finanzen.net

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 3866
neuester Beitrag: 17.09.19 00:00
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 96650
neuester Beitrag: 17.09.19 00:00 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 13576125
davon Heute: 92
bewertet mit 102 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3864 | 3865 | 3866 | 3866   

04.11.12 14:16
102

20752 Postings, 5777 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3864 | 3865 | 3866 | 3866   
96624 Postings ausgeblendet.

16.09.19 21:35

3412 Postings, 752 Tage Shlomo SilbersteinSteht dem Konterrevolutionär das Wasser bereits bi

Steht dem Konterrevolutionär das Wasser bereits bis zum Hals... "

Wie meinen, Euer Merkwürden?
Weniger als zwei Monate vor der Landtagswahl in Thüringen legt die Linke in einer neuen Umfrage zu ? die rot-rot-grüne Regierungskoalition kommt zusammen trotzdem nur noch auf 43 Prozent. Denn die AfD ist so stark wie nie.
 

16.09.19 21:41

3412 Postings, 752 Tage Shlomo SilbersteinFuck Democracy, fuck of law!

Boris hat nur von der Konter-Konterrevolution abgeschrieben.

Hier mal ein besonders abschreckendes Beispiel für Fuck Democracy, fuck of law! , zufällig auch ein Einwohner Londons. Nicht zufällig jedoch  erinnert der Duktus von Gröhlemeyer an die berühmte Sportpalastrede von einem der auch Fuck Democracy, fuck of law!, allerdings auf Hochdeutsch, vertrat.


https://www.youtube.com/watch?v=Opkb8KepFhE  

16.09.19 21:48
1

3412 Postings, 752 Tage Shlomo SilbersteinDer größte Anteil ist männlich, deutsch, weiß

Kein Wunder, sind doch der größte Anteil der Bewohner Deutschlands deutsch & weiß.

Das Problem der Polizeit ist eben, dass der Anteil der Straftäter die nicht deutsch & weiß sind, deutlich überproportional zu ihrem Anteil in der Bevölkerung ist.

Solange die Polizei Mittelfranken das Problem nicht offen ausspricht, ist ihr Facebook-Account eine Lachnummer. Welche Mathenote braucht man eigentlich, um Polizist zu werden? Prozentrechnung scheint jedenfalls nicht Teil der Ausbildung zu sein. Dafür jedoch offensichtlich das Schulfach "Haltung".

Die AfD sagt danke, denn das Vertrauen der anständigen Bürger in die Polizei schwindet mit jedem solcher Postings, die von der antifa nicht nur hier im Forum abgefeiert werden.

In diesem Sinne nochmal dank an Sachsen, Brandenburg und Thürigen. Ihr habt's kapiert.  

16.09.19 21:58
2

5576 Postings, 4761 Tage VermeerUnd wie nennt man sowas?

Greift der Schwarze die Polizei an: "Der Schwarze wars!"
Greift der Weiße die Polizei an: "Sicherlich wars aber eigentlich der Schwarze!"
Man nennt sowas: ein  geschlossenes Wahnsystem.
 

16.09.19 22:04

3412 Postings, 752 Tage Shlomo Silberstein"Schwarzer"

ist doch in deinen Kreisen Rassismus.  Man sagt "Noch nicht so lange hier lebender"

Also nochmal von vorne, vermeer...  

16.09.19 22:13
2

41300 Postings, 4119 Tage Fillorkilldas Vertrauen der anständigen Bürger in die Poliz

Ist ja interessant. Bei uns Konservativen geht das genau umgekehrt. Noch nie haben staatliche Institutionen bis hin zur Polizei soviel Vertrauen gerade unter Konservativen generieren können. Sie erscheinen geradezu als Garant des Konservativen in einer nach Amok dürstenden Welt. Der No Future Generation um Trump, Johnson, Gauland ('legal, illegal, scheissegal') setzen sie unbeirrt den Rechtsstaat entgegen. Das imponiert sogar Ultrakonservativen wie Fill.  
-----------
it's the culture, stupid

16.09.19 22:14

3412 Postings, 752 Tage Shlomo SilbersteinDanke DIW

Zu Glück ist der Krampf in 6 Wochen vorbei. Einziges Problem ist, dass unsere Antifanten hier soviel Geifer auf dem Fussboden des Forums verteilt haben, dass die beste Ariva-Perle aus Kiel noch bis Weihnachten mit dem Aufwischen beschäftigt sein wird.

Hoffentlich spenden fill, see & co ihr aus Reue was für die Kaffeekasse.
Die EU sollte keiner weiteren Verschiebung der Brexit-Frist zustimmen, schreibt der DIW-Chef im Gastbeitrag. Sie kann nicht länger zusehen, wie diese Frage ganz Europa Schaden zufügt. Drei Gründe sprechen für einen Kurswechsel auf den kleinsten gemeinsamen Nenner.
 

16.09.19 22:15

3412 Postings, 752 Tage Shlomo SilbersteinBei uns Konservativen....

Selten so gelacht. Sorry, konnte den Rest des Ergusses nicht weiter inhalieren, musste mich auf dem Boden kugeln.  

16.09.19 22:20

3412 Postings, 752 Tage Shlomo SilbersteinÜbrigens schönen Gruß an die Polizei

der Konservative nicht mehr vertrauen, dafür Antifanten. Ja, genau die, die heute ihre Postings als Beweis gegen Rächts abfeiern und ihr am Wochenende bei der nächsten Demo zum Dank die Mollys und Kanthölzer rüberwerfen.

Man sollte schon wissen, wem man dient und wen man bekämpfen sollte.

Egal, nach neuesten Umfragen wählen Polizisten privat mehrheitlich richtig. Ist also eher ein Führungsproblem als ein Haltungsproblem. Das Social-Media-Team  steht nämlich ziemlich alleine da in der Truppe.    

16.09.19 22:33

1467 Postings, 500 Tage walter.euckendie wahren sorgen

weltpolitische spannungen, gibt es vielleicht gar einen krieg am golf?

ist doch alles weit weg, der deutschen michel sorgt sich alleine darum, ob er an der tanke  ein paar cent mehr zahlen muss beim befüllen seiner drecksschleuder. stimmt doch, oder?

schon mal auf den gedanken gekommen, dass alternative antriebe vielleicht nicht doch was intelligentes wären. sind hundert jahre mit unzähligen kriegen ums erdöl nicht genug??  

16.09.19 22:37

3412 Postings, 752 Tage Shlomo Silbersteinnicht doch was intelligentes wären

Inwiefern ist ein Antrieb, für den ich 20k ? extra ablatzen muss, der zu 50% mit Kohle befeuert wird , der nach 10 Jahren im Eimer ist, der gerne mal beim reinen Rumstehen meinen Carport und mein Haus abfackelt und den ich jeden tag nachtanken muss "was intelligentes"?

Bitte ernsthaft um aufklärung.  

16.09.19 22:39

1467 Postings, 500 Tage walter.eucken#623

gutes, gesundes und super günstiges essen für ein 4köpfige familie?

genau dafür wurden kleingärten erfunden. täglich frisches gemüse  und salate aus dem eigenen garten, kostet praktisch nix. etwas bewegung an der  frischen luft gibts gratis obendrauf.

also sooo kompliziert ist das jetzt nicht, eine familie gesund und günstig zu ernähren. man muss halt seinen hintern vom sofa hochbewegen!  

16.09.19 22:43

3412 Postings, 752 Tage Shlomo Silberstein. täglich frisches gemüse und salate aus dem eige

Auch in Herbst und Winter? Respekt!  

16.09.19 22:46

3412 Postings, 752 Tage Shlomo SilbersteinErzähl das nicht dem fill

Der hasst Gartenzwerge aus dem Schrebergarten, sondern  kauft lieber mit der Jutetasche im urbanen Biomarkt. Macht man so in seinen Kreisen. Schrebergärtnern ist zu proletarisch und diese Vereine sind eh alle rechtsradikal mit ihren Heckenschnittregeln  

16.09.19 22:50

312 Postings, 123 Tage SEEE21Schon mal die Nachrichten gesehen?

Die EU hat absolut keinen Bock mehr auf den Brexit und das dumpfe Boris Gelaber.
Alle sind froh wenn es vorbei ist!  

16.09.19 23:03

3412 Postings, 752 Tage Shlomo SilbersteinAlle sind froh wenn es vorbei ist!

Mag sein, aber die EU hat's verka**ckt einen fairen Deal zu machen und unsere Wirtschaft zu retten. Auch Boris hat's begriffen. Danke, Juncker, danke Marcron, danke Merkel. Der einzige Trottel im Raum ist die Labour-Party und die No-No-Dealers um Corbyrn, die glauben, noch Einfluss zu haben, und ihre tumben Claquere in der deutschen Presse und Links-Schickeria.

Das ist ein Chicken-Game und die EU hat's versemmelt weil sie drauf setzt, dass Boris nicht die Eier hat, den NoDeal durchzuziehen. Am 1.11. reiben sich dann alle die Augen und glauben nicht was sie angerichtet haben. Die Deutsche Wirtschaft bekommt den nächsten Schlag in die Magengrube nach den Russland-Sanktionen. Aber vielleicht ist das ja auch die Idee dahinter aus Paris.  

16.09.19 23:04

1467 Postings, 500 Tage walter.euckenbanause, shlomo

es gibt auch gemüse, welches bis spät in den winter geerntet werden kann(rosenkohl zb). und solches, dass bereits sehr früh wächst. ein garten bringt fast das ganze jahr hindurch was. ausserdem kann man vieles auch tiefgefrieren wie bohnen. einmachen lässt sich auch vieles. oder einlagern im keller wie kartoffeln.

kaufen muss man eigentlich nur noch fleisch, milchprodukte und dinge wie reis, brot, teigwaren.

da hast offenbar wieder mal keine ahnung von der sache. ist aber nichts neues  bei dir.  

16.09.19 23:07

3412 Postings, 752 Tage Shlomo Silbersteinrosenkohl zb

Ich kenn nur Grünkohl und der macht tierisch ganz überriechende Blähungen. Außerdem kann man ihn nur mit Fleisch und Schnaps aus dem Edekamarkt genießen. Insofern nix Selbstversorger....

da hast offenbar wieder mal keine ahnung von der sache" Stimmt, ich bin kein Gartenzwerg. Ich steh eher auf urbanes Bioshoppen wie der fill.  

16.09.19 23:11

1467 Postings, 500 Tage walter.euckenbiotonne

shlomo,ab in die biotonne, du couchpotato.  

16.09.19 23:15

3412 Postings, 752 Tage Shlomo SilbersteinDa pass ich nicht mehr rein

16.09.19 23:18

3412 Postings, 752 Tage Shlomo SilbersteinWar auch 'ne Witz

Als Rechter steh ich nactürlich auf Billigfleisch von Aldi und Dosengemüse für 49 ct. Außerdem täglich 10 Legebatterie-Eier für die Potenz. Vitamine sind was für Pussys.  

16.09.19 23:35

1286 Postings, 602 Tage yurxRomantik

...sich vom Garten zu ernähren, da bräuchte man eine grosse Fläche und Maschinen und Tiere, wegen dem Dung.
Es wäre viel Arbeit, würde man es in Arbeitszeit umrechnen, es wäre sehr teuer. Oder man arbeitet sehr billig.
Natürlich, wenn man das nebenbei und mit Freude macht, dann spielt das keine Rolle.

Doch waren und sind Kleinbauern immer arm bis sehr arm.
Die haben aber etwas mehr Fläche, als ein Kleingarten.
Dann kommt das Lagern. Auch wieder viel Arbeit und dann braucht es Platz.

Selbst in der Schweiz, wo die Bauern ein grosser Ausgabenposten sind, müssen im Schnitt pro Tag mehr als einer aufgeben.

Armut, als gesellschaftliches Model, mag ja einen romantischen Aspekt haben, also zurück zum eigenen Kartoffelacker und Stall. Doch in der Realität ist sie brutal.
Eine sich selbstversorgende, glückliche, arme Gesellschaft, die gibt es nirgendwo und gab es auch nie. Armut geht immer einher mit täglicher Korruption, Erniedrigungen und Unterdrückungen und Mangel und Not.

 

16.09.19 23:42

1467 Postings, 500 Tage walter.euckendosengemüse, okay

dosengemüse ist ganz okay, viel besser  jedenfalls als sein ruf. tiefkühlgemüse wäre noch besser. und frisches vom markt natürlich.

und das einkaufserlebnis, wenn man morgen am stand frisches gemüse aussuchen kann und von der marktfrau vielleicht noch ein kochtip mitbekommt. auf dem heimweg einen kaffee an der ecke. gibts was schöneres um den tag zu beginnen?

allerdings das eigene gemüse essen zu dürfen ist nochmals was ganz eigenes.  die karrotte, die man zwei monate zuvor ins beet gesät hat, rausziehen und kurz am wasserhahn abwaschen und dann ins knackigste rübchen reinbeissen. einfach unbezahlbar.

dir entgeht soviel lebensqualität, shlomo. so viel!  

16.09.19 23:43

1467 Postings, 500 Tage walter.euckenyurx

ich red vom kleingarten, familiengarten wies in der schweiz heisst.

selbstversorger wäre was anderes. bitte keine unterstellungen und absichtliche verwechslungen.  

17.09.19 00:00

3412 Postings, 752 Tage Shlomo Silbersteindir entgeht soviel lebensqualität, shlomo

Du kennst unseren Markt nicht und das Klientel das da einkauft. Wenn ich auf den Bazaar will, mach ich Urlaub in Istanbul. Muss ich mir nicht jeden Samstag geben. Denn was gibt es feineres, als sich mit einem frisch gebühten Kaffee morgens an Ariva zu setzen und den Mitforisten digital die Fresse zu polieren?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3864 | 3865 | 3866 | 3866   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212