█ Der ESCROW - Thread █

Seite 1 von 443
neuester Beitrag: 21.01.22 22:12
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 11062
neuester Beitrag: 21.01.22 22:12 von: lesezirkels Leser gesamt: 3332649
davon Heute: 273
bewertet mit 44 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
441 | 442 | 443 | 443   

23.01.14 13:48
44

1132522 Postings, 4366 Tage union█ Der ESCROW - Thread █

Da eine informative und übersichtliche Diskussion zu den Escrows im WMIH-Hauptthread schwierig ist, und die Escrows mit der WMIH auch nicht viel zu tun haben, können hier die bisherigen Infos gesammelt werden und der aktuelle Austausch fortgesetzt werden.

In der Sache geht es um die Arbeit des WMI Liquidating Trust (http://www.wmitrust.com/wmitrust) und um die potentiellen Auszahlungsmöglichkeiten zu den Escrows.

Betroffen sind die folgenden Escrows:

P-ESCROW (US939ESC992)
K-ESCROW (US9393ESC84)
Q-ESCROW (US939ESC968)



Nur eine Bitte:
benutzt diesen Thread nicht für anderweitige Diskussionen. Alles, was diese oben genannten Escrows angeht, sollte hier zu finden sein... und wenn es nur eine ganz einfache Frage ist.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
441 | 442 | 443 | 443   
11036 Postings ausgeblendet.

20.01.22 09:23
2

648 Postings, 4504 Tage Digit2k@SzeneAltern.

Bleib mal locker..flamen bring hier nix.

Diese Listen gibt es wirklich...ich habe meinen Namen darauf gefunden und der Link zu der Liste wurde hier auch mal gepostet.

Ich bleibe dabei, dass die NON Bank Assets sofern es welche gibt und verteilt werden müsste es über die Marker "praktischer" wäre da leichter zuzuordnen.

Wenn es insgesamt nichts mehr gibt, dass sind die Marker auch irrelevant.
-----------
Alles nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.

20.01.22 09:35
1

810 Postings, 4436 Tage Cubber...

ein ranger sollte sich spätestens jetzt für seine Unwissenheit entschuldigen. Schliesslich hat er das Feuer bezgl. Listen entfacht!  

20.01.22 09:44

16 Postings, 52 Tage itnerdAdressen aktualisieren

"Für den Fall der Fälle sollte Euer Broker, der die Escrows zuletzt im Depot anzeigte, Eure aktuelle Adresse haben. Auch wenn Ihr bei diesem Broker kein Depot mehr haben solltet, muss dieser bei Werteausschüttungen alte Depotinhaber erreichen. Dann wird es auf jeden Fall nötig sein, denen die Ausschüttungen anzuzeigen und mit aktuellen Kontoverbindungen zu versorgen; egal wie lange die Escrow-Zeit schon zurückliegen sollte.
Ein Depotübertrag ist bei nicht vorhandener Escrow-Bezeichnung natürlich nicht mehr möglich. Das ist ja jetzt schon ein großer Aufwand, den Broker dazu zu bewegen, einen Übertrag zu vollziehen."

Hast du dir das ausgedacht, oder gibt es dazu auch Fakten?
Um es vorwegzunehmen, ich weiß nicht, ob das so stimmt!
Aber ich weiß, dass bei Inkrafttreten der Kündigung laut DSGVO all meine personenbezogenen Daten gelöscht werden müssen. Wie das bei einer Bank ist, weiß ich nicht. Aber ich vermute, dass es da zumindest für die Konten eine Aufbewahrungsfrist von mindestens 10 Jahren gibt. Das heißt, es werden unter Umständen doch personenbezogene Daten gespeichert. Aber doch nicht, um jemanden ausfindig zu machen, um einen Scheck zuzuschicken! Diese Daten dienen ausschließlich der Informationspflicht den BEHÖRDEN gegenüber! Die Nutzung dieser Daten für andere Zwecke ist strengstens untersagt!
Weiter: Angenommen ich habe mein Konto gekündigt: Dann sollte doch mit Inkrafttreten der Kündigung das Geschäftsverhältnis beidseitig aufgelöst sein. Was für Rechte und Pflichten soll denn dann die Bank mir gegenüber NACH der Kündigung noch haben? Müssen die mir wirklich 8 Jahre nach der Kündigung die Post mit einem Scheck hinterhertragen?? Was ist, wenn ich verzogen bin? Muss ich wirklich der Bank, der ich vor 3 Jahren gekündigt habe, meine neue Adresse mitteilen?? Muss ich das grundsätzlich bei jeder Bank machen, die ich gekündigt habe? Theoretisch doch ja, denn wer weiß, wer mich noch mit einem Geldscheck sucht?

Ich lasse mich gern eines besseren belehren, allerdings muss das auch faktisch begründet sein...
 

20.01.22 09:56
4

605 Postings, 4594 Tage Godssun@itnerd

Schon witzig wie du union nach Fakten fragst, selbst jedoch nur Vermutungen aufstellst ohne Fakten.
Es sind doch immer die gleichen....
Selbst nichts sinnvolles beitragen, aber die anderen die sich Mühe machen und den Thread am Leben halten um Fakten bitten......  

20.01.22 10:41

16 Postings, 52 Tage itnerdDen Eindruck habe ich schon lange!

Es geht also nur darum "den Thread am Leben zu halten"?
Ist es nicht Union, der eine Behauptung aufgestellt hat? Ich wollte mit meinem Post die Behauptung nur hinterfragen. Aber wenn es tatsächlich nur darum geht, den Thread am Leben zu halten sind bunte freudige Behauptungen natürlich immer besser, als die Frage nach nüchternen Fakten.
 

20.01.22 10:50

648 Postings, 4504 Tage Digit2kDamit "ruhe" ist

betreffend den Listen habe ich mal schnell den Post rausgesucht..
Auch andere haben sich auf dieser liste (die leider nicht mehr online ist) gefunden.

https://www.ariva.de/forum/...3906-news-364286?page=2155#jumppos53885
-----------
Alles nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.

20.01.22 10:50
1

16 Postings, 52 Tage itnerdegal...

ich hol mir meine Fakten jetzt selbst. Ich frage jetzt bei der Xchanging transaction Bank GmbH nach. Als Dienstleister für Transaktionsgeschäfte für Banken sollten die das ja kennen. Ansonsten telefoniere ich gleich mit meinem Broker und werde die mal fragen, wie die das sehen. Vor allem, was die "Zahlungen am Depot vorbei" betrifft.  

20.01.22 13:34

1060 Postings, 4035 Tage sonifarisOriginal-Damals





Large Green   Wednesday, 01/19/22 06:42:14 PM
Re: None
Post # of 676108
                    §
***Many thanks goes subject matter experienced poster CBA09s following post***

Ref: So will they just magically make the Escrows worth something then?

Comment:

Shrew professional investors here. Those initial & ensuing Hedge Funds did not invest and release on guess work. Rather a keen understanding of what assets and rights to assets that will prevail beyond the reaching powers of bankruptcy.

It seems many here are down to a glimmer of hope, from once having high hopes. I have been primarily silent. Why!?! No need to focus on the daily PPS. It is of no concern to me.

Do you believe these Hedge Funds & Institutional Investors are concerned with the the daily PPS? Of course not, they are inured to its daily movement and the postings on this Board.

Those who have their ticket punched, namely releases, take note that you are joined in the company of those in the know. Knowing the "Final Outcome."

Key here, I strongly contend, is outside the waterfall. So those assets shielded from the Trustee's reach as follows:

1) SPE / Trusts assets ( The parent is WMI )

2) Abandonment of Stock. ( As any future value goes to WMI and not included as an asset of the estate).

The following post by CBA09 (#490902) is also another great compelling, experienced view by a certified bank auditor such as him:

"Ref: Any idea as to timing? Are we looking at sometime before or after the end of 2018?

Comment:

I believe timing will be two fold:

1) That what happens within the finalization of receivership before the end of Sept 2018,

2) That what happens outside of the receivership, specific to Bankruptcy remote entities - SPE's. This, I strongly believe, is where the lion's share of recovery will come. Each SPE / Trust is governed by the expressed language of each PSA. There a many and most likely many have reached ripeness while others continue until to carry out payment compliance to investors / certificate holders.

These stand alone SPE's have many accounts that keep separate various types of revenue. I know from first hand experience the amount of retained assets within can be massive. Many Trusts have 6-7 tranches with 10's of Thousands of loans in each tranche.

When a given Trust's PSA has completed it's fulfillment to certificate holders a provision called "Accounts Removable" takes place. But before the actual removable is initiated a reconciliation of "Retained Assets" takes place. This is the vouching of reports to $ in the captive cash accounts along with any remaining over "Over Collateralized Pooled Receivables." Then a true-up, namely $ distribution is performed by the Master Servicer. Here, from my experience, the Holding Company (WMI) would be the receiver of these retained assets.

Now the question is when will this happen. Since this is outside of Bankruptcy it could have happened with each fulfillment of PSA. Then again it could be ( for completed "True-ups" ) in tandem with the finalization of Receivership. Then of course, as those that meet fulfillment a payout accordingly. "

**********SOLID POST FROM CBA09****************

Now To Me - The Following Tells The Entire Story Except When

GOOD REVIEW FROM CBA09***From a Certified Bank Auditor-Subject Matter Expert
CBA09
Sunday, 01/14/18 03:41:16 PM
Re: LuckyPanda post# 503177
0
Post # of 531409
Ref: CBA09, if safe harbor rules protect the assets to pre-bankruptcy ownership then its distribution should not apply to POR7. Does that mean escrow markers are moot? Will all Wamu shareholders receive a distribution including the non-releasing ones? Thanks in advance for your input. I have been wondering about this for some time.
Comment:
Liquidation of assets involves two distinct assets:

1) Property of the Bankruptcy Estate - (Por7 applies).

2) Non-Property of the Bankruptcy Estate - Safe Harbor Assets ( regular bankruptcy code procedures / priority apply).

While the above two are distinct in nature "ALL" residual interest will go to Escrow Markers. So, no, not moot. Escrow Markers are the legacy shareholders. Thereby, have final legal standing and in turn sole contractual rights / title in residual interest.

Ownership Chain -
WMI owns the assets of WMI and in turn has legal title to all the assets of it's subsidiaries. Shareholders of WMI have legal title to all the assets of WMI. All assets that end up in WMI thru it's subsidiaries are thereby assets that WMI shareholders have legal contractual rights.

Por7, thru its declarations, have addressed the distribution of liquidated Bankruptcy Estate Assets. All residual interest of estate assets will go to Escrow Markers per the 75 % / 25 % allocation.

Since our Safe Harbor Assets are outside the bankruptcy estate, those captured within SPE/Trusts will follow each respective Pooling & Service Agreement (PSA) provisions. Generally, it's Parent that receives cash flows of residuals. Note, SPE# 1 create the SPE# 2 /Trusts, SPE 1 are many times direct subsidiaries of the Parent. And, SPE # 1's have a great deal of involvement in the residual interest of SPE # 2 / Trusts.

In a solvent entity shareholders cannot force a distribution. A Corporation, thru it's board, has to declare a distribution of its profit before shareholders are to receive any distribution in the form of dividends.

PSA are compelling and indivisible - only one end stop - Escrow Markers.

The legal group Akin and Gump are discussing the scope of what the Examiner can examine and what he cannot examine. We also have in there the part (b) of what is to be retained, and that is because in negotiations that we had with all of the settling parties, with the equity committee last week, with the FDIC, we did talk a great deal about the concept of the retained assets.

Now, it's my position, Your Honor, that the examiner doesn't need to know much with the retained assets other than say the assets are retained and therefore the liquidating trust can go ahead and pursue them. They will still be there; they can be carried through. But I understand that the equity committee is very interested in having a neutral third party do an investigation of those retained assets.

***The following from Large Green***

****NOW READ THIS FROM THE COURT TRANSCRIPT (Holy Grail) AND IT ALL FALLS into PLACE***


*The Holy Grail*RETAINED ASSETS*YOUR HONOR*They Will Still Be There*


The legal group Akin and Gump are discussing the scope of what the Examiner can examine and what he cannot examine. We also have in there the part (b) of what is to be retained, and that is because in negotiations that we had with all of the settling parties, with the equity committee last week, with the FDIC, we did talk a great deal about the concept of the retained assets.

Now, it's my position, Your Honor, that the examiner doesn't need to know much with the retained assets other than say the assets are retained and therefore the liquidating trust can go ahead and pursue them. They will still be there; they can be carried through. But I understand that the equity committee is very interested in having a neutral third party do an investigation of those retained assets.

http://www.sidedraught.com/stocks/...uly%252020/08-12229-20100720.pdf

http://investorshub.advfn.com/boards/...msg.aspx?message_id=135773992




 

20.01.22 13:38
2

1060 Postings, 4035 Tage sonifarisder Heilige Gral

Großer Grüner Mittwoch, 01/19/22 06:42:14 PM
Re: Keine
Beitrag # von 676108
                    §
***Vielen Dank an den themenerfahrenen Poster CBA09s folgenden Beitrag***

Ref: Also werden die Escrows dann einfach auf magische Weise etwas wert sein?

Kommentar:

Professionelle Investoren sind hier die Spitzmaus. Diese ursprünglichen und nachfolgenden Hedge-Fonds haben nicht auf der Grundlage von Vermutungen investiert und veröffentlicht. Vielmehr haben sie genau gewusst, welche Vermögenswerte und Rechte an Vermögenswerten sich jenseits der Konkursmasse durchsetzen werden.

Es scheint, dass viele hier nur noch einen Hoffnungsschimmer haben, nachdem sie einst große Hoffnungen hatten. Ich habe hauptsächlich geschwiegen. Warum nur!? Ich brauche mich nicht auf die täglichen PPS zu konzentrieren. Das ist für mich nicht von Belang.

Glauben Sie, dass diese Hedge-Fonds und institutionellen Anleger sich um den täglichen PPS kümmern? Natürlich nicht, sie sind an die täglichen Bewegungen und die Beiträge in diesem Forum gewöhnt.

Diejenigen, die ihr Ticket schon gelöst haben, nämlich die Veröffentlichungen, sollten zur Kenntnis nehmen, dass sie sich in die Gesellschaft der Eingeweihten begeben haben. Sie kennen das "Endergebnis".

Der Schlüssel liegt hier, so behaupte ich, außerhalb des Wasserfalls. Die Vermögenswerte, die dem Zugriff des Treuhänders entzogen sind, sind also wie folgt:

1) Vermögenswerte der SPE/Trusts (die Muttergesellschaft ist WMI)

2) Verzicht auf Aktien. (Da jeder künftige Wert an WMI geht und nicht als Vermögenswert des Nachlasses gilt).

Der folgende Beitrag von CBA09 (#490902) ist ebenfalls eine sehr überzeugende, erfahrene Ansicht eines zertifizierten Bankprüfers wie er:

"Ref: Irgendeine Idee für den Zeitpunkt? Sehen wir einen Zeitpunkt vor oder nach Ende des Jahres 2018?

Kommentar:

Ich glaube, der Zeitplan hat zwei Gründe:

1) Das, was im Rahmen des Abschlusses der Zwangsverwaltung vor Ende September 2018 geschieht,

2) das, was außerhalb der Konkursverwaltung geschieht, speziell für konkursferne Unternehmen - SPEs. Ich bin der festen Überzeugung, dass hier der Löwenanteil der Rückforderungen anfallen wird. Jede SPE/jeder Trust wird durch den ausdrücklichen Wortlaut der jeweiligen PSA geregelt. Es gibt viele, und höchstwahrscheinlich haben viele von ihnen die Reife erreicht, während andere die Zahlungen an die Anleger/Zertifikatsinhaber noch nicht erfüllt haben.

Diese eigenständigen SPEs haben viele Konten, die verschiedene Arten von Einnahmen getrennt halten. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Menge der einbehaltenen Vermögenswerte im Inneren enorm sein kann. Viele Trusts haben 6-7 Tranchen mit 10-tausend Darlehen in jeder Tranche.

Wenn die PSA eines bestimmten Trusts die Erfüllung der Verpflichtungen gegenüber den Zertifikatsinhabern abgeschlossen hat, findet eine Bestimmung statt, die "Accounts Removable" genannt wird. Bevor jedoch die tatsächliche Ausbuchung eingeleitet wird, findet ein Abgleich der "einbehaltenen Vermögenswerte" statt. Dabei handelt es sich um den Abgleich von Berichten zu $ auf den firmeneigenen Geldkonten zusammen mit etwaigen verbleibenden "überbesicherten gepoolten Forderungen". Dann erfolgt ein True-up, d.h. eine Verteilung der $ durch den Master Servicer. Meiner Erfahrung nach wäre hier die Holdinggesellschaft (WMI) der Empfänger dieser einbehaltenen Vermögenswerte.

Nun stellt sich die Frage, wann dies geschehen wird. Da es sich um ein Verfahren außerhalb des Konkurses handelt, könnte dies bei jeder Erfüllung der PSA geschehen sein. Andererseits könnte es (bei abgeschlossenen "True-ups") gleichzeitig mit dem Abschluss der Zwangsverwaltung geschehen. Dann natürlich, als diejenigen, die Erfüllung eine Auszahlung entsprechend erfüllen. "

**********SOLIDER BEITRAG VON CBA09****************

Nun zu mir - das Folgende erzählt die ganze Geschichte, außer wenn

GUTES REVIEW VON CBA09***Von einem zertifizierten Bankrevisor-Subject Matter Expert
CBA09
Sonntag, 01/14/18 03:41:16 PM
Re: LuckyPanda Beitrag#503177
0
Beitrag # von 531409
Bezug: CBA09, wenn die Safe-Harbor-Regeln das Vermögen vor dem Konkurs schützen, dann sollte die Verteilung nicht für POR7 gelten. Bedeutet das, dass die Treuhandmarker überflüssig sind? Werden alle Wamu-Aktionäre eine Ausschüttung erhalten, auch die nicht veräußernden Aktionäre? Vielen Dank im Voraus für Ihren Beitrag. Ich frage mich das schon seit einiger Zeit.
Anmerkung:
Bei der Liquidation von Vermögenswerten sind zwei verschiedene Vermögenswerte zu unterscheiden:

1) Eigentum der Konkursmasse - (Por7 gilt).

2) Nicht-Eigentum der Konkursmasse - Safe-Harbor-Vermögenswerte (es gelten die regulären Verfahren der Konkursordnung / Priorität).

Während die beiden oben genannten in ihrer Natur unterschiedlich sind, gehen "ALLE" verbleibenden Zinsen an Escrow Markers. Also, nein, nicht strittig. Escrow Markers sind die Altaktionäre. Dadurch haben sie die endgültige Rechtsstellung und damit auch die alleinigen vertraglichen Rechte an den Restanteilen.
Eigentümerkette -
WMI ist Eigentümer der Vermögenswerte von WMI und hat seinerseits Rechtsansprüche auf alle Vermögenswerte seiner Tochtergesellschaften. Die Aktionäre von WMI haben einen Rechtsanspruch auf alle Vermögenswerte von WMI. Alle Vermögenswerte, die über die Tochtergesellschaften zu WMI gelangen, sind somit Vermögenswerte, auf die die WMI-Aktionäre vertragliche Rechte haben.

Por7 hat sich in seinen Erklärungen mit der Verteilung der liquidierten Vermögenswerte des Konkurses befasst. Alle verbleibenden Anteile des Nachlassvermögens gehen gemäß der Aufteilung 75 % / 25 % an Escrow Markers.

Da unsere Safe-Harbor-Vermögenswerte außerhalb der Konkursmasse liegen, werden die in den SPE/Trusts erfassten Vermögenswerte gemäß den Bestimmungen des jeweiligen Pooling & Service Agreement (PSA) verteilt. Im Allgemeinen erhält die Muttergesellschaft die Cashflows der Restwerte. Beachten Sie, dass SPE# 1 die SPE# 2 /Trusts gründen, SPE 1 sind oft direkte Tochtergesellschaften der Muttergesellschaft. Außerdem sind die SPE 1 in hohem Maße an den Restanteilen der SPE 2/Trusts beteiligt.

Bei einem solventen Unternehmen können die Anteilseigner keine Ausschüttung erzwingen. Eine Kapitalgesellschaft muss über ihren Vorstand eine Gewinnausschüttung erklären, bevor die Anteilseigner eine Ausschüttung in Form einer Dividende erhalten können.

PSA sind zwingend und unteilbar - nur ein Endpunkt - Escrow Markers.

Die Rechtsberatungsgruppe Akin und Gump erörtert den Umfang dessen, was der Prüfer untersuchen kann und was nicht. Wir haben dort auch den Teil (b) über die einzubehaltenden Vermögenswerte, und zwar deshalb, weil wir in den Verhandlungen, die wir letzte Woche mit allen Streitparteien, mit dem Eigenkapitalausschuss und mit der FDIC geführt haben, sehr viel über das Konzept der einbehaltenen Vermögenswerte gesprochen haben.

Ich vertrete den Standpunkt, Euer Ehren, dass der Prüfer über die einbehaltenen Vermögenswerte nicht viel wissen muss, außer dass die Vermögenswerte einbehalten werden und der Liquidationstrust sie daher weiterverfolgen kann. Sie werden immer noch da sein und können weitergeführt werden. Soweit ich weiß, ist der Eigenkapitalausschuss jedoch sehr daran interessiert, dass eine neutrale dritte Partei eine Untersuchung dieser zurückbehaltenen Vermögenswerte durchführt.

***Das Folgende von Large Green***

****NUN LESEN SIE DIESES AUS DEM GERICHTSPROTOKOLL (Heiliger Gral) UND ES FÄLLT ALLES IN DEN RÄUMEN***


*Der Heilige Gral*RÜCKGEHALTENE VERMÖGENSWERTE*EINE EHRUNG*Sie werden noch da sein*


Die Juristengruppe Akin und Gump erörtert den Umfang dessen, was der Prüfer untersuchen kann und was nicht. Wir haben dort auch den Teil (b) über das, was zurückzubehalten ist, und zwar deshalb, weil wir in den Verhandlungen, die wir letzte Woche mit allen Vergleichsparteien, mit dem Eigenkapitalausschuss und mit der FDIC geführt haben, sehr viel über das Konzept der zurückbehaltenen Vermögenswerte gesprochen haben.

Ich vertrete den Standpunkt, Euer Ehren, dass der Prüfer über die einbehaltenen Vermögenswerte nicht viel wissen muss, außer dass die Vermögenswerte einbehalten werden und der Liquidationstrust sie daher weiterverfolgen kann. Sie werden immer noch da sein und können weitergeführt werden. Soweit ich weiß, ist der Equity-Ausschuss jedoch sehr daran interessiert, dass eine neutrale dritte Partei eine Untersuchung dieser zurückbehaltenen Vermögenswerte durchführt.

http://www.sidedraught.com/stocks/...uly%252020/08-12229-20100720.pdf

http://investorshub.advfn.com/boards/...msg.aspx?message_id=135773992




Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

20.01.22 13:50
1

1060 Postings, 4035 Tage sonifarisTja was nun?

Wir können nichts anderes tun als abwarten, NIEMAND kann uns mehr bestehlen, nicht einmal der derzeitige CEO der erneuerten WMIH/COOP-Institution.
Meine Gedanken zu COOP, muss es einen Grund geben, der Preis von COOP nicht erhöhen kann, wenn wir im Rückblick die Spaltung aufgetreten 12/1 sehen wir einen aktuellen Preis von COOP miserabel. Konto, aktuell $43,2 nach etwa 10 Jahren $43,2/12=3,6 PRO.
Ja, es muss einen Grund geben.
Nichts ist derzeit so rosig, wie es einige im Forum propagieren, NICHTS, also was ist darunter, was wir Aktionäre nicht wissen?
Raten Sie mal, was ich denke, vor allem über den CEO!

 

20.01.22 14:14
1

1060 Postings, 4035 Tage sonifarisIm Falle...



RajuSondh Donnerstag, 01/20/22 12:43:29 AM
Re: StillHoping Beitrag# 675529 0
Beitrag # von 676112
                    §
FDIC ordnete Treuhandkonto an und LTI ordnete auch Treuhandkonto an, also gibt es jetzt zwei Anordnungen, wenn eine entfernt wird, bleibt die zweite in Kraft. Diese beiden haben nichts miteinander zu tun, genauso wie eine Person mehrere Haftbefehle von verschiedenen Staaten oder Behörden hat und wenn einer zurückgezogen wird, bleiben die anderen in Kraft. Dasselbe Szenario... LTI kann um Aufhebung bitten, aber die zweite Anordnung bleibt bestehen.
 

20.01.22 14:22
4

173 Postings, 4464 Tage crankTach

@itnerd? mach das mal! Und poste bitte die Antwort hier!

@ sonifaris: die üblichen Träumereien von LargeGreen!!! Sein geistiger Dünnschiss, über Jahre, ständig !
Nicht einer davon ist eingetreten!
Der soll mal bei den Gebrüdern Grimm anfragen, vielleicht ist dort ne Stelle als Märchenerzähler frei!!!

Ich selbst , warte auf die ?Umbuchung? (comdirect)!
Da muss es ja irgendwas auf sich haben!?!
Falls das bei anderen (also andere Broker) schon los geht, gebt mal bitte Bescheid!

Achso, zu User Union wollt ich auch noch was loswerden?.
Nichts gegen dich , ..Union, aber du schreibst immer so, als ob du in der Materie voll involviert bist, so als ob du mit im Hinterzimmer gesessen hast. Haste aber definitiv nicht, sonst hättest du den aktuellen Stand der letzten 3 Monate auch hier gepostet? Aber das wusstet du nicht, so wie wir ALLE!
Und deine weitere Sichtweise der nächsten Zeit, siehe Postings, ist auch nur Rätselhaft!
Ob der ganze Spaß noch über Jahre geht, weißt du definitiv nicht, woher denn?!?
Was in den nächsten Wochen bis Ende März passiert, weißt du auch nicht!
Keiner weiß wie die Sache ausgeht!!! KEINER! AUSSER DIE, DIE IM HINTERZIMMER GESESSEN HABEN!
Und davon ist keiner hier im Forum!!!
Weil die, die dort dabei waren, dürfen keinen Mucks von sich geben!
Also alles Schall und Rauch!!! Is so!!!
Wir alle können nur Abwarten (bis Ende März)

Das Problem was ich sehe, wenn jetzt ALLES Gelöscht wird, haben ?WIR? nichts mehr in der Hand!!!
Somit denke ich, wenn eine Umbuchung der Escrows passiert, MUSS zeitnah was passieren!!!
Logischerweise Escrows raus, Kohle oder COOP Aktien (anteilig) rein!!!
Kommt nix dergleichen, MÜSSEN ?WIR? ab April was tun!!!
Aber ich lese es schon : Nein, wir machen nichts, wir warten, das kann Jahre dauern, FDIC, LIBOR usw.!
So langsam kommt mir das als Hin Haltetaktik vor!

Das alles, nur meine persönliche Meinung?

Wir werden sehen, aber den Ball nicht aus den Augen lassen!

 

20.01.22 14:58
4

605 Postings, 4594 Tage Godssunzu #11042

Dazu kann ich nur den Kopf schütteln, bereits beim Abschicken meines beitrags wusste ich, dass du genau dort einhaken wirst.
Natürlich geht es in einem Forum darum durch einen Diskurs die Konversation und dadurch eventuelle Bildung am Laufen zu halten. Bildung daher, weil jeder einen Teil Wissen oder Erfahrung mit einbringt.

Schreiber wie du vergessen oft, dass es sich hier um ein Forum handelt wo keine Experten schreiben sondern Privatpersonen, in deren Freizeit, die Spaß am Investieren haben und hier im Forum sich austauschen wollen. Keiner (vorallem nicht Union) hat jemals Anspruch erhoben Experte zu sein oder, dass das geschriebene Richtigkeit hat...!
Das darf man nie vergessen.

Aber ich finde es super, dass du es scheinbar begriffen hast und nun dein Schicksal selbst in die Hand nimmst, wie wir es alle tun sollten. Wer Texte aus Foren als Wahrheiten nimmt... dem kann man nicht mehr helfen!

Beispiel?
Ich bin selbst Experte in der Baubranche und muss ab und an DInge in Fachliteratur nachschlagen. Dabei kann es auch mal passieren, dass ich google und dann in einem Technikforum lande... Meine Güte schreiben die Leute da teilweise falsche Dinge, aber Sie versuchen sich wenigstens gegenseitig zu helfen! Das ist was zählt!

Würde mich freuen wenn du ANtwort bekommst von der Xchanging Bank.

Gruß Godssun  

20.01.22 15:30
4

1060 Postings, 4035 Tage sonifarisBommm

Was labern Sie  da, haben Sie , die Berichte gelesen? Es gibt auch den LINK, der ist fast dokumentiert.
Oder schreiben Sie einfach drauflos, ohne zu lesen?
Ich habe fast das gesamte Gerichtsverfahren verfolgt, und was LG auf IHUB veröffentlicht hat, gibt fast alles wortwörtlich wieder.
Vor zwei Monaten habe ich auch Rosens Passage über die äußeren Werte gepostet (die da sind und von niemandem berührt werden können und auch nicht berührt werden).
Ich verstehe nicht, was Sie mit LG meinen.
Ich bin den Männern von IHUB dankbar, nur durch sie kann man hier in Europa etwas erfahren, denn hier in Europa leben wir hinter dem Mond!
##################################################
Natürlich hat jeder von uns seinen eigenen Willen und das Recht, so zu denken, wie er oder sie möchte.
Mit freundlichen Grüßen  

20.01.22 15:40

6638 Postings, 4403 Tage odin10deLG ist Large Green

20.01.22 17:10
4

11568 Postings, 4090 Tage ranger100Dies und das...

@crank: Ich habe auch noch Escrows bei comdirect. Allerdings ist mir von einer Umbuchung bisher nichts bekannt. Bislang stehen die Escrows da wie sie immer standen...

@cubber: Ehrlich gesagt finde ich es schon ziemlich dreist was Du hier so schreibst. Falls Du es noch nicht mitbekommen hast: Alle meine Schilderungen der letzten Tage entsprechen den Tatsachen und ich maße mir auch kein Urteil über den Wert eines Menschen an:
https://www.ariva.de/forum/...wamu-wmih-461347?page=3431#jumppos85794

@union: Ich respektiere zwar Deine Sicht der Dinge was die Escrows angeht, allerdings kann ich weder Deiner Beweisführung (die im wesentlichen auf den Schlußfolgerung eines in meinen Augen zweifelhaften IHUB Protagonisten beruhen) folgen noch ziehe ich die gleichen Schlußfolgerungen wie Du. Die Frage ist allerdings wie lange Du noch daran festhalten willst wenn sich deine Sicht der Dinge nicht bestätigen wird. Endlos ?
Jedenfalls habe ich durchaus auch deine vorsichtige Distanzierung von der absoluten Gewissheit früherer Tage bemerkt.

@inerd
Es gibt auch User die zu sachlichen Diskussionen fähig sind. Wenn du also eine sinnvolle Information beisteuern kannst. Nur her damit...

 

20.01.22 22:35

1060 Postings, 4035 Tage sonifarisLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.01.22 12:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

20.01.22 22:44

1060 Postings, 4035 Tage sonifarisTja nun was kann es sein?

sonifaris: Tja da ist was, aber w......

DER MARKT HAT IMMER RECHT GEHABT UND HAT ESWEITERHIN IMMER NOCH RECHT.
UNTER DEN TRÜMMERN DER WMI/WAMB-INSOLVENZ / REORGANISATION ,VERBIRGT SICH ETWAS SEHR SCHWERES ;DAS SVOR UNSEREN AUGENIMMERNOCH VERBORGEN GEHALT WIRD.
ABER ICH DENKE, WIR TREUHÄNDER WISSEN, WAS VERSTECKT IST.
Alle schreien in den Wind, dass die Coop-Bewertung zwischen $60 und $200 liegt, aber sie kommen nicht über $50 hinaus.
Was ich über den CEO und CO denke, habe ich schon ein paar Mal gesagt, ich werde es nicht wiederholen, um jww nicht zu verärgern, armer Kerl, ich habe auf IHUB gelesen, dass er  wirklich Bemüht  ist , den Preis nach oben zu schieben ; SENE RECHT NATÜRLICH
 

21.01.22 12:14
1

6638 Postings, 4403 Tage odin10deShortzahlen

 
Angehängte Grafik:
snip_20220121121242.png (verkleinert auf 83%) vergrößern
snip_20220121121242.png

21.01.22 12:58
1

1060 Postings, 4035 Tage sonifarisodin 10de ach was

die shortzahlen ,sind sogar  gefallen, gefallen um mindestens 1 Million.
Dies bedeutet, dass zur gleichen Zeit, die shortis gekauft haben, um glatt zu stellen, stell dir vor, wenn sie nicht glattgestellt hätten , wo die coop geschlossen hätte.
Nein, nein, irgendetwas geht vor sich, das wir nicht kennen, aber wir hoffen zu erraten, was es sein könnte (ESCROW)?  

21.01.22 13:08
2

226 Postings, 4216 Tage sisipepsiMOR 3 aus FEBRUAR 2012

Verjährungsfrist 10 Jahre!!!

nicht mehr lange....

am 20.03.2022 verjähren alle Ansprüche :-)

dann wird der Disputed Claims Reserve wieder frei...

mal schauen was danach passiert, wenn nicht Rosie wieder mit dem 20 MRD Marta Claim kommt:-)
 

21.01.22 13:38
1

1060 Postings, 4035 Tage sonifarisTja

Ja, das Verfahren könnte in sehr begründeten und wichtigen Punkten wieder aufgenommen werden, wie MW bestätigt und bescheinigt hat.
Dies wäre jedoch möglich, wenn Tatsachen entdeckt würden, die sich ereignet haben und bisher nicht bekannt waren, und wenn diese Tatsachen wirklich stimmig wären.
ABER NICHT VON ROSEN, (er hat fertig )  

21.01.22 21:12

114 Postings, 425 Tage lesezirkelszahlen über zahlen...

ich hab jetzt schon mehrfach von diesen ominösen 780$ / P gelesen... ist das eine theoretische Zahl oder basiert diese auf fundierten Aussagen?  

21.01.22 22:10

3814 Postings, 4036 Tage zocki55Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 22.01.22 13:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

21.01.22 22:12

114 Postings, 425 Tage lesezirkelszocki55

ähm gehts noch....nur weil ich erst 2020 angemeldet bin, heißt das ja nicht, dass ich das nicht seit jahren verfolge. mal mehr oder weniger.
Die Frage ist doch kommt diese Summe, oder nicht?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
441 | 442 | 443 | 443   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln