finanzen.net

DIC Asset - TopPick?

Seite 1 von 63
neuester Beitrag: 16.05.19 08:32
eröffnet am: 04.05.11 22:14 von: 2141andreas Anzahl Beiträge: 1551
neuester Beitrag: 16.05.19 08:32 von: Alexander90. Leser gesamt: 323095
davon Heute: 101
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63   

04.05.11 22:14
9

3884 Postings, 3194 Tage 2141andreasDIC Asset - TopPick?

Um mein Investment in DIC Asset zu begleiten eröffene ich diesen Thread - ich freue mich über interessante Beiträge zu einer Aktie die derzeit eine Buchwert von rund 16 Euro hat und für 9 Euro zu haben ist
Chart
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63   
1525 Postings ausgeblendet.

12.04.19 16:09

49598 Postings, 4851 Tage RadelfanBezugspreis 9,57 - Bezugsverhältnis 20,8 : 1

Quelle: https://www.dic-asset.de/hauptversammlung/...dividende-2019/index.php

Download des Dokuments "Bekanntgabe des Bezugspreises und des Bezugsverhältnisses (PDF download) "
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

16.04.19 14:36
2

899 Postings, 3332 Tage Alexander909#1524

Die Stimmung ist an den (Aktien-) Märkten derzeit einfach zu gut. Darunter leiden natürlich die defensiven Aktien. Sind die Marktteilnehmer optimistisch gestimmt, dann werden i.d.R. die Aktien gekauft, die einen schnellen kräftigen (Trading-) Gewinn versprechen. Beginnen die zu laufen und die defensiven Aktien bleiben deutlich zurück, dann verstärkt sich der Effekt noch, da die 'Schlaftablettenaktien' zusätzlich aus Frust verkauft werden. Der Kursrückgang hat somit keinen fundamentalen Hintergrund, sondern ist nur stimmungstechnisch getrieben und kann auch schnell wieder zu Ende sein.

DIC ist durch die krasse Unterbewertung , die durch jeden Kursrückgang nur noch stärker wird, für mich weiterhin eine sehr attraktive Aktie. M.E. kann jederzeit ein Immobilienunternehmen oder ein (ausländischer) Investor kommen und den Aktionären ein Übernahmeangebot unterbreiten. Warum sollte der Großaktionär von DIC etwas dagegen haben? Werden z.b. 15 ? auf den Tisch gelegt, dann würde die Anteile schnell um ca. 50 % wertvoller.

Ob es so kommt, weiß ich natürlich auch nicht, aber ich weiß es gibt die Chance morgens aufzuwachen und die DIC-Aktie hat einen Kurssprung gemacht. Und wenn das Szenario nicht eintrifft, dann bin ich bei einem Unternehmen investiert, daß stark unterbewertet ist und eine gute Dividende liefert. Ein weiteres Kursgedümpel stört mich nicht, ich werde eher noch etwas zukaufen als verkaufen.  

17.04.19 11:38

60 Postings, 3124 Tage RückgeldHinterwäldler

Hör auf diese Verbrecher zu verteidigen. Hier ist alles Schiebung.
 

17.04.19 14:45

135 Postings, 1750 Tage tesseractman wundert sich...

der Kurs kennt aktuell nur eine Richtung. Das ist bemerkenswert. Ich kann mir das aktuell gar nicht erklären.  

18.04.19 08:01

606 Postings, 1287 Tage Trader1728Bei

der Unterbewertung, Dividende und den Prognosen ist es einfach nur eine Enttäuschung. Das Geld wäre woanders besser aufgehoben.  

18.04.19 09:16
1

899 Postings, 3332 Tage Alexander909Der Post zeigt ganz gut

warum DIC gerade so schlecht performed. Fundamental wird sie alles sehr gut eingestuft, man sieht die Unterbewertung, doch da der Kurs fällt, wird das Investment in Frage gestellt. Obwohl man für den gleichen Value immer weniger bezahlen muß,  die Aktie insofern immer attraktiver wird, denkt man eher an einen Verkauf. Paradox oder?

In bin mir zwar nicht sicher, was uns Rückgeld mit seinem Kurz-Posting sagen möchte, aber wenn man seine Worte so interpretieren möchte, daß der Kurs nach unten manipuliert wird, dann ist die Aktie noch attraktiver als sowieso.

 

19.04.19 11:29

60 Postings, 3124 Tage RückgeldHinterwäldler

Wir WCM-Aktionäre sitzen immer noch auf riesigen Verlusten, während ihr Gewinnne mit WCM-Aktien erzieltet. Selbst der Insolvenzverwalter hat ca. 10 Mio. erhalten, woraus man den Wert der WCM leicht errechnen kann.  Einen fairen Preis zu bezahlen war weder die DIC noch die TLG bereit.  

22.04.19 06:53

606 Postings, 1287 Tage Trader1728Enttäuschung

Da das Geld aus dem TLG-Verkauf nur in Wachstum gesteckt wird, macht erleidet keinen Sinn hier weiter an Board zu bleiben. Die Aktie erreicht jetzt schon nicht ihren wahren Wert.
Keine Sonderdividende und keine Aktienrückkäufe.
Das sind schlechte Nachrichten für Aktionäre.  

22.04.19 11:14
2

899 Postings, 3332 Tage Alexander909Enttäuschung

Für mich überwiegen die positiven Aspekte des Interviews. Die Geschäfte scheinen weiterhin sehr gut zu laufen, die Zahlen am 03.05. werden deshalb vermutlich recht gut auszufallen.

Wachstum (des Umsatzes und des Gewinnes) ist immer die langfristige Grundlage von steigenden Aktienkursen, insofern kann ich die Strategie nur unterstützen. Eine Sonderdividende würde als Dividendenabschlag den Kurs entsprechend vermindern und wäre insofern ein Nullsummenspiel, außerdem ist es bis zum nächsten Dividendentermin noch sehr lange hin. Aktienrückkäufe bedeuten für mich nur, daß man das Geld nicht sinnvoll in sein operatives Geschäft einsetzen kann, und pushen die Kurse - wenn überhaupt - nur kurzfristig.

Ich bin gespannt, wie der Kurs am Dienstag reagieren wird. Überwiegen die negativen Überlegungen von kurzfristig agierenden Finanzmarktteilnehmern, wie z.b. Trader1728, oder die von langfristig orientierten, die eine gute Gewinnentwicklung für wichtiger halten.  

22.04.19 12:23
2

542 Postings, 1597 Tage sirmikeNichts Neues

Die Aussagen der CEO sind doch nichts Neues, das stand so auch bereits in den Corporate News drin, seit DIC vom Verkauf der TLG-Anteile berichtet hatte. Immer findet sich dort, dass das Geld in weiteres Wachstum bzw. die Ausweitung des Immobilienvolumens gesteckt werden soll. Dass es trotzdem zu einer Sonder-Dividende kommen könnte, war doch (nur) Spekulation von Börsenkommentatoren.

Neu ist im Grunde nur die deutlich Absage an Aktienrückkäufe. Das finde ich auch schade. Andererseits macht diese Aussage nur dann Sinn, wenn man interessante Targets vor der Nase hat, also konkrete Pläne zum Ausgeben des Geldes. Und da DIC von 500 Mio. Euro Ankaufvolumen in 2019 ausgeht, scheint man da sehr zuversichtlich zu sein. Und das wiederum ist eine gute Nachricht, denn das Geld wird nicht einfach nur auf dem Konto rumgammeln...  

23.04.19 19:13
1

561 Postings, 260 Tage MinikohleKann mich beiden Vorschreibern nur anschließen

Hier wird Geld in das operative Kerngeschäft gesteckt. Das macht bei der Niederigzinsphase Sinn. Der Wert „meiner“ Firma steigt langfristig und sollte sich irgendwann mal im Kurs zeigen. Oder die Divi wird nach oben angepasst. Tolles Papier für langzeit Orientierte.  

24.04.19 10:01

1037 Postings, 1849 Tage KnightRainer.......

Ich finde auch, dass die alles mit ihrer Strategie richtig machen. Investition in das Kerngeschäft begrüsse ich auch mehr als Aktienrückkäufe oder Sonderaussschüttungen.
Ich hätte nicht gedacht, dass es DIC nochmal unter 10? zu haben gibt bei einem NAV von 15,40?; aber so ist die Börse manchmal eben: irrational.
Die 200 Tage Linie wurde jetzt erfolgreich von oben nach unten getestet, überverkauft war sie an dem Punkt sowieso. Sie sollte jetzt zum nächsten Satz nach oben ansetzen. Charttechnisch und fundamental sowieso.  

25.04.19 12:07

1037 Postings, 1849 Tage KnightRainer.......

Die jüngsten Kursverluste könnten für Anleger in DIC Asset eine neue Chance sein, sich in den bestehenden Aufwärtstrend einzuklinken.
Chartanalyse von Godmodetrader  hat immer noch Bestand. 9,74 wurde bereits getestet.
Ich kann mir fundamental keinen Grund vorstellen warum, diese Marke nicht halten sollte und rechne in der nächsten Zeit weder mit deutlich höheren Kursen.  

27.04.19 07:05

606 Postings, 1287 Tage Trader1728Der

Kurs dümpelt seit 2009 zwischen 5 und 10?. Das wird sich in nächster Zeit auch nicht ändern. Warum geht es nicht weiter nach oben, wenn alles so toll läuft und die Aussichten super sind?
Anscheinend ist das Unternehmen für viele zu unattraktiv.
Letztendlich ein langweiliger Wert, der bislang nicht zu Gewinnmaximierung taugt.
Bis Ende 2019 halte ich die Schlaftablette und lasse mich gerne positiv überraschen.
 

27.04.19 10:34

1037 Postings, 1849 Tage KnightRainer.........

Die einen sagen langweilig, die anderen sagen stetig wachsender, zuverlässiger Dividendenwert für Langfristinvestoren.
Manchmal braucht die Börse bis der innere Wert eingepreist wird. Der neue NAV von 15,40? ist schon eine Hausnummer nebst anderen steigenden wachsenden Kennzahlen. Für mich sind sie auf dem richtigen Weg und ich denke 1-stellige Kurse werden schon sehr bald der Vergangenheit angehören. Dann werden die Analysten auch aufhören ihre mickrigen Kursziele zu verkünden. Spätestens wenn DIC dieses Jahr für 500+Mio neue Immobilien akquiriert wie verkündet.
Die aktuelle Kursschwäche nach dem Dividendenabschlag sehe ich aufgrund des Preises der Dividenden Aktien  in Höhe von 9,57?; hier werden Einige in den letzten Tagen verkauft haben, da es zum Kurs immer noch einen Discount von 0,15+ct gab.
Wer das vorhatte wird das aber sicherlich bereits umgesetzt haben aus seinem Altbestand heraus. Schon vor der Einbuchung der neuen Aktien.  

27.04.19 12:49
1

899 Postings, 3332 Tage Alexander909#1541

Es scheint so, daß DIC für Dich nicht die richtige Aktie ist. Es gibt zwar immer Phasen, in denen die Aktie mal mittelfristig deutlich zu legt, doch vergleichen mit den 'Hot-Stocks' wie z.B. Isra, Dialog, Wirecard, welche innerhalb von Tagen schnell mal 10 % + x zulegen (aber auch innerhalb von Tagen massiv einbrechen) können, ist sie in der Tat meist langweilig.

Zu Gewinnmaximierung kann sie trotzdem taugen, eben langfristig.

'Der Kurs dümpelt seit 2009 zwischen 5 und 10?'. Auf dem Chart sieht es in der Tat zunächst so aus. Rechnet man allerdings mal genau nach und bezieht die Dividendenzahlungen sowie ein Bezugsrechtserlös mit ein, dann hat sie vom 01.04.2009 bis zum 26.04.19 ca. 341 % zugelegt, sich also 4,4-facht. Im gleichen Zeitraum ist der X-DAX (der ja auch die Dividendenzahlungen mitberücksichtigt) nur um 198 % gestiegen.

Nimmt man den 24.04.2009 als Startpunkt, dann ist die Performance geringer, denn sie hat vom 01.04.09 bis 26.04.09 um 44 % zugelegt (es scheint doch Zeiten zu geben, in denen sie regelrecht explodieren kann wink) . In diesem Zeitraum wären es ca. 206 % gewesen. Allerdings kommt der DAX dann auch nur auf ca. 163 % Kursplus.



Ich vermute DIC wird mit mittelstarken Schwankungen in den nächsten Monaten per saldo Richtung NAV steigen, vielleicht kann sie zum JE 11-12 ? erreichen. Mit dieser Performance wäre ich sehr zufrieden. Außer es kommt plötzlich jemand aus der Deckung (Immobilienunternehmen, Finanzinvestor ...) und legt z.B. 15 ? für DIC auf den Tisch. Dann sieht es natürlich ganz anders aus und man sieht den NAV kursmäßig schneller.  

28.04.19 10:55

1037 Postings, 1849 Tage KnightRainer.......

für eine potenzielle Übernahme ist DIC aktuell tatsächlich ein Mega-Schnäppchen. Wundern würde es mich nicht, wenn jetzt plötzlich jemand um die Ecke kommen würde und sich DIC vereinnahmt.  

29.04.19 18:58
1

253 Postings, 761 Tage SMARTDRAGONwieder dabei...

ich war vor Dividende raus und bin wieder dabei.
Prof. Schmidt hat ja heute auch wieder zugeschlagen nach der mittäglichen Meldung.

Die kommenden Zahlen werden sicher wieder ausgesprochen gut, so denn TLG Verkauf in Gänze berücksichtigt ist und ein freudiger Sprung gen Norden von mir erwartet wird.

so Long Smartdrago  

29.04.19 19:01

1037 Postings, 1849 Tage KnightRainer.......

Ja, er hat für knapp 0,5Mio Aktien gekauft zu 9,75  

03.05.19 09:50

1037 Postings, 1849 Tage KnightRainer.....

das sind sehr gute Zahlen mit dem FFO als wichtigsten Indikator.  

13.05.19 14:36

4690 Postings, 7079 Tage n1608Interesanter thread, der deutlich macht

wie unterschiedlich man Börse betrachten kann und wie daraus Investitionsentscheidungen abgeleitet werden. Für mich ein absoluter Top-Pick, auch wenn ich sonst gerne in klassische Wachstumswerte investiere. Ich verfolge aber seit vielen Jahren auch eine Dividendenstrategie, in die DIC hervorragend passt. So reinvestiere ich Dividenden grundsätzlich nur in Werte mit einer dauerhaft hohen Dividendenrendite. Das zahlt sich seit Jahren aus und hat zu einem nicht unerheblichen Anteil am Gesamtportfolio geführt, obwohl diese Werte nur aus Dividenden finanziert wurden. DIC mit round about 4,8% Div.-Rendite gehört zwingend in eine solche Strategie. Meine Meinung und Deine?  

15.05.19 13:09

60 Postings, 3124 Tage RückgeldAchwas

DIC wird günstig übernommen und ihr guckt in die Röhre mit eurem Wert (NAV...)  

16.05.19 08:32

899 Postings, 3332 Tage Alexander909Wenn man überlegt,

daß DIC vor 10 Jahren im Tief bei ca. 2,25 ? notiert hat und man hätte damals in diesem Bereich gekauft, wie hoch dann die Dividendenrendite jetzt gewesen wäre.  Aber selbst bei einem Kauf bei 5,00 ? hätte die Div.rendite bei der Ausschüttung vom April 2018 ca. 13 % betragen und bei der diesjährigen Zahlung knapp 10 %. Ich bin schon über 30 Jahre am Aktienmarkt aktiv und meine Erfahrung zeigt mir, daß sich eine langfristige Anlage zwar nicht immer auszahlt, aber mit etwas Glück erzielt man damit deutlich höhere Erträge als mit einem kurzfristigeren Tradingstil.

#1550 : Ich gehöre nicht zu den Anlegern, die eine Aktie mit einem bestimmten Kursziel kaufen und dieses Kursziel muß dann unbedingt erreicht werden, ansonsten bin ich enttäuscht und beklage mich, wie unfair der Markt doch ist. Nehmen wir mal an, DIC würde in den nächsten Monaten für 12,50 ? übernommen, dann wäre dies in der Tat unter meinem errechneten fairen Wert, doch die Anlage hätte sich trotzdem gelohnt. Ich bin schon seit Jahren bei DIC investiert und habe durchaus einen attraktiven Einstiegskurs realisieren können und unter Berücksichtigung der Dividendenzahlungen und der allgemeinen Marktentwicklung der letzten 2 Jahre, würde ein Ausstieg z.B. bei 12,50 ? einen schönen Profit bedeuten. Und würde DIC sogar in Höhe des NAV übernommen (bei WCM wurde sogar ein Aufschlag von knapp 18 % auf den NAV gezahlt), dann wäre es halt noch besser.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
Allianz840400