finanzen.net

Berlin ist eine schöne Stadt........

Seite 2 von 4
neuester Beitrag: 17.04.15 12:53
eröffnet am: 20.03.14 18:58 von: Rdnr Anzahl Beiträge: 96
neuester Beitrag: 17.04.15 12:53 von: Rdnr Leser gesamt: 7715
davon Heute: 1
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4  

22.03.14 20:18
2

3854 Postings, 3866 Tage Jule34Evermore:

Im Prinzip hast Du natürlich Recht, aber ich bin nicht im Elfenbeinturm und spreche mit vielen jungen Berlinerinnen. Allerdings meiden auch die solche Gegenden bei Nacht.
Wo sich Abhängige mit Dealern treffen, geht es bei eventuellen Übergriffen und Anmache wohl weniger um Sex, dafür oft genug um Geld. Deshalb wären Frauen jeder Altersstufe betroffen.

Monsieur, den Görli hab ich lange nicht mehr gesehen. Dafür den Kreuzköllner Park Hasenheide, der schon länger als der Görli im Ruf steht, Drogenumschlagplatz zu sein. Die jungen Afrikaner dort sind unbewaffnet und sehen ganz und gar nicht gefährlich aus. Kann mir nicht vorstellen, dass sie eine normale Polizeikontrolle umzingeln.

Der Link von Waldy #22 ist sehr aufschlussreich, deshalb stelle ich ihn noch einmal hier rein :  http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/...einigkeiten/9621734.html

Tagsüber sind die Parks Anlaufstelle für Familien, die dort Picknick  machen - früher wurde gegrillt - weil sie in ihren kleinen Stadtwohnungen nicht genug Platz haben, Freunde und Verwandte unterzubringen. Studenten desgleichen.

Aber ich werde mich nochmal erkundigen. Und in Kürze zu einem Spaziergang durch den Görli  verabreden. Durch die Hasenheide laufe ich oft genug.  

29.03.14 08:57
11

4343 Postings, 3187 Tage EvermoreEs gibt natürlich auch weibliche

Opfer und Täter.
Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand rauchten die Mädchen gegen 16.20 Uhr in einem S-Bahn-Zug. Daraufhin sprach eine 42-jährige Reisende sie an. Die Situation eskalierte und es kam zu einem Streit. Auf dem S-Bahnhof Schöneberg packte die 15-jährige Steglitzerin die 42-Jährige hinterrücks. Sie hielt sie fest, während die Zwölfjährige aus Wilmersdorf das Opfer zweimal ins Gesicht schlug.

[...]

Bei der Festnahme der Zwölfjährigen bedrohte und beleidigte das Kind die eingesetzten Beamten der Landes- und Bundespolizei. Sie verletzte einen Polizisten durch Tritte und Schläge derart, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste.
http://www.focus.de/regional/berlin/...zen-sie-schwer_id_3728123.html  

29.03.14 20:22
5

1303 Postings, 2138 Tage Rdnr10 Kinder schlagen Mann zusammen

Innerhalb von 2 Tgen ist es nun 2mal zu Kinderangriffen gekommen

Falsch angesehen 29.03.14, 15:55Berlin-Wittenau

Der 20-Jährige war gegen 1 Uhr auf dem Bahnsteig der U-Bahnstation Wittenau auf die etwa zehn Köpfe zählende Gruppe gestoßen. Weil er sie falsch angeguckt habe, fielen die 12-16-Jährigen plötzlich über den jungen Mann her, schlugen ihn mit Fäusten und traten auf ihn ein, als er bereits am Boden lag. Danach flüchteten die Angreifer

http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/...chlagen-Mann-zusammen.html  

29.03.14 23:49
6

10115 Postings, 3518 Tage Monti Burns#27

Der Grund warum wir nicht noch viele Male öfter von
derartigen Gewaltexzessen lesen müssen, bei denen
übrigens ganz bewusst wieder einmal der Migrations-
Hintergrund verschwiegen worden ist, liegt ganz einfach
darin begründet, dass der ethnisch Deutsche sich in der
Regel duckt und das Maul hält.

Neulich hier bei mir hat ein einzelner Türke eine ganze
Gruppe von Einheimischen eingeschüchtert, als es jemand
wagte eine Schiri-Entscheidung zu kritisieren (Eine türkische
Mannschaft spielte gegen die Dorfmannschaft). Niemand
aus der Gruppe gab einen Mucks von sich. Brömme und Jule
würden sagen: "Gut so, schließlich hat der türkisch Mann ja
recht gehabt. Außerdem muss man ja die aussichtslose Situation
seiner Mannschaft und die daraus induzierte Stress-Reaktion des
türkischen Mitbürgers berücksichtigen. Ein rassistischen Hinter-
grund wegen des überaus engagierten Einsatzes der heimischen
Mannschaft kann überdies nicht ausgeschlossen werden !

Das Spiel ging 6:1 für UNS aus :-)  

30.03.14 00:06
8

21261 Postings, 6936 Tage modTja, in

Bayern gibts eben noch Burschen, die sind nicht so furchtbar
pseudointellektuell verblödet.

Von Ihnen kommen bereits 7 der letzten 20 (oder weniger)
positiven Bewertungen für Monti Burns.
-----------
Freies Land !    
... noch

30.03.14 00:30
5

10115 Postings, 3518 Tage Monti Burns#30

Mod, von Verblödung würde ich nicht reden.

Brömme kann ich gut einordnen. Gibt manchmal
richtig gute Kommentare ab. Er ist der klassische
Sozialist. Habe hier in der Nachbarschaft praktisch
den Klon von Brömme. Im Grunde ein angenehmer
Kerl. Nur über Politik darf man mit ihm nicht reden.

Jule, Hotzenplotz und Konsorten fühlen sich IHRER
Klientel verpflichtet und/oder näher. Betrifft entweder
das politische System oder Ethnie oder sogar beides
zusammen. Mit anderen Worten: Eine Erde, ein Staat
und allen geht es (gleich) gut. Kann man verblödet
nennen, ich nenne es Naivität.

Der Mensch ist das schlimmste Raubtier, dass der
Planet je gesehen hat. Wenn die Energie- Wasser-
Nahrungsmittel-Reserven knapp werden, wird dies
offen sichtbar ! Spätestens dann wird auch der
idealistischste Sozialist zum egoistischen Löwen :-)

 

30.03.14 08:48
1

3854 Postings, 3866 Tage Jule34Ja Monti,

ich hätte höchstens den duckmäuserischen Deutschen bemitleidet. Du schätzt mich falsch ein.

"Neulich hier bei mir hat ein einzelner Türke eine ganze
Gruppe von Einheimischen eingeschüchtert,..."

Das sehe ich inzwischen auch so. Die Deutschen sind zu schüchtern. Wenn ein einzelner Türke es schafft, eine ganze Gruppe Indogener einzuschüchtern, dann ist es ja nicht weit her mit denen.

"Jule, Hotzenplotz und Konsorten fühlen sich IHRER
Klientel verpflichtet und/oder näher. Betrifft entweder
das politische System oder Ethnie oder sogar beides
zusammen. Mit anderen Worten: Eine Erde, ein Staat
und allen geht es (gleich) gut. Kann man verblödet
nennen, ich nenne es Naivität. "

Das scheint inzwischen die deutsche Gesprächskultur zu sein. Wir haben uns nur noch nicht angepasst, das ist das Problem.  

30.03.14 09:02
1

3854 Postings, 3866 Tage Jule34Großflughafen Berlin-Brandenburg

http://www.morgenpost.de/...flughafens-BER-2016-infrage-gestellt.html

"Die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER könnte sich weiter verzögern, eine Inbetriebnahme im Oktober 2016 sei "akut gefährdet" und nur bei massiven strukturellen Verbesserungen des Baugeschehens möglich. Das hat nach Angaben aus Kreisen des Aufsichtsrates ein leitender Mitarbeiter der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg an Flughafenchef Hartmut Mehdorn geschrieben."

Eröffnung mehrmals abgesagt

"Die Eröffnung des BER musste bereits mehrfach abgesagt werden: Im Juni 2010 wurde entschieden, sie um sieben Monate von Herbst 2011 auf den 3. Juni 2012 zu verschieben. Doch im Mai 2012, nur dreieinhalb Wochen vor der geplanten Eröffnung, musste die Party abgesagt werden, weil die Brandschutzanlage nicht funktionierte. In der Folge wurden weitere Termine genannt ? und zurückgezogen."  

30.03.14 09:23
4

3854 Postings, 3866 Tage Jule34Meine Güte,

wie schlau ihr doch seid, Monti und Mod. Ich bin stolz auf euch.

Hab mir die Geschichten von den aggressiven und gewaltbereiten Kindern durchgelesen. Und Ihr glaubt, man kommt zurecht, ohne nach den Ursachen dieses Verhaltens zu fragen?

Na meinetwegen. Dann liegt die augenscheinliche Überlegenheit der südländischen Kinder wohl in der Rasse begründet. Wenn ein einzelner Türke es nach Montis Aussage schafft, eine ganze bayerische Dorfmannschaft einzuschüchtern, und das bei einem Heimspiel!  
Oder liegt es vielleicht daran, dass die Dorfmannschaft noch nicht so pseudointellektuell verblödet ist,  Mod?  Möglicherweise hat aber Adolf recht gehabt mit seiner schlussendlichen Meinung, die Deutschen hätten`s nicht anders verdient, als durch die minderwertigen Rassen vernichtet zu werden?

"...... liegt ganz einfach darin begründet, dass der ethnisch Deutsche sich in der Regel duckt und das Maul hält. "  Na, wenn der "ethnisch Deutsche" sich durch so was auszeichnet, dann muss es doch an der Rasse liegen.
Und warum hast Du nicht eingegriffen, Monti??  Fragen über Fragen.

 

30.03.14 09:25
2

29684 Postings, 3277 Tage finalemeld dich lieber ab

30.03.14 09:34
1

3854 Postings, 3866 Tage Jule34Melde Du Dich doch ab.

Oder bleib hier, das spielt wirklich keine Rolle.  

30.03.14 20:42
11

4343 Postings, 3187 Tage Evermore#28

Diese Woche habe ich im Bus mitangehört, dass zwei männliche Jugendliche (ca. 12 Jahre alt) am vorherigen Wochenende um ca. 22 Uhr auf der Straße (nicht in Berlin) ausgeraubt wurden (ihnen wurden nach Handgreiflichkeiten die Handys weggenommen). Sie sagten, dass einige der Täter noch jünger waren als sie selber und sie nur klein beigegeben hatten, weil sie sahen dass einer der Räuber nach etwas in seiner Tasche kramte, von dem sie dachten es könnte ein Messer sein.  

30.03.14 21:10
9

4343 Postings, 3187 Tage Evermore#34 Jule.

Du hast mich mit Deinem Hinweis auf "Adolf" auf etwas aufmerksam gemacht.

Dazu muss ich vorausschicken: Als Martin Bormann von seinem Sohn gefragt wurde, was Nationalsozialismus ist, antwortete dieser, dass Nationalsozialismus der Wille Adolf Hitlers sei.

Wenn man sich an diese Abgrenzung hält (die sich aus dem Führerprinzip ergibt), dann sind die Antideutschen ideologische Kinder Hitlers, da sie seinen schlussendlichen Wunsch beherzigen, die Deutschen - die sich aus Sicht Hitlers als seiner unwürdig und zu schwach erwiesen hatten - untergehen zu lassen. Interessanterweise gab es diesen Wunsch in dieser radikalen Form bei den Siegermächten des Zweiten Weltkriegs nicht (z.B. sah sogar der Morgenthau-Plan ein Fortbestehen Deutschlands vor).

Wenn man Antideutsche somit als Neonazis (Nazis = Gefolgsleute des Willen Hitlers) einordnet, dann sind sie sogar konsequenter darin als die herkömmlichen Neonazis, die man demgegenüber als "nostalgische" Neonazis bezeichnen kann. Nostalgische Neonazis haben Hitlers Bruch mit den Deutschen überhört und leben in einer kitschigen Fantasie, quasi vor der "Vertreibung aus dem Paradies". Aber in den Antideutschen lebt Hitlers letzte Empfindung, die finale Verachtung für die Deutschen konsequent fort und es wird die Beherrschung/Vernichtung der Deutschen durch die einstmals von Hitler als "minderwertig" angesehenen Völker ersehnt (z.B. versinnbildlicht im Bombenangriff auf Dresden).

Es ist wohl kein Zufall, dass die beiden Bewegungen bis heute gemeinsam blühen und sich in einem ausgeprägten Völkerhass gleich stehen und - jede auf ihre Art - die Auslöschung von Völkern befürworten.  

30.03.14 21:51
1

3854 Postings, 3866 Tage Jule34ooch Evermore -

meine Definition von Nationalsozialismus deckt sich nicht unbedingt mit der von Martin Bormann gegenüber seinem Sohn geäußerten.
Als ideologisches Kind Adolf Hitlers sehr ich mich auch nicht. In der letzten Zeit war so oft von leiser Ironie die Rede. Darum geht`s, wenn ich beanstande, dass sich ein ganzes deutsches Dorf inklusive seiner Fussballmannschaft dem Willen eines Türken beugt.

"Neulich hier bei mir hat ein einzelner Türke eine ganze
Gruppe von Einheimischen eingeschüchtert, als es jemand
wagte eine Schiri-Entscheidung zu kritisieren (Eine türkische
Mannschaft spielte gegen die Dorfmannschaft). Niemand
aus der Gruppe gab einen Mucks von sich."  von Monti Burns.

Nochmal ganz deutlich:  Ich bin nicht wirklich der Meinung, dass deshalb das ganze Deutsche Volk untergehen sollte. Ich bin vielmehr der Meinung, dass es einfach witzig ist, dass sich ein Schiedsrichter und eine Fußballmannschaft beim Heimspiel der Meinung eines einzelnen türkischen Spielers beugt, ohne dem etwas entgegenzusetzen. Verbal natürlich, nicht in form von einer Schlägerei. Wenn sie das nicht können, dann müssen sie`s lernen.  Verstehst Du ?

Die Vernichtung der Deutschen durch die von Hitler als minderwertig angesehenen Völker???
Ich fürchte, auch das siehst Du nicht richtig. Hitler war doch gar nicht gegen die Türken und Araber.  Schau mal hier, aus "Christ und Welt":  

"In den ersten Monaten des Jahres 1945, als die Niederlage des Deutschen Reiches im Zweiten Weltkrieg offensichtlich wurde, diktierte Adolf Hitler seinem Stellvertreter Martin Bormann sein politisches Testament. Hitlers Gedanken waren eine umfassende Rechtfertigung nationalsozialistischer Politik, besonders der Vernichtung der europäischen Juden. In einem Punkt legte Hitler jedoch Selbstkritik an den Tag: Er bereute, aus Rücksicht auf die Kolonialinteressen Italiens und Frankreichs keine ?weitschauende Freundschaftpolitik mit dem Islam? durchgesetzt zu haben. Die Araber bezeichnete er als ?unsere treuen Verbündeten?. Das Reich hätte sie in den Weltkrieg einbinden können: ?Die islamische Welt bebte in Erwartung unserer Siege. Die Völker Ägyptens, des Irak und des ganzen Nahen Ostens waren bereit zum Aufstand.?

Und hier aus Wiki , aber das ist doch bekannt :

"Der Deutsch-Türkische Freundschaftsvertrag (türkisch Türk-Alman Dostluk Paktı) wurde zwischen dem nationalsozialistischen Deutschen Reich und der Türkei am 18. Juni 1941 in Ankara vom deutschen Botschafter in der Türkei, Franz von Papen, und dem türkischen Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Şükrü Saracoğlu, unterzeichnet.[1][2] Er trat am selben Tag in Kraft.

Dieser bilaterale Freundschaftsvertrag, der eigentlich für eine Periode von zehn Jahren in Kraft bleiben sollte, dauerte bis zum 24. Oktober 1945 an, als die Türkei den Vereinten Nationen (VN) beitrat.[3]"

Ich frage mich eigentlich nur, was die Neo-Nazis machen, wenn Hitler eines Tages wie Ötzi aus dem Permafrost zurückkommt und die mit deutschen Mannen bestückten Raumschiffe landen.  Die (Neos) werden dann einiges zu erklären haben, lol.


 

31.03.14 09:16
6

1303 Postings, 2138 Tage RdnrHier wohnen Berlins junge Intensivtäter

Ende einer Crashfahrt. Zwei Polizisten drücken Nidal R. (31, Name geändert) auf den Asphalt. Er hat mit seinem Porsche Cayenne in Schöneberg gerade mehrere Autos demoliert. Sachschaden 30 000 Euro. Die Beamten holen einen Dauerkunden von der Straße ? aber es stehen schon viele in seinen Fußstapfen. 484 jugendliche Intensivtäter hat Berlin derzeit.

Immer mehr Berliner Intensivtäter haben Migrationshintergrund, wie die parlamentarische Anfrage von SPD-Innenexperte Joschka Langenbrinck (28) hervorgeht: 2011: 77 Prozent, 2012: 79 Prozent, 2013: 84 Prozent. In Neukölln haben arabischstämmige junge Männer einen Bevölkerungsanteil von neun Prozent und einen Anteil an den Intensivtätern von 49 Prozent.


http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/...r-article1821756.html#bzRSS  

31.03.14 10:29
4

3854 Postings, 3866 Tage Jule34Rdnr :

Die Situation in den Städten ist, was die Kriminalität betrifft, von Randgruppen geprägt. Das gilt für alle, die unter denselben schlechten Bedingungen aufgewachsen sind - und auch für die, die in diese Lage später hineingeraten. Die Lage in Kleinstädten und auf dem Land ist selbstverständlich anders und nicht mit Neukölln oder anderen Städten weltweit zu vergleichen.
Noch einmal : Wer als Kind schon wegen seiner Herkunft angegriffen und angefeindet wurde, der bleibt bei seinen eigenen Leuten und integriert sich nicht. Wer will das auch schon von den Eingesessenen. Wenn dann die Hürden zu hoch sind für eine vernünftige Ausbildung - oder wenn die Jugendlichen nach dem Schulabschluss, wie auch hier schon dargestellt, keine Lehrstelle bekommen bzw keinen Arbeitsplatz, dann sind sie grundsätzlich gefährdet. Besonders die jungen Männer. Oder anders formuliert : Wir sind gefährdet durch zunehmende Kriminalität dieser Bevölkerungsgruppen.

Es mag so sein, wie Du oben schreibst. Ich habe schon einmal gefragt, was die hiesige Neue Rechte plant, dagegen zu tun. Welches Programm habt ihr ? Warum bekomme ich gar keine Antwort auf diese Frage? Stattdessen weitere Hetze.  Diese Hetze in den Foren und wo ihr euch sonst noch aufhaltet, bewirkt das Gegenteil von einer Verbesserung. Es geht übrigens nicht nur um Leute mit Migrationshintergrund, auch Deutsche sind betroffen natürlich.  Wer nichts tut als zu hetzen, ist mit schuld an den Zuständen.

Es gibt Leute, die erfolgreich daran arbeiten.  Eine Wiederholung :

Inwent organisierte im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Eine Welt - eine Zukunft" im Oktober 2006 in der Kalkscheune Berlin eine Gesprächsrunde. Unter dem Motto "Fremd Zu Hause - Migration im 21.Jahrhundert." diskutierten hochkarätige Gäste aus Politik und Gesellschaft das Phänomen Zuwanderung. Im ersten Teil der Dokumentation umreisst Volker Wieprecht von Radio Eins die Geschichte der Völkerwanderungen. Selim Özdogan (Im Juli, Die Tochter des Schmieds, Fatih Akin) spricht über Integration, Parallelgesellschaften und die Schwierigkeit, als deutscher Schriftsteller wahrgenommen zu werden.

http://www.youtube.com/watch?v=GQaX0uijGq8


 

31.03.14 10:42
7

3875 Postings, 3874 Tage HoloDocHey ihr! Ihr müsst halt da hin ziehen wo Jule

wohnt. DA ist alles schick und ungefährlich. Da blüht das leben!
und am besten ihr macht euch mit ner handschelle an ihr fest .... nur um ganz sicher zu gehen.

berlin rockt!! ;o)  

31.03.14 12:09
2

3854 Postings, 3866 Tage Jule34Ach Elisabeth

Du schon wieder.

Es ist hier tatsächlich ungefährlich. Hier blüht nur das Spiessertum. Da würdste tatsächlich hinpassen.
Danke für die vielen "Interessant".
Wie wär`s, wenn Du Dich mal inhaltlich äußern würdest? Was für ein Programm habt ihr? Die Neue Rechte. Die Neos. Bin mal gespannt. Oder kannste wirklich nur witzig sein?  

31.03.14 12:21
2

3854 Postings, 3866 Tage Jule34Ach übrigens, Rdnr,

".....seinem Porsche Cayenne in Schöneberg gerade mehrere Autos demoliert. Sachschaden 30 000 Euro. "

Der von Sarrazin genehmigte Zock der BVG mit unseren Steuergeldern - Sachschaden Geld : 150 Millionen Euro. Die fehlen der Berliner S-Bahn.

Es ist aber wohl der Porsche Cayenne, der stört. Es ist nicht zu glauben. Wenn er ihn verkauft, kann er den Crash auch bezahlen.  Das ist doch a priori keine Kriminalität. Glaubt die Elisabeth, er würde mit Absicht seinen Porsche Cayenne demolieren ? Wo steckt die kriminelle Absicht ?  

31.03.14 19:05
6

1303 Postings, 2138 Tage RdnrVerkaufst du Tupperware oder Staubsauger Jule?

Zu deinen zusammenhanglosen witzigen Postings muss man sich einfach nur beömmeln..... ;-)  

31.03.14 19:12
9

1303 Postings, 2138 Tage RdnrLöschung


Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 01.04.14 11:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unangemessene Verallgemeinerung.

 

 

31.03.14 20:26
3

3854 Postings, 3866 Tage Jule34Ja, ja.

Das ist wohl der besondere Anreiz angesichts Deiner blöden Mitteilungen. Da hat ein gewisser Nidal (Name geändert) mit seinem Porsche Cayenne mehrere Autos demoliert.
Da hat jemand, Rdnb (Name geändert ) wohl nicht mehr alle Tassen .........
Weshalb wohl sollte der Intensivtäter seinen Porsche Cayenne benutzen um mehrere Autos zu demolieren?
Man kann doch den Porsche Cayenne viel besser benutzen um gegen andere zu hetzen. Das schürt den Neid.
Aber vielleicht liegt es nur daran, dass Du der BLÖD das Denken überlässt.

Wenn Du wirklich nicht nur Stroh im Kopf hättest, würdest Du mal auf Inhalte eingehen. Die Sache mit dem Sarrazin hast Du verstanden, gelle, obwohl zusammenhanglos und witzig. Dann mal los, ich warte.

Buschkowsky ist auch nicht ganz auf dem Laufenden. "Ursache ist der hohe Anteil an muslimischen jungen Männern. Das Erziehungsideal von Stärke und Kampfbereitschaft sucht sich im Alltag ein Ventil."

Dann müsste diese Art der Kriminalität in den Heimatländern der jungen Männer ja ganz entsetzlich sein. Ist sie aber nicht. Hat aber keinen Sinn, mit euch darüber zu diskutieren, ihr witzigen Vögel.

 

31.03.14 20:59
4

3875 Postings, 3874 Tage HoloDocJule

31.03.14 21:07
2

3854 Postings, 3866 Tage Jule34Keine neuen Beiträge ?

Keine Antwort ?     Es lebe Deutschland, ohne die Neue (alte) Rechte !

Guckt mal, was so`n Porsche, gebraucht, einigermaßen in Ordnung, kostet :

(Damit ihr den Zusammenhang realisiert : #40 von Rdnr, " Ende einer Crashfahrt. Zwei Polizisten drücken Nidal R. (31, Name geändert) auf den Asphalt.")

http://angebote.autoscout24.de/...ayenne-S-Benzin-Wei%C3%9F-246439616

".....mehrere Autos demoliert. Sachschaden 30 000 Euro."

Ist der auf`m Schrottplatz Amok gefahren?

 

31.03.14 21:10
3

3875 Postings, 3874 Tage HoloDocNein!

Keine inhaltliche diskussion auf so einen nonsens jule. Wozu auch? Du scheinst auf einem anderen planeten zu leben den ich nicht kenne. Da ists fast nicht möglich eine diskussionsgrundlage zu finden. Macht aber auch nichts! ;)  

Seite: 1 |
| 3 | 4  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
adidasA1EWWW
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750