Überrollt NIO bald Tesla?

Seite 1 von 139
neuester Beitrag: 26.11.20 20:08
eröffnet am: 12.09.18 12:45 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 3458
neuester Beitrag: 26.11.20 20:08 von: Decade of s. Leser gesamt: 580787
davon Heute: 3549
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
137 | 138 | 139 | 139   

12.09.18 12:45
14

3644 Postings, 1690 Tage BaerenstarkÜberrollt NIO bald Tesla?

Ich eröffne mal einen Thread zu der NIO Aktie die heute in den USA Ihr Börsendebüt feiert.

Überschattet von Problemen bei Tesla wird NIO deutlich weniger beim IPO wert sein als Sie sich es eigentlich vorgenommen haben. Ursprünglich hoffte man auf eine IPO Bewertung von 20 Milliarden Dollar. Davon bleiben jetzt gerade mal 6,4 Milliarden übrig.

Ist NIO deshalb jetzt ein Schnäppchen beim IPO?

Es wird spannend sein die Entwicklung der 2ten Elektroauto-Aktie zu beobachten in Zukunft denke

https://www.teleboerse.de/...berschatten-Nio-IPO-article20619244.html  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
137 | 138 | 139 | 139   
3432 Postings ausgeblendet.

25.11.20 22:01

2704 Postings, 383 Tage Aktiensammler12Wow,

krasser Text!  

25.11.20 22:07
2

32036 Postings, 6510 Tage BörsenfanMein Gott, Stop setzen und gut is, all das philoso

phieren bringt doch nix. Keiner weiß wi es letztlich hingeht, der Trend jedoch zeigt gen Norden...  

26.11.20 08:16

71 Postings, 4900 Tage blambiBlase bla bla bla

Das Prinzip kann man auf jede steigende Aktien übertragen.
Natürlich kann und es wieder runter gehen. Das nennt sich Risiko in ein Investment.
Jetzt schlaue Sprüche, damit man  beim Fall der Fälle sagen kann: "Ich wusste es schon lange".....
JEDER der in Wertpapiere investiert ist, sollte sich bewusst sein auch ein Verlust einfahren zu können.

Ob ein Blase ja oder nein, weiß niemand.
Das "Problem" liegt in der Nichtvergleichbarkeit zu anderen Mitstreitern.
NIO hat eine höhere MK als die meistens Autobauer. Stimmt......mach das Sinn?
Kann ich nicht beurteilen. Im Vergleich zu den anderen Herstellern überwertet.....in Bezug auf Zukunftsaussichten noch Platz nach oben.
Vergleich finden in der Regel auf Zustände in der Vergangenheit statt...investiert wird in die Zukunft.
Klassische Unternehmensbewertungen sind nett.....ändern sich allerdings permanent, so lange Geld weiter gedruckt wird. Das nächste Konjunkturpacket der US-Regierung kommt. Ein Teil des Geldes fließt in den Aktienmarkt und lässt die Werte steigen. Ob das langfristig richtig ist, sei mal dahingestellt.......

 

26.11.20 08:51

77 Postings, 4077 Tage ägyptenblambi

Glaube politische Lage mittlerweile spielt auch eine Rolle  ( USA China )...  

26.11.20 08:54

77 Postings, 4077 Tage ägyptenNio

wir werden sehen wie die Aktie sich entwickelt bis 09.01.2021 und danach
 

26.11.20 08:57

1 Posting, 0 Tage _RSS_Umschichtung

Guten Morgen.

Ich habe meine Position nach einer verzehnfachung des Einstiegskurses halbiert, zwecks Risikominimierung.

Die Bewertung ist mir aktuell zu hoch und da ich nicht in die Zukunft sehen kann, bin ich der Meinung ,dass es für mich Sinn macht Teilgewinne zu realisieren.

Bin dennoch zuversichtlich für die Zukunft und wünsche viel Erfolg!
 

26.11.20 09:17

77 Postings, 4077 Tage ägyptenNio


Nio plant Akku-Pack mit 150 kWh / Europa-Start für 2021 angepeilt

Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio arbeitet laut Gründer William Li Bin derzeit an einem Batteriepaket mit einer Kapazität von 150 kWh, das Reichweiten von über 900 Kilometern ermöglichen soll. Zudem werden offenbar die Pläne für einen Europa-Start 2021 konkret.


Die Aussage zu dem 150-kWh-Akku soll William Li Bin laut einem Bericht von ?CN Tech Post? bei einer Versammlung des ?EP Club?, einem Club von Nio-Fahrern, getätigt haben. Mit einer solchen Batterie würde Nio nicht nur die aktuelle Reichweite eines Nio ES6 (430 Kilometer im veralteten NEFZ) mehr als verdoppeln, sondern auch bei der Reichweite mit Verbrennern und Hybriden gleichziehen.

Details zu dem Akku nannte der Nio-Gründer aber nicht ? es gibt keine Aussagen zur Zellchemie, dem Zelllieferanten, Größe, Gewicht oder Kosten des Akku-Packs. Nio will am 9. Januar 2021 in Chengdu den ?Nio Day? abhalten ? ein Event, das eigentlich zwischen den Jahren stattfindet. ?CN Tech Post? erwartet, dass die neue Batterie im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt wird.  

26.11.20 09:18

77 Postings, 4077 Tage ägyptenNio

was denkt ihr ??  

26.11.20 09:24

187 Postings, 173 Tage Standard...

Hatte zuvor auch 1/10 meines Nio Anteils rausgenommen, aufgrund der großen Gewichtung von 50% haha.

Versteh nicht wieso immer Panik gemacht wird wenn es mal etwas Berg ab gehen und gestern sind wir mit 45 gestartet bis 40 runter und mit 45 wieder geschlossen. Sowas kann sich noch eine Woche lang fortsetzen,
bis zu den November Zahlen und dann sieht man weiter.

Ne Aktie die 2000%/Jahr und 160%/3 Monate und 16%/Woche zugelegt hat, kann eben auch mal etwas korrigieren und es kann nun eben wieder etwas dauern bis es wieder Richtung ATH geht.

Seltsamerweise wurden die gestrigen Impulse seitens China, etwas kritischer aufgenommen als von dem Amis, als das Wort ?Investigation? gefallen ist haha.

 

26.11.20 09:51
2

13 Postings, 20 Tage Boleynda

die die Wall Street heute nicht handelt wird es etwas ruhiger sein denk ich.  

26.11.20 10:17

187 Postings, 173 Tage StandardGestriger Bericht

Hier ist die Übersetzung aus dem Chinesischen über die sogenannten "Untersuchungen".  Nio scheint nicht involviert zu sein.  Es geht mehr um eine bessere Kontrolle des EV-Sektors.

"Gegenwärtig fördert die Regierung des Festlandes aktiv die Automobilindustrie im Bereich der neuen Energie und hat kürzlich den "New Energy Automobile Industry Development Plan (2021-2035)" veröffentlicht. Das Unternehmen führte eine "Verständigung" durch und benannte Evergrande und Baoneng um, deren zwei Hauptgeschäftsfelder Immobilien sind.

Nach den Nachrichten vom 25. September schloss China Evergrande, das an der Börse in Hongkong notiert war und in den letzten Jahren aktiv in den Bereich der neuen Energiefahrzeuge eingestiegen ist, 3,35% auf 15,58 HK$; Evergrande Motors schloss 5,20% auf 22,80 HK$ und stürzte während der Sitzung sogar zehnmal ab. %.

China Business News berichtete am 25. November, dass die Nationale Entwicklungs- und Reformkommission Chinas kürzlich die "Bekanntmachung über die Durchführung von Untersuchungen zur Produktion von Fahrzeugen mit neuer Energie und zu Projekten" (im Folgenden als "Bekanntmachung" bezeichnet) herausgegeben hat, in der die lokalen Entwicklungs- und Reformkommissionen aufgefordert werden, vor dem 18. November über lokale Fahrzeuge mit neuer Energie zu berichten. Investitionssituation.

Gemäß den Anforderungen der "Bekanntmachung" liefern die Entwicklungs- und Reformkommissionen verschiedener Regionen Inhalte, darunter den Projektstatus, den Baufortschritt und den jährlichen Produktionsstatus der seit 2015 genehmigten und eingereichten neuen reinen Elektrofahrzeuge sowie die Produktion und den Betrieb von Investitionsprojekten für neue Energiefahrzeuge bestehender Autofirmen von 2019 bis 2020. Und stellen den Status der lokalen Elektrofahrzeug-Projektplanung und Investitionsförderung zur Verfügung.

Die "Bekanntmachung" änderte ihren Namen und wies darauf hin, dass alle Ortschaften verpflichtet sind, ausführlich über die Projekte für neue Energiefahrzeuge und Komponenten zu berichten, die Evergrande, Baoneng und andere Unternehmen seit 2017 in der Region investiert haben und zu investieren beabsichtigen, einschließlich der Landnutzung, des Bauinhalts, des Projektfortschritts und des Abschlusses der Investitionen Warten Sie die Situation ab. In dieser Hinsicht glauben die Autohersteller, dass der Schritt der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission nicht nur "verstehen" soll, sondern auch ein Signal zur Verhinderung der derzeitigen Überkapazität von Fahrzeugen mit neuen Energieträgern aussendet.

Dem Bericht zufolge hat das General Office of the State Council of China am 2. November 2020 den "New Energy Automobile Industry Development Plan (2021-2035)" herausgegeben, der vorsieht, dass das Verkaufsvolumen von Fahrzeugen mit neuer Energie 20% des Gesamtabsatzes von Neufahrzeugen ausmachen soll. % ausmachen soll, was von der Außenwelt als eine Ermutigung für die Hersteller von Fahrzeugen mit neuer Energie angesehen wird. Das Dokument erwähnte jedoch auch die Notwendigkeit, Zuständigkeiten der Kommunalverwaltung umzusetzen, die Investitionsaufsicht zu stärken und Chaos wie das blind gestartete Fahrzeugherstellungsprojekt einzudämmen".

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

26.11.20 10:20
1

100 Postings, 92 Tage Sergio44NIO: Schritt für Schritt vorwärts ..

Das chinesische E-Auto-Startup Nio plant die Erweiterung seiner Modellpalette um eine Limousine. Sie könnte bereits auf dem Nio-Tag im Januar 2021 debütieren..


150 kWh-Akku für über 900 Kilometer Reichweite.
Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio plant, Medienberichten zufolge, im Jahr 2021 eine weiterentwickelte Batterie mit 150 kWh Speicherkapazität vorzustellen. Der chinesische Elektroautohersteller Nio verkauft bereits seit 2018 Autos auf seinem Heimatmarkt..  

26.11.20 10:44

32036 Postings, 6510 Tage Börsenfandas sind jetzt viele dran, u.a. Tesla,in Grünheide

soll die größte Batteriefabrik entstehen, da ist die Rede von Batterien mit über 1000km Reichweite. Es wird noch spannend werden in der Zukunft, vor allem, wie lange halten die Batterien? Eines ist jedoch fakt, der Trend geht klar in Richtung Elektromobilität, ich hätte vor paar Jahren noch mehr in Richtung Wasserstoff tendiert, denke hier wird es Hybridlösungen geben in der Zukunft, vor allem im LKW-Bereich.  

26.11.20 12:00
2

72 Postings, 43 Tage Heisenberg03Nio Fahrplan

Vorweg: Battery Swap in 20 Sekunden?
Tolles Video, Nio ist auch involviert.
https://www.youtube.com/watch?v=92wtNQz0Emg&feature=emb_logo

Investigation Vorwürfe hat eh jeder mitbekommen,
da ging es um kleinere EV Hersteller die ja momentan wie Pilze aus dem Boden schießen, Nio betraf das NullkommaNull!

Solange sich Nio an seinen Fahrplan hält und auch umsetzt, was sie sich vornehmen, Erwartungen meist sogar übertreffen - solange bleibt Nio für mich ein absoluter Hold/Buy, angefangen bei ca 4? zu kaufen und kaufe weiterhin bei Dips zu.
Ich hörte schon soviele sagen, verkaufe bei 10, bei 20, bei 30 Blase wird platzen blablabla
Nio ist ein LongTerm Player und gehört in Zukunft sicher zu den EV Gewinnern.  Wer es nicht so sieht soll halt nicht investieren. Das Chartbild ist natürlich schon krass anzusehen, aber sagten wir das bei Tesla nicht auch?!
Tesla bei 300? und ein jeder sagt die müssen fallen - sowas von falsch - rauf auf 2000!

War hier eine Zeit lang raus, wollte mir den Blödsinn was manche hier von sich geben nicht mehr anhören. Es hat (zwinkerndes Auge*) meiner "Nio Weltanschauung" nicht entsprochen, und ich umgebe mich lieber mit positiv Gestimmten als Untergangsprohpehten die seit Monaten von fallenden Kursen sprechen ;) (Rally verpasst und mies drauf? :P )
Natürlich höre ich mir auch gerne kritische Meinung an, aber wenn da nur Stuss rauskommt hatts auch keinen Sinn ;)
Wir werden ja sehen wo Nio in paar Jahren steht?! :)
Gott sei Dank sind mal Korrekturen um die 10% bis 15% auch drinnen bzw. seitwärtsbewegungen - sowas ist mMn gesund für eine Aktie...

Allen Investierten viel Glück
Freuen wir uns gemeinsam auf die November Auslieferungszahlen und den Nio Day im Jänner! :)
 

26.11.20 15:18

68 Postings, 133 Tage BurnheadThanksgiving

ein Feiertag unter der Woche an der Börse im NY ist genauso langweilig wie ein Wochenende ohne Fußball. Findet ihr das nicht auch? Morgen ist auch nur ein kurzer Handelstag an der Wall Street.  

26.11.20 15:57

6 Postings, 1 Tag hartwuaschdThxgiv

Die Nachmittags Ralley bleibt heute leider aus...  

26.11.20 17:08

100 Postings, 175 Tage Decade of semicon.Oh je...

die Leute, die Nio, Tesla und Co. für ein Long-Term-Investment halten finde ich ja am bemitleidenswertesten.  

26.11.20 17:32

100 Postings, 175 Tage Decade of semicon.@blambi bla bla bla...

Zitat: ?Das Prinzip kann man auf jede steigende Aktien übertragen.?

Scheinbar erkennst du nicht den Unterschied zwischen einer gesund steigenden Aktie mit 5-15% p.a. (bei eher risikoärmeren Investments) und bei etwas risikoreicheren Investments auch mal 20-30% p.a., und Aktien wie Nio oder Tesla, die ohne wirkliche Veränderung der Unternehmenslage, sondern nur wegen erhöhter Aufmerksamkeit und Herdentrieb seit März 600 bzw. 2300% gemacht haben. Langfristig wird man wohl kaum noch etwas mit Aktien wie Tesla verdienen. Wenn alle Tesla-Mitbewerber pleite gehen und sie den Markt für sich alleine hätten, selbst dann hat die Aktie vom heutigen Kurs kaum noch Luft nach oben, eigentlich gar keine. Die Aktien von E-Auto-Herstellern sind vergleichbar mit den Solar-Aktien und den Cannabis-Aktien. Der einzige Unterschied ist, dass Kleinanleger in der Summe dieses Mal deutlich mehr Geld verlieren könnten (Tesla 544 Millarden $ Marktkapitalisierung).

Übrigens kann ich mich an keine 2300%-ige oder vergleichbare Aufwärtsbewegung innerhalb von 8 Monaten erinnern, die ohne einen Crash endete. Und wer will in Europa und den USA überhaupt chinesische Autos fahren? Ich bin mir nicht sicher, ob Nio überhaupt jemals Geld verdienen wird.  

26.11.20 17:46

1 Posting, 0 Tage bunnynasiDecade of semicon

Ich frage mich, was du hier in diesem Forum eigentlich verloren hast!
Wechsel es am besten, und verschone uns mit deinen Kommentaren.  

26.11.20 17:59

71 Postings, 4900 Tage blambiDecade

Du setzt Zahlen von 5-15 und 20-30% fest und sagst das ist die Norm. Das ist DEINE Norm. Und ist ja auch ok, jedem seine eigene Beurteilung.
Und nein, ich bin nicht der Meinung das Tesla die aktuelle MK wiederspiegelt. Das interessiert aber überhaupt nicht.
Der Markt sieht das anders und deshalb steht sie da wo sie ist.
Und wenn sie fällt, ist das auch ok. Genauso kann sie aber auch weiter steigen, da u.A. weiterhin viel Geld gedruckt wird.

Deine Argumentation klingt mehr nach ?haben wir immer so gemacht....?.
 

26.11.20 18:20

71 Postings, 4900 Tage blambi...

...noch ein kleiner Tip:
Lass das Auto als reines Fahrzeug mal weg und schau dir an was dahinter steckt.
Einfach nur mit befassen. KI lässt grüßen.  

26.11.20 18:43

6 Postings, 1 Tag hartwuaschdDecade

Teile deine Meinung ehrlich gesagt auch nicht. Klingt eher nach gebashe, weil jemand zu früh ausgestiegen ist?  

26.11.20 18:50

410 Postings, 2033 Tage west263Decade

gut zusammengefasst.

und für alle anderen, das hat nichts mit zu früh ausgestiegen oder Gebashe zu tun. Das ist einfach nur eine realistische Einschätzung.
Bedeutet aber nicht, daß man nicht investieren kann, allerdings sollte man auch immer schön den Finger am Knopf zu verkaufen haben.

Ps. Ich bin auch in NIO, mit einer für mein Depot angepassten Summe, investiert und habe zwischenzeitlich auch schon mal Gewinne mitgenommen.  

26.11.20 18:53

6 Postings, 1 Tag hartwuaschdWest

Passt doch! Ist doch alles gut! Bin auch in beiden und läuft. Muss einfach jeder für sich selbst entscheiden.  

26.11.20 20:08

100 Postings, 175 Tage Decade of semicon.@blambi

Nur weil Autos in 15 Jahren vielleicht von selber fahren (also wirklich auf den Straßen zum Einsatz kommen) wird der Markt trotzdem nicht sehr viel größer. Bahn, Hyperloops, Flug-Taxis, E-Roller und Co. verdrängen Autos, speziell in den Städten. Auch das ist eine Gefahr. Schaffung der Ladeinfrastruktur geht auch kaum voran. Ich bezweifle mal, dass man mit einem heutigen Einstieg in die Aktie (Tesla, erst Recht Nio) auf langfristige Sicht noch Geld verdienen kann, aber wenn, dann müsst ihr wirklich einen ziemlich langen Atem haben. Denn der Übergang auf E-Autos wird nicht dynamisch stattfinden, sondern ganz ganz träge und langsam in 15 bis 20 Jahren vielleicht mal abgeschlossen sein.

Mal ganz abgesehen davon, dass nicht nur Tesla autonome Fahrzeuge entwickelt, sondern auch jeder andere Automobilhersteller.

?Deine Argumentation klingt mehr nach ?haben wir immer so gemacht....?.?

Durch diesen Satz klingt deine Argumentation folgendermaßen: ?Nur weil Aktien mit blasenartigen Zuständen sonst immer fallen, muss es ja nicht heißen, dass es diesmal wieder so ist. Diesmal ist es bestimmt nicht so. Dieses eine Mal wird die Aktie unendlich weiter steigen.?

Du verlässt dich zu sehr auf die kurzfristige Trendrichtung der Aktie, also auf die Vergangenheit, und das ist genau das, was du mit deinem Satz ?Deine Argumentation klingt mehr nach ?haben wir immer so gemacht....? meiner Argumentation ankreidest, nämlich das ich mich auf die Vergangenheit berufen würde. Das ist übrigens ein Paradoxon deinerseits.

Als Außenstehender ist es wirklich interessant, wie die Psyche im Fall Tesla und Nio ausgetrickst wird. Und den Kursverlauf dann mit Gelddruckerei zu begründen, ist schon äußerst skurril, fast schon süß.

Der Kursverlauf hat einzig und allein etwas mit blindem Hinterherspringen unerfahrener Kleinanleger zu tun und das ist leider noch nie gut ausgegangen, wenn zu viele durch eine Tür wollen. Ich bin nur da, um euch zu erinnern, dass nur die schlauen Investoren bei diesen Aktien mit viel Gewinn herauskommen werden. Die meisten jedoch werden am Ende Verluste machen.

Aktien haben sich bisher immer an ihre fundamentalen Kennzahlen in Kombination mit Geldwachstum gehalten. Und in drei Jahren, wenn Tesla vielleicht nicht mehr bei 574$ steht sondern bei 150$, dann werden sich die Verlierer denken: ?Eigentlich war es ja klar, dass die Aktie nicht so weiter machen wird. Damals waren die sogar mehr wert als alle anderen etablierten Autokonzerns auf der ganzen Welt zusammen. Die anderen haben fast 100% des Marktes mit ihren Autos abgedeckt und Tesla war trotzdem sehr viel mehr wert, als alle anderen zusammen. Um ihre Bewertung also zu erfüllen, hätte Tesla mehr Autos verkaufen müssen, als der Markt überhaupt hergibt. Trotzdem habe ich mich vom dauerhaft steigenden Kurs und den Pushern blenden lassen, habe alle negativen Aspekte dieses Unternehmens ausgeblendet, geschweige denn auf die Bewertung geguckt und bin mit der Masse mitgeschwommen. ich weiß nicht, wie ich damals so dumm sein konnte. Aus heutiger Sicht ist mein Verhalten nicht mehr erklärbar, einfach irrational.?

Normalerweise wollen Tesla-Aktionäre doch schnell sehr viel Geld machen, oder? Aber bei einem 544 Milliarden Dollar schweren Konzern ist das nicht mehr so einfach. Wenn die Aktie nochmal 50% macht, dann ist Tesla mehr wert als Facebook, wenn sie 100% macht, nähert sie sich an Alphabet an. Das sind beides Unternehmen mit fast unerschöpflichen Märkten und schon jetzt Gelddruckmaschinen.

Ihr merkt selber: Die wirkliche Chance noch viel Gewinn zu machen, wird immer geringer, die Fallhöhe jedoch nimmt enorm zu.

Versucht bitte RATIONAL zu bleiben, auch wenn der Blick ins Depot bei einigen zu sehr viel Euphorie führt.





 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
137 | 138 | 139 | 139   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Börsentrader2005, BÜRSCHEN, GegenAnlegerBetrug, Korrektor, MENATEP

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln