Bei Hertha BSC krachts an allen Ecken und Enden

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.07.07 00:18
eröffnet am: 01.07.07 11:08 von: Yohoho Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 03.07.07 00:18 von: Timchen Leser gesamt: 1357
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

01.07.07 11:08
5

532 Postings, 5155 Tage YohohoBei Hertha BSC krachts an allen Ecken und Enden

Die Boateng Brüder melden sich lt. Berliner  Mopo  vom Training ab ! Angeblich verletzt.
Ein Angebot aus Spanien für den "Prinzen" soll lt. Hertha nicht vorliegen.
Nachdem Hertha Dick van Burik (der aus meiner Sicht ohnehin ein Auslaufmodell war)
entlassen hat, weil sein Vater ! Karel van B. unter anderem die Boateng Brüder
betreut kommt aus dieser Ecke Feuer.
Was meint Ihr ? Soll man die Bimbos rausschmeißen (ohne Ablöse) ?
Mir tut der Trainer leid, der mit so einem Kader aus teilweise Größenwahnsinnigen arbeiten muss.
Wenn das so weitergeht  , steigt Hertha ab.  

01.07.07 11:20
2

30851 Postings, 7552 Tage ZwergnaseWas denn, Hertha wird Meister 2008!

01.07.07 11:21
6

15451 Postings, 5952 Tage quantasSchwerarbeit auf der Berliner Baustelle

Lucien Favre ortet mehr Probleme bei Hertha BSC, als ihm lieb ist

Von Stefan Osterhaus

Wo beginnen, wo aufhören? Lucien Favre weiss es noch nicht. Marko Pantelic, der Goalgetter, wartet gerade in diesem Augenblick auf ihn, gleichzeitig ist ein Interview verabredet. Aufteilen kann er sich nicht. Favre wirkt angespannt: «Ich kann nicht jeden Tag Mediengespräche machen.» Aber dann tut er es doch, bemüht, es in aller Kürze zu erledigen und trotzdem freundlich zu bleiben. Er spricht über die Hertha, er spricht über die Mannschaft. Er sagt nichts Konkretes, denn er habe noch keinen endgültigen Eindruck gewonnen. Aber der Tonfall verrät viel. Lucien Favre ist endgültig bei Hertha BSC angekommen. Es gibt sehr viel zu tun.

Vor vier Wochen ist Favre in Berlin vorgestellt worden. Danach ging die Mannschaft in die Ferien. Am Montag hat er die Trainingsarbeit aufgenommen. Nimmt man die übliche Skepsis der Berliner Medien zum Massstab, so lässt sich seine Aufnahme ohne weiteres als euphorisch bezeichnen. Favre wirkte locker, wenngleich konzentriert, er wirkte aufgeschlossen, zugänglich. Doch jetzt, nur wenige Tage später, ist die Charmeoffensive des einstigen Coaches des FC Zürich definitiv vorbei. Favre klingt ein wenig verschnupft. Gerade hat er die tägliche Medienkonferenz hinter sich gebracht, ein Prozedere, das ihm an diesem Tag wie eine sehr lästige Pflicht schien, so dass es den Eindruck erweckt, als habe der Mann, dem nach seinen ersten Auftritten allenthalben ein gewinnendes Wesen attestiert wurde, binnen kurzer Zeit eine Metamorphose vollzogen.

weiter in der NZZ am Sonntag:

http://www.nzz.ch/2007/07/01/sp/articleFAZRQ.print.html

 

01.07.07 11:23
4

1029338 Postings, 6385 Tage moyaDa ist mir mein

LIEBER

Gruß Moya

 

01.07.07 11:28
5

15451 Postings, 5952 Tage quantasich hätte Lucien Favre auch


lieber weiterhin beim FC Zürich gesehen, da wäre die Champions-Liga die winkt.
Nun das liebe Geld und der Bundesligist Hertha Berlin hat gesiegt, ob das gut ist für ihn?
Ich bezweifle es!

MfG
quantas  

01.07.07 11:40
1

532 Postings, 5155 Tage YohohoIch finde es gut, daß mal ein objektiver

Betrachter und nur das kann Favre ja sein, bei einem Verein wie Hertha aufräumt.
Kader betreffend waren bzw. sind  zuviele Leichen im Keller. IMO.
Ohne Favre würde HErtha absteigen.  

01.07.07 13:59
2

7536 Postings, 5678 Tage 2teSpitzeReisende soll man

nicht aufhalten. Also lasst die Boatengs hingehen, wo der Pfeffer wächst. Mit solchen Abzockern kannste keine Mannschaft bilden und nicht langfristig erfolgreich sein.

MfG

Spitze



 

01.07.07 14:50
1

532 Postings, 5155 Tage YohohoSehe ich auch so

Nur wen hat Hertha dann noch im Kader ? Die Personalpolitik ist doch ne Katastrophe.
Aus der Jugendabteilung kommt nichts hochwertiges,  ausser größenwahnsinnigen Spinnern.
(das Interesse von Sevilla an dem selbsternannten König von Ghana ist wohl vom Berater "erfunden", nichts neues im Transfergeschäft, zuletzt bei Klose zu beobachten (angeblich Lyon interessiert gewesen)
 

01.07.07 14:55
1

532 Postings, 5155 Tage YohohoDieter Hoeness weilt in Brasilien

Da kann einem schon wieder schlecht werden...
Die Chance ist groß , daß nach "Alf", "Ellery Cairo" Karwan und den zahllosen
Rohrkrepierern  wieder ne Fußball-Gurke präsentiert wird.
Warum kauft Hertha nicht überdurchschnittliche Zweitligaspieler , so wie Dortmund
den Federico oder Bochum nen coolen Gecko oder oder ?
Nein, man greift lieber wieder in die Kloake.
Weil das Management einfach total unfähig ist.
Ich glaube , das musste mal an der Stelle deutlich präzisiert werden.  

01.07.07 17:31
2

7536 Postings, 5678 Tage 2teSpitzeHertha hinkt

meilenweit seinen Möglichkeiten als Hauptstadtclub hinterher. Da kann und muss man mehr draus machen!!! D. Höneß übernehmen Sie!

MfG

Spitze



 

01.07.07 17:38
1

13173 Postings, 7813 Tage TimchenDer Favre ist Kandidat Nr.1 für die erste

Trainerentlassung. Wahrscheinlich ist er an Weihnachten wieder in der Schweiz.
Gerade bei Hertha besteht der grösste Widerspruch zwischen Anspruch und Realität.

Für Hertha wäre es das beste, wenn er den Hoeness gleich mitnimmt.  

01.07.07 17:52

11123 Postings, 5876 Tage SWayMichael Meier wird bald frei in Köln der

bekommt den Verein wieder hin oder Niebaum machts auch. Einzige Bedingung, zukünftige Transfers werden über seine Kanzlei abgewickelt. *natürlich reine Satire*

Die Niemeiers sind ehrenwerte Gentleman, wie die Welt sie braucht.

Ein *baaaah* auf alle die anders denken.

 

01.07.07 19:02

532 Postings, 5155 Tage YohohoTimchen, der Trainer kann nichts dafür

wenn der Kader nichts taugt.
Ich bin da völlig anderer Meinung. Der Trainer ist absoluter Fachmann.
Servette Genf ! hat Hertha BSc vor 3 Jahren mit 3:0 aus dem Uefa Cup gepfeffert,
das sagt wohl alles.
Man muss dem Trainer speziell bei Hertha die Möglichkeit geben ,langfirstig zu operieren.
Kurzfristig wird man Enttäuschungen sehen, das erscheint sehr wahrscheinlich, wichtig
ist die personelle Umstellung des Kaders, sowie eine moderne Spielweise.
 

03.07.07 00:18

13173 Postings, 7813 Tage Timchen@Yohoho

Da hast du völlig recht, ich habe aber auch nichts negatives über den Trainer gesagt.
Nur der Kader hat durchaus das Zeug in der Bundesliga unten mitzuspielen, während die Fans und das Umfeld zumindest eine Uefa-Cup Qualifikation erwarten. Ob man dem Trainer dabei die Chance gibt langrisig zu arbeiten, wage ich zu bezweifeln. Dazu ist der Hoeness schon zu sehr in der Kritik.

Ich befürchte eher, dass bei Startschwierigkeiten sehr schnell eine Reaktion kommt.  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln