Biotech-Star BioNTech aus Mainz

Seite 1 von 925
neuester Beitrag: 03.12.20 12:58
eröffnet am: 18.10.19 14:15 von: moneywork4. Anzahl Beiträge: 23106
neuester Beitrag: 03.12.20 12:58 von: meikel123 Leser gesamt: 3917216
davon Heute: 11459
bewertet mit 41 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
923 | 924 | 925 | 925   

18.10.19 14:15
41

553 Postings, 580 Tage moneywork4meBiotech-Star BioNTech aus Mainz



DER AKTIONÄR findet die Milliardenbewertung der Mainzer Biotech-Gesellschaft absolut gerechtfertigt. Starke Partner, namhafte Investoren und eine prall gefüllte Pipeline sorgen langfristig für viel Fantasie. BioNTech brauch sich hinter dem großen Rivalen Moderna keineswegs verstecken.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=MzUH057hSEev3sU8n0XjZA

biontech.de/our-dna/vision

de.wikipedia.org/wiki/BioNTech  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
923 | 924 | 925 | 925   
23080 Postings ausgeblendet.

03.12.20 09:53
8

575 Postings, 227 Tage Julian.50Persönlich

Ich persönlich finde die Vorgehensweise von Deutschland halt einfach nicht gut im Fall der Impfstoffzulassung.
Man hätte auch wie Großbritannien die Möglichkeit, den Impfstoff national zuzulassen. Die komplette Infrastruktur steht ja schon.
Jetzt wird aber wieder auf den europäischen Weg gesetzt.
Nicht falsch verstehen, ich bin eigentlich immer für den europäischen und gemeinsamen Weg mit unseren Verbündeten.
Mit dieser Zulassung würde man aber keinem vor den Kopf stoßen und es hätte auch keiner ein Nachteil davon.
Wir könnten wahrscheinlich einen ganzen Monat früher impfen und schon ein paar Leute der Risikogruppen immunisieren. So verschiebt sich die ganze Pandemie ja wieder mind. Einen Monat nach hinten.
Ich kann es einfach nicht verstehen, was trotz dem Rolling Verfahren hier noch so lange dauert. Es soll das Gefahren und Nutzen Potenzial abgewägt werden, was ja auch gut ist. Aber bei keinem nennenswerten Nebenwirkungen und einer Wirksamkeit von 95% finde ich das jetzt nicht gerade eine Mammutaufgabe.
Sorry, das musste ich loswerden.
Schönen Tag noch allen!  

03.12.20 10:05

720 Postings, 180 Tage Provonce@Julian

Ja, das ist wahr. Ich würde mich auch lieber gestern als morgen mit dem Impfstoff von BioNTech impfen lassen. Ich bin zwar überzeugter Europäer, würde es in diesem Falle aber begrüßen, wenn man in Deutschland vorzeitig zulassen würde. Schließlich sterben jeden Tag hunderte von Menschen und die Impfung ist ja freiwillig, wer nicht möchte, muß ja nicht.  

03.12.20 10:05
1

104 Postings, 54 Tage SonchaiZögern und Zaudern

Ich habe auch absolut kein Verständnis für übergenaue Bürokratie der EMA in dieser Situation, jetzt muss man pragmatisch handeln. Entweder wir haben einen Notfall oder nicht. Wir machen das alles nicht zum Spaß und die überfüllten Spitäler und Intensivstationen sind keine Einbildung, unter den Lockdowns leidet die gesamte Wirtschaft und Gesellschaft.

Nur diesesn Satz unterschreibe ich nicht ganz: "Mit dieser Zulassung würde man aber keinem vor den Kopf stoßen und es hätte auch keiner ein Nachteil davon. "

Eine nationale Zulassung in Deutschland würde vielleicht andere EU-Bürger vor den Kopf stoßen, gerade in der Pandemie muss die EU es schaffen, irgendwie zusammenzuhalten. Außerdem läuft jede Arzneimittelzulassung inzwischen über die EU. Allerdings habe ich auch irgendwo gelesen, dass die EU angeblich Ungarn erlaubt, Sputnik V zuzulassen. Ganz so streng sieht man das offenbar dann doch nicht, sofern das stimmt. Am besten wäre es, wenn man hinter den Kulissen den Beamten der EMA klar macht, dass sie vielleicht ein paar Überstunden einlegen könnten.  

03.12.20 10:05
1

3 Postings, 112 Tage Peter777Biontechkurs versus Modernakurs

Meiner Meinung nach betreibt Biontech ein anderes "Marketing" als Moderna.
Biontech ist ein super Unternehmen, stellt aber in Sachen Marketing ihr Licht unter den Scheffel.
Moderna ist auch sehr gut und verkauft das auch LAUT und DEUTLICH :)

Ich bleibe natürlich investiert in BT....
Der Tag wird kommen.

 

03.12.20 10:12

104 Postings, 54 Tage SonchaiUK

Und nicht vergessen, dass UK kein EU-Land mehr ist, damit gelten schon andere Regeln. Natürlich ist die Erstzulassung für die Brexiteers um Johnson auch ein Propagandaerfolg. Trotzdem peinlich für die EU, da ich davon ausgehe, dass die Briten keine Abkürzungen genommen haben sondern einfach schneller gearbeitet.  

03.12.20 10:16

575 Postings, 227 Tage Julian.50@Sonchai

Mit diesem Satz meinte ich, dass es andere Aufgaben bzw. Herausforderungen gibt, die eine gemeinsame Lösung dringender fordern. Da denke ich z.B an Hilfsfonds (Eurobonds etc.)
Wenn Deutschland den Impfstoff zulassen würde, würden wir nicht mehr Impfstoffdosen bekomme, als uns eh zustehen. Die anderen würden also nicht darunter leiden. Außerdem impfen wir ja unsere Bevölkerung damit und die Bevölkerung anderer Staaten hat damit erstmal nichts zutun.
Aber ich stimme dir zu, ein europäischer Weg wäre besser. Auch wenn ich es schon fast lustig finde, wenn die deutschen Behörden einmal schneller sein könnte und weniger Bürokratie hätten, als andere. :D  

03.12.20 10:16
4

266 Postings, 191 Tage DilettantraderBiontech nicht überverkauft

Mit Bezug auf den Post vorhin bzgl. Biontech ist wahrscheinlich überkauft. Laut Chartanalyse ist das nicht der Fall. Meiner Interpretation nach wird sich der Kurs noch ein wenig auf das moving average Bollinger Band zubewegen um dann wieder nach oben zu drehen. Biontech hält niemand mehr auf, die Kursdrückerei funktioniert meiner Meinung nach maximal noch ein paar Tage bis zum Jahresende. Das hier alles eingepreist ist mag für eine Momentbetrachtung noch zu rechtfertigen sein, schaut man sich aber die Kursentwicklungen von bspw. Moderna oder auch Novavax an, sieht man wohin sich ein Kurs mit der Börsenphantasie hinbewegen kann. Novavax bspw. hat 165 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von 19 Mio Dollar. Erklär mir bitte mal jemand worauf dann der aktuelle Aktienkurs von Novavax beruht...
Ich bin mir sicher in nicht all zu ferner Zukunft wird diese Phantasie auch den Biontech Kurs beflügeln, weil mit jedem weiteren Tag den die anderen nicht liefern - damit meine ich nicht nur den Impfstoff - geht auf das "Haben" Konto von Biontech. Sicherlich hemmt die sehr konservative PR Abteilung auch die schnellere positive Kursentwicklung - wer weiß wofür's gut ist.  
Angehängte Grafik:
biontech_chartanalyse.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
biontech_chartanalyse.jpg

03.12.20 10:18
3

720 Postings, 180 Tage ProvonceUK zieht

Interessanter Artikel in der NY. Die Leute von Pfizer gehen davon aus, daß andere Länder ihre Zulassungsverfahren durch die Briten beschleunigen könnten. Gute News voraus?

https://www.nytimes.com/2020/12/02/world/europe/...accine-pfizer.html  

03.12.20 10:19

104 Postings, 54 Tage SonchaiJulian

Schon in Ordnung, im Prinzip sehe ich es genauso. Je schneller man mit dem Impfen anfangen kann, desto besser. Weniger Bürokratie, ja das wäre einmal was!  

03.12.20 10:19

108 Postings, 30 Tage burnquist87Impfpflicht

Seit Montag hängen bei mir im Rathaus alle Impfstandorte/Zentren am Aushang.
Unsre Gemeinde nahe der BW Landeshauptstadt umfasst 50.000 Einwohner. Es soll 12/ ZWÖLF! Impfstandorte geben, in dieser Mini Gemeinde.
Schulen, Turnhalen, Gaststätten usw.

Eine Bekannte von mir arbeitet im Rathaus, sie hat mir gesagt es werden aktuell Zeitfenster für die Bürger mit Nachnamen von A bis Z definiert, also wann jede Person zu impfen ist.

Spahn und Co haben immer versichert es soll keine Pflicht geben.
Das sieht aktuell für mich gegenteilig aus.
Was meint ihr?  

03.12.20 10:25

78 Postings, 285 Tage Kvothe1106burnquist

Hey burnquist,

woher aus BW bist du ? Bin auch aus einer BW Kleinstadt mit 45.000 Einwohnern.
Will auch mal gucken ob da schon was hängt.

 

03.12.20 10:30
1

104 Postings, 54 Tage SonchaiImpfkampagne

In meiner Gegend ist man noch nicht so weit, aber sollte jemand vor mir in der Liste die Impfung ablehnen, würde ich ganz selbstlos einspringen :-)  

03.12.20 10:32
1

720 Postings, 180 Tage ProvonceKeine frühe Zulassung für AstraZeneka?

Der STIKO Chef Mertens erwartet laut Rheinischer Post nicht, daß mRNA und Vektor Impfstoffe parallel zugelassen werden.

Danke an den gesperrten yellowstone für den Link per BM!

https://www.presseportal.de/pm/30621/4780488  

03.12.20 10:43

90 Postings, 29 Tage Denker1978Das Problem

sind aber auch die deutschen Medien, einfach sehr schlecht recherchieren.

Heute Vormittag die ganze Zeit auf HR Info die Rede von Biontech und Astraceneca die Rede, obwohl letztere nicht mal absehen können wann die eine Zulassung beantragen können.

Dann natürlich auch Biontech selbst, die nicht klar herausstellen, dass es ihr Impfstoff ist und Pfizer nur als partner vor allem wegen des Vertriebs ins Boot geholt wurden  

03.12.20 10:52

533 Postings, 3219 Tage StrikerxxxLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.12.20 11:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

03.12.20 10:55

2296 Postings, 603 Tage Aktien_NeulingLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.12.20 11:29
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

03.12.20 11:11

25 Postings, 13 Tage Aktienmensch123Amerika

glaubt ihr die amis werden sich die aktie heute aufgrund der fehlenden positivnachrichten mit ketchup oder senf schmecken lassen?  

03.12.20 11:21
2

191 Postings, 521 Tage _Chart_MRNA

Moderna will jetzt erst die Studie an Kindern 12-17 Jahre starten.
Wenn dem so ist, wie sollten die dann im Dezember eine Zulassung erhalten.

Aus dem Yahoo Forum:
Moderna isn't applying for, nor will it receive full FDA EUA.

Props to Albert for bringing this to our attention:

https://www.nytimes.com/2020/12/02/health/...na-vaccine-children.html  

03.12.20 11:55

89 Postings, 426 Tage Captain Picard@Denker

Biontech hat meiner Meinung nach bisher alles richtig gemacht. Ich finde das sind richtig gute Strategen. Alles ruhig und besonnen und trotzdem als Erster durchs Ziel. Das gefällt mir. Was man mit Nebelgranaten bei Impfstoffen anrichtet kann man am Beispiel AstraZeneka gut sehen.

Der zeitliche Vorteil, den Biontech nun hat, wird erst im Frühjahr/Sommer so richtig zur Geltung kommen. Der Impfstoff von Biontech wird bis dahin an Millionen Menschen verabreicht sein. Das wird für Vertrauen sorgen. Wenn hier alles glatt läuft, wird es für neu eintretende Unternehmen sehr schwer werden ihren Impftoff zu argumentieren.  

03.12.20 12:09

226 Postings, 96 Tage ms_rockyImpgegner behaupten, dass mRNA für genetische

Veränderungen führt, dabei fressen sie täglich Lebensmittel voller Gentechnik und Pestizide.
Ich glaube die Impfkampagne muss viel Überzeugung leisten.Ich wünschte Angi impft sich live im TV um Vertrauen zu schaffen.
 

03.12.20 12:18
1

1 Posting, 0 Tage HayefinImpf-Infrastruktur

Die Infrastruktur steht in Deutschand keineswegs.
Deshalb wird wohl auch der 29.12. kolportiert, damit man sich dieser Peinlichkeit nicht aussetzen muss.
Städte und Kommunen haben vor zehn Tagen die Info bekommen binnen acht Tagen entsprechende Liegenschaften für Impfzentren nachzuweisen.
Diverse Oberbürgermeister und Landräte hielten das erst für einen Spass - nein, über Herrn Spahn kann ich schon lange nicht mehr lachen.
Jetzt rollen bundesweit überall die Bagger und bei uns werden sogar Asylantenheime geräumt.
Man hat schlicht wieder den ganzen Sommer über gepennt und zudem wohl auch nicht mit einem Impfstoff gerechnet.
Da ist Biontech das Opfer des eigenen Erfolgs, und das in der eigenen Republik.
Denn wenn Deutschland (ergo EU) die offizielle Zulassung bekommt dann marschiert auch der Kurs.
Dann können selbst die gekränkten Amis mit ihrer geteilten Meinung zu Pfizer daran nchts mehr ändern.
Solange durchhalten und ggfs. eine Spahn-Voodoo-Puppe anschaffen ;-)  

03.12.20 12:48
1

135 Postings, 44 Tage meikel123@seekingalpha /provonce

Vor allem zeigt der Bericht , das bei den Amis langsam durchdringt, Biontech ist nicht nur der Impfstoff für Covid19.
...und Pfizer ist nur bei Bnt162b dabei !
FixVac Bnt111,...etc läuft separat !

Die Produkte sind teilweise in Phase 1 und au h in Phase 2. Auf Seite 26 der Unternehmenspräsentation unten rechts einfach mal den Lungentumor ansehen nach Behandlung mit BNT111
https://investors.biontech.de/events-and-presentations  

03.12.20 12:54

83 Postings, 27 Tage Ramto@Julian50

Die CMO von Biontech, Özlem Türeci, auf der PK gestern gesagt, dass man mit der EU Zulassung Mitte Dezember rechnet, d.h. mit oder kurz nach der FDA Zulassung. Somit wäre der Zeitverlust gegenüber UK nur ein paar Tage, nicht ein ganzer Monat.

Ich denke, das kann man verschmerzen, zumal die Bevölkerung auch eine gründliche Prüfung erwartet und Vertrauen in den Impfstoff wichtig ist. Aus diesem Grund ist die schnelle Zulassung in UK auch nicht ganz unumstritten.  

03.12.20 12:56

135 Postings, 44 Tage meikel123Fahrt aufnehmen...

Nach meiner Meinung nehmen wir jetzt erst richtig Dahrt auf. Alle zittrigen Hände, private Anleger ohne Hintergrundwissen, kurzfristige wurden rausgekegelt mit Stopp etc...

Ich habe seit Juni immer nachgekauft,allerdings auch moderna,...die habe ich jetzt verkauft,
Alles in Biontech reinvestiert.
Gaps sind alle geschlossen,...
Wer Mut hat ist nächsten Dezember noch dabei.

mRNA funktioniert,
Das ist jetzt bewiesen
deshalb wird Krebsforschung auch funktionieren.
 

03.12.20 12:58

135 Postings, 44 Tage meikel123..und in den MDAX..

Kommen wir auch
NmMeinung  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
923 | 924 | 925 | 925   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln