischt. Und darin sehe ich bei dem ?Gemischtwarenladen? Indus den Vorteil Konjukturschwankungen abzufedern.
Bei der Eigenkapitalquote gebe ich dir Recht ? die ist niedrig.
Indus hat ja schon gemeldet, dass man wieder nach 2 jähriger! Abstinenz zukaufen möchte.
Es hiess auch, dass man nicht Bereit war, die hohen Übernahmepreise zu bezahlen. Ich könnte mir vorstellen, dass man bei den Banken für Expansionspläne momentan sehr schwer Geld bekommt. Andererseits sieht offensichtlich Indus die Firmenpreise als billig oder fair bewertet an. Da kommt dieses Jahr wieder was??

Last uns diskutieren

Schöne Ostern

Euro_peanuts  

21.03.08 14:11
1

956 Postings, 6663 Tage tigerlillyalso,

bei INDUS würde ich der fundamentalen einschätzung klar deutliche priorität vor der technik einräumen, weil ich der charttechnik generell bei kleinen werten nicht so hohe bedeutung beimesse wie den fetten dax-werten.

wenn die eigenkapitaldecke dünn ist UND die banken keine kredite geben werden, wie sollte man dann übernahmen in 2008 finanzieren? das scheint mir der Kern des INDUS-kursverfalls zu sein. organisches wachstum ist für eine firma aber auch nicht von nachteil.
gibts das bei INDUS? und da sind wir wieder beim eigenkapital. somit hat das ganze etwas schneeballsystemartiges (bösartig formuliert). es funktioniert aber nur, solange die banken kredite für die übernahmen geben... (zur immer fetten dividende sage ich jetzt gar nix...)

meine meinung zur rezession:
europa ist, bezüglich der sensibilität einer amerikanischen rezession gegenüber, nicht im zustand einer "insel der seligen", sebst wenn die OECD heute etwas anderes posaunt..
und
so ´gemischt´ ist indus garnicht aufgestellt, da 75-100% der segmente eben konjunktursensitiv sind. deswegen gilt: holdingabschlag+konjunktursensibel
Kauf?

Frohe Ostern!

ciao

tl  

21.03.08 15:24

2566 Postings, 5310 Tage Orthmein kumulierter EK liegt bei 17,97?

da ich schon einige Jahre mit Indus spiele. Die guten Dividenden habe ich auch immer gerne bezogen. Ich kann ehrlich gesagt nichts schleches zu Indus dagen. Daher ein gutes Investment.

Einzig mein letzter Einstieg war ein paar Tage zufrüh, zu 20,53 als der Kurs 2 oder 3 Tage später unter 19 rutschte..  

27.03.08 16:11

803 Postings, 5295 Tage hui456Meister Lampe hat Humor


Lampebank senkt Kursziel von Indus Holding
Die Analysten vom Bankhaus Lampe stufen die Aktien der Indus Holding (News/Aktienkurs) weiterhin mit "Kaufen" ein.
Das Kursziel wurde von 26,00 Euro auf 23,00 Euro gesenkt.

 

27.03.08 16:17
2

803 Postings, 5295 Tage hui456Kursziel heraufgesetzt

Meldung von Börse Go war irreführend

INDUS Holding AG: kaufen (Bankhaus Lampe KG)
Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Gordon Schönell, Analyst vom Bankhaus Lampe, empfiehlt die Aktie der INDUS Holding (ISIN DE0006200108 (News/Aktienkurs)/ WKN 620010) unverändert zu kaufen.

Die Analysten würden die INDUS-Aktie, die dem Anleger die Möglichkeit biete, über die Börse auf breiter Basis in den deutschen Mittelstand zu investieren, vom strategischen Gesichtspunkt her langfristig für ein attraktives Investment halten. Aufgrund der umsichtigen Geschäftspolitik des Managements, die auf kontinuierliches Wachstum ausgerichtet sei, würden die Analysten eine Anlage in dieser Aktie mit weniger Risiken behaftet sehen als ein Engagement in Beteiligungsgesellschaften, die einen Exit generieren müssten.

Die Dividendenrendite des Wertes liege bei attraktiven 6%, die Liquidität sei mit über 70 Mio. EUR sehr komfortabel. Die günstige Bewertung unterstreiche den positiven Blick der Analysten. Anhand eines SOTP- und eines Discounted-Dividend-Modells würden die Analysten zu einem fairen Wert der Aktie von 26 EUR gelangen. Daraus ergebe sich ein Aufwärtspotenzial von knapp 30%, weshalb die Anlageempfehlung der Analysten "kaufen" laute.

Am 14.03. habe INDUS vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2007 veröffentlicht. Demnach hätten die Umsatzerlöse bei über 920 Mio. EUR gelegen. Die Analysten würden davon ausgehen, dass die Gesellschaft die Marke übertroffen habe und Umsätze in Höhe von ca. 925 Mio. EUR habe erzielen können. Das Konzern-EBIT werde vorraussichtlicht auf über 100 Mio. EUR gesteigert (Bankhaus Lampe: 101,3 Mio. EUR). Diese deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr sei auf ein wesentlich besseres Bewertungsergebnis zurückzuführen.

Für das Ergebnis nach Steuern erwarte die Gesellschaft einen Wert von knapp 50 Mio. EUR. Allerdings gebe es angabegemäß noch Unsicherheiten hinsichtlich der Steuerquote, sodass hier auch noch positive Überraschungen möglich seien.

Für die nächsten beiden Geschäftsjahre seien die Analysten aufgrund der aktuellen konjunkturellen Rahmenbedingungen in ihren Schätzungen etwas vorsichtiger als zuletzt. Da die Beteiligungsunternehmen meist in Nischenmärkten tätig seien, sollten sie aber von möglichen rezessionären Tendenzen weniger stark betroffen sein und eine bessere Ertragsstabilität aufweisen als andere Unternehmen.

Die Analysten würden in ihren Modellen ein moderates organisches Umsatzwachstum von 2% für 2008 und 2009 unterstellen. Für die Erträge würden sie allerdings einen im Verhältnis zum Umsatzwachstum überproportionalen Anstieg prognostizieren.

Zur Bewertung der Aktie würden die Analysten zwei Modelle heranziehen. Auf Basis eines Sum-oft-he-part-Modells würden sie zu einem fairen Wert je Aktie von 23,90 EUR gelangen. Die dabei herangezogenen EV/EBIT-Multiples würden dem um Extremwerte bereinigten Durchschnitt der im Prime Standard notierten Unternehmen aus dem jeweiligen Sektor entsprechen. Für die Beteiligungen, die keinem der vier Segmente zugeordnet werden könnten (übrige Beteiligungen), hätten die Analysten den durchschnittlichen Multiplikator, ebenfalls um Extremwerte bereinigt, aller dem Prime Standard zugehörigen Werte herangezogen.

INDUS schütte eine sehr attraktive Dividende aus. Diesen Umstand würden die Analysten als ein wesentliches Argument für ein Investment in diesen Wert ansehen. Aus diesem Grund würden sie bei der Ermittlung des fairen Wertes je Aktie zudem noch ein Dividend-Discount-Modell heranziehen. Dabei würden sie unterstellen, dass das Ergebnis je Aktie, als Maßstab für die Ausschüttungspolitik, getrieben durch das anorganische Wachstum jährlich um durchschnittlich 10% steigen werde.

Die unterstellte Ausschüttungsquote würden die Analysten mit 50% ansetzen. Sie würden unter Berücksichtung dieser Annahmen zu einem fairen Wert je Aktie in Höhe von knapp 28,40 EUR gelangen. Insgesamt würden sie zu ihrem Kursziel von 26 EUR (zuvor: 23 EUR) gelangen, indem sie den Mittelwert aus beiden Modellen bilden würden.

Die Anlageempfehlung der Analysten vom Bankhaus Lampe für die Aktie der INDUS Holding lautet somit "kaufen". (Analyse vom 25.03.2008)(25.03.2008/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 25.03.2008

 

27.03.08 16:24
2

52773 Postings, 5403 Tage RadelfanMeldung von Börse Go war nicht irreführend

sondern sie war schlichtweg   f a l s c h   !!  Anders kann man es doch wohl nicht bezeichnen, wenn aus einer Heraufsetzung des Kursziels eine Herabsetzung gemacht wird! Insoweit war #81 auch sehr informativ!  

27.03.08 20:13
1

67 Postings, 4873 Tage Euro_peanutsEs geht nach oben

Na also, es geht doch. Kommen heute 6,2% voran! Die Analyse vom Bankhaus Lampe triffs genau ins Schwarze. Offentlichtlich haben alle Lampe Anleger heute in Indus investiert.

Abwärtstrend ist gebrochen.

Aufi gehts
Euro_peanuts  
Angehängte Grafik:
indus-3-08.png (verkleinert auf 80%) vergrößern
indus-3-08.png

27.03.08 22:27

2566 Postings, 5310 Tage Orthhoch damit,

ist total unterbewertet!  

01.05.08 08:59

67 Postings, 4873 Tage Euro_peanutsGesamtzahl der Stimmrechte

30.04.2008 18:18
DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: INDUS Holding AG (deutsch)

INDUS Holding AG: Veröffentlichung gemäß § 26a Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

INDUS Holding AG (News/Aktienkurs) / Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte

30.04.2008

Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte nach § 26a WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Hiermit teilt die INDUS Holding AG mit, dass die Gesamtzahl der Stimmrechte am Ende des Monats April 2008 insgesamt 18.370.033 Stimmrechte beträgt.

30.04.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

-------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Emittent: INDUS Holding AG Kölner Straße 32 51429 Bergisch Gladbach Deutschland Internet: www.indus.de

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

-------------------------------------------------- -------

ISIN DE0006200108

AXC0311 2008-04-30/18:17

Quelle: DPA-AFX  

01.05.08 09:05
1

67 Postings, 4873 Tage Euro_peanutsIndus

Indus will 2008 Umsatz und Ergebnis steigern

Die Indus Holding AG hat sich für das laufende Jahr das Ziel gesetzt, Umsatz und Ertrag zu steigern. Die bestehenden Beteiligungen würden sich positiv entwickeln, teilte die im SDAX gelistete und auf mittelständische Unternehmen spezialisierte Holding in ihrem Geschäftsbericht für 2007 mit. Indus will künftig wieder verstärkt Unternehmen kaufen, kündigte Vorstandsvorsitzender Helmut Ruwisch an.

Quelle: finacial.de
?_peanuts  

05.05.08 11:22
1

2566 Postings, 5310 Tage OrthJahresergebnis (starkes Geschäftsjahr 2007)

INDUS mit starkem Geschäftsjahr 2007:

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

- Umsatz und Ergebnis deutlich über Plan
- Akquisitionsumfeld verbessert

Bergisch Gladbach, 5. Mai 2008 - Zuversichtlich zeigte sich im Rahmen der
heutigen Bilanzpressekonferenz der INDUS Holding AG (ISIN
DE0006200108) in Düsseldorf der Vorstandsvorsitzende Helmut Ruwisch
angesichts der operativ starken Zahlen der INDUS-Gruppe trotz anhaltender
Kapitalmarktturbulenzen: 'Wir haben die Entwicklungen schon seit längerer
Zeit kritisch gesehen, diese Phase zur Stärkung des bestehenden Portfolios
genutzt und uns mit unseren Akquisitionen bewusst zurückgehalten. Nun sind
wir sehr gut aufgestellt und können auf Basis wieder akzeptabler
Bewertungskriterien offensiv mittelständische Unternehmen akquirieren.'

Neue Rekordmarken bei Umsatz und EBIT
Im Konzern stieg der Umsatz im Geschäftsjahr 2007 um rund 10 % auf 930
Mio. Euro (Vorjahr: 846 Mio. Euro). Damit wurde die kontinuierliche
Expansion überwiegend durch organisches Wachstum getragen. Positiv wirkten
sich die verschiedenen Optimierungsmaßnahmen und
Effizienzsteigerungsprogramme bei den einzelnen Beteiligungsunternehmen
aus. Zwar erhöhten sich die Materialaufwendungen getrieben von den deutlich
gestiegenen Rohstoff- und Energiepreisen; durch Preiserhöhungen konnte
jedoch die Materialaufwandsquote mit 47,0 % (Vorjahr: 46,5 %) nahezu
konstant gehalten werden. Die Personalaufwandsquote sank nochmals und lag
bei 26,4 % (Vorjahr: 26,6 %). Das EBIT legte überproportional um 19 % auf
den neuen Rekordwert von 102 Mio. Euro (Vorjahr: 86 Mio. Euro) zu. Das
entspricht einer EBIT-Marge von 11 % (Vorjahr: 10 %). Das EBT verbesserte
sich bei einem nur geringfügig veränderten Zinsergebnis kräftig um 24
% auf 77 Mio. Euro (Vorjahr: 62 Mio. Euro). Der Jahresüberschuss wuchs,
unter anderem bedingt durch eine niedrigere Steuerquote, um 72 % auf 50
Mio. Euro (Vorjahr: 29 Mio. Euro).

Unveränderte Dividende von 1,20 Euro
Der gemeinsame Gewinnverwendungsvorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat
sieht vor, aus dem Jahresüberschuss der AG in Höhe von rund 53 Mio. Euro
eine unveränderte Dividende in Höhe von 1,20 Euro je Aktie auszuschütten.
Dies entspricht bei aktuellem Kursniveau einer Dividendenrendite von über 5
%.

Weiteres Wachstum in 2008 geplant
INDUS wird im laufenden Geschäftsjahr die Performance des bestehenden
Portfolios weiter verbessern und gleichzeitig das externe Wachstum
forcieren. 'Wir erwarten, dass infolge der Subprimekrise die
Liquiditätsausstattung gerade bei den Private-Equity-Gesellschaften, die in
den vergangenen Jahren scheinbar beliebig über kostengünstige Liquidität
verfügen konnten, deutlich zurückgehen wird', verweist Ruwisch auf die
sich abzeichnenden attraktiven Chancen im Beteiligungsmarkt. Diese will
INDUS konsequent nutzen. Insgesamt erwartet der Vorstand für das
Geschäftsjahr 2008 ein weiteres Wachstum von Umsatz und EBIT.
(c)DGAP 05.05.2008
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: INDUS Holding AG
Kölner Straße 32
51429 Bergisch Gladbach
Deutschland
Telefon: +49 (0)2204 40 00-0
Fax: +49 (0)2204 40 00-20
E-Mail: indus@indus.de
Internet: www.indus.de
ISIN: DE0006200108
WKN: 620010
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf;
Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


 

05.05.08 12:53

67 Postings, 4873 Tage Euro_peanutsGeschäftszahlen 2007

INDUS mit starkem Geschäftsjahr 2007
05. Mai 2008, 11:48

Die Indus Holding AG erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2007 neue Rekordmarken bei Umsatz und EBIT. Im Konzern stieg der Umsatz um rund 10 Prozent von 846 Mio Euro im Vorjahr auf 930 Mio Euro. Damit wurde die kontinuierliche Expansion überwiegend durch organisches Wachstum getragen. Positiv wirkten sich die verschiedenen Optimierungsmaßnahmen und Effizienzsteigerungsprogramme bei den einzelnen Beteiligungsunternehmen aus. Das EBIT legte überproportional um 19 Prozent auf den neuen Rekordwert von 102 Mio Euro nach 86 Mio Euro zu. Das entspricht einer EBIT-Marge von 11 Prozent nach 10 Prozent in 2006. Das EBT verbesserte sich bei einem nur geringfügig veränderten Zinsergebnis kräftig um 24 Prozent von 62 Mio Euro auf 77 Mio Euro. Der Jahresüberschuss wuchs, unter anderem bedingt durch eine niedrigere Steuerquote, um 72 Prozent von 29 Mio Euro auf 50 Mio Euro. Der gemeinsame Gewinnverwendungsvorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat sieht vor, aus dem Jahresüberschuss der AG in Höhe von rund 53 Mio Euro eine unveränderte Dividende in Höhe von 1,20 Euro je Aktie auszuschütten. INDUS wird im laufenden Geschäftsjahr die Performance des bestehenden Portfolios weiter verbessern und gleichzeitig das externe Wachstum forcieren. Insgesamt erwartet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2008 ein weiteres Wachstum von Umsatz und EBIT.  

05.05.08 19:10

803 Postings, 5295 Tage hui456wie man der

Presse entnehmen kann, will ein gewisser Warren B. über den großen Teich nach Deutschland kommen. Hier wären interessante Familien geführte Unternehmen, mit ungeregelter Führungsnachfolge als gute Investitionsobjekte zu kaufen.
Haben wir in Indus investierten, das was das Orakel aus Omaha zum Besten gibt, nicht schon längst gewußt!  

05.05.08 19:58

67 Postings, 4873 Tage Euro_peanutsAusblick 2008

Indus auf Freiersfüßen

Die Beteiligungsgesellschaft hat im vergangenen Jahr Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. In diesem Jahr will man weiter wachsen - Indus kündigte zudem einige Zukäufe an.
"Wir werden wohl im zweiten Halbjahr mit Zukäufen um die Ecke kommen", sagte Vorstandschef Helmut Ruwisch am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. Infolge der Subprime-Krise seien die in der Vergangenheit teils "irrwitzigen" Preise für Unternehmen auf ein akzeptables Maß gesunken. Nach Jahren der Zurückhaltung sei daher nun die Zeit für Zukäufe gekommen. Indus habe bereits einige mittelständische Nischenanbieter ins Visier genommen.

Mit einer Liquidität von mehr als 80 Millionen Euro sowie mit festen Kreditzusagen sieht sich die Beteiligungsgesellschaft für Zukäufe gut gerüstet. Die finanzielle Ausstattung von Private-Equity-Gesellschaften sei dagegen durch die Krise wohl geschmälert worden. Indus konkurriert mit diesen Investoren um Firmenzukäufe.

Ohne Zukäufe, aus eigener Kraft will die Gesellschaft in diesem Jahr bei Umsatz und operativem Gewinn um jeweils vier bis fünf Prozent zulegen. Mit Akquisitionen sei damit die Umsatzmilliarde in greifbarer Nähe, sagte Ruwisch.

Bilanz 2007 war "Punktlandung"
Indus hat die Erlöse 2007 um 10 Prozent auf 930 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) kletterte auf um fast 19 Prozent auf 102 Millionen Euro, der Nettogewinn schoss sogar um 72 Prozent in die Höhe auf 50 Millionen Euro. Die Aktionäre sollen für 2007 eine unveränderte Dividende von 1,20 Euro erhalten.

Die Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr seien bis auf das Ebit eine Punktlandung, kommentierte ein Händler in einer ersten Reaktion. Positiv werde zudem das angepeilte weitere Wachstum bewertet.

An der Börse kamen diese Neuigkeiten an. Die im Kleinwerteindex SDax notierte Aktie legte rund vier Prozent zu bis auf 24,23 Euro.
bs  

19.05.08 11:37

52773 Postings, 5403 Tage RadelfanMeister Lampe erhöht Indus-Kursziel

Quelle: http://www.finanznachrichten.de/...chten-2008-05/artikel-10852388.asp

19.05.2008 11:22
INDUS Holding AG: kaufen (Bankhaus Lampe KG)
Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Gordon Schönell, Analyst vom Bankhaus Lampe, empfiehlt die Aktie der INDUS Holding (ISIN DE0006200108 (News/Aktienkurs)/ WKN 620010) unverändert zu kaufen.

Die von der INDUS AG vorgelegten Zahlen zum Geschäftsjahr 2007 hätten keine Überraschungen enthalten, da die Gesellschaft bereits im Vorfeld Tendenzen bekannt gegeben habe. Die Umsatzsteigerung habe die Beteiligungsgesellschaft alleine aus organischem Wachstum realisiert. Das EBITDA bzw. die EBITDA-Marge der Gesellschaft habe unter dem Niveau des Vorjahres gelegen. Der Grund hierfür liege insbesondere in einer leicht gestiegenen Materialaufwandsquote durch die Hausse bei den Rohstoffen sowie einem schlechteren sonstigen betrieblichen Ergebnis. Da die Abschreibungsquote deutlich unter der des Vorjahres gelegen habe, habe das EBIT bzw. die EBIT-Marge allerdings leicht gesteigert werden können. In 2006 habe INDUS einige Anpassungen bei den Beteiligungswerten vorgenommen.

Die Aussagen der Gesellschaft zur weiteren Geschäftsentwicklung in 2008 seien sehr vage. Indus habe ein organisches Wachstum und damit einhergehend durch die Fortsetzung der kontinuierlichen Prozessoptimierung eine Verbesserung der Effizienz angekündigt. Nach einer Phase des organischen Wachstums aufgrund zu hoher Multiples bei Unternehmenskäufen habe INDUS für 2008 und 2009 zudem wieder Akquisitionen angekündigt.

Im Vergleich zu ihrer letzten Studie erhöhen die Analysten vom Bankhaus Lampe nach ihren Gesprächen mit der Gesellschaft ihre Erwartungen zum organischen Umsatzwachstum von 2% auf 5% für 2008. Damit einhergehend und aufgrund einer mit 40% besser als bisher erwarteten Steuerquote von 44% würden sie nun zu einem Jahresüberschuss gelangen, der über dem Niveau des Jahres 2007 liege und nicht wie vorher unter dem Niveau. Die Aktie der Gesellschaft habe sich seit ihrer letzten Erhöhung des Kursziels auf 26,00 Euro gut entwickelt und sei von 21,00 Euro auf aktuell 24,60 Euro (+18%) gestiegen. Sie würden allerdings aufgrund der nach oben angepassten Gewinnreihen sowie der immer noch günstigen Bewertung weiteres Kurspotenzial sehen und ihr Kursziel auf 27,50 Euro erhöhen.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe raten die Aktie der INDUS Holding weiterhin zu kaufen. (Analyse vom 19.05.2008) (19.05.2008/ac/a/nw) Analyse-Datum: 19.05.2008  

27.05.08 22:04

67 Postings, 4873 Tage Euro_peanutsNeue Kurzsziele

WGZ erhöht Kursziel von INDUS Holding

Die Analysten der WGZ Bank stufen die Aktien der INDUS Holding (News/Aktienkurs) weiterhin mit "Akkumulieren" ein.
Das Kursziel wurde von 26,00 Euro auf 27,00 Euro angehoben.

Quelle: BörseGo  

27.05.08 22:06

67 Postings, 4873 Tage Euro_peanutsIndus Holding "akkumulieren"

INDUS Holding AG: akkumulieren (Independent Research GmbH)
Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von Independent Research, Pierre Drach und Markus Armer, raten weiterhin zum Akkumulieren der INDUS Holding-Aktie (ISIN DE0006200108 (News/Aktienkurs)/ WKN 620010).

Die Holdinggesellschaft habe sich in den letzten zwei Jahren mit Akquisitionen zurückgehalten und sich vornehmlich auf die Verbesserung der Kostenstrukturen konzentriert. Dadurch habe das Unternehmen die anziehenden Rohstoff- und Energiepreise ausgleichen können.

Vor dem Hintergrund der sinkenden Übernahmeprämien würden die Analysten für das aktuelle Jahr wieder mit Akquisitionen rechnen. Derzeit verfüge die Gesellschaft über liquide Mittel in Höhe von 78 Mio. Euro und weise eine Eigenkapitalquote in der AG von 52,2% auf (beides per 31.12.07). Selbst ohne Übernahmen würden die Analysten für 2008 ein organisches Wachstum von 5% unterstellen.

Die Geschäftsführung der INDUS Holding stelle für 2008 einen Umsatz von über 970 Mio. Euro sowie eine EBIT-Marge von 10 bis 12% in Aussicht. Diese Guidance würden die Analysten für erreichbar halten. Sie würden zwar an ihrer Schätzung für Umsatz und operatives Ergebnis festhalten, doch auf Grund einer höheren Steuerquote hätten sie ihre EPS-Schätzung für 2008 von 2,84 auf 2,76 Euro und für 2009 von 3,07 auf 3,01 Euro reduziert.

Auf Basis ihres Bewertungsmodells erhöhen die Analysten von Independent Research ihr Kursziel auf 27,00 Euro (alt: 26,00 Euro) und empfehlen unverändert, die INDUS Holding-Aktie zu akkumulieren. (Analyse vom 27.05.2008) (27.05.2008/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 27.05.2008  

30.05.08 10:38

2566 Postings, 5310 Tage OrthQuartalsergebnis Q1

Es ist eine neue Corporate News der INDUS Holding AG auf der DGAP-Seite verfügbar.

INDUS Holding AG / Quartalsergebnis

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

- Periodenergebnis steigt deutlich

Bergisch Gladbach, 30. Mai 2008 - Die im SDAX notierte INDUS Holding AG verzeichnet einen guten Start in das Geschäftsjahr 2008. 'Wir haben im Konzern das Umsatzniveau des überaus starken Vorjahresniveaus erreicht und konnten beim Periodenergebnis deutlich zulegen' zeigt sich Helmut Ruwisch, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, mehr als zufrieden. Die Entwicklung der Ergebniskennzahlen belegt den Erfolg der eingeleiteten Optimierungs- und Rationalisierungsmaßnahmen bei den Beteiligungsgesellschaften.

Die Konzernumsatzerlöse lagen im ersten Quartal 2008 bei 218,0 Mio. Euro
(Vorjahr: 220,5 Mio. Euro) und die Gesamtleistung auf Vorjahresniveau bei
225,1 Mio. Euro (Vorjahr: 225,3 Mio. Euro). Es ist gelungen, die gestiegenen Rohstoff- und Energiepreise im Quartalsvergleich durch Erlösanhebungen weiter zu geben. Dadurch konnten Material- und Personalaufwand in Summe konstant gehalten werden. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs auf 21,1 Mio. Euro und übertraf damit das starke Vorjahresquartal (Vorjahr: 20,7 Mio. Euro). Trotz eines etwas schwächeren Finanzergebnisses, bedingt durch nach IFRS notwendige, nicht liquiditätswirksame Anpassungen der derivativen Instrumente zur Zinssicherung, führte die Reduzierung der zu zahlenden Steuern zu einer deutlichen Verbesserung des Periodenergebnisses. Nach Minderheitsanteilen stieg der Periodenüberschuss um 18,3 % auf 8,4 Mio. Euro (Vorjahr: 7,1 Mio.
Euro). Insgesamt liegen damit die Quartalszahlen voll im Budget.

Trotz der zum Teil schwierigen Rahmenbedingungen an den Rohstoff- und Kapitalmärkten bestätigt der Vorstand die positiven Prognosen für das Gesamtjahr. Getragen von einer guten operativen Entwicklung des bestehenden Portfolios sollen Umsatz und EBIT weiter wachsen. 'Neben der weiteren Optimierung unserer Beteiligungsunternehmen, die wir mit dem Ziel einer kontinuierlichen und nachhaltigen Margen-Verbesserung fortsetzen, wollen wir das sich wieder normalisierende Bewertungsniveau für mittelständische Produktionsunternehmen für Zukäufe nutzen', annonciert Ruwisch einen Ausbau des Portfolios. Durch die strategische Zurückhaltung in den vergangenen Jahren ist INDUS gut positioniert, um bei wieder sinkenden Bewertungsmultiples attraktive Chancen am Beteiligungsmarkt konsequent wahrzunehmen.
30.05.2008  Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Emittent:     INDUS Holding AG
             Kölner Straße 32
             51429 Bergisch Gladbach
             Deutschland
Telefon:      +49 (0)2204 40 00-0
Fax:          +49 (0)2204 40 00-20
E-Mail:       indus@indus.de
Internet:     www.indus.de
ISIN:         DE0006200108
WKN:          620010
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf;
             Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

--------------------------------------------------



Klicken Sie auf folgenden Link, um direkt zur Meldung zu gelangen:

http://www.dgap.de/dgap/static/News/?newsID=215457

DGAP Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbH Seitzstraße 23
80538 München

www.dgap.de

Der Inhalt dieser E-mail ist vertraulich und enthält möglicherweise Informationen, die ausschließlich für ausgewählte Empfänger und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Falls diese Nachricht nicht an Sie gerichtet ist oder fehlgeleitet wurde, zeigen Sie dies bitte dem Absender unter der Telefonnummer +49 (0) 89 21 02 98-0 an. Die unerlaubte Verwendung, Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Nachricht ist strengstens verboten.

The preceding e-mail message contains information that is confidential and may constitute non-public information that is intended to be conveyed only to the designated recipient(s).  If you are not an intended recipient of this message, please notify the sender at  +49 (0) 89 21 02 98-0.
Unauthorized use, dissemination, distribution, or reproduction of this message is strictly prohibited and may be unlawful.

DGAP mbH | Sitz: München | Amtsgericht München, HRB 160830 | Geschäftsführer: Achim Weick, Robert Wirth


 

02.06.08 21:35

67 Postings, 4873 Tage Euro_peanutsINDUS Holding AG: akkumulieren

INDUS Holding AG: akkumulieren (Independent Research GmbH)
Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von Independent Research, Pierre Drach und Markus Armer, raten weiterhin zum Akkumulieren der INDUS Holding-Aktie (ISIN DE0006200108 (News/Aktienkurs)/ WKN 620010).

Nach Ansicht von Independent Research seien die Zahlen des ersten Quartals zufrieden stellend ausgefallen. Das Unternehmen habe einen Umsatz von 218 Mio. EUR generiert, das operative Ergebnis habe sich auf 21,1 Mio. EUR verbessert. Das Nettoergebnis nach Minderheitsanteilen habe deutlich um 18% auf 8,4 Mio. EUR zugelegt.

Für das Gesamtjahr strebe die INDUS Holding nach wie vor eine Verbesserung beim Umsatz und operativen Ergebnis an. Nachdem das Unternehmen im Jahr 2007 ein EPS von 2,72 EUR generiert habe, erwarte man bei Independent Research für 2008 einen EPS-Anstieg auf 2,76 EUR (KGV: 9,1). Man halte die Dividendenrendite von 4,8% für attraktiv und sehe das Kursziel der Aktie unverändert bei 27,00 EUR.

Vor diesem Hintergrund halten die Analysten von Independent Research an ihrer Empfehlung "akkumulieren" für den Anteilschein der INDUS Holding fest. (Analyse vom 02.06.08) (02.06.2008/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 02.06.2008

Quelle: aktiencheck.de  

03.06.08 19:55

67 Postings, 4873 Tage Euro_peanutsIndus Holding AG: halten

03. Juni 2008, 15:23

Die von der Indus Holding AG zuletzt veröffentlichten Zahlen für das erste Quartal sind im Rahmen der Erwartungen ausgefallen. Die flache Umsatzentwicklung in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres widerspricht nicht den Wachstumserwartungen für das Gesamtjahr, da der Vorjahreszeitraum stark verlaufen war. Auf dem aktuellen Kursniveau weist die Aktie weiter eine attraktive Dividendenrendite auf. Nach dem Erreichen des Kurszieles von 25 Euro und einem Anstieg der Risikoprämie, senken die Analysten der Commerzbank jedoch ihr Anlagerating für den Wert von zuvor "aufstocken" auf jetzt nur noch "halten".
Commerzbank
 

13.06.08 23:11

67 Postings, 4873 Tage Euro_peanutsIndus Holding: Dividendenperle vor Newsflow?

Die Aktie der Beteiligungsgesellschaft Indus Holding gilt in Expertenkreisen als relativ risikoarmer Wert. Der Umsatz ist im ersten Quartal zwar um 2,5 Prozent auf 218 Millionen Euro zurückgegangen. Dank einer geringeren Steuerquote wurde der Nettogewinn allerdings um 18 Prozent auf 8,4 Millionen Euro gesteigert. Der Vorstand hält an seiner Prognose fest und strebt im Gesamtjahr eine organische Verbesserung des Umsatzes auf 970 Millionen Euro bis 980 Millionen Euro an. Auch das operative Ergebnis soll auf vergleichbarer Basis über dem Niveau des Vorjahres liegen.

Aus Branchenkreisen ist zu hören, dass bei dem auf den Erwerb von Mehrheitsbeteiligungen an mittelständischen Produktionsunternehmen spezialisierten Unternehmen in der nächsten Zeit mit positivem Newsflow im Zusammenhang mit Akquisitionen zurechnen ist. Dies sollte dem Wert wieder Auftrieb geben.

Nach dem jüngsten Kursrückgang ist der SDAX-Titel mit einem 2009er-KGV von 7 niedrig bewertet. Am 1. Juli findet die Hauptversammlung statt, die dem Anleger die Möglichkeit bietet, eine attraktive Dividendenrendite zu erzielen. Geplant ist eine Ausschüttung von 1,20 Euro pro Aktie für das vergangene Geschäftsjahr.

Quelle: Der Aktionär  

26.06.08 12:04
1

17100 Postings, 5609 Tage Peddy78INDUS Holding kaufen,Kursziel 28 ? + schöne Div.

http://www.ariva.de/...ng_kaufen_Die_Actien_Boerse_n2664036?secu=1040

Die Actien-Börse - INDUS Holding kaufen
07:53 23.06.08

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Die Actien-Börse" raten zum Kauf der INDUS Holding-Aktie (Profil).

Das Unternehmen arbeite als Mittelstandsholding mit einer sehr gekonnten Strategie zur Steueroptimierung aller Firmen untereinander. Derzeit würden mehr als 40 Firmen kontrolliert, davon 12,1% Konsumgüter, 28,9% Automobilindustrie, 16,5% Maschinenbau und 21,5% Bauindustrie bzw. 21% sonstige Bereiche.

Alle Töchter würden mit Gewinn arbeiten. Allerdings falle es INDUS schwer, sein Geschäftsmodell dem Markt richtig zu verkaufen. Dafür sei der Börsenwert entsprechend niedrig gegenüber dem Umsatz. INDUS sei erste Qualität, werde aber unter Wert gehandelt.

Demnach empfehlen die Experten von "Die Actien-Börse" die INDUS Holding-Aktie zu kaufen. Das Kursziel werde bei 28 Euro gesehen und ein Stoppkurs werde bei 19 Euro empfohlen. (Ausgabe 25 vom 21.06.2008) (23.06.2008/ac/a/nw)


Quelle: Aktiencheck
 

26.06.08 12:30
1

2566 Postings, 5310 Tage Orthbei 19 EUR würde ich vor der HV noch mal

nachkaufen, statt zu auszustoppen, aber bitte sehr..

(Machen lassen)  

30.06.08 16:26

2566 Postings, 5310 Tage Ortheinen Tag vor der HV noch solche Sprünge (-6,25%)?

INDUS HOLDING. 20,71? -6,25%  

*ohne Worte*  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 23   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln