finanzen.net

Baidu Chinas Suchmaschine WKN: A0F5DE

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 16.10.19 01:29
eröffnet am: 07.12.09 10:47 von: petruss Anzahl Beiträge: 215
neuester Beitrag: 16.10.19 01:29 von: Gaz20E Leser gesamt: 79609
davon Heute: 91
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

07.12.09 10:47
4

8889 Postings, 4869 Tage petrussBaidu Chinas Suchmaschine WKN: A0F5DE

Baidu.com ist die führende chinesischsprachige Suchmaschine und gehört zu den vier meistbesuchten Webseiten der Welt. Auf dem chinesischen Online-Markt hat Baidu einen Anteil von 74,5 Prozent. Google landet mit 14,3 Prozent weit abgeschlagen auf Platz zwei (Quelle: CNNIC Search Engine Market Survey 2007).  Auch Chinas Online-Markt gilt nach den USA bereits als der zweitgrößte der Welt. Aber im bevölkerungsreichsten Land der Erde sind die 253 Millionen Internetnutzer immer noch wenig, nämlich gerade mal 19 Prozent der Bevölkerung. Auf dem Land, wo die Mehrheit der 1,3 Milliarden Chinesen lebt, spielt das Internet nur eine geringe Rolle. Während in Peking nach Angaben der CNNIC bereits knapp die Hälfte der Bürger das Internet nutzt, sind es in der südwestchinesischen Provinz Guizhou gerade einmal 6 Prozent der Bevölkerung. Doch dort, wo es Internet-Verbindungen gibt, sind sie in der Regel schnell und gut. Immer mehr Surfer nutzen Breitbandnetze – Ende 2007 waren es bereits über 75 Prozent aller Internetnutzer.  Die wachsende Online-Community in China ist zudem jung – über 70 Prozent sind unter 30 – und mit den neuen Informationstechnologien aufgewachsen. Kein Wunder also, dass das Internet in dieser Altergruppe bereits als Hauptinformationsmedium gilt, weit vor dem staatlich kontrollierten Fernsehen und den Tageszeitungen. Allerdings suchen chinesische Internetsurfer nicht in erster Linie Informationen. "Die meisten sind ledig und Einzelkinder; sie wollen vor allem Unterhaltung", sagt Richard Ji, Internet-Analyst bei Morgan Stanley.  Trotzdem hat der kommunistische Einparteienstaat das weltweit ausgeklügelste System der Internet-Zensur entwickelt. Schätzungsweise 30.000 bis 50.000 Cyber-Polizisten kontrollieren und blockieren Internetseiten, Chatrooms, Blogs und E-Mails. Gefiltert und zensiert wird das Internet nach Einschätzung von Experten auf allen Ebenen, sowohl im Hardware- als auch im Softwarebereich. Dabei baut die Regierung auch auf die Kooperation und Technologie von internationalen Unternehmen wie Yahoo, Google, Microsoft, Cisco Systems – und selbstverständlich Baidu.  Chinas Netz-Infrastruktur untersteht dem Ministerium für Informationsindustrie (MII). Dort hat man zehn Provider lizenziert, die über Zugang zu den internationalen Backbone-Netzen verfügen. Erst über diese Verbindungen erhalten chinesische Internetnutzer Zugriff auf ausländische Webseiten. Bereits auf diesem Level haben die Chinesen Zensurmaßnahmen eingebaut. Die Router beispielsweise, die Cisco an China verkauft hat, sollen nach Angaben des portugiesischen Festnetzbetreibers ONI Telecom über komplexe Filtermöglichkeiten verfügen. In einem zweiten Zensur-Schritt werden aber auch Service- und Content-Anbieter gezwungen, ihre Dienste und Webseiten "sauber" zu halten. Anbieter machen sich strafbar, wenn sie verbotene Inhalte auf Webseiten, in Chatrooms oder Blogs zulassen.  Marktführer Baidu steht als einheimisches Unternehmen international weniger in der Kritik als global agierende Player wie Yahoo, Google oder Cisco, ist aber logischerweise das wichtigste Werkzeug der Zensur-Behörden. 1999 gründeten der Informatiker Robin Li und der Biochemiker Eric Xu die Suchmaschine in einem Pekinger Hotelzimmer. Sie hatten ein Startkapital von 1,2 Millionen US-Dollar aufgebracht – das Geld stammte von zwei Beteiligungsgesellschaften aus dem Silicon Valley. Die Suchmaschine sah beim Start 2001 fast wie Google aus. Der Name Baidu geht auf ein Gedicht aus der Song-Dynastie (10. bis 13. Jahrhundert) zurück. Wörtlich übersetzt heißt Baidu "Hunderte Male" und soll nach Angaben des Unternehmens die unablässige Suche nach Perfektion ausdrücken.  Das Jahr 2005 markiert den Durchbruch für die Entwicklung des Internets in China, und damit auch für die führende Suchmaschine: Google beteiligt sich, wenig später folgt der Börsengang in New York. Innerhalb kurzer Zeit erreicht das Unternehmen einen Marktwert von acht Milliarden US-Dollar. 2006 steigt Google wieder aus, um unter eigenem Namen in China Fuß zu fassen. Eine Strategie, um Baidu einzuholen, ist aber nicht erkennbar. Baidu Börsenwert lag Anfang 2008 bei 8 Milliarden US Dollar.  Baidu wächst dynamisch in alle Richtungen. Neben der Suchmaschine bietet Baidu andere Dienstleistungen an, darunter Diskussionsforen, äußerst umstrittene MP3- und Video-Suchfunktionen, eine Blogging-Seite sowie eine Enzyklopädie ähnlich der Wikipedia. Im September 2007 ging Baidu TV online, eine Partnerschaft mit dem chinesischen Videowerbungs-Unternehmen "Ads it! Media Corporation". "Baidu Finance", ein mit "Google Finance" vergleichbares Angebot, bietet seit November 2007 Informationen zu Aktienkursen, Fonds, Unternehmensdaten und -nachrichten. Im Dezember 2007 schloss Baidu einen Vertrag mit Mozilla, um künftig Suchwerkzeuge in die chinesische Version des Firefox-Browsers zu integrieren. Im März 2008 kam die Beta-Version eines Instant-Messenger-Dienstes hinzu. Im März 2008 startete Baidu einen kostenpflichtigen Telefondienst, bei dem Kunden eine Frage stellen können und die Antwort per SMS erhalten.  Einen ersten Schritt der Expansion in neue Märkte vollzog Baidu, als die Suchmaschine im Frühjahr 2007 eine japanische Version launchte. Langfristig soll der gesamte asiatische Raum, später Europa und USA folgen.  Baidus Marktstrategien sind wiederholt in die Kritik geraten. Während Google und Yahoo beispielsweise Suchergebnisse und bezahlte Anzeigen ("Sponsored Links") relativ deutlich trennen, wurden bei Baidu die bezahlten Links zeitweise als Teil der Suchergebnisse angezeigt.  Ende 2007 wies ein Berufungsgericht in Peking die Sammelklage mehrerer Plattenfirmen gegen Baidu ab. EMI, Sony BMG, Universal Music, Warner Music und andere Labels hatten 2005 den Suchdienst beschuldigt, mit dem Angebot kostenloser Musikdateien gegen das Copyright verstoßen zu haben und forderten außer Schadensersatz eine öffentliche Entschuldigung. Im Februar 2008 reichte auch die chinesische Musikindustrie eine Klage gegen Baidu ein. Der Vorwurf: Copyright-Verletzung im Zusammenhang mit MP3-Downloads. Weitere Klagen folgten

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
189 Postings ausgeblendet.

06.08.19 09:36

458 Postings, 231 Tage TiberianSun100 $ Marke - ich riskiere mal eine kleine Posi.

Bin mal zu 88,80? rein...
Viel Glück allen Investierten.
Kann natürlich noch Richtung 80$ marschieren.  

06.08.19 10:06
1

1161 Postings, 2714 Tage klaus_2233ja, der Wert..

. wird mit Sicherheit noch ein heißer Ritt die nächsten Wochen ABER auf lange sicht (1-2 Jahre oder mehr noch besser) denke ich mal das es gut performen wird  

10.08.19 09:34
2

255 Postings, 235 Tage DödelupZahlen am 19.8.

Baidu hat extrem viel investiert. Sie sind nach wie vor DIE Suchmaschine in China. Größter Anteilseigner an IQIYI und CTRIP. Hinzu gehören sie global betrachtet zu den führenden Playern auf den Gebieten AI und autonomes Fahren.

BEIJING, July 29, 2019 /PRNewswire/ -- Baidu, Inc. (Nasdaq: BIDU), the leading Chinese language Internet search provider, today announced that it will report its financial results for the second quarter ended June 30, 2019, after the U.S. market closes on August 19, 2019. Baidu's management will hold an earnings conference call at 9:15 PM on August 19, 2019, U.S. Eastern Time (9:15 AM on August 20, 2019, Beijing Time).  

12.08.19 22:30

2675 Postings, 715 Tage KörnigWow geht das runter! Das nenne ich

mal übertrieben! Bei 100 US $ war doch schon ein antizyklisches Kaufsignal. Habe gedacht das der Kurs da dreht. Zum Glück bin ich nicht eingestiegen  

19.08.19 22:42
3

262 Postings, 1186 Tage Laplace1Q2 Zahlen

"Baidu.com (NASDAQ: BIDU) reported Q2 EPS of $1.47, $0.60 better than the analyst estimate of $0.87. Revenue for the quarter came in at $3.85 billion versus the consensus estimate of $3.66 billion.

"Our focus on strengthening Baidu's mobile ecosystem through knowledge-based content, BJH accounts, smart mini programs and managed pages on Baidu's platform is translating into better user experience, stronger traffic growth, and, we believe, ultimately higher conversion for our customers. In June, Baidu App DAUs reached 188 million, up 27% year over year, in-app search queries grew over 20% year over year and smart mini program MAUs reached 270 million, up 49% sequentially," said Robin Li, Baidu co-founder and CEO. "On Baidu's AI businesses, DuerOS voice assistant continues to experience strong momentum with installed base surpassing 400 million devices, up 4.5 fold year over year, and monthly voice queries surpassing 3.6 billion, up 7.5 fold year over year, in June. As mobile internet penetration in China slows, we are excited about the huge opportunity to provide content and service providers a cross-platform distribution channel beyond mobile, into smart homes and automobiles."

"Baidu delivered a solid second quarter with revenues reaching RMB 26.3 billion, growing 9% sequentially, and Baidu Core revenues growing 12% sequentially, despite the weak macro environment, our self-directed healthcare initiative, industry-specific policy changes and large influx of ad inventory." said Herman Yu, Baidu CFO. "With Baidu traffic growing robustly and our mobile ecosystem continuing to expand, we are in a good position to focus on capitalizing monetization and ROI improvement opportunities to deliver shareholder value."

GUIDANCE:

For the third quarter of 2019, Baidu expects revenues to be between RMB 26.9 billion ($3.84 billion[3]) and RMB 28.5 billion ($4.07 billion), representing -5% to 1% increase year over year, or -1% to 5% increase year over year, excluding revenues from announced divestures, and 2% to 8% increase quarter over quarter. Previously announced divestures, which were consummated in 2018, generated approximately RMB 1.0 billion revenue in the third quarter of 2018. This forecast reflects Baidu's current and preliminary view, which is subject to substantial uncertainty."

Source: https://www.streetinsider.com/Earnings/...Q2+EPS+by+60c/15833865.html

Das liest sich doch alles recht gut. Habe mir vor ein paar Tagen mal eine Erstposition aufgebaut. Langfristig hoffe ich, dass Baidu wieder den Weg nach oben findet, trotz temporärer Schwächephase.  

20.08.19 15:35
1

928 Postings, 1621 Tage phre22Nach den Zahlen

gibt es von MVI ein tolles Update inkl. Unternehmensvorstellung für alle die investieren möchten :-)

https://modernvalueinvesting.de/...ackrock-airbus-tecent-news-update/

 

05.09.19 22:04
1

331 Postings, 622 Tage Gaz20EEinstieg heute

zu 105 USD. Bei der aktuellen US Börse sollten auch die Asiaten bald nachziehen. Sofern der DT nichts twittert...  

06.09.19 14:12

458 Postings, 231 Tage TiberianSunBin auch mal mit einer ersten Position

on board.
Denke langsam sollte die Schwächephase vorbei sein.
Baidu ist meiner Meinnung nach top aufgestellt in einem großen Wachstumsmarkt.
Wenn der Handelskonflikt irgendwann beigelegt wird, sollten auch wieder deutlich mehr chinesische Firmen bereit sein in Anzeigen zu schalten. Und Baidu ist nunmal mit Abstand Nr. 1 bei den Suchmaschinen.

Darüber hinaus natürlich ohnehin sehr aktiv in vielen Bereichen KI, Internet, autonomes Fahren etc.
Alles sehr zukunftsorientiert.
Gefällt mir alles sehr gut und ich denke aktuell sind gute Einstiegschancen geboten.  

12.09.19 15:32

928 Postings, 1621 Tage phre22Wir haben

Baidu für euch Analysiert und versorgen euch mit regelmäßigen Updates! Kostenlos :-)


Artikel: https://modernvalueinvesting.de/...ncent-starbuck-kuka-irobot-update/


Update:
https://youtu.be/4R5gEn1ClO8

Vorstellung: https://youtu.be/i_R6bkumurk

 

14.09.19 13:50
1

255 Postings, 235 Tage Dödelup#199

laaaaangweilig.  

16.09.19 19:36

331 Postings, 622 Tage Gaz20EWann tut sich denn

hier mal wieder was? Der Aktienkurs ist auf dem Niveau von 2011. Aber wenn man sich den Chart anschaut ist Baidu doch ziemlich volatil. Wenn es hier aufwärts geht, dann wahrscheinöich extrem schnell. 200 sollte kein zu ambitioniertes Kursziel sein.  

16.09.19 20:21
1

255 Postings, 235 Tage Dödelupwarte die nächsten Zahlen ab

Ich gehe davon aus, dass dann auch die Zoll-Streiterein vorbei sein werden.
Denn dann wird Trump sein Geld mit Rüstung verdienen.
Die Saudis verballern in Kürze ihre Waffen, die sie für 350 Mrd. von USA gekauft haben.
Trump verkauft anschließend neue. Da ist mehr Potential drin als im Handelsstreit.
- Das war jetzt zynisch. Aber so ist es doch. Die USA wollen den Krieg, bald werden sie ihn haben. Die Geschichte wiederholt sich alle paar Jahre.  

17.09.19 00:56

331 Postings, 622 Tage Gaz20EGlaube nicht

dass Trump Krieg will.  Das wird sich wieder beruhigen und Öl wieder zurück auf 55 gehen. Das Ganze ist doch Fake. Wären tatsächlich die Iraner schuld hätten die Amis längst losgelegt. Mit China wird man sich arrangieren müssen. Mit einem geschwächten China kommt es sonst weltweit unweigerlich zum Crash. Das wollen doch wohl die Amis am wenigsten. Deren Fallhöhe ist am grössten bei den Billionenbewertungen  

17.09.19 07:05

255 Postings, 235 Tage DödelupOh doch.

Die Amis wollen den Krieg. Sie brauchen den Krieg sogar.
Alles ist schon vor Jahren in Gang gesetzt worden.
Und jetzt wird mit Geheimdienst-Operationen nachgeholfen.
Der Rest der Welt ist nicht mal empört.
Denn der Rest der Welt profitiert von Kriegen genauso.
Perverse Welt.  

17.09.19 17:04

331 Postings, 622 Tage Gaz20EMan sollte mal

eine Ökobilanz eines solchen Krieges erstellen wie sie die ganzen Jahrzehnte jetzt im nahen Osten waren. Da könnten die rostigsten Diesel sicher Millionen Jahre über die Strassen fahren weltweit. Und wem man die Rechnung vorlegen sollte ist auch klar. Unter Trump und jetzt ohne Bolton, Comey, McCain und Konsorten glaube ich aber nicht an Krieg. Die übelsten Hardliner/Falken sind fired oder anderweitig weg. Ich denke eher er will den Dow auf 30000 hieven oder höher. Und wr wird sich mit den Chinesen einigen müssen. Das geht anders tatsächlich nicht gut aus für die Welt.  

26.09.19 05:03

331 Postings, 622 Tage Gaz20EErster grüner Tag

seit meinem Einstieg. Schon bitter wie schnell es hier 15 % runter ging nochmal. Kennt jemand den Grund für die +5 % gestern? Zum Handelskonflikt hört man ja aktuell nicht viel. Bis zu den Q3 Zahlen wird es ja noch dauern. Vllt gibt das weiteren Aufschwung  

26.09.19 10:31
1

259 Postings, 3505 Tage JuglansLizenz für Auto-Busse

26.09.19 22:16
1

331 Postings, 622 Tage Gaz20ESehr gut - hier laufen die

guten News zusammen
-autonomes Fahren geht an den Start
-Mrd Einnahme durch Anteilsverkauf
Trump mit Andeutungen zur Beilegung des Handelskonfliktes

So kann es weitergehen. Mein Minus hier auf minus 5 % verringert.  

27.09.19 12:01

259 Postings, 3505 Tage Juglansoder das hier:

27.09.19 23:17

331 Postings, 622 Tage Gaz20EJetzt die schlechten news

Was erzählen die Amis da von Verbot chines. Firmen an US Börsen? Baidu ist ein ADR. Was wird damit wenn die Knallköpfe ernst machen?  

03.10.19 00:22

331 Postings, 622 Tage Gaz20EAn so einem miesen Tag

hat sich Baidu erstaunlich gut gehalten.  

06.10.19 14:10

928 Postings, 1621 Tage phre22Wir haben ein neues Update

zu baidu - kostenlos aber nicht umsonst :-)

Artikel: https://modernvalueinvesting.de/...on-pacific-baidu-blackrock-update/

 

10.10.19 22:11

331 Postings, 622 Tage Gaz20E4 % nicht schlecht

Hat hier jemand noch Baidu Aktien und ist im Plus damit? Wenn sich bei den Handelsgesprächen was tut sollte hier eigentlich ein schneller Sprung über die 120 Usd drin sein. Hier hilft nur Geduld und Aussitzen. Das Unternehmen ist doch das beste mit was man finden kann. Man muss sich mal vorstellen - Apple ist mit dem 30 fachen bewertet. Eine 3 Produkteklitsche.  

14.10.19 07:45

4 Postings, 166 Tage Zukunft2030Baidu

mit 27% Minus, leider.
Sehe es als langfristige Anlage, daher kann ich es verkraften. Bin auch von Baidu überzeugt.  

16.10.19 01:29

331 Postings, 622 Tage Gaz20EMeine Rechnung sieht

aktuell so aus:
Baidu bis -12 % runter jetzt noch -4%
Baidu habe ich seit Umschichtung von Wirecard
Wäre ich da drin geblieben hätte ich noch +4% machen können wäre jetzt aber bei -27 %. Es hätte also schlimmer kommen können.
Wobei es jetzt schon in den Fingern juckt zu WDI zu wechseln wieder. Nur dazu sollte Baidu erstmal noch die 120 USD ansteuern und WDI vllt noch eine Etage tiefer stehen. Die Börse ist aber kein Wunschkonzert. Mal sehen was sich mit China-USA noch tut. Trump will Erfolge feiern. Naja eigentlich will er nur sich feiern.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
SAP SE716460
Infineon AG623100