finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 2873 von 3512
neuester Beitrag: 24.01.20 13:04
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 87787
neuester Beitrag: 24.01.20 13:04 von: Mangatur Leser gesamt: 15048975
davon Heute: 37056
bewertet mit 130 Sternen

Seite: 1 | ... | 2871 | 2872 |
| 2874 | 2875 | ... | 3512   

22.11.19 09:53
2

566 Postings, 373 Tage IchhaltedurchES gibt Leute die machen ihrem Namen

alle Ehre...  

22.11.19 09:58

25 Postings, 94 Tage NamenlosGeldlosAktienNeuling

Wäre schön wenn es so einfach wäre. Dann könnte ich mich nämlich zur Ruhe setzen.  

22.11.19 10:10

1121 Postings, 1716 Tage phre22Wirecard

22.11.19 10:25

232 Postings, 3374 Tage trjoRP

hat sich in der letzten Woche scheinbar nicht verändert. Wann muss eigentlich die Meldung erfolgen.  

22.11.19 10:46
1

4781 Postings, 3515 Tage BirniARP-Meldung kommt heute Nachmittag

22.11.19 10:53

61 Postings, 137 Tage 7f4b42f09d6ff06birgendwie sehr ruhig hier heute

22.11.19 11:06
1

1003 Postings, 760 Tage DolphinsIch will es nicht beschwören

aber der Kursverlauf zeigt parallelen zu Tagen an denen es am Nachmittag massiv eingebrochen ist.
Würde wieder zur LV Strategie passen kurz vor dem Wochenende eine Attacke zu fahren.  

22.11.19 11:10

331 Postings, 165 Tage fanat1c@Dolphins

Ich würde ja fast auf das Gegenteil wetten.
Noch ein bißchen eindecken vor dem Wochenende, wer weiß was da für good news wieder sind.... ;)  

22.11.19 11:13
2

1233 Postings, 239 Tage Draghi1969Neuer aufgewärmter Bericht

Einfach nur LÄCHERLICH!!!!!

Wirtschaftsprüfer geben Wirecard Singapur keine Bestätigung für Jahresabschluss 2017
 Dieter Petereit
vor 2 Stunden

Gebäude des Technologie- und Finanzdienstleistungs-Unternehmens Wirecard. (Foto: dpa)
Wirecard steht im Fadenkreuz. (Foto: dpa)

Wirecard hat für die Jahresbilanz 2017 seiner Tochtergesellschaft in Singapur kein Prüfungstestat erhalten. Das hat das Handelsblatt bei Recherchen herausgefunden.


Die Nichterteilung eines uneingeschränkten Prüfungstestats nach Abschluss der Prüfungshandlungen ist für gewöhnlich eine sehr klare Aussage, die Geprüfte und Prüfende stets zu vermeiden suchen. Nun ist nach Erkenntnissen des Handelsblatt indes genau dieser Fall eingetreten. Die Jahresbilanz 2017 der Wirecard Singapore Pie. Ltd. erhielt das Testat der Prüfungsgesellschaft Ernst and Young (EY) nicht.

EY kann nicht alle Unterlagen prüfen, erhält unzureichende Auskünfte
Dabei wählten die Prüfer nach Handelsblatt-Einschätzung ?drastische Worte?. Das Blatt zitiert aus dem Bericht:


?Wir können weder die Angemessenheit, Vollständigkeit und Richtigkeit des Jahresabschlusses feststellen, noch können wir den Umfang möglicher Anpassungen abschätzen, die in Bezug auf den Jahresabschluss der Gesellschaft erforderlich sein könnten.?

EY nennt zwei Problembereiche: Zum einen hätten die laufenden Ermittlungen der Finanzaufsicht im asiatischen Stadtstaat dazu geführt, dass Unterlagen nicht für die Prüfung zur Verfügung gestanden hätten. Dabei sei unklar und entsprechend nicht zu beurteilen, ob und inwieweit sich aus diesen Ermittlungen Anpassungsbedarfe an der Bilanz ergeben würden.

Zum anderen habe eine hohe personelle Fluktuation bei Wirecard Singapore dazu geführt, dass teils keine qualifizierten Ansprechpartner zur Verfügung gestanden hätten, um offene Fragen zu einzelnen Unterlagen und Transaktionen zu beantworten.

Anleger reagieren verschnupft, Aktie verliert
Besonders bedenklich am verweigerten Testat wird bewertet, dass Wirecard seine Anleger darüber nicht aktiv informiert hatte. Der Konzern sieht sich dazu indes nicht verpflichtet und verweist darauf, dass er ?sämtliche veröffentlichungspflichtigen Sachverhalte (?) ordnungsgemäß publik gemacht? habe. Insbesondere sei der Gesamtabschluss des Konzerns für das betroffene Jahr ordnungsgemäß testiert. Der Abschluss der Tochter aus Singapur sei im Vergleich unbedeutend, aber auch dieser sei im örtlichen Unternehmensregister pflichtgemäß veröffentlicht worden.

Die besondere Sensibilität der Anleger gegenüber Wirecard erklärt sich teils auch daraus, dass ausgerechnet die Konzerntochter in Singapur schon seit Monaten im Fokus negativer Berichterstattung steht.

Entsprechend nahm die Börse den neuerlichen Negativbericht mit einer gewissen Unzufriedenheit zur Kenntnis. Die Aktie verlor rund 5,7 Prozent.

t3n meint:
Wenn ein Unternehmen erstmal in die Schusslinie geraten ist, finden sich immer neue Schützen, die auch mal draufhalten wollen. Diesen Eindruck vermitteln die Vorgänge um Wirecard momentan. Bei nüchterner Betrachtung der Entwicklungen zeigt sich nämlich ein weitaus weniger desaströses Bild.

Schauen wir nur auf die Umsätze: Von 1,5 Milliarden Euro Konzernumsatz im Jahr 2017 entfallen 40 Millionen Euro auf die Konzerntochter in Singapur. Selbst wenn deren Umsätze komplett ausfallen würden, fiele das bei 1.460 Millionen Euro verbleibendem Umsatz praktisch nicht ins Gewicht. Von daher steht die negative Börsenreaktion aus betriebswirtschaftlicher Sicht in keinem Verhältnis zum möglichen Schaden.

Auch das reflexhafte ?Schon wieder Singapur? trägt in diesem Fall nicht. Immerhin haben ja gerade die bereits bekannten Probleme nun zur Verweigerung des Testats geführt. Das ist nur konsequent und keiner eigenen Aufregung wert.

Zudem kann eine Prüfungsgesellschaft ein uneingeschränktes Testat nicht erteilen, wenn Behörden Unterlagen zurückhalten und insgesamt gegen das Unternehmen in prüfungsrelevanten Bereichen ermittelt wird. EY wird nicht mit einem Testat vorgreifen und hinterher wie der Depp dastehen, wenn die Behörden in Singapur zu anderen Ergebnissen kommen.


Insofern ist die von EY gewählte Formulierung nur auf den ersten Blick ?drastisch?, wie es das Handelsblatt nennt. Tatsächlich spiegelt sie lediglich die Problemlage, die sich aus den laufenden Ermittlungen ergibt, korrekt wider.

Dieter Petereit  

22.11.19 11:16
1

1003 Postings, 760 Tage Dolphinsfanat1c

wäre natürlich für uns alle zu hoffen.
Meine Strategie ist simpel 50% meines geplanten Investments in WC halte ich bereits jetzt.
Die anderen 50% kommen entweder zum Einsatz wenn der Kurs nochmal stark abschmieren sollte oder wenn der KPMG Bericht positiv ausfällt (wovon ich sowieso ausgehe) aber you never know was die LVs noch mit der Aktie vor haben.  

22.11.19 11:18
7

28 Postings, 259 Tage Zisi90Titelgeschichte im Manager Magazin

Wirecard ist die Titelstory im Manager Magazin mit dem Schlagwort ,,Einsturzgefahr“

Hab den Bericht gelesen. Überschrift zu reißerisch. Relevante Punkte im Artikel sind
- die KPMG Prüfung wird als ,,Showdown“ betitelt
- Governance laut MM mangelhaft
- Kommunikationsabteilung und IR spärlich besetzt
- Im Aufsichtsrat saßen bis vor drei Jahren nur paar ,,Buddy’s“ von MB (ein MM das Buddiys benutzt, naja könnte ne bessere Wortwahl geben)
- Die Per­so­nal­be­ra­tung Spen­cer Stuart sucht nach Kan­di­da­ten für ei­nen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­chef, der ober­halb der Pres­se­spre­che­rin und der In­ves­to­ren­be­treue­rin ran­gie­ren soll
- SoftBank möchte zwei eigene Kontrolleure in den Aufsichtsrat entsenden
- der vierköpfige Vorstand könnte demnächst um einen externen Manager erweitert werden (Schwerpunktsoll Marketingund Vetrieb sein)

Ich bleib weiterhin investiert. Der Artikel fasst ja lediglich das zusammen was größtenteils bekannt ist.  

22.11.19 11:21
1

1233 Postings, 239 Tage Draghi1969Was sagt uns dies

täglich aufgewärmte Geschichten???
Sind alle FT, HB-leser etc. etwa schon sooo DEMENT, dass sie immer wieder den alten Bericht sesen müssen?

Bitte um Aufklärung liebe FT usw
 

22.11.19 11:26
4

331 Postings, 165 Tage fanat1c@Dolphins

Ich bin sowas von all in, an reinen Aktien geht nun nichts mehr mit einkaufen.
Konnte auch mein EK von knapp über 140? nun auf 130? runter drücken, hätte ich auch nicht mit gerechnet.

Hab nun aber 2000? womit ich den blöden Daytrading schwachsinn aktuell mitspiele....

Morgens gegen 10 Uhr nach dem ersten werfen für 2000? kaufen mit nem 5er hebel und nachmittags bei 1-2? Plus wieder raus..... Sind jedes mal so 50-100? gewinn.
Läuft relativ gut so seit 2 Wochen und konnte so zumindest mein rotes depot etwas weniger rot erscheinen lassen :D

Der Rest kommt dann eh nächstes Jahr spätestens wieder ins grüne ;)
 

22.11.19 11:27
1

277 Postings, 389 Tage untitled1Das ARP

läuft ja weiter, heute kommen die Zahlen zur letzten Woche. Je mehr Aktien zu diesen günstigen Kursen jetzt zurückgekauft werden, desto stärker wird der Ausbruch ausfallen, sobald die Ergebnisse von KPMG, Singapur Verfahren da sind oder/und Kooperationen mit großen Partnern bekannt gegeben werden. Freut euch also!  

22.11.19 11:30
1

352 Postings, 211 Tage Schrotti937Hurra

Selten so gefreut wie in 2019  

22.11.19 11:37
4

97 Postings, 219 Tage Hoplit@ Bruno Bommel

zusammenfassend bei 4investors: offensiv schwach, defensiv stark!

Und wie heißt es nicht so schön in der wohl beliebtesten Ballsportart Deutschlands:  
Mit der Offensive gewinnst du Spiele, mit der Defensive gewinnst du Meisterschaften!

Ich wollte ja schon immer mal Meister werden! Und wenn nach unten nichts geht, dann geht´s zwangsläufig irgendwann nach oben! Spätestens, wenn die LV´s wieder eindecken müssen, weil momentan scheint man mit "nach unten" kein Geld verdienen zu können... ;)

klingt doch super!  

22.11.19 11:42
5

1367 Postings, 1555 Tage unratgeberIT Times

guckt Euch mal an, was diese seltsame IT Times für Werbetreibende kostet: http://www.businessad.de/sites/default/files/...pdf/media_ittimes.pdf

Jede "Aufregerstory" verursacht also Klicks, die denen Geld bringen. Ich klicke da schon lange nicht mehr drauf geschweige denn poste einen Link dorthin, schon alleine aus dem Grund, weil denen jegliches Maß an Objektivität fehlt.
 

22.11.19 11:47

4 Postings, 63 Tage tobiased71Freigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

22.11.19 11:58
3

121 Postings, 299 Tage duckandbearkleine Ursache riesen Wirkung

Ich denke im Wirecard Statement 20. November 2019

https://ir.wirecard.com/websites/wc/German/3150/...tml?newsID=1857619

stecken zuviele Hausaufgaben für die Presse..

IFRS und SFRS kommen einfach nicht gut an, weil zu schwere Kost

da kreischen sie lieber.  Der Leerverkauf von 20 Pozent scheint auch ein tabu für die Presse zu sein..
Ich hoffe da wird einer Wach bei der IR und schreibt das Statement leserlich...
Ums Eck gedacht ist Wirecard sauber.  

22.11.19 12:11
2

1817 Postings, 976 Tage HamBurchWäre wirecard ein Film...

...würde der Titel wohl lauten...." Die über den Tag hinausdenken "
onvista: Herr Bernecker, wie geht der Anleger mit diesem Spagat um?

Wirecard bleibt ein schwieriges Unternehmen und eine schwierige Aktie. Die Nichterteilung eines Testates für die Tochter in Singapur ist ein Schönheitsfehler. Wirecard arbeitet weltweit mit einem Volumen von zurzeit über 2,5 Bio. Transaktionen aller Art. Dies zu kontrollieren, bleibt außerordentlich schwierig. Die Ziele liegen bei einer Versechsfachung des Umsatzes in den kommenden 5 oder 6 Jahren und darin kündigen sich die weiteren Probleme an, die sich in Größenordnungen bewegen, die bisher unbekannt sind. Mit diesen Vorzeichen muss Wirecard-Chef Markus Braun leben, aber auch richtig umgehen. Eine noch bessere Kontrolle ist deshalb nötig, jedoch weder eine große Aufregung noch ein Zweifel an der Qualität des Kerngeschäftes. Wirecard bleibt als Aktie deshalb störanfällig und mithin volatil. Die Bodenbildung der Aktie liegt zwischen 95 bis 105 ? als Investment für diejenigen, die über den Tag hinausdenken. Ein Zielkurs von 200 ? ist rechenbar, aber nur im Gleichschritt von Umsatz und Gewinn in der genannten Zeit.  

22.11.19 12:15
3

36 Postings, 258 Tage Grisu66Bargeldlos bezahlt

Meine Tankrechnung mit boon. bezahlt! 👍  

22.11.19 12:21

977 Postings, 289 Tage Aktien_NeulingNeutral

die 117 er Linie wird heute wohl bis zum Börsenschluss durchgezogen.

Dann haben wir auf jeden Fall ein entspanntes WE,
bis alle Spekulationen nächste Woche in die nächste Runde gehen...  

22.11.19 12:29
19

19 Postings, 926 Tage blink_19Was einen nicht umbringt....

Seit Zatarra bin ich dabei und schon x mal  solche Situationen erlebt. Letztendlich wird Wirecard immer weiter wachsen, weil es einfach eine Zukunftsfirma ist mit sehr guten Lösungen ist und wird sogar positives aus den Ereignissen ziehen.  Erste positive Effekte gibt es doch schon. Aufstockung der Compliance Abteilung. Hinterfragen und Prüfung von alten Konzernprozessen. Die Presse (berechtigt oder nicht) hilft, um sich weiterzuentwickeln und zu optimieren, denn wir sind alle nur Menschen. Ich selbst arbeite in einem Konzern und weiß wie wichtig das ist. Und Wirecard ist sozusagen ein Baby-Konzern mit schnellem Wachstum.  Klar das da noch nicht alles reibungslos läuft. Dass manche Journalisten dabei klickgeil ihr Auflage bzw. Karriere steigern wollen ist heutzutage leider üblich geworden. Vermeintliche Skandale sind halt oft spannender als langweilige Kooperationsmeldungen.  Ich bin fest von überzeugt dass das fundamentale durchschlägt. Seien wir ehrlich VW z.b. wäre sonst bei ganz anderen Kursen. In diesem Sinne nicht verrückt machen lassen und die günstigen Kurse klever nutzen.  

22.11.19 12:46
2

138 Postings, 288 Tage tobi71Auswirkungen KMPG Untersuchung

Mir fehlt in der Diskussion um etwaige Verfehlungen von Wirecard in Singapur & Dubai das Szenario: "Was sind die Folgen, wenn Fehler begangen wurden."

Im Vergleich dazu BAYER: Dort geht es seit Längerem in der Diskussion um Monsanto und die vielen Klagen von Krebserkrankten darum, wieviele Milliarden es  BAYER kosten würde. Es läuft  dort vermutlich auf einen Vergleich hinaus. Da kann man halt abschätzen, ob Kursabschläge gerechtfertigt oder übertrieben waren.

Was wären denn die schlimmsten Folgen für Wirecard, wenn KMPG herausfindet, dass Fehler gemacht wurden?

Vielleicht kann jemand von Euch was dazu schreiben?  

Seite: 1 | ... | 2871 | 2872 |
| 2874 | 2875 | ... | 3512   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
BayerBAY001
SAP SE716460
Siemens AG723610
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1
EVOTEC SE566480