finanzen.net

Bayer AG

Seite 134 von 145
neuester Beitrag: 17.07.19 15:27
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 3622
neuester Beitrag: 17.07.19 15:27 von: Der Tschech. Leser gesamt: 695393
davon Heute: 85
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | ... | 132 | 133 |
| 135 | 136 | ... | 145   

04.06.19 18:55

159 Postings, 126 Tage ItsMeMarioOk Divi.

was ich mal im Sinne hatte, als ich Baumann um die 40 gebetelt habe, war dass er sich mal auf der HV hinstellt und dann so was verkündet wie:
wegen blabla usa blafassel, divi ab jetzt -40%.
Dann wäre der 40 Kurs sicher gewesen und sogar  der Neuling999 hätte seine 20 kurz gesehen, NikiJoe's shorts voll erblüht.

Aber der CEO wollte nicht.

Lass Dir die Nüsse doch täglich massieren. Mehr haben sie nämlich nicht drauf. Es ist nicht einfach short bei Bayer zu sitzen. Es gibt lohnendere Ziele.





 

05.06.19 08:11

142 Postings, 146 Tage Neuling 999Am Ende des Tages werden Kläger nichts sehen

Am Ende des Tages werden ggfs alle Kläger nichts sehen. Denn auch isoliert die Haftungsrisiken können von der Bayer AG - juristisch - separiert bleiben und ggfs später - weiter - abgespalten werden. Jedenfalls nach deutschen Recht alles kein Problem, max Nachhaftung 5 Jahre - aber bis dahin lassen sich die Klagen sicher gut aufhalten.

Ein Leckerbissen für Juristen ...  

05.06.19 13:40

692 Postings, 2001 Tage buzzlerErinnert sich...

noch jemand an Hoechst?

Wenn nicht, dann könnte sich die Geschichte bei Bayer wiederholen. Auch bei Hoechst war Monsanto das Anfang vom Ende...

Für normale Anleger bleibt Bayer leider ein No-Go.  

05.06.19 13:59
2

2816 Postings, 2968 Tage Der Bankeralles kalter kaffee

zumal es ja wirklich auch so aussieht, dass von dem produkt bei sachgerechter anwendung keine gefahr ausgeht. wie sonst ist zu erklären, dass es über 40 jahre vertrieben wurde. sollen alle zulassungsbehörden versagt haben!? das ist alles ein treppenwitz und bayer wird hier nix zahlen. das ist meine persönliche meinung.  

05.06.19 15:54
2

165 Postings, 214 Tage dx30dxbayer

hat die eigenschaft jeden upswing im dax konsequent auszulassen aber die downswings doppelt und dreifach mitzunehmen ....  

05.06.19 18:34
1

504 Postings, 520 Tage JuPePoMan glaubt es kaum...

Gestern hatte sich der Sprecher der Nieten in Nadelstreifen bei Merkel beschwert,  (sinngemäß) die GroKo würde der deutschen Wirtschaft massiv schaden.
Dümmer und frecher gehts ja kaum. Wenn man die durch eklatante Fehleinschätzungen geprägten  Schlechtleistungen eines Baumann bei Bayer oder z.B. die miese Verhaltensweise der gesamten "Elite" der deutschen Autobauer  beim fortgesetzten Beschiss von Hunderttausenden von  Dieselfahrern anschaut, dann ist klar, wer wem massiv schadet: es sind die überbezahlten Köpfe der  Wirtschafts-unternehmen selbst.
Die Merkel hat sich ja dann auch nicht als das dankbare Opfer erwiesen, dass sich der Lobbyist erhofft hatte, sondern den Ball in ihrer Erwiderung süffisant zurückgespielt.    

06.06.19 17:55
3

502 Postings, 1431 Tage Henri72Wer wem schadet?

Also da haben die Wirtschaftsunternehmen schon an den Richten adressiert. Zu dem Diesel. Hier war seit Jahren klar, dass die von der EU geforderten Werte nie umgesetzt sind, wenn dann nur mit höherem Verbrauch, so wie es jetzt gemacht wird. Was dies bringen soll, wird mir nie klar. Zumal die Werte aus der Luft gegriffen sind.
Zu der Einschätzung von Baumann, W. Wenning,..., ja diese war falsch. Sie war zu riskant. Der damalige Vorstandschef Dekker war dagegen, weil dies dem Kurs der Aktie schaden könne, wie geschehen.
Aber Fehler geschehen in der Wirtschaft. Was Bayer wohl zu diesem Geschäft bewegte, auch den jetzigen Geschäften mit Biotechnologieunternehmen ist ganz einfach, dass Gentechnologie in Deutschland fast komplett verboten bzw. so bekämpft wird, dass sich Bayer nur durch Forschung in anderen Ländern und Zukäufen mit der Weltspitze mithalten kann. Also geschah dieser Kauf zu einem gewissen Teil aus dem Zwang, Bayer sah sich sonst abgehängt in diesem Geschäftsbereich.
Die wirtschaftsfeindliche Regierungskurs basiert auf SPD und zu einem großen Teil auch Merkel, dies muss auch so gesagt werden. Zudem gehört es sich einfach, dass eine Regierung für die wichtige Industriebereiche des Landes auch einsetzt. Doch nichts kommt von der Bundesregierung, im Gegenteil, diese hetzt auch noch. Die Kritik der Wirtschaft kommt aber viel zu harmlos und nicht gebündelt.
--
Ich selbst hielt den Kauf von Monsanto auch zu teuer, mir war damals Bayer auch zu teuer, beäugte Bayer auch Sicht von der Plastik-Sparte. Mich betrifft dies also nicht, weil ich keine Aktien hatte. Bin erst jetzt drin, allerdings inzwischen auch etwas im Minus. Und ich würde mir schon wünschen, wenn die Bundesregierung einen harten Wirtschaftskurs machen würde.    

06.06.19 18:02
2

2816 Postings, 2968 Tage Der BankerAm Ende

darf man nicht die Unternehmen ausnahmslos zur Verantwortung ziehen. Hier gibt es systemische Schwachstellen. Da muss man die Zulassungsstellen mit in hafting nehmen. Aber mir scheint als ob der Kurs derzeit bewusst nochmal bisschen gedrückt wird, um dann gross einzusteigen. Mir war Bayer vorher auch zu teuer. Aber als DividendenTitel hätte ich sie gerne gehabt. Jetzt hab ich welche. :-) Klasse Rendite, aber auf der anderen Seite eben auch ein Kursrisiko. Umsonst ist der Tod! :-)  

06.06.19 18:02
1

159 Postings, 126 Tage ItsMeMario@Henri72

Altmaier schwafelt was von "Nationalen Champions" und verkennt dabei irgendwie, was eigentlich DAX Unternehmen sind.  

06.06.19 18:05

159 Postings, 126 Tage ItsMeMarioAber mir scheint als ob der Kurs derzeit bewusst

nochmal bisschen gedrückt wird, um dann gross einzusteigen.

Habe auch dieses Gefühl. Aber eben nur das. Hoffen wir das Beste.  Viel Erfolg.  

06.06.19 18:26
1

159 Postings, 126 Tage ItsMeMariodass Gentechnologie in Deutschland fast komplett

Jetzt stelle man sich vor, was wäre wenn eine kleinere Biobude da mal forschen wollte.

1) Hätten sie die Resourcen dazu ? Immerhin ist das absolute Spiezentechnologie, in meinen Augen noch höher anzusiedeln wie die ganzen IT Processoren mit den abermilliarden von Transistoren. Für Proteinfaltung _braucht man_ ganze Rechenerfarmen.
2) Würden sie die Grabenkriege resourcenmässig durchstehen können (politisch und juristisch so wie jetzt bei Gpat? Man nehme halt ein anderes "politisch" unerwünschtes Zeug.)

@Der Banker:
Zulassungbehörden werden doch seit Jahren von den selben Figuren kapputgespart, die jetzt mal fordern, dass Unternehmen ihre Geschäftsgeheimnisse mal so schnell publik machen & vollständig offenlegen. Wie verträgt sich so was mit _langfristigen_ und kontinuierlichen Forschung & _Weiter_entwicklung (Thema Volkswirtschaftliche Nachhaltigkeit) ?
Bei den Amis ist es noch ausgeprägter, da systemisch bedingt.  

07.06.19 12:10
2

4984 Postings, 5142 Tage thefan1Heute vor einem Jahr

hat Bayer - > Monsanto  übernommen.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

07.06.19 12:22
1

478 Postings, 584 Tage PogrozSuper

dann feiern wir das einjährige Jubiläum mit Wasser und Brot.

Für Champagner und Kuchen habe ich nun leider kein Geld mehr, da ich es mit Bayer verloren habe.

Ein Hoch auf weiter gelungene Übernahmen, die zumindest für die Manager ein gutes Einkommen generieren....

 

07.06.19 13:08
1

478 Postings, 584 Tage Pogroz52,2 muss getestet werden

Und die werden auch getestet, egal was kommt.....

Erst danach kann es evtl. hochgehen. Wenn nicht mal wieder der Gesamtmarkt abkackt, dann sieht es zappenduster aus....  

07.06.19 13:15

159 Postings, 126 Tage ItsMeMarioEin Hoch auf weiter gelungene Übernahmen

Damals:
"Was sie ham kein Wasser und Brot?" sollen sie doch " Champagner und Kuchen" essen -> Revolution.
Heute:
"Was sie ham kein Champagner und Kuchen " ...                  ^^^ #3339                                           -> Revolution.

sorry, verbuchts bei "Galgenhumor".                                      Party,

Ich glaube es geht bergauf, obwohl der Kurs ein wenig nachhinkt. Manchmal eits voraus, manchmal hinkts zurück. Valmeer & dx30dx haben schon recht, Bayer ist voll von DAX entkoppelt und noch sammeln sie doppelt und dreifach die Strafpunkte.

Wenns aber anfängt, dann sind wir ruckzuck wieder bei >60.

Ich hoffe dass Trumpf insgeheim doch weiss was er tut. Ich konnte den Typen am Anfang nicht ausstehen,  weil voll Mafia und so. Jetzt kann ich denn auch nicht ausstehen, aber halte meine Klappe zu und die Augen weit auf.
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass er doch weiss welche immensen Aufgaben er hat und er seine Kräfte möglichts effizent einsetzten will. Blödes Gewäsch ich weiss.



 

07.06.19 13:57
3

143 Postings, 239 Tage gemanlangsam könnte man antizyklisch einsteigen

 

07.06.19 14:11
1

4984 Postings, 5142 Tage thefan1Langsam könnte man

Bayer als Übernahmekandidaten ansehen. Genau das wollten sie mit der Übernahme von Monsanto verhindern. Was für eine Ironie : -)  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

07.06.19 14:53

165 Postings, 214 Tage dx30dxMiserabler

Arbeitsmarktbericht aber der Markt feiert es ohne Ende weil jetzt ein Rate cut durch die FED kommt.
Die Notenbanken sind doch nur eine einzige große Manipulation von Preisen....  

07.06.19 16:34

3430 Postings, 3957 Tage clever_handelnBernstein 89Euro

Wenn ich so Beyon Meat heute sehe, denke ich nur, dass Bayer 189Euro Wert ist. Punkt.  

07.06.19 16:50
1

159 Postings, 126 Tage ItsMeMariothefan1

Monsanto wirkt gegen ne Übernahme wie eine Schutzimpfung.

Aber es hätte auch was, jetzt wird Bayer geschluckt um dann "gereinigt" wieder ausgespuckt zu werden.

Zur Feier des Tages habe ich wieder paar Kauforders gesetzt. Mal sehen was hängenbleibt.  

08.06.19 11:15

270 Postings, 568 Tage Ghost0012Clever Handeln

Das mag sein. Leider ist Bayer eine deutsche Aktie und es gibt in Deutschland keine Aktienkultur.  

08.06.19 13:51

208 Postings, 1934 Tage Juergeneins@Ghost ...

Das mag sein. Leider ist Bayer eine deutsche Aktie und es gibt in Deutschland keine Aktienkultur.

In Deutschland läuft das anders - hier zahlt der Michel für das Verzocken der Bänker .cool


 

08.06.19 14:43
1

142 Postings, 146 Tage Neuling 999Bayer ist eine Top-Aktie

Leider haben VV und ARV einen Fehler gemacht mit Monsanto.

Aber wenn  "PR-Turnaround" vollzogen wird, irgendwann in den nächsten Wochen wird er kommen, steigt die Aktie gewaltig. Operativ ist nicht bekannt, dass es klemmt.

schönes Wochenende allseits - und auf ein happy trading next week.  

08.06.19 21:35
1

142 Postings, 146 Tage Neuling 999Bayer?s Potential und Bayer?s Unersetzlichkeit

Manchmal sollten sich manche zurücknehmen:

Wieviele sterben in den nächsten Jahren an Hunger, wenn es Agrochemie und Bayer nicht gäbe ?

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/...n-wollen-a-1253640.html

?OK?, es mag nicht alles 100% ?toll? sein mit Glyphosat etc. Full-Stop und volle Verantwortung mit der Folge, dass der ?Beschimpfte? hinwirfst (=sich aus dem Markt verabschiedet), kann die Katastrophe noch sich ziehen. Komplexes Thema, sensible Einzelfragen.  

Seite: 1 | ... | 132 | 133 |
| 135 | 136 | ... | 145   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SAP SE716460
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Netflix Inc.552484
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001
Airbus SE (ex EADS)938914
Heidelberger Druckmaschinen AG731400