Barrick Gold

Seite 1083 von 1112
neuester Beitrag: 07.05.21 20:51
eröffnet am: 27.05.11 10:53 von: depesche Anzahl Beiträge: 27776
neuester Beitrag: 07.05.21 20:51 von: 0815trader3. Leser gesamt: 5955584
davon Heute: 2359
bewertet mit 55 Sternen

Seite: 1 | ... | 1081 | 1082 |
| 1084 | 1085 | ... | 1112   

28.02.21 22:16

3865 Postings, 409 Tage 0815trader33yep inflation Strompreis in Deutschland

Strompreise können sich je nach Anbieter stark unterscheiden. Bei den Kosten pro Kilowattstunde kommt es aber auch darauf an, wo Sie wohnen.

 
Angehängte Grafik:
strompreis_zu_2021-02-28_22-15-43.png (verkleinert auf 75%) vergrößern
strompreis_zu_2021-02-28_22-15-43.png

01.03.21 08:12
3

2910 Postings, 2015 Tage VaiozHmmm

Kaufpreisverlust hin oder her... Der Barrick Kurs korrellierte immer stark mit den Goldpreis. Aktuell ist das aber anders. Mit den derzeitigen Rohstoffpreis macht Barrick hervorragende Gewinne. An der Börse sieht man davon aber nur noch wenig, obwohl es fundamental hervorragend um den Konzern steht, weshalb ich mir auch einige Anteile ins Depot legte.
Man ist netto schuldenfrei:
"Doch nicht nur das, man erreichte zudem, dass man netto schuldenfrei ist. Der Konzern ist finanziell in bester Verfassung und nutzt das Kapital den Anlegern eine Quartalsdividende von 0,09 USD vorzuschlagen."
https://capstigma.de/2021/03/barrick-aktie-buffett-liegt-falsch/

Diese Situation wird mit den aktuellen Goldpreis wohl länger so bleiben. Und sollte tatsächlich eine Währungsreform oder starke Inflation kommen, wird Gold wohl wieder eine wichtigere Rolle einnehmen...

 

01.03.21 11:27

88 Postings, 4060 Tage Lukasabc.....

aber diese Aussagen zur Statistik ändern ja jetzt nichts an meiner Aussage, klar gibt es Inflation, evtl. bzw. sogar vermutlich ist sie auch höher als in den Statistiken, aber die Aussage das Gold faktisch unterbewertet ist, weil es die Inflation nicht nachvollzogen hat stimmt eben nicht, weil sich Gold versechsfacht hat, die Pizza sich in eurem Beispiel aber nur verdreifacht hat. ;)

 

01.03.21 12:50

259 Postings, 447 Tage AktienKrumel@Lukasabc Kommt darauf an,

mit was du vergleichst. In der Regel nimmt man ja den S&P 500 und vergleicht den mit Gold. Und im Vergleich dazu, hat Gold relativ schlecht performt und ist daher tatsächlich unterbewertet.
Aber ich lerne das selber gerade erst und kann es dir daher nicht so gut erklären.  

01.03.21 14:09

1127 Postings, 2978 Tage hasenzahn22Bestens

Goldpreis geht wieder deutlich zurück, Stand jetzt nur noch 0,2% im Plus und wir sind bei 1,4% im Plus... gerne weiter so...

um so länger der Goldpreis unten bleibt und wir vorsichtig aber im Verhältnis besser ansteigen, desto größer wird der Anstieg bei BG, wenn der Goldpreis wieder nach oben ausbricht - hat man ja heute morgen gesehen... Geduld Geduld

Der Anstieg heute zeigt mir eindeutig, dass es bei BG nicht mehr viel tiefer gehen kann - und wir uns nach unten hin vom Goldpreis abkoppeln - nach ober wird das gleiche passieren - nur mit einer anderen Spanne im Sinne von BG.

Meine Meinung!    

01.03.21 14:13

523 Postings, 1789 Tage schnurrbertMa que cosa

Una pizza della mama mia,also von meine Mammaa, ist mille mal megliore als die ganze merda von l´oro.Inflatione?No problema.Un poco wenigerr formaggio auf die Pizza que tutto va bene.
Aber die tedesci wissen wieder tutti besser.  

01.03.21 14:59

88 Postings, 4060 Tage Lukasabc....

@Aktienkrumel hab ich persönlich jetzt noch nie gehört das man Gold mit dem S&P 500 vergleicht. Gold sollte sich eigentlich in der Theorie im besten Fall genau entgegengesetzt verhalten.

Gold gilt als Krisenwährung. Man vergleich setzt den Goldpreis oft ins Verhältnis zu anderen Realwerten, also was kann ich für eine Unze Gold aktuell kaufen, was konnte ich vor 100 Jahren dafür kaufen was von 50 Jahren usw.

-> da gibt es diesen Bekannten Vergleich, dass man immer für eine Unze Gold einen maßgeschneiderten Anzug bzw. ganz früher eine maßgeschneiderte hochwertige Tunika bei den Römern bekommen hat und heute eben auch noch bekommt, ob es stimmt weiß ich nicht, aber die Überlegung teile ich: Gold war über die Jahrhunderte eine Wertspeicher (mehr oder weniger stabil), weil dazwischen schon diverse Papierwährungen verschwunden sind.

Deswegen ist der Vergleich der Preisentwicklung von Gold zu einem fiktiven Warenkorb schon sinnvoll, weil Gold wertmäßig zumindest in der Theorie die Inflation des Warenkorbs einigermaßen nachvollziehen sollte.


Aber mehr als eine Versicherung auf den Währungsausfall ist es eben auch nicht, weil es wie gesagt mehr oder weniger über längere Zeit die Inflation nachvollzieht.
Nichtsdestotrotz sollte es m. E. nicht in einem gute diversifizierten Portfolio fehlen, aber halt neben Aktien und am besten noch Immobilien und Co.
 

01.03.21 15:11

3232 Postings, 547 Tage Aktiensammler12Hasenzahn,

an der Börse kann es immer noch tiefer gehen. Klar, wenn BG heute steigt, sieht's nicht schlecht aus.
Irgendwie habe ich jedoch den Eindruck, dass es nicht so bleibt wenn die Amis aufmachen...

Ich bin mit Trendwenden immer vorsichtig...  

01.03.21 17:37
1

259 Postings, 447 Tage AktienKrumel@Lukasabc Dann musst du auch noch lernen :-)

https://www.godmode-trader.de/analyse/...e-dowgold-ratio-sagt,3721954

Hier ist es am Beispiel vom Dow schön erklärt, auch wenn der Artikel schon älter ist.

Es ist ziemlich bekannt, das man alle paar Jahrzehnte umschichten sollte. Mal in Aktien, dann wieder in Metalle.  

01.03.21 21:41

568 Postings, 4026 Tage greenhorn24keine Frage - der Trend geht Ri. Süden


 .. der ABwärtsTREND bei den EM ist nach wie vor INTAKT. Sehr bald -vielleicht schon in dieser Woche- wird die 1.700 beim Gold fallen!
Das Unterschreiten dieser Marke wird einen weiteren ABWÄRTSSTRUDEL auslösen.
Möglichweise wird die 1.500 im Gold nochmal getestet.
Was das für Barrick & Co bedeutet, kann sich jeder selbst ausmalen. Mittelfristig könnten es auch nochmal auf 12€ gehen.-
Also nochmal gut 20% abwärtspotential. Wie immer in solchen Fällen machen die Shorties fette Beute!  

01.03.21 21:45

3865 Postings, 409 Tage 0815trader33beschäftige Dich mal mit Charttechnik

#27060     und mach die Leute nicht panisch....
aufwärts gehts in den nächsten Wochen

"20% Abwärtspotential " echt lustig  ohne das zu begründen ...klar  

01.03.21 22:24

259 Postings, 447 Tage AktienKrumelEin möglicher Grund könnte sein

das die Zinsen auf die 10 Jährigen US Bonds weiter steigen und die Anleger daher ihr Geld abziehen und dort investieren.

Hier noch ein Zitat von Gold_Gräber, aus einem parallelen Strang:
"Wie das Rohstoff-Portal KITCO berichtet, geht der Stratege zwar davon aus, dass die Inflation in diesem Jahr zunehme, für eine langfristige Stützung des Goldpreis werde die Erhöhung des Preisniveaus aber nicht ausreichen. So solle die Geldentwertung in den nächsten zwei Jahren um etwa 2 Prozent steigen, prognostizieren die Experten um Sheets. "Dies ist also kaum das Szenario einer ausufernden Inflation, für das Gold am besten geeignet wäre"

Rohstoffmarkt in Abwärtsspirale

Stattdessen rechnen Sheets und seine Mitarbeiter damit, dass die Erholung der Wirtschaft, in Kombination mit einer schwachen Inflation, den Goldpreis eher unter Druck setzt. Der Rohstoffmarkt sei aktuell von einer schlechten Preisdynamik geprägt, innerhalb derer sich sinkende Kurse zu einer Abwärtsspirale entwickelten. In einem solchen Marktumfeld sei die Wahrscheinlichkeit, dass Kurse weiter fallen, erheblich höher als die einer Erholungsphase.

www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/...iedrige-kurse-9858509

Jo, steigende Kurse sind wohl nicht zu erwarten wenn die Standardmärkte schon wieder durch die Decke gehen und eine Inflation nur 2% betragen soll. Ich komm mir vor wie im zwangsfinanzierten Gehirnwäscheprogramm und sitze noch nicht mal in der ersten Reihe!  Zumindest geht es gerade nicht ganz so steil nach unten, aber ist ja bald Herbst. :-/"

Wie man aber bei der ganzen Geldmenge nur auf 2 Prozent kommt, ist mit schleierhaft. Ich meine die Geschäfte müssen ja mal öffnen irgendwann. Nehme ich doch zumindest an.  

02.03.21 06:57

2500 Postings, 1645 Tage boersenclownHeute

kommt die nächste klatsche.... Gold ist sowas von short, die 1700 ist fällig... Hui megaschwach....barricks mini Erholung von gestern wird garantiert wieder abverkauft... Wer hier investiert muss echt verrückt sein.... Wir befinden uns bald wieder im bärenmarkt.... Von den letzten 11 handelstagen war barrick 9x rot.... - 20%...... Seit 4 Monaten steil abwärts.... Und das soll eine gesunde Konsolidierung sein wie es uns die Experten verkaufen wollen???? Jeder der 4 gehirnzellen hat sieht was es ist... Hier wird Geld abgezogen ohne Ende...2011 und 2016 lassen grüßen.... Hier ist für die nächsten Jahre die Luft raus... Lasst euch nicht belabern  

02.03.21 07:01

2500 Postings, 1645 Tage boersenclownHyperinflation

Ich lach mich tot... Als ob die in 2-3 Monaten wie aus dem nichts kommt.... Alles nur blabla...oben im schrädbeginn steht die Wahrheit....  - 52,6% seid Beginn.... Mehr muss man nicht wissen  

02.03.21 07:15

1127 Postings, 2978 Tage hasenzahn22Clown

bevor deine ganzen Fragen beantwortet werden beantworte du bitte erstmal eine Frage. Warum bist du genau hier? Ein Invest Ist es nicht? gerufen hat dich auch keiner? Gebraucht wirst du auch nicht?

Bist du wirklich nur hier um zu helfen, obwohl keiner deine Hilfe will? Das wäre echt traurig.

Letzte Möglichkeit: du bist investiert und völlig verzweifelt, insbesondere wenn du siehst wie andere Werte anziehen und deinen fast versagt.  

02.03.21 07:18

1127 Postings, 2978 Tage hasenzahn22Noch was

Clown... Du liegst mit deinen Prognosen was den Abwärtstrend betrifft derzeit ständig richtig, warum gehst du nicht einfach short, Insbesondere weil du davon ausgehst, dass es die nächsten Jahre hier runtergeht.  

02.03.21 07:57

3232 Postings, 547 Tage Aktiensammler12Clown,

eine starke Inflation kommt meistens aus dem "nichts". Der berüchtigte Ketchupflascheneffekt könnte dieses mal passen wie die Faust aufs Auge...

Trotzdem finde ich Deine Beiträge wichtig für den Thread. Wenn hier alle auf Wolke sieben schweben würden, wäre es finanziell sicherlich schlechter für den ein oder anderen...  

02.03.21 08:26

259 Postings, 447 Tage AktienKrumelHallo Clowni

Hatte dich schon vermisst. Ich mag deine Beiträge sehr, weil ich bei ihnen wirklich immer sehr lachen muss. Gut- ich habe aber auch den nötigen Abstand und nehme sie nicht persönlich.

Zu deiner Frage: Doch, die Inflation kann so schnell kommen. Es wundert mich nur das die Meisten nur so 2-3 Prozent prognostizieren. Vielleicht ist es auch nur deswegen, um die Bevölkerung zu beruhigen, denn selbst bei yahoo kam gestern ein Artikel über die Inflation. Es kommt aber darauf an, wann die Geschäfte wieder öffnen können. Überlege mal: Derzeit gibt es keine Feiern, Partys, nix. Dafür das Kurzarbeitergeld.... steigende Aktienkurse. Ich könnte mir schon vorstellen, das es zu einer Konsumwelle kommt und die Umlaufgeschwindigkeit stark steigt. Dazu kommt, das die Fed bereits öffentlich gesagt hat, das sie M1 und M2, nicht mehr so wie bisher veröffentlichen werden. Das bedeutet nichts gutes und passt auch damit zusammen, das jetzt wohl die größeren Investoren ihr Geld abziehen.

Ich würde schon nochmal bei Barrick investieren aber hier bleibe ich erstmal vorsichtig, da selbst Silber gestern total abgeschmiert ist.
 

02.03.21 10:59

3865 Postings, 409 Tage 0815trader33Silber gestern total abgeschmiert ist ?

ist halt volatil alles.... nach oben und unten ...wie immer schon !!!!!
ideal zum traden und nichts für schwache Nerven oder Rookies....
Konjunktive.....hätte, könnte, würde,  interessiert keinen an der Börse .......

 

02.03.21 11:25

259 Postings, 447 Tage AktienKrumelDa widerspreche ich

Die Vola ist schon größer geworden. Vermute aber wegen der Kleinspekulanten, die jetzt nich raus können und hier mitspielen. Die Alternative eben zu einem Shooter-Spiel  ;-)

Das mit den Nerven stimmt schon. Aber irgendwann muss man sich ja mal abhärten.
Ich investiere lieber langfristig, allerdings nicht so gerne langfristig nach unten, wenn ich nicht short bin :-)  Deswegen kratzt so eine Vola schon an den Nerven. Aber Börse ist für uns Kleinen eben kein Wunschkonzert. Leider.

 

02.03.21 11:32

259 Postings, 447 Tage AktienKrumelInsiderhandel

Außerdem bin ich davon überzeugt, das viele große Häuser sich mit einander austauschen und abstimmen. Doch genau wie Ärzte, Anwälte oder Polizisten, halten diese auch zusammen.
Eine Krähe pickt der anderen eben kein Auge raus sondern zeigt, wo die Leckeren Nüsse zu holen sind.  

02.03.21 11:39
1

3865 Postings, 409 Tage 0815trader33langfristig nur mit realen Werten

bei Edelmetallen physisch......Aktien halte ich nur kurz zum traden....cash ist immer king  

02.03.21 12:00

259 Postings, 447 Tage AktienKrumelPhysisch sollte man sowieso haben

Da sich die realen Werte abgekoppelt haben.

Mit kurzen Trades hatte ich bisher keine gute Erfahrung. Meistens habe ich zu hoch gekauft und zu tief verkauft. Außer im Crash. Da bin in (zum Teil zu früh) all in gegangen, im Tief und habe aber auch auf diverse Hebelprodukte gesetzt. Öl (nachdem es unter 0 war) auch. Gott, wäre ich heute reich, wäre ich zum Ende dring geblieben..... aber dann waren da diese Leute, die meinten es gibt keine V-Erholung. Naja, Lehrgeld eben. Nachdem ich mich erholt hatte, von der Wut und Frustration, lerne ich den Kram jetzt eben. Wenn die Basics sitzen kommt die Charttechnik dran.
Vielleicht gibt es bis dahin auch wieder ein paar Kurse in Frankfurt. Ach, was.... ich bin so frech und frage die Trauer, wer einen Frischling anlernen will ;-) Immer Positiv sehen.

Das streben nach Glück eben ;-)

 

02.03.21 15:38

1127 Postings, 2978 Tage hasenzahn22Wunderbar

Besser kann es nicht laufen für uns, Goldpreis fällt beziehungsweise stagniert und wir steigen seit gestern schön konstant!

Wenn der Goldpreis wieder dreht dann gibt es bei uns einen Schub nach oben!  

02.03.21 15:51
1

3922 Postings, 2512 Tage BrennstoffzellenfanGoldaktien 2021

https://www.miningscout.de/blog/2021/03/02/...der-attraktiv-bewertet/

CNBC is calling 2021 bottom for spot gold today (CNBC vermeldet heute den Tiefpunkt für den Goldpreis im Jahr 2021).  

Seite: 1 | ... | 1081 | 1082 |
| 1084 | 1085 | ... | 1112   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Spider2210
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln