finanzen.net

Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 520 von 520
neuester Beitrag: 29.11.19 13:33
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 12992
neuester Beitrag: 29.11.19 13:33 von: crunch time Leser gesamt: 2717639
davon Heute: 139
bewertet mit 51 Sternen

Seite: 1 | ... | 516 | 517 | 518 | 519 |
 

08.11.19 13:58

16 Postings, 258 Tage MarreiDie Zeit heilt alle Wunden!

Danke crunch time für die tollen Charts!  

08.11.19 17:46
2

1454 Postings, 3814 Tage BörsengeflüsterDeal, oder nicht ...

Laut Medien soll der Kaufvertrag am 12. November seitens der Sunrise-Führung gekündigt werden. Das hätte natürlich dann die Strafzahlung von 50 Mio. CHF zur Folge. Man wolle bei Sunrise "klare Verhältnisse schaffen und schnell wieder zur Tagesordnung übergehen"  ...

Damit wäre ein Deal zwischen Freenet und Liberty Global (bis dahin) aber immernoch möglich !!
Solange der Deal nicht wirksam gekündigt ist, bleibt auch noch diese Möglichkeit bestehen.

ABER auch wenn dieser "noch mögliche Deal" nicht käme, wäre das ja auch kein Beinbruch. Denn dann wäre dieses "Affentheater" endlich vorbei und Sunrise würde wieder nach "fundamentalen Gesichtspunkten" bewertet. Und hier sehe ich den "fairen Wert" von Sunrise bei um die 85 - 90 CHF.
Die "Grundstory" dieser "Finanzinvestition" ist ja voll intakt! Sunrise wachsen weiter kontinuierlich und steigern ihre Profitabilität ... und auch die Dividende kommt/steigt weiterhin zuverlässig.

Kommt der "noch mögliche Deal" (Freenet/Liberty) , macht Freenet einen gewaltigen Satz ...
Kommt er aber nicht, ist das ja auch kein Beinbruch !!!
Jedenfalls fehlt dann die Begründung dafür, um Freenet so abzustrafen (wie bisher) ...
Denn es war ja der "geplante UPC-Kauf durch Sunrise" , der dessen Kurs so hat abschmieren lassen ... und da der jetzt nicht kommt (zumindest nicht ohne Freenet´s Anteile doch noch abzukaufen) , bleiben Sunrise Communications  das, was sie von Anfang an waren ...
Nämlich Freenet´s erfolgreiche Finanzinvestition bei einem schweizer Mobilfunkanbieter, mit einer hervorragenden operativen Geschäftsentwicklung !!  
Das sollte man mal nicht vergessen !!    

Ich glaube das Freenet mittelfristig in den Korridor zurückkehren wird, den crunch time 2 Posts weiter oben (ganz unten) so schön eingezeichnet hat. Denn der stellt meiner Meinung nach durchaus eine "realistische Range" der fundamentalen Bewertung von Freenet dar !!

Euer Börsengeflüster  

11.11.19 11:59

572 Postings, 3395 Tage josselin.beaumontWarburg Research....

Dieser ANALkasper Blum von Warburg....

Am 07.11. buy Votum und heute sell.... Was für ein crétin! Und der Kurs taucht natürlich sofort ab.....

Wer hört diesen Schwachköpfen eigentlich noch zu? Aber crunchi hatte es ja schon in epischer Breite mehrfach ausgeführt......

Joss



 

11.11.19 18:31

215 Postings, 2771 Tage abakus222Schlimm

die ganzen Leerverkäufer und ihre Erfüllungsgehilfen
bei GS, UBS, Warburg  etc. können den Kurs nicht mehr drücken...  

13.11.19 10:20

50475 Postings, 5053 Tage RadelfanSurise-Flop mindert FNT-Ertrag!

Der Schweizer Telekomkonzern Sunrise hat die Übernahme des Kabelanbieters UPC Schweiz nun auch offiziell begraben. Gegen die Zahlung einer Vertragsstrafe von 50 Millionen Franken (46 Mio Euro) soll der
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

13.11.19 11:03
3

12060 Postings, 3176 Tage crunch timewie erwartet endlich bei Sunrise Deal aufgelöst

Wie schon von vielen Leuten zuvor erwartet wurde, hat man nach dem 11.11. ( frühest erlaubter Kündigungszeitpunkt) endlich das Schmierentheater beendet bei Sunrise und einen Schlußstrich gezogen durch einseitige Vetragsaufkündigung.  

Sunrise kauft UPC - Der Deal wird nun offiziell begraben
https://www.persoenlich.com/digital/...al-wird-nun-offiziell-begraben


Die dafür anfällige Gebühr die man an UPC zahlen müßte ist auch schon länger bekannt.  Nicht schön, aber nur ein Krümmel gemessen an den Milliarden die man nun nicht sinnlos verbraten muß für UPC. Und der Sunrise-CEO hat ja den Deal selber schon seit einiger Zeit für tot erklärt.  ( => Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» ?22.10.19 https://www.watson.ch/digital/schweiz/...nahme-ist-tot-das-hat-folgen ). Somit hält sich die Überraschung in Grenzen, daß man nicht die Hängepartie bis Februar weiter haben wollte. Man darf sich garnicht vorstellen wie tief der Sunrise-Kurs jetzt wäre, wenn der Deal durchgegangen wäre. Von daher für Freenet am Ende gut gelaufen, da Sunrise jetzt selber wieder zum Übernahmekandidat werden könnte und damit unterstützt von dieser Phantasie die Kurse wieder Richtung 100 Franken gehen könnten wie vor diesem Blödsinn der UPC-Übernahme. Jetzt muß nurnoch die "personelle Säuberung" bei Sunrise stattfinden.  Für Freenet ist relevant wie der Marktwert des Sunrisepakets sich entwickelt und ob man die Divi bei Sunrise weiter mindestens in der gewohnter Höhe zahlen wird. Sunrise hat gute fundamentale Zahlen jetzt geliefert:

13.11.2019 ? Sunrise mit Gewinnsprung trotz geplatztem UPC-Deal https://www.fuw.ch/article/...gewinnsprung-trotz-geplatztem-upc-deal/ "...Der Mobilfunkkonzern ist im dritten Quartal deutlich gewachsen. ......Damit hat Sunrise die Erwartungen der Finanzgemeinde beim Umsatz und Reingewinn übertroffen...Die Steigerung auf allen Ebenen gelang dank dem gut laufenden Geschäft mit Mobilfunk-Abos, Internet, TV und Geschäftskunden. Man habe überall Kunden gewonnen.."

Von daher mal abwarten, ob die Kosten im Zusammenhang mit dem UPC-Deal die Divi doch leicht negativ beeinflussen wird oder nicht. Aber da hat man durchaus auch gewisse Spielräume bzgl. Ausschüttungsquote. Daher gehe ich erstmal eher von DiviKonstanz aus, da sicherlich Großaktionär Freenet diesen Wunsch "deutlich" vortragen wird. Sollte es jedoch vorher einen Interessenten für das FNT-Paket geben und die Paketprämie stimmen, dann spräche nichts gegen einen Verkauf. Mit dem freien Geld könnte man bei FNT sicherlich sehr gute andere Dinge machen, die vielleicht dann auch mal synergiehaftiger sind (was bei dem Finanzinvest in Sunrise völlig fehlt).

 

13.11.19 11:18
3

12060 Postings, 3176 Tage crunch timeSunrise will 19er Dividende sogar erhöhen

Auch nachdem jetzt alle Kosten durch den  gescheiterten UPC-Deal auf dem Tisch liegen ( incl. der 50 Mio Konventionalstrafe), hat Sunrise heute sogar bei der Zahlenpräsentation  davon gesprochen die Dividende für 2019 zu erhöhen.  Hört man gerne.

Sunrise avisiert eine höhere Dividende - 13.11.19 - https://www.onvista.de/news/...siert-eine-hoehere-dividende-295445133
 "...Die Schweizer Sunrise Communications Group AG  avisiert den Aktionären bei Eintreffen der Prognose für das Jahr 2019 voraussichtlich eine Dividende in Höhe von 4,35 bis 4,45 Franken pro Aktie, wie am Mittwoch mitgeteilt wurde....

Macht bei ca. 11 Mio. Sunrise-Aktien die Freenet besitzt in der Summe eine Divi in Höhe von  ca. 48/49 Mio Franken (brutto)

 

13.11.19 16:12
5

1454 Postings, 3814 Tage BörsengeflüsterSunrise Communications: starkes 3. Quartal !!

Die heute von Sunrise Communications präsentierten Zahlen zum 3. Quartal fallen - wie erwartet - wiedermal stark aus. Das Unternehmen verbessert sich bei allen wichtigen Parametern !! ...

https://www.sunrise.ch/de/...tions/medien/medienmitteilungen-old.html


- Sunrise haben im Vergleich zum Vorjahresquartal 193.000 Kunden hinzugewonnen.

- Der Umsatz konnte weiter gesteigert werden (total + 1,1%  ;  +2,0% beim Serviceumsatz).

- Die operative Profitabilität konnte ebenfalls weiter verbessert werden.
  (die bereinigte EBITDA-Marge steigt weiter ... von 33,7% auf 34,0%)

- Sowohl Nettogewinn, als auch Cash-Flow, legen kräftig zu.


Operativ läuft es bei Sunrise Communications also weiterhin glänzend !!    ;-)

Leider beherrscht heute die Kündigung des "Sunrise-UPC-Deals" (und die  daraus resultierenden Kosten für Sunrise) die Medienlandschaft. Dabei ist ein exzellent laufendes operatives Geschäft viel wichtiger, als eine "außerordentliche Einmalbelastung" ( zumal wenn man bedenkt, was die Alternative zu dieser bedeutet hätte! )  ...  

Ich (als Freenet-Aktionär) bin mit den Zahlen mehr als zufrieden.   :-)
Ich bestätige natürlich auch meine persönliche Einschätzung zum "Fair-Value" der
Sunrise-Aktie von 85 CHF - 90 CHF ...  

Die Bedeutung der Sunrise-Beteiligung für Freenet wird m.M.n. immernoch unterschätzt !!

Euer (zufriedenes) Börsengeflüster  

17.11.19 00:15

434 Postings, 520 Tage Steff.Kurs

Wenn der Sunrise Deal platzt dürfte das Sunrises Kurs gut tun,  und somit würde sich der Wert des Anteils von Freenet an Sunrise wieder erhöhen.
Ich denke das die Hoffnung darauf, das der Deal nicht zustande kommt,  Freenets Kurs hochgetrieben hat. Sollte der Deal dennoch durch gehen wird,  so vermute ich, es wieder rapide runter gehen.  

17.11.19 00:17

434 Postings, 520 Tage Steff.Ups

Wollte eigentlich nur die Seite aktualisieren, keine Ahnung warum jetzt der alte Beitrag reingesetzt wurde...  

19.11.19 10:03

1534 Postings, 2868 Tage jensosKursziel

...der chart sieht doch wieder deutlich besser aus, was denkt ihr, wo liegen Jahesendziele?

Jahreshoch bereits erreicht...der Weg Ri. 30? müsste jetzt frei sein....

Top Dividendenwert, gute Marktlage...sehe hier schon noch Potential  

20.11.19 11:41

7 Postings, 119 Tage hermann al.

@jensos:

schau Beitrag #12974
wo liegen Jahesendziele?
was macht der S&P 500, Dax, was macht der Donald J. T. viele Fragen und habe keine Glaskugel.cool

 

23.11.19 17:18
3

1454 Postings, 3814 Tage BörsengeflüsterFreenet - das ist doch BOCKMIST !! ;-(

Was Freenet jetzt beim Tarif "Freent Funk" abziehen, ist unter aller Sau und auch nicht zielführend.
Das man ab Januar 2020 für jeden Tag Pause 0,29? bezahlen soll ... und Neukunden sogar 10,00? Aktivierungsgebühr zahlen sollen (für einen Voll-Digital-Tarif!) ist lächerlich/ärgerlich!  
Das macht den Tarif schlicht überflüssig/unbrauchbar.

Sowas lehne ich selbst als Freenet-Aktionär strikt ab !!!

Die Grundidee des Tarifs war genial und hat für viel (positives) Aufsehen im Sommer gesorgt.
Leider haben einige User das "Unlimited" gnadenlos ausgenutzt und Terabyte an Daten (via Mobilfunknetz!) gezogen! Das Freenet hier eingegriffen haben, war wichtig ... und richtig !!  
Diese Art von Missbrauch musste man unterbinden (Freenet zahlt ja für die Netzkapazitäten) !!

Der Tarif hatte aber auch seine Schwächen:  

- (immernoch) kein EU-Roaming möglich (= Karte im Ausland nicht nutzbar!)
- stark mangelnder Support via WhatsApp (hat sich fast nie gemeldet)
- Bezahlung ausschließlich täglich und nur via PayPal
...

Das man sich jetzt auch noch die Pausierung UND die Aktivierung bezahlen lassen will, dürfte dem Tarif so ziemlich das Genick brechen !!  Die Empörung ist jetzt schon riesig ...     :-(

Was sich Freenet hier gedacht haben, ist mir schleierhaft !?  

Statt den Tarif so zu lassen und weiter zu verbessern (Roaming, Zahlungsmöglichkeiten, Support, etc.) verteuert man ihn einfach, ohne einen Mehrwert für die Kunden zu schaffen.  
Die Kunden werden (nachvollziehbar!) massenhaft kündigen !!

Was zum Teufel hat die Freenet-Jungs geritten ???

Euer verärgertes Börsengeflüster  

24.11.19 09:35

478 Postings, 2225 Tage chaipiFreenet Funk

Mit der 99Cent Variante kann man ja weiterhin unlimitiert Daten nutzen, oder bedeutet "Unlimited" nur ein höheres Datenvolumen?
"Das ist zum einen der Tarif Freenet Funk 1 GB für 69 Cent pro Tag und zum anderen der Tarif Freenet Funk Unlimited für 99 Cent pro Tag. Letzterer ist der hierzulande aktuell günstigste Tarif mit monatlich unbegrenzter Internet-Flatrate und Allnet-Flat."

Ich habe mir die Vertragsbedingungen nicht durchgelesen und die Infos lediglich aus dem Beitrag genommen. Demnach ist weiterhin eine Pause möglich, allerdings max. 30 Tage im Jahr. Ist das ein Problem? Für wen und wann?
"Mit der am 21. Januar 2020 in Kraft tretenden Umstellungen lassen sich die Tarife Freenet Funk 1 GB und Unlimited allerdings nicht mehr so häufig unterbrechen. Wie der Anbieter in seinen AGB und derzeit per E-Mail mitteilt, ist eine Pause dann nur noch maximal 30 Tage im Jahr möglich."

Die 10? einmalige Anschlussgebühr wirken auf mich jetzt erst mal nachvollziehbar.
"War die Bereitstellung der Tarife bislang kostenfrei, berechnet Freenet Funk Neukunden ab 21. Januar 2020 einmalig 10 Euro. Mit dieser Gebühr möchte der Anbieter wohl vermeiden, dass zu viele Kunden das Angebot einfach bestellen, ohne es wirklich nutzen zu wollen."


Bist du Nutzer des Tarifs?
Kann man irgendwo die grobe Nutzeranzahl sehen?
Mein Gefühl sagt mir dabei erstmal, dass es eine nicht nennenswerte Anzahl sein dürfte.

Sorry, für die ganzen Fragen, aber mich interessiert deine Meinung und das Thema.
Nach dem 21. Januar 2020 lassen sich die Tarife von Freenet Funk nur noch 30 Tage im Jahr pausieren. Das erhöht die monatlichen Kosten für Kunden.
 

24.11.19 23:39
2

1459 Postings, 1100 Tage Roggi60Nutzerzahl

betrug zum abgelaufenen Quartal 30k Kunden. Selbst wenn die alle kündigen würden wäre es nicht der finale Untergang unserer Company.

Wenn neue Kunden dazu kommen zu den neuen Tarifen gibts nen zusätzlichen Deckungsbeitrag.

Vielleicht hat Freenet jetzt einfach einige Lücken im Tarif geschlossen die einigen findigen Usern das Runterladen von irrwitzigen Datenmengen unmöglich macht. Könnte ja auch was Positives bewirken.

Stellt sich die Frage nach einem möglichen Imageschaden.  

28.11.19 18:02

1454 Postings, 3814 Tage BörsengeflüsterRE: Freenet Funk

"Bist du Nutzer des Tarifs?"

Nein, bin ich nicht.
Um ehrlich zu sein, bin ich schon seit Jahren ein (sehr zufriedener) Drillisch-Kunde !!   *LOL*
Ich muss zugeben, dass ich mich bei denen nicht beschweren kann. Die Tarife sind günstig (wenn man nicht Unmengen an Datenvolumen braucht) und in der eigenen Online-Servicewelt laufen selbst-aktivierte Tarifumstellungen, Tarifoptionen o.ä. absolut reibungslos.
Ich habe in den ganzen Jahren noch kein einziges Problem bei Drillisch gehabt.
Das muss man denen (auch als Freenet-Aktionär) lassen ... dad läuft.

----

Ich fand die Idee hinter "Freenet Funk" sehr spannend und der Tarif hat ja auch für viel Aufsehen gesorgt. Leider ist der Tarif für mich nichts, da ich öfters im EU-Ausland unterwegs (kein Roaming) ... und einer der letzten "Hardcore-WhatsApp-Verweigerer" (worüber aber der Support bei Freenet Funk läuft) bin. Eine der Schwächen des Tarifs ist der mangelnde (weil kaum zu erreichende) Support. Wenn ich mal ein Problem mit dem Tarif habe (Störung, falsche Abbuchung, etc.) erreicht man da (fast) nie jemanden ... und das ist für mich ein no-go.

----

"... 30k Kunden. Selbst wenn die alle kündigen würden wäre es nicht der finale Untergang unserer Company... "  

Sollte es nicht das Ziel sein, die Kundenzahl stetig zu steigern, oder habe ich da was falsch verstanden? Natürlich hängt das Schicksal von Freenet nicht an "Freenet Funk". Es wäre dennoch wünschenswert, wenn man die eigene Kundenzahl steigern würde, anstatt die Neukunden mit den neuen "Anpassungen" derart zu vergraulen.  ;-(

Das Börsengeflüster  

29.11.19 13:33

12060 Postings, 3176 Tage crunch timeRoggi60:#12990 stimme dir voll zu

Roggi60:#12990  Nutzerzahl betrug zum abgelaufenen Quartal 30k Kunden. Selbst wenn die alle kündigen würden wäre es nicht der finale Untergang unserer Company.
==============
Richtig. Und ich schätze 90%+x werden weiter dabei bleiben. Gemessen am gesamten Freenet-Geschäft und der riesigen Millionen-Kundenzahl ist das doch eher ein Non-Event für Freenet und die Aktie. Da ist wohl relevanter, ob weitere LV hier aufstocken ( https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...acke_Modus_Aktiennews-10593077 ) und wieweit Hauptaktionär Flossbach eventuell noch unter 15% weiter abbaut ( http://www.stock-world.de/nachrichten/dgap/...breitung-n10580837.html ). Die beiden Dinge dürften in der jüngsten Zeit wohl auch etwas dazu beitragen, daß Freenet die Widerstandsregion um 21,40/60 bislang  nicht nachhaltig bezwingen konnte. Ist auch aktuell nicht ganz leicht. Denn bei den Q.3 Zahlen wurde wie erwartet lediglich die Jahresprognose (Stillstand auf hohem Niveau, aber Divi-Kontinuität)  bestätigt und  von den  beiden Beteiligungen Sunrise und Ceconomy kommen auch aktuell keine neuen anschiebenden Impulse. Die deutlich gewichtigere Sunrise-Beteiligung hat eben die absehbare Entwicklung  beim UPC Deal schon im Spätsommer vorweggenommen. Von daher jetzt einfach mal warten, ob der Gesamtmarkt vielleicht nochmal Fahrt aufnimmt Richtung Jahresende/großer Verfallstag, falls Trump/Xi doch nochmal in die Gänge kommen sollten in 2019.

 
Angehängte Grafik:
chart_free___freenet.png (verkleinert auf 76%) vergrößern
chart_free___freenet.png

Seite: 1 | ... | 516 | 517 | 518 | 519 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BASFBASF11
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Telekom AG555750