finanzen.net

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 ?

Seite 1 von 11473
neuester Beitrag: 28.02.20 09:42
eröffnet am: 18.08.06 12:01 von: semico Anzahl Beiträge: 286812
neuester Beitrag: 28.02.20 09:42 von: Fridhelmbusc. Leser gesamt: 18168979
davon Heute: 1223
bewertet mit 314 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11471 | 11472 | 11473 | 11473   

18.08.06 12:01
314

7914 Postings, 5791 Tage semicoCOMMERZBANK kaufen Kz. 28 ?

 

 

 

...Greats @all

Semi

 
Angehängte Grafik:
COMMERZBANK_AG_O.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
COMMERZBANK_AG_O.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11471 | 11472 | 11473 | 11473   
286786 Postings ausgeblendet.

27.02.20 16:20
1

Clubmitglied, 9025 Postings, 2178 Tage Berliner_BÜRSCHEN

bei 4,xx?
;-)  

27.02.20 17:43
1

6945 Postings, 3193 Tage DrEhrlichInvestorja schon

also da wir schon immer neue Tiefs gesehen haben verliert man da allmählich an Hemmungen.

Mittlerweile würde mich auch ne 1 vor dem Komma nicht mehr stören.

Immerhin .... der EK lässt sich tatsächlich drastisch drücken wenn man genügen Pulver übrig hat.

Die Dividendenstreichung/Kürzung ist natürlich wieder mal ein Rotz aber immer noch 4 stellig bei mir.
-----------
Grüße

Ehrlich

27.02.20 18:34

5329 Postings, 1101 Tage gelberbaronhalten ist angesagt

und nachkaufen....mehr kann man nicht tun

die USA und UK LV sahnen ab weil wir es nicht hinkriegen die Börse
zu schließen....

wenn Thyssen 2 Euro und Salzgitter 3 Euro und Klöckner 2 Euro ist
und K&S 2 Euro und Heideldruck 10 Cent

geht vielleicht der Baffin ein Licht auf wie blöd wir Deutschen sind

die sind doch total bescheuert! Das ist 1929 oder der 4.11.

und die dunklen Mächte verdienen BILLIONEN

soll Deutschland aus Strafe kaputt gehen wir haben es nicht anders verdient
die sitzen im Führerbunker und die AMIs schmeißen die Atombombe

da hatte einer vor 75 Jahren Recht der Deutsche verdient es nicht besser  

27.02.20 19:15

7053 Postings, 5399 Tage pacorubioMan kann auch alles

Verkaufen und unten wieder einkaufen man muss den arsch haben mit Verlust zu verkaufen und dann halt wieder rein ist ein Pokerspiel aber kann aufgehen und man freut sich die Verluste nur begrenzt mit genommen zu haben dies ist zumindest meine Theorie  

27.02.20 19:16

7053 Postings, 5399 Tage pacorubioIch

Habe bei 6,62 verkauft bei 6,4 bei 6, 2 und bei 5,53  

27.02.20 19:16

7053 Postings, 5399 Tage pacorubioHabe noch ein paar

27.02.20 19:43

7053 Postings, 5399 Tage pacorubioXo und doc

Sind hier bis jetzt die fundamentalsten
Bis bald oder morgen  

27.02.20 19:54

262 Postings, 125 Tage trader6801ich bin schon bei 6,50 raus

mal schauen wie tief es geht vielleicht unter 5 ?

5,31 haben wir ja schon dann wieder kaufen und immer das selbe Spiel bei der Commerzbank  

27.02.20 21:04

6945 Postings, 3193 Tage DrEhrlichInvestor2 Dinge bei der Coba

1. Virus

2. Die Jagd nach der besten Dividendenrendite

alles über 2,5 % ist geil.


deshalb gilt 5,45 = 2,75 % Dividendenrendite... wie man aktuell sehen kann ... ist da das Limit

maximal war aktuell 2,77 % eine 3 % und größer ist bei einem fundamental gesunden Wert unwahrscheinlich.
-----------
Grüße

Ehrlich

27.02.20 21:06

6945 Postings, 3193 Tage DrEhrlichInvestorups ...das war noch nicht fertig

günstig und 3 % und größer ist unwahrscheinlich..

denn ... bei Coba sind wir ja auch noch weit unter Buchwert.

mir fällt eigentlich kein Grund mehr ein warum man Coba nicht kaufen sollte.
-----------
Grüße

Ehrlich

27.02.20 22:00
1

4541 Postings, 3410 Tage X0192837465@Fehlfarben

Ich kaufe nur Aktien die steigen... und nicht fallen.
Grundsätzlich sollte man keine Aktie kaufen, die am fallen sind. Die CoBa und der gesamte Markt sind am fallen. Da vor allem mit Aktien gehandelt werden sollte, ist der Richtung klar... Call bzw. steigend.
Die Differenz zwischen riskantem Tiefstkurs und entspannten Mittelkurs sind größer als die Zahlen selbst, da ein gespannter Kurs mehr Verlustpotential hat, als ein entspannter Kurs.
Ergo, fallende Kurse sind angespannte Kurse und somit immer maximales Risiko für einen möglichen Gewinn bei jedem Punkt.

Alles unter 5,77? sind angespannte Kurse und selbst Intraday negativ. Mögliche Erholung Intraday beginnt morgen erst ab 5,55? . Alles unter dem Kurs ist sehr angespannt und hat nur großes Verlustpotential.
Ab 6,10? entspannen sich die Kurse und anhaltendes Wachstum ist möglich. Da aber Intraday noch Negativ ist, wäre ein Aktienkauf oder das halten der Aktie finanzieller Suizid.

Zusammengefasst:
Die Coba wird sich Intraday wohl erst oberhalb der 5,77? wieder fangen. Nach unten gäbe es im Turbomode bei weniger als 5,30? noch die 5,05? und 4,65?.

Ausserhalb Intraday wären 6,10? Pflicht zum längeren steigenden Trend.
Also wäre aktuell der erste Einstiegskurs erst bei ~ 6,10?.

Bei der derzeitgen extremen Volatilität ändern sich die Kursmarken ständig. Allerdings ginge eine Korrektur eher nach unten, so ist man die nächsten Tagen wohl auch mit diesen Zahlen noch einigermaßen im grünen Bereich, aber eben nicht ganz optimal.

Hauptsache Gewinne machen ist wichtig!

PS: Wer unbedingt kaufen will, sollte statt einer Marktorder eine Stoporder bei 6,11? verwenden. ;)
Am besten in einem Testdepot ohne echtes Geld mal nachtraden.

Nebenbei läuft meine Tradingaktion für meine Australischen Freunde super. Ich trade fast nur den Dax und ein wenig Rohstoffe. Bei der Vola ist das sehr lukrativ.
Intraday würde der Dax erst bei 12525 wieder in eine positive Lage kommen. Es sieht aber eher nach einer langen Abwärtsphase aus. Mit ein wenig Glück endet die Phase mit 11950, es könnte aber 11200 auch zum Vorschein kommen.
 

27.02.20 22:06
2

954 Postings, 4354 Tage Masterle@Dr

Naja mir schon, aktuell sind die Märkte übertrieben panisch, da wir in Deutschland gerade am Anfang der Infekte stehen, könnte es noch ein paar Tage weiter runter gehen. Ich selbst bin auch schon am überlegen erstmal zu verkaufen und dann abwarten bis sich die Märkte und Presse beruhigt haben.

Natürlich kommen jetzt auch wieder Untergangspropheten, die das absacken vorhergesehen haben.... Als hätten Sie den Virus vorhersehen können.....

Es wird sich irgendwann wieder beruhigen (Siehe Schweinegrippe, da hatte man laut WHO Schätzungen um die 19000 Todesfälle (wobei es auch Schätzungen gibt welche um die 450.000 lauten) und da gab es weniger Panik, die Leute hatten sogar mehr Panik wegen der Impfung! Und die Märkte haben in der Zeit nicht so extrem reagiert  

28.02.20 00:02

7053 Postings, 5399 Tage pacorubioAlso

Ohne irgendetwas bewerten zu wollen 2018 und 2019 wurde von der Überhitzung dermärkte gesprochen und alle durchweg in den Foren sprachen von Korrekturen die eigentlich ausgeblieben sind
Covid hat für mich spät reagiert in Bezug auf die Börse dafür in der letzten Woche mit voller Durchschlagskraft
Morgen sehe ich wieder tiefere Kurse auch wenn ich noch zu 25% investiert bin
Mein Long Ek liegt bei 4,50 somit ärgere ich mich zur Zeit über enorm entgangene Gewinne , ich sehe die Situation bis maximal Juli 2020 angespannt danach vielleicht auch im Juni könnte es wieder in die richtige Richtung laufen
 

28.02.20 01:19

954 Postings, 4354 Tage Masterle@286800

Klar ist die Wahrscheinlichkeit weiterer Verluste morgen groß, aber seien wir doch mal ehrlich 1800 Punkte (um die 13%) innerhalb von 4 Tagen runter ist nicht mehr normal und ist eigentlich massiv überverkauft. Das beste wäre es gäbe erstmal für alle Märkte Weltweit ein Leerverkaufsverbot, das würde sicherlich schon helfen.

Und Covid war bis zum Wochenanfang noch weit weg weil wohl viele noch gedacht haben es würde Kontrollierbar sein, aber Italien eskalierte ja dann sehr schnell.  Naja mal sehen wie es ausgeht, wahrscheinlich weniger Todesfälle als die alljährliche Influenza dafür aber Billionen an Kapital  

28.02.20 02:09

20 Postings, 15 Tage RealitätWo gehts hin...

wir werden die 10500 im DAX bis Ende Mai sehen. Wenn nicht früher.  

28.02.20 06:19

262 Postings, 125 Tage trader6801ich denke

Dax unter 10.000
Korrektur ist das nicht mehr, sondern ein Börsencrash.
Die Blase platzt wie 2000 die Dotcom Blase.
Raus aus dem Markt jetzt geht es noch mit sehr kleinen Verlusten danach unten wieder rein.
Ich mache nicht den selben Fehler 3x
Bin auch 2000 und 2008 dabei geblieben............. (leider)
Bin schon am Montag fast aus allen Werten raus gestern aus dem Rest mit kleinen Verlusten
Die Gewinne sind halt weg aber das Geld ist noch da.
 

28.02.20 08:08

6329 Postings, 2504 Tage FridhelmbuschSchnäppchenjäger

heute nochmal  ein Katastrophentag, ideal zum Einsteigen.

Der Kampf um die 5 heute.

vielleicht geht etwas um 4,70  oder 4,80  dann greif ich zu.,  aber massivst.  

28.02.20 08:09

6329 Postings, 2504 Tage FridhelmbuschVollkommen übertrieben

auch hier wird eine Lösung gefunden werden.

Aber diese Panikmache ist ideal  für ruhige Hände.  

28.02.20 08:47

4541 Postings, 3410 Tage X0192837465#286804

Na klar, einfach irgendwann kaufen.
Hat ja sonst auch immer ohne berechnen geklappt. Noch besser... verbilligen!

Um es mal positiv auszudrücken...
Wer solche Tippgeber hat, braucht keine Steuern auf Gewinne zahlen.

 
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 77%) vergrößern
_111temp.jpg

28.02.20 09:16

6945 Postings, 3193 Tage DrEhrlichInvestorohne Virus Ereignis

bestand bei der <5,5 ? eigentlich nur noch eine eher geringe Chance.

Jetzt hat sich die Kursmarke bewahrheitet ? aber nur wegen des Ereignisses.

Wichtig ist, dass Kurse auch bei Fonds aufgrund des Marktrückgangs extremst zurückgekommen sind.

Das bedeutet gleichzeitig, günstige Kurse aber auch eine Korrektur der zuvor heiß gelaufenen Märkte.

Jetzt hat sich das mal entladen.

Was ja wünschenswert ist.

Bei Coba kann man ja gern von 1, sprechen ?. sollte aber klar sein,dass alles unter 5 natürlich eine Vervierfachungschance darstellt.

Es wird immer Leute geben die Dir sagen, dass Deine Anteile nichts wert sind.
-----------
Grüße

Ehrlich

28.02.20 09:23

1540 Postings, 3690 Tage eckert1Es hat

mich heute Morgen rausgesült, bei 5,20 hatte ich meinen Stopp Loss, bin mit 6000e Miesen raus, scheisse.

Ich denke es geht tiefer, die Panik geht erst los....

Bei 4,50€ steige ich wieder ein.  

28.02.20 09:25

6329 Postings, 2504 Tage FridhelmbuschBitte den Verstand behalten

die Märkte sein hochgelaufen, na ja. Bis auf DB und Cobank mag das schon sein.
Aber das was jetzt passiert, die Medien die Anleger total verrückt machen.
Bei jedem bekanntgewordenem Corona Infizierten sich verückt machen lassen.

Da muss man schon noch normal denkend bleiben, aber so verrückt auszusteigen
wie es viel tun......da fehlt mir das Verständnis.

Wohle demjenigen der sich bei dieser Panik schöne Werte aussucht.....
 

28.02.20 09:28

2252 Postings, 987 Tage iramostosalso ich verstehe nicht

warum nun so ein hype gemacht wird
geht?s an der börse nicht immer r u r oder ist es jetzt neu ?
gründe gibt es genug.......sei es das trumpie getwittert hat, der olle brexit oder jetzt eben der virus
mir fällt immer opa's spruch ein ?wer was aufbauen will muss erst einmal abreißen?
gott schuf die schaufel und die kelle
das jetzt einige lts'ler sich hier wieder mit fadenscheinigen und schöngerechneten fakten brüsten ist auch normal
also was soll's.  rühig, bleiben und wir werden sehen
alle die von bord gegangen sind glückwunsch und viel glück beim wiedereinstieg
möge das zg mit euch sein ;-)
#xo  da schreibe doch mal einer was über fehlenden humor :-)
(ima+mm) köbes 1 helles
 

28.02.20 09:37

6329 Postings, 2504 Tage FridhelmbuschIch finds nicht mehr normal

nun gut, eine Korrektur war zwar fällig, man nutzt scheinbar den Corona zum Anlass,

Aber irgendwann muss doch da Schluss sein, man glaubt ja fast das nun die Menschheit ausstirbt.

Wenn jemand logisch denkt dann nutzt er die Chance.

Man sagt sogar das wegen des Virus die Minuszinsen von 0,5 auf 0,6 gehen solln.

Absurd ist das ganze....

Hier muss man ganz klar sagen, es sind absolute Kaufkurse.  

28.02.20 09:42

6329 Postings, 2504 Tage FridhelmbuschDr Ehrlich..?

Du meinst also  Cobank geht auf 1 Euro ??  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11471 | 11472 | 11473 | 11473   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866