finanzen.net

Der USA Bären-Thread

Seite 5529 von 5544
neuester Beitrag: 23.11.19 00:06
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 138596
neuester Beitrag: 23.11.19 00:06 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 15830032
davon Heute: 260
bewertet mit 450 Sternen

Seite: 1 | ... | 5527 | 5528 |
| 5530 | 5531 | ... | 5544   

26.09.19 17:14

1328 Postings, 1138 Tage KatzenpiratHat jemand Zugang zu diesem Pay-Artikel?

Die Arbeitslosenquote ist niedrig. Unternehmen schaffen immer mehr Stellen. Amerikas Wirtschaft leidet kaum unter dem Handelskrieg. Wieso...
 

26.09.19 20:06

5224 Postings, 4241 Tage kleinerschatzDie Zahlungsmoral scheint sich in den USA

zu verschlechtern, wenn die  Unternehmen nicht mehr ihre Steuern zahlen können.  

27.09.19 19:11
5

3903 Postings, 3405 Tage Murmeltierchenwework

anmietung plötzlich eingestellt... oha!!

https://www.n-tv.de/21300529  

27.09.19 19:27

1665 Postings, 567 Tage walter.euckenwework

der wework traum schmilzt wie ein schneeball an der sonne.

alles nur heisse luft?  

29.09.19 09:36
2

1665 Postings, 567 Tage walter.euckenerkenntnis bei der snb?

mein all time favorite ökonom wellershoff (ehemals chefökonom der ubs und notabene seit langem mit eigener erfolgreicher firma, etwas was die meisten ökonomen tunlichst vermeiden und lieber bei der für sie weniger risikoreichen theorie bleiben) über die tatsache, das die snb den letzten zinssenkungsschritt der ezb nicht mitgemacht hat und generell über die schädlichkeit der negativzinsen. wohltuend zu lesen, dass endlich diese einsicht zu den notenbanken gelangt, hier haben einige dies schon seit jahren wiederholt geschrieben.

Noch tiefere Negativzinsen bedrohen das Bankensystem. Die SNB hat das nun offenbar gemerkt. Hoffentlich ist es nicht zu spät.

 

29.09.19 09:59

1665 Postings, 567 Tage walter.euckentime to buy?

dieser umschwung bei der snb markiert möglicherweise den richtigen zeitpunkt, um die seit einem jahrzehnt gebeutelten schweizer grossbankenaktien ubs und cs zu kaufen.
und gleiches gilt womöglich auch bald für diejenigen in der eu, in ein paar wochen übernimmt lagarde das zepter von draghi, etwas frischer wind kann nicht schaden.

ps: dies ist keine handelsempfehlung.  

30.09.19 23:04
1

364 Postings, 521 Tage birkensaftEs geht weiter

Zwar nicht börsennotiert, aber symptomatisch: Mode-Kette Forever 21 geht in die Chapter 11 Insolvenz

https://www.cnbc.com/2019/09/30/...rever-21-files-for-bankruptcy.html  

01.10.19 16:27
5

57891 Postings, 5679 Tage Anti LemmingISM Industrie fällt auf tiefsen Stand seit 2009

01.10.19 16:33
1

515 Postings, 2689 Tage Rondo90Dann fehlen ja nur noch 12000 Punkte

Oder mehr bis es ungefähr der Industrieentwicklung gleich kommt...  

01.10.19 19:24
4

1665 Postings, 567 Tage walter.euckenminuszinsen rechtswidrig? jetzt plötzlich???

ich muss sagen, schon ein sehr interessanter zeitpunkt, den sich professor knops für sein gutachten ausgewählt hat. der abtretende ezb chef draghi hat seiner nachfolgerin seinen kurs mit minuszinsen auf längere zeit praktisch festgeschrieben. diesen monat übernimmt frau lagarde den ezb vorsitz. soll vielleicht professor knop der frau lagarde ermöglichen, einen ganz neuen kurs einzuschlagen, indem die minuszinsen als rechtswidrig erklärt werden? das wäre ein äusserst raffinierter schachzug..

https://www.dw.com/de/...ezb-minuszinsen-sind-rechtswidrig/a-50665706
Der Hamburger Bankrechtsprofessor Kai-Oliver Knops geht mit der Europäischen Zentralbank hart ins Gericht: Die von der EZB erhobenen Strafzinsen auf Bankguthaben sind rechtswidrig, stellt er in einem Gutachten fest.
 

01.10.19 21:54
1

4040 Postings, 819 Tage Shlomo SilbersteinDie Eiger Nordwand in ihrer Pracht

 
Angehängte Grafik:
chart_intraday_x-dax.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_intraday_x-dax.png

02.10.19 11:17
2

57891 Postings, 5679 Tage Anti LemmingTrumps Wirtschafts(schulden)wunder

https://wolfstreet.com/2019/10/01/...9-to-22-7-trillion-106-5-of-gdp/

The US gross national debt jumped by $110 billion on the last two business days of Fiscal Year 2019, and by a breath-taking $1.2 trillion during the entire fiscal year, after having already jumped by $1.27 trillion in Fiscal 2018, the Treasury Department reported today. This ballooned the US gross national debt to a vertigo-inducing $22.72 trillion.  
Angehängte Grafik:
hc_2479.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
hc_2479.jpg

02.10.19 13:03

57891 Postings, 5679 Tage Anti LemmingNiedergang des US-Dollars unter Trump

02.10.19 17:19

4040 Postings, 819 Tage Shlomo SilbersteinTrumps Wirtschafts(schulden)wunder

Wie man schöna ma Grphen sieht, hat Trump nur den Weg seines Vorgängers fortgesetzt. Alles andere wäre auch politischer Selbstmord gewesen.

Die Frage sollte eher andersherum gestellt werden. Wer ist Gläubiger dieser Schulden? Da liegt der Hase im Pfeffer. Denn solange die stillhalten kann dein Graph bis zum Mond gehen und es ist egal.  

02.10.19 22:09
Das ist fillsche Saldenmechanik: Die Schulden des Staates sind die Guthaben seiner Bürger. Die werden keine Probleme machen. Was anderes könnten die 40% Ausländer sein, meist Staatsfonds die im Dollar sein müssen.

Schulden sind also per se nichts Schlimmes, egal wie hoch. Solange die Gläubiger stillhalten. Und den US-Gläubigern bleibt wenig anderes übrig.  

03.10.19 09:12
1

12240 Postings, 4503 Tage wawiduSymptomatisch für den "Klimawandel"

nein, nicht für den meteriologischen, sondern den an den US Börsen: Johnson&Johnson. Deren Aktie war gestern der einzige DOW-Wert im Plus, doch mit welcher Kerze!    
Angehängte Grafik:
jnj_12m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
jnj_12m.png

03.10.19 10:33
2

57891 Postings, 5679 Tage Anti Lemming# 214

Gläubiger bzw. Halter der US-Dollarschulden sind überwiegend US-Ausländer, meist ausländ. Zentralbanken.

Doch deren Zahl schwindet zusehens, siehe # 213i

Trumps Voodoo-Ökonomie wollen Investoren (auch staatliche) mit einem Rest an gesundem Menschenverstand halt immer weniger mitfinanzieren, trotz (Noch-)Weltleitwährung US-Dollar. Und China schon gar nicht.  

03.10.19 19:08
2

57891 Postings, 5679 Tage Anti LemmingRepo-Crash wegen zu hoher US-Staatsschulden?

Es geht um den Repo-Crash von letzter Woche, für den es noch immer keine überzeugende Erklärung gibt.

https://www.zeit.de/2019/41/...epo-markt-finanzsystem/komplettansicht

...noch immer werden Nacht für Nacht fünf Billionen Dollar hin- und herjongliert ? eine Summe, die die Jahreswirtschaftsleistung Deutschlands (3,6 Billionen) übertrifft. Normalerweise geschieht das reibungslos. Doch in jener Montagnacht vor zwei Wochen waren plötzlich zu wenige Transaktionspartner da, die Cash anboten. So verfünffachte sich der Preis, der Repo-Zinssatz. Alarmierend ist, dass es keine eindeutige Erklärung für den Vorfall gibt.

Es sei nur das unglückliche Zusammentreffen verschiedener Faktoren gewesen, argumentieren einige Wall-Street-Analysten. An jenem Montag wurde in den USA auf einen Schlag ungewöhnlich viel Geld gebraucht: Die Zahlung der Unternehmenssteuern wurde fällig, gleichzeitig hatte das Schatzamt 54 Milliarden Dollar an neuen Staatspapieren versteigert und das Geld dafür von den Käufern eingezogen. Auch die Fed berief sich auf die vorübergehend zu hohe Geld-Nachfrage. Doch nicht alle glauben daran. Sowohl die Auktion als auch der Steuertermin waren vorhersehbar. Normalerweise wird so etwas einkalkuliert. Narayana Kocherlakota, bis 2015 der Präsident der Federal Reserve Bank in Minneapolis, sieht die Sache daher weniger entspannt als seine ehemaligen Kollegen. Er sagt: Die Zinsausschläge am Repo-Markt seien ein Zeichen, dass "etwas ziemlich falsch läuft im Finanzsystem".

Eine alternative Erklärung lautet, dass die wachsende Verschuldung der USA die Ursache für den Kurzschluss vor zwei Wochen war. Nach dieser Theorie ist nicht zu wenig Geld das Problem, sondern dass es zu viele Wertpapiere gibt. Bis zum Jahresende wird das US-Schatzamt rund 800 Milliarden Dollar an neuen Staatspapieren ausgegeben haben....

 

03.10.19 21:39
3

57891 Postings, 5679 Tage Anti LemmingÜberzogen positive Analystenerwartung

03.10.19 21:48
3

364 Postings, 521 Tage birkensaftSchattenbanken

Interessant im Artikel ist in meinen Augen vor allem der Teil mit den Schattenbanken. Was da alles für Geschäfte laufen mit irgendwelchen unregulierten OTC Derivaten und Wertpapierleihen entzieht sich wahrscheinlich unserer Vorstellungskraft. Auch solche Giganten wie Black Rock, die seit der letzten Krise enorm gewachsen sind und ja auch groß in irgendwelchen Wertpapierverleihspielchen involviert sind (um die Rendite ihrer Fonds zu verbessern und selber noch etwas extra zu verdienen), machen mich skeptisch. Blindes Vertrauen auf mathematische Risikomodellierungen durch die Wunderlampensoftware Aladdin, so dass wahrscheinlich niemand mehr das große Ganze durchblicken kann... wenn da mal was schief läuft.
Ich verweise mal wieder auf die Geschichte von Long-Term Capital Management, das 1998 das Finanzsystem ins Wanken gebracht haben. Mit zwei Wirtschaftsnobelpreisträgern unter den Direktoren. Siehe Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Long-Term_Capital_Management

Also immer schön hoffen, dass die Wunderlampe auch wundervoll funktioniert.  

04.10.19 07:53
2

1665 Postings, 567 Tage walter.euckenausgetrockneter repomarkt

die zeit wirft einen scharfen blick  aauf den ausgetrockneten us repomarkt.
fazit:schnell steigende staatsschulden und ausbleiben der traditionellen käufer aus dem ausland sind eine explosive kombination.
also kauft die fed die staatsschuldenpapiere selber, welche vom markt nicht mehr aufgenommen werden können. bis zum moral hazard ist es dann nicht mehr weit....
Die US-Notenbank will mit Milliarden Dollar einen Totalausfall am Geldmarkt verhindern. Wie kritisch ist die Lage?
 

04.10.19 07:56

1665 Postings, 567 Tage walter.euckendoppelt gemoppelt

ich sehe gerade, al war wieder mal schneller. diesmal mit dem zeitartikel einstellen.  

04.10.19 09:56
2

57891 Postings, 5679 Tage Anti Lemming# 223

Gut ist, dass Du in # 222 noch einen weiteren wichtigen Aspekt genannt hast: Die Fed macht nun den "Ausputzer" für fehlende ausländische US-Staatsanleihenkäufer.

Dazu noch folgende Gedanken-Weiterspinnung von mir: Wenn ruchbar wird im Ausland, dass die Fed selber "frische Staatsanleihen" aufkaufen muss, weil es zu wenig ausländische Interessenten gibt, dann könnte der Schuss erst recht nach hinten losgehen. D.h. vielleicht zerstört die Fed mit ihren Notverkäufen sogar das noch bestehende Restvertrauen der Ausländer.

Der Chart in # 213 ist ein hier im Thread schon seit Jahren vorhergesagtes Szenario, vor allem von Wawidu.

Trumps Steuersenkungs-Sause für Reiche geht nicht mehr auf, wenn die resultierende Defizite nicht mehr durch drastische Neuverschuldung (= Emission unzähliger neuer US-Staatsanleihen, die Ausländer "brav" aufkaufen) gedeckt sind.

 

04.10.19 16:04

57891 Postings, 5679 Tage Anti Lemming136.000 neue US-Jobs (erw: 150k)

AL-Quote angeblich auf 50-Jahrestief mit 3,5 %.

https://www.marketwatch.com/story/...rate-hits-50-year-low-2019-10-04

The economy added 136,000 new jobs in September, the government said Friday. Economists polled by MarketWatch had forecast a 150,000 increase.

This is the slowest pace of job growth in four months, as businesses grew more cautious about hiring, but employment gains for August and July revised up by a combined 45,000

And in a separate survey, the U.S. unemployment rate dropped to 3.5%, the lowest rate since December 1969. The number of unemployed people fell by 275,00 over the month.

 

Seite: 1 | ... | 5527 | 5528 |
| 5530 | 5531 | ... | 5544   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
BASFBASF11
thyssenkrupp AG750000
Allianz840400
CommerzbankCBK100