finanzen.net

Barrick Gold

Seite 5 von 851
neuester Beitrag: 24.06.19 15:42
eröffnet am: 27.05.11 10:53 von: depesche Anzahl Beiträge: 21271
neuester Beitrag: 24.06.19 15:42 von: Brennstoffze. Leser gesamt: 4694387
davon Heute: 1035
bewertet mit 48 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 851   

12.04.13 20:29
1

109 Postings, 2279 Tage BaumfreundNa ja,

physisches Gold würde ich zu den jetzigen Preisen auch nicht kaufen wollen.
Dennoch finde ich Branche recht interessant, da manche Kurse bereits unter
den 2009er Tiefs liegen, 2009, auch davor, wesentlich geringere Goldpreise angesagt
waren, die Kurse vor 2009 dennoch über den jetzigen Kursen lagen.
Ok, die cash costs je unze sind seitdem extrem gestiegen,
aber das ist meiner Meinung nach ein Punkt, wo die Miner ansetzen werden müssen.
Ich frag mich zum Beispiel, warum es fast mehr Miner als Sand am Meer gibt.
Es sollte doch eigentlich eher angebracht sein, Fusionen zu fokussieren,
Minen mit zu hohen Kosten stillzulegen, dadurch die cash costs je unze wieder
zu drücken.
So aber gibts diverse mittelgroße Miner, anstatt richtige Kolosse wie in bei den anderen
Rohstoffen.  

12.04.13 20:51
2

4709 Postings, 2383 Tage Motzeretwas für starke Nerven...

Habe ich vorhin entdeckt:

http://www.godmode-trader.de/nachricht/...ary-Shares,a3067922,b2.html

Ich habe eine kleine Position gekauft. Daher kann nicht viel passieren.

 

12.04.13 22:47

4709 Postings, 2383 Tage MotzerInterview mit Ascan Iredi über Gold

12.04.13 23:09

8 Postings, 2264 Tage made17Long squeeze?

Hm, man kann sich immer die Interviews usw. heraussuchen und vor Augen führen, die seiner Meinung entsprechen...

Es gibt auch genug "Spezialisten", die Warnungen aussprechen.
Und wie oft "Expertenmeinungen" danebenliegen, hat man in der Vergangenheit gesehen.

Gefährlicher wird das ganze, wenn noch einige mit ordentlich Kapital gegen weitere Kursstürze spekulieren. Das kann die Gefahr für eine steile Talfahrt aufgrund eines "Long Squeezes" erhöhen und stützt die Kurse zunächst nur zeitweise.

Wenn ich auf etwas spekulieren müsste, dann eher auf ein Durchbrechen der 1.000 Dollar Linie nach unten als ein Erreichen der 2.000 Dollar. Die Wahrscheinlichkeit für ersteres ist meiner Meinung nach höher. Aber jeder hat seine eigene Meinung und keiner kann in die Zukunft schauen.

Es gibt eben keine Sicherheit und eine Apple Aktie ist für mich deutlich sicherer als eine Gold Aktie oder ein Gold Investment.  

13.04.13 01:57
1

211 Postings, 2659 Tage Lakritzmade 17

 irgendwie hast du etwas zu verlieren oder???

ganz ehrlich was soll denn alles ernstes den Goldpreis unter 1000 oder soger 500$ drücken? Das drucken von Geldscheinen aller Staaten oder das auftauchen von Bitcoins? Allen ernstes frage ich mich was du dir von diesem Gequatsche versprichst. Ich bin sicher kurzfristig auch nicht positiv gestimmt, aber der derzeitige Ausverkauf ist sicher ungerechtfertigt.

Die Minenunternehmen werden 1:3 zum Goldpreis runtergeprügelt. Ist ja wie die Solarbranche nur das hier noch Geld verdient wird. Dividenden stimmen und klar wenn es so weiter geht wird es vor allem Explorer reihenweise erwischen. Na und? Dann gibt es in 2 Jahren kaum noch Unternehmen die Gold fördern oder suchen.........kein Angebot+hohe Nachfrage=hohe Preise...........Ich setze mal darauf das Barrick zu den Gewinnern gehört.

Dir noch viel Spaß mit den abstrusen Ideen ;o))

 

13.04.13 12:32
1

4709 Postings, 2383 Tage MotzerTrendwende?!

Oft beginnt eine Trendwende mit einem erhöhten Umsatzvolumen. Die Zittrigen verkaufen panikartig ihre Aktien, während sich die Hartgesottenen eindecken.

Ich habe das erhöhte Volumen markiert.

 
Angehängte Grafik:
barrick_gold_tageschart.jpg (verkleinert auf 66%) vergrößern
barrick_gold_tageschart.jpg

13.04.13 14:43

26242 Postings, 4191 Tage brunnetaBarrick suffers big setbacks in Latin America

http://www.rgj.com/viewart/20130413/BIZ/304130030/...ks-Latin-America
-----------
Keine Kauf-Verkaufsempfehlung.   "Das Glück des einen ist das Unglück des anderen"

13.04.13 14:51

26242 Postings, 4191 Tage brunnetaKurs der Aktie ist momentan wie in 2009

-----------
Keine Kauf-Verkaufsempfehlung.   "Das Glück des einen ist das Unglück des anderen"
Angehängte Grafik:
11.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
11.png

13.04.13 14:53

26242 Postings, 4191 Tage brunnetaDie schlechten Neuigkeiten !!

Die schlechten Neuigkeiten für das gewaltige Pascua-Lama-Projekt des weltweit größten Goldproduzenten Barrick Gold (WKN 870450) reißen nicht ab. Wie wir schon gestern berichteten, hat ein Gericht die Bauarbeiten auf der chilenischen Seite des Projekts, das auf der Grenze zwischen Chile und Argentinien liegt, gestoppt. Nun rechnen Analysten mit weiteren Verzögerungen und höheren Kosten.

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...ten-goldmine-pascua-lama
-----------
Keine Kauf-Verkaufsempfehlung.   "Das Glück des einen ist das Unglück des anderen"

13.04.13 14:55

26242 Postings, 4191 Tage brunnetaNo, Pascua Lama Project !!

Gold and Silver mining company Barrick Gold has failed to comply with environmental precautions required by the RCA. Fought against by the local indigenous community, Barrick Gold is accused of polluting the river Estrecho, and the water beds and streams of the region.

http://www.ilovechile.cl/2013/04/13/...olds-pascua-lama-project/84054
-----------
Keine Kauf-Verkaufsempfehlung.   "Das Glück des einen ist das Unglück des anderen"

13.04.13 15:10
1

7547 Postings, 3059 Tage HerculeasHallo liebe Goldfreunde,

wann und wieviel Dividende wird denn gezahlt!?

bin noch unentschlossen, ob nachkaufen oder verkaufen;-(

 

13.04.13 15:51
1

1242 Postings, 3957 Tage Mehr WissenBarrick: Mutig - oder z u mutig?

Barrick Gold wird von den Analysten bei Macquarie von Hold auf Buy gesetzt. Sie haben ein Kursziel von $ 34,-- vor Augen. Vorher hatten sie eines von $ 40,50.

(Quelle: Analyst Ratings Network, a division of American Consumer News, LLC.
vom 12.04.13)  

13.04.13 19:15

3097 Postings, 3354 Tage Bafo#108 brunneta

wechsele mal von Linien auf Candlestick ;-)
Kurs ist nicht bei 2009er Lows.  

13.04.13 20:13

394 Postings, 4165 Tage wakuniaWarnung

Vorrsicht bezüglich den sicher geglaubten Dividenden:Wakunia ist da anderer Meinung:obwohl 2012 1000 Dollar mehr pro Unze erlöst wurde als 2006,also 7,4 Mrd mehr! , ist der Gew. seit 2006 nur um 2 Mrd gestiegen-d.h. wenn der Goldpreis nur auf 1100 Do. fällt,dann verdient B. aufgrund der immensen dauernd steigenden Betreibskosten keinen Pfennig mehr-dann gibt es auch keine Dividende,
von Abschreibungen auf Projekte wie Pascua-L. gar nicht zu reden  

13.04.13 21:00

1265 Postings, 2433 Tage sunnyblumEigentlich ein klarer Kauf

Kurse wie 2008. Wenn man sich vorstellt das im November noch ein hold ausgesprochen wurde und der Kurs sich nochmal halbiert hat.  

13.04.13 21:30
1

4939 Postings, 4574 Tage Ike_BroflovskiDie Sch___e bei den Explorern

ist immer die gleiche. Keiner weiß, was passieren kann oder wird.
Die dümpeln meist Jahre vor sich hin oder fallen ewig im Kurs bis wirklich positive Nachrichten kommen.
Alles zu vage, alles unberechenbar. Da kann,wie in diesem Fall, eine Gerichtsentscheidung sehr viel bedeuten. Egal, ob die Gewinne machen oder nicht.
Viel Politik, fremde, korrupte Länder, Streiks, Aufstände...  

14.04.13 10:48

211 Postings, 2659 Tage LakritzAbsturz

 Bei der derzeitigen Panikmache um den Goldpreis könnte es wirklich noch ein paar Prozent nach unten gehen. Sollte aber eine Trendwende einsetzen oder nur zur Stabilisierung kommen dann wird hier ein ordentlicher Rebound einsetzen.
Dividende wird bei der weiteren Entwicklung sicher nicht mehr so hoch ausfallen, da eine Div aber  von den Unternehmen selbst beworben wird, wird sicher auch eine gezahlt.

Zumal die Werte sonst aus einigen Fonds rausfallen dürften.

Streiks, sinkender Goldpreis, Regierungsrepressalien.......alles in den Kursen von Barrick oder auch Ashanti schon drin.

 

15.04.13 11:20

353 Postings, 3086 Tage Neve2011Wo ist denn jetzt das Ende ...

... nach unten? Das kann doch alles mit dem Goldpreis nichts zu tun haben. Der Kurs lag nur zweimal für kurze Zeit unter 15 Euro (in den letzten 10 Jahren). Ist das die Linie zur Wende, oder kann es noch weiter runtergehen? Ich halte grade die Füsse still, von wegen "fallendes Messer" und so.

Hat jemand eine Idee? ;-)  

15.04.13 11:52

4709 Postings, 2383 Tage Motzerdas ist irrational

Das Kapital schwappt von einer Assetklasse zur nächsten über den Globus. Obwohl das Papiergeld weltweit durch massive Gelddruckerei entwertet wird, ist Gold plötzlich out.

Wenn der angeblich geplante Goldverkauf der zypriotischen Zentralbank Schule macht, würde das den Goldpreis zusätzlich unter Druck bringen.

Aber mal ehrlich: Wäre es nicht eine riesige Dummheit, wenn die Zentralbanken jetzt anfangen ihr Gold zu verscherbeln und dafür inflationsgefährdetes Papiergeld bekommen? Ich glaube das einfach nicht.

 

15.04.13 12:36

3097 Postings, 3354 Tage BafoDie Zentralbanken

manipulieren den Goldpreis doch bloß, damit die Leute nicht sehen, wie wertlos das Papiergeld eigentlich geworden ist.  

15.04.13 13:36

6602 Postings, 3386 Tage Neuer1Balu4u

das war letzte Woche auch schon bekannt, kann aber nicht erschrecken. Den schlechtesten angenommenen Fall mit einem Kurs von 21$ haben wir doch schon. Also was soll es. So wie man früher den Goldpreis hochgehoben hat, so wird er nun nach unten geprügelt.
Ich bin mir aber sicher, dass es langfrisitg wieder sehr hoch geht. Momentan geht ein Staat nach dem nächsten in die roten Zahlen. Und Deutschland ist stolz darauf nur sehr wenige Schulden zu machen, wobei  Steuereinnahmen wie wild fliesen. Ich bin gespannt was geschieht, wenn es der Wirtschaft mal wieder schlechter geht.  

15.04.13 16:13

10246 Postings, 3565 Tage Astragalaxiakrass

innerhalb 6 mon hat sich der kurs halbiert..und der boden ist immer noch nicht gefunden..

 

15.04.13 16:39
4

4709 Postings, 2383 Tage Motzerwas mich wundert...

ist, dass es keine Gegenreaktionen gibt. Nach extremem Abverkauf wollen die Anleger normaler Weise Schnäppchenkäufe machen, was den Kurs wieder nach oben drückt.

Ich beobachte immer häufiger solche Kursverläufe: Aktien fallen ins Bodenlose und kommen auch nach Jahren nicht wieder auf die Beine. Ich vermute, dass die Trendfolgesysteme daran Schuld sind: Die Händler (bzw. automatisierten Systeme) hängen sich bis zum bitteren Ende an einen Trend an. Das hat auch nichts mit Konjunkturzyklen oder Ähnlichem zu tun. Die Aktie ist sozusagen abgeschrieben. Das macht das Agieren an der Börse heutzutage nicht gerade einfach. Natürlich kann man mit Stop-Loss die Verluste begrenzen, aber viele (unnötig) ausgelöste Stop-Losse verursachen viele kleine Verluste, die sich summieren. Es gibt keine Patentlösung.

Vor allem: wer hätte diesen Absturz beim Gold vorhergesehen? Korrekturen sind ja normal, aber was hier im Moment läuft ist ein Totalausverkauf.

 

 

15.04.13 16:54

7547 Postings, 3059 Tage Herculeaswenns so weitergeht

bin ich gleich drin;-(

0,75€ Divi!? zahlbar am?

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 851   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Infineon AG623100
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
SteinhoffA14XB9