FCEL vor Gewinnschwelle 2013

Seite 602 von 605
neuester Beitrag: 11.05.21 08:49
eröffnet am: 02.01.13 17:31 von: Bäcker33 Anzahl Beiträge: 15119
neuester Beitrag: 11.05.21 08:49 von: Byakah Leser gesamt: 2940812
davon Heute: 508
bewertet mit 28 Sternen

Seite: 1 | ... | 600 | 601 |
| 603 | 604 | ... | 605   

16.03.21 13:05

916 Postings, 7160 Tage vettiChart

Sehe eine schöne SKS

 

16.03.21 13:08
1

641 Postings, 4757 Tage annalistkann mich noch gut an meinen ....

ersten Aktienkauf  zu "Neuer Markt" Zeiten erinnern.

Hab damals gekauft "Broadvision"....
die waren gerade von 100? auf 35 gefallen. :)

Damals hab ich gedacht, dass die jetzt total billig sein müßten,
weil die gerade so abgestürzt waren..... und dann hab ich mein erstes Lehrgeld gezahlt. :)

Wenn ich die Bewertungen hier so sehe(nicht nur bei Fuel Cell),sondern der gesamte Wasserstoffbereich, dann sehe ich hier Parallelen.

Auch damals haben sämtliche "Experten" zum KAuf geblasen......
...bis zum Schluss... dem großen Knall.

Nur mal so, als kleine Anekdote aus vergangenen Zeiten. ;)

Nicht schimpfen!!!





 

16.03.21 13:36

916 Postings, 7160 Tage vettiVon mir gibt es ein dickes Lob

16.03.21 13:54

22 Postings, 1272 Tage SmeidlDie Wachstumsrakete

Umsatz auf Quartalsbasis wieder von 16,3Mio auf 14,9Mio gesenkt.
Operativer Cashflow von -6Mio auf -30Mio ausgebaut.

Aber immerhin mit 3-4Mrd bewertet.
 

16.03.21 14:14

35480 Postings, 7613 Tage RobinProblem

die nächste große Unterstützung erst im Bereich Euro 11  

16.03.21 14:33

32 Postings, 454 Tage RS70Hier der komplette Bericht übersetzt Teil 1

FuelCell Energy meldet Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021
VERÖFFENTLICHT
16. MÄRZ 2021, 7.30 UHR EDT
Höhepunkte des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2021 (Alle Vergleiche im Jahresvergleich, sofern nicht anders angegeben)

Der Umsatz von Mio. $ 14.9 im Vergleich zu $ 16,3 Mio.
Bruttoverlust von $ (3,6) Mio. im Vergleich zum Bruttogewinn von $ 3,3 Millionen
Der Verlust aus dem operativen Geschäft von $ (14,4) Mio. im Vergleich zu $ (3,1) Mio.
Backlog von $ 1,27 Milliarden zum 31. Januar 2021 , ein $ 93.800.000 Rückgang von 31. Januar 2020
Abschluss eines Stromabnahmevertrags für ein 2,8-Megawatt-Projekt (?MW?) im Februar in Derby, CT
Beginn des Betriebs und Test eines Prototyps einer Wasserstoffplattform für die Festoxidelektrolyse während des Quartals
DANBURY, Conn. , 16. März 2021 (GLOBE NEWSWIRE) - FuelCell Energy, Inc. (Nasdaq: FCEL) - ein weltweit führender Anbieter von Brennstoffzellentechnologie - mit dem Ziel, seinen firmeneigenen Stand der Technik zu nutzen Brennstoffzellenplattformen für eine Welt, die durch saubere Energie gestärkt wird - heute wurden Finanzergebnisse für das erste Quartal zum 31. Januar 2021 und wichtige Geschäftshighlights veröffentlicht.

"Im ersten Quartal haben wir unsere Bilanz gestärkt, indem wir Kapital aufgenommen, Schulden getilgt und gegen unseren Kerngeschäftsbestand gearbeitet haben", sagte Jason Few , President und CEO. ?Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir bei der Entwicklung der Dekarbonisierung konkrete Fortschritte erzielt haben, indem wir mit unserer Festoxid-Elektrolyseplattform in unserem Hauptsitz in Connecticut Wasserstoff erzeugt haben . Darüber hinaus haben wir unsere gemeinsame Forschung mit der ExxonMobil Research and Engineering Company (?EMRE?) zu Lösungen zur Kohlenstoffabscheidung von Brennstoffzellen weiter vorangetrieben. ?

"Die jüngsten Wetterereignisse in Texas sowie die Herausforderungen bei der Zuverlässigkeit des Stromnetzes an anderen Standorten wie Kalifornien , Griechenland , Großbritannien und auf der ganzen Welt unterstreichen die Vorteile und Fähigkeiten unserer Plattform", so Few weiter . ?Brennstoffzellen bieten Zuverlässigkeit und sind immer auf Stromversorgungsplattformen verfügbar. Wir verfügen über eine Reihe von Installationen, die als Rückgrat für Mikronetzanwendungen dienen. Unsere Brennstoffzellen tragen zur Stabilisierung des Stromnetzes bei, stellen sicher, dass Strom bei schwierigen Wetter- und Naturkatastrophenereignissen verfügbar ist, und vermeiden kostspielige Unterbrechungen von Anlagen, in denen eine kontinuierliche Energieversorgung für den Betrieb von entscheidender Bedeutung ist. ?

Herr Few fuhr fort: ?Im Rahmen unserer Powerhouse-Geschäftsstrategie verfügen wir über eine verbesserte finanzielle Grundlage, die es uns ermöglicht, die kommerzielle Verfügbarkeit unserer Advanced Technologies-Lösungen, einschließlich verteilter Wasserstoff-, Elektrolyse- und Wasserstoffproduktion sowie Energiespeicherung über lange Zeiträume, zu steigern und unsere zu erweitern geografische Märkte. Wir glauben, dass unsere proprietären Technologien auch in Zukunft zur Dekarbonisierung des Netzes beitragen und ein Umsatzwachstum generieren werden, indem sie die vielversprechenden Marktchancen bei der derzeit laufenden globalen Energiewende nutzen. ?

Konsolidierte Finanzkennzahlen In dieser Pressemitteilung bezieht sich FuelCell Energy auf verschiedene GAAP ( US-amerikanische allgemein anerkannte Rechnungslegungsgrundsätze) und Non-GAAP-Finanzkennzahlen. Die nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen sind möglicherweise nicht mit Kennzahlen mit ähnlichen Titeln vergleichbar, die von anderen Unternehmen verwendet und offengelegt werden. FuelCell Energy ist der Ansicht, dass diese Non-GAAP-Informationen nützlich sind, um die Betriebsergebnisse und die laufende Leistung seines Geschäfts zu verstehen. Eine Überleitung von EBITDA, bereinigtem EBITDA und anderen nicht GAAP-konformen Kennzahlen ist im Anhang dieser Pressemitteilung enthalten.

Drei Monate endeten am 31. Januar
(Beträge in Tausend) 2021 2020 Veränderung
Gesamteinnahmen         $    14.877§ $ 16.264 -9 %.
Bruttogewinn (Verlustgewinn) (3,618 ) 3,281 -210 %.
Betriebsverlust§ (14.373 ) (3.140 ) 358 %.
Jahresfehlbetrag§ (45.960 ) (40, 151) ) 14 %.
    EBITDA§ (8,769 ) 1.490 -689 %.
Nettoverlust der Stammaktionäre (46.760 ) (41.082 ) 14 %.
Nettoverlust je unverwässerter und verwässerter Aktie $ (0,15 ) $ (0,20 ) -25 %.

Bereinigtes EBITDA $ (7,352 ) $ (222 ) 3212 %.

Ergebnisse des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2021

Hinweis: Alle Vergleiche zwischen Perioden finden zwischen dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 und dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 statt, sofern nicht anders angegeben.

 

16.03.21 14:33

32 Postings, 454 Tage RS70Hier der komplette Bericht übersetzt Teil 2

Der Umsatz im ersten Quartal von 14,9 Mio. USD entspricht einem Rückgang von 9% gegenüber dem Vorjahresquartal . Darin enthalten waren Lizenzerlöse in Höhe von 4,0 Mio. USD im Zusammenhang mit der gemeinsamen Entwicklungsvereinbarung (?JDA?) des Unternehmens mit EMRE. Darüber hinaus gingen die Umsatzerlöse aus Stromerzeugung und fortschrittlichen Technologien zurück.

Serviceverträge und Lizenzerlöse gingen von 5,6 Mio. USD um 12% auf 4,9 Mio. USD zurück . Die im ersten Quartal erfassten Umsatzerlöse umfassen hauptsächlich Umsatzerlöse für den Austausch von Modulen und die routinemäßige Wartung, während die im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 erfassten Umsatzerlöse Lizenzerlöse in Höhe von 4,0 Mio. USD im Zusammenhang mit unserer JDA mit EMRE und 1,6 Mio. USD im Zusammenhang mit routinemäßigen Überwachungs- und Wartungsaktivitäten enthielten für Projekte im Rahmen von Serviceverträgen.
Die Erzeugungserlöse gingen von 5,4 Mio. USD um 10% auf 4,9 Mio. USD zurück , da mehrere Anlagen des Bridgeport Fuel Cell Project für den geplanten Modulaustausch vorübergehend stillgelegt wurden .
Die Auftragserlöse von Advanced Technologies gingen von 5,2 Mio. USD um 3% auf 5,1 Mio. USD zurück . Im Vergleich zum ersten Geschäftsquartal 2020 stiegen die im Rahmen des gemeinsamen Entwicklungsabkommens mit EMRE erfassten Auftragserlöse von Advanced Technologies im ersten Geschäftsquartal 2021 um rund 0,3 Mio. USD. Dies spiegelt die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer gemeinsamen Forschung mit EMRE zu Lösungen zur Kohlenstoffabscheidung von Brennstoffzellen während des Geschäftsjahres wider das Viertel. Die im Rahmen des Gemeinsamen Entwicklungsabkommens mit EMRE gestiegenen Einnahmen wurden jedoch durch 0,4 Mio. USD weniger Einnahmen aus Regierungsaufträgen im ersten Geschäftsquartal 2021 als im ersten Geschäftsquartal 2020 ausgeglichen .
Der Bruttoverlust für das erste Geschäftsquartal 2021 belief sich auf (3,6) Mio. USD , verglichen mit einem Bruttogewinn von 3,3 Mio. USD im vergleichbaren Vorjahresquartal. Die Ergebnisse für das erste Geschäftsquartal 2021 spiegelten den Mangel an Lizenzerlösen im Rahmen des JDA mit EMRE während des Quartals sowie die vorübergehende Stilllegung mehrerer Werke des Bridgeport Fuel Cell Project für den Modulaustausch während des Quartals und höhere Fertigungsabweichungen wider und dienstleistungsbezogene Kosten im Vergleich zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Die betrieblichen Aufwendungen für das erste Geschäftsquartal 2021 stiegen von 6,4 Mio. USD im ersten Geschäftsquartal 2020 auf 10,8 Mio. USD . Die Verwaltungs- und Vertriebskosten im ersten Geschäftsquartal 2021 enthielten zusätzliche Aufwendungen für Aktienvergütungen in Höhe von 0,8 Mio. USD aufgrund der im August gewährten Zuschüsse 2020 und November 2020 sowie eine Wertsteigerung einer aufgeschobenen Vergütungsverpflichtung für Verwaltungsratsmitglieder aufgrund einer Erhöhung des Aktienkurses der Gesellschaft. Das erste Geschäftsquartal 2020 beinhaltete eine rechtliche Einigung in Höhe von 2,2 Mio. USD, die als Ausgleich zu den Verwaltungs- und Vertriebskosten verbucht wurde. Forschungs- und Entwicklungskosten von 1,8 Mio. USDWährend des Quartals spiegeln sich die gestiegenen Ausgaben für die Wasserstoff-Kommerzialisierungsinitiativen des Unternehmens wider.

Der Nettoverlust betrug im ersten Geschäftsquartal 2021 (46,0) Mio. USD, verglichen mit einem Nettoverlust von (40,2) Mio. USD im ersten Geschäftsquartal 2020. Beide Perioden waren erheblich von einem Anstieg des Nettoverlusts aufgrund der damit verbundenen Kosten betroffen mit einer Änderung des beizulegenden Zeitwerts der Verbindlichkeit im Zusammenhang mit den an die Kreditgeber im Rahmen unseres inzwischen erloschenen Kreditvertrags mit Orion Energy Partners Investment Agent, LLC und seinen verbundenen Kreditgebern ausgegebenen Optionsscheinen . Darüber hinaus enthielt das erste Geschäftsquartal 2021 einen Verlust aus der Tilgung von Schulden und einen Verlust aus der Tilgung der Vorzugsaktienverpflichtung der Tochtergesellschaft in Höhe von (12,1) Mio. USD , der teilweise durch geringere Zinsaufwendungen ausgeglichen wurde.

Das bereinigte EBITDA belief sich im ersten Geschäftsquartal 2021 auf (7,4) Mio. USD , verglichen mit dem bereinigten EBITDA von (0,2) Mio. USD im ersten Geschäftsquartal 2020. den Anhang am Ende dieser Version.

Der den Stammaktionären zuzurechnende Nettoverlust je Aktie betrug im ersten Geschäftsquartal 2021 (0,15 USD) gegenüber (0,20 USD) im ersten Geschäftsquartal 2020. Der geringere Nettoverlust je Stammaktie trotz eines höheren Nettoverlusts für Stammaktionäre aufgrund des höheren gewichteten Durchschnitts der ausstehenden Aktien aufgrund von Aktienemissionen seit dem 31. Januar 2020 . Der Nettoverlust je Aktie im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 beinhaltet die Änderung des beizulegenden Zeitwerts der Verbindlichkeit im Zusammenhang mit den Optionsscheinen, die im Rahmen unseres inzwischen erloschenen Kreditvertrags mit Orion Energy Partners Investment Agent, LLC und seinen verbundenen Kreditgebern an die Kreditgeber ausgegeben wurden, in Höhe von 16,0 USD Millionen , was ungefähr a(0,05) USD je Aktie wirken sich auf den ausgewiesenen Nettoverlust je Aktie aus, verglichen mit 34,2 Mio. USD oder (0,17 USD) im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der den Stammaktionären im Quartal zum 31. Januar 2021 zuzurechnende Nettoverlust je Aktie enthielt auch einen Verlust aus dem Erlöschen von Schulden und einen Verlust aus dem Erlöschen der Vorzugsaktienverpflichtung einer Tochtergesellschaft in Höhe von (12,1) Mio. USD oder (0,04) USD je Aktie .

?Um unsere strategischen Initiativen und Wachstumspläne zu finanzieren, haben wir im vergangenen Jahr unsere Bilanz durch eine Reihe strategischer Kapitalerhöhungen verbessert, die es uns auch ermöglicht haben, hochverzinsliche Schulden abzubauen und unsere Kapitalkosten zu senken?, fügte er hinzu Mr. Few . "Wenn zukünftige dezentrale Erzeugungsprojekte in Betrieb genommen werden, erwarten wir, dass wir eine langfristige Finanzierung zu effizienten Kapitalkosten durchführen und dem Unternehmen Bargeld zurückgeben, um es in andere Projekte und Entwicklungen umzuwandeln, die das Wachstum weiter fördern."

Aktualisierung von Bargeld, Restricted Cash und Finanzierung

Die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente und verfügungsbeschränkte Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente betrugen $ 209,6 Mio. zum 31. Januar 2021 verglichen $ 192,1 Mio. zum 31. Oktober 2020 . Zum 31. Januar 2021 beliefen sich die eingeschränkten Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente auf 31,0 Mio. USD , von denen 12,2 Mio. USD als kurzfristig und 18,8 Mio. USD als langfristig eingestuft wurden, verglichen mit 42,2 Mio. USD an beschränkten Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalenten zum 31. Oktober 2020 , von denen $ 9,2 Millionen wurde als kurzfristig und 33,0 Mio. $ als langfristig eingestuft wurde.

Der Mittelabfluss aus Finanzierungstätigkeit belief sich in den drei Monaten zum 31. Januar 2021 auf 52,4 Mio. USD. Dies resultierte aus dem Erhalt eines Nettoerlöses von 156,4 Mio. USD aus der im Quartal abgeschlossenen Kapitalerhöhung und einem Erlös von 0,7 Mio. USD aus Optionsscheinübungen, der teilweise durch Optionsscheine ausgeglichen wurde die Rückzahlung von Schuldenverpflichtungen in Höhe von 82,3 Mio. USD im Rahmen unserer inzwischen erloschenen Kreditfazilität mit Orion Energy Partners Investment Agent, LLC und seinen verbundenen Kreditgebern, die Zahlung von 21,5 Mio. USD zur Erfüllung unserer Verpflichtungen gemäß den Bedingungen der Vorzugsaktien der Serie 1 unserer Tochtergesellschaft und die Zahlung von Vorzugsdividenden und Kapitalrückzahlung von0,8 Millionen US-Dollar .

 

16.03.21 14:34

32 Postings, 454 Tage RS70Hier der komplette Bericht übersetzt Teil 3

Betriebsaktualisierung

Während des Quartals machte das Unternehmen weitere Fortschritte bei Projekten, einschließlich der baldigen Fertigstellung neuer Stromplattformen auf der US Navy Base in Groton, Connecticut und in der Abwasserbehandlungsanlage in San Bernardino, Kalifornien . Beide Projekte warten auf den Abschluss der Zusammenschaltung durch Dritte und anderer sicherheitsrelevanter Arbeiten. Die frühen Bautätigkeiten begannen auch bei Projekten in Yaphank, New York und Derby, Connecticut , sowie beim Toyota- Projekt in Long Beach, Kalifornien . Zur Unterstützung des ToyotaIm Rahmen des Projekts hat das Unternehmen kürzlich bei Xebec Adsorption, Inc. einen Auftrag für ein auf Druckwechseladsorption (PSA) basierendes System erteilt , mit dem der von der SureSource TM Hydrogen-Plattform erzeugte Wasserstoff gereinigt wird , um die erforderlichen Standards für den Kraftstoffverbrauch emissionsfreier Brennstoffzellenfahrzeuge zu erfüllen.

Während des Quartals nahm das Unternehmen erfolgreich den Betrieb und die Erprobung eines Prototyps einer Wasserstoffplattform für die Festoxidelektrolyse in Danbury, CT, auf . Diese Technologieplattform soll an das Idaho National Laboratory geliefert werden, um fortschrittliche Tests für Hochtemperaturanwendungen für eine bis zu 100% energieeffiziente Wasserstoffproduktion durchzuführen. Wir glauben, dass diese Errungenschaft die Entwicklung der reversiblen Festoxid-Brennstoffzellenplattform des Unternehmens vorantreibt und die Langzeitspeicherung auf Wasserstoffbasis näher an die vollständige Vermarktung bringt.

Nach dem Ende des Quartals schloss das Unternehmen mit United Illuminating einen 20-jährigen Stromabnahmevertrag (?PPA?) für ein 2,8-MW-Projekt in Derby, CT , das im Rahmen des staatlich geförderten Projekts an FuelCell Energy vergeben wurde Shared Clean Energy Facility-Programm. Dieses Kraftwerk von FuelCell Energy wird das Stromnetz von Connecticut mit 2,8 MW sauberen Strom versorgen und ist unser zweites Projekt in Derby . Dieser Vertrag ist zum 31. Januar 2021 nicht im Auftragsbestand des Unternehmens enthalten , wird jedoch voraussichtlich 59,4 Mio. USD hinzufügenin zukünftigen Einnahmen auf den gemeldeten Erzeugungsstau des Unternehmens für die Zukunft. Der saubere Grundlaststrom, der von dieser 2,8-MW-Plattform erzeugt wird, wird ausreichen, um ungefähr 3.000 Haushalte mit kontinuierlicher sauberer Energie zu versorgen. Die nächsten Schritte bei der Entwicklung des Projekts umfassen die Erlangung von Standortgenehmigungen und Zusammenschaltungsvereinbarungen sowie den Abschluss der Standortplanung.

Rückstand

Zum 31. Januar
(Beträge in Tausend) 2021 2020 Veränderung
Bedienung   141.690 167.828 -16 %.
Generation   1,062,337 1,108,978 -4 %.
Lizenz   22.182 22.650 -2 %.
Fortgeschrittene Technologien   44.080 64.605 -32 %.
Total Backlog   $ 1,270,289 $ 1,364,061 -7 %.
Backlog um 7% auf $ 1,27 Milliarden zum 31. Januar 2021 , was auf die weitere Ausführung des Auftragsbestands und Anpassungen Generation Bestand, vor allem aus dem Rückgang der Kraftstoffpreise , die geschätzten zukünftigen Einnahmen gesenkt hat.

Nur Projekte, für die wir eine ausgeführte PPA haben, sind im Generationsrückstand enthalten, der die zukünftigen Einnahmen aus langfristigen PPAs darstellt. Zusammen hatte der Dienstleistungs- und Erzeugungsanteil des Auftragsbestands eine gewichtete durchschnittliche Laufzeit von ungefähr 18 Jahren, wobei die Gewichtung auf dem Dollarbetrag des Auftragsbestands und der Versorgungsverträge mit einer Laufzeit von bis zu 20 Jahren zu Beginn beruhte.

Der Auftragsbestand stellt endgültige Vereinbarungen dar, die vom Unternehmen und unseren Kunden getroffen wurden. Projekte, die an Kunden verkauft (und nicht vom Unternehmen behalten) werden, sind im Produktverkaufs- und Service-Rückstand enthalten, und der zugehörige Generationsrückstand wird beim Verkauf entfernt.

Informationen zur Telefonkonferenz

FuelCell Energy wird heute ab 10:00 Uhr EDT eine Telefonkonferenz abhalten , um die Ergebnisse des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2021 und die wichtigsten geschäftlichen Highlights zu erörtern. Die Teilnehmer können auf den Live-Anruf per Webcast auf der Website des Unternehmens oder telefonisch wie folgt zugreifen:

Der Live-Webcast des Anrufs und die unterstützende Präsentation der Folie werden unter www.fuelcellenergy.com verfügbar sein . So hören Sie den Anruf, wählen Sie ?Investors? auf der Homepage, gehen Sie zu den ?Events & Presentations? Seite und klicken Sie dann auf den ?Webcast? -Link unter dem genannten 16. März th Ergebnis Ereignis aufrufen, oder klicken Sie hier .
Alternativ können die Teilnehmer die Nummer 647-689-4106 wählen und FuelCell Energy oder die Konferenz-ID 5238568 angeben.
Die Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird ungefähr zwei Stunden nach Abschluss der Telefonkonferenz per Webcast auf der Investorenseite des Unternehmens unter www.fuelcellenergy.com verfügbar sein  .

Warnsprache

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören ohne Einschränkung Aussagen zu den erwarteten Finanzergebnissen des Unternehmens und Aussagen zu den Plänen des Unternehmens und Erwartungen hinsichtlich der Weiterentwicklung, Vermarktung und Finanzierung seiner Brennstoffzellentechnologie sowie seiner Geschäftspläne und -strategien. Alle zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den prognostizierten abweichen. Zu den Faktoren, die einen solchen Unterschied verursachen könnten, gehören ohne Einschränkung Änderungen der geplanten Lieferungen und des Auftragsflusses, Änderungen der Produktionsrate und der Produktkosten, allgemeine Risiken im Zusammenhang mit der Produktentwicklung,US Small Business Administration oder andere Regierungsbehörden in Bezug auf oder in Bezug auf die Umsetzung oder Auslegung des Coronavirus Aid, Relief und Economic Security Act, des Paycheck Protection Program oder verwandter Verwaltungsangelegenheiten sowie Bedenken hinsichtlich, Bedrohungen oder Konsequenzen von Pandemien, ansteckenden Krankheiten oder Gesundheitsepidemien, einschließlich des neuartigen Coronavirus, und daraus resultierenden Unterbrechungen der Lieferkette, Verschiebungen des Bedarfs an sauberer Energie, Auswirkungen auf die Kapitalbudgets und Investitionspläne der Kunden, Auswirkungen auf die Projektpläne des Unternehmens, Auswirkungen auf die Fähigkeit des Unternehmens Betreuung bestehender Projekte und Auswirkungen auf die Nachfrage nach Produkten des Unternehmens sowie andere Risiken, die in den bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen des Unternehmens aufgeführt sind. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur zum Datum dieser Pressemitteilung. Das Unternehmen lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung oder Verpflichtung ab, Aktualisierungen oder Überarbeitungen solcher Aussagen öffentlich zu veröffentlichen, um Änderungen der Erwartungen des Unternehmens oder Änderungen der Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen solche Aussagen beruhen, widerzuspiegeln.

Über FuelCell Energy

FuelCell Energy, Inc. (NASDAQ: FCEL) ist ein weltweit führendes Unternehmen für nachhaltige saubere Energietechnologien, die einige der weltweit wichtigsten Herausforderungen in Bezug auf Energie, Sicherheit und globale Urbanisierung angehen. Als weltweit führender Hersteller von proprietären Brennstoffzellentechnologieplattformen ist FuelCell Energy einzigartig positioniert, um Kunden weltweit mit nachhaltigen Produkten und Lösungen für Unternehmen, Versorgungsunternehmen, Regierungen und Kommunen zu versorgen. Unsere Lösungen sollen eine Welt ermöglichen, die durch saubere Energie gestärkt wird und die Lebensqualität von Menschen auf der ganzen Welt verbessert. Wir richten uns mit unseren Megawatt-Installationen weltweit an große Stromverbraucher und bieten derzeit Sub-Megawatt-Lösungen für kleinere Stromverbraucher in Europa an. Um einen Referenzrahmen zu bieten, reicht ein Megawatt aus, um ungefähr 1.000 US-amerikanische Haushalte mit durchschnittlicher Größe kontinuierlich mit Strom zu versorgen. Wir entwickeln schlüsselfertige Lösungen für die dezentrale Stromerzeugung und betreiben und bieten einen umfassenden Service für die gesamte Lebensdauer des Kraftwerks. Unsere Brennstoffzellenlösung ist eine saubere und effiziente Alternative zur herkömmlichen Stromerzeugung auf Verbrennungsbasis und ergänzt einen Energiemix aus intermittierenden Energiequellen wie Solar- und Windkraftanlagen. Zu unseren Kunden zählen Versorgungsunternehmen, Kommunen, Universitäten, Krankenhäuser, Regierungsstellen / Militärstützpunkte sowie eine Vielzahl von Industrie- und Handelsunternehmen. Unsere führenden geografischen Märkte sind derzeit die USA und Südkoreaund wir verfolgen Chancen in anderen Ländern auf der ganzen Welt. FuelCell Energy mit Sitz in Connecticut wurde 1969 gegründet.

SureSource , SureSource 1500, SureSource 3000, SureSource 4000, SureSource Recovery, SureSource Capture, SureSource Hydrogen, SureSource Storage, SureSource Service, SureSource Capital , FuelCell Energy und das FuelCell Energy- Logo sind Marken von FuelCell Energy, Inc.

Kontakt :

FuelCell Energy, Inc. ir@fce.com 203.205.2491

Quelle: FuelCell Energy


 

16.03.21 14:34
1

32 Postings, 454 Tage RS70Hier der komplette Bericht übersetzt Teil 4

FUELCELL ENERGY, INC. Konsolidierte Bilanzen (ungeprüft) (Beträge in Tausend, ausgenommen Aktien und Beträge pro Aktie)

31. Januar 2021 31. Oktober 2020
VERMÖGENSWERTE§
Umlaufvermögen:§
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente, uneingeschränkt $ 178.570 $ 149.867
Eingeschränkte Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente - kurzfristig 12.252 9,233
Forderungen, netto 10.021 9,563
Nicht in Rechnung gestellte Forderungen 8,243 8,041
   Vorräte§ 61.901 50,971
Sonstige kurzfristige Vermögenswerte 7,422 6,306
Gesamten Umlaufvermögens 278,409 233,981

Eingeschränkte Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente - langfristig 18.772 32.952
Projektvermögen§ 164.593 161.809
Vorräte - langfristig 4,586 8,986
Sachanlagen, netto 35,304 36,331
Nutzungsrechte an Operating-Leasingverhältnissen, netto 8,524 10.098
  Goodwill§ 4,075 4,075
Immaterielle Vermögenswerte, netto 19.643 19.967
Sonstige Vermögensgegenstände 18.488 15.339
Bilanzsumme         $   552,394§ $ 523,538

VERBINDLICHKEITEN UND AKTIONÄRE EIGENKAPITAL
Kurzfristige Verbindlichkeiten:
Aktueller Anteil der langfristigen Schulden $ 14.594 $ 21,366
Aktueller Teil der Verbindlichkeiten aus Operating-Leasingverhältnissen 955 939
Abbrechnungsverbindlichkeiten§ 8,034 9,576
Rückstellungen§ 10.763 15.681
Rechnungsabgrenzungsposten§ 18.728 10.399
Vorzugsaktienverpflichtung der Tochtergesellschaft - - 938
Summe kurzfristige Verbindlichkeiten 53.074 58.899

Langfristige Rechnungsabgrenzungsposten 25.579 31.501
Langfristige Vorzugsaktienverpflichtung der Tochtergesellschaft - - 18,265
Langfristige Verbindlichkeiten aus Operating-Leasingverhältnissen 8,327 9,817
Langfristige Schulden und sonstige Verbindlichkeiten 78.051 150,651
Verbindlichkeiten insgesamt 165.031 269,133

Einlösbar Series B Vorzugsaktien (Liquidationsvorzug von $ 64.020             ab 31. Januar 2021 und 31. Oktober 2020 ) 59.857 59.857
Gesamtkapital:§
Eigenkapital Stammaktien ( Nennwert 0,0001 USD ); 337.500.000 zum 31. Januar 2021 und 31. Oktober 2020 genehmigte Aktien ; 322.412.296 und 294.706.758 Aktien ausgegeben und im Umlauf zum 31. Januar 2021 und 31. Oktober 2020 , jeweils 32 29
       Zusätzliches eingezahltes Kapital 1,538,311 1.359.454
       Kumuliertes Defizit (1,210,156 ) (1.164.196 )
       Kumulierter sonstiger umfassender Verlust (681 ) (739 )
       Eigene Stammaktien zu Anschaffungskosten (58.080 bzw. 56.411 Aktien zum 31. Januar 2021 bzw. 31. Oktober 2020 ) (462 ) (432 )
       Aufgeschobene Vergütung 462 432
Eigenkapital insgesamt 327,506 194.548
       Gesamtverbindlichkeiten und Eigenkapital $ 552,394 $ 523,538

FUELCELL ENERGY, INC. Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung und Gesamtverlust (ungeprüft) (Beträge in Tausend, ausgenommen Aktien und Beträge pro Aktie)

Drei Monate endeten am 31. Januar
2021 2020
   Erlöse:§
   Produkt         $§- - $ - -
Service und Lizenz 4,913 5,612
Generation§ 4,891 5,442
Fortgeschrittene Technologien 5,073 5,210
Gesamteinnahmen§ 14.877 16.264

Umsatzkosten:§
   Produkt§ 2.366 2,016
Service und Lizenz 5,099 1,618
Generation§ 7,115 5,557
Fortgeschrittene Technologien 3,915 3,792
Gesamtkosten der Einnahmen 18.495 12.983

Bruttogewinn (Verlustgewinn) (3,618 ) 3,281

Betriebsaufwand:§
Verwaltungs- und Vertriebskosten 8,932 5,266
Forschungs- und Entwicklungskosten 1,823 1.155
Gesamtkosten und Aufwendungen 10.755 6,421

Betriebsverlust§ (14.373 ) (3.140 )

Zinsaufwendungen§ (2,545 ) (3,277 )
   Verlust beim Erlöschen von Schulden (11, 156 ) - -
   Verlust beim Erlöschen der Vorzugsaktienverpflichtung der Tochtergesellschaft (934 ) - -
Änderung des beizulegenden Zeitwerts der Haftpflichthaftung für Stammaktien (15.974 ) (34, 245) )
Sonstige (Aufwendungen) Erträge, netto (978 ) 531

Verlust vor Rückstellung für Ertragsteuern (45.960 ) (40, 131) )

Rückstellung für Ertragssteuern - - (20 )

Jahresfehlbetrag§ (45.960 ) (40, 151) )

Vorzugsaktiendividenden der Serie B. (800 ) (931 )

Nettoverlust der Stammaktionäre $ (46.760 ) $ (41.082 )

Verlust je Aktie basisch und verwässert:
Nettoverlust je Aktie, der den Stammaktionären zuzurechnen ist $ (0,15 ) $ (0,20 )
Grundlegende und verwässerte gewichtete durchschnittliche ausstehende Aktien 312,109,888 202,216,493

Blinddarm

Non-GAAP-Finanzkennzahlen

Die Finanzergebnisse werden gemäß den in den USA allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen (?GAAP?) dargestellt. Das Management verwendet auch Non-GAAP-Kennzahlen, um betriebliche Entscheidungen über das Geschäft zu analysieren und zu treffen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (?EBITDA?) und das bereinigte EBITDA sind alternative, nicht GAAP-konforme Kennzahlen für die Cash-Nutzung durch das Unternehmen.

Diese ergänzenden Non-GAAP-Kennzahlen sollen den Lesern bei der Bestimmung der Betriebsleistung helfen. Das Management ist der Ansicht, dass das EBITDA und das bereinigte EBITDA nützlich sind, um die Leistung zu bewerten und Trends insgesamt hervorzuheben. Das Management ist auch der Ansicht, dass diese Maßnahmen von Unternehmen im Brennstoffzellensektor sowie von Wertpapieranalysten und Investoren angewendet werden, wenn die Ergebnisse des Unternehmens mit denen anderer Unternehmen verglichen werden. Das EBITDA unterscheidet sich von der am besten vergleichbaren GAAP-Kennzahl, dem dem Unternehmen zuzurechnenden Nettoverlust, hauptsächlich dadurch, dass darin Finanzaufwendungen, Ertragsteuern und Abschreibungen auf Sachanlagen und Projektvermögen nicht enthalten sind. Das bereinigte EBITDA passt das EBITDA an aktienbasierte Vergütungen, Restrukturierungskosten und andere ungewöhnliche Posten an, wie z.

Während das Management der Ansicht ist, dass diese nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen den Anlegern nützliche Zusatzinformationen bieten, sind mit der Anwendung dieser Kennzahlen Einschränkungen verbunden. Die Kennzahlen werden nicht nach GAAP erstellt und sind aufgrund möglicher Unterschiede in der genauen Berechnungsmethode möglicherweise nicht direkt mit Kennzahlen anderer Unternehmen mit ähnlichen Titeln vergleichbar. Die Non-GAAP-Finanzkennzahlen des Unternehmens sind nicht als isolierte oder als Ersatz für vergleichbare GAAP-Finanzkennzahlen zu betrachten und sollten nur in Verbindung mit dem nach GAAP erstellten Konzernabschluss des Unternehmens gelesen werden.

Die folgende Tabelle berechnet das EBITDA und das bereinigte EBITDA und stimmt diese Zahlen mit dem GAAP-Abschluss ab, der den Nettoverlust misst.

Drei Monate endeten am 31. Januar
(Beträge in Tausend) 2021 2020
Jahresfehlbetrag         $   (45.960         )§ $ (40, 151) )
Abschreibungen (1) 5,604 4,630
Rückstellung für Ertragssteuern - - 20
Sonstige Aufwendungen (Erträge), netto (2) 978 (531 )
Verlust beim Erlöschen der Vorzugsaktienverpflichtung der Tochtergesellschaft 934 - -
Verlust beim Erlöschen von Schulden 11.156 - -
Änderung des beizulegenden Zeitwerts der Haftpflichthaftung für Stammaktien 15.974 34,245
Zinsaufwendungen§ 2,545 3,277
    EBITDA         $    (8,769         )§ $ 1.490
Aktienbasierte Vergütung 1.417 488
Rechtliche Regelung (3) - - (2.200 )
Bereinigtes EBITDA $ (7,352 ) $ (222 )
       (1)§Inklusive Abschreibungen auf unserem Erzeugungsportfolio von $ 4,4 Millionen und $ 3,3 Millionen für die drei Monate zum 31. Januar 2021 bzw. 2020.
(2) Sonstige (Erträge) / Aufwendungen, netto, enthalten Gewinne und Verluste aus auf Fremdwährung lautenden Transaktionen, Änderungen des beizulegenden Zeitwerts von Derivaten und andere periodisch angefallene Posten, die nicht das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit der Gesellschaft sind.
(3) Das Unternehmen erhielt in den drei Monaten zum 31. Januar 2020 eine rechtliche Einigung in Höhe von 2,2 Mio. USD , die als Ausgleich zu den Verwaltungs- und Vertriebskosten verbucht wurde.
Primäres Logo

FuelCell Energy, Inc.
IN DIESER GESCHICHTE
 

16.03.21 15:52

100 Postings, 176 Tage Runnerway@RS70 Danke

für die Berichte. Habe es nur kurz überflogen, klingt doch gar nicht so schlecht. Schade, wollte heute eigentlich traden, haben verpasst. Aber hatte ja schon neulich aufgestockt. Bin gespannt, ob heute die 15 sich blicken lässt.  

16.03.21 18:10

277 Postings, 1418 Tage Dagobert_0815# 15023 Panikmacher

Wie andere auch bereits geschrieben haben, ist Fuelcell total überbewertet, die MK passt überhaupt nicht zum Cashflow und zum Umsatz.
Ich habe jedenfalls meine meisten Anteile versilbert und bin weiterhin in Wasserstoff
"TECO 2030" investiert, hier ist die MK noch sehr gering und die Aussichten sind m.E. grandios.  

16.03.21 19:11

505 Postings, 1065 Tage Michaeka@RS

Danke für die ausführliche Lage! Sieht doch gut aus für alle Beteiligten...die paar Cent weniger ... Fuelcell wächst halt ständig !

Stress um nichts hier... Kurs erholt sich in den Tagen  

16.03.21 20:44

341 Postings, 355 Tage Wasserstoffkopf@Panikmacher

"Welche "kleinen" H2 Werte siehst du da mit ähnlichen Wachstumspotential (Kurs) wie bei Fuelcell? "

Da wäre in erster Linie weiterhin AFC Energie, bei der ich mir allerdings im letzten Herbst gar den 12-Bagger duch zu frühes Abstoßen versaut hatte,
Weiterhin ecograf, da waren dieses Jhr schon mal kurzfristige 200% zu machen, die Hälfte habe ich zumindest mal eingesackt, zudem Sage Pur Asa aus Norwegen, da müßte alsbald auch mal ein weiterer Hype starten.
Habe die derzeit selbst alle im Depot, dazu auch wieder mal nach der letzten größeren Korrektur NEL, bei der ich aber numehr mal etwas mehr Geduld mitbringen werde und keinesfalls unter 3 mehr verkaufe, es sei denn die gehen komplett pleite.
Dazu noch wieder Clean Power Capital, das ist ein sehr gewagter Zock, wird aber immer mal gut belohnt  :-)

Devise ist bei mir grundsätzlich heutzutage immer: Jederzeit kann ein Wert komplett vom Kurszettel verschwinden, also wenige Wochen einen steigenden Titel mit entsprechend Stop zu halten betrachte ich als " very long" und ich bin auch seit Neue-Markt Zeiten dabei= stets ohne Komplettverluste bisher  :-)

Die kleinen H2 Werte geben das auch her= imer schöne Sinuskurven zum Traden und auch entsprechend Volumen, kann ja jeder machen wie er will.

Dazu noch Piedmont Lithium und paar Edelmetallminen + etwas Cannabis, so bleibt´s Depot im Grunde immer "Grün"

Richtig Long habe ich noch PayPal, Square, First Majestic und Max Recourc und paar Cryptos wie Cardano, Ripple, Stellar und Binance Coin + Ethereum, Letztere wegen der Steuer wenigstens immer ein Jahr gehalten.  

17.03.21 07:06

100 Postings, 176 Tage Runnerway@Wasserstoffkopf

Du weißt aber schon, dass es die Spekulationsfrist schon seit Jahren nicht mehr gibt? Du zahlst generell Kapitalertragsteuer auf Deine Aktiengewinne (nur nicht auf Aktien/Fonds vor 2009).

Leider hat es gestern alle H2-Werte getroffen, die Zahlen von Fuelcell wurden ebenfalls nicht so positiv aufgenommen. Unterm Strich bleibt Fuelcell spekulativ. Ich empfinde den Quartalsbericht durchaus positiv, aber jeder wird die Zahlen anders deuten.  

17.03.21 08:13

100 Postings, 176 Tage RunnerwayPP

Die Meldung über Bilanzfehler bei PlugPower wird sich heute mit Sicherheit auf den ganzen Sektor auswirken, also braucht Ihr auch heute starke Nerven.  

17.03.21 08:53

38 Postings, 448 Tage PanikmacherDanke für den

Einblick Wasserstoffkopf.

bei mir liegen noch Teco2030, Global energy ventures, Everfuel und Nel auf Lager. Ich denke Nel hat als Umsatzgrößtes und etabliertes Unternehmen zumindest für Europa gute Expansionsmöglichkeiten.


Die heutige PP Meldung wird allerdings wohl so einige mit runterziehen... allerdings gut für´s taden.  

17.03.21 10:01

23709 Postings, 4610 Tage HeronHier wird es noch viel Freude geben...

FCEL startet doch erst durch nach der Entschuldung, daher sollte man hier Long 3-5 Jahre Geduld haben.

Zum Traden zwischendurch immer "lukrativ"

n.m.pers.M  

17.03.21 16:57

341 Postings, 355 Tage Wasserstoffkopf@Runnerway

"Du zahlst generell Kapitalertragsteuer auf Deine Aktiengewinne (nur nicht auf Aktien/Fonds vor 2009)."

Aber nicht auf die Kryptos nach einem Jahr, das sind (zumindest noch) keine 25%ig abzugeltenden Kapitalgewinne sondern für das FA "sonstige Verkäufe" mit 1 Jahr Spekulationsfrist. Das sich das alsbald ändern wird denke ich schon, aber die "Altcoins", also die man bei der Steueränderung schon hat, werden da wohl ebenso wie seinerzeit die Alt-Aktien nicht betroffen sein, heißt: Muß man jetzt schon haben.

Deswegen schrieb ich ja "Letztere in der Aufzählung", das waren die Kryprocoins   ;-)  

17.03.21 17:12

23709 Postings, 4610 Tage Heron#15043

Du hast den Soli noch vergessen.  

17.03.21 20:29

6137 Postings, 4309 Tage tagschlaeferwie ich bereits schrieb: nur fcel & be halten.

alle anderen fcel aktien sind trittberettfahrer oder von keinem politischen interesse.
insb. plug-power erscheint mir derzeit nur ein börsenmantel von mehrheitlich eur-zockern (bmw/air-liquide manager, renixx-index hedgefonds...). hinter plug steht nicht das wallstreet-money als auch keine russ. milliardäre... für mich ist plug-power ein scum. amazon hat wohl plug power  hochzocken lassen, damit best. us-eliten da noch aussteigen können zu diesen kursen. mMn.
GT Advanced Technologies anyone? das war mal eine saphirglas-schmiede, für apple. kurs extrem gestiegen - danach direkt in den gulli/chapter11, nachdem apple sie a) wegen produktlieferung verklagte und b) finanzielle unregelmäßigkeiten.
vom feeling her wird es bei plug hier wohl so oder ähnlich ablaufen ^^
aber das wichtigsten: plug ist in diesem ätzenden renixx-index. wenn die euro-bonzen darin liquidität brauchen wegen anderer fehlspekulation dann wird was zuerst abverkauft? rischtisch: plug power ^^
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

17.03.21 23:37

341 Postings, 355 Tage Wasserstoffkopf@ Heron

"Du hast den Soli noch vergessen."

Ja, ich bin beim Zocken an der Börse tatsächlich ausgesprochen "solidarisch"  :-)

Für´s "richtige Arbeiten" ist er ja gerade, nunja, sagen wir mal vorrübergehend ausgesetzt worden.

Aber die Gutgläubigensteuer zahle ich tatsächlich nicht, ist ja auch keine Steuer sondern eine freiwillige Spende, so die natürlich das staatliche FA für die Gebetstempel eintreibt.  

18.03.21 00:18

2104 Postings, 766 Tage MesiasLol

Plug Power braucht keine Milliardäre.Die haben selber 5 Milliarden Cash noch Fragen?
Fcel ist dagegen eine Pommesbude.
Das werden die nächsten Jahre zeigen.  

18.03.21 07:41

505 Postings, 1065 Tage MichaekaFC

War der größte Anbieter und wird es auch wieder werden ! Ist praktisch wie man es zuvor in dem Chartverlauf sieht der Erstanbieter !!! Kurs wird seinen positiven Lauf nehmen !  

18.03.21 20:57

1316 Postings, 2653 Tage sensigo2Michaeka,

18.03.21 21:08

1316 Postings, 2653 Tage sensigo2Michaeka,

genau richtig,
ich bin bei um die 40 Cent eingestiegen und  hab meinen Einsatz vervielfacht schon im Februar rausgezogen.
die Restlichen Anteile lasse ich bis zum Kurswert 657$ liegen egal wie lange das dauer ,den da ist eine ganz markante Marke im langzeit Chart.ich gehe aber davon aus ,dass hier in nächster Zeit ein Split (kein Resplit) angekündigt wir.
s2  

Seite: 1 | ... | 600 | 601 |
| 603 | 604 | ... | 605   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln